Kategorie: Allgemein

Ein wundervoller Donnerstag :)

Denn ich habe keinen Muskelkater mehr (Yoga ist wirklich anspruchsvoller als ich immer gedacht habe, aber auch toll, da ich wirklich gelenkiger werde!), ich konnte endlich mal ausschlafen..bis halb 12 *traeum*, ich habe den Tag bis jetzt damit verbracht zu essen, Serien zu gucken und ein wenig Schoenheitspflege zu betreiben und gleich darf ich meine Tasche packen, Donuts abchecken und zu meinen lieben Freunden fliegen, die mich am Flughafen erwarten 🙂
Dann werde ich drei wundervolle Tage dort verbringen, alle Menschen (nunja fast..), die mir so wichtig sind, um mich haben und dann auch noch einen wichtigen Geburtstag und eine Silberhochzeit feiern..klingt ja nach dem perfekten Wochenende..WENN, ja wenn, Darmstadt wie Berlin waere 😉 Aber nungut, daran kann ich ja arbeiten.
Ansonsten: Arbeiten laeuft trotz Schweinegrippenmitarbeiter und akuter Langeweile; Spanisch laeuft nicht mehr so, da irgendwie die Zeit fehlt, Fernstudium joggt gemaechlich vor sich hin (da werde ich naechste Woche mal die erste Pruefung anfordern, hab ich beschlossen) und Zukunft..nunja, da laeuft noch gar nix ausser dass ich weiss, dass ich ab 1.4. absolut nicht weiss, wo ich sein werde 😉

Und wieder landete ich in Friedrichshain..

..irgendwie ist da doch der Wurm drinnen *g* Ich mags da ja nicht mal sonderlich und trotzdem bin ich doch wieder jedes Wochenende da 😉 Aber diesmal aus touristisch gepraegten Gruenden um meinem Besuch hier Cocktails fuer 3,50 zu bieten..ansonsten haben wir das uebliche von mir gepraegte Programm hinter uns..mit toller Kunst im Tacheles-Hof, schlimmschrecklicher Weihnachtsdeko im Kadewe (haesslicher geht echt nimmer), endlich mal die komplette Eastsidegallery mit bescheuertem Rapvideo-Dreh und dann noch geiles aethiopisches Essen..und dann sollte es eigentlich noch auf dem RAW-Gelaende weitergehen, aber es wurde von Seiten Stuttgarts geschwaechelt 😉 Doch da ich mich eh noch immer krank fuehle, wars gar nich so schlimm. Und da die beiden Sonne mitgebracht haben, ist eh alles verziehen 😉 Jetzt gleich gehts ins Science Center..und ich freu mich sehr, da ich da echt schon seit der Demo hinwill 🙂

Der erste Schnee :)

Ganz dickflockig schwebte er heute ueber mir herum..und obwohls so schrecklich kalt ist und ich richtig krank bin, hab ich mich doch gefreut als mir dann eine Flocke auf die Nase geflogen ist 🙂
Morgen habe ich frei..das Arbeiten strengt an, besonders da im Buero mal wieder die Heizung ausgefallen ist und es wirklich sehr sehr kalt wird. Aber hier isses zum Glueck kuschelig warm. Bis Freitag muss ich wieder halbwegs fit sein, steht doch ganz viel Besuch aus Stuttgart und aus Darmstadt an 🙂 Endlich gehen wir ins Science Center, ich bin schon seeeeehr gespannt. Und naechstes Wochenende gehts dann zum ersten Mal wieder nach Heidelberg und nach Darmstadt und auch zu meinen Eltern..ganz viele Freunde wie moeglich sehen, und so wenig wie nur absolut notwendig ist schlafen. Da ich Spanisch an der Uni gecancelt habe, stresst mich wenigstens das nicht mehr..dafuer aber ein Termin mit einem meiner Profs..hach, ich will einfach aufwachen und wissen, was ich will. Dieses doofe ‚wenn eine Tuer zufaellt, oeffnet sich eine neue‘-Blabla stimmt nicht! Tuer zu, nix offen..eher alles angelehnt und ich weiss nicht was ich tun will..

So, ab ins warme Bettchen mit dem Fernstudiumskram und einem leckeren Chai (mit viiiiel Zucker, dass er wie in Indien schmeckt!). Und vllt kommt mir ja doch irgendwann eine Erleuchtung im Schlaf 😉

Muse, MIKZ und das Dunckers.

Letztes Wochenende habe ich Besuch von zwei lieben Freunden bekommen und Ausloeser hierfuer war ausser meinem Charme das Muse-Konzert. Und das war wirklich mehr als beeindruckend, obwohl mir die hm ‚Seele‘ gefehlt hat- es klang einfach zu perfekt und die Show war auch echt genial, aber Interaktion mit dem Publikum fehlte. Und persoenlich fuer mich wars einfach zu gigantisch..die o2-Arena ist fuer mich eben keine perfekte Konzi-Location. Danach waren wir noch kurz in der Konrad-Toenz-Bar, welche wiederum zu klein fuer alle sich dort befindenden Menschen war und so gingen wir dann in eine Bar in der es lustige Kreationen mit Salatgurken und Rhabarbersaft gab..auch mal was neues 😉
Freitags gings dann endlich mal ins MIKZ, doch wurde das versprochene Konfetti beim Sohlenschwund nicht geliefert bzw zumindest nicht bis 8 Uhr..da musste ich dann trotz diverser Club-Mate ins Bett..Samstag gings dann leider in etwas musikalisch anders gepoltes und so sass ich im Dunckers bei nunja..alternative, wo ich jedoch eigentlich nix kannte und auch noch einen netten, frauenverachtenden Menschen kennenlernen durfte 😉 Gestern habe ich dann wieder stundenlang mit Spanisch gekaempft und verloren und heute gehts gleich zu nem Testkauf auffen Kuhdamm.
Seit gestern wohnt mein Exmitbewohner jetzt auch hier (praktikumsbedingt) und heute abend werden wir gleich die gute Tradition des Irishpub-Quizes fortfuehren..ich bin schon gespannt, was das wird. Ansonsten kraenkel ich hier noch bissi rum, es ist aber einfach auch zu kalt und warte auf meien Mikrowelle, die ich bestellt habe..yeah oatmeal!

Hola, yo hablo espanol ;)

Ich sehe quasi ein Licht am Ende des Tunnels, was ich letzte Woche wirklich nicht geglaubt habe und schon wirklich kurz davor war, diesen enorm anstrengenden Spanischintensivkurs sausen zu lassen..die Frau war bloed, die Mitstudenten Kinder, viel zu viel an Hausaufgaben und viel zu wenig Zeit. Aber hm..ich versage nicht gerne in meinen Augen und irgendwie..musste ich wohl einfach nur ein We richtig durchfeiern, sodass ich Montagmorgen um 6 quietschfidel aufgestanden bin und angefangen habe, Spanisch zu lernen..und hey, 3 Stunden spaeter im Kurs..ich habe Sachen verstanden, ich konnte reden, ich hab sogar das bloede Theater mitgespielt..wunder wunder!! Und noch immer ist meine Motivation da, und nicht nur dafuer, nein auch noch fuer mein Fernstudium, welches ich zwar primaer in der Sbahn betreibe, aber es interessiert mich wirklich und so schwer scheints nicht zu sein (wieso man da wohl nen Uniabschluss fuer braucht..hm).
Am We war ich mit meinem Lieblingsberliner hier im Rechenzentrum und hach..was freu ich mich, da das doch eigentlich ab 1.10. zusein sollte und ich doch unbedingt hinwollte..der Hinweg um oehm 3 war etwas problematisch (durch dunkle matschige Feldwege und ueber Zaeune in Schrebergaerten) kamen wir aber doch noch an..wenn auch meine Hose auf der Strecke blieb..und es ist wahrlich keine Freude ohn Strumpfhose und Socken im kurzen Rock durch nasskalte Berlin (pardon Koepenick) zu laufen..und das ich nicht krank geworden bin..faszinierend 🙂 Leider musste ich gegeb 8 Uhr gehen, da ich zum Kaffeetrinken verabredet war..aber nungut, die Stunden warens einfach 🙂
Morgen gehts zu Muuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuse *hupf* und zwar mit einem guten Freund aus der Heimat und mein bester Freund kommt auch noch gleich mit..und jetzt muss hier gleich weiter abgecheckt werden..ich will noch in so viele Clubs hier..und zum Glueck sind meine Freunde ja alle feierwuetig..mal schauen, was ich Sonntag von der Liste streichen kann 😉

Jetzt guck ich noch ne tolle Inuit-Doku und dann gehts schon ins Bett, morgen dann noch einma in Spanisch und dann Wochenende..tschaka! 🙂

Back to Berlin!

Und erstmal ein Kaelteschock..wieso seh ich denn bitte schoen schon meinen Atem, wenn ich aus dem Flugzeug komme..geht mal gar nicht!
ROM war GENIAL, kann man nicht anders sagen. Die Stadt hat was..ueberall diese superalten Steine, integriert in eine nunja..moderne Stadt..Atmosphaere ohne Ende. Aber viel zu viel Touristen ueberall *g* Am schoensten war es am Strand bei Ostia, da war naemlich niemand und ich konnte mich wirklich mal zwei Stunden total entspannen und sogar Sonne tanken. Rom ist auch eine Stadt der Kilometer..dank meines Schrittzaehler am Handy, weiss ich jetzt, ich kann mehr als einen Marathon laufen 😉 Einkaufen gestaltete sich etwas schwerer (Schuhe!), da Italiener jetzt schon eher kleinere Fuesse haben und ich somit oft gescheitert bin..gut fuer den Geldbeutel und mein Gepaeck (das ging naemlich gerade noch so zu). Mmmmh, grade ess ich getrocknete Kiwis vom Ciampo di Fiori..da haben wir direkt nebendran gewohnt..boah..ich haette mehr mitnehmen muessen *g*

Jetzt gleich gehts wieder richtig alltagsmaessig los..erstmal 2 Stunden Spanisch und da ich letzte Woche ja nix mehr gemacht habe in Rom, wird das bestimmt spassig, wenn alle reden und ich nix verstehe. Danach direkt zur Arbeit (Lagebesprechung), dann ins ‚Power’yoga und dann kommt mein Exmitbewohner 🙂 Der wohnt naemlich ab November auch fuer einen Monat hier und ich freu mich schon. Da gehts morgen ans Wohnung gucken gemaess dem Fall ich muss nicht arbeiten.

Achja- Samstag schlaf ich..komme was wolle!

Ciao 🙂

Hallo Winter..

..ab heute ist die Heizsaison offiziell eroeffnet 😉 Mir wurde naemlich letztes Jahr von meinem ehemaligen Mitbewohner beigebracht, dass man erst heizen darf, wenn Kerb in seinem Heimatdorf war..und ebenjene sollte heute beendet sein.

Das Wochenende habe ich damit verbracht, Freitags durch Neukoelln zu marschieren und den Koernerpark hier direkt um die Ecke zu entdecken..sogar mit Springbrunnen..Luxus Baby 😉 Dann musste ich mich immer wieder aufgrund fehlenden Regenschirms in diverse Geschaefte fluechten und bin nun ein Paar Stiefel (die waren sooooo guenstig..der Jagdtrieb der Frauen) und einige Klamotten reicher. Zum Glueck ist der Kleiderschrank hier so gewaltig! Da passt noch viel rein..hrhr.
Freitag Abend naja wohl eher Samstag ganz frueh bin ich dann mit einem Freund auf die Dreamland (eine Goapartz) gegangen und hatte ein paar wirklich schoene Stunden mit guter Musik, netten Leuten und gratis Ananas, welche mir sogar in mundgerechte Stuecke geschnitten wurde. Dadurch kam nur mein Rhythmus (ich MUSS 10 Stunden schlafen) ziemlich durcheinander und so bin ich erst Samstag spaet wieder aufgewacht und war etwas neben mir. Sonntag gings dann mal Steglitz erkunden und im Kaffee erste jobrelevante Arbeit erledigen.

Arbeiten (naja um 12) war ich heute auch und es gefaellt mir immer noch prima. Di, Do und Fr geh ich sogar wieder hin 😉 Obwohl ich mir fuer Fr eigentlich das Liquidrom (hab da nen Gutschein) ueberlegt hatte, aber alleine macht das dann doch weniger Spass..nunja. Dafuer geh ich Samstag brav fuer meine wissenschaftliche Bildung zu einem Symposium mit dem spannenden Titel ‚What makes India urban‘ und freu mich schon drauf..besonders darauf, endlich wieder indisches Englisch zu hoeren..das fehlt einfach!

Ach..meine PSP ist heute auch endlich gekommen und da habe ich natuerlich gleich mal die Singstar Version Bollywood ausprobieren muessen..und hey, ich bin besser als erwartet auch wenn ich kaum verstehe, was ich eigentlich singe..aber das kommt auch noch 🙂

So..Mittwoch geh ich hier umsonst ins Kino in ‚Auf nach Irgendwo/Nirgendwo‘ (kA so genau) und werde wohl etwas darueber berichten. Die Hochbettbauaction geht auch in die naechste Phase und Freitag frueh erfahre ich endlich, ob bzw in welchem Spanischkurs ich bin..ich bin gespannt und starte hochmotiviert, aber frierend in die Woche!

Kalt und nass..brrr

Noch ist die Heizung aus, aber ich glaube, lange bin ich nicht mehr standhaft 😉 Ich friere..dabei isses ja eigentlich gar nicht so kalt, aber dieser gute Berliner Wind immer..nee nee.

Das Hochbettbauen ist in Phase 2 uebergegangen und es macht auch echt Spass. Ich glaube, ich war noch nie bewusst vorher im Baumarkt gewesen ausser um Umzugskisten zu kaufen. Lustig bzw in dem Moment sehr aergerlich war, dass die 3-Meter-Balken, die wir gekauft und uns in Stuecke schneiden liessen nicht 3 Meter lang waren und somit unsere Stuecke auch nicht passten. Wir also diese Balken wieder zurueck zum Baumarkt tragen durften und von da wieder zur Wohnung..mein Handgelenk mag mich noch immer nicht sonderlich. Im naechsten Schritt wird jetzt endlich gebohrt..tschaka! 🙂

Heute geh ich denk ich erstmal dahin: http://cfexhibit.wordpress.com/ . Denn immo arbeiten alle mir hier Bekannten oder muessen lernen oder oder..und eigentlich bin ich fuer einen Freitag viel zu frueh wach..aber irgendwas hatte geklingelt. Und dann koennte ich ja eigentlich noch nach Schuhen gucken gehen und so..hm 🙂 Kommt primaer drauf an, ob es wieder regnet oder nicht- von Regenschirmen halte ich eher wenig. Der Notfallplan ist Ausstellung und in irgendein Kaffee mit einem guten Buch.

Weggehmaessig ueberfordert Berlin ein klitzekleinesbisschen..gestern habe ich uebrigens gesehen, dass die Halle 02 in Heidelberg- kaum bin ich weg- ein Hammerprogramm Anfang Dezember hat- erst Audiolithparty, dann KIZ und dann noch Paul Kalkbrenner. Und irgendwie mussten meine Freunde mich nichtmal sonderlich ueberreden, mir spontan nen Flug zu buchen (80 Euro for the win) und somit bin ich das Nikolauswochenende nicht nur auf ner geilen Part in Heidelberg, sondern auch in waermeren Gefilden *g* Apropro warm..so langsam fang ich mich an richtig auf Rom zu freuen 🙂 Nicht nur, dass die Aussentemperatur angenehmer ist, bei unserer Wohnung steht auch unbegrenzt heisses Wasser dabei, was ich hier leider nicht habe und Duschen so eher ein kurzes Vergnuegen ist. Kann man seine Dusche vermissen? JA! Was bin ich doch materiell *g*

„Sportmaessig“ verbringe ich ab Vorlesungsbeginn zweimal die Woche beim Yoga und einmal bei so einer Art Konditionstraining..draussen joggen ist dann doch viel zu kalt! Das Programm des Unisports ist hier wirklich phaenomenal! Und das aus meinem Munde *g*

Morgen gibts dann meine Eindruecke von der Ausstellung, wenn ich wieder unter den Lebenden bin, sowie von der ersten richtigen Weggehnacht..das gestern lass ich mal aus 🙂

Jippiiiie

..Tag 2 in Berlin und schon habe ich das Vorstellungsgespraech fuer meinen Traumnebenjob erfolgreich gemeistert. Ab naechste Woche sitze ich jetzt in einem nunja ziemlich schickimicki PR-Buero in Prenzlauer Berg und helfe bei der wissenschaftlichen Recherche fuer ein Buch, das die dortige Chefin mit einer anderen Autorin gemeinsam schreibt.
Ansonsten bin ich heute ziemlich oft ziemlich nass geworden..da ich noch kein gueltiges Semesterticket habe und Bahnfahren hier nicht gerade billig ist, versuche ich naemlich soviel wie moeglich zu laufen. Heute bin ich weit umsonst gelaufen, da ich eigentlich Blutplasma spenden wollte, man das jedoch nur darf, wenn man hier gemeldet ist- was ich ja (noch) nicht bin.

Somit lieg ich jetzt praeventiv mit Erkaeltungstee und Decke auf der Couch und versinke in einem Buch von Tobias Rapp: Lost and Sound. Berlin, Techno und der Eastjetset. Ist bis jetzt ganz spassig zu lesen, da man oftmals an den beschrieben Orten schon war..oder aber Lust bekommt, jetzt hinzugehen 🙂

Morgen kommen dann hoffentlich mal meine Fernstudiumsunterlagen oder wenigstens die PSP2 😉 Aber ich werde auch mein handwerkliches Geschick austesten und mit einem Freund fuer ihn ein Hochbett bauen..ich bin ja mal gespannt, ob hier nicht ungeahnte Talente in mir schlummern *g* Und danach werde ich mit von ihm hochgepriesenen arabischen Essen belohnt..ich bin gespannt..und dann ist schon Donnerstag und es wird endlich weggegangen!

Ein neues Lebenskapitel: Berlin

So, wieder kann ein Punkt auf meiner ‚was ich im Leben tun will‘-Liste gestrichen werden. Denn ich bin seit gestern Bewohner dieser so wunderbar kreativen, stimulierenden Stadt. Und nicht nur das, nein, ich wohne auch noch in einer Wohnung, wie ich sie mir besser nicht haette traeumen koennen. Fast ueber den Daechern Neukoellns..naemlich im 4. Stock Altbau..mit Balkon 🙂 Was genau ich hier jetzt tue..hm, ich wuerde spontan sagen, leben. Mich treiben lassen, schreiben, wiederlernen, die Zeit einfach zu geniessen ohne eine endlos lange to-do-Liste im Nacken und diversen Fristen.
Naja fast..ich habe mich fuer ein Fernstudium entschlossen..DaF am Goethe-Institut und nebenbei lerne ich weiter Hindi und noch neu Spanisch an der Uni. Und versuche herauszufinden, wo ich hinwill in meinem Leben..das ist irgendwie doch schwerer als ich dachte..haette ich nur nicht schonmal einen ‚Lebensplan‘ gehabt..

Auf dem Weg hierher, war ich in Potsdam..eine irgendwie ziemlich langweilige Stadt..und auch Sanssouci hat mich jetzt nicht sonderlich begeistert..ich fand den Preis eigentlich ganz schoen happig fuer die wenigen Raeume..nunja.

Morgen habe ich mein erstes reales Vorstellungsgespraech fuer einen richtigen wissenschaftlich arbeitenden Job; ich bin ja mal gespannt..mein momentan geplantes Outfit sieht weniger kompetent und mehr nach Grundschullehrerin mit SM-Tendenzen aus..das sollte ich morgen frueh noch spontan aendern..wieso nur hab ich lediglich schicke 10cm-Absatzschuhe mitgenommen *g*

Dann werde ich morgen auch mal schauen, ob ich als Blutplasmaspender in Frage komme..das gibt bissi Geld nebenbei, um meine diversen Fluege nach Fra zu sponsern..der erste Mitte November ist schonmal gebucht 😉

Bevor es hier mit der Uni losgeht, flieg ich nochmal schnell nach Rom..mal schauen, wie es da so ist 🙂