Avon ist eine dieser Marken, die ich zwar schon seit Ewigkeiten kenne, aber noch nie im Pflegebereich ausprobiert habe. Meine britische Coworkerin hier fiel fast vom Glauben ab, als ich ihr das erzählte, denn wie sich herausstellte, schwört sie seit Jahren auf Avon. Da es für sie nun zurück nach Hause ging, hat sie mir großzügigerweise ihre Avonsammlung, bestehend aus Hand-, Fuß- und Körperpflege, hinterlassen, durch die ich mich nun munter durchteste. Heute möchte ich euch die Oatmeal Handcreme aus der moisture therapy Reihe vorstellen, welche mich schon nach kurzer Zeit absolut überzeugt hat!

Oatmeal Handcreme Avon

Die Handcreme ist für trockene, juckende Hände geeignet, welche ich zur Zeit etwas habe. Das viele Reisen und Arbeiten mit Farbe bekommt meiner Haut definitiv nicht und sie meckert etwas. Die moisture therapy Reihe ist als Sofort-Hilfe entwickelt und soll die Haut beruhigen und pflegen. Durch die praktische Tube bekommt man eine kleine Menge Produkt, welches gar dezent himmlisch duftet (leider nicht sehr lang anhaltend) und sich gut verteilen lässt. Besonders gut finde ich, dass die Pflege sofort einzieht und keinen fettigen Film auf der Haut hinterlässt. Diesmal kann ich Handcreme sogar beim Autofahren verwenden, was sonst immer ein Balance-Akt ist, aber hier zieht sie einfach direkt ein und fertig!

Die Pflegewirkung empfinde ich als phänomenal, nach nur wenigen Anwendungen sind meine Hände wieder samtig-weich, haben keine rauen, trockenen Stellen mehr und sehen nicht so zerknittert aus! Diesen Effekt bekomme ich normalerweise nur, wenn ich mit dick eingecremten Händen in Handschuhen schlafe. Hier braucht es nur 2-3 Mal Creme am Tag und alles ist gut. Für den Winter kann ich mir diese Creme perfekt vorstellen, da sie eine enorm reichhaltige, lange Wirkung hat, aber ohne all die negativen Effekte.

Im deutschen Onlineshop von Avon (bzw der Seite, wo man die Produkte ansehen, aber nicht bestellen kann, da man dies über einen Berater tun muss..ich werde gerade daran erinnert, warum ich nie etwas von der Marke ausprobiert habe *g*) finde ich die Creme leider nicht, es gibt aber viele andere Sorten, welche 5€ auf 100ml kosten. Definitiv nicht die günstigste Creme, aber eben enorm überzeugend in ihrer Wirkung.

Habt ihr eine Avon-Beraterin und kauft regelmäßig dort ein? Wie läuft das denn genau ab? Ich fühle mich gerade etwas unwissend *g* Soweit ich weiß, kann man die Sachen hier in Kanada einfach in der Drogerie kaufen, das werde ich vorm Abflug checken und mich gegebenenfalls mit noch 2-3 Tuben eindecken..denn winter is coming! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.