Kategorie: Allgemein

Sunday again.

[Gesehen] Star Trek TNG; Bourne-Trilogie (ich kannte sie noch nicht)

[Gelesen] Geheimer Ort – Tana French; eine Print-Spiegelausgabe

[Gehört] Bodi Bill & Oliver Koletzki

[Getan] Plasma gespendet (ich versuche wieder, häufiger hinzugehen); bürokratischen Kram erledigt, den ich gerne vor mir herschiebe; trotz Hitze viel durch die Gegend spaziert

[Gegessen] vegane Paella; Quinoa-Burger; Mozarella-Pesto-Pizza; Burger aus veganem Hack; gemischte Salate; Kumquats

[Getrunken] sehr viel heißen und kalten Kaffee

[Gedacht] Hitze & Vollmond = Schlaflosigkeit

[Gefreut] ich hatte diese Woche etwas mehr Freizeit

[Geärgert] zwischenmenschlicher Umgang

[Gewünscht] so 25 Grad würden auch reichen

[Gekauft] Essen in der Mensa & Kaffee unterwegs

Sunday again.

[Gesehen] Star Trek TNG (mittlerweile über die Hälfte der 6. Staffel, yay!)

[Gelesen] Oh, wie schön ist Kanada – Bernadette Calonego

[Gehört] finnische Vokabeln 🙂

[Getan] bei 33 Grad in der Wohnung am Laptop gut geschwitzt; viel gelesen und mich ausgeruht

[Gegessen] Spinatstäbchen; Brot mit selbst gemachter Erdbeermarmelade; Graupen mit Gemüse

[Getrunken] Cola Light der Aldi Eigenmarke (erstaunlich lecker!); Iced Coffee

[Gedacht] mein Körper mag diese starken Temperaturschwankungen nicht

[Gefreut] meine beste Freundin arbeitet jetzt hier und wir konnten uns einfach ohne viel Planung auf einen Kaffee treffen

[Geärgert] Unzuverlässigkeit

[Gewünscht] moderatere Temperaturen 😉

[Gekauft] viele tolle Lebensmittel (ich war endlich mal wieder bei Aldi, deren vegane Auswahl ich super finde); Geschenke

Sunday again.

[Gesehen] Sergio; A fistful of dollars

[Gelesen] Geheimer Ort – Tana French

[Gehört] Radio beim Autofahren

[Getan] 5 Stockwerke Sachen runter- und wieder hochgetragen; Plasma gespendet

[Gegessen] veganen Whopper; Nougattaler; vegetarisches Thali beim Inder

[Getrunken] Wasser und Mezzo Mix Zero

[Gedacht] nein, nicht auch noch das!

[Gefreut] über spannende Konversationen

[Geärgert] Dreistigkeit (wenn man Leuten den kleinen Finger reicht und sie den ganzen Arm abreissen..)

[Gewünscht] Ruhe (gerade habe ich genug von Menschen)

[Gekauft] Lebensmittel

Sunday again.

[Gesehen] Lucy & Along came a spider

[Gelesen] Blackout – Marc Elsberg

[Gehört] paar Zeit Verbrechen Podcastfolgen

[Getan] mich endlich gegen Zecke impfen lassen und mir ein Privatrezept für den Ostheopathen geholt; mit einem Freund beim Äthiopier & im Biergarten gewesen

[Gegessen] Thai Curry (welches trotz Karte null scharf war), äthiopische Veggie-Platte; Himbeer- und Rhabarberkuchen; Pfirsiche aus dem elterlichen Garten (soooo lecker!)

[Getrunken] Wasser und Wasser mit Magnesiumtabletten 😉

[Gedacht] meinem Körper ist zu heiß

[Gefreut] obwohl es der RMV einem nicht leicht macht, konnte ich mal kurz nach Hause fahren

[Geärgert] Unfreundlichkeit

[Gewünscht] dass der Umzug nächstes Wochenende schon vorbei ist

[Gekauft] Lebensmittel

Sunday again.

[Gesehen] endlich die 5. Staffel Star Trek TNG fertig

[Gelesen] Farbenblind – Trevor Noah

[Gehört] ein Beatsteaks Konzert aus der Ferne

[Getan] Hund und Haus gesittet, viele schöne Spaziergänge gemacht und jeden Tag im Pool 1 Kilometer geschwommen

[Gegessen] indischen Käse mit Spinat; Macadamia-Weiße Schoki-Kekse; Veggie-Würste mit Potato Wedges & Gemüse; Tomaten & Brombeeren aus dem Garten

[Getrunken] Kalten Kaffee & SchwippSchwapp Zero

[Gedacht] Halsweh & Unterrichten ist eine mäßig gute Kombi

[Gefreut] ich stapfte glücklich mit dem Hund durch den Wald

[Geärgert] ich bin seit einer Woche krank (aber meine Tests sind negativ)

[Gewünscht] Schlaf, Schlaf und noch mal Schlaf

[Gekauft] Lebensmittel und Corona-Tests

Sunday again.

[Gesehen] nichts

[Gelesen] Farbenblind – Trevor Noah

[Gehört] unsagbar viele inspirierende Leute

[Getan] die UN von innen kennengelernt

[Gegessen] viele belegte Brote; Oatmeal mit Apfel & Zimt; Veggie-Pizza; Kartoffeln mit Gemüse und natürlich Nudeln mit verschiedenen Soßen

[Getrunken] Kaffee & sehr viel Leitungswasser

[Gedacht] so viele interessante Themen!

[Gefreut] über neue Erfahrungen, die ich machen konnte

[Geärgert] so viel Misskommunikation und fehlende Planung (ich bin kein Fan von spontanem Chaos)

[Gewünscht] Schlaf, Schlaf und noch mal Schlaf

[Gekauft] nur Lebensmittel und da so wenig wie möglich diese Woche

Sunday again.

[Gesehen] ein paar Folgen Star Trek TNG (die 6. Staffel rückt in Reichweite)

[Gelesen] Unter Paaren – Thomas Lang

[Gehört] Vogelgezwitscher & Regen

[Getan] jeden Tag im Pool geschwommen; viel mit dem Hundetier durch den Wald gelaufen; in der Sonne gelegen und gelesen; bei der Thai-Massage gewesen (nach 7 Monaten endlich wieder!)

[Gegessen] Bulgursalat; Schupfnudeln mit Zucker-Zimt & Apfelmus; M&Ms Salted Caramel; Cappucchino-Eis von Mövenpick; Himbeeren und Brombeeren aus dem Garten

[Getrunken] Kaffee & Earl Grey mit Hafermilch; Orangensaft

[Gedacht] also, ein großes Haus ist definitiv schön, aber einfach nichts für mich

[Gefreut] ich konnte mich ein wenig erholen und fast 8 Stunden schlafen 🙂

[Geärgert] die Kommunikation in einer Whatsapp-Gruppe, in der ich leider gerade sein muss

[Gewünscht] dass mich die Kochlust doch noch überkommt bei der tollen Küche

[Gekauft] Bustickets in die Schweiz (mal sehen, wie bequem das wird)

Sunday again.

[Gesehen] ganz wenige Folgen Star Trek TNG

[Gelesen] Farbenblind – Trevor Noah

[Gehört] viele Vorträge auf einem Workshop

[Getan] in Berlin gewesen & dann an die Bergstraße zum Hundesitten gefahren; gelernt, was man alles an einem Pool machen muss & diesen dann auch genutzt; durch den Wald gestapft

[Gegessen] leckeren Apfelkuchen; Maracujas & Himbeeren aus dem Garten; Spätzle mit Gemüsesoße; japanisches Gemüsecurry mit Pilzen

[Getrunken] Mio Mio Mate & Iced Coffee

[Gedacht] müüüüüüüde.

[Gefreut] über ein tolles Gewitter mit Weltuntergangsstimmung

[Geärgert] über einen für mich verrückt aus der Luft gegriffenen Vorwurf

[Gewünscht] Schlaf.

[Gekauft] ich habe bei Rewe für 100€ Essen eingekauft, das hatte ich auch noch nie, aber das reicht jetzt auch einige Zeit

Sunday again.

[Gesehen] The Unforgiveable; ein paar Folgen Star Trek TNG

[Gelesen] Komm, ich erzähl dir eine Geschichte – Jorge Bucay

[Gehört] viele Vorträge auf einem Workshop

[Getan] nach Berlin gefahren und die Stadt endlich mal wieder gespürt, Freunde besucht, das Leben genossen und drei Tage einen Workshop dort besucht

[Gegessen] zu all meinen Lieblingsorten in Berlin kann ich in ein paar Tagen nicht, aber es gab u.a. indisch, vietnamesisch, israelisch und äthiopisch..oh und einen veganen Whoppers gabs auch noch, ich hatte sooooooo Lust!

[Getrunken] da ich um 4 Uhr morgens losfahren musste (und es an dem Tag bis 18.00h Workshops gab) viel zu viel Kaffee 😉

[Gedacht] wir brauchen mehr Züge.

[Gefreut] über so viele Lieblingsmenschen und dass sich jeder Zeit freischaufeln konnte, damit wir uns sehen

[Geärgert] der Rhein-Main-Verkehrsverbund & ich werden keine Freunde mehr (da ich an einem Tag 4 verspätete/ausgefallene Fahrten reklamierte, die mich Stunden meines Lebens kosteten, kam eine Email, mehr als zwei verspätete Fahrten pro Tag kriegt man nicht erstattet..ja, dann macht doch eure Züge mal pünktlicher.)

[Gewünscht] Berlin dürfte auch nur zwei Stunden entfernt sein 🙂

[Gekauft] viiiiiiel Essen unterwegs

[Health] Guter Schlaf dank Zirbenkissen vom Tiroler Kräuterhof!

Wenn ihr wie ich unter Einschlaf- und/oder Durchschlafproblemen leidet, wisst ihr, wie man sich nach ein paar besonders schweren Insomnia-Nächten fühlt. Man ist richtig erschöpft und müde, schlecht gelaunt, leichter reizbar und kann nicht so konzentriert arbeiten, wie man will. Auch in seiner Freizeit hat man dann oft nicht mehr die Energie, sich mit Freunden zu treffen (denn auch denen will man fokussiert zuhören können) oder ein Buch zu lesen..sondern lässt sich nach einem Spaziergang von einer Serie oder einem Podcast berieseln, bei dem man hoffentlich einschläft.

Bisher habe ich alles versucht, meine Schlafhygiene zu optimieren, um besser einzuschlafen und mal wieder mehr als fünf Stunden durchgehenden Schlaf zu bekommen. Ich gehe zu einer ziemlich regelmäßigen Zeit schlafen, esse nicht allzu spät, lasse das Handy links liegen, schaue keine aufregenden Sendungen kurz vorher sondern mache lieber etwas Yoga oder trinke noch etwas ohne Koffein oder Teein (stattdessen gibt es Schlaftee). Mein Raum ist komplett abgedunkelt, frische Luft gibt es ausreichend, dazu noch Lavendel-Öl mit dem Diffuser oder ein Einschlafspray direkt auf die Bettwäsche. Doch hilft das leider alles nur mäßig und ich benötige weiterhin sehr lange, bis ich zur Ruhe komme und wache trotzdem ständig zwischendurch auf.

Da man natürlich immer nach einer weiteren, besseren Lösung sucht, bin ich auf das Zirbenkissen (gibt es z.b. ab23€ beim Tiroler Kräuterhof: https://www.tiroler-kraeuterhof.com) aufmerksam geworden. Dieses Kissen wird mit Baumwolle und Zirbenspänen gefüllt, welche ein kleines Einschlaf-Wundermittel sein sollen. Mir sagte der Begriff „Zirbe“ bis dato gar nichts, aber der Baum wird auch als „Königin der Alpen“ bezeichnet und seinem Holz (bzw seinem beruhigendem Duft) werden einige positive, wissenschaftlich aber bisher nicht bestätigte Wirkungen nachgesagt: der Kreislauf soll stabilisiert, das Wohlbefinden gestärkt und natürlich Schlafstörungen und Wetterfühligkeit (ja, das habe ich auch) sowie Migräne gemindert werden. In Tirol hat man übrigens nicht nur gerne mit Zirbe gefüllte Kissen, sondern nutzt das Holz auch sehr gerne zum Möbelbau und hat dann einfach noch ein Bett oder einen Schlafzimmerschrank aus Zirbe. Klingt insgesamt fast zu gut um wahr zu sein, oder?

Durch den würzig-waldigen Zirbenduft soll man schneller einschlafen und länger durchschlafen, da der Herzschlag stabilisiert wird und die Atemwege die Nacht über frei werden/bleiben. Beruhigend und entspannend soll das Schlafen auf solch einem Kissen sein und sich auch positiv auf stark gestresste Menschen auswirken. Es gibt Zirbenkissen auch noch in Kombination mit ätherischem Lavendel-Öl und eigentlich sind euch hier keine Grenzen gesetzt, wenn ihr noch etwas anderes kombinieren wollt. Jeder Körper reagiert ja anders und ihr wisst selbst am besten, was bei euch entspannend wirkt. Achtet allerdings auf eine gute Qualität beim Öl und auch beim Aussenmaterial, aus welchem das Zirbenkissen hergestellt ist – für mich soll der Aussenbezug aus 100% Naturbaumwolle sein, wenn es direkt an meinem Kopf ist.

Die ersten Tage sollte man das Zirbenkissen zunächst einmal neben sich im Bett liegen haben, um sich an den Duft zu gewöhnen. Danach kann man dann direkt darauf schlafen und sollte es regelmäßig ausschütteln und an der frischen Luft auslüften lassen. Wenn der Duft zu verfliegen beginnt, nach etwa zwei Jahren, könnt ihr entweder mit einem ätherischen Zirbenöl das Kissen erneut zum Duften bringen – oder aber ihr trennt einfach die Naht auf und befüllt es mit neuen Spänen. Wem es auf Dauer zu viel direkt als Kopfkissen ist, kann es auch einfach als Dekokissen im Raum behalten und den Duft so weniger stark spüren. Insgesamt schafft ihr euch ein sehr angenehmes, erholsames Raumklima und es riecht angenehm nach Wald!

Für mich klingt das nach einer tollen natürliche Alternative, die ich einmal ausprobieren mag. Denn so anstrengend ein Leben mit Schlafproblemen auch ist, ich bin niemand, der gerne Tabletten schluckt und versuche somit zuerst alles andere. Lavendel hat in der Vergangenheit ganz gut bei mir geholfen, nur ist der Effekt mit der Zeit weniger geworden und somit setzt ich jetzt einmal auf die Zirbe! Wenn das Kissen wirklich helfen sollte, könnte ich mir auch gut vorstellen, gleich noch ein passendes Holzbett zu kaufen und die Wirkung noch zu verstärken.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Zirbenkissen gemacht? Wenn ja, erzählt einmal, ich bin neugierig! Oder habt ihr andere Ein- und Durchschlafhilfen, die ihr empfehlen könnt?