Schlagwort: A Scent Issey Miyake

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2014!

Schwupps, schon ist der Juli um! Wenn eine Abgabefrist näher rückt, rennt die Zeit doch gleich noch ein wenig schneller, oder? 😉 Diesen Monat habe ich nicht ganz so viele Produkte aufgebraucht, aber so ist das eben. Mal wird ganz viel leer, was man die letzten Wochen benutzte, mal eben nicht. An der Kosmetikfront hat sich einfach mal gar nichts getan, wobei ein Puder langsam aber sicher seinem Ende entgegengeht. Somit habe ich mal wieder viel Pflege für euch, ein paar Nachkaufempfehlungen und ein paar Flops, mit denen ich einfach so gar nicht warm wurde!

Wer mag, kann mir natürlich sehr gerne seine Meinungen zu den Produkten da lassen oder euer Aufgebrauchtvideo/-blogpost in den Kommentaren verlinken. Da ich diese Art der Mini-Reviews sehr liebe, würde ich mich sehr darüber freuen! Dadurch wurde zumindest ich schon von einigen Fehlkäufen bewahrt und habe auch ein paar tolle Neuentdeckungen gemacht 🙂

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in den August und vergnüge mich gleich beim Fashionbloggercafe auf der Schuhmesse in Düsseldorf! Getreu dem Motto „fake it till you make it“ versuche ich als Fashionblogger durchzugehen *g* Da ich zwar fashionweek-erprobt bin, aber noch nie auf einer Schuhmesse war, bin ich sehr gespannt, was mich dort genau erwartet. Danach schaue ich mir noch Düsseldorf an, die Stadt ist mir nämlich bisher auch unbekannt. Wenn wer einen Lastminute-Tipp hat, wo ich in der Innenstadt lecker vegetarisch/vegan essen kann, her damit!

[Beauty] Duft-Review: A Scent by Issey Miyake

Vor wirklich viel zu langer Zeit nahm ich mir im Dutyfree meinen ersten Issey Miyake-Duft mit (ich habe übrigens keinen blassen Schimmer, wie man diesen Namen richtig ausspricht). Seitdem lag das Set aus Duschgel, Bodylotion und EdT in seiner hübschen Verpackung bei mir im Regal, wurde aber einfach nicht beachtet. Da ich nun auf diversen Seiten las, das A Scent by Issey Miyake doch der perfekte Frühlings-/Sommerduft ist, habe ich mich nun „durchgerungen“ (wie das klingt, als würde ich gezwungen *g*) und Duschgel sowie Bodylotion ins Bad gestellt. Denn wenn ich diese beiden nutze, wird danach auch auf jeden Fall das EdT aufgetragen 🙂

A Scent by Issey Miyake

Sowohl das Duschgel als auch die Bodylotion sind enorm flüssig, was ich nicht sehr mag. Wenn es das Bein runterläuft, ist es zuviel des Guten *g* Der Geruch ist intensiv wahrnehmbar, verfliegt aber tierisch schnell. Aus dem Bad, aus dem Sinn quasi 😉 Zur Pflegewirkung kann ich euch nichts sagen, die Produkte fühlen sich jetzt aber nicht nach intensiver Pflege an aufgrund ihrer leichten Konsistenz. Hindert die Bodylotion allerdings nicht daran, ewig zum Einziehen zu brauchen..was man besonders im Sommer immer gerne hat. Aber da diese beiden Produkte eh nur mitdurften, da dieses Geschenkset genau so viel gekostet hat wie das EdT solo, gehen wir gleich zum Hauptakteur über und hören mit dem Meckern auf:

A Scent by Issey MiyakeA scent EdT (50ml) – ca. 65€ (sagt mir Douglas)

Issey Miyake steht für cleane Düfte, die auf das Wesentliche reduziert sind. Das drückt, wie ich finde, auch schon das Design des Flakons sehr gut aus. Kein unnötiger Schnickschnack, einfach nur ein durchsichtiger Flakon, der mir von der Form und Schriftgestaltung aber hervorragend gefällt. Inspiriert sind alle seine Düfte von der asiatischen Natur, man findet Blüten, Hölzer, Gräser und Blätter in den Düften.

A Scent ist ein sehr frischer, grüner Duft, der nach dem ersten Aufsprühen allerdings doch sehr dominant wahrnehmbar ist. Mir ist er fast einen Ticken zu schwer & komplex für einen leichten Sommerduft, doch er verliert diese Tiefe sehr schnell. Das ist auch ein großes Manko, der Duft verfliegt wie nichts. Nach wenigen Stunden schon ist das EdT gar nicht mehr wahrnehmbar und man muss nachlegen. Will ich den Duft abends noch riechen, muss ich den Tag über zweimal nachsprühen. So geht dann auch eine 50ml Flasche zügig leer 😉 Für den Preis würde ich aber auch von einem EdT mehr erwarten.

Im Duft enthalten sind u.a. Jasmin und Hyazinthe, welche ich beide sofort wahrnehme. Schön floral, sommerlich, durch den Jasmin aber auch etwas außergewöhnlich. Er ist jetzt kein typisches süßes Sommerparfum, aber für Leute, die z.b. Parfum mit grünem Tee mögen, bestimmt sehr interessant. Zeder und Zitrone nehme ich nicht wahr, sie geben dem Duft aber wohl den frisch geduschten Geruch. Eisenkraut und Galbanum bringen das „Grün“ in die Nase und gefallen mir hier sehr gut; sie werden nur leider von den blumigen Nuancen mit der Zeit vereinnahmt. Somit hat man nach kurzer Zeit eben nur noch Jasmin & Hyazinthe in der Nase, der Rest ist weg, schade!

Ich bin mit dem Duft ehrlich gesagt nicht allzu glücklich; die Haltbarkeit gefällt mir gar nicht und auch, dass einzelne Komponenten die anderen nach kurzer Zeit überlagern und aus einem komplexen, spannenden Duft so eine etwas langweilige Angelegenheit machen. Hier habe ich definitiv anderes erwartet – mehr krautig-grün, weniger blumig-opulent. Auch war bzw ist es einfach nicht „Liebe auf den ersten Schnüffler“ zwischen uns beiden, das passt nicht so ganz. Da er mir zum Rumstehen dann doch zu schade ist, werde ich ihn zwar benutzen, aber Nachkaufen kommt nicht in Frage. Wobei mich Issey Miyake trotzdem weiterhin reizt und ich mich beim nächsten Dutyfree-Besuch bestimmt erneut dort umsehen und vielleicht auch zuschlagen werde.

Kennt/Mögt ihr diesen oder einen anderen Duft von Issey Miyake? Was tragt ihr bei dem heißen Wetter gerne? Ich muss gestehen, ich bin ja total von leichten Bodymists angetan, die man zur Erfrischung auch zwischendurch einfach wieder aufsprühen kann. TBS hat da einige schöne im Angebot, wenn sie auch nicht mit denen von Victoria’s Secret mithalten können.