Auf der Suche nach einem neuen Sommerduft habe ich mich in meiner Parfumsammlung umgesehen und mich schlussendlich für So Pure von S.Oliver (30ml für 12€) entschieden. Dieses EdT habe ich schon seit 2018 und nie wirklich getragen, da es mir einfach zu dezent war, besonders in den kälteren Monaten brauche ich da mehr. Jetzt haben wir aber Sommer und ich den Vorsatz, weiterhin erst einmal aufzubrauchen statt einzukaufen und somit hat So Pure jetzt seinen Auftritt und seine zweite Chance!

Den Flakon mag ich vom Design sehr gerne, da er minimalistisch und schlicht daherkommt. Passt also super zum Namen und gibt mir auch schon einen Hinweis darauf, was mich hier dufttechnisch erwarten wird. Nämlich kein überwältigendes Feuerwerk der blumigen Akkorde 😉 Wenn er eine andere Farbe hätte, wäre er zwar noch mehr meines, aber gut, man kann nicht alles haben.

Beworben wird der blumig-dezente Duft mit dem Slogan PURE LIFE.PURE YOU, der die Natürlichkeit und Authentizität der Trägerin betonen und sie nicht unter anderen Düften begraben will. Man erwartet einen leichten, frischen und sauberen Duft, ich denke an gerade gewaschene Wäsche. Eben ein unaufdringlicher Wohlfühlduft, welchen man primär für sich trägt. Der Duft besteht in der Kopfnote aus Apfel, Efeu und Kalamansi (eine aromatische Mischung aus Kumquat und Mandarine von den Phillippinen); in der Herznote haben wir Jasmin, Freesien und Kaschmirholz und in der Basisnote Moschus, Sandelholz und Ambrox.

Auf den ersten Spritzer mag ich das EdT sehr, denn es ist zitrisch, grün und fruchtig-lecker, wie ich es gerne mag. Ein Gute-Laune-Duft, der Energie gibt und mich morgens definitiv aus der Müdigkeit reißen kann. Würde er über längere Zeit so bleiben, wir würden gute Freunde sein. Aber leider versinkt dieser erste tolle Eindruck recht schnell in langweiligen blumigen Noten, die so gar nicht aus der Masse herausstechen. Also die Mischung aus Jasmin und Freesien mit warmen Holztönen ist nicht schlecht, aber einfach unspektakulär. So riecht es in Hotels und SPAs und ist für mich absolut nicht aufregend. Was ein Alltagsduft auch nicht sein muss, aber mit diesem unauffälligen Duft identifiziere ich mich leider nicht.

Durch seine Unaufgeregtheit ist So Pure für mich aber einfach immer passend und so trage ich ihn aktuell im Homeoffice, beim Einkaufen, beim Kaffeetrinken mit Freunden, beim Wandern am Wochenende und auch abends zur Geburtstagsparty oder zum Grillen. Da ich an richtig heißen Tagen keinen dominanten Duft tragen mag, ist er auch für die Temperaturen über 30 Grad ganz gut geeignet, da er mich nicht nervt. Er sticht nie heraus, fällt somit aber auch nicht negativ auf und das Aufsprühen und erste Schnuppern macht mir Freude. Zum Glück, denn die Haltbarkeit ist hier eher unterdurchschnittlich und man muss spätestens nachmittags nachsprühen bzw gleich mal etwas mehr auftragen. Da der Flakon recht klein und robust ist, habe ich ihn einfach in der Tasche dabei, wenn ich den gesamten Tag unterwegs bin.

Kein Duft, den ich mir nachkaufen würde, aber auch kein Duft, den ich so gar nicht riechen kann. Einfach ein netter Alltagsbegleiter, der mich beim Aufsprühen kurz glücklich macht und dann schnell verfliegt..aber mit seiner Leichtigkeit aktuell in die heißen Tage passt. Somit werde ich ihn die nächsten Wochen weiterhin tragen, aber auch nicht sonderlich traurig sein, wenn er denn dann aufgebraucht ist und ich zu anderen, ausgefalleneren Düften greifen kann, die einfach mehr „Ich“ sind.


Kennt ihr So Pure von s.Oliver? Wie gefällt euch der Duft? Benutzt ihr Düfte von dieser Marke? Ich sehe sie zwar immer in der Drogerie, kenne aber kaum jemanden, der sie benutzt und glaube, dass dies auch das erste EdT von s.Oliver ist, das ich ausprobiert habe. Auch greife ich beim Verschenken irgendwie immer zu Mexx, dabei muss ich mal schnuppern, was s.Oliver so im Männersortiment hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.