Auch diesen Monat ist nicht allzu viel leer geworden, was einfach daran liegt, dass ich so wenig wie nur möglich auf dem Pacific Crest Trail mit mir herumschleppe. Viel Neues ausprobieren oder so eigentlich für mich normale Dinge wie Peelings sind da einfach nicht drin. Stattdessen gibt es langweilige Basics, die man eben so braucht und ach, ich freue mich doch schon, wenn diese Posts wieder etwas abwechslungsreicher werden. Aufgebraucht habe ich insgesamt aber doch 11 Produkte in diesem Monat!

Vaseline Intensive Care Bodylotion Absolut grandioses Produkt, welches meine geschwundene Haut mit Feuchtigkeit versorgt, die vielen Mückenstiche etwas weniger Jucken lässt und auch die vielen Kratzer und anderen Wunden beim Abheilen unterstützt. Das schnelle Einzugsdauer und leckerer Geruch, was will man mehr! Werde ich definitiv mal wieder kaufen, wobei ich die Variante mit Kakao noch mehr liebe.

Crest Zahnpasta Diese Sorte schmeckte gar grausig, die kommt nicht mehr zu mir. Ansonsten hat sie aber ihren Job gut erledigt.

Animal Tiger Gesichtsmaske mit Avocado von Spatherapy Jede Woche habe ich eine der Masken benutzt, also vier Stück aufgebraucht und sie waren in Ordnung. Lustig von der Optik und die Pflegewirkung war ok, aber ich hätte doch gerne noch etwas mehr Feuchtigkeitspflege, weswegen ich sie nicht unbedingt erneut kaufen würde.

Effaclar Reinigungsgel von La Roche-Posay Es ist für ölige Haut konzipiert, ich habe akneanfällige, erwachsene Mischhaut und muss euch sagen, dass dieses Produkt der absolute Glücksgriff ist. Zufällig mal gekauft, macht es wirklich einen großartigen Job, ich nutze es bzw versuche es morgens und abends zu nutzen. Dabei habe ich keine Mia Clarisonic zur Hilfe, aber trotzdem bekommt es allen Schmutz ab und ich habe zur Zeit absolut keine Hautunreinheiten. Keine. Null. Nada. Wow! Meine Haut fühlt sich damit aber auch wahnsinnig erfrischt an, freut sich auf die weitere Pflege ohne zu spannen und strahlt. Wird sowas von wieder nachgekauft!

Sensodyne Repair & Proschmelz Meine liebe Zahnärztin hat mich mit zig Proben ausgestattet, die ich beim Wandern wunderbar benutzen konnte. Beide sind super für schmerzempfindliche Zähne, sind sanft und ich komme gut damit zurecht. Für die Fullsize bin ich aber doch oft zu knauserig und greife zur günstigen Dontodent-Variante bei DM.

Eco Conditioner Meine Haare sterben, anders kann man es nicht sagen, die Spitzen sind enorm ausgetrocknet und dass ich sie immer zusammengebunden habe, macht auch nichts besser. Ich bräuchte hier viele Haarmaske und Kokosnussöl, diese Spülung konnte mir hier leider gar nicht helfen. Aber sie roch immerhin ganz nett.

Tresemme Smooth & Shine Shampoo Auch dieses Produkt hat den Kampf nicht gewonnen, aber meine Haare ließen sich danach zumindest halbwegs gut durchkämmen. Es roch angenehm, aber sonst habe ich da keinen sichtbaren Effekt erkennen können, schade.

Und damit sind wir schon durch, easy-peasy bei so wenigen Produkten, von denen ich nur die Vaseline Bodylotion sowie den Reiniger von La Roche-Posay vermissen werde. Beide werde ich aber in der Zukunft wiedersehen und bis dahin nutze ich noch ein paar mehr der eher unspektakulären Produkte, die man beim Wandern eben so braucht. Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden, sieh es vielleicht etwas spannender aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.