Schlagwort: ausgefallene Geschenke

[Shopping] Geschenke für die beste Freundin!

Aus aktuellem Anlass (ich bin endlich mal wieder zum richtigen Zeit in Deutschland und kann mehr als nur Blumen schicken lassen) durchstöbere ich gerade das Internet nach Inspiration, was ich meiner besten Freundin denn dieses Jahr zu ihrem 33. Geburtstag schenken könnte. Während des Studiums, wo wir uns auch kennenlernten, machten wir uns immer nur „praktische“ Buchgeschenke, da das Geld knapp war und nicht für reine Spaßgeschenke ausgegeben werden konnte.

Mittlerweile ist das ja zum Glück etwas anders, wir brauchen auch nicht unbedingt jedes Buch mehr (danke Internet!) und somit dachte ich mir, stelle ich euch doch einfach mal ein paar der Geschenke für die beste Freundin vor, die ich bis jetzt so entdeckt habe! Passend zu ihrem Charakter stelle ich euch etwas aus den Kategorien bequem, stylisch, reisebegeistert und lecker vor. Einen selbst gebackenen Kuchen gibt es aber natürlich noch dazu, das muss einfach sein, wenn man Geburtstag hat!

BEQUEM

Mit ziemlicher Sicherheit werde ich bei diesen zuckersüßen Narwal-Hausschuhen zuschlagen, da ihr nämlich a) immer kalt ist und b) das ihre Lieblingstiere sind und somit geht es doch schon nicht mehr besser. Mit 43€ natürlich kein Schnäppchen, aber sie wird bestimmt lange ihre Freude daran haben und ich weiß, dass sie sich die nie selbst kaufen würde. Somit haben wir schon einmal einen Favoriten, nämlich die schwimmenden, kuscheligen Einhörner, besser wie jede Duschverpackung (um den Trend mal kurz zu erwähnen).

STYLISCH

Wir teilen eine kleine Kaktusleidenschaft und während ich die beste aller Pflanzenarten gerne auf meiner Kleidung durch die Gegend trage, muss sie etwas seriöser auftreten und kann die stachelige Leidenschaft nur in der Wohnung ausleben. Da kommt dieses Kaktuskissen aber doch genau recht und da sie gerne und viel liest, würde es auch bestimmt oft als Nackenrolle benutzt werden. Mit 18€ auch absolut leistbar! Apropos Lesen, ich habe mir natürlich trotzdem ihre Amazon-Wunschliste angesehen und auch das folgende Buch darauf entdeckt, welches ich selbst schon so einige Male in der Hand hatte, aber doch nie bis zur Kasse gebracht habe:

INSPIRIEREND

Die ideale Inspirationsquelle ist der 36 Hours Travel Guide der New York Times, in welchem einem 125 Wochenendtrips in Europa vorgestellt werden. Das natürlich in einem wahnsinnig ansprechenden Design und es sind auch viele unbekanntere Orte dabei, auf die man nicht einfach so kommt. Meine beste Freundin ist ähnlich reiseverrückt wie ich, kann aber keine längeren Trips machen und somit sind solche kurzen Ausflüge genau ihr Ding. Mit 30€ ist das Buch nicht ganz günstig, es macht sich aber auch wahnsinnig schön als Coffeetable-Buch und ist somit nicht nur zum Lesen, sondern gleichzeitig auch noch ein Dekogegenstand *argumentier*

LECKER

Das ist bestimmt nicht für jeden etwas, aber wenn ihr einen Matcha-Liebhaber im Freundeskreis habt, zumindest meine Beste schwört auf diesen Energy Matcha von Teatox, der sie morgens sofort wach macht. Er kommt aus Japan, ist zu 100% biologisch und die 30g kosten einen 23€. Womit man damit echt lange hinkommt, ich habe eine andere Sorte, die ich sehr gerne in mein selbst gemachtes Bananeneis, Kekse oder zu Smoothies hinzugebe und mehr als einen halben Teelöffel nehme ich da nie. Aromatisch sind diese Grünteepulver nämlich sehr und auch mit einem hohen Koffein- und Antioxidantiengehalt versehen – das ist also gleichzeitig auch noch ein gesundes Geschenk.

Wer nicht gerne Geschenke kauft, sondern lieber selber etwas gestalten will, ich habe mich letztes Jahr an einem DIY für Pflanzenterrarien versucht und diese stehen noch immer auf meiner Fensterbank und lassen mich jedes Mal lächeln, wenn ich sie ansehe. Ist ganz schnell gemacht, man bekommt alles, was man benötigt, im Baumarkt und es ist wirklich kinderleicht. Bis jetzt habe ich auch noch niemanden kennengelernt, der sich darüber nicht freuen würde und hätte meine beste Freundin auch nur den Hauch eines grünen Daumens, ich würde ihr ein paar Pflanzen anvertrauen. Da dies aber leider nicht der Fall ist, werden es wohl Narwal-Hausschuhe und entweder noch eine spannende Lektüre, leckerer Tee oder doch das bequeme Kaktuskissen werden!

Habt ihr etwas entdeckt, was auch für eure beste Freundin oder vielleicht ja auch für euch selbst passen würde? Da wir uns beide sehr ähnlich sind, ist das Geschenke-Finden hier super leicht, da habe ich ganz andere, meist männliche Problemkandidaten, wo mir so gar nichts einfällt. Aber da sind es zum Glück noch ein paar Wochen hin und ich kann mich weiter inspirieren lassen.

Copyright der Bilder: geschenkidee.de

Für mehr Abenteuer im Alltag!

Mein bester Freund lacht mich immer dafür aus, aber wenn man mich fragt, was ich heute/am Wochenende machen mag, sage ich meist „etwas Neues“. Alltagstrott finde ich nämlich einfach nur öde und jede Woche in denselben Club oder ins Kino würde ich auch nie gehen wollen. Ich versuche einfach, jeden Tag etwas zu tun, was ich bis dahin noch nie getan habe. Denn ganz ehrlich, dieses Gefühl von Vorfreude, Aufregung und ein wenig Angst, dass es schief gehen könnte, ist doch einfach nur großartig. In solchen Momenten fühlt man sich wieder richtig lebendig 🙂

Eine gut Inspirationsquelle für ausgefallene Aktivitäten ist Mydays, die ich damals kennenlernte, als sich ein Freund einen Fallschirmsprung zum 30. Geburtstag wünschte und wir ihm diesen natürlich auch erfüllen wollten. Es war zunächst gar nicht so einfach, einen Anbieter zu finden und ohne das Internet würden wir wohl heute noch suchen. Erst einmal auf der Seite hängengeblieben, buchte ich mir damals gleich selbst noch eine Thaimassage, die ich zwar per se schon hatte, aber eben noch nicht bei diesem Anbieter und somit war sie doch etwas Neues. Wer noch nie eine Thaimassage hatte, traut euch – es ist zwar im Massagemoment durchaus ab und zu schmerzhaft, danach hat man aber ein ganz fantastisches Körpergefühl!

Noch auf meiner „to-experience“-Liste steht:

Übernachten im Iglu (z.b. für 99€ hier)

Warum mich eine Übernachtung im Iglu so fasziniert, kann ich gar nicht so genau sagen. Eigentlich bin ich nämlich ein ziemlich verfrorener Mensch, aber so eine Nacht mitten in der Natur mit nichts als Eis und Schnee um einen herum, muss unvergleichlich sein. Mittlerweile muss man dafür auch nicht mehr nach Skandinavien oder noch weiter weg fahren, sondern kann das locker an einem Wochenende in Deutschland machen. Das Angebot oben gilt z.b. für das Iglu-Dorf im Chiemgau. Ganz luxuriös muss man nur seine Anziehsachen mitbringen, der Rest wird gestellt und man erhält sowohl ein Abendessen als auch ein Frühstück. Da haben es die herumziehenden Inuit früher etwas strapaziöser gehabt. Man kann sich also gleich ins Iglu kuscheln, ohne es vorher noch bauen zu müssen und dann einfach nur noch die Seele baumeln lassen. Ohne jegliche Ablenkung von Handy, Internet oder TV. Ich würde es am liebsten sofort buchen – aber wetterbedingt kann man dieses tolle Freizeitvergnügen leider erst ab Dezember und dann bis April buchen. Prädestiniert für ein Weihnachtsgeschenk!

Habt ihr auch eine Liste mit „ausgefallenen“ Sachen, die ihr unbedingt noch machen wollt? Auf meiner steht z.b. seit über zehn Jahren „Eisberge aneinander krachen hören“ und ich hoffe, dass ich das in Kanada endlich erleben werde 🙂 

[Inspiration] Be my valentine!

Es scheint so, als sei kein anderer Tag so umstritten wie der Valentinstag! Einige lieben ihn, andere wiederum sagen, dass er absolut keine Berechtigung hat und nur eine Erfindung der Geschenkeindustrie ist und man keinen Tag braucht, um dem anderen zu zeigen, dass man ihn liebt. Ich stimme zwar zu, dass es nicht dieser Tag sein muss, aber wenn ich ehrlich bin, schenken mein Partner und ich uns doch immer etwas an diesem Tag! Warum? Weil ich einfach gerne Sachen verschenke und ach, wenn es diesen Tag schon gibt, wieso ihn dann nicht auch nutzen 😉 Sonst schenkt man sich zwar auch immer mal Kleinigkeiten zwischendurch, aber das ist doch noch etwas anderes! Sehr schade finde ich, dass es all die tollen Valentinstags-Süßigkeiten bei uns nicht gibt..in den USA kann ich mich da echt totkaufen und an meine pinken M&Ms aus der Valentinstagsedition vom letzten Jahr denke ich gerne zurück! Wobei ich in Deutschland immerhin Bonbons in Herzform gefunden habe, ein Fortschritt 😉

Be my valentineIch selbst verschenke an Valentinstag aber nichts Materielles, es sei denn, ich habe es selbstgemacht (also z.b. ein Foto mit einem selbstgebastelten Rahmen, dazu etwas frisch gebackenes etc). Noch lieber allerdings ist mir ein Tag mit meinem Liebsten, an dem wir beide unsere Handys zuhause lassen und ungestört die Zeit miteinander verbringen.

Als Idee kann ich euch hier wirklich einen Tag in einer Therme empfehlen, wo man so richtig die Seele baumeln lassen kann und Geist und Körper etwas Gutes tut. Viele Thermen bieten z.b. Paarmassagen an und sind wir mal ehrlich, so etwas gönnt man sich selten einfach mal so. Gemeinsam abschalten, etwas leckeres essen, eine Runde schwimmen..genau mein Ding! Da der Valentinstag ja auf einen Freitag fällt, könnte man auch gleich einen Kurzurlaub machen und sich ein Wochenende in ein Wellnesshotel verkriechen – bei dem momentanen Ekelwetter definitiv eine Idee! Von hier aus wäre die Ostsee natürlich mein Favorit oder mal wieder in den Spreewald, da fand ich es traumhaft schön.

Wem das zu langweilig ist, dem kann ich empfehlen, mal einen Blick auf mydays zu werfen – hier gibt es Inspirationen ohne Ende. Wer z.b. mit seinem Liebsten Essen gehen mag, aber ein „normales“ Restaurant zu langweilig findet – hier kann man einen Kochkurs buchen, sein Dinner gemeinsam zubereiten und im Anschluss genießen. Nicht unbedingt intim und zum Anlass passend, aber ich wäre ja sofort für ein Krimidinner zu haben 😉

Immer noch zu langweilig? Dann nix wie raus in die Natur und sich richtig auspowern – macht gemeinsam ja auch mehr Spaß! Ganz Verrückte springen gleich aus Flugzeugen (ich würde sterben vor Angst!), aber eine Runde Husky-Tour, Iglubauen, Skifahren, Canyoning oder einfach Wandern würde ich mitmachen 😉 Natürlich würde ich aber auch hier gleich eine Wochenendtour planen, damit es nicht zu stressig wird und man sich auch entspannen kann 🙂

Am Wichtigsten ist einfach, dem anderen etwas zu schenken, was er mag und nicht, was ihr schon immer einmal machen wollt. Ich erinnere mich daran, dass ich mal Konzertkarten bekam für eine Band, die mein Exfreund verehrte und ich nur vom Namen her kannte – ja, danke auch Herr Ex. Da freut man sich dann doch nicht ganz so doll *g*

Feiert ihr den Valentinstag? Schenkt ihr eurem Partner was – wenn ja, was wird es denn sein? Oder seid ihr der Meinung, dass dieser Tag einfach überflüssig ist? 🙂

[Yummi] Süßes zum Valentinstag von DeinBonbon

Dieser Beitrag dürfte wohl für alle Naschkatzen da draußen interessant sein..solltet ihr jedoch eher zur Chipsfraktion gehören, ist er allenfalls eine Geschenkeinspiration 😉 Ich durfte mit DeinBonbon kooperieren und mich im Onlineshop austoben. Was hatte ich einen Spaß! Wer ausgefallene Geschenke sucht, z.b zum anstehenden Valentinstag – wie wäre es denn mit individuell zusammengestellten Süßigkeitenmischungen oder Pralinen, deren Design ihr dann noch gestalten könnt?

Für mich ist das Zusammenstellen hier immer das Highlight, ich liebe es einfach, meine eigenen Mischungen zu kreieren oder mir für Freunde etwas auszudenken. Klar ist es auch schön, die Sachen dann zu haben und zu essen..aber ganz ehrlich, der Zusammenstellvorgang ist der schönste Moment 😉 Das weckt die Kindheitserinnerungen, wo man zum Kiosk gehen und sich eine Tüte für 50 Pfenning aussuchen konnte..boah, klinge ich jetzt alt, dabei bin ich doch schon erst 28 😉

DeinBonbon MischungWie ihr unschwer erkennen könnt, ich bin dem Namen des Shops treu geblieben und habe mich bei den Bonbons ausgetobt! Wobei ich die mit Schokolade überzogenen Früchte auch seeeeehr ansprechend fand, ebenso die Pralinen. Aber Bonbons passen einfach hervorragend in die Jahreszeit und helfen dem Hals jetzt, wenn es besonders kalt ist. Es gab soooooo viele Sorten, ich habe locker über eine Stunde auf der Seite verbracht, bis ich die Bestellung abgeschickt habe!

Zunächst sucht ihr euch die Verpackung aus – es kann so eine durchsichtige Tüte (klarer Favorit von mir!) sein, ein Glas oder eine Dose aus Metall. Letztere wären für die Umwelt wohl besser, aber ich habe einfach schon genug Dosen/Gläser. Dann sucht ihr eure Größe aus – bei mir gab es einmal Candy Bag S (mit 250g) und Candy Bag M (mit 500g). Bei der kleineren Tüte habe ich das Etikett designed, indem ich mir zunächst das Motiv aussuchte und dann noch „Meine Atempause. Yummi Yummi Yummi“ draufgeschrieben habe 😉 Das ist meine Tüte und „Atempause“ trifft es – wenn ich einen kurzen Entspannungsmoment brauche und keinen Kaffee trinken will, greife ich oft zu ein paar Bonbons. Die grooooße Tüte mit dem Logo „Keep calm and eat candy“ verschenke ich an Valentinstag – den verbringe ich nämlich mit einer Freundin, die gerade verlassen wurde..und ich glaube, der Abend wird sehr süßigkeitenlastig verlaufen..da passen die doch auch super, oder? 😉

Jetzt aber mal zum Wichtigsten, dem Inhalt! Es gab sehr viele Bonbonsorten, von denen ich bestimm 90% noch nie in meinem Leben gegessen habe. Ich suchte mir für meine Atempause die folgenden Sorten aus: Cosmopolitan, Schwarzwälder Kirsch, Rhabarber Vanille, Rote Grütze, Vitamin-Fruchtmischung zuckerfrei. Die „Keep Calm“-Tüte beinhaltet Himbeer Joghurt Herzen, Brause-Himbeer-Zitrone, Erdbeere Orange, Rhabarber Vanille, Mandarine. Das weiß ich übrigens so genau, da das zum Glück auf dem Lieferschein steht *g* Bei der kleinen Tüte sind es 50g je Sorte und bei der Megapackung ganze 100g.

Die Bonbons befinden sich seit wenigen Stunden in meinem Besitz und ich kann sagen..die Tüte ist schon leerer geworden, die sind aber auch lecker! Zwar sehen sie so schön aus, dass es fast zu schade ist, sie zu essen..aber da muss ich nun durch 😉 Favorit ist ganz klar das Rhabarber Vanille-Bonbon, eine perfekte Mischung, die wirklich wie Vanillepudding mit Rhabarberkompott schmeckt. Einfach nur großartig, besonders zu einer Jahreszeit, wo es sonst unmöglich wäre, Rhabarber zu essen! Die Sorte Rote Grütze schmeckt auch wunderbar fruchtig und belegt den zweiten Platz – so ein Bonbon habe ich auch einfach noch nie im Mund gehabt. Cosmopolitan hatte ich mir bestellt, da dies vor ewigen Jahren der einzige Cocktail war, den ich getrunken habe (als ich noch Alkohol trank) – Cranberry schmeckt man hier wirklich gut raus und ich mag es! Wer den Cocktail nicht mag, wird das Bonbon aber möglicherweise auch nicht mögen, es schmeckt wirklich täuschend echt danach!

Die Vitamin-Fruchtmischung belegt den vierten Platz, aber nicht, weil sie schlecht schmecken – es sind halt nur „normale“ Fruchtbonbons ohne Zucker..besonders lecker finde ich die Zitronen, die sind schön sauer! Nicht mein Fall ist leider das Schwarzwälder Kirsch-Bonbon, was an der Schokolade liegt. Irgendwie passt Schokolade und Bonbon in meinem Kopf nicht, ich will entweder-oder. Auch ist der Geschmack sehr dominant und erstickt mir die Kirsche etwas. Die Bonbons werden in meiner Tüte wohl übrig bleiben, ich habe aber keine Angst, dass ich keinen Abnehmer finde..sie sehen nämlich alleine schon so gut aus, dass bestimmt jeder probieren will, dem ich sie anbiete 😉

Ihr könnt aus rund 60 Bonbonsorten, 20 Fruchtgummisorten einigen Schokofrüchten und Pralinen auswählen und euch wirklich fix selbst etwas Gutes tun oder ein tolles Geschenk kreieren. Neben vorgefertigten Etiketten könnt ihr natürlich auch eigene Bilder benutzen und das Geschenk noch einen Ticken persönlicher machen. Ihr könnt mit Paypal (das sollte es überall geben!), auf Rechnung, via Vorkasse bezahlen und das Paket macht sich dann via DHL Green sehr schnell zu euch auf den Weg. Bei mir hat es zwei Tage gedauert und das ist sehr schnell, wenn man bedenkt, dass die Sachen ja erst zusammengestellt werden müssen.

Wer jetzt Lust hat, auch kreativ zu werden, ich kann euch einen 5%-Gutschein anbieten: gebt einfach den Code blog5db ein und sie werden euch abgezogen. Mich selbst habe ich schon glücklich gemacht, ich hoffe, sie kommen auch als Geschenk gut an..wenn nicht, opfere ich mich hier natürlich gerne *g*

Seid ihr auch Bonbon-Esser? Mit so langweiligen ICE-Bonbons kann man mich ja jagen, aber mit solch ausgefallenen Sorten, die dann auch wirklich wie beschrieben schmecken, hat man mich sofort. Ich meine, wer kann sich morgens in der Bahn schon einen alkoholfreien Cosmopolitan aus der Jackentasche holen 😉 So sehr ich zunächst dachte, dass 250g zuviel seien..ich merke jetzt schon, ich hätte egoistischerweise auch für mich eine Candy Bag M nehmen sollen *g*

Geschenkideen für: den besten Freund

Ich habe mir gedacht, ich stelle euch hier in einer kurzen Reihe „Geschenkideen für“ einige Sachen vor, die ich dieses Jahr verschenke. Neben dem heutigen Beitrag gibt es noch Oma, Opa, Tante, Cousine und beste Freundin (meine Mama liest meinen Blog und somit wird nicht verraten, was sie oder mein Papa, mein heimliches „Problemkind“ bekommen), die ich euch die kommenden Tage vorstellen werde. Natürlich bin ich auch total neugierig, was ihr so verschenkt und freue mich über Kommentare, was ihr dem besten Freund/der besten Freundin schenkt!

Der heutige Beitrag entstand in Kombination mit radbag, wo ich durchs Weihnachtsgeschenk-Suchen im WWW hinkam. Mein bester Freund ist nämlich passionierter Whisky-Trinker und ich suchte nach einem außergewöhnlichen Whisky-Glas. Als ich auf der Onlineseite dann sah, dass sie mit Bloggern kooperieren, habe ich mein Glück versucht. Und tata, ich darf euch die Sachen nun vorstellen (aber ich gestehe, ich hätte sie auch so gekauft *g*). Neben dem Whisky-Glas habe ich noch etwas fürs Büro gesucht, da mein bester Freund ab dem 1.1. einen neuen, „wichtig, seriösen“ Anzugjob antritt und ich ihm da auch eine kleine Nettigkeit schenken wollte. Bei radbag kriegt man nämlich sehr viele lustige Gadgets, die einem einfach ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und man sich fragt, wieso man genau das noch nicht besitzt. So geht es mir bei einigen Läden wie Dawanda & Etsy, aber auch bei radbag!

Radbag GeschenketippIch habe mich für das Whisky Glas on the rocks entschieden, da es enorm stylisch aussieht und durch den Eiswürfel definitiv etwas besonderes ist. Ich hatte ja erst an ein graviertes Glas gedacht, aber das hier hat doch viel mehr Klasse! Ich weiß, dass mein bester Freund seinen Whisky „on the rocks“ trinkt und es liebt, klischeehaft in seinem Sessel zu sitzen und die Eiswürfel ans Glas stoßen zu hören. Die Eiswürfelform wurde hier mitgeliefert und der Eiswürfel soll länger halten wie ein normaler Eisbatzen – ich bin gespannt, ob das zutrifft. Auch sollen sich die Aromen noch besser entfalten..ich gestehe, ich habe keine Ahnung, da ich Whisky nicht mag (bei unserem Besuch der Jack Daniel’s Destille in Lynchburg dieses Jahr war mir durchgehend schlecht von dem Geruch). Somit glaube ich, habe ich hier gut seinen Geschmack getroffen und bin schon gespannt, wie er es findet! Das Glas liegt bei 17,95 Euro, was ich vollkommen in Ordnung finde für so ein schönes Glas!

Nun das kleine Gimmick für die unseriösen Pausen im Büro, wenn gerade keiner hinsieht 😉 Mein bester Freund ist noch immer ein kleines Spielkind und liebt solche kleinen Sachen. Der Steinschleuder Bleistift dürfte somit auch genau seines sein. Er ist gleichzeitig nützlich und dient als Steinschleuder & ich weiß jetzt schon, dass erst nur der Mülleimer herhalten werden darf und irgendwann dann eine Zielscheibe drüber geklebt wird (zumindest war das in der Schule der Fall gewesen). Für 6,95 Euro hat man hier eine nette Kleinigkeit, die übrigens echt schön aussieht und gut in der Hand liegt! Aber nein, der wird verschenkt, ich muss eisern bleiben *g*

Als drittes bekommt er von mir noch Manschettenknöpfe, die aus alten Quarters aus dem Staate New York stammen. Diese sind jedoch nicht von radbag, sondern habe ich über Etsy gekauft..jemand in Indiana stellt sie individuell her und ich bete echt, dass sie rechtzeitig zu Weihnachten hier sind. Mein Freund ist in der Lokalpolitik sehr aktiv und hat somit viele Anzugveranstaltungen – da denke ich sind die genau das Richtige. Er liebt New York (City, aber wir wollen nicht kleinlich sein) und wir haben dort auch schon zusammen Urlaub gemacht. Somit ist das eine nette Erinnerung, hoffe ich.

Vielleicht konnte ich euch hiermit eine Inspiration geben und ihr habt auch einen Whisky-Liebhaber oder ein großes Spielkind zuhause. Bei radbag gibt es aber auch Hilfe in Form des Geschenkefinders – hier könnt ihr nach Geschlecht, Preis & Persönlichkeit den Shop durchsuchen. Sowas finde ich immer super, da ich z.b. meist ein Limit habe, welches ich nicht überschreiten mag und man so Zeit spart. Wobei ich gestehen muss, ich habe mich einige Zeit auf Radbag herumgetrieben, da es einfach so viele lustige Sachen gibt (und ich habe mir schon ein paar Geburstagsgeschenke für nächstes Jahr mental notiert).

Was schenkt ihr dem besten Freund? Wir schenken uns eigentlich auch immer noch etwas, was wir gemeinsam machen. Da wir aber 600km entfernt wohnen und auch beide viele Termine haben, ist das etwas komplizierter geworden..so werden es meistens gemeinsame Urlaube, aber die können wir uns schlecht schenken..dazu verdient man dann weder als Lokalpolitiker noch als Doktorandin genug 😉