Und es gibt wieder eine neue Tuchmaske, die sich in mein Leben und auch ein ganz klein wenig in mein Herz geschlichen hat. In Bangkok erstand ich diese Grape Bella Maske von der Watson Eigenmarke und hatte nicht sonderlich hohe Erwartungen. Preislich war sie nämlich spottbillig (unter 1€) und optisch hat mich die Verpackung jetzt auch nicht so sehr angemacht. Somit dachte ich mehr, dass ich sie anwende und mir einbilde, dass ich eine Wirkung sehe, aber nicht wirklich einen Unterschied an meinem Hautbild sehe. Weit gefehlt sage ich euch!

Pro Packung bekommt man eine Anwendung und hier tropfte mir schon Flüssigkeit entgegen, als ich die Verpackung nur öffnete. Eine so stark getränkte Gesichtsmaske hatte ich wirklich noch nie, hier habe ich mir noch Hals, Dekollete und den Schulterbereich mit einreiben können. Die ersten Minuten mit Maske im Gesicht konnte ich mich kaum bewegen, da sie eben so flutschig auf mir drauf lag, das wurde zum Glück aber schnell besser. Von der Form her ist sie wie alle bisher ausprobierten (asiatischen) Gesichtsmasken an meiner Nase zu kurz, aber so reibe ich mir die Nasenspitze eben selbst mehrmals ein.

Man soll sie um die 20 Minuten einwirken lassen, ich halte mich aber nie an diese Angaben und lasse die Maske einfach so lange drauf, bis ich entweder keine Geduld mehr habe oder sie antrocknet. Da diese hier selbst nach 45 Minuten keine Austrocknungsanstalten machte, warf ich sie noch immer gut durchtränkt schließlich weg. Einen sonderlichen Geruch hatte sie nicht, ich hatte ja kurz die Hoffnung auf leckeren Traubensaftduft. Während der Anwendung hat die Maske einen kühlenden, sehr angenehmen und entspannenden Effekt, der einen definitiv zur Ruhe kommen lässt.

Die Maske soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und zum Strahlen bringen und das tut sie phänomenal! Direkt nach der Anwendung habe ich die restliche Maske in meine Haut einmassiert und schon direkt da fühlte sich mein Gesicht großartig an. Ganz samtig-weich, keinerlei Rötungen mehr, entspannt und geglättet. Ich würde sogar sagen, dass meine Haut richtig gestrahlt hat, wobei sie am nächsten Morgen sogar noch besser aussah! Trockenheitsfältchen und kleine Linien sind verschwunden, meine Haut sieht prall aus, gesund, nach vielen Litern Wasser, gesunder Ernährung und unsagbar gutem Schlaf! Das Beste daran ist, dass dieses gute Hautgefühl einige Tage trotz diverser externer Stressoren anhält und meine Haut für einige Tage auch so gut aussieht. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass dies die beste Tuchmaske ist, die ich bisher ausprobiert habe. Mittlerweile bereue ich es nicht noch andere Sorten von Watson mitgenommen zu haben und wenn sie eine reinigende Maske haben, muss ich diese definitiv ausprobieren!

Das war mal eine unerwartete Begegnung, habe ich diese Maske doch echt total unterschätzt aufgrund ihrer Optik und des Preises und nur mitgenommen, da ich eben mein Bargeld loswerden wollte. Aber manchmal lernt man, dass es eben doch nur auf die inneren Werte ankommt 😉 Solltet ihr gerade in Thailand unterwegs sein, kann ich euch nur empfehlen, mal bei Watson vorbeizuschauen und euch diese Entdeckung zu schnappen! Ich hoffe ja, dass ich sie mir online irgendwie besorgen kann..was ist eure liebste Tuchmaske? Oder seid ihr mehr Team Creme-Maske und mögt diese Sorten hier so gar nicht?

1 comment on “[Beauty] Grape Bella Face Mask von Watson”

  1. Hallo leona.
    Ich war vor einem halben Jahr in Peking und habe dort auch bei watson eingekauft. Ich hatte mir von diesen gesichtsmasken einen 15er pack gekauft. Auch um wie bei dir noch das letzte Geld loszuwerden und ich benutzte diese seit einigen Monaten schon und ich kann dir nur zustimmen das sie unheimlich angenehm auf der haut sind. Damit rechnet man ja gar nicht.
    P.s. ganz liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.