Vielen von euch ist der Inhaltsstoff Hyaluron bzw Hyaluronsäure bestimmt schon bekannt, aber ich dachte mir, ich stelle euch den kleinen Zungenbrecher heute einmal etwas genauer vor. Persönlich nutze ich nämlich sehr gerne Hautpflegeprodukte, welche auf Hyaluron setzen, da meine Haut immer sehr positiv reagiert.

Was ist Hyaluronsäure eigentlich?

Hyaluron kann vom Menschen selbst gebildet werden, denn es handelt sich hierbei um einen Mehrfachzucker, welcher z.b. in Haut und Gelenkflüssigkeit zu finden ist. Wir benötigen ihn als hauteigenen Wasserspeicher, aber auch, damit unsere Gelenke gut „geölt“ sind und einwandfrei funktionieren. Je älter wir werden, umso weniger Hyaluron produziert unser Körper, weswegen wir damit beginnen müssen, es ihm von außen zuzuführen. Erste Anzeichen für das Verlangsamen der Produktion sind Fältchen auf unserer Haut, ein Austrocknen der Haut sowie der Verlust von Spannkraft.

Was kann Hyaluronsäure?

Die beiden Zauberworte, wodurch Hyaluron für die Hautpflege, besonders für Anti-Aging, bedeutsam wird, lauten: Wasser binden. 1 Gramm der Substanz kann bis zu sechs Liter Wasser speichern! Pflegeprodukte mit Hyaluron (sei es wie von mir schon verwendet in Form von Spray, Gel oder Gesichtscreme) bewirken, dass unsere Haut aufgepolstert wird und ihre Spannkraft zurückbekommt, wodurch gleichzeitig Falten reduziert werden. Der Markt bietet eine Vielzahl an Produkten mit Hyaluronsäure, auch in der Drogerie und das schon zu einem kleinen Preis. Hier könnt ihr euch einmal quer durch das Sortiment testen und schauen, was bei eurer Haut am besten funktioniert!

Innere und äußere Anwendung

Eine für mich recht neue Idee ist die Anwendung von Hyaluron in Kapselform, was ich definitiv ausprobieren will! Toll finde ich, dass man so besser dosieren kann, wie viel man seinem Körper zuführt und die Säure nicht nur lokal wirkt, wo man sie aufträgt, sondern im gesamten Organismus. Man sollte darauf achten, dass die Kapseln mindestens 100mg Hyaluron beinhalten, ich muss mich hier allerdings jetzt mal in Ruhe einlesen und schauen, welchen Anbieter ich ausprobieren mag. Jeder hat eine Meinung zu Nahrungsergänzungsmittel, ich persönlich schlucke B12 und trinke täglich eine der vielen Vitamin-/Mineralien- und Eisensprudeltabletten (die es supergünstig in der Drogerie gibt). Achtet aber darauf, woher einer Hyaluron kommt, ich nutze nur solches, das von Bakterien gewonnen und mehrfach gefiltert wird.

Wem diese Anwendung nicht mehr ausreicht, der kann sich Hyaluronsäure auch mit Injektionen direkt unter die Haut spritzen lassen. Dies habe ich selbst noch nie getan, ich habe aber sehr dankbare Haut und mit 34 nur sehr wenige Fältchen. Somit creme ich da bisher nur von außen und finde das ausreichend. Die Injektionen werden direkt unter die betroffenen Falten/Tränensäcke/Krähenfüße (jeden stört ja etwas anderes) gespritzt und polstern die Haut dann auf – allerdings muss man sich bewusst sein, dass das a) eben ein Eingriff ist und b) das Hyaluron vom Körper wieder abgebaut wird, es somit nur eine temporäre „Lösung“ ist. Wobei ich dieses temporäre Element eher gut finde, so kann man es einmal ausprobieren und sehen, ob das etwas für einen ist.

Natürlich muss man sich bewusst sein, dass diese Injektionen ihren Preis haben und ja nach Anbieter kommen da schnell 200-300€ zusammen. Somit werde ich bestimmt noch einige Zeit äußerlich mit Seren cremen (in Kombination mit Vitamin E!), bis ich ernsthaft überlege, ob ich nicht auch einmal solch eine Injektion ausprobieren würde. Denn ich fühle mich bisher pudelwohl in meiner Haut und finde Falten gar nicht verkehrt (dann hören vielleicht endlich die 24-jährigen Männer auf, mich anzusprechen *g*).

Fazit: Persönlich mag ich bzw meine Haut Hyaluron sehr gerne in Form von Serum oder Spray, was aktuell vollkommen ausreichend ist. Ich mag die Idee aber, es in Form von Kapseln zu schlucken und mein Serum stattdessen mit einem anderen Wirkstoff für meine Haut auszustatten und will hier definitiv die nächste Zeit etwas mehr Recherche betreiben. Wenn wer von euch schon Hyaluron schluckt, welchen Anbieter könnt ihr mir empfehlen? Da ich die nächsten Monate in den USA bin, werde ich da bestimmt ein wenig ausprobieren können, zumindest ist mir in Deutschland noch keine Hyaluronkapsel beim Einkaufen über den Weg gelaufen. Aber auch Injektionen stehe ich offen gegenüber, ich habe Freundinnen, die das schon hinter sich haben und zum Glück keinerlei Nebenwirkungen hatten. Doch wirklich interessant ist es noch nicht für meine Haut und somit schieben wir das mal in die Ferne.

Wie steht ihr zu Hyaluronsäure? Nutzt ihr sie auch äußerlich/innerlich? Ich kam damals eher zufällig zu dem Wirkstoff, nachdem ich mit Q10 absolut schlechte Erfahrungen gemacht hatte und dringend etwas anderes ausprobieren wollte. Könnt ihr eine Marke besonders empfehlen, wenn es um gutes, veganes Hyaluron geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.