Schlagwort: Aachener Printen

[Yummi] Osterpaket vom Spezialitäten Haus Confiserie Versand

Der Confiserie Versand Spezi-Haus feiert dieses Jahr sein 30. Jubiläum und da gratuliere ich doch herzlichst! Mir persönlich ist die Marke schon seit einigen Jahren ein Begriff, da ich ganz verrückt nach weihnachtlichen Sachen bin und sie immer wahnsinnig tolle Pakete mit Lebkuchen, Printen, Zimtsternen, Spekulatius etc anbieten. Mein Herz hüpft da immer etwas höher und ich bekam schon häufiger so eine kleine Naschbox geschenkt. Dass sie auch Ostersachen anbieten, ist mir neu, finde ich aber natürlich grandios! Ja, ich könnte auch Lebkuchen zu Ostern essen, kein Problem!

Wir bekamen das „Große Osterpaket“ zugeschickt und um die Überraschung nicht zu zerstören, habe ich vorher auch nicht online nachgeschaut, was alles drinnen ist. Denn das macht doch u.a. den Reiz solch eines Paketes aus: man weiß erst beim Auspacken, was man alles für Leckereien bekommen hat 🙂 Um euch schon mal ein paar Randdaten zu geben: in diesem Paket sind 2.129g Ostersüßigkeiten, aufgeteilt auf zehn verschiedene Produkte und der Preis liegt bei 34,95 Euro:

OsterpaketDas Paket kommt natürlich nicht einfach in einem nichtssagenden Karton daher, nein, es sieht aus wie ein riesiges Geschenk und zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Dass es sich auch sehr gut zum Verschenken an mich eignet, muss ich glaube ich, nicht noch einmal erwähnen oder? Ganz standesgemäß wurde das Paket dann natürlich im Garten geöffnet, wobei ich mich mit den Bildern beeilen musste, die tolle Frühlingssonne lässt da nämlich einiges schnell schmelzen!

OsterpaketHier seht ihr das Osterpaket in seiner vollen Schönheit und ich war echt etwas überwältigt von der Menge der Leckereien. Das ist wirklich zum Teilen gedacht und ich bin davon überzeugt, dass hier für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zumindest habe ich mir schon beim Auspacken gedacht: „das mag X“, „das ist für Y genau das Richtige“ und so kann man jeden glücklich machen. Ich z.b. mag kein Marzipan, was auch dabei ist, meine Mama hingegen ist verrückt danach 😉 Da es aber auch sehr viel Nougat gibt und ich davon wiederum nicht genug kriegen kann..ist Ostern gerettet. Wobei ganz ehrlich, ich glaube, bis dahin haben wir das alles schon mit Freunden aufgefuttert *g*

OsterpaketDer genaue Inhalt ist:

250g Marzipan-Butter-Törtchen-Kirsch

200g Waffelblätter

200g belgische Pralinéeier

54g Dessert-Eier (3 Stück)

150g Schoko-Schweinsohren

400g Poschweck

200g Mozartkugeln

175g Zitronentaler

300g Nesteier

200g Butter-Tierli

6er Set Kerzen in Eiform

Mein Highlight sind ganz klar die belgischen Pralinéeier, da sie nicht nur unsagbar lecker schmecken, sondern auch in verschiedenen Sorten daherkommen. Man weiß beim Auspacken nicht, welche Sorte man bekommt und besonders die mit der weißen Schoki sind enorm lecker! Die Mozartkugeln sind für mich nicht unbedingt osterlich, meine Mama findet sie aber sehr lecker, eben genau das Richtige für Marzipan-Fans. Der Osterweck wird brav bis Ostern aufgehoben, zu seinem Geschmack kann ich also noch nichts sagen, aber er sieht sehr ansprechend aus. Wie alle anderen Sachen auch, sie sind hübsch verpackt, die Zutaten stehen drauf und man bekommt einfach Lust, ein paar Sachen auf den Tisch zu stellen und sich so schon den Frühling/Ostern ins Haus zu holen. Das unterschiedliche Gebäck kann man ruhigen Gewissens auch schon jetzt futtern, wir zumindest haben es getan 😉 Hier sind die Zitronentaler mein Favorit, da sie sehr frisch und sommerlich zum Kaffee schmecken!

Sehr überraschend waren auch die dazupassenden Kerzen in Eiform, die ich einfach nur wunderbar finde! Besonders kamen sie in einer Pappkartonage daher und hach..soviel Liebe zum Detail macht mich glücklich 🙂 Ihr seht sie auf den oberen Bildern auch immer als Deko-Element und ich finde es genial, dass man in diesem Osterpaket nicht nur Naschsachen, sondern eben auch etwas zum „Drumherum“ bekommen hat. Eine schöne Idee!

Uns hat dieses Osterpaket enorm gut gefallen, die Auswahl ist riesig, jeder Geschmack wird bedient und die Vorfreude auf Ostern wurde dadurch noch mehr gesteigert. Für mich ist das eine tolle Geschenkidee, vielleicht auch, wenn man dieses Jahr nicht mit der Familie Ostern feiern kann oder einfach nur jemandem eine Freude machen mag. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass das nicht das letzte Osterpaket für mich in diesem Leben war und bin froh, dass ich entdeckt habe, dass das Spezi-Haus nicht nur Weihnachtsboxen verschickt. Auch preislich finde ich die Sachen wirklich vollkommen in Ordnung; ich bin nämlich jemand, der lieber zwei sehr gut schmeckende Kekse isst anstatt eine ganze Packung „in Ordnung“ schmeckender Sachen in sich reinstopft. Hier hat uns alles, was wir probiert haben, ausnahmslos sehr gut geschmeckt und genau so soll es doch sein 🙂 Es gibt beim Spezi-Haus gerade auch eine Jubiläumsedition im Angebot oder natürlich kleinere Pakete, um erst einmal zu probieren, ob einem die Sachen auch schmecken.

Wir sind kulinarisch auf jeden Fall schon bei Ostern angekommen und ich werde mir nachher ein paar der leckeren Nest-Eier zum Nachmittagskaffee genehmigen 🙂 Was gehört für euch kulinarisch zu Ostern dazu? Bei mir sind es Nougat-Eier, ohne die geht gar nichts!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

325 Jahre Lambertz – mein Überraschungspaket :)

Vor einiger Zeit erreichte mich aus heiterem Himmel ein riiiiiiesiges Überraschungspaket aus dem Hause Lambertz. Die Marke dürfte der ein oder anderen Naschkatze ein Begriff sein, stellen sie doch seit 325 Jahren allerlei Leckereien her! Ich persönlich verbinde die Marke besonders mit weihnachtlichen Sachen wie Lebkuchen und freute mich somit doppelt. Denn ja, ich liebe Lebkuchen und konnte sie die letzten zwei Jahre aufgrund langer, in den Herbst/Winter gelegten Auslandsaufenthalten nicht genießen. Somit find die kühle Jahreszeit schon einmal perfekt für mich an! Was habe ich denn nun alles bekommen..eine ganze Menge, aber seht selbst:

Ich habe nicht zuviel versprochen oder *g* Da habe nicht nur ich lange Zeit dran, ich habe es natürlich unter meiner Familie und Freunden verteilt, von allem aber natürlich probiert 😉 Man muss ja wissen, womit man es zu tun hat *g* Auf dem Bild erkennt ihr die folgenden Sachen (hoffe ich zumindest, wenn nicht, ab zum Augenarzt):
– 12 Köstlichkeiten Premium (perfekt zum Nachmittagskaffee mit Oma und Opa)
– Butterspekulatius (ein heißgeliebter Klassiker)
– Lebkuchenkonfekt (kannte ich noch gar nicht, aber wie toll ist das denn bitte! Lebkuchen in kleinen Häppchen!)
– Florentiner (wenn ich mir etwas besonderes gönnen will, die sehen schon so edel aus)
– Printen und Lebkuchen Gebäck-Spezialitäten (gehören einfach zu Weihnachten dazu!)
– Braune Lebkuchen und dann noch die wohl allen bekannten Herzen in verschiedenen Ausführungen
Lambertz will mit dieser Aktion auf sein echt beeindruckendes Jubiläum aufmerksam machen und da stelle ich mich doch sehr gerne zur Verfügung 😉 Man könnte jetzt munkeln, dass ich nicht so der Philantrop bin, sondern schlichtweg nur verfressen.aber damit kann ich leben. Als weiteren Anreiz belohnt Lambertz die kreativsten Beiträge noch mit einem Keksabo – man bekommt viermal im Jahr Leckereien von ihnen nach Hause geschickt. Was toll klingt, aber ich glaube, dann habe ich nächstes Jahr etwas mehr Kilo auf der Waage. Das Schlimme bei den Sachen ist nämlich (und das haben wir jetzt schon mehrfach getestet): die Schachteln gehen immer leer! Da wird nix dringelassen oder für später aufgehoben, man greift einfach immer wieder rein und schwupps..leer! Zum Glück esse ich nicht sehr gerne alleine, somit konnte man sich die Sachen immer teilen, aber trotzdem..ich sehe die Festtagskilos schon kommen. Aber sie lohnen sich! 

Zum Kreativteil muss ich gestehen..ich habe keinerlei Ideen gehabt, irgendetwas zu basteln etc. Und es vielleicht auch einfach immer wieder vergessen und die Sachen waren dann schneller aufgegessen, wie ich „halt, stopp, ich muss etwas kreatives machen“ schreien konnte. Mit vollem Mund soll man ja auch nicht reden *g* Somit kann ich nur diese kleine Collage bieten, die ziemlich gut zeigt, was die Lambertz-Sachen mit mir machen:

 
Jupps, ich habe danach, ach was, dabei ein Lächeln im Gesicht! Denn Genuss macht mich glücklich und das hier ist einfach nur Genuss pur! Besonders natürlich mit lieben Menschen und tollen Gesprächen 🙂 Dazu gabs auch immer Kaffee/Tee, denn so schmeckt es einfach noch besser. Ich muss gestehen, ich fand den „goldenen Oktober“ die Woche gar nicht so toll, da es Lebkuchen-Pause bedeutete. Da bin ich dann doch konsequent, das passt nicht zusammen *g*

    

Quelle: Lambertz-Facebook-Seite

Wenn ihr genauso verrückt nach winterlichen Spezialitäten seid oder vielleicht jemandem eine kleine Freude machen wollt (z.b. zum Kaffee mitbringen), dann könnt ihr euch ja mal im Lambertz-Shop umschauen oder einfach auf Facebook. Da gibt es bestimmt auch spannende Aktionen rund um das Firmenjubiläum 🙂 Ich gratuliere natürlich sehr herzlich und freue mich, dass es noch solche Marken „mit Geschichte“ gibt – gefällt mir sehr! Noch immer wird das Geschäft übrigens in Aachen inhabergeführt, eigentlich unvorstellbar in der heutigen, so schnelllebigen Welt. Aber bevor ich hier jetzt ins philosophieren komme (ich belege gerade einen Philosophiekurs am MIT und schweife ständig ab *g*), beende ich diesen so leckeren Artikel, von dem ich jetzt schon wieder Lust auf Lebkuchen bekommen habe!

Tolle Aktion, oder? Durfte hier noch wer mitmachen? Wie haben euch die Sachen geschmeckt und was war euer Favorit? Ich kann mich hier nur sehr schwer entscheiden..aber im Notfall würde ich die leckeren Lebkuchenhappen nehmen, da das einfach die ideale Erfindung für mich ist 😉

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash