Johanna als frischgebackene Mama hat das 1000 Fragen-Projekt Anfang des Jahres ins Leben gerufen, um sich mal wieder intensiver mit den eigenen Gedanken zu befassen, kommt zeitlich im Moment aber einfach nicht hinterher. Da sie nun die nächsten Runden Fragen schon online gestellt hat, kann ich meine Beiträge nun wieder die Woche über tippen und pünktlich samstags posten 🙂

721: In welchem Beruf wärst du wahrscheinlich ebenfalls gut?
In Berufen, die aktiver darin sind, anderen Menschen zu helfen. Ich habe neben Ethnologie auch Psychologie studiert und kann mich sehr gut in dieser Position sehen.

722: Was waren die liebsten Worte, die du jemals zu einer Person gesagt hast?
Hm, da sticht jetzt spontan nichts aus der Masse heraus. Aber mein letzter Partner bekam ein „you touched my mind long before my body“, was glaube ich sehr gut ankam, da er das body -mind-Problem zu lösen versucht.

723: Was von der Einrichtung deiner Wohnung hast du selbst gemacht?
Ich habe eine Etage in meiner letzten Wohnung gebaut, wo mein Bett drauf war und unten war dann mein Kleiderschrank. Ansonsten habe ich eher alte Dinge, die ich dann mit Farbe etc umgestalte.

724: Wie würden dich Leute beschreiben, die dich zum ersten Mal sehen?
Die Frage geht um das Aussehen, richtig? Dann wohl groß, lange braune Haare und grün-braune Augen, die einen lange anschauen.

725: Was würdest du mit einer zusätzlichen Stunde pro Tag anfangen?
Ich würde gerne sagen, dass ich sie nutzen würde, um etwas zu lernen (Spanisch, Töpfrn, Meditation), aber wenn ich ehrlich zu mir und euch bin, wahrscheinlich würde ich sie einfach verschlafen.

726: Welchen Film würdest du für einen Filmabend mit Freundinnen aussuchen?
Gerade habe ich den A Star is Born Trailer gesehen und würde diesen Film direkt auswählen.

727: Fühlst du dich anders, wenn du ein Kleid trägst?
Ich präferiere Kleider, somit fühle ich mich damit wie ich selbst.

728: Welcher Geruch erinnert dich sofort an früher?
Kernseife.

729: Was würdest du anders machen, wenn du auf niemanden Rücksicht nehmen müsstest?
Noch viel mehr reisen, hier versuche ich nämlich eine Balance zwischen Deutschland und dem Rest zu haben.

730: In welcher alten Kultur hättest du leben wollen?
Aktuell bin ich sehr von der Maya-Kultur fasziniert, aber wirklich darin leben wollen, nee. Ich würde lieber wissen wollen, welche Kulturen es in 100 Jahren gibt und da einige Zeit drin verbringen.

731: Denkst du lang über Entscheidungen nach?
Nein, ich bin ein seeeehr spontaner Mensch und handele intuitiv. Wenn sich ein Gedanke gut anfühlt, gehe ich ihm nach.

732: Hast du schonmal vor dem Ende eines Filmes das Kino verlassen?
Wir sind früher häufig zur Sneak Preview gegangen (gibt es das eigentlich noch) und somit bin ich oft früher gegangen. Ich bin übrigens damals auch nach zwanzig Minuten aus Gladiator raus, habe ihn viele Jahre später dann doch noch gesehen und fand ihn gut 😉

733: Über welche unangemessenen Witze lachst du insgeheim doch?
Ich habe es nicht so sehr mit Witzen, die meisten finde ich einfach zu plump. Somit kann ich her jetz auch kein Genre nennen.

734: Findest du, dass die schlechten Tage auch zum Leben gehören?
Absolut, genau wie Fehler bringen auch schlechte Tage einen weiter. Sie sollten nur nicht die Überhand gewinnen, sondern eben mal vorkommen. Ich finde wichtig, dass man lernt, auch mit solchen Momenten und Situationen umzugehen und was einen nicht umbringt, macht einen stärker.

735: Was müsste in einer Gebrauchsanweisung zu deiner Person stehen?
Nicht vor 8 oder dem ersten Kaffee ansprechen.

736: Wie groß ist unsere Willensfreiheit?
Oh, wie gerne habe ich hierüber schon diskutiert. Haben wir überhaupt freien Willen? Ich sage zu, jedoch in dem eingeschränkten Rahmen, dass wir mit gewissen Werten/Ideen erzogen werden, welche uns lenken. Genau wie alle Erfahrungen, die wir im Leben machen, unser weiteres Sein bestimmen. Doch bleibt für mich trotzdem ein Rest Willensfreiheit, denn wenn das nicht so wäre, würde ich meine Existenz weniger spannend finden.

737: An welchem Kurs würdest du gerne teilnehmen?
Hatten wir quasi schon oben: Spanisch irgendwo in Mittel- oder Südamerika, Töpfern und Linolschnitt.

738: Machst du manchmal Scherze auf deine eigenen Kosten?
Ja, ich glaube sogar recht häufig. Ich erzähle gerne Anekdoten, die mich nicht unbedingt gut dastehen lassen, aus denen ich aber gelernt habe und somit glaube, dass sie auch für andere wichtig sein könnten.

739: Welche Blumen kaufst du am liebsten für dich selbst?
Gar keine, ich bin kein Fan von Blumen, die nach kurzer Zeit sterben. Ich habe mir mal drei Kakteen bei Ikea gekauft, welche seit vierzehn Jahren mit mir durch die Gegend reisen.

740: Welche Eigenschaft eines Tieres hättest du gern?
Fliegen fände ich toll 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.