Neben laufen und schlafen bin ich primär mit essen beschäftigt, da ich mittlerweile einen Kalorienverbrauch von um die 3500-4000 habe und eigentlich alle dreißig Minuten etwas in mich schieben könnte. Da das aber nicht geht, versuche ich zumindest, Dinge mit vielen Kalorien zu mir zu nehmen, was mir mal mehr und mal weniger gelingt.

Tortillas mit Nutella waren ein typisches Mittagessen, da es schnell geht und man nicht kochen muss. Allerdings bin ich einfach kein Fan von kalten Tortillas, somit muss ich da mal etwas Pause machen.

Diesen Graham Cracker & Marshmallow Aufstrich habe ich nur so inhaliert bzw einfach mit dem Löffel gegessen, so gut war er! Hoffentlich finde ich den im nächsten Walmart wieder, ich habe Entzugserscheinungen.

Unten rechts seht ihr meinen Bärenkanister, in welchem ich aktuell all mein Essen verstauen muss. Das ist ein wenig Tetris-Spielen und wirklich alles passt auch nicht rein, meine Zahnpasta etc habe ich in einem extra luftdichten Packsack verstaut.

Müsliriegel sind natürlich auch mein tägliches „Brot“, diese hier sind sehr knusprig und irgendwie mehr Süßigkeit als Energiequelle, aber ich mag sie als Abwechslung sehr gerne.

Clif Bars sind der wohl beliebteste Müsliriegel auf dem PCT und ich muss gestehen, ich bin nicht der größte Fan, die Konsistenz ist nicht meine. Es gibt sie in zig verschiedenen Sorten, hier hatte ich mal Cool Mint Chocolate, was mich an After Eight erinnert hat. Da war Chocolate Chip Peanut Crunch definitiv mehr nach meinem Geschmack!

Trailmix ist ebenfalls mein ständiger Begleiter, wobei ich zunächst die M&Ms rauspicke und danach erst die Nüsse und das Trockenobst esse. Am liebsten habe ich da Bananen und Ananas drin, oftmals sind es aber leider nur die langweiligen Rosinen.

An besonders kalten Tagen brauche ich abends noch etwas wärmendes und habe da heiße Schokolade für mich entdeckt. Natürlich gibt es auch da immer eine doppelte Portion, damit ich noch ein paar mehr Kalorien bekomme.

Und täglich grüßt das Murmeltier, ihr seht wieder Trailmix, einen Clifbar in Chocolate Brownie, einen Probar, welcher 400 Kalorien hatte und dann Kartoffelbrei, welchen ich ebenfalls recht häufig esse, da es schnell geht. Die Sorte mit Sour Cream und Schnittlauch ist ganz klar mein Favorit!

Wenn ich dann mal in der Stadt bin, sieht es etwas anders aus. Ich achte zwar etwas aufs Geld und gehe weniger esse, gönne mir dafür aber ein paar mehr Sachen aus dem Supermarkt. Frisches Obst muss sein, ebenso eine neue Sorte Ben&Jerrys und dann „koche“ ich mir meist noch was im Hostel. Dieses Mal wurde es Brot mit Tacosoße und Käse aus dem Backofen, dazu frische Paprika und etwas Salat und also, es geht schlechter. Einen Proteinriegel versuche ich auch noch täglich unterzubringen, aber da bin ich einfach kein großer Fan von, weder on noch off Trail.

Gesund und abwechslungsreich sieht anders aus und ach, ich vermisse es sehr, mir morgens einen Smoothie zu machen und den Tag so mit guten Vitaminen zu starten und einfach Salat mit etwas Brot zu essen. Aber gut, da muss ich nun einfach noch einige Zeit durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.