Babyrosa ist eine Farbe, die mich so gar nicht anmacht, aber manchmal kann man nicht wählerisch sein. So ging es mir zumindest, als ich letztes Jahr nach über fünf nagellacklosen Monaten (Wandern auf dem PCT und so) in einer Hikerbox Tickled Pink von Wet n Wild fand. Denn alles, was ich wollte, war Farbe auf meinen Fußnägeln zu haben und da war es erst einmal wurst, welche das nun war.

Ich habe versucht, mich an den Farbton auch auf meinen Fingernägeln zu gewöhnen, aber nee, das wird einfach nichts. Dazu ist der Wet n Wild Lack qualitativ leider auch recht mies – man braucht mindestens 2 (besser sind 3) Schichten, bis er halbwegs deckt und leider tut er dies zumindest bei meinen Lackierkünsten jedesmal streifig. Also nicht nur eine Farbe, die null meinem Geschmack entspricht, sondern mich ebenfalls nervt. Alleine die Haltbarkeit ist gewohnt gut, da sind es locker fünf Tage, bis ich erste Tipwear bekomme. Auf den Fußnägeln ist er sogar noch haltbarer, im Moment lackiere ich da meist einfach nur einmal die Woche drüber, da ich faul bin 😉

Positiv bei Wet n Wild ist, dass sie keine Tierversuche durchführen, um mit einer positiven Note zu enden. Ich habe einige Nagellacke von der Marke, welche sowohl großartig als auch qualitativ enttäuschend sind, hier ist wohl immer ein wenig Zufall im Spiel. Zumindest in der schuhtragenden Zeit werde ich ihn mir weiterhin auf den Zehennägeln gönnen und mal sehen, ob ich ihn leer kriege oder irgendwann frustriert aufgebe. Aber ich weiß nun mit Sicherheit, dass babyrosa und ich nicht zusammenpassen.

Habt ihr eine Nagellackefarbe, mit der ihr so gar nicht könnt? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.