Ich kann kaum erwarten, dem grauen Winterwetter zu entkommen und warte sehnlichst auf Sonnenschein, damit ich endlich meinen neuen Bikini ausführen darf. Von meinem Einkaufsausflug in der realen und virtuellen Welt berichtete ich euch schon vor ein paar Wochen, ganz entschieden habe ich mich aber immer noch nicht. Bei den vielen schönen Modellen ist die Auswahl eines passenden Bikinis beinahe so schwer, wie das nächste Reiseziel zu finden. An den Strand möchte ich aber auf jeden Fall! Und nach wie vor freue ich mich derartig auf die warme Jahreszeit, dass ich automatisch nur noch nach Sommerklamotten Ausschau halte. Im Moment schaue ich mich nach einer Tunika um, die ich mir am Strand einfach überziehen kann. Ich bin nämlich nicht nur reisefreudig, sondern auch am Ziel unternehmungslustig und möchte fremde Welten immer ganz genau kennenlernen. Damit ich vom erfrischenden Bad im Meer gleich auf Erkundungstour gehen kann, suche ich ein Outfit, was in wenigen Handgriffen sitzt. Manchmal sind die Blusen aber so schwer, dass mir schon beim Anprobieren im deutschen Aprilwetter heiß wird und auch dünne Kunstfasern finde ich an warmen Tagen unangenehm auf der Haut.

Als ich mich nach Alternativen umgesehen habe, bin ich auf Seide gestoßen. Bisher kannte ich Seide hauptsächlich als Material für Tücher und Business-Blusen, aber der zeitlose Stoff mit langer Tradition ist auch für lockere Sommerkleider perfekt geeignet. Seide hat sozusagen einen natürlichen Temperaturregler und kann von außen kommende Wärme ausgleichen. Auch der Feuchtigkeitstransport von Seide ist hervorragend, sodass Schweiß schnell verdunstet. Die feine Faser ist also luftdurchlässig und atmungsaktiv, trotzdem werden sowohl Kälte als auch Wärme der Körpertemperatur angepasst. Deshalb ist Seidenkleidung gerade für wechselnde Wetterbedingungen ideal. Da ich im Urlaub nur begrenzt Platz für Gepäck habe, freue ich mich über vielseitige Klamotten, die sowohl in der Mittagshitze als auch in den kühlen Abendstunden praktische Begleiter sind.

Seidentunika Crystal von Eva B. Bitzer
Seidentunika Crystal von Eva B. Bitzer

Die Seidentunika hat aber nicht nur funktionale Vorteile, sondern sieht auch noch wunderschön aus.  Mit ihrem weich fließenden Fall wirkt Seide gleichzeitig elegant, kultiviert und unbeschwert. Gerade auf Reisen wünsche ich mir Bequemlichkeit und einen lockeren Look, der andererseits schick genug für unvorhergesehene Dresscodes ist. Mit meiner Tunika kann ich am Strand einen entspannten Spaziergang machen, bin aber auch für das schöne Seafood-Restaurant mit Meerblick in Schale geworfen, kann auf der Strandpromenade shoppen oder in ein Museum gehen. Besonders stilvoll sind zum Beispiel die Seidenblusen des deutschen Labels Eva B. Bitzer. Typisch für diese Marke sind klassische Schnitte in Kombination mit phantastischen Prints. Exotische Muster lassen schon zuhause Urlaubsfeeling entstehen und beschwören sommerliche Szenen herauf. In frischen Farben wie Türkis, Pink oder Grün machen diese Teile garantiert gute Laune. Wer nun nicht über 200 Euro für eine Strandtunika ausgeben möchte, sollte einen Blick auf die Blusen von Gattina werfen. Auch hier dominieren bunte Muster mit Blumen oder graphischen Elementen. Am allerbesten gefällt mir, dass die Paisley-Muster und Ethno-Prints in leuchtenden Tönen wunderbar zu meiner Bikini-Auswahl passen. Der Sommer kann kommen!

Tunika Jette aus Batist von Gattina
Tunika Jette aus Batist von Gattina

Jetzt seid ihr dran, meine lieben Sonnenanbeter! Was tragt ihr am liebsten, wenn es heiß ist? Habt ihr Favoriten für den Strand? Und legt ihr im Urlaub überhaupt Wert auf euren Style, oder schaltet ihr modisch ab und tragt nur, was praktisch ist? Mir ist gerade für den Strand ein unkompliziertes, aber doch etwas glamouröses Outfit wichtig, das einigermaßen zusammenpasst. Die Kombination von Bikini und Tunika finde ich unschlagbar, weil sie locker und schick zugleich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.