Kategorie: Beauty

I LOVE DROGERIE TAG :)

Vor einiger Zeit habe ich auf Youtube einen TAG entdeckt, den ich ganz spannend anzusehen fand. Somit habe ich mich dann heute auch mal aufgerafft (ich kränkel weiter so vor mich hin) und mich kurz vor die Kamera gesetzt. Der TAG – die Überschrift verrät es schon dezent – dreht sich rund um das Thema „Drogerie“ und da habe ich auch ein wenig zu gesagt:

 

Sehr gerne könnt ihr den TAG auch in Videoform oder eben als Blogpost mitmachen, die Fragen schreibe ich euch hier nochmal kurz hin:

1. In welcher Drogerie gehst du am häufigsten shoppen?
2. Deine liebste Drogeriemarke?
3.Von welcher Drogeriemarke besitzt du am meisten?
4. Wie viel Geld gibst du in der Drogerie aus?
5. Was kaufst du am liebsten in der Drogerie?
6. Was hälst du von Limited Editions?
7. Wie oft gehst du in die Drogerie ?
8.Welches ist Dein liebstes Makeup Tool ?
9.Welche Drogeriemärkte gibt es in Deiner Nähe ?
10.Was kaufst Du ausser Makeup Produkten noch in der Drogerie?

Ich habe mir schon ein paar Videos zu diesem TAG jetzt im Nachhinein angesehen und muss sagen, es ist total interessant, wie unterschiedlich jeder Mensch doch ist. Nicht nur in der Drogeriemarktwahl, sondern auch bei seinem Kaufverhalten dort 😉 Also sollte wer mitmachen, lasst es mich in den Kommentaren wissen, ich bin ja neugierig 😉

 

[Beauty] Willkommensgeschenk der Garnier Blogger Academy

Anscheinend bin ich nicht der allzu gute Beauytblogger, ging die Garnier Blogger Academy doch bis vor kurzem total an mir vorbei. Dann ging aber in vielen von mir gelesenen Blogs ein Regen an Berichten über diese Plattform los und da wollte ich auch mitmachen 😉

Das ist auch ganz einfach – man meldet sich einfach hier an, verrät, ob man Blogger oder Youtuber ist und gibt seinen Blog/seinen Kanal Preis und dann heißt es abwarten, ob man die Kriterien erfüllt. Ich hatte Glück, bekam eine ganz liebe Email und schwupps, war auch schon ein Paket vor meiner Tür.

Garnier Fructis Wunder-Öl

Haaröle sind für mich noch total es Neuland, ich hatte ein paar Proben, die auch toll waren, aber irgendwie blieb doch immer die Angst, dass die Haare damit schnell fettig aussehen können. Ich wasche meine Haare normalerweise nämlich nur alle zwei Tage und wollte diesen Rhythmus auch nicht ändern. Von diesem Fructis Wunderöl habe ich jetzt schon einige tolle Sachen gehört und werde mich am Wochenende rantrauen 😉 Besonders Hitzeschutz lockt mich ja, da ich meine Haare eben häufiger auch mal locke (haha, du Wortwitz..*h*) bzw glätte und ich da immer schon ein schlechtes Gewissen habe.

Die Verpackung gefällt mir und das Orange macht echt was her in meinem Bad und mir gute Laune 😉 Da es aber natürlich auf die inneren Werte ankommt..gibt es hier bestimmt bald einen Testbericht!

Seid ihr auch schon bei der Blogger Academy von Garnier? Ansonsten kann man sich auch nur ganz normal für die Produkttest bei ihnen bewerben, sollte es hier nicht klappen, also dann direkt auf der Garnierseite (dabei hatte ich aber zum Beispiel noch nie Glück *g*)

[Beauty] Mini DM-Wiedereröffnungs-Haul!

Als ich gestern durch Neukölln spazierte, sah ich riesige „DM Wiedereröffnungs“-Schilder, welche mich daran erinnerten, dass ich sowieso eine neue Haarspülung kaufen muss (man glaubt es kaum, an dieser Front sind die Vorräte fast geleert). Somit zwei Fliegen mit einer Klatsche und dies im neueröffneten DM getan (ist im Hermannsquartier falls auch jemand hin mag). An der Kasse dann die Überraschung, ich bekam für meinen lächerlichen eine riesige Tüte und als ich sagte, ich benötige keine, sagte die Einpackerin mir, da seien Geschenke drin 😉 Dann wiederum nehme ich die Tüte doch gerne *g*

DM Haul

 

Mein „Haulchen“ bestand aus der Balea Feuchtigkeitsspülung Mango+ Aloe Vera, ein Nachkaufprodukt! Ich mag die Spülungen von Balea alle recht gerne und wechsle hier immer ab. Diese ist mir eigentlich einen Ticken zu flüssig von der Konsistenz her, ich mag aber Geruch und Wirkung sehr. Gekauft für 65 Cent 😉

Dann waren in meiner Tüte zwei Pröbchen und eine Packung Soft&Sicher (da ich gerade krank werde, kann ich sie super gebrauchen!). Einmal die Balea Dusche& Creme in Milch&Honig, die mir auf den ersten Riecher super gefällt und bald mit mir verreisen darf und eine kleine Tube Dontodent Brillant Weiß, welche wahrscheinlich nichts für meine schmerzempfindlichen Zähne ist, aber ebenfalls ein paar Tage mit mir auf Reisen gehen darf.

Eine tolle Aktion von DM, supernett, dass man hier mit kleinen Geschenken begrüßt wird. Auch sonst ist das eine wirklich schöne Filiale, wenn auch in einer eher ramschig wirkenden Gegend..aber kommt ja nicht auf die äußeren Umstände an 😉 Mein nächster DM-Einkauf wird wohl auch wieder dort stattfinden..nicht, dass ich in der Nähe wohne (ohnein!), aber meine momentane Arbeit ist in der Nähe und was macht man nach dem Arbeiten? Genau, nur mal schnell zu DM gehen und „gucken“ *g*

[Beauty] Meine kleine Lippenpflege-Obsession

Zuerst muss ich einmal stolz festhalten, dass ich seit März genau einmal schwachgeworden bin, sprich einen einzigen Lippenpflegestift gekauft habe. Das geschah erst letzte Woche und aufgrund des Wortes Rhabarber in Kombination mit LE..da war das Denkzentrum dann kurzfristig echt ausgeschaltet..aber ich bereue nichts *g*

Obwohl ich im Moment echt darauf achte, immer nur einen Pflegestift zu benutzen und ihn aufzubrauchen, schwinden die Vorräte echt langsam..pro Monat ist es höchstens einer..und ihr seht, bei diesem Tempo dürfte ich noch einige Zeit ausgesorgt haben:

Lippenpflege

 

Dabei sind das nicht einmal alle, bei meinen Eltern liegen bestimmt noch einmal so 7-8 Stück herum..hachje *g* Hier in Berlin habe ich nun aktuell 6 Lippenpflegestifte, ein tinted lip balm, drei Töpfchen und ein Lipgloss mit pflegendem Öl (der durfte wegen dem Öl hier mit rein, die anderen Lipglosse sind wiederum eine ganz andere Geschichte *g*).

In Benutzung ist zur Zeit der grüne Balea Fresh Crapefruit, welcher lecker zitrushaft schmeckt und angenehm auf den Lippen ist. Sonderlich starke Wirkung hat er nicht, brauche ich aber auch nicht. Ich bin hier eher der „ich mache es wegen dem Geschmack“-Typ 😉 Soll es etwas Farbe sein, aber weder Gloss noch Lippenstift, benutze ich sehr gerne von Burt’s Bees den tinted lip balm in Hibiskus. Quasi meine „my lips but better“-Farbe und ich liebe das Produkt. Pflegt und macht die Lippen schön, ist total unzickig, man kann alles damit machen und muss keine Angst haben, dass er verschmiert, fleckenhaft von den Lippen verschwindet etc etc. Ist auch immer in meiner Handtasche mit dabei. Zuletzt noch meine Nachtpflege, hier verwende ich ein Töpfchen, da mir diese unterwegs zu unhygienisch sind. Im Moment benutze ich die The Body Shop Strawberry Lip Butter, die einen starken Geschmack hat, etwas klebrig auf den Lippen ist, einen schönen Glanz abgibt und gut pflegt. Bis das Produkt so leer geht, wird es auch noch einige Zeit dauern 😉

Neben diesen drei momentanen Akteuren warten dann noch die folgenden Kandidaten auf ihre Benutzung:

Carmex (in dreifacher Ausfertigung *g*)

Lip Butter von Nivea in Vanille&Macadamia (die schreit für mich Winter!)

Burt’s Bees Mango Lippenpflege, die ich in den USA angefangen habe zu benutzen, sie ist allerdings recht reichhaltig und wird bei kälteren Temperaturen zum Einsatz kommen

– der erwähnte Isana Himbeere-Rhabarber aktuell aus dem Rossmann 😉

– ein Sundance Sonnenschutzpflegestift, den ich irgendwie noch nicht gebraucht habe..ich sollte Skifahren gehen, da wäre er ein guter Begleiter

– der Lipgloss mit Kirschöl von Claire Fisher, den ich ab und zu schon nachts benutze..aber nee, erst den von TBS aufbrauchen!

Das war mal ein kleiner Einblick, was so in meiner hauseigenen Drogerie aka meinem Badezimmer so schlummert..ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Lippenpflegestiftsammlung zeigt..man fühlt sich ja immer ein wenig freaky, wenn man sich anschaut, was man alles so hat (von meinen Duschgelen fang ich gar nicht erst an)..somit, gemeinsam sind wir stark..äh trotzdem neugierig 😉 Zeigt her eure Sammlungen!

 

[Unboxing] Douglas Box of Beauty September 2013

Gestern Nacht konnte ich endlich meine BoB aus der Paketstation abholen (wie ich diese Erfindung liebe!). Spontan habe ich ein kleines, qualitativ echt mieses Video mit meinem iPhone gedreht 😉

 

Wer keine Lust auf bewegte Bilder hat, der scrollt kurz nach unten..da gibt es natürlich auch ein Bild plus ein paar kurze Worte zu den Produkten und wie ich meine Box insgesamt so finde 😉

 

*scroll*

 

*scroll*

 

*gleich geschafft*

 

Douglas Box of Beauty September 2013

 

Originalprodukte waren Nails hands feet french manicure pen soft rose (womit ich eigentlich nix anfangen kann, ihn auf meinen Fußnägeln aber mal ausprobieren werde..who knows vielleicht werde ich ja positiv überrascht?) und die Douglas XS Small Top Secret Deodorant Wipes (benötige ich ebenfalls nicht, normalerweise habe ich immer ein kleines Reisedeo in der Tasche..oder brauche eben keines *g*).

Bei meinen Maxiproben gefällt mir der Caviar Anti-Aging Conditioner von Alterna (alleine, weil ich nur noch eine Packung Conditioner zuhause habe und das Produkt somit auch gebrauchen kann) sowie die Roses de Chloe Bodylotion (Rose mag ich ganz gerne mal und ja, Bodylotions habe ich zwar noch (wahrhaft) kiloweise, aber gut, irgendwann braucht man sie ja auf).

Neutral gegenüber stehe ich dem Extragoodie, der Parfümprobe Charm Rose Intense von Thomas Sabo. Passt geruchlich vielleicht gut zur Bodylotion von Chloe, ich werde sie auf jeden Fall mal kombinieren *g*

Die letzten beiden Proben gefallen mir nicht bzw habe ich keine Verwendung dafür. Das Guerlain Parfum Shalimar hatte ich schonmal in einer Box und es steht seitdem rum. Der Geruch ist mir viel zu orpulent, orientalisch, schwer..selbst im Winter habe ich mich da bisher nicht rangetraut. Auch finde ich den Flakon schlimm, ich hasse solche „Rauskipp-„Varianten, da ich da immer falsch dosiere (falsch aka viel zu viel!). Die Clinique Feuchtigkeitsemulsion ist ebenfalls nicht meine, da meine Haut einfach kein Clinique-Freund ist..so sehr ich es mir wünschen würde, da mir die Produkte so gut gefallen und ich immer wieder im Dutyfree davor stehe und kaufen will..aber meine Haut hat mir ja schon gezeigt, was sie davon hält und das war leider so gar nicht viel 🙁

Dieses Mal war es also echt nicht meine Box..die beiden Originale fand ich schon blöd, dann gefallen mir von den Maxiproben nur die Bodylotion und der Conditioner, weil ich sie „gebrauchen“ kann. Dekoratives war dieses Mal bei mir ja gar nicht dabei..Aber wirkliche Freude ist etwas anderes..bei der letzten Box hatte ich Glück, bei der nächsten hoffentlich auch..oder wer weiß, vielleicht kann man bis dahin ja wieder selbst zusammenstellen? 🙂 Wie fandet ihr eure Box?

Mein morgendliches Schmink-Chaos ;)

Wenn ich weder Zeit noch Lust habe, mich mit dem Thema „Make-up“ zu beschäftigen (was nur sehr früh morgens nach wenig Schlaf der Fall ist *g*), sieht mein „Schmink- aka Schreib-„tisch am Ende des Werkes genau so aus..und bleibt so, bis ich nach dem Arbeiten wieder nach Hause komme..zum Glück wohne ich allein und muss das Chaos nicht rechtfertigen *g*

Alltags-AMU

 

Ich beginne irgendwie immer mit meinen Augenbrauchen..hierzu nutze ich das hellbraune Puder aus der Essence Palette und anschliessende das Essence lash & brow gel. Im Anschluss kommt Essence Concealer/ die RdL Concealerpalette auf die benötigen Stellen und es wird gepudert. Der Pinsel von Zoeva ist hier mein unumstrittener Liebling und trägt brav erst das mehrfarbige, teintverbessernde Puder von Catrice und anschliessend das deckendere Alverde Puder in 020 beige auf. Nun noch schnell ein wenig mit dem Annayake-Stift highlighten..ein für mich tolles Produkt! Um alles zu „setten“, gibt es einen Sprüher Avene Thermalwasser 😉

Schnell weiter zu den Augen..je nach Lust und Laune schminke ich mit meiner Catrice Absolute Nude Palette, der Milani Earthly Delightspalette und/oder mit meinen einzelnen, momentanen Lieblingen von Essence („adorable“) oder P2 („forbidden venus“). Mein liebster Highlighter für direkt unter die Braue ist von RdL in „white coffee“. Morgens bin ich nicht der Richtige zum Experimentieren..mein „Look“ darf höchstens zehn Minuten meiner Zeit kosten (somit gibt es auch keinen Eyeliner *g*). Dann werden nur noch die Wimpern getuscht (mit der Lancome Doll Eyes..das ist jetzt bestimmt meine dritte Probe) und noch irgendein tinted Lipbalm auf dem Weg zur S-Bahn aufgetragen..tata, fertig 😉

Für solch banales AMU benutze ich auch lediglich Ebelin-Pinsel, dafür sind sie super..wenn ich jetzt ein hochdramatisches Smokey-Eye schminke, sind sie mir weder präzise genug im Auftrag, noch gut genug im Verblenden..aber hierfür..super Alternative 😉

Da ich diesen Artikel natürlich morgens getippt habe, muss ich nun auch flitzen..wäre aber sehr neugierig, aus was euer schneller Alltagslook fürs Gesicht denn so besteht? Ich versuche ja immer, mir abends mal was anderes auszusuchen und rauszulegen..aber ach, meist greife ich doch wieder zu den bekannten Standards zurück *g*

[Beauty] First Impressions Santaverde Augencreme & Estee Lauder Serum

Da ich den Inhalt meiner Douglasbox schon so richtig am Nutzen bin, dachte ich mir, ich gebe hier mal eine kurze Review in Form von „First Impressions“ ab..bis ich die Sachen aufgebraucht habe, dürfte nämlich noch einige Zeit dauern..somit starten wir einmal visuell:

First Impressions Santaverde Estee Lauder

 

Die Santaverde Aloe Vera Augencreme ist wie die Marke schon verrät, Naturkosmetik. Finde ich erstmal sehr gut, bei meinen Augen bin ich sehr pingelig, was da dran darf. Zuletzt benutzte ich von Yes to carrots die Augenpflege und war super angetan. Diese ist nun aber leider leer und somit durfte Santaverde die Nachfolge antreten. Preislich liegen 10ml bei Douglas bei 22 Euro, also durchaus kein Schnäppchen. Ich fange mal mit den Sachen an, die mir nicht gefallen: Verpackung, Konsistenz & Einzugsdauer! Die Verpackung ist problematisch mit der Konsistenz in Verbindung Die Creme ist enorm flüssig, erinnert mich an Sonnencreme und lässt sich (für mich) unmöglich mit dieser Tubenverpackung dosieren. Ich habe immer zuviel und zu flüssiges Produkt auf dem Finger, welches ich dann in meine Augenpartie einarbeiten will. Normalerweise „klopfe“ bzw tupfe ich meine Augenpflege ein, das geht hier nicht, da sie absolut nicht einzieht. Man muss reiben und trotzdem dauert es ewig..man glänzt sich einen ab und kann nicht mit dem Schminken loslegen..gefällt mir so gar nicht. Der Geruch ist in Ordnung, aber irgendwie erinnert er mich auch an Sonnencreme (liegt bestimmt an der Konsistenz). Die Wirkung bisher ist in Ordnung, keine Trockenheitsfältchen, nichts brennt oder spannt. Aber sollte nicht noch irgendein Wunder geschehen, wird diese Creme auf meine „Nicht-Nachkaufen“-Liste kommen..leider, da ich eben sehr gerne NK-Cremes mag.

Das Estee Lauder Advances Night Repair finde ich großartig! Hier gefällt mir alles, besonders gut die Konsistenz und der Geruch. Man kann es (trotz Probefläschchen) super dosieren, ich benutze es nur abends nach der Reinigung und benötige sehr wenig für das ganze Gesicht. Der Geruch erinnert mich irgendwie an einen Orangenhain und ich finde ihn sehr entspannend. Das Produkt zieht sehr schnell ein, fühlt sich gut auf der Haut an und ich wache mit frischer, voller Haut auf. Irgendwie wird Schlafen hier ein bisschen zu Urlaub habe ich das Gefühl 😉 Diese 7ml nutze ich nun seit die Box bei mir angekommen ist und es ist kaum etwas weg..somit werde ich das Produkt noch ausgiebig nutzen und sehen, ob meine Haut langfristig vielleicht darauf reagiert. Bisher aber alles super und ich werde immer mehr ein Serum-Fan..mit L’Occitane fing es an, Estee Lauder führt es nun fort 😉 Der schmerzende Nachteil hier ist der Preis..30ml kosten schon 73 Euro. Somit fällt Nachkaufen hier auch erstmal raus, dafür ist meine Haut aber auch noch nicht pflegebedürftig genug. Bisher ist die Verwendung Luxus und wenn ich es wirklich benötigen werde, werde ich wohl auch die 73 Euro übrig haben *mich als reiche alte Frau mit Hut vorstell* Wenn ihr eine Probe ergattern könnt, versucht dieses Serum einmal, ich drücke mir Daumen, dass es vielleicht nochmal in einer Douglasbox drinnen ist 🙂

[Beauty] Review JOICO K-Pax RevitaLux Haarkur

Dank dem Beautyblog und der Beautytesterin hatte ich die Möglichkeit, diese Haarkur mit dem schlimm langen Namen „Joico K-Pax RevitaLux“ auszuprobieren. Sie wurde speziell für geschädigtes, strukturschwaches und gestresstes Haar entwickelt, was meines nach der Anwendung von Aussie-Produkten definitiv ist. Da ich mein Haar auch oft föhne/glätte (zwar mit Hitzespray), kann es jede Form der Aufpäppelung gebrauchen!

Joico K-Pax

 

Joico K-Pax

 

Die Haarkur kommt in einer hübschen schwarz-goldenen Verpackung daher, die sich dank dickerem Kopf gut in der Dusche hinstellen lässt und einem auch nicht aus der Hand flutscht. Der Deckel lässt sich ebenfalls gut öffnen und bricht mir keine Fingernägel ab (so sehr ich Ritualssachen liebe, sie töten immer meine Nägel).

Man wendet die Kur NACH der Haarewäsche im handtuchtrockenen Haar an. Die Konsistenz der weißen Haarkur ist genau richtig, sie lässt sich sehr gut verteilen, obwohl sie eben etwas „cremiger“ ist und hat einen angenehmen, unaufdringlichen Geruch. Nun lässt man das Produkt 3-5 Minuten einziehen (ich nehme die 5 Minuten) und spült sie danach gründlich aus.

Meine Haare haben sich danach ohne Ziepen oder einen Knoten durchkämmen lassen, was sonst eher selten der Fall ist. Hier gefällt mir die Kur schon einmal sehr gut bei der sofortigen Wirkung. Meine Haare sehen auch „gesünder“ aus, haben einen schönen Glanz und „fliegen“ nicht. Über die Langzeitwirkung kann ich noch nichts sagen, bisher verwende ich das Produkt zweimal die Woche und bin gespannt, wie meine Haare bald aussehen werden. Von dieser Packung werde ich auch noch einige Zeit haben, da man nur wenig Produkt braucht (und das sogar bei so langen Haaren wie den meinen).

Die 150ml sind mit 29,90 Euro natürlich nicht ganz günstig, aber wenn die Haarkur meine Schäden wirklich reduziert und gut vorbeugt..ist es definitiv ein Produkt, was ich weiterempfehlen kann. In einem zukünftigen Aufgebraucht-Video werdet ihr das Produkt wieder finden und dann auch meine abschliessende Meinung. Meine noch immer im Aussie-Schock seienden Haare lieben es bisher sehr 😉

Noch zu den Inhaltsstoffen, da ich dort immer nur Codecheck verwende und das Produkt dort nicht zu finden ist:

Joico K-Pax

 

Benutzt ihr auch Haarkuren? Für mich sind sie eine Ergänzung zum Conditioner, da mein Haar einfach noch mehr Pflege benötigt. Allerdings benutze ich sie nur 1-2 Mal die Woche, übertreiben wollen wir es ja auch nicht. Und diese Routine scheint für mich genau richtig zu sein. Welche Produkte benutzt ihr? 

Herbst = Kürbisduschgel :)

Früher konnte ich es immer kaum abwarten, bis es endlich wieder Lebkuchen in den Supermärkten gab (ich bin so jemand, der die auch im August schon essen kann und das auch tapfer bis zum Ausverkauf Ende Januar durchhält *g*). Mittlerweile ist diese Lebkuchenliebe zwar immer noch vorhanden, sie muss sich mein Herz aber mit meinem liebsten Herzbegleiter teilen:

Spiced Pumpkin The Body Shop

 

Als ich das erste Mal vom „Spiced Pumpkin Duschgel“ von The Body Shop gehört hatte, gab es echt kein Halten mehr. Damals weilte ich in Indien und beauftragte Freundinnen, mir das zu besorgen (online war es ausverkauft..hilfe!). Somit hatte ich dann gleich ein paar Backups im Schrank..und zum Glück war es Gefallen auf den ersten Schnupperer.

Wobei ich Kürbis einfach liebe; im Herbst (also ab heute) gibt es dieses enorm leckere Gemüse mindestens einmal in der Woche und mit Kürbissuppe..ach, damit kriegt man mich immer (will mir also jemand was schlimmes sagen, stell mir erst eine Schüssel Suppe hin *g*). Um diese kulinarische Obsession noch auszuweiten, nun also Kürbisduschgel 😉 An diesem seht ihr, dass es nicht ganz voll ist – ich habe es nämlich tapfer im Dezember weggepackt und mich dann vollends in weihnachtlich duftende Duschgele geworfen.

Dieses hier ist nämlich wirklich ein Herbstduschgel – sowohl des Kürbis wegens wie auch den beigefügten Gewürzen. Die sind nämlich nicht weihnachtlich, sondern werden (sobald ich daran schnuppere) mit rot-gelben Blättern & Kastanien assoziiert..wie auch immer die Duftentwickler das hier hingekriegt haben, großes Lob!

Heute – passends zum meteorologischen Herbstanfang – wurde nun hiermit geduscht und hach..ich freue mich schon so auf die nächste Dusche..wenn es hierzu noch eine Bodybutter oder Bodylotion gäbe..mein Herbst wäre perfekt 😉 Wer es noch nicht kennt, es dürfte wohl die Tage wieder in die Läden kommen (ich hoffe es zumindest sehr, die Flasche oben ist nämlich meine letzte..) und dann geht mal hin und schnuppert! 🙂

[Shopping] Mini-Haul bei Rossmann

Heute habe ich mich zu Rossmann aufgemacht mit einem ganz klaren Ziel. Ich wollte nämlich den Bio Frühstücksbrei Frucht-Nuss kaufen. Natürlich war genau dieser nicht mehr da und ich dann in dem „wenn ich eh schon mal hier bin, guck ich mich noch um“. Immerhin habe ich brav jegliche Kosmetik- und Körperpflegeecke gemieden und bin (fast) nur beim Essen geblieben..wären diese fiesen Kassenaufsteller nur nicht! Es wurden dann nämlich diese drei Schätzchen:

Rossmann Mini Haul

Mango-Lassi-Chai, da hat ja jemand meine liebsten indischen Getränke zusammengewürfelt..ich würde gerade für einen Mango Lassi im Blue Lassi in Varanasi sterben (sollte da zufällig wer hinfahren, fragt euch zu diesem Shop durch..und dankt mir später *g*). Da es auch die günstige Rossmannmarke King’s Crown ist, hat der Tee unter einen Euro gekostet (ich habe mir natürlich den Kassenzettel nicht mitgenommen). Davon wird es heute definitiv noch eine Tasse geben (gemeinsam mit meinem neuen Buch „The Juliette Society“ von Sasha Grey).

Den Kürbisaufstrich von EnerBio mag ich sehr gerne! Er ist einfach etwas besonderes und schmeckt mir echt pur (also nur mit Brot) am besten. Kaufe ich gerne und oft nach..morgen fängt ja auch der Herbst an und damit meine Kürbisobsession..na, bei wem steht wohl das Kürbisduschgel von The Body Shop schon in der Dusche und wartet nur auf den meteorologischen Herbstanfang? 😉 Der Aufstrich hat 125g und kostet um die 1,20 Euro.

Und nun wurde ich schwach! Lippenpflegestifte haben nämlich enormes Kaufverbot in diesem Haus. Aber ach..limited edition gepaart mit Rhabarber..böse Isana Lippenpflege Himbeer-Rhabarber. Ich habe es mit „ach auf den einen kommt es auch nicht mehr an, du hast die letzten zwei Monate zwei komplett aufgebraucht und es ist RHABABER“ gerechtfertigt. Wie ich mich kenne, gibt es denn bestimmt schon ewig und ich hätte keinen Impulskauf machen müssen, aber nungut 😉 Er macht schimmernde Lippen und schmeckt leider nur nach Himbeer. Per se nicht schlecht, sondern sogar lecker..aber eben doch kein Rhabarber..nunja, diese Erkenntnis war immerhin günstig, kostete er auch nicht über einen Euro 😉

Jetzt geht es gleich noch in den Biosupermarkt, ich will nämlich Milchreis machen (so schön mit Zucker und Zimt), aber eben ohne Milch 😉 Ich peile die Mandelmilch an, aber mal schauen, vielleicht stolpere ich über noch eine andere, besser passendere Variante.