Willkommen im Club!

Wenn man so ein richtiger Wissenschaftler (member der scientific society) sein will, naja, muss man ja primaer mal networken..networken..networken..Rauchen anfangen fuer Konferenzen etc ne 😉 Nunja, auf jeden Fall sollte man auch Mitgliedschaften bei Gesellschaften annehmen (bezahlen!), welche fuer einen von Interesse sind.

Somit bin ich nun brav Mitglied in dem wichtigsten „Club“ meiner Zunft: der DGV oder auch Deutschen Gesellschaft fuer Voelkerkunde (www.dgv-net.de) und bekomme nun glaube ich dank meines Beitrags neben der Notiz auf dem Lebenslauf auch noch immer mal wieder eine Zeitung..plus die Konferenzgebuehren sind weniger teuer 😉 Yay! Damit das nicht so verloren im Lebenslauf steht, bin ich nun auch noch Mitglied in der Deutschen Gesellschaft fuer Asienkunde e.V. geworden und da echt gespannt, weil: die Mitgliederversammlung ist Mitte Juni in Berlin und na klar, gehe ich dann da auch hin und werde das alles mal am eigenen Leibe erleben..spannend, spannend 😉 Jetzt ueberlege ich, welcher gerontologischen Vereinigung ich beitreten sollte..ich sympathisiere im Moment mit der DGGG (Deutsche Gesellschaft fuer Gerontologie und Geriatrie..glaube ich), aber wenn die meinen Abstract ablehnen..hm..sympathisiere ich vielleicht nicht mehr allzu viel 😉

Eine Mitgliedschaft der anderen Art, naemlich der alltaeglichen Anwendung auf/an meiner Haut gibts nun noch schnell als blogpost..kann man auch als Art Favouriten sehen, aber nicht in einem, sondern ueber Monate zusammengesammelt, getestet und geliebt..

04052011290

Heidelberger Impressionen :)

Ja, das Blockseminar war anstrengend, also nicht vom Inhalt her oder von den Menschen, ganz und gar nicht..aber einfach nur das wenige Schlafen und das danach direkt wieder ewige Autofahren..nunja, geschafft..die AG fuer die Graduiertenschule ist abgehakt, naechste Woche Do/Fr und darauf Mo/Di muss ich nochmal runter, dann habe ich auch meinen erste Seminarschein..womit nur noch einer fehlt..tschaka! 🙂 Den mach ich dann aber wohl erst nach Indien..jupps 🙂

Samstag hatte ich dann zwischen UB und Couchsurferin noch etwas freie Zeit..die nutzte ich, indem ich mich gegenueber der UB auf eine Bank im Park der Kirche legte (da war ich noch nie!). Das war superentspannend und dann goennte ich mir noch eine Runde Hindi im Ohr..damit ich nicht einschlafe und mich an den Klang weiter gewoehne..gibts zur Zeit auch immer, wenn ich mit dem Hundi Gassi gehe..also in so circa einer Stunde wieder 😉 Von der Bank sah meine Welt dann folgendermassen aus:

0605201129206052011291

Nach wie vor kann ich sagen: Heidelberg fuer ein paar Stunden oder auch mal zwei Tage ist echt nett, aber da leben..kann ich mir sowas von gar nicht mehr vorstellen, nein nein. Da bin ich mit Berlin doch ein wenig gluecklicher. Samstag nach dem Seminar gings dann nach Darmstadt, wo ich den Abend mit Freunden im Biergarten genoss. Ganz gesittet 😉 und dann gings auch brav um 2 oder so schon ins Bett, da es Sonntag ja frueh zurueck nach Berlin ging. Leider war die MFG diesmal mies..so richtig..assi Prolltyp, der mit 220kmh rumrasen und dabei SMS und Facebookstati schreiben muss..ich teilte ihm mehrmals sehr hoefflich meine Meinung zu ihm mit 😉 Aber nunja, aufregen bringt nix und ich kam lebend an..also nie wieder mit dem (der faehrst haeufiger von DA HBF Sonntags um 12..falls ihr da zufaellig mal nach Berlin wollt) fahren..naechste Woche gibts das gute 19 Euro Zugticket, das werde ich geniessen 😉

Ansonsten habe ich eine Mauer voller Arbeit vor mir und weiss nicht genau, wo ich anfangen soll..eben beschaeftigte ich mich eine Stunde mit meinem Lebenslauf, den finde ich nun ziemlich gut so..jetzt muss ich mich irgendwann mal noch zu richtigen Bewerbungsfotos aufraffen..hachja..gerade gibts lecker Fruehstueck/Mittagessen..die erste Mahlzeit einfach und dann gibts das Gassigehen. Leider, leider ist der Park mittlerweile echt sowas von ueberlaufen, man muss echt andauernd auf Kinder/Hunde/Radfahrer und Amokjogger achten..Hundi springt die naemlich ganz gerne mal an..als das Wetter noch nicht ganz so schoen wars, sah es noch so aus:

03052011289

So, das war nun erstmal das „ich bin wieder hier“ Lebenszeichen, nachher kommt dann noch irgendwas mit tieferer Bedeutung oder so 😉

Blockseminar Teil I done..koerperlicher Zustand: desolat

Vorgestern gabs 3 Stunden Schlaf, gestern 5..mal schauen, was meine heutige Nacht so bringt. Konzentrieren faellt schwer, zum Glück ist es nicht allzu schwer und Kaffee ist genug vorhanden. Ansonsten machts Spass, die Leute wiederzusehen und mit ‚Gleichgesinnten‘ zu reden..wobei ich morgen jedoch lieber frei haette anstatt nochmal 7 Stunden Seminar..nunja..vielleicht hören wir ja früher auf, weil so wirklich eine Idee, was wir morgen noch alles tun sollen, hat keiner mehr. Jetzt war ich noch kurz in der Psycho und habe mal wieder ein ausrangiertes Buch aus der Bibliothek abgestaubt und nun bin ich noch in der UB (ich brauchte Internet fuer die Telefonnummer meiner Couchsurferin). Die werde ich nun gleich anrufen und bin schon sehr gespannt, wie das so wird. Heute haben mir spontan sogar noch zwei andere geschrieben, vielleicht krieg ich die ja bezüglich in zwei Wochen rum..wenn mein Seminar denn überhaupt stattfindet.

Vorhin beim Mittagessen habe ich gleich mal ein paar Hindivokabeln mit M. geübt, wir haben uns an den Tieren versucht und ich kann nich erstaunlich viel..tschaka! 🙂 Von ihm bekomme ich nun auch die Adresse für eine tolle Unterkunft in Varanasi sowie seinen Hindilehrer..das werde ich wohl beides mal anschauen. Von den Altenheimen bzw von Ramakrishna Mission habe ich noch immer keine Rückmeldung erhalten, da werde ich mich dann wohl Montag aus Berlin dransetzen..hach, Montag! Ausschlafen! Da ich schon um 12.00h aus Darmstadt zurückfahre, werde ich wohl auch schon früh wieder in meiner Wohnung sein und vielleicht bin ich ja auch mal so vernünftig und gehe dann ins Bett..wobei, seien wir ehrlich, ich bin meist nicht vernünftig dazu (siehe allein wieder gestern..).

So, nun erstmal in die Sonne auf den Uniplatz, es ist wunderbar warm und ohne den aetzenden Wind in Berlin 😉 Auf meiner Fahrt nach Fra habe ich eine sehr nette Frau kennengelernt, nur haben wir leider keine Nummern getauscht (wieso eigentlich nicht, manchmal ist man echt doof..weil wir haben echt sechs Stunden durchgequatscht und uns super verstanden..hm..vielleicht erinnere ich den Namen noch, aber ich bezweifle es). Ansonsten war der Transportertyp wieder recht seltsam..ich hoffe, Sonntag wirds besser..kostet ja auch sechs Euro mehr. Dann besuchte ich gestern noch fast 5 Stunden meine Grosseltern, was wundervoll war..meine Vater sah ich dann leider nur 5 Minuten, aber nunja..naechstes Mal..am 19.05 bin ich dann ja schon wieder da fuer ganze 8 Tage..uh und mein Rücken..genial! Ich schlief gestern bei meinem besten Freund, der die Matratzen von meiner Oma hat (also die alten) und die waren wunderbar bequem..es fühlt sich an, als sei eine kleine Asiatin ueber meinen Ruecken gelaufen und ich bin echt entspannt..wobei, da ich meine Reisetasche hier durch die Gegend schleppe, dieser Zustand leider nicht mehr sehr lange anhalten wird..

Zuviel Arbeit und dann noch was zu Leichen.

Konfuser Titel aufgrund Konfusitaet meinerseits. Heute war wieder ein schlimm anstrengender, langer Tag und in 5,5 Stunden ist meine Nacht dann auch schon wieder rum..dann gehts zur Mitfahrgelegenheit und mit dieser Richtung Sueden..dahin, wo ich aufgewachsen bin (Oma und Opa fuer ein paar Stunden besuchen) und dann nach Heidelberg zu zwei Tagen Blockseminar, meiner ersten Solo-Couchsurferfahrung, dann gibts noch einen kurzen Samstagabend in Darmstadt und Sonntag um 12.00h gehts schon wieder zurueck nach Berlin..lohnt sich super, aber ist verpflichtend somit also hin..vom 18-28.05. dann nochmal derselbe Spass, wobei es sich hier zeitlich lohnt..und dann am 3.6. schon nach Istanbul..wieso habe ich hier eigentlich eine Wohnung 😉

106105

Heute in kurz: Aufgestanden, Wachgeworden, Hund spazierengefuehrt, kurz hiergewesen, ab ins Fitnessstudio zum Arbeiten (6 Stunden, aber diesmal nur 2 Aufguesse..danke!). Dort bis kurz nach 23.00h gewesen, noch schnell was zu Essen gekauft und ab hier her. Paar Sachen eingepackt, mich aufgeregt und ein schlechtes Gewissen bekommen, aber doch beschlossen, dass es zwar dumm gelaufen, aber wirklich nicht meine Schuld ist, schnell was gegessen und nun noch fleissig getippt. Soll ja hier nicht einschlafen, also der blog, ich gleich schon 🙂 Mal schauen, ob das funktioniert..

Fuer alle die nicht schlafen koennen/wollen/sollen..lesenswert und noch nie bewusst darueber nachgedacht (wobei ich in letzter Zeit ein paar CSI-Folgen gesehen habe..da ist ja anscheinend echt ne Rahmenhandlung vorhanden..): http://www.scienceblogs.de/bloodnacid/2011/04/ein-paradies-fur-morder.php

Latente Sehnsucht nach LV und LA..

IMG_0022IMG_0035IMG_0063

IMG_0158IMG_0236IMG_0168

Eigentlich ist der USA-Urlaub das Ding meiner Mama. Also sie liebt dieses Land, genauer gesagt die Landschaft..der Grand Canyon ist eines der Topziele ihres Lebens (zu ihrem 50. Geb schenkte ich ihr, dass ich da mit ihr runter-durch-und wieder hoch laufe..ja, ich starb dabei fast vor Erschoepfung..bah!). Auf jeden Fall war ich hm..circa alle zwei Jahre mit meiner Mama in den USA..immer nach Las Vegas geflogen, dann nen Auto gemietet und los ging der Road Trip. Immer und wirklich immer hatte ich dabei was zu tun..also Hausarbeiten schreiben, fuer Pruefungen oder sogar meine Magisterpruefungen lernen..und somit wars immer schoen, aber halt nie Urlaub. Da ich meist auch die ganzen Strecken fuhr, da meine Mama das nicht so gerne (und auch so langsam tut). Nun habe ich ihr also abgesagt und sie ist Sonntag mit zwei ihrer Freundinnen hingeflogen. Find ich wirklich super, die stehen bestimmt auch mehr auf Nationalparks und wandern als ich..aber ach. so gerade..waer ich doch gerne in Las Vegas und nicht hier..wuerde ich gerne wirklich einfach mal nixtun ausser rumhaengen, zocken und die Buffetts pluendern..und frozen yoghurts in Massen essen..und einkaufen (soviel zu meinem Konsumverbot ne..zum Glueck bin ich ja hier und Mama bringt mir auch nur was von MAC aussem Duty Free Shop mit..wieder einen wundervollen „Look in a box: The girl next door“). Jetzt schwelge ich auf jeden Fall kurz in den Urlaubsbildern und beneide meine Mama etwas..aber andererseits freue ich mich auch schon total, wenn ich sie Ende Mai endlich wieder in real sehe und sie mir dann ganz begeistert von ihrem Urlaub erzaehlen kann..und fuer in spaetestens zwei Jahren haben wir ja schon unseren naechsten gemeinsamen Trip geplant..(Yellowstone und Kanada..aber natuerlich auch Las Vegas fuer mich irgendwie). Wie krass, wenn ich ueberlege, dass ich dann 28 bin und meine Mama sogar schon 54..die Endlichkeit wird einem echt mehr bewusst..ohje..ich bin heute komisch sentimental drauf, mein Koerper ist einfach zu im Arsch *g*
Nun aber endlich an die Arbeit, ein Buch will zusammengefasst werden und die Grounded theory mal naeher beleuchtet..die find ich naemlich glaub ich, ganz gut als aeh analytisches tool oder wie ich das nennen mag 🙂

Der heutige Tag beweist..

..3 Jobs und eine Doktorarbeit sind einfach nicht vereinbar. Es ging schon viel zu frueh los, um 6.50h klingelte mein Wecker (um 3.00h schaute ich das letzte Mal drauf). Also aufstehen, hoch quaelen, mit dem Rad durchs bitterkalte Berlin zum Fitnessstudio..5 Stunden Rezeption mit Nettsein etc..ich wurde angelernt, klappte alles halbwegs. Schlimm: alle 45 Minuten muss ich einen Saunaaufguss machen – noch schlimmer, keiner sagte mir, dass ich das heute schon tun darf. Somit stand ich mit Jeans (!!!) in der 90 Grad Sauna und machte Aufguss nach Aufguss..dank einem Kindercountry und massig Kaffee (immerhin umsonst) hielt ich durch. Punkt 13.00h nix wie weg..zu Nr. 2, dem tollsten Job..Gassi-gehen mit Hundi. Hat auch heute super geklappt, ich glaube, er hat sich in sein Schicksal gefuegt 😉 Brav eine Stunde durch den Park marschiert, sonnig und immer noch kalt, aber ok. Von dort schnell beim Baecker und Lidl vorbei (Deo war sowas von noetig!) und weiter zur Nachhilfe. Ich war zu frueh, die Kinder auch – wunderbar, gleich losgelegt und 15 Minuten Zeit reingeholt..dann mit dem Rad von dort nach Hause und auf die Couch. Da bin ich uebrigens immer noch 😉 Meine Beine..sie wollen mich ermorden, sie schmerzen hoellisch..eigentlich wollte ich heute ja noch Sport machen, aber ach..ich glaube hoechstens noch ne Runde Yoga wenn..denn jetzt gleich muss ich erstmal die akademischen Beschaeftigungen absolvieren, bis auf minimales Hindi hab ich heute naemlich noch gar nix gemacht und das kann ja nicht sein!

Dank Couchsurfen bzw der Emergency Gruppe habe ich nun fuer das Wochenende auch eine tolle Uebernachtungsmoeglichkeit in Heidelberg gefunden..das freut mich sehr, spare ich mir so das nervige und teure Pendeln mit der Bahn, habe mehr Zeit und lerne jemanden Neues kennen. Sie klingt spontan sehr nett, hat schon viel von der Welt gesehen und ich glaube, wir werden uns super verstehen. Da kann das Seminar noch so aetzend werden, ich muss ja primaer einfach nur anwesend sein und gut ist 🙂 Und immerhin seh ich mal wieder andere Doktoranden, das fehlt mir hier doch schon sehr..also ein Austausch in jeglicher Form..muss ich mal suchen, ob ich hier welche finde..soziale Kontakte, wo seid ihr? 😉

Club Doors day and night :)

Und schon wieder habe ich feine Bilder geguckt, die fuer den ein oder anderen auch noch Raetselpotential bieten..und macht schon wieder irrsinnige Lust aufs Wochenende..wobei das bei mir zumindest aus Blockseminar in Heidelberg besteht..jippiiiiee…

http://www.findingberlin.com/part1/berlin-weekend/club-doors-day-and-night/

Einmal angucken, da toll.

Grossartige Fotos von Isa Leshko unter: http://2photo.ru/en/post/22900 . Elderly Animals besser gehts doch nicht..besonders dieser Truthahn..hach, da geht mir echt das Herz auf 🙂 http://i2.2photo.ru/5/3/383729.jpg ..Insgesamt bietet die Seite auch noch viele andere tollen Fotografen, ein wenig rumschauen lohnt also definitiv.

Auch wundervollst: Dads are the real hipsters zu finden unter http://dadsaretheoriginalhipster.tumblr.com Die Seite hat mir viel Spass gemacht, wenn sie auch „nur“ aus sechs Seiten besteht.

Ebenso sehr spannend, da intime Einblicke in ehemalige Teenagerzimmer: http://teenagebedroom.tumblr.com/archive . Viele tolle, teilweise etwas verstoerende Bilder..ich muss sagen, ich werde immer mehr ein tumblr-Fan 🙂

Eine feine, guerillamaessige Aktion, welche doch auch mal perfekt zu Berlin passen wuerde..wenn einer Lust hat, das mit mir zu machen, bitte melden! http://www.rebelart.net/diary/madrid-street-advertising-takeover/008424/

So, genug zum Klicken und Anschauen 🙂

Istanbul.

istanbul v.oben
Quelle: http://www.nmz.de/files/istanbul%20v.oben.jpg

Da gehts nun schon in vier Wochen hin. Also sehr viel schneller als erwartet, aber ich freue mich, hat mich doch das Fernweh schon lange wieder gepackt. Guenstige Fluege bieten zwei tuerkische Airlines an (nicht Turkish Airlines, die sind teuer) und zwar Pegasus und SunExpress. Bei beiden kostet der Flug insgesamt 150 Euro und beide fliegen frueh morgens (2 Uhr nachts) von Berlin aus hin und auch wieder sehr spaet (1 Uhr nachts) wieder zurueck nach Berlin. Somit kann man die Zeit echt maximal auskosten. Schlussendlich entschied ich mich fuer Sunexpress, da die von hier eine Stunde spaeter losfliegen und ich somit „erst“ um halb 7 morgens in Istanbul bin. Und genau das werde ich tun. Der eigentliche Grund: meine beste Freundin besuchen. Auch Ethnologin, auch interessiert an alten Menschen, jedoch der Schwerpunkt leider nicht Indien, sondern die Tuerkei. Andererseits auch wieder super, da ich nix von der Tuerkei kenne und wirklich darauf brenne, Istanbul zu entdecken. Um dann auch noch die nicht westlich gepraegte Seite kennenzulernen, werden wir gemeinsam nach Eskisehir (dort ist ihr eigentlicher Forschungsraum) fahren und dort ein paar Tage verbringen. Heute schon mit ihr aus Istanbul geskypt (ist ihr erster Tag da) und hachja..das wird alles super 🙂 Finanziert wird das Ticket brav aus meinen ganzen Verkaeufen von Dingen, die ich hier eh nur rumfliegen habe, aber nie benutze aus diversen Gruenden. Vorhin durfte wieder ein MAC Lippenstift dran glauben – wunderbare Farbe, aber sie steht mir so so so nicht..das sah echt schlimm aus..somit erfreue ich hoffentlich jemand anderen damit und nehme auch dankbar das Geld an 😉
Nach asiatischen, amerikanischen und europaeischen Megacities freue ich mich schon sehr auf diesen neuen, spannenden Mischmasch 🙂

Gluecklich machend..

..war heute (wie eigentlich auch schon die letzten Tage) Fahrradfahren. Also jetzt nicht einfach schnoedes von A nach B fahren, nein nein, der Clou an der Sache: freihaendig fahren! Ich muss zugeben, ich kann mich spontan nicht daran erinnern, wann ich das das letzte Mal getan habe (mein Lenker war locker, dann waren meine Bremsen dahin..also irgendwie ergab es sich nicht mehr) und hach..wunderbar. Dazu ist hier gerade noch der tolle Wind und dieses „Freisein“-Gefuehl..ich hatte wirklich unendlichen Spass bei diesen vielleicht 10 Minuten unterwegssein. Nachher muss ich zwar nochmal weit mit dem Fahrrad los (von mir nach Neukoelln sinds 10 Kilometer), aber leider wird das ja nicht sonderlich tolles fahren, sondern durch die Danziger, Warschauer etc..also nix mit freihaendig, da ich ja noch nicht mit meinem Leben fertig bin 😉

Ich gehe nachher zu einem meiner aeltesten und besten Freunden (Kindergartenturnen!), welcher hier in einem Hausprojekt wohnt. Dieses gibt heute eine Soliparty fuer die Repressionskosten, welche aus der Besetzung des Cafe Jenseits am Heini letztes Jahr entstanden sind. Ok, icih gebe zu ich hatte bis vorhin noch nie davon gehoert, aber primaer will ich ja auch nur mit meinem Freund rumhaengen, wobei gute Musik da ja natuerlich nicht die schlechteste Hintergrundbegleitung ist..nunja, mal schauen, wie es wird. Ihre letzte Party soll sehr gut gewesen sein..

und morgen gehts ueberraschend mal wieder ins c/o , hach da freu ich mich. Tolle Fotos von Robert Mapplethorpe gucken..passt hervorragend, dass ein Freund da Karten fuer gewonnen hat, da die Ausstellung nur bis zum 1.5. geht und ich das natuerlich schon wieder verdraengt hatte und mir das fuer „demnaechst“ mal vorgenommen habe. Mehr Infos unter: http://www.co-berlin.info/

So, ein schoenes Wochenende allerseits 🙂

009