Ich bin gelangweilt! Nach fast drei Monaten mit den immergleichen Klamotten und nur sieben Nagellacken ist ein richtiger Alltagstrott eingekehrt und obwohl ich meine Sachen eigentlich alle mag, habe ich sie richtig satt. Auch wenn ich es nicht ändern kann, musste ich das mal sagen 😉 Immerhin gibt es in Vancouver genug Läden, wo ich mich in den Umkleiden austoben kann..bei den Nägeln wird das schon schwieriger, hier gibt es auch kaum Tester, so dass ich einfach mal drauflos pinseln könnte. Machen wir also das Beste aus der Situation..aber ich freue mich schon sehr, wenn ich wieder aus meinen vollen Schränken auswählen kann!

NOTD Catrice Herome Keine Kombination, die ich sonst tragen würde, aber nur eine Farbe war mir doch zu langweilig und ich habe mich mal an der kanadischen Natur inspiriert. Viel Wald, eine Mischung aus Braun und Grün, was ich nagellacktechnisch spielend umsetzen konnte. Im Hintergrund seht ihr den Cleveland Dam, wo man wunderbar wandern und eine Lachsfarm besuchen kann. Geworden sind es ein schoko-taupiger Lack von Herome (leider steht keine Nummer/Bezeichnung drauf) und mein absoluter Lieblingslack „Be Aztec“ aus einer Catrice LE. Der Lack ist mittlerweile fast leer und so zähflüssig geworden – da ich ihn aber noch nicht aufgeben will, habe ich jetzt etwas Nagellackentferner reingekippt und bin schon auf’s nächste Lackieren gespannt. Funktioniert der Trick wirklich?

Beide Nagellacke sind auch ohne Überlack grandios, hier habe ich sie seit fünf Tagen auf den Nägeln und habe viel im Hostel gearbeitet. Somit gibt es etwas Tipwear, aber das hielt sich wirklich in Grenzen. Seit ich so viel mit Reinigungsmittel/Desinfektionszeug und ständigem Händewaschen konfrontiert bin, brechen mir die Nägel leider lieber gleich ganz ab oder splittern unschön an der Oberfläche. Was freue ich mich schon, wenn ich mich darum nicht mehr kümmern muss und auch nicht ständig nach Handcreme greifen muss.

Kein sonderlich spannendes NOTD, ich weiß, aber nachdem es nun fast drei Monate keines von mir gab, dachte ich mir, es wird Zeit. Ich habe mir vorgenommen, erst mindestens zwei der Nagellacke aufzubrauchen, bevor ich mir hier neue Farben kaufe und oh, das ist echt schwer! Aber nachdem ich sogar meinen Geburtstag (an dem ich mir sonst immer recht viel „gönne“) ohne Nagellackkauf überstanden habe, bin ich guter Dinge 🙂

Was tragt ihr gerade auf den Nägeln? Bestimmt etwas wunderbar frühlingshaftes in Pastellfarben, oder? In diese Richtung habe ich leider nichts eingepackt, ich muss mit rotem und silbernem Lack über die ersten, warmen Tage kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.