Schlagwort: Aufgebraucht

[Beauty] Aufgebraucht im März 2019!

Tschüss, Geburtstagsmonat! Dieses Mal war ich nur in Deutschland und dabei auch immer einige Zeit an einem Ort unterwegs, wodurch ich endlich mal wieder ein paar „große“ Produkte aufbrauchen konnte. Insgesamt sind es zwar „nur“ 8 Produkte, aber ein Nagellack ist dabei und da freu ich mich immer drüber. Also eigentlich nicht, weil ich meine Lacke gerne mag, aber ich habe einfach zu viele und bevor sie mir eintrocknen, bin ich froh, wenn ich sie aufbrauchen kann!

Papulex Waschgel Seit Jahren nutze ich dieses Waschgel für meine erwachsene, akneanfällige Haut und liebe es nach wie vor. Wird weiterhin gekauft!

Nature Box Spülung mit Mandel-Öl Eine ganz tolle Spülung, die obwohl sie ohne Silikone und Parabene ist, wunderbar weiche, glänzende und sich durchkämmen lassende Haare zaubert. Mit 385ml Inhalt hat mir hier einige Zeit dran und werde ich mir bestimmt einmal wieder nachkaufen, wenn ich meine Spülungen aufgebraucht habe.

Hyaluron Pure Booster Gel von Develle Dieses Gel habe ich sehr gerne morgens vor meiner Tagescreme verwendet und es hat ewig gehalten. Es hat mich wachgemacht, meine Haut zum Strahlen gebracht und ist immer gut eingezogen. Meine weitere Pflege zog ebenfalls super ein und ich werde es vermissen. Ich teste immer neue Öle/Seren aus, aber hier könnte ich mir vorstellen, es irgendwann erneut zu nutzen.

Sugared Almond Tarte Körpermilch von treaclemoon Allgemein gefallen mir die Körpermilche (boah, klingt das komisch) von Konsistenz und Wirkung sehr gut. Diese Sorte ist ein seeeehr süßer Foodie-Duft, der mir teilweise too much war. Um die Weihnachtszeit herum fand ich ihn sehr passend, habe ihn da teilweise auch ohne EdT/EdP getragen, mittlerweile habe ich mich aber doch an ihm satt gerochen. Nachkaufen würde ich ihn mir nicht, da ich Körperpflege ohne Duft bevorzuge.

Rave Nailwear Pro+ Nagellack von Avon Diese 12ml (!) haben ewig gehalten und ich mag den Lack als Alltagsfarbe sehr. Der Schimmer ist eher subtil, die Farbe alltagstauglich, aber doch besonders und die Haltbarkeit war in Ordnung. Um ihn zu leeren, hatte ich in den letzten Monaten aber kaum eine andere Farbe auf meinen Fingernägel und jetzt ist es Zeit, sich zu verabschieden. Doch, wir haben uns sehr aneinander gewöhnt und er wird mir fehlen, aber ich habe einfach noch sooooo viele Nagellacke, die getragen werden wollen!

Beim Durchschauen meiner Kosmetik habe ich noch zwei Produkte aussortiert, da diese leider komplett eingetrocknet sind. Der Eyeliner von bpretty hatte aber eh eine blöde Filzspitze, mit der ich nicht zurechtkam, das ist kein Verlust. Der graue Geleyeliner „Fivepocket Grey“ aus der Denim Wanted LE von Essence tut mir da eher leid, denn die Farbe war toll. Aber ich habe einfach so selten Eyeliner getragen in den letzten Monaten, dass er aufgegeben hat. Was mir nur wieder bewusst gemacht hat, dass ich immer noch viel zu viel Kram habe und mit dem Benutzen nicht hinterher komme.

Damit wären wir also schon wieder durch, mal sehen, was der April so bringt! Ich bin weiterhin wohl nur in Deutschland unterwegs und kann somit – nicht durch Handgepäckflüssigkeitsregeln beschränkt – weiter an ein paar meiner größeren Produkte arbeiten. In der Dusche dürfte mir da das ein oder andere Produkt leergehen 🙂 Wie sieht es bei euch diesen Monat aus? Hat noch wer schon eingetrocknete Produkte aus ewig alten Drogerie-LEs in seiner Sammlung? 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2019!

Kann man bitte wer die Zeit anhalten oder zumindest etwas entschleunigen? Wie kann denn schon der Februar um sein? Diesen Monat begann ich in Israel, wo ich nur mit Handgepäck (und entsprechenden Produkten) hinflog und euch somit zunächst zeige, was hier unterwegs alles leergeworden ist. Die letzte Februarwoche verbrachte ich dann wieder in Deutschland und konnte größere Produkte leeren. Insgesamt sind es diesen Monat 15 Produkte und Proben geworden!

Suave Fresh Deostick Vor circa sechs Monaten in den USA gekauft und ich bin nicht der größte Deostick-Fan. Denn man hat hier weiße Rückstände auf der Haut und der (bei mir primär schwarzen) Kleidung, die Haltbarkeit ist so lala..aber praktisch für’s Handgepäck ist er.

Moisture+Aqua Bomb Tuchmaske von Garnier Aus Verzweiflung (so trockene Gesichtshaut hatte ich noch nie) in Israel gekauft, da sie mit knapp 4€ die günstigste Maske war. Aber ich mochte sie nicht, da sie absolut nicht geholfen hat. Sie war mit enorm viel Flüssigkeit durchtränkt, aber diese wollte nicht wirklich in meine Haut, sondern lieber auf ihr liegen und sich unangenehm anfühlen. Nee, wir treffen uns nicht wieder.

Weleda & Mary Kay Proben Die Sanddornhandcreme von Waleda mag ich gerne; das Sanddorn Pflegeöl finde ich für’s Gesicht auf jeden Fall nicht gut (da half es meiner trockenen Haut null); die Edelweiss Sonnencreme habe ich gehasst, da sie nicht einzog, eine weiße Schicht hinterließ und selbst nach dem Duschen noch da war! Die Timewise Repair Creme war ok, sie hat LSF 30, was ich gut finde, aber alleine deswegen würde ich sie jetzt auch nicht kaufen.

Listerine Fresh Mint Mundspülung Ich muss gestehen, dass ich nur sehr selten Mundspülung verwende, da ich einfach keinen großen Unterschied bemerke. Listerine finde ich sehr stark und werde als nächstes wohl mal wieder zu der weniger strengen Sorte von Dontodent greifen.

Bio-Rosen-Blütenwasser von alverde Ich mag weder das Produkt (klebrig, liegt auf der Haut auf und spendet mir null Feuchtigkeit) noch die Verpackung (läuft nämlich aus). Für mich ein totaler Flop, schade!

Green Tea Hand- und Körpercreme von 99nails Die Creme ist in Ordnung, sie riecht lecker nach Tee, zieht halbwegs schnell ein und pflegt mittelmäßig. Der Pumpspender ist aber irgendwie unpraktisch für eine Körpercreme, da ich so 10-15 Mal pumpen muss, bis ich genug Produkt für ein Bein habe. Am Ende ist es schwierig, die Cremereste rauszukriegen, also alles etwas unpraktisch und für mich somit kein Nachkaufkandidat.

Ginger & Melissa Zahncreme von Dontodent Ausgefallene Zahnpasten sind genau meines und diese klingt spannend. Ich finde sie aber etwas zu lasch, sie gibt einem einfach keinen frischen Atem und hinterher greife ich dann zur Mundspülung. Die Verpackung finde ich super und würde definitiv andere Sorten ausprobieren, sollte DM welche ins Sortiment aufnehmen.

Timewise Repair Augenpflege von Mary Kay Knapp ein Jahr hielt diese 14g umfassende Tube bei täglicher Anwendung (abends) und das ist doch verrückt! Gefiel mir gut, den Metallkopf habe ich allerdings nicht verwendet, sondern sie mit den Fingern eingetupft. Sehr pflegend und definitiv eine Hilfe bei ersten Augenfältchen. Mary Kay ist nicht günstig, aber man bekommt wirklich lange etwas für sein Geld. Würde ich nachkaufen!

Feste Zitrusseife Fand ich super zum Duschen, roch lecker, machte gute Laune und schäumte genug. Habe ich in irgendeinem Motel mitgenommen und habe zum Glück noch ein paar mehr!

Mattierende Creme für unreine Haut von Sebamed Die Creme war meiner Haut nicht feuchtigkeitsspendend genug, sondern hat sie trocken und spannend hinterlassen. Unreinheiten bekam ich immerhin nicht, aber für meine Bedürfnisse ist sie im Moment leider ungeeignet.

Granatapfel-Gesichtscreme von Korres Ganz anders erging es mir mit dieser Creme, welche meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt hat. Ich mochte das Hautgefühl und fand, dass ich mehr strahlte. Hier könnte ich mir vorstellen, die Creme als Nachtcreme nachzukaufen, wenn meine Vorräte aufgebraucht sind.

Wie immer eine Mischung aus Produkten, die nur kurz als Proben zu mir gekommen sind sowie Kandidaten, die mich viele Monate begleitet haben. Vermissen werde ich die Augenpflege, aber hier habe ich auch noch genug andere Sorten im Schrank – nachkaufen muss ich somit erst einmal nichts. Habt ihr mit einem meiner Produkte Erfahrungen gemacht? Was ist eure liebste Augenpflege?

[Beauty] Aufgebraucht im Januar 2019!

Neues Jahr, alter Rhythmus. Auch 2019 werde ich euch am Ende bzw Anfang eines jeden Monats kurz zeigen, was ich aufgebraucht habe und in einer knappen Review meine Meinung zu den Produkten kundtun. Begonnen habe ich die erste Monatshälfte in London und da ich nur mit Handgepäck geflogen bin, durften Proben und kleinere Produkte mit. Aber viel leergeworden ist nicht:

SPA Green Shampoo Meine Haare mochten es nicht, sie waren unsagbar schwer durchzukämmen und strohtrocken..schön ausgesehen haben sie auch nicht, aber ich hatte einfach keinen Platz mehr für eine Spülung.

Tolerance Gesichtscreme von Avene Zwei dieser Proben sind leer und meine Haut findet sie für tagsüber okay, aber abends brauche ich mehr Feuchtigkeit. Da ist mir die Creme zu austrocknend und ich habe 2-3 mehr Hautunreinheiten während der Zeit gehabt. Meine reguläre Gesichtspflege wird sie nicht werden.

Duschgel von Isana Young Viiiiiel zu künstlich-klebrig-süß, aber der Duft verflog zum Glück schnell. Es hat sauber gemacht und die 100ml haben mir genau gereicht. Aber ich muss sagen, mittlerweile benutze ich feste Seife viel lieber und freue mich schon darauf, bei Gel läuft mir immer so viel weg.

Calcium Sprudeltabletten von Altapharma Gibt es bei Rossmann für unter 1€ und diese hier schmecken sogar! Meist nehme ich Calcium/Magnesium und Eisen im Wechsel, letzteres schmeckt aber gruselig. Doch da ich immer einen zu niedrigen Eisenwert habe, muss ich da durch 😉 Aber diese hier kaufe ich immer wieder gerne nach!

Zurück in Deutschland habe ich die kläglichen Reste meiner Zimtzahnpasta von Colgate leergemacht. Wieso nur gibt es die nicht bei uns, wird Zeit, dass ich wieder in die USA komme. Dann wurde mein Biore Aktivkohlepeeling, endlich! Leider ist es viel zu stark für meine Haut, welche danach gereizt und gerötet ist. Sehr austrocknend war es auch und die Verpackung ebenfalls nicht meines.

An Masken habe ich die neue Skin Detox Hydrogel Maske von Neutrogena ausprobiert, welche eeeeeenorm getränkt war! Schön fand ich, dass die Maske aus zwei Teilen besteht und es sowohl Teile für die Augenlider als auch für die Lippen gibt, das hatte ich noch nie. Sie spendet Feuchtigkeit, meine Haut hat sich danach gut angefühlt, aber ich fand die Überreste ewas klebrig und auf der Haut anliegen anstatt einzuziehen. Von Mama bekam ich die Time to Relax Tuchmaske von Lacura, welche mir so gar keine Feuchtigkeit gespendet hat und ebenfalls klebrig auf meiner Haut als Rest auflag. Lustig war, dass sie schwarz ist dank schwarzem Tee und Bambuskohle, aber hier hatte ich das Gefühl, dass sie so gar nichts für mich tut.

Das war es schon für den Januar, bisschen Gesichtspflege und bisschen Kram von unterwegs. Da ich nun in Israel unterwegs bin, wird es wohl Ende des Monats etwas mehr Sonnencreme und noch mehr kleinere Proben geben 🙂 Was ist bei euch so leergeworden und habt ihr eine Lieblingstuchmaske, die ihr mir empfehlen könnt?

[Beauty] Aufgebraucht im Jahr 2018! Meine Jahresbilanz!

Wie schon letztes Jahr war ich erneut sehr neugierig, was ich so in einem Jahr denn wirklich aufbrauche. 1,2,7 Duschgele sind nämlich schnell gekauft, aber bis man sie dann wirklich benutzt hat..da gehen teilweise Monate für drauf 😉 Durch mein damaliges Kaufstopp-Projekt habe ich auf jeden Fall gelernt, bewusster einzukaufen und viele, viele Dinge einfach in den Regalen zu lassen. Das spart nicht nur Geld und Platz zuhause ein, sondern auch noch Zeit, die man viel besser nutzen kann! Finde ich zumindest 🙂 Aber da ich natürlich nicht zu 100% off the grid lebe und eben weiterhin Spaß am Benutzen von Beauty-Produkten habe, kommt nun meine Liste, was ich 2018 denn wirklich alles aufgebraucht habe. Zu meinem Post von 2017 kommt ihr hier! Disclaimer: ich war dieses Jahr fast nur unterwegs (4,5 Monate wandern auf dem PCT u.a.), somit sind es viele Travelsize-Produkte, so gerne ich darauf auch verzichten würde.

Januar 9 Fullsize 11 Proben

Februar 4 Fullsize 8 Proben

März 6 Fullsize 6 Proben

April 3 Fullsize 8 Proben

Mai 7 Fullsize 7 Proben

Juni 19 Proben

Juli 6 Fullsize 5 Proben

August 4 Fullsize 7 Proben

September 1 Fullsize 7 Proben

Oktober 15 Proben

November 1 Fullsize 14 Proben

Dezember 7 Fullsize 4 Proben

Das macht für das ganze Jahr insgesamt 48 Fullsize Produkte, was doch signifikant weniger ist wie im Jahr 2017. Da waren es nämlich 118 (!!) Produkte. Aber wie gesagt, ich war dieses Jahr viel auf Proben angewiesen und ihr seht, teilweise habe ich nur Proben in einem Monat aufgebraucht. Dieser ganze Plastikmüll tut weh und so achte ich – wenn ich es kann – noch mehr darauf, diesen so gut es geht zu vermeiden. Nun aber noch zu den einzelnen Kategorien, denn ich finde es ganz spannend zu sehen, was genau leergeworden ist:

Shampoo: 4

Spülung: 2

Duschgel/-creme: 3

Körperpeeling: 1

Bodylotion: 5

Waschgel: 2

Toner: 1

Gesichtsöl/serum: 3

Gesichtscreme: 3

Duftöl/Parfum: 3

Gesichtsmaske: 4

Augenpflege: 1

Handcreme: 2

Badezusatz: 1

Clarisonic Bürstenkopf: 1

Zahnpasta: 2

Lippenpflege: 1

Wattepads: 2

Deo: 2

Haarfarbe: 1

Bodylotions sind ganz klar meins, fünf Stück durften dieses Jahr dran glauben, aber ich mag meine Haut einfach weich und gepflegt..besonders die Wüstensonne hat mir hier zu schaffen gemacht. Aber auch über die drei leergewordenen Düfte freue ich mich, meine Sammlung ist einfach zu üppig und ich reduziere hier aktuell immer mehr (und bleibe standhaft beim Nicht-Nachkaufen). Wattepads will ich komplett einsparen, ich nutze sie nur, um unterwegs meinen Nagellack runterzukriegen, aber auch da sind zwei Packungen zu viel. Gekauftes Körperpeeling habe ich auch fast komplett aufgegeben und mache das schnell selbst, ebenso wie Gesichtsmasken, wenn ich die Möglichkeit habe. An dekorativer Kosmetik ist mir dieses Jahr NICHTS leergeworden, nicht einmal ein Mascara – wobei ich hier bestimmt 1-2 eingetrocknete Kandidaten habe, die ich aussortieren darf. Aber sonst kam ich viel zu wenig dazu, mich zu schminken.

Zwar sind das immer noch eine ganze Menge an Produkten, aber ich würde sagen, ich bin auf einem guten Weg und nächstes Jahr soll die Zahl definitiv noch geringer ausfallen, denn auch Zahnpasta und Deo werden selbst gemacht, wenn ich für längere Zeit an einem Ort bin 🙂

Wie sieht es bei euch so aus? Habt ihr auch so eine Jahresbilanz? Ist wer von meiner Menge schlichtweg erschlagen oder ist das eher wenig? 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im Dezember 2018!

Ein Jahr voll kleiner Proben und Travel-Size-Packungen (also viel zu viel blödem Plastik) neigt sich seinem Ende entgegen und heute habe ich den letzten Aufgebraucht-Post 2018 für euch. Ich war verdammt viel unterwegs in den letzten zwölf Monaten, musste ständig darauf achten, wie viel Gewicht (so in Gramm) ich mit mir herumtrage und war oft auf Hotelprodukte angewiesen. Somit kam viel zu kurz und gleichzeitig auch viel zu viel zusammen (als Beispiel: juhu, viel feste Seife statt Shampoo, aber oh nein, da auch diese immer in Plastik verpackt war). Bevor das Jahr nun gleich rum ist, hier meine leergewordenen Produkte in diesem Monat für euch! Leergeworden sind insgesamt 7 Fullsize Produkte und noch ein paar Proben 🙂

Loreal Elvital Planta Clear Anti-Schuppen Shampoo Bei akuten Kopfhautproblemen hat mir das Shampoo leider nicht geholfen (hier mein kleiner Anti-Schuppen-Shampoo-Test aus der Drogerie), aber ich habe es jetzt einfach so verwendet und es ist in Ordnung. Haut mich in der Pflegewirkung nicht um, ist mir dafür zu teuer und nee, nachgekauft wird das nicht.

Papulex Waschgel und Creme Seit Jahren nutze ich diese beiden Produkte und sie funktionieren bei meiner akneanfälligen Haut einfach super und ich wasche/creme auch in Zukunft weiter mit ihnen. Die Creme ist allerdings recht austrocknend, brauche ich abends mehr „Pflege“ und habe sie da ausgetauscht.

DermaSpa Kaschmirgefühl Bodybutter von Dove Ich LIEBE sie! Mit die beste Pflege, die ich je benutzt habe. Gibt meiner Haut sofort Feuchtigkeit, macht sie samtig-weich und glänzend, riecht lecker, fühlt sich toll an und ich mag den Tiegel sehr. Wäre er doch nur noch aus Glas..

Roger & Gallet Fleur de Figuier Duschgel Ein seeeeeeehr intensiver, langanhaltender zitrischer Duft, der mir gut gefallen hat. Da habe ich dann die ersten Stunden nach dem Duschen auch keinen anderen Duft aufgesprüht. Ich könnte mir vorstellen, die feste Seife in dieser Duftrichtung nachzukaufen, wenn ich mich mal etwas fancy fühlen mag).

Liebestraum Handcreme von Balea Nee, wir sind keine Freunde. Der Duft sagt mir nicht zu, sie zieht ewig nicht ein, hinterlässt dieses doofen Fettfilm auf der Haut und pflegt so gar nicht. Wir sehen uns nicht wieder.

Wattepads von ebelin Ich versuche meinen Wattepads-Konsum so gut es geht einzuschränken, brauche meine vorhandenen Bestände aber eben noch auf. Nur seeehr sorgsam..aber die von ebelin mag ich sehr, sie waren für über ein Jahrzehnt meine go-to-Wattepads und für unterwegs werde ich sie mir auch immer mal wieder gönnen.

Hier haben wir noch einmal zweimal Duschgel und zweimal Spülung in Travelsize, wobei ich den Duft White Lotus sehr gerne mochte. Aber meine Haare haben nach dem Waschen nie sonderlich gut durchkämmen lassen und sich mit keiner Spülung sonderlich gepflegt angefühlt, somit bin ich froh, dass sie nun leer sind 🙂

Wir haben fertig! Anfang 2018 habe ich einen Rückblick verfasst, in welchem ich mehr für mich aufgelistet habe, was ich alles aufgebraucht habe. Irgendwie sind diese Mengen doch ganz schön augenöffnend, auch wenn ich schon recht bewusst konsumiere. Aber Verbesserung nach oben ist ja zum Glück immer offen. Ich denke, dass ich erneut in 1-2 Wochen wieder so einen Rückblicks-Post verfassen werde, wobei ich ein wenig Angst habe, denn all diese Proben, die ich beim Wandern benutzt habe..nunja, auf in 2019!

[Beauty] Aufgebraucht im November 2018!

Whoop, Whoop, jetzt ist doch schon tatsächlich der November um und ich habe auch während dieses mittlerweile dritten Aufenthaltes in Mexiko, einem meiner Lieblingsländer, fleissig aufgebraucht, ich wollte ja keinen unnötig schweren Koffer durch die Gegend schleppen. Insgesamt habe ich den Monat 15 Produkte (ich rechne die Proben einfach mal mit) geleert.

Zunächst ging es natürlich weiteren kleinen Proben, die ich noch aus den USA hatte, an den Kragen. Das SPA Green Shampoo mochte ich erstaunlich gerne, meine Haare rochen sehr lecker nach Rose-Patchouli und glänzten etwas; jupps, definitiv eines der besseren Hotelshampoos. Das Sonnencremefluid von Ombra mit LSF 30 hat mich nicht umgehauen, denn es braucht ewig zum Einziehen und hinterlässt trotzdem noch weiße Streifen auf der Haut. Klar, es hat hohen Sonnenschutz, aber das können andere, qualitativ gleichwertige Produkte, einfach besser. Würde ich somit nicht nachkaufen. Die Lotion von Eucerin hat mir wirklich sehr gut geholfen und trockene Stellen schnell intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Sie hat eine angenehme, leichte und schnell einziehende Konsistenz, einen kaum wahrnehmbaren Geruch und gefällt mir sehr gut. Sollte ich irgendwann mal keine Bodylotion mehr haben (haha..), hier würde ich erneut zuschlagen. Das Desinfektionsmittel von Aveo hatte Mama mit im Urlaub dabei, doch ist ihr gleich der Verschluss kaputtgegangen und so habe ich es vor Ort aufgebraucht. Es erledigt bestimmt keinen schlechteren Job wie meines von Balea, allerdings habe ich meinen Behälter hiervon schon locker ein Jahr, fülle ihn immer nur auf und bisher ist da nichts kaputtgegangen – somit würde ich, sollte ich mal einen neuen Behälter brauchen, mir auch wieder eines von DM kaufen.

Bevor es dann an meinen innermexikanischen Flug ging, konnte ich zum Glück auch noch ein paar größere Produkte leeren, welche ich jetzt wirklich monatelang täglich verwendet habe. Fangen wir mal oben links in der Ecke an.

Sensodyne ProSchmelz Für meine schmerzempfindlichen Zähne immer wieder gut, sie dürfte nur nach mehr schmecken, denn ich finde, man hat danach einfach nicht so ein tolles Frischegefühl im Mund.

Hirsch Talg von Scholl Meine Füße sind noch immer Pacific-Crest-Trail-geschädigt und sooo trocken und bäh. Deswegen habe ich diese Creme so gut wie jeden Abend (und dann noch dicke Socken an) verwendet und es ist auch schon besser geworden, aber leider noch nicht wirklich gut. Die Creme riecht gewöhnungsbedürftig, ich hatte sie primär während des Wanders, damit ich keine Blasen etc bekomme, was auch super funktioniert hat und sie nun eben aufgebraucht. Nachkaufen würde ich sie aber erst wieder, wenn ich erneut fernwandere, sonst kann ich den armen Hirsch einfach nicht rechtfertigen. Wenn wer eine vegane Alternative hat, her damit!

Gentle Rejuvenating Cleanser von Algenist Hat mein Hautbild nicht schlechter gemacht, das ist schon einmal ein Plus. Aber ich finde, er ist weniger porentief reinigend, sondern mehr feuchtigkeitsspendend und ich mag das Gefühl nicht so sehr, was er auf meiner Haut hinterlässt. Sollte sich meine Haut jetzt aber enorm ins Negative verändern, würde ich ihn mir erneut kaufen und ich bin auch neugierig, was die (leider nicht sehr günstige) Marke noch so hat, die Gesichtsmasken liebe ich ja!

Dr. Bronner’s Pfefferminz-Seife Das 18-in-1 Allroundertalent ist endlich leer, man braucht nur so wenig Produkt, das ist verrückt. Der Geruch ist stark, die Nase wird frei und ich habe es gerne als Duschgel verwendet. Für meine Haare war es mir nicht pflegend genug und als Zahnpasta zu stark..aber es hat ewig gehalten und jetzt nutze ich die Flasche gleich für mein Gesichtsöl, da ist mir nämlich der Deckel kaputt gegangen.

Bodylotion-Proben Noch ein buntes Sammelsurium an Bodylotions, ich fand keine sonderlich grandios, aber sie haben mehr oder weniger schnell einziehend, einen mehr oder weniger guten Job erledigt. Meine Haut (wie auch meine Füße) schreien nach Feuchtigkeit, da bin ich im Moment nicht wählerisch und das war, was die verschiedenen Hotels zu bieten hatten. Aber noch einmal muss ich keines davon haben, da freue ich mich doch mehr auf meine Pflege, die in Deutschland auf mich wartet.

[Beauty] Aufgebraucht im Oktober 2018!

Was ein Monat! Nachdem ich mich vom Pacific Crest Trail verabschiedet hatte, ging es erst einmal hoch nach Oregon (Portland) und Washington (Vancouver), dann mit Mama auf einen zweiwöchigen, tollen Roadtrip (von Las Vegas aus) und nun noch nach San Diego..und gleich wiederum weiter nach Mexiko 🙂 So richtig zur Ruhe kommen, ist irgendwie nicht meines..und somit habe ich auch diesen Monat kaum „richtige“ Produkte geleert, sondern bin noch immer am Aufbrauchen von kleinen Proben, die man in den unterschiedlichen Motels so bekommt.

Ein Beispiel sind diese vier Bodylotionsin diesem Artikel, von denen ich die von Vaseline und OASIS sehr gerne mochte, die beiden anderen werde ich nicht vermissen. Meine Zuneigung zur Lotion von Vaseline habe ich schon häufiger auf dem Blog angesprochen, zum Beispiel und solltet ihr mal über sie stolpern, probiert sie aus! Sie repariert trockene Haut seeeehr schnell, riecht verdammt lecker und nervt einen nicht mit einer langen Einzugsdauer.

Ein Duschgel von Oxygen, was sehr erfrischend roch, durfte ebenfalls mit mir unterwegs sein, aber wirklich gefreut habe ich mich über die Mundspülung. Die kleinen Dinge im Leben, aber nach über fünf Monaten ohne Mundspülung war es einfach herrlich, sie nach dem Zähneputzen zu benutzen und ein noch frischeres Gefühl im Mund zu haben. Schade, dass es kaum Motels gibt, wo Mundspülung zur Zimmerausstattung gehört, da hätte ich gerne noch so ein paar kleinere Packungen gehabt (aber die Sensodyne wartet in Deutschland schon auf mich). Dann habe ich von Templess SPA das Quietude Spray zu einem Bodyspray umgesprüht und es sehr genossen! Parfüm hatte ich die letzten Monate ebenfalls nicht (braucht man beim Wandern jetzt auch nur bedingt) und es so sehr vermisst! Als ich dieses Relax-„Bettspray“ bekam, war also sofort klar, dass das nicht auf das Kissen, sondern meine Handgelenke kommt und ich war wirklich überrascht, wie sehr ich den Duft mochte. Definitiv eine Lavendelnote, aber sehr floral und beruhigend..perfekt! Würde ich mir sogar kaufen und auf Kissen, Körper und Haare sprühen, bevor ich mich ins Bett mache!

Meine 18-in-1 Lavendel-Seife von Dr. Bronner’s wurde nach Monaten auch einmal leer und sie war wirklich enorm ergiebig. Die Seife ist sehr flüssig, aber hochkonzentriert, man braucht wirklich nur einen Spritzer im Badewasser. Sonst habe ich sie noch als Shampoo/Duschgel verwendet, aber da sie eher austrocknend als pflegend bei mir wirkte, würde ich sie dafür nicht wieder benutzen. Wenn man mit nur wenig Gepäck reist, bietet sich dieses kleine Multitalent aber doch an. Eine Crest Zahnpasta (hier in der Sorte Pro Health) darf natürlich auch nicht fehlen, wobei dies meine letzte kleine Tube war. Jetzt geht es endlich wieder zu den großen Tuben, meinen Plastikverbrauch für 2018 will ich mir echt nicht ins Gedächtnis rufen. An den beiden folgenden Bildern mit Proben von Bodylotion und Shampoos bekommt man da wieder einen kleinen Eindruck; alle Sachen haben ihre Zweck erfüllt, aber umgehauen hat mich nichts.

Insgesamt sind sowohl meine Haut als auch meine Haare immer noch etwas eingeschnappt, da sie so wenig Pflege die letzten Monate bekommen haben und so kämpfe ich weiterhin mit Trockenheit bzw gegen sie an. Hoffen wir, dass mir das Meer und die Sonne hier irgendwie helfen oder zumindest die Sonnencreme irgendwelche Feuchtigkeit spendet 😉 Im November dürfte meine Aufbrauchstatistik hoffentlich etwas anders aussehen, ich bin gespannt!

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Hat noch jemand seine vielen Proben (ich kenne es, die sammeln sich immer an) aufgebraucht? 🙂

[Beauty] Chai Tea Lippenpflege von Burt’s Bees

Da schaue ich nichtsahnend einen Vlog von Estee und schwupps packt sie doch die neue, limitierte Chai Tea Lippenpflege von Burt’s Bees aus. Jahrelang habe ich nichts mehr von der Marke gekauft, da ich auf Produkte mit tierischen Inhaltsstoffen (Bienenwachs hier) zu verzichten suche. Aber bei einem Lippenpflegestift mit würzig-süßem Teegeschmack, was ich absolut verrückt und grandios vom Konzept her finde, konnte ich einfach nicht widerstehen. Somit habe ich im nächsten Walmart gleich zugeschlagen und um die 2€ für 4.25g bezahlt – fast wäre ich auch noch bei der Gurken-Lippenpflege, die direkt nebendran hing, schwach geworden, Burt’s Bees hat definitiv spannende Sorten im Angebot.

Alleine die Verpackung macht schon etwas her und passt prima in die nun kältere Jahreszeit. Normalerweise mag ich meine Lippenpflege nämlich süß und fruchtig, gerne auch mal in Fanta- oder Mountain Dew-Geschmack. Aber wie gesagt, eine, die nach Tee schmeckt und dann auch noch gleich nach Indien und somit viele Erinnerungen wachruft, hatte ich noch nie. Somit wurde er direkt ausgepackt und ausprobiert!

Und was soll ich sagen, die Lippenpflege schmeckt ernsthaft nach Chai, also nach gesüßtem, schwarzem, Tee mit Milch und Gewürzen. Man schmeckt sehr gut den Tee, dann Zimt und Muskatnuss sowie Nelke, Anis und auch etwas scharfen Pfeffer. Er ist beim Auftragen zunächst eher würzig-scharf, wird nach kurzer Zeit aber zu einer mehr süßlichen Lippenpflege. Der Geschmack und Geruch ist einige Zeit intensiv wahrnehmbar, was ich aber als sehr angenehm empfinde, da es eben nicht künstlich schmeckt, sondern eben als hätte man einen Chai getrunken.

Burt’s Bees arbeitet auch mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen und hat hier neben dem schon erwähnten Bienenwachs noch pflegendes Sonnenblumen- und Kokosnussöl sowie Kakao- und Sheabutter verwendet. Allerdings muss ich anmerken, dass ich die Pflegewirkung nur so lala finde. Ich bin aktuell noch in sehr heißem Wüstenklima und nutze den Stift so 3-4 Mal pro Tag, womit ich nur etwas trockene Lippen habe. Jedoch habe ich die ungute Vermutung, dass mir die Pflegewirkung im kalten, deutschen Winter nicht ausreichen wird, was schade ist, da ich genau dann diese Geschmacksrichtung am besten fände. Aber wie gesagt, das werde ich erst im Dezember ausprobieren können. Bis dahin nutze ich ihn auch bei 30 Grad im Schatten, denn ganz ehrlich, der Geschmack macht doch schon ein wenig süchtig.

Wäre diese Chai Tea Lippenpflege auch etwas von euch? Oder macht euch diese Sorte so gar nicht an? Wenn wer Erfahrung mit den Pflegestiften von Burt’s Bees hat, gerne her damit!

[Beauty] Aufgebraucht im Juni 2018!

Da ich diesen Monat komplett auf dem Pacific Crest Trail verbraucht habe, sieht dieser Aufgebraucht-Post definitiv etwas anders aus. Ich muss sagen, ich bin so gar nicht glücklich mit dem vielen Plastikmüll, den ich aktuell generiere, aber leider ist das nicht zu vermeiden. Denn man will möglichst wenig Gewicht mit sich herumschleppen und spart somit, wo es nur geht. Was bedeutet kleine Größen, viel Müll, Arghs!

Reisezahnbürste & Elmex Zahnpasta Die Bürste ist dank Schutzverpackung superpraktisch und wird mir auch nicht schmutzig, wurde auch direkt wieder nachgekauft. Die elmex Zahnpasta mag ich ebenfalls gerne und werde sie auch irgendwann wieder kaufen – Aronal mag ich hingegen gar nicht 😉

Daylong Sonnencreme 50+ Perfekt für die Wüste, zieht schnell ein und fühlt sich gut. Nachkauf!

Sleep Tight Set Oh, das war toll! Ein Set aus Creme, Aromaspray und Gesichtsmaske, welches mir wirklich gut getan hat. So was dürfe es gerne häufiger geben!

Magnesium Brausetabletten Haben einen tolle Job erledigt, ich habe kaum Krämpfe gehabt und es war immer wieder schön, mal etwas mit Geschmack zwischendurch zu trinken. Im Moment benutze ich die Tabletten einer befreundeten Wandererin, welche zu viele hatte, aber ich finde diese günstigen von Rossmann genial und werde sie in Deutschland wieder kaufen.

Templespa Peace be still Lotion Meine Haut schält sich hier nur so von Trockenheit, Sonne und Überstrapazierung und so nehme ich jede Lotion gerne. Diese hier roch himmlisch und wat wunderbar buttrig, ich würde sie definitiv wieder benutzen.

Herbal Essence Shampoo, Conditioning Shampoo Fußcreme von Sebamed & Sensodyne Alles Proben, die ich unterwegs aufgebraucht habe und alle wieder benutzen würde.

Noch mehr Daylong 50+ & Crest White Zahnpasta Sonnencreme top, Zahncreme nichts für schmerzempfindliche Zähne.

Daylong 50+ & elmex Zahnpasta Die Proben wiederholen sich, aber ich knipse on trail, wie die Sachen leerwerden.

Hansaplast Classic Da kaufe ich mal nicht die günstige Noname Marke, sondern das Original und werde enorm enttäuscht. Das tape für die Füße ist ständig verrutscht, hat mit Ausschlag beschert und einfach einen miesen Job gemacht. Aktuell nutze ich Tape aus einer der Hikerboxen und bin viel glücklicher. Hansaplast kommt nicht mehr an mich ran!

Und das war es dann schon, ich bin froh, die Sachen nicht mehr mit mir rumschleppen zu müssen, denn auch Kleinvieh macht Mist. Im Grunde habe ich aber fast alle Sachen gerne benutzt und sie haben mir geholfen, all den Staub wieder rnuterzukriegen. Denn die Wüste macht einen doch verdammt schmutzig 😉

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2018!

Einige haben es bestimmt schon mitgekriegt, seit dem 15.5. bin ich in den USA und versuche mich daran, den Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada zu wandern (wer mag, hier geht es zu meinem PCT-Blog). Da hier jedes Gramm im Rucksack zählt, welchen ich mit mir herumtrage, habe ich alle Pflegeprodukte auf das Möglichste reduzieren müssen und kann sie auch nicht leer bis zum Ende des Monats mit mir herumtragen. Somit ist der heutige Blogpost eine Mischung aus den Sachen, die ich noch in Deutschland aufgebraucht habe und dann den ersten geleerten Produkten während meiner Wanderung! Insgesamt sind es in Deutschland 7 Produkte und 7 Proben geworden und ich denke mal, dass sich diese Zahl in den nächsten Monaten etwas reduzieren wird.

GUHL Repair & Balance Maske Für meine Kopfhaut hat sie nichts getan, für meine Längen war sie in Ordnung, aber einen wirklichen WOW-Effekt konnte ich auch nicht bemerken. Da ich primär Produkte nutze, wo keinerlei tierische Produkte drin sind, würde ich mir die Maske nicht noch einmal holen, aber versteht mich nicht falsch, mies war sie nicht!

réell’e Intensiv Color Creme Dunkelblond Sehr günstige dauerhafte Coloration, welche mir sehr stark in Augen und Hals beim Auftragen brannte. Meine Kopfhaut hat sie aber gut vertragen und bisher kann ich nur sagen, dass die Farbe definitiv deckend ist, aber auch einen Rotstich hat, welchen ich nicht wollte. Mal sehen, wie lange sie hält.

Mure Sauvage EdP von Yves Rocher 100ml fasst dieser Flakon und es ist mein zweiter, so sehr liebe ich diesen süßlich-herben, erfrischenden, nach Sommer schreienden Brombeerenduft. Es gibt ihn nicht mehr zu kaufen, mein Herz ist traurig, aber es wird auch einfach mal Zeit, dass ich die vielen anderen Düfte nutze, die ich noch so habe. Au revoir, mon ami!

Sierra Mist Ruby Splash Lippenpflege Da sie nach Zitronen-Crapefruit-Limonade schmeckt, natürlich genau meins. Die Pflegewirkung ist eher nonexistent, aber dafür ist sie eben lecker und für mich super für zwischendurch, wenn ich etwas Geschmack haben möchte. Würde ich sofort wiederkaufen!

Sensodyne Proschmelz Strong & White Weißer wurden meine kaffee- und teegeplagten Zähne nicht, aber meine Schmerzempfindlichkeit hatte sich etwas verbessert. Dies nahm dann später auch wieder ab, aber zunächst mal war ich von der Paste sehr begeistert und würde sie – trotz des hohen Preises – auch wieder nachkaufen.

Balea Handcreme Liebestraum Hat meine Hände gar nicht gepflegt, zog nicht gut ein und ach, neeeeee. Diese Handcreme habe ich auch einfach weglassen können, ohne dass es einen Unterschied gemacht hat, wir sehen uns nicht wieder.

Ebos Wattepads Gabs bei der Apotheke als Probe umsonst, leider fielen die ziemlich auseinander und waren mir zu labberig. Da ich aber auch waschbare Pads umsteige, macht dieser Fail nichts.

Elizabeth Arden 8 Hour Cream So viele liebe sie, ich finde den Geruch schrecklich, die Konsistenz viel zu klebrig und glänzend und kann auch bei der Wirkung nicht mitschwärmen. Meine letzte Tube ist leer und das freut mich doch!

Proben von Caudalia Serum, Tages- und Nachtcreme waren alle ok, aber nicht so umwerfend, dass ich sie nachkaufen müsste.

La Femme Prade Intense Die Probe roch enorm intensiv, hielt sich ewig auf der Haut und schrie nach „ich habe heute Abend eine Mission“. Ich trug den Duft in Mailand zufällig auf, bevor ich mit Leggings in die Oper ging *hust*, da hat er mehr gepasst wie in meinem Alltag. Somit auch kein Nachkauf.

Wenn ihr das hier lest, habe ich es nicht hingekriegt, vom Trail aus meinen Müll zu fotografieren und hochzuladen, aber ich werde wohl primär Feuchttücher und Sonnencreme benutzt haben. Ein Update wird es dann erst zum nächsten Monat geben. Was ist bei euch so leer geworden? Habt ihr mit einem meiner Produkte auch schon Erfahrungen gemacht?