Schlagwort: Ausprobiert

Definitiv kein Fan von "Gesundheitstrinks"

Heute Mal zwei Erfahrungen der ekligen Art, die ich mit euch teile 😉 Es geht um solche Drinks, die irgendetwas fĂŒr den Körper/fĂŒr die Gesundheit tun sollen. Ich bin (mit diversen MangelzustĂ€nden) NahrungsergĂ€nzungsmittelchen in Form von z.b. Biotin- oder Calciumtabletten gar nicht abgeneigt, aber das jetzt in keinem erschreckenden Ausmass, sondern einfach nur, wenn ich das GefĂŒhl habe, dass ich es brauche. ich glaube, SchĂŒssler Salze wĂ€ren auch meine Welt, nur irgendwie ist mir das im Moment noch zu teuer. Als ich letzt durch den Edeka streifte, sah ich dann eine SchĂŒsselchen mit Yakult Light, wo riesenfett „kostenlos“ draufstand..also einen geschnappt und dann wie die coolen Kids schon auf dem Parkplatz im Auto probiert 😉

Yakult Light

Erster Gedanke: bĂ€h, zweiter Gedanke: neee, dritter Gedanke: zum GlĂŒck ist es gleich leer (der Deckel war nĂ€mlich nur zum Abreissen und so konnte ich es nicht beim Autofahren drin lassen *g*). Also ich weiss nicht, ob es an der Lightvariante liegt, da ich noch nie Yakult im Original versucht habe, aber das schmeckt ja gar grauselig..sĂŒĂŸ, irgendwie nach Milchpulver und dann nach etwas, was mich an so Proteinpulvershakes erinnert..also nee, gar nicht meines. Ich könnte es zwar im Sinne von „Medizin“ runterkippen, aber Trinkgenuss hĂ€tte ich dabei null..da habe ich das von Actimel irgendwie besser in Erinnerung.

In der letzten Medpex WohlfĂŒhlbox war auch ein Gesundheitstrink enthalten, welcher aber die Konzentration fördern soll und leistungsfĂ€higer machen soll. „Soll“ 😉 Ich habe gerade eine Hausarbeit geschrieben, hĂ€tte beides also definitiv gut gebrauchen können.

Yunker
(na, wer hat ihn noch probiert?)

Der Yunker Energy & Health Drink ist auch ein Kandidat, wo ich mich echt ĂŒberwinden musste, die 3 Schlucke zu trinken. Das hat ganz und gar nicht lecker geschmeckt, das Guarana kam raus wie in einem dieser Energiedrinks, aber dazu war er noch scharf, brannte im Hals und erinnerte mich irgendwie an alkoholhaltige MundspĂŒlung. WĂ€hrend ich dies trank, telefonierte ich mit einem Freund, der sich dann bestimmt zwei Minuten mein Gejammere anhören durfte..wie ihr jetzt auch die drei SĂ€tze 😉 Also, was man sich auch dabei gedacht hat, dass schmeckt nicht, als fördert es irgendwas im Körper..und bei mir irgendwie auch nur den WĂŒrgereflex.

Ich kann wohl sagen, ich bin nicht so der Typ, der seine Gesundheit trinkt 😉 Oder ich hatte gerade echt zweimal Pech und habe sowas von neben meinen Geschmack gegriffen bei der Wahl. Aber also, wer auch dieses Yunker-Zeugs hat, das schmeckt schlimmer wie es riecht! Wenn das schon nichts fĂŒr euch ist..wegkippen 😉 Ihr verpasst wirklich nichts..meine Konzentration wurde nĂ€mlich nicht besser und mein Arbeitsfluss dadurch gestört, dass ich einen Liter Wasser in recht kurzer Zeit trinken musste und danach stĂ€ndig ins Bad flitzen durfte *g*

Erster Eindruck: Weleda Hafer-Aufbaushampoo

Auf verschiedenen Blogs hatte ich schon ĂŒber die Hafer-Haarpflege von Weleda gelesen und war neugierig. Passenderweise kam das Weleda-Magazin bei mir an (kriegt man das als Newsletterabonnent?) und was war dabei? Genau, eine Probe eben jenes Haarshampoos 😉 Kurz gefreut, schnell geduscht!

Weleda Hafer Aufbaushampoo

Da ich keine Ahnung hatte, wie Hafer wohl riecht (getreidig?), war ich sehr gespannt. Das Aufbaushampoo ist durchsichtig, etwas flĂŒssiger wie es mir lieb ist, liess sich jedoch super ins Haar einarbeiten und schĂ€umte schön. Den Geruch kann ich absolut nicht fassen, er ist allerdings sehr dezent. Danach habe ich meine Haare gewohnt mit einer SpĂŒlung in den LĂ€ngen gepflegt und mit meinem Billig-Tangle-Teezer von Primark durchgekĂ€mmt. Das ging super!

Meine Haare waren danach „normal“, liessen sich gut kĂ€mmen und „in Form“ bringen und rochen den ganzen Tag dezent nach etwas unbekanntem (wohl dem Hafer *g*). Aber keineswegs negativ im „erdigen“ Sinne, sondern einfach anders. GeglĂ€nzt haben sie auch gut. Ob das natĂŒrlich bleibt, wenn man die Produkte lĂ€nger benutzt, steht (noch) in den Sternen.

Auf den ersten Blick ein Produkt, was mein Interesse aufrecht erhÀlt..ich habe hier zwar noch einiges am Aufbrauchen, aber danach werde ich mich wohl dieser Reihe im Ganzen widmen. Tolle Idee, Weleda!

Schnuppernswert: Armani Code Luna

Heute mal wieder etwas aus dem Bereich „Schnuppernswert“ von mir. Ich bin ja ein absoluter Duftmensch und somit freute ich mich auch sehr, dass sooooviele Duftproben im Douglasadventskalender waren. Da so kleine Proben nicht nur toll zum Ausprobieren sind, sondern auch enorm praktisch, wenn man unterwegs ist, freue ich mich auch immer sehr ĂŒber die Goodies, die man bei jeder Bestellung dazu bekommt. So habe ich schon den Lancome-Duft „La vie est belle“ entdeckt und nun mein neuester, lecker riechender Freund: Armani Code Luna.

Armani Code Luna
(Das Bild lĂ€uft unter nicht schön, aber selten..mein Handy war ĂŒberfordert *g*)

Der richtige Flakon sieht soooo wunderschön aus..aber da 30ml schon 50 Euro kosten (zumindest bei Douglas) wird er wohl vorerst nicht bei mir einziehen dĂŒrfen..außer ich finde nĂ€chsten Monat im Dutyfree das SchnĂ€ppchen meines Lebens 😉

Das Eau de Toilette hĂ€lt erstaunlicherweise recht lange, man muss am Abend aber natĂŒrlich nachsprĂŒhen. Bin ich eigentlich ja nicht so der Fan von, aber ganz praktisch, wenn man abends „aufregender“ riechen mag. Der blumige Duft ist nĂ€mlich ein sehr frischer Geruch, der tagsĂŒber super geht, sei es zum Kaffee mit Freunden oder fĂŒr die Arbeit, abends wĂ€re er mir zu langweilig. Allerdings passt er gerade super ins Wetter (wir haben hier in Los Angeles ja schon 24 Grad und somit SpĂ€tfrĂŒhling *g*). Er ist nicht aufdringlich, kommt einem aber doch auf angenehme Weise immer wieder in die Nase. Auf ihn angesprochen wurde ich in der Metro auch schon hĂ€ufiger..wobei das kein Kriterium ist, denn die meisten Menschen dort riechen leider nicht so lecker *g*

Apropros, nach was soll er denn riechen? In der Kopfnote haben wir Bitterorange und Bergamotte – erstere riecht man im Sinne von „Zitrusduft“, von zweiterer merke ich nix. In der Herznote haben wir noch mehr Orange, diesmal in BlĂŒtenform und das wichtigste und namensgebende Element, die Königin der Nacht. Das sind diese mega Kakteen, die nur einmal in ihrem Leben blĂŒhen und dies bei Vollmond tun sollen (na, wer war schon in Frankfurt im Palmengarten und kennt sie?). Und dann haben wir noch Tonkabohne (die ich einfach nie rieche, ich glaube, die richt nach nix *g*) und Vanille, welche wieder gut wahrnehmbar ist und dem Duft dieses „warme“, „frĂŒhlingshafte“ gibt.

Armani wirbt allerdings damit, dass dies ein Abendduft ist, welcher „vollendete Eleganz und verlockende Weiblichkeit“ verspricht..also nee, das ist es fĂŒr mich nicht. Vielleicht ĂŒbertreibe ich, aber um mal einen Vergleich anzustellen, „Alien“ oder „Shame“ schreien fĂŒr mich nach Abend..der hier nach hm höchstens lauer Sommernacht 😉

Das ist nicht negativ gemeint, ich mag den Duft nĂ€mlich, er dĂŒrfte nur sehr viel „verfĂŒhrerischer“ sein, um bei mir in die Kategorie „Abendduft“ zu kommen..aber als Tagduft trug ich ihn die Tage hier sehr gerne! Vielleicht habe ich ja GlĂŒck und in der nĂ€chsten Douglasbox ist eine Miniatur drin 😉

Sooo lecker: Burt’s Bees Nourishing Lip Balm with Mango Butter

Was ein Name! Da hĂ€tte doch auch Burt’s Bees Mango gereicht oder? Aber ich will ja gar nicht meckern, da ich diesen Lippenpflegestift liebe. Seit etwas ĂŒber einer Woche begleitet er mich nun und hach..ich bin wieder gut daran erinnert worden, wieso ich diese Marke so mag 😉

Burt's Bees Nourishing Lip Balm with Mango Butter
(meine HĂ€nde trocknen so mega beim Fliegen aus..unfassbar, das hier war gerade mal 3 Stunden in der Luft)

Der Lippenbalsam ist komplett farblos, hat einen angenehmen, aber nicht zu aufdringlichen Geschmack und legt sich nicht wie ein Film ĂŒber die Lippen. Er zieht recht schnell ein und es fĂŒhlt sich einfach „gepflegt“ und nicht mehr trocken an. Auch ist mir schonmal aufgefallen, dass ich hier nicht so eine „Sucht“ entwickele und plötzlich jede Stunde meine Lippenpflege auftragen muss. Er kommt morgens drauf, irgendwann nachmittags und abends vorm Schlafengehen. Und das reicht. So sehr, dass ich es sogar mal vergessen kann 😉

Da Mango eine meiner liebsten Geruchs-/Geschmacksrichtungen ist und einfach „Sommer“ schreit, der perfekte Kauf. Hier in den USA kriegt man ihn auch in echt jeder Drogerie/Supermarkt..nicht wie bei uns 🙁 Auch ist der Preis hier mit $2,50 viel freundlicher..somit glaube ich, wird hier noch die ein oder andere Sorte mit mir ĂŒber den großen Teich zurĂŒckfliegen dĂŒrfen..hachja, meine Drogerieshoppingliste hier wĂ€chst und wĂ€chst..die ganzen bösen amerikanischen Youtuber, die einen immer anfixen *g*

Mag hier noch jemand die kleinen Bienchen so sehr? 🙂

Ausprobiert: Senseo Cappuccino & Cafe Latte

Dank Trnd und Senseo hatte ich wie 4999 andere Menschen die Möglichkeit, die neuen, verbesserten Pads in den Sorten Cappuccino und Cafe Latte zu testen. Meine Senseomaschine war meine erste eigene Kaffeemaschine und somit haben wir schon eine lange Beziehung hinter uns (2005!). Mittlerweile steht die Padmaschine bei meinen Eltern und ich habe eine Juramaschine (wir lieben uns heiss und innig). Aber wenn ich bei meinen Eltern bin, wird die Senseo weiterhin sehr gerne von mir genutzt und so war ich interessant auf die neuen Sorten.

Vorneweg: ich bin ein Kaffee mit etwas Milch-Trinker. Wenn ich außer Haus etwas trinke, darf es gerne ein Cappuccino sein, aber normalerweise reicht mir Kaffee (ja, ich bin ein wenig faul). Die neuen Pads sollten hier ja Abhilfe schaffen, da man nichts tun muss außer eben das Pad einzulegen, Wasser aufzufĂŒllen und auf den Knopf zu drĂŒcken (das krieg sogar ich morgens hin).

Senseo Pads

Aussehen tun die Verpackungen schon mal ganz edel, oder? Ich bekam je Sorte zwei Packungen und dann noch kleine Proben, die ich verteilen konnte – bei einem kaffeeaffinen Freundeskreis gar kein Problem 🙂 Ein tolles Gimmick sind die Schablonen, mit denen man sich selbst zuhause so tolle Designs in den Schaum machen kann (was ich sehr gerne mit Schokopulver, aber auch mit Zimt mache).

Nun mal zum Eigentlichen, dem Geschmack: vollmundig, lecker, sĂŒĂŸlich, sanft. Kein sonderlich starker Kaffee, aber ein leckerer Genuss zum Nachmittag. So wĂŒrde ich es beschreiben. FĂŒr morgens wĂ€re es mir in der Kombination zu schwach, da brauch ich mehr zum Wachwerden. Sehr gut ist der volle Geschmack im Sinne von man schmeckt Milch. Es schmeckt als hĂ€tte man sich die MĂŒhe gemacht und Milch aufgeschĂ€umt oder eingefĂŒllt. Finde ich sehr gut, denn genau das sollen diese Pads ja tun – reichhaltigen Geschmack liefern.

Also er kann definitiv mit dem ein oder anderen Cappuccino/ Cafe Latte, den man draußen kauft, mithalten und ist dann natĂŒrlich preislich eine sehr viel nettere Variante. FĂŒr Hardcore-Koffeinfans aber empfehle ich ihn nur bedingt, da er recht sanft/mild ist. Und Achtung: Kekse schmecken einfach zu gut dazu *g*

Wer sich ein bisschen informieren will, dem linke ich hier mal die Senseo-Seite hin, da gibt es noch andere neue Sorten, die ich noch nicht gesehen habe und auch ganz spannend finde 🙂

Wer durfte noch so testen und wie gefallen euch die beiden Sorten?

Review: AXE Anarchy for her Deo

Eigentlich wollte ich ja heute hier meine Ausbeute von Weekday zeigen, aber ich habe quasi den ganzen Tag mein halbes Leben bei Ebay eingestellt und einfach keine Lust mehr, noch weitere Bilder zu machen *g* Somit kommt der Post die Tage 😉 Wusstest ihr uebrigens, dass es ein Limit gibt, wieviele Sachen man pro Kategorie bei Ebay einsetzen darf? Ich jetzt auch *g* Nunugut, jetzt mal zum eigentlichen Beitrag 😉

Vor ein paar Tagen drueckte mir der Paketmann (der arme Kerl kommt echt taeglich hier ins Haus, weil irgendwer nicht immer nur ich was bestellt hat) ein Paeckchen von DM in die Hand. Erst war ich verwundert, weil ich mich nicht entsinnen konnte, was da drinsein koennte. Aber anscheinend habe ich im Halbschlaf bei Facebook bei einer Testeraktion mitgemacht und komme nun in den Genuss des neuen AXE Deos fuer Frauen..aha 😉

AXE Deo kenne ich wie hm bestimmt jeder..mein bester Freund benutzt das schon immer und ich gestehe, ich habe diese Verpackung einfach noch nie auf Anhieb verstanden. Ich drehe da immer falsch rum *g* Also so „toll“ das Konzept sein soll..ich finde es nicht funktionabel. Also es soll doch hm Kindersicherung und Spruehschutz oder so sein.

Also verpackungsmaessig sieht es schonmal weiblicher aus in weiss und rosa..und ich weiss nicht genau wieso, aber fuer mich schreit das ganz stark nach Playboy vom Aussehen her:

Axe Anarchy for her

Das Deo ist Limited Edition also mal sehen, wielange es im Handel ist 😉 Meine Erwartungen an dieses Produkt waren ehrlich gesagt einfach nicht vorhanden, also im Sinne von ich hatte keine Ahnung, was mich hier erwarten koennte. Drauf steht Anarchy..hm also Rebellion und Chaos..eigentlich ja gut, aber in Deoform..was soll das sein? *g* Der erste Sprueher war dann auch ernuechternd..es riecht einfach nur wie Deo mit suessem Geruch. Also in keinster Weise aussergewoehnlich oder speziell, sondern einfach nur wie ein Frauendeo. Das ganze Gedoens koennte man also auch lassen *g*

Zur Wirkung kann ich sagen, ich habe es morgens verwendet und roch auch abends noch lecker, aber meine Anstrengungen des Tages waren durch Berlin laufen..also keine schweisstreibenden Bewegungen oder so. Der Geruch verflog recht schnell, was fuer mich aber positiv ist. Ich mag Deo naemlich geruchsneutral, da ich mit Bodylotions und Parfum arbeite und das Deo dann meist eher stoerend in diesen Duftcocktail eingreift. Schutzwirkung ist bei normaler Taetigkeit also gegeben.

Mehr kann ich auch beim besten Willen nicht ueber das Produkt schreiben, es ist einfach ein Deo ohne irgendetwas aussergewoehnliches und mit normalem Duft..LE hin oder her, ich wuerde es mir definitiv nicht kaufen!

Mehr als ein Wein – der Pasion Delinat

Bei diesem Slogan bin ich neugierig geworden, habe meine normalerweise stark vorhandenen Vorurteile gegen Rotwein ignoriert und beschlossen, hier mal zu testen. Rausgekommen ist ein Paket mit zwei Flaschen und dazu noch eine CD sowie ein Tapas-Kochbuch..ich haette ja lieber gleich fertige Tapas gehabt, liebe ich naemlich, goenne ich mir beim Essengehen allerdings nur selten..die Preise sind fuer die Menge, die man bekommt, selbst in Berlin einfach nur moerderisch *g* Das sah dann folgendermassen aus:

Pasion Delinat

Da bekommt man doch direkt Lust, sich was leckeres zu kochen und danach gemuetlich zu zweit eine Flasche Wein zu geniessen!

Ich grosser Weinkenner kaufe Flaschen uebrigens sehr wohl (wenn ich sie nicht schon aus Erfahrung kenne) nach Optik..diese hier haetten den Test bestanden, sehen sie doch echt edel aus 🙂 Eine Flasche gabs fuer meine Freunde und mich, eine nimmt Mama mit zu ihren Freunden..wir teilen hier ja gerne mal bruederlich. Besonders gefiel uns beiden die Verpackung, auch hier sprach einen schon der oekologische Aspekt an.

Bevor ich meinen Eindruck schreibe, hier erstmal, was der Wein laut Hersteller ist: urspanisch, aber auch ein Wein, der zu einfach allem passt. Aromen aus roten Fruechten, Mokka, ein Hauch Vanille und florale Aromen sollen hier zu einem geschmeidigen Auftakt und geschmackvollen Abgang fuehren. So..die Erwartungen nach dieser Beschreibung waren minimal hoch 😉 Also zwei Freunde geschnappt, Glaeser gefuellt, den Wein atmen lassen..schnell zum Mexikaner um die Ecke zum Essen..und es wurde ernst.

Der erste Schluck war ueberraschend lecker. Ich hatte einen schweren Wein erwartet, was dieser fuer mich jedoch auf keinen Fall ist. Ganz im Gegenteil. Der Geschmack ist intensiv, aber nicht drueckend, man schmeckt unterschiedliche Nuancen heraus, ich bilde mir ein, den Mokka zu schmecken (aber ok, ich wusste ja, was drin ist!). Ich kann ihn mir perfekt fuer nach dem Essen vorstellen, da er durch seine unterschiedlichen Aromen schon sehr komplex ist, was mir persoenlich beim Essen dabei untergehen wuerde..oder vielleicht einfach mit ein paar Scheiben Weissbrot und Oliven oder so.

Ich wurde allerdings nicht bekehrt, sprich, noch immer bin ich einfach eine Weissweintrinkerin, da diese fuer mich „erfrischender“ sind, besonders als Schorle. Doch koennte ich mich fuer solch einen Rotwein, wie es der Pasion Delinat ist, ab und zu definitiv erwaermen..dann in Form eines Nachtisches, mit dem der Abend ausgeklungen wird.

Wie ist es bei euch? Weiss- oder Rotwein? Oder beides? Oder beides nicht? Und kennt wer den Pasion Delinat?

Aufgebraucht im Mai!

Ich sage euch „muehsam naehrt sich hier das Eichhoernchen“ 😉 Aber ich habe doch schon echt so etwas wie ganz minimalen Platz in meinem winzigen Badezimmer erspaeht (und ignoriere gedanklich die Schubladen voller Bodylotions, Duschgele etc in anderen Raeumlichkeiten *g*). Kein typischer Aufgebraucht-Nachgekauft-Beitrag, da ich im Moment ja so gut wie gar nix einkaufe, sondern hier wirklich mal Sachen aufbrauchen will..aber meine Meinung plus Kaufem/entpfehlungen gibt es trotzdem 😉 Zunaechst aber erstmal, womit wir es in diesem Monat zu tun haben (ich weiss, er ist noch nicht um, aber ich will das Zeug nun in den Muell werfen *g*):

Aufgebraucht im Mai 2012
[wie findet ihr die Farbe meiner Yogamatte? ich liebe sie!]

Wenn ich mir das Bild angucke, faellt mir auf, dass ich die Kosmetikprodukte komplett vergessen habe (die gibt es dann zuhauf naechsten Monat..und dann endlich auch Haarshampoos, Spuelungen und Duschgele..da sind alles nur noch minimale Reste vorhanden..yay!). Ok, dann fangen wir mal von links oben nach rechts unten an 😉

OLAY Daily Facials Express wet: vor Ewigkeiten gekauft, haben ihren Zweck voll und ganz erfuellt, das Hautgefuehl danach war angenehm, ich habe sie gut vertragen und wuerde sie in den USA sofort wieder kaufen, wenn ich wieder in Nationalparks ohne sanitaere Einrichtungen zelten muss (danke Mama! 😉 Sie waren sehr guenstig und haben Make up/Dreck etc super entfernt..also wer zufaellig einen Walmart vor der Tuere hat..hinein!

NIVEA Body Lotion: vor gefuehlten 100 Jahren gekauft und immer mal wieder benutzt; sie hat mich aber nicht wirklich umgehauen, weder von Geruch, noch Konsistenz, Einziehschnelle oder Hautgefuehl..also einfach ein nettes Produkt, was aber definitiv besser geht. Allerdings hab ich auch keine negativen Erfahrungen mit gemacht, aber nee, zu langweilig, es gibt einfach tausendmal tollere Produkte fuer mich auf dem Markt. Werde ich somit nicht mehr nachkaufen. Achja, ich habe das Gefuehl, diese Flasche war ultraergiebig..immerhin hierfuer ein Pluspunkt (wobei ich sie doch am Ende einfach nur noch leer haben wollte *g*)

RITE AID Aloe Enriched Lotion: Ich liebe diese Feuchtigkeitscreme, welche es leider aber wieder nur in den USA gibt. Ich habe sie immer als Aftersun-Lotion missbraucht, sie gibt der Haut einfach enorm viel Feuchtigkeit zurueck, hinterlaesst ein tolles Gefuehl und zieht sehr schnell ein. Weiterhin mag ich auch noch den Geruch (also alles gegenteilig zur Nivea Lotion). Im naechsten USA-Aufenthalt wird die wieder geschnappt..Drogerieprodukt und auch noch sehr guenstig..aber das sind die Produkte von Rite Aid im Allgemeinen. Wird nachgekauft!

RILANJA Body Hand & Nagelbalm: Ich mochte den Geruch mal ueberhaupt nicht (und frage mich hier, wieso bitte habe ich das Produkt gekauft..gabs keine andere Handcreme mehr im Schlecker?) und das ist bei mir fuer eine Handcreme schon das K.O.-Kriterium. Denn ich fuchtel staendig in Nasennaehe herum und dann immer einen Wuergereiz..nee nee. Auch fand ich weder die Einzugsdauer (zu lang!) noch das Ergebnis (irgendwie klitschige Haende) super..also nein, das kommt nicht wieder zu mir (ein Handpeeling von Rilanja habe ich gerade, das wiederum ist perfekt!).

BALEA Glanz Tonic Pfirsisch + Seidenprotein: hier habe ich kapituliert, denn das Produkt ist nicht leer, aber mein Hass soooo gross, es muss mir aus den Augen gehen *g* Denn das macht die Haare nicht seidig glaenzend, sondern einfach nur fettig, straehnig und ungewaschen aussehend. Superschlau von mir, das beim ersten mal direkt nach dem Waschen auszuprobieren. Fail. Dann habe ich es nur in den Laengen ausprobiert, aber auch hier sieht das einfach nicht nach Glanz sondern nach „wasch dir die Haare“ aus..meiner Mama geht es genauso, also glaube ich mal, dass der Fehler nicht in der Anwendung liegt. Der Geruch ist auch sehr kuenstlich und ebenfalls nicht meiner..weg, weg, weg und ich kanns auch partout keinem nahelegen..sonst wuerde ich es auch nicht wegwerfen, sondern einer Freundin weiterreichen..bah!

GESICHTSPFLEGE MIT BELICO

BELICO Facial Peeling I: Ein Aha-Enzympeeling fuer jeden Hauttyp, welches ich 1x die Woche 7-15 Minuten einwirken lasse, abwasche und dann mit einer Maske behandle. Bei offenen Stellen brennt es wie die Hoelle, aber ansonsten ist es super, die Haut fuehlt sich danach porentief rein an und ich kaufe es immer und immer wieder nach. Belico ist kein Drogerieprodukt, das gibt es nur bei speziellen Belico-Kosmetikerinnen zu kaufen. Ich bin Fan und verwende die komplette Pflegeserie seit ueber 3 Jahren..wenn wer mehr Infos will, anschreiben 🙂 Ist schon nachgekauft, allerdings diesmal das fuer unreine Haut.

BELICO Concentrate V: Ein Konzentrag fuer unreine Haut; wende ich zweimal taeglich mit der Basic Care II (naechstes Produkt) an; funktioniert super, ist schon wieder nachgekauft. Einzig die Verpackungen sind nach wie vor unpraktisch, da es schwierig ist, hier wirklich das ganze Produkt rauszukriegen.

BELICO Basic Care II: Basispflege mit mehrschaligen Liposomen, Nanosomen und Ceramiden fuer trockene Haut. Im Winter war meine Haut sehr trocken, jetzt benutze ich wieder eine andere Basic Care. Ist also schon wieder nachgekauft und wird ebenfalls zweimal taeglich auf mein Gesicht geschmiert 😉

BELICO Skin Control I: Regulierendes, Hautbild verfeinerndes Gel fuer fettige und grossporige Haut. Hier sehe ich nicht wirklich einen Unterschied, das Produkt werde ich somit erstmal nicht nachkaufen. Es sei denn, hier wendet sich nun einiges zum Schlechten, da ich es nicht mehr verwende..waere ich reich, wuerde ich es definitiv trotzdem kaufen, da ich den Geruch sehr mag 😉

AS-DENT Zahnseide Sticks ungewachst: ich bin ein Zahnseidenfetischist und das ist mein Paradies. Denn das ist soooo unsagbar praktisch und toll, aber es macht einfach soviel Muell, dass mein Gewissen hier nicht mitmacht. Eine Packung habe ich noch, danach geht es zurueck zur normalen Zahnseide..leider..denn das ist echter Luxus 😉

JA! Deo-Roll-On sensitive: der Geruch war super, so frisch und unaufdringlich und keine Koerperlotion oder mein Parfum ueberdeckend. Die Wirkung war ok, es dauerte etwas, bis es einegzogen ist. 24-h-Wirkung wie draufsteht, hat es aber definitiv nicht oder ich mache was falsch *g* Nachkaufen nein, denn (sollten meine Deobestaende mal leer sein) ich mag Roll-Ons nicht sonderlich und seit ich das Rexona Maximum Irgendwas entdeckt habe..habe ich meinen heiligen Deogral sowieso gefunden.

JOHANNA STRAUB NATURKOSMETIK Biote Gesichts Creme: der Name ist groesser wie die Probepackung *g* Sie ist fuer anspruchsvolle Haut, da ich gerade keine tolle Augencreme habe, habe ich sie hierfuer abends zweckentfremdet. War ok, aber also mich hat hier jetzt nichts so angeturnt, dass ich das Produkt googlen und dann kaufen wuerde. Wo diese Probe herkommt, weiss ich auch nicht, ich fischte sie aus einer meiner Probenkisten und ja, das wird ein „aus dem Auge, aus dem Sinn“-Produkt und fertig.

BLEND-A-MED Complete Schutz Mundspuelung: eine ganz geniale Zahnpasta mit super Geschmack. Ich habe empfindliche Zaehne, sie war trotzdem sehr gut zu mir..werde ich definitiv nachkaufen! Weisseffekt kann ich jetzt nicht feststellen, aber das funktioniert bei meinem enormen Kaffee/Tee-Konsum sowieso nur, wenn ich hier reduzieren wuerde..also wer weiss, vielleicht kann sie es ja 😉 Wird nachgekauft, sobald ich meine weiteren Zahnpasten mal aufgebraucht habe.

COLGATE Luminous Cinnamint: ich weine! Das ist die Perfektion einer Zahnpaste (gemeinsam mit der Crest Vanilla Mint) und definitiv ein Grund, in die USA zu ziehen 😉 Die Zahnpaste schmeckt wie Weihnachten in erfrischend und ist rosafarben mit Schimmerpartikeln 😉 Die Packung war enorm ergiebig und immer ein Highlight..der Geschmack ist einfach nur genial! Morgens macht er wach, abends freut man sich beim Einschlafen..ich vermisse dich schon jetzt 🙁

SALVA MED Lippenpflegestift: ich habe keinerlei Erinnerung, wo und wann ich diesen Stift erstand. Er gammelte in einer meiner Taschen vor sich her, wurde immer mal wieder verwendet und ist nun doch tatsaechlich leer und nicht vorher verloren worden, yay! Geschmacksneutral langweilig aber gut fettend und pflegend..nachkaufen ist hier aber bestimmt nicht angesagt, ich mag Geschmack und/oder Farbe auf den Lippen 😉 Ich glaube auch fast, der ist noch aus Mamas Schrank..denn er passt null in mein Beuteschema.

BALEA Body Hautpflege Creme: gabs mal umsonst bei DM und ja, Allzweckcreme, die ich auf Wunden, Hautunreinheiten und diverse andere Stellen geschmiert habe. Ist fuer mich wie die Nivea-Creme..halt einfach fettig und fertig 😉 Nachkaufen nein, ich habe einfach keine wirkliche Verwendung fuer solch eine Creme..aber wenn man sie schonmal umsonst kriegt nicht *g*

So fertig..nun schnell den Muellsack runter und das Leben fuehlt sich schon wieder ein klein wenig leichter an..und naechsten Monat geht es tapfer reduzierend weiter 🙂

Neem ins Gesicht!

Oder mal wieder ein Hautupdate.

[Kurzversion: Haut ohne Belico-Produkte in Indien verendet langsam und qualvoll] 😉

Ok, also nicht ganz so dramatisch, aber ich habe Hautunreinheiten en masse und bin genervt. In Indien steht man ja total auf Ayurveda. Klingt gut, mach ich gerne mit. Hier besonders toll, der Neem-Baum. Soll bei jeglichen Hautproblemen helfen und gibt es in verschiedensten Konsumierungsformen. Zur Zeit schlucke ich ihn zweimal taeglich in Kapselform (nur vor dem direkten Essen, denn die Kapseln schmecken eklig nach) und reinige zweimal taeglich mein Gesicht mit einem Face Wash. Das ganz diszipliniert nun schon seit drei Wochen..sieht man eine Besserung? Definitiv nein.

[Kurzbisherfazit: meine Haut mag keinen Neem-Baum oder keine Ayurveda].

So schnell gebe ich aber nicht auf. Naja, ok, irgendwie schon. Gestern habe ich endlich mit meiner Kosmetikern einen Termin gefunden..und zwar schon am 2.2. [also nach ganzen drei Tagen wieder in Deutschland] und ich freue mich schon so sehr! Nicht nur, weil ich weiss, meine Haut wird mich wieder lieben, sondern weil ich auch so doof das klingt, die Gespraeche mit meiner Kosmetikerin vermisse? (sie aber auch von daher passt das und ich weiss jetzt schon, wir werden uns wieder ewig verquatschen). Wer eine gute Kosmetikerin in Darmstadt sucht/ ok, in Berlin habe ich auch eine gute mit Belico an der Hand..melden, ich vermittele gerne, denn ich bin einfach zu 110% begeistert!

So, zurueck zum eigentlichen..nachdem Neem nun geschluckt und ins Gesicht gerieben wird..noch was neues..die ULTIMATIVE Waffe (ich sag euch, sowas von nem ca 60jaehrigen Inder, der sich das Zeug bestimmt noch nie irgendwohin geschmiert hat!):

DSC00613

Genau, in lecker schlammiger Matschmaskenform zum Selberanruehren ;] Ich guckte skeptisch, meine indische Gastmama wollte mir erst gar keine Essensschale geben, damit ich das darin zusammenmatschen konnte, aber am Ende tat sie es sogar mit einer Hingabe..unfassbar ;] Es sieht wirklich nicht sonderlich lecker aus, es riecht auch nicht sonderlich lecker und es hat eine sehr schleimige Kleberkonsistenz. Aber der Preis der Schoenheit ist hoch! Oder so *g* Somit kam es todesmutig in mein Gesicht und ich erspare hier mal Bilder ;] Da durfte es froehlich vor sich hin trocknen und krusten, verbunden mit Stossgebeten, dass in 15 Minuten noch Wasser aus der Leitung kommt (das ist hier naemlich haeufig nicht der Fall und den ganzen Tag wollte ich dann doch nicht als Schlammmonster verbringen) und es wurde abgewaschen..nein abgeschrubbt, das wollte sich echt nicht mehr von mir trennen.

Das Ergebnis: aufgrund Rubbelaction war meine Haut danach erstmal rot ;] Und fuehlte sich sehr trocken an, sie schrie wirklich nach Feuchtigkeit. Also die Garniercreme drauf (die find ich auch nur so lala, zum Glueck ist sie gleich leer!) und dann. Hm..mein Gesicht wurde wieder etwas ferkelfarbener , die Hautunreinheiten wieder sichtbarer, hatte die enorme Roetung sie doch so gut verdeckt. Kein angenehmes Hautgefuehl wie sonst nach einer Maske und noch immer den unschoenen Geruch in der Nase..was mach ich nun bloss mit dem Rest? Davon kann ich noch locker zehn Schlammmasken machen..hm, ob sich Mama ueber so ein ueberaus mitgedachtes Mitbringsel freut? Ich glaube nein ;]

Also, so sehr hier wirklich alle Neem loben, die Natur ist hier einfach nicht auf meiner Seite und failt in kompletter Linie bei meiner Haut. Leider!