Schlagwort: Arte

Sehenswert: Die Maedchenbanden von L.A.

Die Dokumentation lief am 17.04. auf Arte und man kann sie dann ja immer noch weitere 7 Tage im Internet ansehen. Ich habe sie leider erst gestern Nacht gefunden und somit muesst ihr dann wohl heute oder morgen nutzen, wenn ihr sie ansehen wollt. Empfehlenswert ist sie auf jeden Fall. (wer jetzt schon gucken will –> klick)

Es geht um verschiedene Gangs in Los Angeles, genauer gesagt werden vier Gangs naeher durchleuchtet. Fokus liegt, wie der Titel schon sagt, auf den weiblichen Mitgliedern. Was bewegt Frauen, besonders so junge Frauen, Mitglied in einer Gang zu werden? Wie strukturiert sich ihr Leben durch diese Mitgliedschaft? Und wie sehen sie ihre Zukunft? Aber es wird auch rueckblickend gezeigt, was mit Frauen schon alles passiert ist.

Ueberthema ist fuer mich ueberraschenderweise die Liebe. Was bedeutet ihnen Liebe, wen lieben sie und wen hassen sie? Lieben und hasse sie ueberhaupt? Wie finden sie ihr Leben, wie sehen sie ihre Zukunft? Man bekommt sehr intime Antworten, die einen teilweise echt mitnehmen.

Das Thema ist fuer mich insofern spannend, da ich mit einem Gangmitglied (allerdings einem Mann) Briefe schreibe, der in San Quentin im Todestrakt sitzt..und auch, um einfach mal einen anderen, nicht wertenden oder gar richtenden Blick in die Gangorganisation zu bekommen. Also, wer den Sonntag auf der Couch verbringt..das hier ist vielleicht doch mal spannender als das jetzige Fernsehprogramm..ja, das sage ich ganz wertend *g* Am 2.5. wird sie um 01.40h auch nochmal auf Arte gezeigt..die beste Sendezeit 😉

Also nun HIER klicken und los geht’s..und ich wuerde mich enorm ueber eure Gedanken freuen!

Indientag auf Arte!

Fuer alle Interessierten, gestern, heute und ich glaube auch morgen hat Arte Indien als Thema. Das Ganze kann man zum Glueck ja auch noch online 7 Tage lang ansehen, also schaut mal rein 🙂 Ich vergnuege mich jetzt mit meinem indischen Fruehstueck a la Mangonektar und Banane mit 1-2 Filmchen, bevor ich in diesen Sonntag starte 🙂

Rhabarber, Rhabarber!

Ich liebe dieses goettliche Gewaechs und betrauere seit einigen Wochen wirklich zutiefst, dass ich a) zu weit weg von Mamas Backofen wohne (zum Glueck hat sie massig eingefroren!) und b) ich hier die miesesten Hausfrauenqualitaeten ever forweisen kann (keine Kuchenform, keinerlei Behaeltnis zum Teig anruehren geschweige denn Dinge zum damit Ruehren..ausser meinen Haenden). Auf die Idee, den Rhabarber als Kompott zu verspeisen (mit lecker Vanillepudding) kam ich zu spaet und so nunja..gabs fuer mich dieses Jahr (noch) keinen. Aber heute: zufaellig im Netto gewesen, da ich noch immer auf der Pirsch nach Milka Lila Pause bin (das gibts nirgends..) und da sah ich sie. Maoam sour..hm ja, ich mag sauer, ich hatte Lust auf was zum Kauen und schwupps landeten sie auf dem Laufband..welche Sorten drin waren, konnte ich gar nicht erkennen. Dann die wunderbarste Ueberraschung (mein restlicher Tag war aetzend.):

27042011283

Hallo, wie geil ist das denn! Und sie schmecken wirklich nach Rhabarber..ich war im siebten Himmel..die restlichen Sorten schmecken ok..die „Aprikose“ loesen leichten Brechreiz aus..nunja..Rhabarber!

Dann war die Post die letzten Tage auch schon fleissig und so sammelte sich einiges an, was ich jetzt nach und nach mal testen werde und sollte ich was als gut empfinden, das hier auch mitteilen..wenn ich das alles ueberhaupt nutze und nicht weiterschenke 😉

17042011270

Dann darf ich dank Konsumgoettinnen(.de) an einem vierwoechigen Test von einem Onlinefitnessstudio teilnehmen. Klingt zunaechst vielleicht sehr komisch, wurde heute aber schonmal angetestet, der Kurs hiess „Jump“ und ging 30 Minuten..ging gut auf engstem Raum..mal schauen, wie oft ich das mache..gibt einige Live-Kurse, was ich ganz spannend finde und es gibt auch welche, wenn man Geraete hat. Was ich super faende, wenn ich denn Platz fuer solches hier haette, aber nunja. Die Seitet lautet pur-life.de und ich werde mich mal einen Monat lang dort vergnuegen..vielleicht gibts morgen mal wieder Yoga, ich fuehle mich total eingerostet und bei weitem nicht mehr so beweglich..schlimm, schlimm!

Und noch ein Filmtipp: Operation Bikini. Kann man sich bei Arte noch online anschauen (ja, ich habe keinen Fernseher, da Zeitverschwendung bzw ich eh nur englische Serien gucke.) Bei der Doku bin ich gerade am Gucken und dabei brav eine Art „Beauty“programm einlegen und ich habe es geschafft und keine 275g Zitronensorbet gegessen, sondern nur 200g..ich lerne ja gerade (mal wieder) bewusst essen, aufhoeren wenn satt oder keine Lust mehr und nicht essen, damit es leer wird. Passt ja gut zum Film ne 😉 Zu finden isser unter: http://videos.arte.tv/de/videos/operation_bikini-3845672.html

Und nun tschuess! 🙂