Kategorie: Allgemein

Sunday again.

[Gesehen] Sherlock

[Gelesen] How to be a woman – Caitlin Moran

[Gehört] Podcasts (Philosophy Bites ist immer noch empfehlenswert)

[Getan] Black Mountain erwandert; bei einem spannenden Talk zu „Überschwemmungen in Indien“ gewesen; Downtown Canberra nochmal richtig erlaufen; in der Tent Embassy spannende Gespräche geführt und dann das Old Parliament House und das aktuelle Parlament besucht

[Gegessen]  Käsekuchen; Pilzrisotto; Ofengemüse; viel selbstgebackenes Brot; Popcorn mit Limettensaft

[Getrunken]  Cola Zero; Kaffee; Grüner Tee

[Gedacht]  die Zeit verfliegt nur so :/

[Gefreut]  nette Couchsurfing-Nachrichten aus Singapur

[Geärgert] Miskommunikation

[Gewünscht] mehr Zeit

[Gekauft] nachdem ich letzte Woche meine Kreditkarte etwas überfordert habe mit diversen Flügen, gab es diese Woche nur Lebensmittel und ein Hostel, welches ich wohl wieder stornieren werde, juhu 🙂

Sunday again.

[Gesehen] 5. & 6. Staffel Game of Thrones (wir sind gut vorbereitet)

[Gelesen] primär das Journal of Indian Gerontology

[Gehört] Podcasts (Philosophy Bites ist sehr empfehlenswert)

[Getan] ein neues Nature Reserve erwandert; ein Opossum getroffen; meine Weiterreise geplant; ein paar spannende Vorträge an der Uni besucht


[Gegessen]  Käsekuchen; Nudeln mit Champignons; Daal mit Reis; Wraps; Joghurt mit Erdbeeren (die hier so gar nicht schmecken)

[Getrunken]  Kaffee; Cola Zero;

[Gedacht]  nachts ist es eisig kalt, aber der Sternenhimmel in Canberra ist der Hammer!

[Gefreut]  über liebe Worte von zwei Freunden

[Geärgert]  ich bin nicht so gut mit Stimmungsschwankungen, wenn sie ohne Vorwarnung kommen

[Gewünscht] ich habe ein wenig Lagerkoller und muss dringend was anderes als die Stadt sehen

[Gekauft] die Woche war teuer: Flugticket & Hostel in Singapur, Flugticket nach Delhi & nach Frankfurt..die Kreditkarte glüht!

[Inspiration] Kreative Geschenkideen für Ihn!

Da ich aktuell mal wieder auf der Suche nach DEM Geschenk bin (mein bester Freund hat nämlich am 6.8. seinen 33. Geburtstag), dachte ich mir, ich teile mal mit euch, was mir bisher so eingefallen ist bzw womit ich auch in der Vergangenheit schon gut gefahren bin. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber Männer zu beschenken, ist einfach um Welten schwieriger als ein Geschenk für eine meiner Freundinnen zu finden (im Notfall gehen Blumen ja immer). Bei meinem Partner bin ich schon lange dazu übergegangen, entweder „Zeit“ in Form von Ausflügen bzw Urlauben zu schenken oder etwas selbst herzustellen, damit es ein Unikat ist. Natürlich hat jeder ein anderes Budget, somit habe ich das auch bei meinen Vorschlägen berücksichtigt und da nicht jeder Lust und Zeit hat, selbst etwas herzustellen, gibt es dieses Mal nur Dinge, die man spielend leicht im Internet erwerben kann.

Die Armbanduhr – der Klassiker, aber mit ausgefallenem Twist!

Ok, mein bester Freund macht es mir hier sehr leicht, da er ein passionierter Uhrensammler ist und wenn ich gar keine andere Idee habe, eine Armbanduhr (oder ein passendes Armband für Herren) gehen somit immer. Hier versuche ich natürlich, etwas zu finden, was seinen Geschmack trifft, gleichzeitig aber doch einen Ticken ausgefallener ist als seine anderen Modelle. In der Vergangenheit habe ich das z.b. mit grünen Details an einer sonst sehr schlichten, silbernen Uhr geschafft, die er sich nie selbst ausgesucht hätte, sie mittlerweile aber ständig trägt, da sie eben doch ein kleiner Hingucker ist. Der nächste Schritt wäre nun, das Uhrenmodell zu ändern und ich weiß nicht, ob ich alleine in der Vergangenheit lebe, aber ich liebe Taschenuhren. Zwar würde ich gerne eine antike Uhr kaufen, die sind aber dann doch nicht in meinem Budget und Gold ist auch nicht sein Material. Somit gefällt mir dieses modernere Modell mit seinem schwarzen Gehäuse (51,95€, trendhim) sehr gut und ich glaube, dass er sie für besondere Anlässe auch tragen würde. Vor Jahren schenkte ich einem ehemaligen Partner schon einmal eine Taschenuhr und er liebte sie abgöttisch, was mich nur darin bestätigt, erneut eine zu verschenken.

 

Krawatte & Manschettenknöpfe – etwas Stil für’s Büro

In meinem Freundeskreis müssen einige Männer ziemlich seriös im Büro erscheinen und somit ist für sie Anzugtragen eher Pflicht als Lust. Was ich sehr schade finde, denn ein Anzug kann eben richtig gut aussehen. Um dieses Outfit etwas aufzulockern oder ihnen einfach nur mal etwas Neues zu schenken, damit sie morgens ein wenig mehr Auswahl haben, finde ich Krawatten und Manschettenknöpfe gut geeignet. Auch hier kennt man oftmals den Stil seiner Freunde, ich persönlich finde ja schmale Krawatten toll, die gerne aus einem anderen Material bestehen dürfen und so noch etwas mehr auffallen. Das obrige, schwarze Modell (25,95€, trendhim) wäre somit definitiv nach meinem Verschenk-Geschmack, Kunstlederkrawatten hat auch bestimmt nicht jeder! Bei Manschettenknöpfen kann man dann richtig kreativ werden, hier gibt es die ausgefallensten Modelle und ich habe z.b. schon welche aus amerikanischen 25-Cent-Münzen, geprägt in einem besonderes Jahr in New York, verschenkt, was enorm gut ankam. Als ich die Manschettenknöpfe mit den drei Affen (18,95€, trendhim) gesehen habe, musste ich sie mir auch gleich merken – sollte man in einer langweiligen Smalltalk-Situation gefangen sein, kann man mit ihnen bestimmt die Atmosphäre etwas auflockern.

 

Bartpflege – für den bärtigen Freund, den wir doch zum Glück alle haben!

Wir alle haben bestimmt mindestens einen bärtigen Freund, in meinem Umfeld sammeln sie sich nur so an und ach, ich liebe Bärte! Wobei ich hier etwas spezifizieren muss, ich liebe gepflegte, gerne noch dazu gutduftende Bärte, in welche man seine Nase geradezu hineinstecken mag! Als vor Jahren LUSH mit Bartpflege-Produkten heraus kam, war ich sofort Feuer und Flamme und schüttete meine Freunde damit zu. Sehr männlich, waren sie somit natürlich erst einmal total skeptisch, sich jetzt „Beauty“ oder gar „Pflege“ in die Gesichtsbehaarung zu schmieren, mittlerweile sind einige aber konvertiert und kaufen auch selbst gerne Bartpflege ein. Hier sind einem auch so gut wie keine Grenzen gesetzt, es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt. Besonders gerne werden in meinem Umfeld Bartöle (z.b. The Woodsmann von The Audacious Beard Co, 10ml für 16,95€) und auch Bartbalsame (z.b. Arctic von Goldenbeards, 30ml für 16,95€)benutzt, welche ich euch somit weiterempfehlen kann. Ich sage euch, einige Produkte riechen so gut, dass ich es wirklich bedauere, keinen Bart zu haben – hier macht das Geschenkeaussuchen auch richtig viel Spaß, da man sich einmal durch alle Möglichkeiten hindurchschnuppern kann!

Was war das letzte, was ihr einem Mann in eurem Umfeld geschenkt habt? Oder habt ihr noch einen guten Tipp, was immer geht? Bei mir häufen sich im Herbst die Geburtstage nur so und soooo weit weg ist Weihnachten ja auch schon nicht mehr – über Inspiration bin ich also immer dankbar! Gab es auch einmal etwas, was ihr verschenkt habt und es so gar nicht gut ankam?

 

Copyright der Bilder: trendhim.de

Sunday again.

[Gesehen]  Harry Potter (jupps, zum ersten Mal)

[Gelesen]  Traumpfade – Bruce Chatwin

[Gehört]  Get Well Soon

[Getan] viel gelesen (das Regenwetter musste ja genutzt werden); ein paar Ausstellungen besucht und ein paar neue Wanderwege erkundet


[Gegessen] Kürbissuppe; indische Linsen; Falafel in der Tortilla; Ofengemüse

[Getrunken] Grünen Tee; Kaffee; Chai

[Gedacht] hm.

[Gefreut] über meine Freunde und viele liebe Worte

[Geärgert] rücksichtslose Autofahrer

[Gewünscht] Worte

[Gekauft] 

Sunday again.

[Gesehen] Goodfellas; Pan’s Labyrinth

[Gelesen] nur Fachliteratur, Husserl, Heidegger, Schütz und Habermas 😉

[Gehört] Miles Davis

[Getan] eine Ausstellung über Masken der Torres-Straits-Bewohner besucht; beim Klimacafe gewesen und mit netten Menschen diskutiert; Couchsurfing-Meeting in Canberra besucht; durch den Botanischen Garten geschlendert (ich mag ihn sehr)


[Gegessen] viel selbstgemachte Pizza (wir hatten insgesamt 8 Stück); Joghurt mit Müsli und Obst; Brot mit Erdnussbutter & Marmelade; Karottensalat; Linse

[Getrunken] Kaffee; Zitronen-Ingwertee; heiße Zitrone; Weißwein

[Gedacht] manchmal findet man Motivation in den wunderlichsten Ecken

[Gefreut] anregende Diskussionen

[Geärgert] der fiese, kalte Wind lässt einen leider nicht draußen sitzen

[Gewünscht] heute mal ganz praktisch, nämlich Internet in der Wohnung

[Gekauft] Lebensmittel

Sunday again.

[Gesehen] 5. Staffel Breaking Bad

[Gelesen] Shantaram – Gregory David Roberts

[Gehört] Podcasts

[Getan]  viel Radgefahren und gewandert; einen neuen Känguru-Spot gefunden; bei einem Filmscreening zum Thema „Bangladesch“ gewesen; zwei Museen besucht


[Gegessen]  Käsekuchen; Wraps mit Bohnen; Salat; Kitkat; Joghurt mit Müsli und Obst

[Getrunken]  Safran-Tee; Zitronen-Ingwer-Tee; Kaffee

[Gedacht]  Kakadus im Herbstlaub ist ein Anblick, den man Geist nicht wirklich verarbeiten kann

[Gefreut]  eine Nacht voller Sternschnuppen

[Geärgert]  die Autofahrer hier sind nicht sehr radfahrer-freundlich

[Gewünscht] /

[Gekauft] Lebensmittel

Sunday again.

[Gesehen] 4. Staffel Breaking Bad

[Gelesen] The Importance of Being Earnest – Oscar Wilde

[Gehört] Live-Jazz in einer Bar

[Getan] Alltag in Canberra gelebt; Kakadus beobachtet; den australischen Himmel angestarrt; geschrieben


[Gegessen] Chili sin Carne; Kokosjoghurt mit Müsli und Obst; veganes Schoko-Eis; Pasta mit Pilzen

[Getrunken] Grünen Tee; Kaffee

[Gedacht] komisch, wie vertraut sich das Unbekannte anfühlt

[Gefreut] schöne Gespräche im Sonnenschein; endlich wieder wilde Kängurus

[Geärgert] über rassistisches Verhalten (again)

[Gewünscht] Zeit

[Gekauft] „nur“ Lebensmittel, was hier aber auch mal locker 100€ bei einem Einkauf sind

Sunday again.

[Gesehen] Soy Nero

[Gelesen] Antifragile – Nassim Nicholas Taleb

[Gehört] I fall in love too easily – Miles Davis

[Getan] Chengdu erkundet; Sydney erlaufen und endlich wieder mal Meer gesehen; nach Canberra gefahren & den Jetlag bekämpft

[Gegessen] das letzte Mal Vollkornbrot; Müsliriegel; leckeres indisches Flugzeugessen; Äpfel

[Getrunken] grünen Tee in China (oh, was war er gut); Cola Light; Wasser 

[Gedacht] Ich liebe meine maps.me-App, so praktisch! Und Couchsurfing sowieso!

[Gefreut] über Umarmungen, sowohl zum Abschied (wobei die schlimm traurig sind) als auch zur Begrüßung

[Geärgert] dieses Mal wurde mir im chinesischen Bus auf den Schuh gespuckt 😉

[Gewünscht] dass ich im Flugzeug schlafen könnte, die Flüge waren doch sehr anstrengend 

[Gekauft] Eintritt zu den Riesenpandabären; Tickets für diverse Busse & Züge; bisschen Essen unterwegs

Sunday again.

[Gesehen] More than honey

[Gelesen] die Woche leider nur Fachliteratur; und ein wenig über Chengdu

[Gehört] viel Radio beim Autofahren

[Getan] letzte Organisationen; in Heidelberg gewesen; Freunde getroffen; Rucksack gepackt & mein Chaos hier beseitigt; beim Friseur gewesen


[Gegessen] Bounty-Eis; Buddhistische Fastenspeise; Veggie Enchilada; Nudel- und Kartoffelsalat im Biergarten; Obst mit Joghurt

[Getrunken] Pepsi Maxx; Orangensaft;

[Gedacht] I’m ready; schön, dass ich noch ein bisschen Sommer mitbekommen habe

[Gefreut] über Nettigkeiten von Fremden (ich versuche ja auch immer, zu jedem nett zu sein & man freut sich, wenn es zurückkommt)

[Geärgert] nicht geärgert, aber einen Couchsurfing-Host in Sydney zu finden, war gar nicht so einfach

[Gewünscht] dass ich nächste Woche nicht krank werde

[Gekauft] Medikamente; Tabak (zum Mitbringen, ist in Australien enorm teuer); viel Essen unterwegs und Bahntickets

Sunday again.

[Gesehen] diverse Youtubevideos, zu mehr fehlte dann aber doch die Zeit (für mich als Serienjunkie ist das verrückt wenig)

[Gelesen] Mädchen für alles – Charlotte Roche

[Gehört] Chet Baker – Almost blue

[Getan] meinen Tag in China etwas geplant (Riesenpandas!); mich von den ersten Freunden verabschiedet; internationalen Führerschein besorgt; beim Arzt gewesen (langweiligen, aber notwendiger Kram); Spanisch & Hindi gelernt (zwar weniger intensiv, dafür aber täglich)


[Gegessen] Erdbeerbecher im Eiscafe; Aprikosen; indische Linsen; vegetarische Enchilada; Müslikekse; Kaffeeschokolade

[Getrunken] Kaffee; Orangensaft; Coca Cola Zero; schwarzen Tee

[Gedacht] es gibt immer noch diese Dinge, für die es sich zu kämpfen lohnt

[Gefreut] über ganz viele tolle Tipps einer Freundin, was ich in Sydney machen soll (da sie mich sehr gut kennt, will ich natürlich davon in meine 50 Stunden packen, bevor es nach Canberra geht)

[Geärgert] Schreibprobleme

[Gewünscht] dass schon der 10.06. ist, es bis dahin aber so wunderbar sommerlich bleibt, in Australien ist dann nämlich Winter *brr*

[Gekauft] Hostel in Sydney (wobei ich Couchsurfen will); Medikamente; Internat. Führerschein