Ok, die heutige Ausgabe meiner Tellereinblicke ist glaube ich fast mehr off statt on Trail, da es mich nach Bend in Oregon verschlagen hat, wo es dann natürlich “frisches” Essen gab. Aber ein bisschen Wandernahrung ist trotzdem dabei, mein Magen hat im Moment ein wenig mit den vielen Nüssen und Zusatzstoffen in den Fertigprodukten zu kämpfen.

In Washington sind gerade die Brombeeren reif und ich hätte mich hier totfuttern können. Besonders als Nachtisch habe ich mir hier viele Beeren gepflückt, denn es gibt einfach kaum leckerere Beeren für mich! Müsli- und besonders Cliffbars kann ich kaum noch sehen, aber diese Sorte mit Schokostücken und Meersalz ist grandios. Sie ist süß, aber eben nicht zu süß und trifft somit genau meinen Geschmack..wenn jetzt nur die Konsistenz nicht wäre. Noch hängt mir der Instant-Kartoffelbrei nicht zum Hals heraus, was aber daran liegt, dass ich ihn mit immer unterschiedlichen gefriergetrockneten Gemüsesorten und scharfer Soße aufpeppe. Aber so langsam habe ich Lust auf richtige Kartoffeln, so im Ofen und mit frischen Kräutern. Den veganen Gomacro Riegel mit Kokosnuss, Mandelbutter und Schokostücken wollte ich wirklich mögen, aber die Konsistenz kann ich leider absolut nicht ertragen, schade!

Wir hatten Trailmagic und ach, Farmer Tom war unglaublich. Nicht nur gab es unsagbar gute Veggie-Tacos mit frischen Sachen aus seinem Garten, in seine selbstgemachte Mango-Salsa hätte ich mich einfach nur reinlegen können. Unfassbar gut, die frische Minze hat mich sowas von wachgekickt! In Trout Lake gab es nicht wirklich viel Auswahl, somit habe ich den vegetarischen Burger mit Pommes gegessen und war zwar positiv überrascht, hätte aber einfach lieber einen riesigen Salat gehabt. Wenn ich mal nicht faul bin, erhitze ich mir doch wirklich Wasser am Abend und habe dann aufgrund der Moskito-Dichte mein Indian Vegetable Korma von Good to Go im Zelt gegessen. Ich mag die vegetarischen Sachen von ihnen gerne, aber ehrlich gesagt sind sie mir einfach zu teuer. Aber hin und wieder gönne ich mir dann doch mal eines, wenn ich etwas Aufmunterung brauche. Die Fruchtriegel von nakd sind seeeeehr lecker, besonders der mit Himbeeren, geben aber leider nicht genug Energie. Somit nicht wirklich zum Wandern geeignet, aber super für die Handtasche!

In der Stadt gab es dann erstmal selbstgemachtes Muesli mit Heidelbeeren, Banane und Hafermilch sowie Kaaaaaffee (meine kleine Obsession). Aber auch mein Süßkartoffel-Taco mit diversem Gemüse und leckerer Salsa war zum Niederknien; knapp gefolgt von einem der besten veganen Eisbecher, die ich je hatte. Bonta (wird in Bend hergestellt) hat tolle Sorten, ich hatte hier die Sorten Toasted Coconut sowie Coconut-Chocolate und ach, hier werde ich noch ein wenig Geld lassen in den nächsten Tagen. Bisschen gesünder wurde es dann bei einer kurzen Wanderung, wo es zum Lunch Spinattortillas mit Avocado, Spinat und anderem Gemüse gab 🙂

Jetzt gleich fahre ich das erste Mal seit einigen Wochen wieder einkaufen, es geht zu Safeway und Trader Joe’s, um mich für die nächsten Tage mit ein paar Leckereien einzudecken. Es gibt eine neue Sorte Ben & Jerrys Eis mit Zimt, welches ich natürlich ausprobieren muss und dann habe ich noch Lust auf Brot und Schoki, sowie viel frisches Obst und Gemüse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.