Eine neue Woche, eine neue Ausgabe von Johannas 1000 Fragen an dich selbst Projekt, an welchem ich nun schon seit Beginn des Jahres teilnehme. Fast immer schaffe ich es auch, die Fragen pünktlich online zu stellen, gerade bin ich allerdings in der Sierra Nevada unterwegs und da ist es schon sehr schwierig, irgendwie mal kurz ins Internet zu kommen. Wobei die unsagbar schoene Natur da doch etwas fuer entschädigt!

541: Führst du Tagebuch?
Immer mal wieder, aber definitiv nicht konsequent. Ich bin aber auch niemand, der diese Aufzeichnungen später wieder zur Hand nimmt und durchliest. Meist spreche ich Sachen, die mich bewegen mit mir selbst oder eben mit Freunden durch.

542: Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?
Das wäre mein Opa als Junge vor seinem Ausbildungsbetrieb, ich liebe das Bild. Es ist schwarz-weiß und leider ist die Auflösung nicht gut genug, sonst hätte ich es schon als Druck an der Wand hängen.

543: Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?
Ja und ich entschuldige mich auch viel zu oft. Eben der Klassiker, jemand behandelt mich schlecht, ich suche den Fehler nur bei mir und entschuldige mich noch.

544: Was magst du am Sommer am liebsten?
Die lauen Nächte, an denen man sich fühlt als ob alles möglich sei.

545: Auf was kannst du am leichtesten verzichten?
Fernsehen, das bockt mich null. Ansonsten trinke ich so gut wie nie Alkohol, was mir überhaupt nicht schwer fällt, viele Menschen aber irritiert.

546: Wie häufig gönnst du dir etwas?
Ich glaube im gesunden Mittelmaß. Oft ist es so, dass ich mir im Alltag Dinge verkneife, damit ich genug Geld habe, irgendwohin zu reisen, wo ich noch nicht war.

547: Mit welcher Art von Fahrzeug fährt du am liebsten?
Ich fahre gerne Auto, sind wir mal ehrlich, da man einfach komplett flexibel und unabhängig ist.

548: Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?
Einem Menschen, der mir so gar nicht gut tut.
549: Woran denkst du morgens zuerst?

Im Moment daran, wie viele Kilometer ich heute auf dem Pacific Crest Trail laufen will.

550: Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen?
So einige, ich war in der orangenen Gruppe, wir hatten da eine kleine Spielecke, wo ich gerne mit einem Freund Familie spielte und irgendwie auch besonders an den Sportunterricht dort.

551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?
Hehe, im Moment plane ich hier von Tag zu Tag – im Anschluss will ich zwei Wochen in Portland verbringen, das zählt doch als Kurzreise oder?

552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?
Schwierig, ich wohne lieber in der Stadt, da man dort eben viel mehr machen kann, schlafe aber soviel besser auf dem Land. Ich würde gerne nahe an der Stadt, aber eben doch im Grünen wohnen (wie so ziemlich jeder, oder?).

553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?
Nein, da fällt mir niemand ein, ich glaube, ich brauche da die persönliche Verbindung.

554: Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?
Freunde, Bücher und das Reisen irgendwohin, wo mich niemand kennt.

555: Bist du gut zu dir selbst?
Nicht gut genug.

556: Was bedeutet Freundschaft für dich?
Für einander da sein und das in der Intensität, in der es gebraucht wird. Ich stelle meine Freunde über mich selbst und helfe, wo ich nur kann, ohne das von ihnen auch zu erwarten.

557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?
Viele fremde Menschen, die mir einfach so geholfen haben, das ist schon fast zuuuu viel an Freundlichkeit.

558: Traust du dich, Fragen zu stellen?
Ja, auch wenn ich die Antwort eigentlich gar nicht hören mag, da ich weiß, dass sie mich verletzten wird.

559: Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst?
Ich habe ab und zu Alkohol im Kühlschrank für Freunde, aber sonst ist eigentlich alles (bzw. das Wenige), was in meiner Wohnung ist, etwas, was ich auch konsumiere.

560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?
Hm, nicht direkt Regeln, aber ich versuche so gut wie nur möglich zu meinen Mitmenschen zu sein und nichts persönlich zu nehmen.

Wie immer wuerde ich mich natürlich freuen, wenn ihr mir auch eine Frage als Kommentar beantwortet, da ist der Blogger und Leser Dialog doch ein wenig schoener und ich bin viellleicht ein klein wenig neugierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.