Die letzten drei Samstage überreichte mir die liebe Postbotin jeweils einen riiiiesigen Karton und hatte dabei ein dickes Grinsen auf dem Gesicht. Sie dachte nämlich, dass ich wohl einen heimlichen Verehrer habe, der mir wöchentlich blumige Grüße sendet – als ich ihr sagte, dass das ein Abo ist, welches ich ausprobiere, musste sie auch erst einmal gut lachen, aber hey, selbst ist die Frau! Bei Bloomy Days kann man sich diverse Blumenabos aussuchen – ihr entscheidet, in welchem Rhythmus (wöchentlich, zweiwöchentlich, monatlich) euch die Blumen zugeschickt werden und auch, was für einen Strauß ihr haben mögt. Ich entschied mich für den wöchentlichen Service und wählte Samstag als Liefertag, da ich meistens vormittags zuhause bin und die Blumen in Empfang nehmen konnte. Um die Qual der Wahl zu umgehen, ob es kurz- oder langstielige Blumen sein sollten, wählte ich den Überraschungsmodus und bekam eine bunte Mischung zugeschickt!

Bloomy Days Bloomy DaysBloomy DaysBloomy Days

Die Blumen kommen direkt vom Feld und sind somit viel frischer als im Laden (im Durchschnitt fünf Tage). Das merkt man definitiv an der Haltbarkeit, ich habe nicht erwartet, dass mein Strauß noch schön ist, wenn der nächste kommt, aber wir hatten hier mittlerweile sogar Vasennotstand, da jeder Strauß über 9 Tage hielt. Verrückt, oder? Hier bin ich von der Qualität wirklich begeistert. Die Blumen werden von Hand geputzt und mit Sorgfalt von einer Floristin zusammengesteckt, deren Namen man auf einer beiliegenden Karte erfährt. Fand ich sehr schön, so bekommt der Strauß eine persönliche Note. Im Karton waren auch noch immer wunderbar gestaltete Bildkarten mit Pflegetipps für und Informationen über die Blumen vorhanden, die einem genau sagten, was man zu tun hat, damit sie besonders lange halten. Da ich diese Tipps angewendet habe, würde ich sagen, dass sie funktionieren 😉 Ihr könnt euch die Blumen von mittwochs bis montags deutschlandweit (versandkostenfrei) zuschicken lassen, lediglich dienstags wird geruht. Sie kommen gut verpackt (und gewässert) in einem Karton mit praktischem Tragegriff, solltet ihr sie noch weiter transportieren wollen.

Bloomy Days Bloomy Days Bloomy Days

Man kann das Abo jederzeit pausieren und ein Strauß im Abo kostet 19,90€. Da kommen keine versteckten Kosten mehr hinzu, es sei denn, ihr wollt die Garantierte Zustellung am Wunschtermin (+14,90€). Meine Blumen kamen auch so am gewünschten Tag, somit würde man diesen Service wohl nur brauchen, wenn man auf Nummer sicher gehen mag. Das Abo gilt auch für Österreich, da brauchen die Blumen meist einen Werktag länger, wenn man es also eilig hat, lieber etwas früher bestellen. Es gibt auch ein Bloomy Lover Prämienprogramm, wo man ab der 4. Lieferung dann jede dritte Lieferung mit exklusiven Geschenken (ich hatte z.b. eine Parfümminiatur von dem Si Signature Rose EdP von Armani) überrascht wird. Natürlich könnt ihr auch einmalig Blumen bei Bloomydays bestellen und habt eine gigantische Auswahl an Sträußen. Neben dem kostenlosen Versand könnt ihr hier auch eine Grußkarte hinzufügen.

Bloomy Days

Bloomy Days

Ich persönlich finde ja Blumen zum Geburtstag schicken toll, da man sich immer etwas besonders fühlt, wenn sich jemand die Mühe macht. Ein Blumenabo kann man natürlich auch verschenken, wenn man mag, ich denke mal an den bald nahenden Muttertag. An meinem Abo hatte nicht nur ich, sondern auch die Briefträgerin (was für Blumen waren es diesmal?), meine Mama und meine Oma Freude. Der Überraschungseffekt und der Geruch, der direkt nach dem Öffnen aus dem Paket kam, haben einfach nur gute Laune gemacht und ach, Samstag war die letzte Zeit definitiv mein Lieblingstag! Lediglich an meinen Blumenarrangierskills muss ich noch arbeiten, das habe ich nicht wirklich gemeistert, wobei ich natürlich immer den Vasen die Schuld gegeben habe 😉

Gutschein Bloomy Days

Solltet ihr Lust haben, das Blumenabo selbst auszuprobieren oder zu verschenken, habe ich hier noch einen 5€-Gutschein für eure erste Bestellung! Ich bin jetzt auf jeden Fall ganz schön angefixt und habe mich etwas an frische Blumen in der Wohnung gewöhnt. Besonders die Hyazinthen waren perfekt für die Osterzeit und haben sooooo gut geduftet und die weißen Tulpen waren einfach so elegant, ich hatte definitiv etwas Kardashian-Vibe in der Wohnung 😉 Wenn ihr euch für Blumen interessiert, ich finde den Bloomy Blog sehr lesenswert, da man dort im Blumenlexikon viel spannendes nachlesen kann und auch die DIYs sind inspirierend. Mal sehen, wie lange ich es jetzt ohne Blumen aushalte!

Wäre so ein Blumenabo (mit Überraschungseffekt?) was für euch oder kauft ihr eure Blumen lieber direkt vom Markt? Der viele Verpackungsmüll (und natürlich den Transport, den man verursacht) sind definitiv etwas, über das ich mir Gedanke mache, aber im Dorfe meiner Eltern bspw hätte ich solche Blumensträuße gar nicht bekommen und hätte ich ein paar Kilometer bis zur nächsten Möglichkeit mit dem Auto fahren dürfen. Und der Überraschungs-Freu-Effekt beim Auspacken wäre auch nicht vorhanden – somit für mich eine tolle März-Erfahrung, die ich hoffentlich in Zukunft mal wieder machen werde. Doof, dass ich gerade erst Geburtstag hatte, sonst hätte ich es mir schenken lassen können 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.