Vor einigen Wochen habe ich mir mit einem anscheinend viel zu aggressiven Shampoo meine Kopfhaut etwas ruiniert und plötzlich schuppende, juckende und gerötete Stellen bekommen. So eine starke Reaktion hatte ich bisher nur einmal und damals schnell mit dem günstigen Anti-Schuppenshampoo von Balea wieder in den Griff bekommen. Dieses Mal musste ich mich jedoch etwas durch die Drogerie testen, bis ich endlich wieder gesunde und unschuppige Kopfhaut hatte und dachte mir, diese unschöne Erfahrung teile ich mal mit euch. Hier meine drei Kandidaten, die ich ausprobiert habe und was am Ende dann funktioniert hat.

Platz 3: Anti-Schuppen Shampoo von Balea (300ml, 0,50€) Rettete es mir früher die Kopfhaut, brachte mir das Shampoo dieses Mal leider gar nichts. Es ist ohne Silikone, soll sanft zur Haut sein und riecht für ein Schuppenshampoo ganz in Ordnung. Aber leider hatte ich direkt nach dem Haarewaschen überall lose Schuppen im Haar statt dass sie mit dem Wasser rausgespült worden sind. Eine Verbesserung war weder direkt nach dem Waschen noch nach der Verwendung von über zwei Wochen zu sehen. Meine Kopfhaut schuppte unverändert weiter, war gerötet und juckte und somit wurde ich dieses Mal hiermit leider gar nicht glücklich. Also ging es auf zum nächsten Kandidaten, der viele tolle Reviews online hatte.

Platz 2: Planta Clear Anti-Schuppen beruhigendes Shampoo von Elvital (250ml, 3,35€) Es gibt hier drei verschiedene, silikonfreie Sorten, ich entschied mich für die für empfindliche Kopfhaut. Das Shampoo soll Schuppen bis zu 100% mit ätherischen Ölen eliminieren, einen Rückfall-Effekt verhindern und das Haar glänzend und geschmeidig zurücklassen. Geruchstechnisch war es auch hier nicht schlimm, meine Haare sahen danach zwar in den Spitzen gepflegt aus, aber auch an der Kopfhaut veränderte sich nur minimal was. Direkt nach dem Waschen hatte ich noch immer Schuppen im Haar und auf der Kopfhaut, der Juckreiz war allerdings für einige Zeit weniger stark. Einen Verbesserungseffekt sah ich aber auch hier nach zwei Wochen leider gar nicht und somit griff ich dann zu dem bekanntesten Vertreter und was soll ich sagen, er kommt verdient auf’s Treppchen!

Platz 1: Classic Clean von Head & Shoulders (300ml, 2,85€) Zunächst war ich überrascht, dass es günstiger ist. Hätte ich mal vorher geschaut, hätte ich mir das von Elvital wahrscheinlich gespart, ich hatte nur irgendwie auf dem Schirm, dass Head & Shoulders sehr teuer ist. Wieder was gelernt. Der Geruch ist wirklich nicht meiner, aber da muss man durch, denn die Wirkung ist einfach enorm effektiv. Direkt nach dem ersten Waschen hatte ich weder Schuppen im Haar noch auf der Kopfhaut, die wurden dank Chemie wohl einfach runtergeätzt. Gejuckt hat es immer noch und gerötet war die Kopfhaut auch, aber immerhin waren die weißen Stückchen weg. Die kamen zwar am nächsten Tag langsam wieder, aber ich habe dann einfach fast täglich meine Haare gewaschen und nach zwei Wochen kann ich jetzt immerhin wieder ohne ungutes Gefühl aus dem Haus gehen. Ganz weg sind sie noch nicht und manchmal juckt meine Kopfhaut auch noch an ein paar Stellen, aber ansonsten hält das Shampoo wirklich was es verspricht und besonders der Soforteffekt macht es für mich sehr wertvoll.

Manchmal sollte man also doch die Marke kaufen, die man direkt mit dem Problem verbindet, wobei ich einfach hoffe, dass ich nicht wieder an ein falsches Shampoo gerate, was meine Kopfhaut so aus dem Konzept bringt. Ich werde das Classic Clean auf jeden Fall bis zum Ende nutzen und dann mal sehen, ob ich einfach die beiden anderen, nicht effektiven Shampoos im Anschluss aufbrauche oder noch eine Packung Head & Shoulders brauche, bis das Problem komplett in den Griff bekommen ist. Kein schönes Thema und besonders bei der Hitze, wenn man seine Haare ständig zusammen hat und nichts „verstecken“ kann, echt nichts, was man gebrauchen kann. Ihr könnt euch vorstellen, wie froh ich bin, dass ich jetzt nur nach zwei Tagen ohne Waschen ein paar wenige Schuppen kriege und halt mit dem Jucken noch etwas leben muss.

Was macht ihr bei Schuppen? Habt ihr vielleicht ein Hausmittel, welches funktioniert? Und welches Shampoo könnt ihr empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.