Schlagwort: Aufgebraucht im Februar

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2016!

Da hat der Februar schon mal 29 Tage und ich habe es doch nicht hingekriegt, meinen Empties-Post rechtzeitig zu schreiben. Was aber daran liegt, dass ich seit mittlerweile fünf Tagen krank bin und einfach keine Energie hatte; da ich mich heute aber immerhin dem Leben näher als dem Tod fühle, habe ich mich mal raus in die Sonne für ein Bild gewagt und statt Video gibt es heute eben nur das geschrieben Wort.

Diesen Monat habe ich „nur“ 9 Produkte aufgebraucht, diese aber querbeet durchs Sortiment und ich bin bei einigen Sachen froh, dass sie endlich leer sind 😉 Selbst der beste Duft hängt einem irgendwann mal zum Hals heraus, kennt ihr ja bestimmt auch alle. So, stürzen wir uns ins Vergnügen:

Aufgebraucht Februar 2016

GUHL Feuchtigkeits-Aufbau Gel Kur Eine tolle Kur, die dir Haare gut mit Feuchtigkeit versorgt (was am Babassu-Öl liegen dürfte), lecker riecht und einfach in der Anwendung ist, sprich sich gut auswaschen lässt. Alles, was ich erwarte und ich würde sie mir nachkaufen!

Kneipp Gesundheitsbad Rücken Wohl Teufelskralle Meine Matratze bei meinen Eltern tötet meinen Rücken gerade, da ich normalerweise nur ein paar Tage, aber keine Wochen auf ihr schlafe. Das Kneipp-Bad habe ich mit Erkältungsbad gemischt, was gut war, denn es hat eine unschöne, blutrote Farbe *g* Von Geruch kann ich leider nichts mitteilen, meine Nase war zu, aber mein Körper hat sich danach gut entspannt angefühlt und auch meine Rückenschmerzen waren weniger. Somit, warum nicht noch einmal!

Wellness & Beauty Pflegebad Urlaub vom Alltag Roch lecker fruchtig nach Orangen, Honig & Himbeere, allerdings verflog der Duft soooo schnell, das war verrückt. Danach lag man langweilig in der Wanne (ohne Schaum) rum und sonderlich gepflegt war meine Haut auch nicht. Muss ich nicht noch einmal haben, schade!

Bath & Body Works Pearberry Ultra Shea Body Cream Diese Body Creams sind einfach die besten, die ich je ausprobiert habe. Wahnsinnig pflegend, vom Geruch her ist auch diese himmlisch (Birne, Beeren, Apfelblüte, Freesien, holzige Noten), sie lassen sich enorm gut einmassieren, ziehen schnell ein und pflegen. Und pflegen. Und pflegen auch übermorgen noch. Man hat traumhaft weiche Haut über Tage hinweg! Sie sind normalerweise übertrieben teuer, ich kaufe sie immer nur im SALE, dann aber in Mengen 😉

Dove Visiblecare Duschcreme Für mich die einzige „In-Dusch“-Pflege, die funktioniert, wobei das Produkt so gar nicht beworben wird. Es ist eine Dusch-Creme, wahnsinnig pflegend, man kann sich das Eincremen danach sparen. Allerdings braucht man dadurch auch immer recht viel Produkt (im Vergleich zu einem Duschgel), spart sich die Creme danach allerdings. ich komme damit zwei Wochen aus, nehme sie gerne im Winter, wenn es schnell gehen muss und mag auch den dezenten Creme-Geruch ab und zu gerne. Kein „Brauch ich“-Produkt, aber so einmal im Jahr freue ich mich doch, wenn ich es habe.

The Body Shop Pink Crapefruit Shower Gel Zitrische Duschgele sind meines, da ich immer gute Laune kriege und mich viel wacher fühle. Crapefruit-Düfte mag ich besonders, ob von Lush oder The Body Shop, da wechsele ich hin und her. Ein tolles Duschgel, schäumt schön auf und ist ergiebig, danach muss ich allerdings eincremen, da es meine Haut eher austrocknet. Trotzdem würde ich es wieder nachkaufen, wenn ich Lust auf Crapefruit habe!

Mario Badescu Facial Spray Ewig wollte ich dieses Spray ausprobieren, dann fand ich es schicksalhaft bei Urban Outfitters an der Kasse 😉 Normalerweise nutze ich ein Rosenwasser als Toner und Avene Thermalwasserspray über den Tag hinweg. Das Mario Badescu Spray wäre somit quasi die 2in1 Variante, welche noch Aloe und Kräuter in sich hat. Insgesamt kann ich sagen, ich habe es gerne verwendet, habe aber keinen Unterschied in meinem Hautbild gesehen. Es ist praktisch, wenn man unterwegs ist und nicht zwei Produkte mitschleppen mag, ich fand es auch nicht schlecht, aber nachgekauft habe ich jetzt wieder Avene Thermalwasser, einfach, da es in meiner Onlineapotheke leicht zu bekommen ist. Ich werde bestimmt mal wieder dieses Spray kaufen, aber ich MUSS es jetzt auch nicht.

Orabl B Blend a Med Pro Expert Tiefenreinigung Die Zahnpasta hat einen ganz schön langen Namen, dafür bei mir aber keine tolle Wirkung. Ich finde sie nicht frisch genug, irgendwie habe ich nach dem Putzen keinen tollen Geschmack im Mund und auch meine Zähne fühlten sich jetzt nicht glatter/sauberer an. Ganz im Gegenteil, ich wollte am liebsten noch einmal drüber putzen. Meine Schmerzempfindlichkeit wurde leider auch schlechter durch diese Zahnpasta, somit für mich leider so gar nichts.

Garnier Olia After-Colour Care Wie immer von Mama und ihrer Haarfarbe geklaut, ich mag diese Spülungen aber enorm gerne, da sie den Extrakick Pflege in sich zu haben scheinen. Zumindest fühlen sich meine Haare danach so verrückt gut an und sehen richtig gesund-strahlend aus. Garnier, bringt diese Pflege doch bitte als Kur auf den Markt, ich wäre eine sehr treue Kundin!

Das war es auch schon, im dekorativen Kosmetikbereich bin ich noch immer am Kämpfen, um mal irgendwas leer zu kriegen, aber ach..man hat so viel Kram *g* Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Habt ihr Erfahrungen mit einem meiner Produkte gemacht? Lasst mir gerne einen Link da, ich lese/sehe diese Kurzreviews wahnsinnig gerne!

[Beauty] Aufgebraucht im Februar!

Der Februar war ein ganz turbulenter Monat, bin ich doch für ein Jahr nach Kanada „ausgewandert“ und habe mir somit vorher überlegen müssen, was genau ich mitnehmen werde. Lustigerweise hat es z.b. viel länger gedauert, mich auf ein paar Nagellacke zu beschränken als die Schuhe auszuwählen, die mitdurften – ich sage nur Prioritäten! Somit sind es diesen Monat nur Pflegeprodukt, die ich geleert habe und fast alle kommen (noch) aus der Heimat.

Wer keine Lust auf bewegte Bildchen hat, hier gibt es alle aufgebrauchten Produkte auch noch einmal als Standbild. Im „Vergleich“ zu den vorherigen Monaten sind es diesmal weniger Sachen, aber damit habe ich auch gerechnet. Flopps sind ebenfalls kaum vertreten, da man sich überlegt, was man einpackt. Auch sind die Verpackungsgrößen etwas kleiner, wobei ich ja gestehen muss, ich habe einen 500ml-Oschi von Treaclemoon auch noch im Gepäck, ich mag die Sachen aber auch einfach zu gerne, um ein komplettes Jahr drauf zu verzichten *g* Das dürfte mein Koffergewicht von 24kg erklären 😉

Aufgebraucht im Februar 2015

Was ist bei euch diesen Monat leer geworden? Wenn ihr einen Blogpost/ein Video zu dem Thema habt, verlinkt ihn doch in den Kommentaren, ich liebe diese Mini-Reviews nach wie vor! 

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2014

Pünktlich zum Umzugstag habe ich es nach vier Versuchen doch noch geschafft, das Video online zu stellen..irgendwie hat Youtube rumgezickt, es sei zu lang..somit endet es etwas abrupt und 20 Sekunden vor der eigentlichen Verabschieden. Aber lang genug ist es auf alle Fälle, habe ich mir doch Mühe gegeben, angefangene Sachen leer zu kriegen. Denn alles, was ich nicht 7 Stockwerke runter und 2 Stockwerke Altbau hoch tragen muss, ist ein gutes Produkt 😉 Es war aber trotzdem mehr als genug und mein Körper ist fix und alle!

In dem Video findet ihr einige meiner Flop-Produkte aus den letzten Monaten. Die man nach dem ersten Benutzen dann erstmal wegstellt und eigentlich dann ein Jahr später wieder findet. Das Umziehen hat mich hier etwas proaktiv werden lassen. Aber natürlich sind auch heißgeliebte Favoriten wie meine Balea Feuchtigkeitsspülung oder die Luvos Heilerdemasken dabei 🙂 Eine bunte Mischung!

Wenn ich zu schnell rede, tut es mir leid, ich hatte mir in meinem Kopf das wirre Ziel gesetzt, keine Videos mehr über 10 Minuten zu drehen. Das war schon einmal ein voller Misserfolg 😉 Aber da noch einmal drehen nicht in Frage kommt, Video an und nebenbei Nägel lackieren. Bis die trocken sind, ist es mein Mund vom vielen, schnellen Reden dann auch *g*

Was habt ihr diesen Monat alles aufgebraucht? Hattet ihr einen besonderen Liebling oder ein spezielles „geht gar nicht“-Produkt? Habt ihr zufällig auch eines meiner Produkte ausprobiert- wie fandet ihr es? Ich muss mir jetzt erst einmal einen Kaffee machen und meine Beine hochlegen, die weinen jetzt schon vom vielen Treppensteigen und null sportlicher Betätigung im Alltag – morgen wird der Höllenmuskelkater auf mich warten, aber der Umzug ist geschafft und das ist gut so!