Schlagwort: Augenserum

[Beauty] Luxury Effect Hyaluron-Spray & Luxury Eyes Contour Roll-on von Benny C. Medical Cosmetics

Heute mag ich euch zwei Produkte von Benny C. Medical Cosmetics vorstellen, eine deutsche Hautpflegemarke, die mir bis vor wenigen Wochen noch komplett unbekannt war. Als ich gefragt wurde, ob ich nicht zwei von ihren Produkte ausprobieren möchte, musste ich nicht lange überlegen, da ich sehr gerne „Cosmeceuticals“ für meine Gesichtspflege verwende. Das sind Pflegeprodukte, die eben über den kosmetischen Charakter hinausgehen und aufgrund ihrer hochkonzentrierten Substanzen mehr in Richtung Arzneimittel gehen. Mit meiner sensiblen, akneanfälligen und jetzt auch noch reifer werdenden Haut habe ich in diesem Bereich einfach schon gute Erfahrungen gemacht und war sehr neugierig, wie meine Haut mit diesen Produkten zurechtkommen würde.

Benny C Medical Cosmetics

Ich suchte mir aus dem Sortiment das Luxury Effect Hyaluron-Spray sowie den Luxury Eyes Contour Roll-on aus und habe beide Produkte die letzten drei Wochen täglich 1-2 Mal benutzt. Bevor ich auf die einzelnen Produkte eingehe, kann ich schon sagen, dass meine Haut absolut gut darauf reagiert hat, ich habe weder Rötungen, Unreinheiten noch sonstige Veränderung bemerkt. Stattdessen hatte ich ein strahlendes, gesundes Hautbild, was mir natürlich gute Laune gemacht hat. Neben dem sichtbaren Verjüngungseffekt schützen die Benny C. Produkte auch noch vor UVA-Strahlung und freien Radikalen, worauf ich ja schon seit zehn Jahren achte und da ich andauernd auf 24 Jahre geschätzt werde, bringt das anscheinend auch was!

IMG_4980

Das Luxury Effect Hyaluron-Spray (50ml für 29€) habe ich morgens und abends nach der Hautreinigung auf ein Wattepad gegeben und statt eines anderen Toners verwendet. Da hier schon eine geringe Menge Produkt viel Fläche an Haut versorgt, habe ich neben meinem Gesicht auch gleich noch Hals und Dekolleté mit Feuchtigkeit verpflegt. Diese beiden letzten Stellen vernachlässige ich nämlich gerne und habe mittlerweile ein paar Bedenken, dass ich das irgendwann merken werde. Somit sorge ich da jetzt gleich hochkonzentriert vor.

Das Hyaluron in dem Spray ist für die Straffung/Festigung des Hautgewebes zuständig und lässt einen ausgeschlafen und fit aussehen. Somit ist dieser „Frische-Kick“ besonders morgens ideal, da man in Sekunden wacher aussieht – in Kombination mit einem schwarzen Tee nicht der schlechteste Start in den Tag! Ansonsten sind in dem Spray noch Vitamin B5, Rosskastanie und Ringelblume vorhanden, welche zu einem angenehmen Hautgefühl beitragen. Neben dem gesunden Aussehen will man ja auch Haut, die sich so anfühlt und hiermit hatte ich samtig-weiche Haut, die keinerlei Rötungen oder trockene Stellen hatte. Dass kein Alkohol vorhanden ist, ist für mich noch ein Pluspunkt, da meine Haut darauf gerne gereizt reagiert und ich viele günstige Toner nicht vertrage.

Für mich ein tolles Produkt, welches mir in wenigen Sekunden eine volle Ladung Pflege schenkt, die meine Haut gierig aufnimmt. Da man auch nur wenig benötigt, wird das Spray noch einige Monate bei mir halten und somit finde ich auch den Preis angemessen. Für die Erfrischung zwischendurch nehme ich noch mein Avene Thermalwasser und meine Haut dankt es mir. Gerade im Moment, wo das Wetter verrückt spielt und draußen auch noch alles blüht, wogegen ich allergisch bin, habe ich meine Haut besser unter Kontrolle als die letzten Jahre. Ich kann jetzt natürlich nicht zu 100% sagen, ob es an diesem Spray alleine liegt, aber es scheint zumindest daran beteiligt zu sein!

IMG_4981

Augen Roll-ons mit Metallkugel sind schon seit Jahren meine „Geheimwaffe aus dem Kühlschrank“, wenn ich wieder einmal nicht genug Schlaf bekommen habe, aber eben so aussehen muss, als ob. Somit war der erste Eindruck des Luxury Eyes Contour Roll-ons (10ml für 39€) schon einmal positiv, da er genau so einen Metallkopf hat und er durfte in meinen Kühlschrank einziehen. Muss man natürlich nicht, ich mag nur den Extrakick am Morgen. Nach Verwendung des Toners habe ich den Roll-on zweimal täglich verwendet und je nach Bedarf (besonders abends) noch mit meiner Augencreme nachgeholfen, um eine intensivere Wirkung zu bekommen.

Die Kombination aus unvernetzter und niedermolekularer Hyaluronsäure bekämpft die feinen Augenfältchen und strafft diese sensible Hautpartie auf schonende Weise. Da ich zum Glück *klopf auf Holz* bisher primär mit Trockenheitsfältchen zu kämpfen habe, konnte ich hier einen sehr guten Effekt beobachten. Diese Fältchen waren nach einer Woche weg und auch meine Augenschatten waren weniger sichtbar. Da ich Augenpflege auch gerne an meinen Mimik-/Lachfalten am Mund verwende, habe ich dies auch hiermit getan und bin begeistert! Da sehe ich nämlich eine deutliche Verbesserung, nachdem ich den Roll-on verwendet habe.

Auch an diesem Produkt habe ich nichts auszusetzen, ich benutze es gerne und da auch dieses enorm ergiebig ist, werde ich es wohl noch einige Monate tun. Dass ich abends noch eine reichhaltigere Creme nutze, ist glaube ich mehr mein Placebo-Denken als wirklich nötig, aber ach, ich muss abends an mir rumklopfen. Wie es bei reifer Haut der Fall ist, kann ich euch leider nicht sagen, ich kann nur für meine 31-jährige Haut sprechen und die mag den Roll-on sehr.

Zu beiden Produkten kann ich kein schlechtes Wort verlieren, ich verwende sie ohne Probleme, sie ziehen schnell ein und sparen mir durch ihre hohe Konzentration Zeit, da ich keine weiteren Produkte (außer Tagescreme) nutzen muss. Meine Haut fühlt sich gut an und strahlt, was natürlich mein Ziel ist und somit bin ich mehr als zufrieden. Mein Gewissen strahlt mit, da auf Tierversuche komplett verzichtet wird und die Produkte in Deutschland hergestellt werden. Man kann die Produkte entweder online (ab 25€ versandkostenfrei) oder in ausgewählten Kosmetikinstituten und SPAs kaufen, was natürlich etwas tricky ist, wenn man die Sachen vorher gerne einmal ausprobieren mag. 

Kennt ihr Benny C. zufällig schon? Ich finde es ja schade, dass ich noch bei keiner Kosmetikerin (und ich war schon bei so vielen) über die Marke gestolpert bin und auch auf Blogs noch nichts darüber gelesen habe. Da hätte ich ja schon Jahre vorher mit der Verwendung anfangen können, aber hey, besser spät als nie! Seid ihr auch Cosmoceutical-Fans und wenn ja, welche Marken benutzt ihr denn gerne? Während in Kanada/USA der Markt am Überlaufen ist, ist das in Deutschland irgendwie (noch) nicht so präsent oder ich lebe mal wieder hinter dem Mond! 

[Beauty] Line Eraser Eye Serum von Medyskin

Normalerweise setze ich bei Augenpflege primär auf Cremes, als ich aber über das Line Eraser Eye Serum von Medyskin bei TJ Maxx (ganzer Beauty Haul hier) gestolpert bin, war ich doch neugierig und dachte mir, ich probiere es mal aus. Gekostet haben mich die 30ml umgerechnet knapp 5€ (normal um die 40€), was ein absolutes Schnäppchen ist. Die Marke Medyskin habe ich hier in Kanada kennengelernt und war von ihrem Skin Bright Beauty Oil sehr angetan (Review) – beste Voraussetzung also, um mich weiter durchs Sortiment zu testen!

Medyskin Line Eraser Eye Serum

Das Line Eraser Eye Serum kommt in einem Pumpspender daher, den ich leider etwas unpraktisch finde. Man kann nämlich keine „halben“ Pumpstöße dosieren und ein kompletter Stoß ist schon zu viel Produkt. Somit muss ich hier immer umdisponieren und creme mir mit dem Serum auch die Mundpartie ein, was bestimmt auch nicht schadet. Ansonsten gefällt mir die auf Optik sehr und auch die Tatsache, dass es eine Glasverpackung ist, ich mag diesen auf alt gemachten Apothekenstil sehr gerne.

Das Serum ist von sehr leichter, kurzfristig etwas klebriger Konsistent, wobei es aber schnell in die Haut einzieht. Es soll die Augen zum Strahlen bringen und gleichzeitig erste Fältchen um die Augen verschwinden lassen. Gedacht ist es also für Haut um die 30, zumindest habe ich das beschlossen, als ich es kaufte, da ich feine Fältchen, aber noch keine ausgeprägten Anzeichen von Hautalterung habe. Das Serum bietet auch Hilfestellung bei Augenschatten und Abschwellen der Augenpartie sowie gegen Krähenfüße *klopf auf Holz*.

Für morgens gefällt mir das Serum ausgesprochen gut. Es hat einen sichtbaren Soforteffekt, ich sehe wacher und frischer aus, meine Augenpartie gut gepflegt und weniger zerknittert. Einen abschwellenden Effekt würde ich auch bejahen, wobei ich hier weniger Probleme habe. Bei Augenschatten versagt das Serum allerdings, da muss trotzdem Concealer her – da sind meine Augenprodukte von Soap&Glory und Nivea (Vergleichs-Review) um Welten abdeckender. Für abends ist mir die Pflegewirkung leider absolut nicht ausreichend, da brauche ich einfach „mehr“ und ich bin mir auch unsicher, ob mir das Serum im Winter genug sein wird – ich werde es in Kürze herausfinden, Montreal wird nämlich bitterkalt und ich kann den Schnee schon riechen 😉

Kennt ihr Medyskin zufällig schon? Ich habe die Marke in Deutschland noch nie gesehen, finde sie aber sehr sympathisch, da es Naturkosmetik ist, die ohne Tierversuche und Parabene auskommt. Definitiv Sachen, auf die ich bei meiner Pflege verzichten mag!

[Beauty] Augenpflege-Battle: Nivea vs Soap&Glory!

Im Moment benutze ich morgens abwechselnd zwei Produkte für meine Augenpflege und dachte mir, ich stelle euch diese einmal vor und vergleiche sie. Bei dem Titelverteidiger in der linken Ecke handelt es sich um das „You won’t believe your eyes“ Serum von Soap & Glory, der Herausforderer rechts ist die Cellular Perfect Skin Korrigierende Augenpflege von Nivea. Beide sind in der Gewichtsklasse von 15ml zuhause 😉

Nivea Soap&Glory Augenpflege

Auf den ersten Blick sehen beide Tuben sehr ähnlich aus, öffnet man sie jedoch, sieht man gleich, dass es sich um zwei verschiedene Produkte und Anwendungsweisen handelt:

Soap& Glory Nivea Augenpflege

Das vegane Soap&Glory „You won’t believe your eyes“ Serum (links) ist von leichterer, flüssigerer Konsistenz, welche sich durch den metallenen Roll-on besser auftragen lässt. Ich muss gestehen, ich finde diese Auftragsweise unhygienisch und unpraktisch, da ich a) immer zu viel Produkt dosiere und b) doch mit dem Finger nach-tupfen muss. Es soll den unteren Augenbereich aufhellen und gleichzeitig abschwellend wirken. Das kann ich beides bestätigen, das Serum hat einen tollen Eigenglanz, der die Partie weniger dunkel wirken lässt und die metallenen Köpfe wirken kühlend auf der Haut. Man hat hier einen gut sichtbaren Sofort-Effekt, welchen ich nur leider nicht mit meiner Kamera einfangen konnte. Das Serum kostet 25€, ist damit nicht ganz günstig, ich benutze es aber schon seit Januar fast täglich und es ist noch immer nicht leer – der Preis ist somit absolut in Ordnung.

Die Cellular Perfect Skin Korrigierende Augenpflege von Nivea (rechts) kommt in einer Stiftform daher, welche ich ehrlich gesagt unpraktisch finde. Das Dosieren gelingt mir damit nicht, ich muss das Produkt auftupfen und der „Stift“ bringt mir somit gar nichts. Stattdessen muss ich mit meinem Finger oder einem Schwämmchen nachhelfen. Eine kühlende, abschwellende Wirkung findet hier auch nicht statt, somit hätte ich es sehr viel lieber in einem Tiegel gehabt. Auch in dieser Augenpflege sind getönte Mikro-Pigmente enthalten, welche dunkle Stellen korrigieren und Augenfältchen glätten soll. Die dunklen Augenschatten werden hier definitiv gut überdeckt, noch mehr als bei dem Soap&Glory Serum, aber mir fehlt die feuchtigkeitsspendende Wirkung. Ich habe das Gefühl, dass meine Trockenheitsfältchen mehr werden, wenn ich die Nivea-Pflege benutze und meine Augenpartie sich etwas trockener, gespannter anfühlt. Das gefällt mir gar nicht, besonders nicht, wenn es in die kühlere (ich sage nur Heizungsluft, mein Todfeind) Jahreszeit hineingeht. Mit 12€ ist das Niveaprodukt nur halb so teuer, ich kann euch allerdings noch nicht sagen, wie lange die Packung bei mir halten wird.

Ihr seht, ich habe bei beiden Produkten etwas zu meckern und sie dann doch tatsächlich einfach übereinander ausprobiert *g* Da hatte ich zunächst den kühlenden, abschwellenden und Trockenheitsfältchen verschwindenen Soap&Glory Effekt und danach den besser abdeckenden Nivea Effekt. Wobei ich unter meinen Augen jetzt nicht ohne Ende schichten mag, aber die doppelte Power funktioniert hervorragend und erspart mir weiteren Concealer. Müsste ich mich für nur ein Produkt entscheiden, wäre es das Soap&Glory Serum, da mir das einfach pflegender vorkommt und ich zum Abdecken auch immer ein anderes Produkt nehmen kann, Nivea ist mir hier diesmal einfach nicht ausreichend.

Kennt ihr eines/beide Produkte? Wie sind eure Erfahrungen? Da ich demnächst auch eine neue Nachtpflege für die Augenpartie brauche – her mit euren Tipps!  

[Beauty] Kleiner TJ-Maxx Shoppingtrip!

Bevor es mich in die Wildnis Alaskas verschlagen hat, musste ich noch einmal bei TJ Maxx vorbei und meine Beautyvorräte etwas aufstocken. Wenn man nur ein Pflegeprodukt aus einer Kategorie verwendet und nicht wie zuhause drei verschiedene Sachen durcheinander gemixt, gehen diese nämlich meist innerhalb von 2-3 Monaten leer. Somit musste ich im Gesichtspflegebereich etwas nachlegen:

TJ MaxxGeworden ist es eine Schlamm-Maske von SPA Pharma, ein Skin Renew Peeling von Garnier und ein Line Eraser Augenserum von Medyskin. Für die Maske (150ml) habe ich $6 bezahlt, das Peelingserum von Garnier (48ml) gab es für $8 und das Augenserum (30ml) für $7. Für diese Preise liebe ich TJ (bzw in Deutschland TK) Maxx einfach nur, man kann so viel Geld sparen und muss nur aufpassen, dass die Produkte noch ungeöffnet sind.

TJ MaxxBisher habe ich alle drei Produkte schon ausprobiert, aber eben erst über einen kurzen Zeitraum und kann somit nur einen „first impression“-Eindruck abgeben 🙂 Die Facial Mud Mask mit Meeresmineralien ist für trockene Haut konzipiert, ich empfand meine Haut nach der Anwendung allerdings als ausgetrocknet. Zwar gut gereinigt, aber definitiv nach Feuchtigkeit schreiend – dabei habe ich gar keine trockene Haut. Das Skin Renew Dark Spot Overnight Peeling von Garnier ist wahnsinnig spannend, die anderen Produkte aus der Pflegeserie kenne und nutze ich schon lange. Das Peeling soll jetzt bei dunklen Flecken noch intensiver wirken, ich bin gespannt, ob es bei längerfristiger Anwendung etwas bringt.

Von Medyskin habe ich bei TJ Maxx beim letzten Mal schon ein tolles Gesichtsöl mitgenommen und da mir dieses Produkt so gut gefällt, dachte ich mir, probiere ich noch etwas von der Marke aus. Geworden ist es das Medyskin Line Eraser Augenserum, welches ich mir für tagsüber gedacht habe. Es hat eine leichte Konsistenz, zieht schnell ein, gefällt mir optisch wieder super und lässt meine Trockenheitsfältchen verschwinden. Bisher mein Liebling aus diesem kleinen Einkauf!

Bisher bin ich mit meinem kleinen Einkauf ganz zufrieden, wobei ach..ich muss gestehen, mir fehlt es, richtig einkaufen zu gehen. Nach fast fünf Monaten will ich doch dringend endlich mal wieder richtig shoppen gehen, was nur leider noch nicht geht..aber sobald ich meinen Deutschlandurlaubs-Flug gebucht habe und weiß, wie viel Gepäck ich mitnehmen darf..wird für zuhause eingekauft 🙂

[Beauty] Gesichtspflege Routine für unreine, erwachsene Haut!

Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß, dass ich mit unreiner Haut zu kämpfen habe, obwohl ich schon lange kein Teenager mehr bin. In dieser Lebensphase hatte ich lustigerweise überhaupt keine Probleme, ich bekam sogenannte Spät-Akne mit Mitte 20 und kämpfe seither dagegen an. Meine momentane Routine scheint ganz gut zu funktionieren und somit dachte ich mir, drehe ich euch mal ein kurzes Video. Wenn ihr Fragen habt (das wurde dann doch ganz schön kurz & hektisch beim Voice-Over *g*), immer her damit, ich versuche gerne, alles zu beantworten. Ich weiß ja selbst, wie panisch ich immer gesucht habe, nach DEM Wundermittel etc..denn wer will schon Pickel haben, wenn er Falten kriegt. Eben. Niemand! Disclaimer: ich bin kein Arzt und habe keine fachliche Ausbildung in diesem Bereich, ich zeige euch nur, was bei meiner Haut funktioniert!

Die im Video genannten Produkte sind (der Reihenfolge nach):

Clarisonic Mia
PAPULEX Waschlotion
Rosenwasser Eyüp Sabri Tuncer (aus dem türkischen Supermarkt)
Annemarie Börlind Orangenblüten-Energiespender
Medipharma Cosmetics Olivenöl & Vitamine Vitamin E Pflegeserum (ich habe sie vor Ort bei der Easyapotheke geholt, gibt es aber auch z.b. hier)
PAPULEX Creme
AVENE Thermalwasser Spray
Lippenpflege von Burt’s Bees in Blueberry & Dark Chocolate
Tea Tree Water von LUSH (im LUSH-Onlineshop)
Garnier Skincare Skin Renew Clinical Dark Spot Overnight Peel (ähnlich meinem Garnier Skin Renew, welches ich leider nicht finde. Ist einen Ticken „stärker“)
Nutriganics Augencreme von The Body Shop (im TBS-Online-Store)
Papulex Gel
Papulex Gel
Lippenpflege Chapstick Cherry aus den USA
(die Amazon-Links sind affiliate Links – solltet ihr über diese bestellen, würde ich 5% Provision kriegen! Die „Mask of Magnaminty“ von LUSH habe ich euch schon vorgestellt, diese benutze ich einmal in der Woche, habe das im Video aber schlichtweg vergessen zu erwähnen).

Neben dieser äußeren Pflege habe ich noch zwei innere Dinge „umgestellt“. Zunächst habe ich auf eine andere Pille gewechselt (die Minipille „Morea Sanol„, die mein Gynäkologe empfohlen hat). Im Moment bin ich im zweiten Testmonat einer anderen Pille und bin nicht sicher, ob meine Haut das mit macht (ihr seht es im Video ja selbst, da sind gerade einige Pickel am Start). Da werde ich schauen müssen, wie es weitergeht. Dann wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert – ich sage ja immer, ich nehme zu, wenn ich die Schokolade anschaue *g* Hier bin ich mittlerweile mit Tabletten halbwegs gut eingestellt, muss aber im Oktober wieder zur Kontrolle. Diese beiden Faktoren können auch an meinen Hautunreinheiten beteiligt sein, 100% sagen kann man das ja nie.

Geht auf jeden Fall zum Hautarzt, ich habe es davor alleine ausprobiert, mich quer durch das Sortiment (von billig bis abartig teuer) probiert und nichts hat wirklich geholfen. Von einmal im Monat zur Kosmetikerin bin ich jetzt auf alle 3-4 Monate gekommen, spare durch die Papulex-Produkte auch noch einmal eine Menge Geld und bin mit meiner Haut so weit zufrieden, dass ich ungeschminkt wieder vor die Tür treten kann. Es gab nämlich durchaus Tage, wo ich das nicht konnte bzw Verabredungen abgesagt habe, da ich mich so scheiße gefühlt habe. Bilder von dieser „schlimmsten“ Phase mag ich euch gar nicht zumuten, da war mehr entzündete wie gesunde Haut in meinem Gesicht und hat mich einfach nur fertig gemacht.

Wenn ihr auch schon dem Teenie-Alter entsprungen seid und mit unreiner Haut kämpft – was hilft bei euch? Benutzt ihr zufällig auch eines der Produkte? Für Tipps bin ich immer offen, da meine Haut mittlerweile zwar „in Ordnung“ bzw „akzeptabel“ ist, ich aber besonders die Pickelnarben noch komplett loswerden mag – danach dürfen dann die Falten kommen 😉

[Beauty] Meine aktuelle Augenpflege-Routine

Bei Augenpflege wechsele ich immer hin und her bzw probiere neue Sachen aus. Was weniger an meiner Abenteuerlust liegt, sondern einfach daran, dass ich DIE PERFEKTE CREME für meine Bedürfnisse noch nicht gefunden habe. Einige Produkte kommen in die Nähe, aber da immer noch Luft nach oben ist, suche ich weiter. Heute stelle ich euch nun die beiden Produkte vor, die seit einigen Wochen exklusiv an meine Augen dürfen.

Aktuelle Augenpflegeroutine Juni 2014

medipharma cosmetics Olivenöl & Vitamine Vitamin E Pflegeserum (15ml) ca. 4,80€

The Body Shop Nutriganics Smoothing Eye Cream (15ml) 16€

Morgens benutze ich das medipharma cosmetics Pflegeserum, nachdem ich schon mein normales Gesichtsserum auch in Augennähe aufgetragen habe. Das Serum hat eine sehr leicht, angenehme Konsistenz, die recht schnell einzieht und keine weißen Rückstände hinterlässt. Die Dosierung funktioniert dank Tube super und man benötigt nur eine winzige Menge, die ich dann eintupfe. Es soll die Fältchen an der Augenpartie von innen aufpolstern, die Haut glätten und die Kollagenbildung stimulieren. Dazu kann ich irgendwie keine Aussage treffen, ich kann nur sagen, dass es meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und ich zumindest keine Falten“vertiefung“ etc sehen kann. Noch benutze ich Augencreme eher prophylaktisch, wobei auch meine Haut mit 29 jetzt nicht mehr die mit 18 ist..aber trotzdem halten sich die Falten noch brav zurück 😉 Definitiv kein schlechtes Produkt, auch bei dem Preis und dem geringen Verbrauch; ich werde mich bei medipharma (ich fand das in der hiesigen Easy-Apotheke sehr günstig) mal weiter umsehen, was sie noch an Augenpflege haben. Ich weiß nämlich einfach nicht, ob ein Serum „genug“ ist oder ich nicht doch noch eine richtige Augencreme im Anschluss nutzen sollte.

Abends kommt dann die Nutriganics Augencreme zum Einsatz. Diese hatte ich mir nach Beratung im Shop eigentlich für den Tag gekauft, dafür war sie meiner Haut aber leider viel zu reichhaltig. Bevor ich diese nutze, verwende ich im ganzen Gesicht auch das Serum aus der Reihe. Die Augencreme kommt im Pumpspender daher, was ich nicht mag, da man dort nicht gescheit dosieren kann. Einen Pumpstoß benötige ich nicht, das ist zuviel Produkt; wenn ich jedoch nur einen halben Pumpstoß nehme, trocknet mir das restliche Produkt dort drinnen ein und kommt bei der nächsten Anwendung als Klumpen heraus. BAH! Sowas nervt mich oft so weit, dass ich ein Produkt nicht mehr kaufe, es sei denn, es ist mein heiliger Gral. Was bei dieser Creme nicht der Fall ist; ich finde sie in Ordnung, aber in keinster Weise herausragend, leider. Der Duft ist toll, aber das ist mir bei einer Augencreme dann doch schnuppe. Meine Augenpartie sieht morgens frisch und gut gepflegt aus, keine Frage, aber wirklich nicht mit WOW-Effekt. Ich muss sagen, ich bin von dem Produkt sogar enttäuscht, da es mir im Laden so hoch gelobt wurde..Ein Problem damit, viel Geld für eine gute Augenpflege hinzulegen, habe ich nicht, für mich ist das eine sinnvolle Investition. Die 16€ hier finde ich jedoch einfach nicht gut investiert und somit, keine Ahnung ob es an meiner Haut oder dem Produkt liegt, wenn es leer ist, kommt es mir nicht wieder mit nach Hause *g*

Ihr seht, optimal ist was anderes 😉 Das Serum mag ich sehr, bin mir aber unschlüssig, ob es „genug“ ist und mir der TBS Augencreme werde ich einfach nicht warm, werde sie aber natürlich noch aufbrauchen. Solange ich von etwas keinen Ausschlag kriege bzw es brennt (was beide Produkte nicht tun, großes Lob hierfür, da ich das bei Augenpflege auch oft erfahre), brauche ich es nämlich brav auf. Was benutzt ihr denn so? Auch nur ein Serum oder Serum+Creme? Könnt ihr mir eine tolle Pflege für nachts empfehlen? 

[Beauty] Lieblingsprodukte im Mai

Da ich es nie schaffe, am Ende des Monats meine Lieblingsprodukte vorzustellen, mache ich das jetzt ganz dreist einfach mitten im Monat. Ich stelle euch die Produkte vor, nach denen ich im Moment nahezu täglich greife und alle sehr gerne mag. Man kann den Artikel also auch als gesammelte Kaufempfehlungen ansehen!

Lieblinge Mai

Mango Sugar Body Scrub – The Body Shop ist ein beständiges Produkt in meinem Leben 😉 Ich habe es schon einige Male nachgekauft und auch wenn ich immer mal wieder ein anderes Peeling ausprobiere, ein besseres (und leckereres!) habe ich noch nicht gefunden. Der Preis erscheint hoch, ich nutze es aber nur ca 1 Mal die Woche und komme somit sehr lange damit hin. Meine Haut ist danach samtweich und der Duft ist noch den ganzen Tag wahrnehmbar. Wenn ihr noch nie etwas von TBS hattet, empfehle ich euch dieses als ersten Kandidaten; danach werdet ihr genauso abhängig sein wie ich!

BIG Meersalzshampoo – LUSH Gäbe es diesen Duft als Duschgel, Deo, Bodylotion & Parfum, ich würde ihn sofort kaufen! Das Meersalzshampoo riecht so wunderbar nach Meer, Sonne und Freiheit, es ist verrückt. Mein ganzes Bad duftet danach und ich bin richtig verliebt. Das Shampoo soll dem Haar Schwung und Volumen geben und das tut es sogar bei meinen dünnen Spaghettihaaren. Da es durch das Salz richtig gut reinigt und das Haar etwas austrocknet, benutze ich es jedoch auch nur 1 Mal in der Woche. Besonders genial ist die Konsistenz, in der richtige Salzstücke sind, die sich erst beim Shampoonieren auflösen. Haarewaschen hiermit ist für mich definitiv ein Luxusverwöhnmoment, den ich gerne zelebiere! Mein liebstes LUSH-Produkt im Moment.

Japanese Cherry Blossom Fragrance Mist – TBS Noch sind leichte Body Mists nicht so häufig in Deutschland zu finden, bei TBS gibt es allerdings einige. Ich mag diese leichten Düfte besonders im Sommer sehr, die man mehrmals täglich zur Erfrischung aufsprühen kann. Mein Favorit hier ist die japanische Kirschblüte, die eine spannende süßlich-herbe Mischung ist und nicht zu knatsch-süß daherkommt. Perfekt für die wärmere Frühlingszeit und ich merke, wie ich fast nur noch zu ihr greife! Sehr ergiebig ist die 100ml-Flasche übrigens auch; ich bin vielleicht bei 1/6 Verbrauch angekommen und das nach so 1,5 Monaten.

Hand Creme Cherry Blossom – L’Occitane Von der Größe her perfekt für die Handtasche und die Konsistenz ist ein Traum! Man braucht nur eine winzige Menge, die sich super verteilen lässt, enorm lecker duftet und schnell einzieht. Sie ist etwas leichter wie die Karite-Creme, aber für den Frühling perfekt und somit mein ständiger Begleiter. Wäre die Fullsize nicht so teuer, würde sie sofort bei mir einziehen 🙂 Wenn ihr sie als Probe findet, unbedingt ausprobieren!

Vitamin E Pflegeserum – Medipharma Cosmetics Meine momentane Tagesaugenpflege, mit der ich recht zufrieden bin. Das Serum ist leicht und zieht schnell ein, meine Augenpartie sieht „frischer“ aus. Trockenheitsfältchen verschwinden damit auch und ich bin froh, über dieses Produkt in der Apotheke gestolpert zu sein. Ich bin nur unsicher, ob es alleine pflegend genug ist oder ich das Serum nicht noch mit einer speziellen Augenpflege kombinieren sollte; mal schauen, wie sich meine Haut hier weiterhin verhält.

Lieblinge Mai

Nail Whitener – Douglas Eigenmarke Nails, Hands & Feet Da ich immer einen Unterlack verwende, verfärben sich meine Nägel nicht *toi toi toi*. Das Produkt stand nun unnütz bei mir herum, bis ich auf die Idee kam, es einfach als Unterlack umzufunktionieren. Das klappt toll und er schützt meine Nägel quasi doppelt vor Verfärbungen *g* Wenn ihr den Lack auch dank der Douglasbox habt und nichts damit anzufangen wisst, er ist ein sehr guter Basecoat! Ja, mir gefällt auch, dass er lila durch die Flasche schimmert *g* Wobei das auf den Nägeln (wenn man ihn solo trägt) etwas komisch aussieht!

Mineral Correcting Powder – Physicians Formula Ohne gehe ich eigentlich nie aus dem Haus, ein Mosaikpuder ist ein Muss, um meinen Teint auszugleichen. Diesen hier habe ich mir dank der Optik aus den USA mitgenommen und finde ihn hervorragend! Er gleicht gut aus, sieht nicht caky aus und hält und hält und hält. Physicians Formula ist sowieso eine Marke, die mich im Sturm erobert hat und ich muss dringend neue Produkte von ihr ausprobieren. Für eine Drogeriemarke ganz großes Kino!

Retrospeck Lustre Eye Shadow – MAC Wenn ich nicht weiß, was ich will, kommt einfach Retrospeck als Monolidschatten bei mir zum Einsatz. Schön über das ganze Lid, dann noch ein etwas dunklerer Ton in die Lidfalte und fertig bin ich. Mir gefällt die Farbe nach wie vor und ich greife im Moment verstärkt danach. Haltbarkeit ist super, man hat keinen Fallout und auch ohne Base verrutscht mir da lange Zeit nichts. Ob der MAC-Preis gerechtfertigt ist, muss natürlich jeder für sich entscheiden, es gibt genug ähnliche Produkte in der Drogerie, aber ich bin froh, ihn zu haben und benutze ich deswegen natürlich auch 🙂

Mr. Copper’s Field – Catrice Dieser kommt zum Einsatz, wenn ich es etwas goldiger haben mag. Ich persönlich finde solche warm schimmernden Töne super an wärmeren Tagen, besonders, wenn man abends weggeht. Obwohl ich diesen Lidschatten schon wirklich lange habe und auch nutze, ist noch kein Pfännchen zum Vorschein gekommen, was mich etwas verstört. Wie lange kann denn ein Lidschatten bitte halten? Wir werden es herausfinden, da ich ihn mit Retrospeck im Wechsel trage und irgendwann muss ich doch auf den Boden stoßen! Beides sind sehr schöne alltagstaugliche Farben, die sehr dezent sind und hach..einfach genau meines sind!

Lip Butter Vanilla & Macadamia – Nivea Ich habe schon davon geschwärmt und noch immer würde ich dieses Pöttchen (also den Inhalt) aufessen, so lecker schmeckt und riecht die Lippenbutter! Da ich diese „mit dem Finger rein“-Sachen aber für unterwegs unhygienisch finde, hält er sich ganz tapfer. Benutzt wird er nur vor dem Schlafengehen und ich wache morgens mit schön gepflegten Lippen auf. Er ist nicht die Reichhaltigkeit in Person, aber für Menschen mit „normal trockenen“ Lippen, die etwas leckeres suchen, kann ich ihn einfach nur empfehlen 🙂 Ich muss mich immer stark zusammenreißen, wenn ich am Nivea Haus vorbeigehe, damit ich mir nicht auch noch die anderen Sorten (Karamel! Himbeere!) kaufe, aber ich habe einfach genug Lippenpflege!

Was sind eure momentanen Lieblingsprodukte? Benutzt ihr auch einige meiner Lieblinge? Wenn ja, wie gefallen sie euch? 🙂

[Beauty] Kleiner Haul in der Easy-Apotheke

Meine Gesichtspflegeprodukte kaufe ich häufig in der Apotheke, was unter anderem daran liegt, dass es meine Reinigungsserie (Papulex) für akneanfällige Haut eben nur dort gibt 😉 Meist warte ich dann, bis ich genug Produkte brauche, um die Versandkosten zu umgehen. Genau, meine liebste Apotheke ist eben die Onlineapotheke, da Vergleichen hier richtig lohnt und man oft einiges sparen kann. Als ich nun bei meinen Eltern zu Besuch war und durchs Nachbarort cruiste, sah ich dann die Easy-Apotheke, von der ich eigentlich nur „da ist es billig“ in Erinnerung hatte. Klar, dass ich mich dort einmal genauer umsehen musste 😉

Easy ApothekeSchon vor Betreten des Ladens wird man mit Aktionsangeboten angelockt 😉 Drinnen ist es eine Mischung aus Apotheke (wo es eben die rezeptpflichtigen Sachen am Counter gibt) und Drogerie. Man bekommt ein Einkaufskörbchen und hat eine wirklich enorm große Auswahl an allen Produkten, die es eben in Apotheken gab. Besonders positiv fand ich die riesige Auswahl an Gesichtspflege und dann auch noch im Naturkosmetikbereich. Dort habe ich mich einige Zeit aufgehalten und schließlich die folgenden Sachen im Körbchen gehabt:

Haul Easy Apotheke

 

Haul Easy ApothekeDie Elmex Zahnpasta Erosionsschutz (4,48€) ist ein neuer Versuch, meine Zähne zu schützen. Ich leide nämlich trotz verrückt guter Zahnpflege an Erosionen, was mich nicht nur äußerlich enorm nervt, sondern mich auch mit Zahnempfindlichkeit segnet. Meine Zahnärztin (falls es wen interessiert *g*) verschreibt mir immer Duraphat, welche aber einfach nur eine enorm teure Zahnpasta ohne Wirkung ist. So teste ich mich immer durchs Sensodyne-Sortiment und nutze Elmex Gelee. Jetzt habe ich mal große Hoffnungen in diesen Kandidaten, im Moment ist die Schmerzempfindlichkeit nämlich enorm hoch und das nervt!

Das Medipharma Cosmetics Olivenöl & Vitamine Vitamin E Pflegeserum (4,23€) habe ich mir für meine Augenpartie gekauft. Es soll die erste Fältchen von innen aufpolstern, glätten und die Kollagenbildung stimulieren. Da ich im restlichen Gesicht noch kein Anti-Aging-Serum benötige, versuche ich mich mal mit diesem 15ml Tübchen und berichte euch. Seit ich vom meinem Haaröl so begeistert bin, stehe ich nämlich auch Gesichtsöl positiver gegenüber und taste mich jetzt einmal ein wenig ran!

Der letzte und zugleich teuerste Kandidat ist die Avene Cleanance Peeling-Maske (14,59€), welche allerdings auch gleich in der 50ml-Version daherkommt. Ich bin süchtig nach dem Thermalwasserspray von Avene und benutze es wirklich täglich. Mein Hautbild hat sich enorm verbessert und das schreibe ich u.a. auch diesem Produkt zu. Da ich ein neues Peeling brauchte, war ich von dieser Peeling-Maske sofort angetan und bin schon sehr gespannt darauf, sie endlich zu testen. Ich liebe meine Heilerdemasken, hier ist aber auch weiße Tonerde drinnen und es könnte ein tolles 2-1-Produkt sein. Man kann es zweimal die Woche anwenden und trägt es einfach aufs trockene Gesicht auf. Nach 5 Minuten massiert man sie mit feuchten Händen erneut ins Gesicht ein und danach wird der Überschuss abgespült. Ganz easy-peasy und mal sehen, wie mein erster Versuch damit so wird. Ich hoffe, meine Haut zickt nicht, denn die restlichen Reinigungsprodukte, die ich von Avene ausprobierte, waren meiner Haut immer zu intensiv.

Die kleine Bi-Oil-Probe macht mich auch sehr an, da ich jetzt schon weiß, dass bei einer irgendwann eintretenden Schwangerschaft dieses Produkt und ich beste Freunde werden. So viel Gutes habe ich darüber gelesen, dass ich einfach davon überzeugt bin, es auch zu lieben. Hoffen wir, die Probe bestätigt mich in diesem Glauben 😉

Laut Rechnung habe ich bei meinem Einkauf 2 Euro gegenüber den UVP-Preisen gespart. Ich hatte noch einen 2 Euro Gutschein, den die Kassiererin gerne annahm, ihn mir aber dann nicht abrechnete. Ich sah es leider auch erst, als ich schon wieder zuhause war und war dann doch zu bequem, dafür noch einmal zurückzufahren..ärgerlich ist es aber trotzdem! Die Produkte sind in der Onlineapotheke teilweise noch günstiger, ich fand es aber sehr schön, einmal vor Ort zu stöbern, Sachen zu testen und einfach zu sehen, was es alles gibt. Wobei ich in Zukunft doch wieder online bestellen werde, da ich in Berlin auch noch nie eine Easy-Apotheke gesehen habe..wobei es die bestimmt gibt, nur nicht unbedingt da, wo ich mich so aufhalte *g*

Kauft ihr auch eine Gesichtspflege in der Apotheke? Bzw stöbert ihr da auch ganz gerne mal? Ich wurde von einem Freund ganz verstört angesehen, was ich da denn tun würde *g* Als ich sagte, dass ich auch noch Nasenspray kaufte, war er etwas versöhnt..aber, ich mag Apotheke, Punkt! 

[Beauty] Alverde Anti-Aging Q10 Vitamin Augen Serum

Augenpflege, eine Kategorie, bei der ich wirklich enorm anspruchsvoll bin. Somit habe ich bisher auch nur sehr wenige Cremes gefunden, die mir wirklich so gut gefallen haben, dass ich sie noch einmal nachgekauft habe. Im Moment bin ich (wieder) auf der Suche nach einer neuen Creme für nachts, doch da werde ich wohl bei The Body Shop zuschlagen. Heute geht es um meine momentane Augen-Tagespflege, nämlich um das Anti-Aging Q10 Vitamin Augen Serum von Alverde für die Haut ab 30. Da ich stark auf die 30 zugehe (ich werde am 28. nämlich 29 *g*), fühlte ich mich hier schon mal als Zielgruppe 😉

Alverde Augenserum Q10Enthalten sind in dem Pumpspender 10ml und der Preis lag unter 4 Euro (ich habe den Zettel leider nicht mehr und es ist schon einige Wochen her, dass ich ihn gekauft habe). Da es Naturkosmetik ist, gibt es von mir schon einmal einen Daumen hoch! Die genauen Inhaltsstoffe habe ich auch noch einmal für euch: Gereinigtes Wasser, Sesamöl**, Bio-Glycerin**, Sorbitanstearat, Bio-Alkohol**, Glycerin-Milchsäureester, Sojaöl**, Betain, Aprikosenkernöl**,  Vitamin E Acetat, Coenzym Q 10, Bienenwachs, Zuckerester, Xanthan, Avocadoöl, Sheabutter**, pflanzliches Glycerin, Pflanzenöl, Sonnenblumenöl, Vitamin E, Natriumhyaluronat, Unverseifbares der Olive, Gojiextrakt**, Phytosterole, natürliche Anissäure, Alkohol, pH-Wert Regulator Natriumhydroxid, Magnesium-Aluminium-Silikat, Mischung ätherischer Öle***, äth. Ölinhaltsstoffe***, Zuckeralkohol, pflanzlicher Emulgator. Wenn das für euch ebenso Latein ist, wie für mich, empfehle ich euch eine App wie Codecheck etc. Die nimmt einem das „Enträtseln“ ab und zeigt, ob/was schlecht ist 🙂 Gibts gratis fürs Smartphone und ich bin davon sehr begeistert!

Mein erster Eindruck des Serums war positiv! Es war sehr leicht auf der Haut, die Konsistenz ist ebenfalls recht dünn, liess sich gut verteilen und zog recht schnell ein. Den Geruch fand ich sehr lecker, fruchtig irgendwie. Es brannte nicht an den Augen, was bei mir 80% der Cremes machen und fühlte sich gut an. Meine Hautpartie ist recht unzickig und auch noch nicht sehr faltig *toi toi toi*, sie war mit dem Serum den Tag über ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Zwischen Serum und Concealer müssen allerdings wirklich einige Minuten (15-20) liegen, um optimal zu schminken. Es braucht hiermit morgens doch etwas Zeit.

Zu einer Anti-Aging-Wirkung kann ich nicht viel sagen, ich habe keine Verbesserung festgestellt, aber ich habe auch noch kaum Fältchen. Die Trockenheitsfältchen, die ich in der Winter-Heizungsluft hatte, sind weg, was aber auch daran liegen kann, dass die Heizung aus ist 😉 Allerdings glaube ich, dass das Produkt als richtige „Anti-Aging-Waffe“ nicht stark genug ist, sondern eben eine gute „Dazu-Pflege“ ist. Also vielleicht erst das Serum und zehn Minuten später noch eine Augencreme auftragen, wenn ihr hier Bedarf habt.

Jetzt aber zu meinem großen Contrapunkt, der Verpackung! Nagut, eher der Handhabung. Pumpspender finde ich grandios, da sie sehr hygienisch sind. Schlecht ist aber hier die Dosierung. Nehme ich keinen ganzen Pumpstoß, was ausreichend ist, „verklebt“ mir die Öffnung und ich bekomme am nächsten Tag zunächst einen großen Brocken getrocknete Creme. Vermeide ich dies und nehme den ganzen Pumpstoß, habe ich viel zu viel Produkt, was ich mir dann irgendwo aufs Gesicht (Mundpartie) schmieren muss. Beide Wege sind für mich eine Produktverschwendung und ärgern mich, da es viele Produkte gibt, die man mit halben/leichten Pumpstößen super dosieren kann. Hier geht mir einfach zuviel Produkt verloren, was ich entweder nicht nutzen kann (da eingetrocknet) oder an einem anderen Ort nutzen muss, was auch sinnfrei ist. Da mich das echt nervt, werde ich das Produkt nicht nachkaufen. Klar, es ist nicht sehr teuer, aber trotzdem gefällt mir diese Handhabung leider gar nicht. Allerdings war es jetzt auch nicht „Liebe auf den ersten Blick“, so dass ich es durchaus verschmerzen kann, wenn das Augenserum nicht mehr in meinem Leben ist 😉

Meine Mama benutzt die Gesichtspflege von Alverde für reife Haut und ist davon begeistert und ich werde mich die Tage auch mal im Sortiment umsehen, was sie an „intensiver“ Augenpflege für nachts haben..wobei ich mich eigentlich schon auf die Vitamin E Augencreme von The Body Shop eingeschossen habe..aber die ist auch nicht gerade die billigste Vertreterin..hm, mal schauen.

Kennt wer dieses Augenserum? Wie findet ihr es? Könnt ihr mir eine gute Intensiv-Augenpflege für nachts empfehlen? Es muss auch nicht unbedingt aus der Drogerie sein, für Hautpflege greife ich auch tiefer in die Tasche 🙂

[Review] Soap&Glory „Glow Job“ und „You won’t believe your eyes“

Vor fast einem Monat bekam ich von Douglas ein Päckchen – ich hatte doch tatsächlich das Glück und war als einer der 60 Produkttester der Gesichtspflegereihe von Soap&Glory ausgewählt worden. Ich hatte mich sehr gefreut, da ich a) die Körperpflege von dieser Marke liebe (Flakeaway ist grandios!) und b) noch nichts fürs Gesicht ausprobiert hatte. Da kam dieser Test gerade recht, denn um die Produkte auf gut Glück zu kaufen, sind sie mir dann doch zu teuer.

Als Tester konnte man sich zwischen verschiedenen Sets entscheiden und ich bekam schließlich die folgenden zwei Produkte zugeschickt:

Zu meiner „Ausgangslage“, ich habe 28-jährige, akne-anfällige Mischhaut, die ich mit der Papulex-Reihe und extrem konsequenter Pflege in den Griff bekommen habe. Klar habe ich immer noch Unreinheiten, aber bei weitem nicht mehr in der Menge. Statt „uh guck mal, ein Stück freie Haut“ heißt es heute „oh nein, ich habe 1 (!) Pickel“ 😉 Somit bin ich bei neuen Gesichtsprodukten immer enorm ängstlich, dass sie mich zum „Ausbrechen“ kriegen. Fangen wir also mal mit der weniger risikoreichen Augenpflege an:

You won’t believe your eyes wird als Geheimwaffe für strahlende Augen angepriesen 😉 Ich habe vorher von Lavera einen kühlenden Augen-Rollon benutzt und war gespannt. Das Serum soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, gegen Fältchen wirken, die Haut optisch mit Pigmenten aufhellen und so Tränensäcke bekämpfen. Ich habe nicht wirklich Probleme mit Tränensäcken, sehr wohl aber mit Trockenheitsfältchen und war gespannt. Die Verpackung als Tube gefällt mir, sie liegt gut in der Hand. Der Kopf ist aus (kühlendem) Metall mit mehreren Öffnungen. Man drückt das Produkt somit heraus und kann halbwegs gut dosieren (ist mit einem Roll-on leichter). Bei der allerersten Anwendung hat es gebrannt wie Hölle! Meine Augenpartie wurde rot, es tat echt weh und mir stiegen Tränen in die Augen. Es war ein sehr unerwarteter Schmerz und ich habe nicht verstanden, wieso er entstanden ist. Am nächsten Morgen habe ich mutigerweise wieder zum YWBYE (ich kürze den Namen mal ab) gegriffen und erwartete Schmerz – stattdessen war alles super. Ich konnte das Produkt nun richtig ausprobieren und auf eine erste, spontane Wirkung überprüfen (ging mit der roten Haut tags zuvor ja schlecht). Es funktioniert! Die Haut scheint heller, sie wird mit Feuchtigkeit versorgt und sieht frischer aus. Um noch abschwellendere Wirkung zu bekommen, lagere ich das Produkt einfach im Kühlschrank 😉 Aber und das ist das große Manko, was mir etwas Angst macht: sobald ich es einen Tag lang nicht verwende, dann wieder..brennt es erneut wie Hölle! Ich habe keine Ahnung, woran das liegt, aber es scheint nicht unbedingt das Beste zu sein, oder?

Somit benutze ich das Produkt im Moment zwar, aber ich kann hier keine Empfehlung aussprechen. Achja, nach dieser Pflege kommt natürlich noch meine Augencreme – wenn ich sie vorher benutze, verschmiert mir das Produkt nämlich irgendwie. Dass es an der Kombi mit der Augencreme („no bags allowed“ von Anatomicals) kann es nicht liegen, zumindest vertrage ich diese Creme super. Ich mag meine Augenpartie jetzt nicht unbedingt mit diesem Soap&Glory-Produkt „abhärten“ und bin total traurig, dass es sich bei mir so komisch verhält 🙁

Glow Job befand sich ebenfalls in meinem Testpaket. Hierbei handelt es sich um eine 2in1-Feuchtigkeitslotion, die für Mischhaut geeignet ist. Das passt ja schonmal! Es befinden sich Mikro-Bronzeburst-Perlen in der Tagescreme, die somit ein bisschen als Selbstbräuner fungiert. Ich bin kein sehr heller Hauttyp, somit funktioniert diese Creme bei mir recht gut, bei sehr heller Haut kann ich mir das aber gar nicht vorstellen. Sie ist ähnlich einer BB-Cream, hat jedoch sehr wenig Deckkraft. Aber man bekommt einen subtilen Glow, wenn man nur wenig Produkt benutzt! Ich habe die Creme ein paar Mal verwendet und fand immer, dass ich damit etwas gesünder wirken. Allerdings hat meine Haut sie nicht sonderlich gut aufgenommen und ich habe ein paar kleine Pickelchen bekommen. Kein Weltuntergang, aber es zeigt mir, dass diese Creme nicht meine Tagespflege ersetzen kann. Somit werde ich sie bestimmt noch tageweise tragen, aber 24/7 (also wenn ich wach bin *g*) wird dieses Produkt zu einer Verschlechterung meiner Haut beitragen und somit, nein danke. Aber das ist nun wieder total individuell und wer eine Tagespflege sucht, die etwas getönt ist und gleichzeitig „Strahlkraft“ hat, vielleicht könnt ihr hier ja mal eine Probe bekommen!

Beide Produkte sind natürlich bei Douglas erhältlich und wenn sie bei mir auch leider irgendwie eher ein Flop waren, kann ich mir vorstellen, dass sie bei anderen Personen super wirken (wobei ich das starke Brennen bei dem Augenserum echt beängstigend fand – ich werde gleich mal googlen, ob das noch mehr Leute hatten). Glow Job ist für 19,99 Euro für 50ml zu haben und You won’t believe your eyes hat einen stolzen Preis von 24,99 Euro für 15ml. Beide Produkte sind sehr sparsam im Verbrauch, aber es ist trotzdem einiges an Geld, was man hier investiert. Ich rate euch wirklich, die Sachen vorher zu testen. Wer unbedingt etwas von Soap&Glory will, dem kann ich das Body Scrub Flake away empfehlen – ein besseres hatte ich noch nie und dieser Duft..zum Niederknien!

Das war jetzt schon die zweite nicht allzu positive Review in den letzten Tagen, es ist wohl der vorweihnachtliche Wurm drin. Aber natürlich schreibe ich auch diese Negativerfahrungen auf, da sie euch vielleicht vor einem Fehler bewahren. Wobei natürlich gilt (ich betone es noch einmal): jeder Mensch ist unterschiedlich und was der eine verträgt und liebt, findet der andere „pfui Spinne“, um mal ein Kind zu zitieren, das gestern in der Bahn mein echt leckeres Parfum kommentierte *g* 

Welche Soap&Glory-Produkte habt ihr/liebt ihr/hasst ihr? Und benutzt ihr einen Augenroll-on? Meinen von Lavera kann ich auch nicht sonderlich empfehlen und so muss ich mich bald auf die Suche begeben..den ungetönten von Garnier fand ich ganz in Ordnung, aber eigentlich habe ich Lust auf was neues – Empfehlungen anyone? 🙂