Wenn ich an Nivea denke, dann denke ich nur an diese enorm fettige Creme in der dunkelblauen Dose, die mein Papa sich schon seit ich mich erinnere, ins Gesicht schmiert. Habe ich als Kind dann auch, irgendwann aber aufgehört und selten Produkte von Nivea benutzt. Was gar keinen wirklichen Grund hat, ich mochte den Nivea-Store in Berlin sogar gerne. Aber griff sehr selten danach. Jetzt hatte ich in Panama das Erfrischende Waschgel (150ml für 3,99€) in der Dusche stehen und dachte mir, gut probieren wir es doch mal wieder miteinander!

Es ist für normale Haut konzipiert, kann zweimal täglich angewendet werden und soll die Haut – wie der Name verrät – erfrischen. Es reinigt gründlich, belebt die Haut, bringt sie zum Strahlen, erhält die natürliche Feuchtigkeitsbalance bei und beinhaltet für diesen Zweck Vitamin E. Meine Haut mag Vitamin E sehr gerne leiden und ich mag, dass auf Aluminium sowie Alkohol verzichtet wird, aber leider ist Mikroplastik drinnen (und somit für mich eigentlich schon wieder ein KO-Argument, da ich versuche, auf Produkte damit zu verzichten).

Aber gut, es stand mir vor der Nase und ich war neugierig. Wenn ich nicht duschte, nutzte ich meine normale Pflege (mit der meine akneanfällige, zickige Haut sehr gut zurechtkommt: Papulex Waschgel mit Foreo LUNA Mini 2 aufgetragen), aber wenn ich faul war und mein Gesicht eben „nebenbei“ reinigen wollte, griff ich zu dem Nivea Waschgel.

Die Dosierung funktionierte leider nur mässig, ich hatte immer zu viel Produkt auf der Hand (also alles brav auf die Schultern, da brauche ich nicht auch noch Pickel *g*). Der Geruch war dezent-angenehm, definitiv frisch, eher maskulin und hat mich an Nivea erinnert – das passt also! Es schäumt leicht auf, ich massierte also rund 30 Sekunden an meiner Haut herum, hatte es ein paar Mal brennend im Auge und danach ein „reines“ Gefühl. Aber irgendwie schrie meine Haut anschließend nach weiterer Feuchtigkeit, ich hatte ein paar rote Stellen und bekam ein paar fiese Pickel am Kinn. Von der Art, die lange dick unter der Haut liegen und weh tun..also nicht hormonbedingt, sondern entweder durch Wetterumschwung (Deutschland-Panama), Reisestress oder eben diesem Waschgel. Wahrscheinlich eine Kombination.

Nach drei Wochen sporadischer Anwendung habe ich es nun wieder aufgegeben und kann sagen, wir beide passen nicht zusammen und ich sollte mich wohl einfach damit abfinden, bis ans Ende meiner Tage Papulex (oder Effaclar von La Roche-Posay zu benutzen und das nicht mit den Händen, sondern eben der Luna oder meiner heißgeliebten Clarasonic Mia mit den grünen Köpfen, die nur so unpraktisch zum Reisen ist). Beides keine teuren Produkte, welche meine Haut aber einfach mag. Doof, dass mir die Neugierde mal wieder ein paar Pickel eingebracht hat, aber hey, ich lerne einfach nicht.

Ich bin neugierig, benutzt ihr Produkte von Nivea? Weil kennen tut die Marke ja bestimmt jeder, aber wer benutzt sie auch? Und wenn ja, was könnt ihr da im Bereich Hautpflege empfehlen? Ich hatte mal eine Augencreme, die ich ganz gerne mochte, aber das ist auch schon lange, lange her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.