Dr. Bronner’s ist so eine Marke, die ich wahnsinnig toll finde, sie mir aber einfach zu teuer ist. Somit war ich sehr erfreut, als ich herausfand, dass mein kanadischer Mitbewohner nur diese Seife benutzt und sie auch ganz normal als WG-Handseife im Badezimmer stehen hat. Er hat die Tea Tree (also Teebaum) Version, die ich noch nicht kannte – ich hatte mal die Lavendelversion, die ich zum Pinselwaschen benutzte und abgöttisch liebte!

Dr. Bronners Magic Soap Tea TreeEr benutzt sie sowohl zum Duschen als auch zum Händewaschen etc und ich nutze sie nun ebenfalls zum Händewaschen, nachdem mir das ausdrücklich angeboten wurde („ist doch in den Nebenkosten mit drin“..ahja, man lernt nie aus *g*). Die Seife schäumt schön auf und der Teebaumgeruch ist enorm dominant. Nutzt man sie, riecht sofort das Badezimmer frisch danach und auch an den Händen bleibt der Geruch einige Zeit hängen. Finde ich durchaus belebend, als Duschgel wäre das aber nix für mich. Teebaumgeruch ist nicht unbedingt mein favorisierter Duft, mal sehen, ob er beim nächsten Mal eine andere Version kauft oder das seine „go to“-Seife ist. Die Hände fühlen sich nach dem Waschen sehr gut gepflegt und weich an, ich greife danach eigentlich nie zur Handcreme, was sehr positiv ist! Kennt man ja eigentlich eher umgekehrt, dass die Seife die Haut austrocknet.

Dr. Bronner’s ist übrigens die meistverkaufte reine Naturseife in Nordamerika und in wirklich jeder Drogerie und jedem Supermarkt in einer großen Auswahl zu finden (nicht wie bei uns, wo sie doch eher etwas besonderes ist). Schön finde ich, dass es seit 150 Jahren und noch immer ein Familienunternehmen ist und sie die „1 to 5 Rule“ haben, die besagt, dass der leitende Geschäftsführer maximal das Fünffache des am schlecht bezahltesten Arbeiters verdienen darf. Sympathisch, oder? Gewinne des Unternehmens werden in Projekte zum fairen und bewussten Handel gesteckt und je mehr ich über das Unternehmen lese, umso unterstützenswerter klingt es und ich sollte die paar Euro mehr vielleicht doch ab und an mal investieren. Da sie (noch) keinen Onlineshop haben, verlinke ich euch eine Liste mit Geschäften in Deutschland, die die Marke führen.

Neben den flüssigen Seifen in den Sorten Mandel, Neutral-Mild, Zitrus Orange, Eukalyptus, Lavendel, Pfefferminz, Rose und Teebaum, hat Dr. Bronner’s noch feste Seife, Lotions, Lippen- und Körperbalsams im Sortiment, was mir komplett unbekannt war. Da man hier in den Geschäften leider nie Tester hat, werde ich mich hier wohl nach und nach mal durch die Produktkategorien testen, besonders spannend finde ich den Körperbalsam Orange Lavendel (wohl wie eine Bodybutter) und den Lippenbalsam in Orange Ingwer. Sehr spannend klingende Kombinationen, die eine eher zum Entspannen und die andere zur scharfen Erfrischung zwischendurch.

Benutzt ihr Produkte von Dr. Bronner’s? Die Magic Soap war vor Ewigkeiten mal in einer Douglasbox vorhanden und ging dann durch einige Blogs, seitdem habe ich aber eher wenig von der Marke gelesen. Was schade ist, denn die Produkte klingen durchweg spannend und ach, wären sie nicht so teuer, hätte ich wohl schon richtig zugeschlagen. So muss es aber gesittet peu à peu gehen, damit mein Geldbeutel nicht gleich kollabiert (habe ich schon erwähnt, wie teuer alles in Vancouver ist *g*).

1 Comment on [Beauty] Dr. Bronner’s Magic Soap in der Sorte Teebaum

  1. Ich kenne die Marke gar nicht, aber sie hört sich sympathisch an. Ich kann sie aber höchstens im Internet bestellen in meinem Bundesland gibts es keinen einzigen Shop mit der Marke. Wie teuer sind die Seifen denn so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.