Zwar versuche ich, an meinem Geburtstag meist bei meiner Familie zu sein, ab und an ende ich aber doch an anderen Orten (bisher u.a. Gran Canaria, die Dom Rep oder die USA). Dieses Mal bin ich in Mailand, eine Stadt, wo ich wohl irgendwann mal hinwollte, so schnell hätte es aber auch nicht sein müssen. Recht spontan habe ich mich, da andere Pläne nicht aufgegangen sind, für vier Tage in der Metropole entschieden und schaue mir jetzt eben mal das Letzte Abendmahl, die Pinoteca di Brera, den Dom und hoffentlich eine Aufführung in der La Scala Oper an 🙂 Was im Welten kultivierter klingt, als ich es für meinen Geburtstag eigentlich plane, aber hey, die 33 ist ja auch eine besondere Zahl!

Wenn wer einen Mailand-Tipp hat, sehr gerne her damit, noch habe ich weitere 1,5 Tage in der Stadt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.