Hier ist sie, die allerletzte Runde des 1000 Fragen an dich selbst-Projektes! Ein Jahr lang habe jede Woche zwanzig Fragen beantwortet, die mal mehr und mal weniger zum Nachdenken angeregt haben. Wirklich fehlen wird es mir aber nicht, denn auf Dauer war das doch zu egozentrisch, ich beschäftige mich zwar gerne mit mir, aber nicht unbedingt mental, sondern nutze meine Zeit lieber, um andere Sachen zu lernen und zu wachsen. Aber mal sehen, sollte der Blog in zehn Jahren noch bestehen, ist es bestimmt interessant, zurückzublicken und zu sehen, ob meine Antworten weiterhin so ausfallen würden. Nun zu den finalen zwanzig Fragen, ahoi!

981: Wie sieht dein Auto innen aus?

Ich habe kein Auto, aber hätte ich eines, wäre es wohl etwas chaotisch. Nicht dreckig, aber ein paar leere Flaschen, Bücher, Snacks etc wären definitiv zu finden.

982: Hast du in den letzten fünf Jahren neue Freundschaften geschlossen?

Ja, sowohl eher oberflächliche, also auch sehr tiefergehende. 

983: Wer bist du, wenn niemand zuschaut?

Genauso wie wenn jemand zusieht? Ich verstelle mich nicht, sage, denke und bin, wie ich bin in der Öffentlichkeit. Meine Freude essen mit mir aus einem Topf 😉

984: Welche inneren Widersprüche hast du?

Es ist nicht wirklich ein Widerspruch, da man Kontinuität und Wandel haben kann. Mir fehlt bei dieser Frage nichts anderes ein.

985: Wann warst du über dich selbst erstaunt?

Dass ich so wenig Angst komplett alleine in der Wildnis hatte. Und negativ in der Hinsicht, wie sehr mir andere Menschen wehtun können und ich sie trotzdem in meinem Leben halten will.

986: Leihst du gern Sachen aus?

Als Kind habe ich die Bücherei geliebt und mich immer so sehr gefreut, wenn ich neue Bücher ausleihen konnte. Aber das ist nicht ganz die Frage, ich weiß 😉 Klar verleihe ich Dinge (primär Bücher an Freunde) und mache das auch gerne, aber ich besitze nicht unbedingt so viel, was andere haben wollen, womit das nur selten vorkommt.

987: Bist du auf dem richtigen Weg?

Ich bin auf meinem Weg.

988: Wie lautet dein Kosename für deinen Partner?

Kein Partner, kein Kosename. Ich muss aber sagen, ich bin da kein Fan von und zucke immer zusammen, wenn man mir mit „Babe“ kommt.

989: Bei wem hast du immer ein gutes Gefühl?

Meiner Familie.

990: Wie zeigst du anderen, dass sie für dich wertvoll sind?

Ich versuche, so viel Zeit mit ihnen zu verbringen wie möglich.

991: Was macht dich richtig zufrieden?

Es gibt diese perfekten Tage, die mit Sonnenschein anfangen und mit Meeresrauschen enden 🙂

992: Was ist das schönste Geschenk, das du jemals bekommen hast?

Ein selbstverfasstes Gedicht.

993: Zu wem hast du blindes Vertrauen?

Zu meinen engsten Freunden, bedingungslos.

994: Was hast du mal ähnlich wie ein warmes Bad empfunden?

Ein warmes Bad bedeutet für mich am Ende einen kleinen Kreislaufzusammenbruch..was sich wiederum ähnlich wie eine meiner Panikattacken anfühlt. Also keine schöne Assoziation hier.

995: Was ist das Spannendste, das du jemals erlebt hast?

Da gibt es so viele Sachen, ich finde es immer spannend, alleine in mir fremde Länder zu reisen und dort neue Dinge zu erfahren. 2018 war das der Pacific Crest Trail, 2019 mal sehen, was du für mich bereit hälst!

996: Was ist ein großer Trost?

Dass man sein Leben selbst gestalten kann. 

997: Wovon hast du gedacht, dass du es nie können würdest?

Achtung Selbstüberschätzung: ich traue mir so ziemlich alles zu. Nur nicht unbedingt mir sinnlos erscheinenden Regeln lächelnd zu folgen.

998: Was kannst du heute noch ändern?

Alles, außer die Vergangenheit.

999: Wie wird dein Leben in zehn Jahren aussehen?

Ich habe wirklich keine Ahnung, ich kann nicht einmal abschätzen, wie mein Leben in zwölf Monaten aussehen wird. Aber genau das liebe ich am Leben, es bleibt ein Abenteuer, welches ich selbst gestalten kann.

1000: Welche Antwort hat dich am meisten überrascht?

Keine, wenn ich ehrlich bin. Die meisten Fragen hier waren eher oberflächlich und nichts, worüber man nicht schon mal selbst nachgedacht hat oder es in einer Konversation aufkam. Aber es war trotzdem interessant, ich will hier bei Frage 1000 nicht zu meckern anfangen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.