Bei meinem Deutschlandurlaub musste ich natürlich auch an meinem liebsten öffentlichen Bücherschrank vorbeigehen. Dieses Mal war ich auf der Suche nach einem leichten, unterhaltsamen Buch für meinen Rückflug und dachte mir, dass Society Girls von Plum Sykes dafür doch ganz passend wäre. Im Endeffekt hatte ich aber dann doch so viele andere Sachen zu lesen, dass ich gar nicht dazu kam und es mir jetzt in Montreal im Park damit gemütlich gemacht habe. Seht ihr auf dem Bild meinen flauschigen Freund?

Society Girls Plum Sykes

Worum geht’s Das Buch spielt in New York und dreht sich um das Thema Liebe. Wir haben frischverheiratete Ehefrauen, die ihrem Mann eine Affäre andichten, frisch geschiedene und betrogene Frauen, den typischen schwulen, besten Inneneinrichter-Freund und die New Yorker High Society, in der man immer sein Gesicht wahren muss. So lebt man zwischen glamourösen Reisen und sozial wichtigen Events daher und richtet seine Wohnung ein, wenn man keine andere Ablenkung mehr weiß.

Wie ist’s Plum Sykes wird für ihren ironischen Blick auf diese Gesellschaftsgruppe gelobt, aber ganz ehrlich, ich fand das Buch einfach nur langweilig und flach. Wenn man Gossip Girl gesehen hat, kennt man all die beschriebenen Situationen schon mehrfach und die Stories waren auch alle vorhersehbar. Die Charaktere werden nicht vertiefend beschrieben, man hat keinerlei Empathie und ach, ich habe mich gequält! Es passiert so wenig, man hangelt sich durch langweilige Babyparties und Shoperöffnungen, hofft jedes Mal, dass vielleicht etwas passiert, aber nein. Das Ende wird dann so an den Haaren herbeigezogen, ich wollte gar nicht weiterlesen..

Ich kann nach der Lektüre so gar nicht verstehen, wieso Plum Sykes mit ihrem Vorgängerbuch Park Avenue Prinzessinnen so erfolgreich in den USA war. Entweder war dieses um Welten besser von der Story oder ich bin absolut nicht die Zielgruppe. Chick-Lit (nicht abwertend gemeint) ist sowieso eher weniger meins, aber dieses Buch war echt nur Zeitverschwendung, da ich nichts davon mitnehmen werde, außer der Tatsache, die weiteren Bücher der Autorin erstmal zu meiden *g* Kennt ihr das Buch oder den viel gehypten Vorgänger? Wie hat es euch gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.