Searching for "lanoline"

[Beauty] Rose Hip Oil Augenpflege von Lanoliné

Gefunden habe ich die mir bis dato komplett unbekannte Naturkosmetikmarke Lanoliné bei TK Maxx, wo irgendwie wohl neuseeländische Woche in der Pflegeabteilung war. Zumindest kamen die meisten Produkte von Down Under und ich war neugierig, mal komplett neue Produkte auszuprobieren. Die Rose Hip Oil Age-Defying Eye Creme (30g für 9€) habe ich jetzt seit circa zwei Monaten in Gebrauch, genug Zeit also, um eine kleine Review zu tippen. Das Internet verriet mir, dass die familiengeführte Marke hinter der Creme Pearson & Craig lautet und schon seit den 70er Jahren ihre auf natürlicher Basis bestehenden Produkte weltweit vertreibt.

Lanoline Rose Hip Oil Eyecream

Lanoline Rose Hip Oil Eyecream

Der größte Tiegel-Fan werde ich wohl nie werden, ich bevorzuge Pumpspender oder Tuben, wo man nicht mit dem (gewaschenen) Finger hineinlangen muss. Denn auch wenn das hygienisch ist, ach, ich mag es nicht und tippe auch hier immer nur ganz vorsichtig an der Oberfläche herum. Der Glastiegel sieht sonst recht hochwertig aus, ist aber auch verdammt schwer und somit für mich etwas untauglich – bis ich dieses Monstrum leer habe, werden auch gut sechs Monate vergangen sein, hoffentlich kippt es mir vorher nicht! Alles Dinge, die ich schon vor dem Kauf wusste, aber ich brauchte eine Creme und war zu demotiviert, noch in ein anderes Geschäft zu gehen.

Die Creme mit Hagebutten- und Kiwilsamenöl, Vitamin E, Manukahonig und alpinen Pflanzenextrakten (äh, was?) soll die Haut beruhigen, entspannen und gleichzeitig glätten. Die Augenmuskeln sollen durch die Anwendung relaxen und so die Fältchen um die Augenpartie herum verschwinden lassen. Gleichzeitig soll die Creme den Hauterneuerungsprozess unterstützen und präventiv schützen. Von der Beschreibung her wie jede andere Anti-Aging-Creme auch, das Hagebuttenöl finde ich allerdings spannend, das hatte ich bisher eher selten in meiner Hautpflege. Den Honig hatte ich übersehen, ein erneuter Fail meines „ich kaufe nur noch vegane Produkte“-Vorsatzes.

Benutzt habe ich die Creme jeden Abend, für die morgendliche Pflege ist sie mir zu reichhaltig. Ich tupfe sie sanft ein, was allerdings einige Zeit dauert. Die Creme liegt weißlich auf meiner Haut auf und zieht nur seeeehr langsam ein. Für morgens absolut nix, so viel Zeit habe ich nicht – Concealer hält darauf leider auch nicht, der wandert einem im Laufe das Tages davon. Da mich das nachts nicht stört, fand ich die Anwendung ansonsten aber gut, meine Haut war nicht irritiert oder brannte, sondern fühlte sich gut an.

Da dies aber sichtbaren Effekt haben soll, jetzt mein Gemeckere – meine Haut fühlt sich morgens zwar gut an, aber einen sichtbaren Unterschied, ob ich die Creme benutze oder nicht kann ich beim besten Willen nicht ausmachen. Hier sieht nichts entspannter oder glatter aus, Augenschatten habe ich trotzdem und meine Trockenheitsfältchen sind auch ab und an mal da (je nachdem, wie brav ich den Tag vorher mit dem Trinken war). Vielleicht schenke ich meiner Haut mit dem täglichen Cremen jetzt noch ein paar mehr Monate, bevor die richtigen Falten kommen, wer weiß, aber mehr als einen präventiven Effekt kann ich mir hier nicht einreden.

Zugegeben, bei Augenpflege bin ich nicht ganz einfach, ich habe einfach hohe Erwartungen und suche noch immer meinen heiligen Gral – diese Augenpflege ist es aber definitiv nicht und auch wenn sie günstig war, würde ich sie mir nicht mehr holen. Mittlerweile nutze ich sie in Kombination mit einem Serum, das ich vorher auftrage und jetzt sieht meine Haut morgens wieder richtig gut erholt und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt aus. Die Creme alleine hat das aber nicht geschafft bzw nichts ausgerichtet außer ein gutes Hautgefühl, womit sie mich zwar noch einige Zeit begleiten, danach aber nicht wieder in mein Leben treten wird.

Manchmal greift man bei TK Maxx auch daneben, wobei es wirklich an meiner Hautbeschaffenheit liegen kann. Andere Reviews, die ich über die Creme gelesen habe, überschlagen sich nämlich vor Begeisterung, aber bei uns beiden soll es einfach nicht sein. Ich freue mich schon, wenn ich mich weiter auf die Jagd nach DER Augenpflege begeben darf.

Welche Augencreme könnt ihr mir empfehlen? Ich brauche noch immer eher die für erste Fältchen, gerne aber mit einer stark präventiven Wirkung und liebäugele wie immer mit den Kiehl’s und Originsprodukten. Kauft ihr gerne bei TK Maxx ein? Ich stöbere da immer gerne durch die Pflege- und Kosmetikecke und habe auch schon viele spannende Produkte über die Jahre entdeckt!

[Beauty] Gesichtspflege-Haul bei TK Maxx!

Bevor ich mich aus Berlin verabschiede (morgen ist es so weit), musste ich natürlich noch einmal meine physische Nähe (mit der M4 in 5 Minuten am Alex) ausnutzen und mich dort in den Flagship-Store von TK MAXX stürzen. Da dieser normalerweise immer enorm voll ist, gefühlt jeder Tourist fällt da rein, bin ich erst gegen 20.00h aufgebrochen, um die letzte Stunde zu nutzen. Doch selbst da stand ich noch 15 Minuten in der Kassenschlange und wurde auch häufiger im Gang angerempelt (wieso sind so viele „Schnäppchenjäger“ eigentlich immer so unhöflich). Da mein Koffer nicht viel Platz zulässt, habe ich mich auf Gesichtspflege beschränkt, aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, brauchte ich auch nichts anderes. Somit ein befriedigender Kauf, der mir Spaß gemacht hat und gleichzeitig weiß ich, dass alle Produkte Verwendung finden werden.

TK Maxx Haul

In den letzten Wochen habe ich wieder stärker mit Hautunreinheiten zu kämpfen und ach, ich bete, dass sich das wieder einpendelt. Grund könnte nämlich sehr gut sein, dass ich meine Pille abgesetzt habe, welche ich gegen eben jene Hautprobleme verschrieben bekommen habe. Hoffen wir, es funktioniert, sonst muss ich wohl wieder Hormone gegen Pickel schlucken, doof! Da ich schon seit einer Ewigkeit kein Gesichtspeeling mehr hatte und das vielleicht hilft, habe ich das Exfoliating Scrub von Skinfood New Zealand (100ml für 7,99€) mitgenommen. Es war übrigens das einzige Srub im Laden, welches auch genau einmal da war..so viel zu Auswahl 😉 Drin sind Walnußschalen, Gurkenextrakt, Manuka Honig (was ich jetzt erst sehe, fail), Aloe Vera, Mandel und Limette und das klingt in der Kombi schon einmal himmlisch. Es war in der Naturkosmetik-Ecke und ich muss sagen, bisher ging Pflege aus Neuseeland irgendwie bei mir unter – ich bin gespannt.

Dann wollte ich unbedingt ein neues Gesichtsöl und entschied mich für das Marula Oil Anti-Oxidant Facial Treatment Serum von Sonoma Naturals (30ml für 10€). Von dieser Marke habe ich schon das Rose Hip Seed Oil Serum gehabt und fand das damals super. Fast hätte ich das wieder gegriffen, doch dann dachte ich mir, dass ich doch etwas Neues ausprobieren möchte und Marula kennt meine Haut bisher so gar nicht. Es ist ebenfalls tierversuchsfreie Naturkosmetik, die auf blöde Inhaltsstoffe verzichtet, was ich sehr gut finde. Marula hat viel Vitamin C & E sowie Leinölsäure, die eine perfekte Anti-Aging-Pflege abgeben und die Haut strahlen lassen soll.

TK Maxx Haul

Seit Jahren habe ich mir mal wieder eine Augenpflege im Tiegel gegönnt, was ich eigentlich ganz schön unpraktisch finde. Jedoch gab es im gesamten Store keine ansprechende Creme in der Tube/Pumpspender und somit muss ich da jetzt durch 😉 Geworden ist es die Rose Hip Oil Age-Defying Eye Creme von Lanoline (30g für 9€), was eine amerikanische Naturkosmetikmarke ist, von der ich ebenfalls noch nie gehört habe. In der Augenpflege ist Kiwisamen-Öl und Vitamin E enthalten, wodurch die Augenpartie entspannt werden soll und feine Linien verschwinden sollen. Drinnen ist auch mein geliebtes Rosenöl, somit ist alles prima und ich glaube, meine Haut wird diese Creme sehr, sehr mögen – passenderweise ging mir gestern auch meine momentane Pflege von Sans Soucis leer, welche ich im Februar ebenfalls im TK Maxx erstanden habe. So überwältigend-demotivierend der Laden für Klamotten ist, für Gesichtspflege gehe ich echt gerne hin, wie man vielleicht merkt *g*

Geht ihr gerne zu TK Maxx? Wenn ja, wonach sucht ihr dort oder stöbert ihr einfach drauflos? Ich dürfte jetzt erst mal wieder für längere Zeit versorgt sein und der in der Nähe meiner Eltern (in Darmstadt) ist leider auch nicht soooo pralle. Apropros nicht so pralle, mein Provider one.com ist so unzuverlässig, dass der Blog heute fast den ganzen Tag down war und ich bis eben keine Bilder hochladen konnte – bitte entschuldigt! Der Umzug wird schon vorbereitet – wenn wer einen guten Anbieter hat, nur her damit!