Viele Jahre ist es her, dass ich euch meine Lieblingsrestaurants in Darmstadt vorgestellt habe. Da ich nun seit einigen Monaten gezwungenermaßen wieder in der Stadt wohne, dachte ich mir, update ich diese vegetarierfreundliche Liste doch mal wieder. Wobei, ich war nur in genau einem Restaurant essen, alles andere haben wir entweder abgeholt oder liefern lassen.


BAOBAB

Definitiv mein absolutes Lieblingsrestaurant in der Stadt und auch die einzige Lokalität, die ich hier seit März betreten habe. Denn so grandios die vegetarische Platte auf Injera ist, sie mitzunehmen ist leider einfach nur eine sehr matschige Angelegenheit. Ihr bekommt hier eine Mischung aus Spinat, Kartoffeln, Linsen und Salat, welches typisch mit den Händen gegessen wird. Dazu habt ihr noch etwas mehr von diesem schwammigen Sauerteigbrot und ach, ich LIEBE die äthiopisch/eriträische Küche! Ja, so eine Platte könnte ich täglich essen und 11,50€ finde ich dafür absolut angemessen! Gibt es natürlich auch mit Fleisch oder ihr bestellt euch nur eines der Gericht, aber wenn ihr erst einmal ausprobieren wollt, nehmt die Kombi – kann man auch für zwei Personen bekommen!


ERTAN’s GEMÜSE KEBAP

Wenn es um Falafel geht, ist Ertan’s nach wie vor meine erste Wahl. Denn der Dürüm kommt auch noch mit frittiertem Gemüse daher, es gibt verschieden scharfe Soßen, die wirklich brennen und die Sachen schmecken einfach immer richtig gut. Davon abgesehen, ist der Service toll und für 4,50€ wird man gut satt.


LAPPINGS

Gleich dahinter kommt Lappings, deren Falafel ich sogar noch einen Ticken besser finde, allerdings haben sie nicht so viel verschiedenes Gemüse dabei. Da sie ein bisschen weiter von meiner Wohnung entfernt sind, laufe ich hier nicht soooo oft vorbei, wenn aber müssen es immer Falafel im Brot (auch 4,50€) und eine Portion Pommes sein, denn irgendwie schmecken die da auch richtig gut 😉 Da man direkt gegenüber einen Park hat, kann man sich auch schön weit von jedem anderen Menschen wegsetzen.


L’OSTERIA

Pizza steht wirklich nicht weit oben auf meiner Favoritenliste, aber WOW, L’Osteria hat mich hier echt umgehauen. Wir konnten uns nicht einigen, was wir beim Spieleabend bestellen wollten, somit gab ich eben nach und hatte keinen hohen Erwartungen, aber diese vegetarische Pizza mit Auberginen und ganzen zwei Tomätchen war absolut grandios. Dünner, knuspriger Teig, welcher trotzdem einen guten Eigengeschmack hat und dann eine lecker gewürzte Soße und Auberginen, die sogar nach Aubergine schmecken. Wir haben uns diese Pizza für 11€ geteilt und das war perfekt so! Allein beim Tippen will ich sie schon wieder haben, so, so, so gut!


PAPA ROSSO

Einen weiteren guten Italiener habe ich auch noch und zwar Papa Rosso, bei denen wir ebenfalls bestellt haben. Sie haben klassischere Varianten, also etwas dicker und mehr Käse, aber die Pizza mit Grillgemüse (9€) war reichhaltig belegt, erneut erstaunlich lecker gewürzt und wir wurden zu zweit wieder gut satt. Davon abgesehen, war die Bestellung in keinen zwanzig Minuten bei uns, was verrückt schnell ging, da das Restaurant wirklich nicht um die Ecke liegt.


NAZAR

Definitiv meine liebste türkische Bäckerei in Darmstadt und für die noch warmen Sesamringe (80 Cent) laufe ich selbst schnell durch den strömenden Regen. Sie haben 23 Stunden am Tag offen, immer frische Sachen und ich mag, dass es sowohl hellere als auch dunklere Ringe gibt, je nachdem, worauf ihr mehr steht. Direkt nebendran ist auch noch ein Restaurant, wo es allerhand türkische Spezialitäten gibt, ich empfehle euch natürlich die Linsensuppe mit Fladenbrot (4,50€), perfekt im Herbst! Man sitzt nicht im schönsten Ambiente, aber das Essen ist großartig und doch, es erinnert mich an so manchen Abend in Istanbul!


CAFE IM HUGENDUBEL

Dass ich das mal tippe, hätte ich auch nicht erwartet, aber den bis jetzt besten Kaffee in Darmstadt habe ich doch ernsthaft im Cafe des Hugendubels gefunden. Wurde mir von einer Bekannten erzählt und ich wollte es nicht glauben, aber sowohl die Hausmischung als auch die etwas stärkere Variante aus Guatemala sind enorm gut. Für 2,50€ kriegt ihr da eine große Tasse, meinen Schluck Hafermilch gibts gratis und wir setzen uns nie ins Neonlicht, sondern laufen damit dann lieber gemütlich durch den Herrngarten. Also kein „hier sitze ich gerne“-Ort, aber den Kaffee trinke ich verdammt gerne! Kuchen gibt es auch, aber irgendwie vergessen wir das immer und schnappen uns dann ein Franzbrötchen bei der Backfactory.


Wenn ihr einen vegetarierfreundlichen Tipp für Darmstadt habt, gerne her damit! Denn wir probieren gerne neue Sachen aus, nur ist man an der Auswahl von Lieferdiensten manchmal echt überfordert..bzw liefern die spannenden Restaurants nicht unbedingt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.