Schlagwort: Avene Thermalwasser

[Beauty] Rosewater Aloe Facial Spray von Mario Badescu

Um das Facial Spray with Aloe, Herbs and Rosewater von Mario Badescu bin ich ungelogen bestimmt schon seit zwei Jahren herumgeschlichen und schon oft hatte ich es in meinem Warenkorb, dann aber doch nicht bestellt. Was einfach nur daran lag, dass ich einen großen Vorrat vom Avene Thermalwasserspray zuhause hatte und auch immer noch ein wenig günstiges Rosenwasser aus dem türkischen Supermarkt. Somit konnte ich es nicht „bewusst, aus einem Nutzen heraus“ kaufen..bis jetzt! Zum Glück hatte ich auch noch einen Restgutschein von Urban Outfitters (da gibt es es z.b.) und bezahlte statt der 10€ für 118ml einfach mal gar nichts für das Gesichtswasser.

Mario Badescu Facial Spray

Die Hautpflege auf pflanzlicher Basis von Mario Badescu gibt es schon seit 1967 und der gebürtige Rumäne wollte damit allen Menschen zu guter Haut verhelfen. Deswegen sind seine Produkte auch nicht so teuer, da sie für jeden erschwinglich sein sollen. Was ein sehr netter Grundgedanke ist, meiner Meinung nach sind sie aber doch schon im mittelpreisigen Sortiment, welches sich nicht jeder einfach so leisten kann.

Die Inhaltsstoffe habe ich euch kurz von der Herstellerseite kopiert, ich persönlich achte nicht immer allzu strikt darauf, aber Propylene Glycol an zweiter Stelle lässt selbst mich etwas stutzig werden (das wird aus Mineralöl gewonnen und kann zu Allergien führen).

Aqua (Water,Eau),Propylene Glycol,Aloe Barbadensis Leaf Juice,Rosa Canina Extract,Thymus Vulgaris (Thyme) Leaf Extract,Fucus Vesiculosus Extract,Gardenia Florida Fruit Extract,Caprylyl Glycol,Hexylene Glycol,Polysorbate 20,Parfum (Fragrance),Phenoxyethanol,Sodium Chloride,Citronellol,Geraniol,CI 17200 (Red 33),CI 42090 (Blue 1)

Das Gesichtswasserspray mit Aloe und Rosenwasser ist für alle Hauttypen geeignet und soll primär feuchtigkeitsspendend und beruhigend sein. Man kann es als Feuchtigkeitsbooster nach seiner Morgen-/Abendpflege benutzen, als Erfrischung zwischendurch oder auch, um sein Makeup zu setten. Ich persönlich nutze es für all diese Bereiche, da mir der Geruch enorm gut gefällt und er für mich so ein ganz kleiner SPA-Durchatmungsmoment im Alltag ist. Die Flasche ist klein genug, um sie in der Handtasche mitzunehmen und der Sprühnebel ist wunderbar fein und erfrischend. Da hatte ich schon günstigere Sprays, die mein Makeup eher zerfliessen ließen!

Mario Badescu Facial Spray

Besonders gerne nutze ich solch ein Spray, wenn es in meinem Leben hektisch zugeht, da ich dies immer an meiner Haut sehe und somit vorbeuge. Aber auch gegen die trockene Heizungsluft und den ständigen Warm-Kalt-Wechsel im Winter finde ich es toll. Wäre es einen Ticken kleiner, hätte ich es auch ins Flugzeug mitnehmen können und den Langstreckenflug noch hautfreundlicher gestalten können.

Im Vergleich zum Thermalwasserspray von Avene (150ml 2€) gefällt es mir dank seines Geruchs zwar viel besser, aber ob ich dafür fünfmal mehr zahlen mag – ich glaube nicht! Bisher habe ich zumindest keine sonderliche positive Veränderung meiner Haut gesehen, die das rechtfertigen würde. Mein türkisches Rosenwasser (500ml 3€) nutze ich als Gesichtswasser auf einem Wattepad, um allen Dreck von meiner Haut zu bekommen, mein Gesicht strahlen zu lassen und meine Poren zu verkleinern. All diese zusätzlichen Effekte bietet mir das Facial Spray auch nicht, da es dafür nicht konzipiert wurde.

Insgesamt ist es ein kleiner Alltagsluxus, den ich mir sehr gerne einmal gegönnt habe und auch wenn ich vom Geruch sehr angetan bin, bisher ist da keine soooooo grandiose Verbesserung meiner Haut, dass ich mir den Nachkauf rechtfertigen kann. Ich habe es gerne ausprobiert, werde aber wohl wieder zu meiner alten Kombi zurückkehren. 

[Beauty] Meine liebsten Sommer-Produkte für Körper & Haare!

Da es viiiiiel zu heiß zum Tippen ist, heute mal ein kurzes Video mit meinen liebsten Sommer-Produkten für Körper und Haare! Das Video ist Teil des Gruppenprojektes „Summer Breeze“, was die liebe Roses are Red auf Youtube ins Leben gerufen hat und ich freue mich sehr, dass ich mitmachen durfte. Wer also ein paar Minütchen hat, der schaut sich doch an, was ich so zu sagen habe:

Das ein oder andere Produkt dürfte euch schon bekannt sein, da ich es auf meinem Blog vorgestellt habe, aber einiges (wie meine Sonnenpflege) wurde hier auch noch nicht thematisiert. Ich persönlich finde „Jahreszeiten“-Lieblinge von anderen immer sehr spannend, da es sich dann um Produkte handelt, die wirklich überzeugen können und vielleicht einen zweiten Blick von mir wert sind. Vielleicht ist ja auch etwas für euren Geschmack dabei!

Da ich aber neugierig bin, wüsste ich sehr gerne, was denn eure liebsten Sommerprodukte sind, nach denen ihr im Moment ständig greift?! Also, egal ob für die Haare, den Körper, zum Schutz oder zur Pflege, erzählt mir doch, ohne was ihr nicht leben könnt. Mein allergrößter Favorit ist übrigens Eis (sowohl von der Eisdiele als auch aus der Tiefkühltruhe), aber da ich hier nicht ganz so verfuttert rüberkommen mag wie ich bin, habe ich das mal gelinde ausgespart!

Geniesst mir alle den Sommer! Wer weiß, wie lange wir ihn noch habe 🙂

[Beauty] Quicktipps bei der Hitze!

Da im Moment nichts außer Puder, Mascara (und viel Sonnencreme) auf meine Haut kommt, dachte ich mir, schreibe ich euch mal meine „Tipps und Tricks“ auf, die ich bei der Hitze so anwende. Eigentlich alles ganz banal, aber oftmals denkt man eben nicht dran..somit starten wir gleich mal mit meinem wichtigsten Begleiter!

Avene Thermalwasserspray ist für mich im Sommer (und auch sonst) unerlässlich. Ein große Flasche befindet sich im Kühlschrank, denn gekühltes Thermalspray ist noch erfrischender als warmes Thermalspray und die kleine Variante habe ich immer in der Handtasche für unterwegs. Auch wenn es doof aussieht und ihr Blicke auf euch zieht, 1-2 Sprühstöße Wasser ins Gesicht und ihr fühlt euch wie ein neuer Mensch! Natürlich könnt ihr auch einfach ein Pumpspray-Behälter nehmen und Wasser rein füllen, was den Frische-Effekt genauso hinkriegt..ich bin aber davon überzeugt, dass das Thermalwasser auch bei meinen Hautunreinheiten hilft und bleibe dabei. Da die Sprays enorm ergiebig sind, ist der Preis durchaus gerechtfertigt!

Kleine Handfächer gibt es in jedem 1€-Shop und sie helfen wirklich. Ich habe meinen aus Papier fast immer in der Tasche, man kann ihn zusammenfalten und er nimmt absolut keinen Platz weg. Besonders bei Open Airs/Festivals oder wenn ihr bei dem Wetter tanzen geht, werdet ihr euch sehr über diesen Begleiter freuen, da ein Lufthauch immer erfrischend ist..besonders, wenn euch jemand anders damit Luft zufächert (machen aus Dankbarkeit viele, wenn sie euren Fächer auch mal nutzen dürfen *g*).

Joghurt Eisbecher

Kühle Speisen und Getränke sind bei mir im Sommer ein Muss. Auch wenn mir jeder erklärt, dass man etwas Heißes trinken soll, da sich der Körper dann selbst runterkühlt und das besser ist..ich will kalte Sachen. Egal ob Eistee, Eiscafe oder gleich ein superleckerer Joghurteisbecher mit Früchten, je kälter desto besser. Etwas zu trinken habe ich immer dabei, wenn ich unterwegs bin und wenn ihr euch euren Thermobecher schnappt und da Eiswürfel mit dem Getränk eurer Wahl reinpackt, hält das auch ganz lange ganz kalt. Wunderbare Erfindung und zu empfehlen! Wem Eisbecher zu ungesund sind, macht euch euer Eis einfach selbst. Mein Liebling besteht hier aus einer reifen, in Scheiben eingefrorenen Banane, die ich in den Mixer haue, nach Lust und Laune manchmal Joghurt und Honig, meist aber einfach nur ein wenig Matcha-Pulver hinzugebe, mixe und genieße. Gesünder und abkühlender geht es nicht 🙂

Bodymist statt Parfum heißt es bei mir im Moment auch, da ich nichts schweres riechen mag. Die Bodymists halten nicht so lange, sind schön leicht und haben auch einen Platz in meiner Tasche für unterwegs. Es hilft nämlich auch, sich einen kleinen Frischekick mit einem leckeren Duft unterwegs zu geben..denn wir wollen ja weder ungut riechen, noch schlapp durch die Gegend schlurfen. Apropros, Deodorant..ich kann euch den Stick „Maximum Protection“ von Rexona sehr ans Herz legen. Wenn nichts mehr hilft, das Zeug ist genial..da ist selbst die subtropische indische 45 Grad Hitze kein Problem mehr gewesen und das wirklich den ganzen Tag lang.

Ganz heiß Duschen, denn danach fühlt es sich draußen fast etwas kühl an *g* Ok, das ist bestimmt kein guter Tipps, aber ich dusche meist lauwarm bei dem Wetter, aber ganz zum Schluss wird das heiße Wasser aufgedreht und danach fühlt sich die Außentemperatur viiiiel kälter an 😉 Pro Forma erwähne ich noch schnell, dass ihr euch natürlich immer ausreichend eincremen sollt, den Kopf mit einem schicken Hut bedecken solltet und euch natürlich nicht überanstrengend sollt. Da ich mit starken Wetterumschwüngen nicht gut klarkomme und mir mein Körper das auch zeigt, habe ich mir heute mal eine Auszeit genommen und hoffe, dass die angekündigten Hitzegewitter bald kommen und wir das auch hinter uns haben.

Was sind eure Tipps bei der Hitze? Mögt ihr es heiß oder meidet ihr zur Zeit das Sonnenlicht? 😉 Wer stimmt mir zu, dass Eis bei diesem Wetter eine legitime Mahlzeit ist? Zur Abkühlung schaue ich mir jetzt erstmal die neue Folge Game of Thrones an *g*

[Beauty] Review: Avene Cleanance Peeling Maske

Heute stelle ich euch meine momentane Cleanance Peeling Maske von Avene vor, die vor wenigen Wochen bei mir eingezogen ist. Die Maske soll alle 3-5 Tage angewendet werden, was ich ziemlich oft finde und sie somit nur einmal wöchentlich benutze. Geeignet ist sie laut Hersteller für fettige und Aknehaut; ich habe zwar keine fettige Haut, hatte aber stark mit Hautunreinheiten zu kämpfen in der Vergangenheit und bin noch immer dabei, die „Kampfspuren“ zu beseitigen 😉 Hierbei habe ich mir Hilfe von diesem Produkt gewünscht.

Avene Cleanance Peeling Maske

50ml – 13,50€

Die Anwendung der Maske ist spielend einfach. Man trägt sie auf das trockene, gereinigte Gesicht auf und lässt sie für wenige Minuten einwirken. Danach hält man seine Hände kurz unter Wasser, reibt sich dann mit kreisenden Bewegungen über das Gesicht, damit das Peeling richtig „eingearbeitet“ wird und wascht es danach mit warmem Wasser sorgfältig ab. Danach kommt die individuelle Hautpflege zum Einsatz (und bei mir einiges an Avene Thermalwasserspray).

Die Wirkung ist natürlich bei jeder Hautbeschaffenheit eine andere, aber kommen wir zu meinem Gefühl: die Maske brennt schon nach kurzer Zeit auf meiner Gesichtshaut und fühlt sich nicht sehr angenehm an. Dieses Problem habe ich bei allen Avene Hautpflegeprodukten bisher gehabt, lediglich das Thermalwasser und ich sind gute Freunde (ich könnte auch nicht ohne leben!). Es ist leider kein nettes Bizzeln, sondern wirklich ein böses Brennen und somit vergesse ich nie, die Maske rechtzeitig abzumachen. Anschließend spannt meine Haut, schreit nach Feuchtigkeit und ist sehr gerötet (was erst nach einiger Zeit wieder weg geht..die Maske wird somit nur vor dem Schlafengehen verwendet).

Avene Cleanance Peeling Maske

Hier sieht man die Konsistenz inkl. Peelingkörnchen ganz gut (und natürlich meinen mega feschen orangenen Haarreifen von Primark *g*)

Mit dem Brennen und den Rötungen könnte ich leben, aber seit ich die Maske verwende, hat sich meine Haut verschlechtert (da meine restliche Hautroutine beibehalten wurde, muss es wohl hieran liegen). Ich habe 1-2 Hautunreinheiten an der Nase bekommen, was ich schon seit Monaten nicht mehr hatte und das Produkt scheint einfach zu aggressiv/stark für meine verweichlichte Haut zu sein. Vorher hatte ich ein Peeling von Belico, mit dem ich wunderbar zurecht kam – allerdings wurde dieses auch nicht auf der Haut „verrieben“, sondern durfte lediglich einwirken und wurde abgewaschen. Ob es sich jetzt nur um eine Erstverschlechterung handelt oder nicht, weiß ich nicht. Ich werde die Maske noch weiter benutzen, da ich das weiterverfolgen will; sollte meine Haut allerdings noch schlechter werden, wird das Peeling in die Dusche wandern und dann eben als (sehr sanftes) Körperpeeling benutzt werden. Denn – auch wenn meine Haut ganz anderer Meinung ist – ich finde es von seiner Beschaffenheit nämlich sehr sanft mit seinen feinen Körnchen. Vielleicht lasse ich auch einfach das Einmassieren weg und wasche es einfach nach der Einwirkzeit ab..noch will ich das Produkt nicht aufgeben 😉

Habt ihr auch manchmal das Probleme, dass ihr eine Marke sehr mögt, ihr die Produkte aber einfach nicht vertragt? Avene ist mir sooooo sympathisch, ich benutze das Thermalspray mehrmals täglich und liebe es, aber die restlichen Pflegeprodukte sind viel zu stark für meine Haut. Leider bisher auch diese Peelingmaske, aber ich wollte sie euch trotzdem vorstellen! Benutzt sie denn zufällig wer und kommt gut mir ihr klar? Bzw welche Peelingmaske benutzt ihr, ich darf mich bald wohl wieder auf die Suche machen und noch will ich nicht zu meiner Belico-Maske zurück. Die ist nicht schlecht, ich will nur einfach mal etwas neues ausprobieren, was ich nicht umständlich bei der Kosmetikerin kaufen muss.

[Beauty] Aktuelle Gesichts-Pflegeroutine

Wooohooo, es ist TAG-Time. Naja ok, nicht richtig. Denn sonst würde ich ein hochprofessionelles YT-Video drehen und dort meine aktuelle Gesichtspflege zeigen. Da ich aber im Herzen Blogger bin, gibt es sie hier in Bilderform. Meine Routine ist (wie bei wohl jedem) morgens und abends unterschiedlich, weswegen ich auf beide einzeln eingehe.

Meine Haut ist eine akneanfällige, aber kaum noch ausbrechende sensible Haut, die weder sonderlich ölig noch sonderlich trocken ist. Mit 28 ist sie auch nicht mehr die Jüngste, ist aber wohl noch ganz knackig..zumindest werde ich immer erheblich jünger geschätzt *g* Ich predige aber auch hier nochmal kurz: verwendet schon frühzeitig eine Augencreme, man will die Falten ja nicht erst bekämpfen, wenn sie kommen, sondern einfach nur herauszögern, dass sie kommen (hier dürfen wir ganz kurz mal amerikanisch denken und präventiv vorgehen).

Meine Morgenroutine *Radio an*

Meine Morgengesichtsroutine

 

Meist springe ich zum Wachwerden unter die Dusche und mit darf mein Clarisonic Mia in pink. Da habe ich noch den Kopf für sensible Haut drauf, der nächste Aufsatz ist allerdings der für akneanfällige Haut. Haut anfeuchten, Bürste anfeuchten, mein Papulex Waschgel draufgeben und dann wird das Gesicht gereinigt. Dann in kreisenden Bewegungen das Gesicht abfahren, bis das Gerät endet. Hier bekommt man ein Gespür, was wie lange „poliert“ werden sollte. Ich kann die Bürste wirklich jedem ans Herz legen und ja, ich weiß, sie ist teuer. Nach ewigem Überlegen habe ich sie mir selbst zum Geburtstag geschenkt (allerdings in den USA, wo sie günstiger ist) und ich bin wirklich begeistert. Meine Haut hat sich so sehr verbessert! Aber kann natürlich leider auch sein, dass sie bei euch nicht wirkt oder die Haut zu sehr reizt..somit ja, es ist ein Risikokauf, aber bei mir ist er gut ausgegangen 🙂 Danach geht es aus der Dusche und ich nutze zunächst den Garnier Augenroll-On. Der liegt im Kühlschrank und macht die Augen somit durch Kälteschock sofort etwas frischer. Noch unter Schock creme ich dann mein gesamtes Gesicht mit meiner Papulex Gesichtscreme ein. Dann noch meine Yes to Carrots Augencreme vorsichtig einklopfen und fertig. Da die Sonne im Moment ja unser aller Freund ist und täglich scheint, nutze ich noch eine Sonnencreme fürs Gesicht in 50 von Avene. 50 fürs Gesicht ist bei mir eigentlich immer der Fall, diese hier finde ich jedoch nicht sehr gut, da sie einfach Ewigkeiten zum Einziehen braucht und auch danach keine gute Unterlage für mein Puder etc ist. Vorher hatte ich eine von Eucerin, die fand ich in dieser Hinsicht um einiges besser, aber auch noch nicht komplett..to be continued 2014 😉 Jetzt ist mein Gesicht fertig, ich creme meinen Körper ein und während ich die Bodylotion einziehen lasse, tanze ich zähneputzend durchs Bad und bin froh, dass mich dabei niemand sieht 😉

 

Meine Abendroutine *Radio an*

Meine Abendgesichtspflegeroutine

Abends darf dann erstmal mein Make up runter, wobei ich das im Moment wirklich nur sehr spärlich nutze. Also Wattebausch mit der L’Oreal Hydra Active 3 befeuchten und damit alles abwischen (Hals nicht vergessen!). Danach kommt wieder der Clarisonic Mia mit Papulex Waschgel zum Einsatz. Ich benutze ich zweimal täglich und habe damit wie gesagt keine Probleme. Anschliessend kommt auch wieder die Yes to Carrots Augencreme zum Einsatz (nach 3 Monaten ist sie fast leer, hach!). Anschliessend aber etwas Abwechslung: abends kommt ein Dark Spot Remover von CVS zum Einsatz. CVS ist eine amerikanische Drogerie und dies die günstige Eigenmarke. Es gibt von ziemlich jeder Billigmarke in den USA ein Garnier-Dupe. Ich hatte schon ein paar, die ich besser fand (dieser hier riecht sehr stark), aber es funktioniert auf lange Sicht auch mit diesem. Meine dunklen Hautunregelmäßigkeiten werden durch das Vitam C langsam heller. Ich wende ihn nicht morgens an, da man damit nicht in die Sonne sollte..die nachts ja nicht scheint 😉 Nachdem die Creme eingezogen ist kommt die Nachtpflege von Annayake zum Einsatz. Eine wirklich reichhaltige, helfende Anti-Aging-Nachtpflege brauche ich noch nicht, somit nutze ich hier immer abwechselnd meine Douglasbox-Proben..wenn ich keine habe, kommt einfach nur meine Papulexpflege oder ein Serum zum Einsatz. Wenn die Creme leer ist, werde ich wieder einmal das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate nehmen, ein wunderbares Produkt! Und zuletzt noch ein bisschen Wimperntuning mit dem Isadora Wimpernwachstumsserum. Das erledigt einen fantastische Job, meine Wimpern sind wirklich viel länger geworden, aber es fühlt sich schrecklich auf den Wimpern an..sie werden davon so eingetrocknet und fühlen sich an, als brechen sie gleich ab. Ich benutze es nur so alle 3-4 Tage, da ich das Gefühl wirklich nicht mag..aber auch so funktioniert es.

Sowohl nach der Morgen- wie auch der Abendroutine sprühe ich mir noch Avene Thermalwasser ins Gesicht..wie auch einige Male am Tag..ich habe da einfach eine kleine Sucht entwickelt und es kühlt einen so schön ab. Herrlich erfrischend!

Wer auch unter akneanfälliger Haut leidet, vielleicht sind die Papulexprodukte ja etwas für euch? Ich habe sie damals vom Hautarzt empfohlen bekommen und auch wenn die Umstellung erstmal schrecklich war, mittlerweile bin ich sehr davon überzeugt. Auch sind es nur 2 (bzw 3) Produkte, die man in jeder Apotheke bekommt und auch sehr viel günstiger wie meine vorherige Hautpflege, die mir gar nichts brauchte (Clinique, Belico, Hautarztcremes, Proactive..). Wer hierzu mehr wissen will, ich kann gerne extra noch einen Post zu diesem Thema machen, da ich den Produkten echt eine ganz neue Lebensqualität zu verdanken habe..ihr könnt euch ja vorstellen, wie unsicher einen unreine Haut mit Mitte 20 so macht..

Review: Avene Thermalwasserspray

Seit dem ersten Youtubevideo im Bereich Beauty, was ich sah..wollte ich dieses Spray haben. Ich glaube, es war Reni, die mich hier begeisterte, aber irgendwie habe ich es immer vergessen. Von Donnerstag auf Freitag Nacht fuhr ich von Berlin nach Heidelberg und musste noch den kompletten Tag ueberstehen. Totmuede schleppte ich mich also erstmal in die Apotheke, wo ich Koffeintabletten kaufte..als ich mich so umsah, kam dann neben Augentropfen endlich das Thermalwasserspray mit. Denn meine Haut nimmt es mir irgendwie immer sehr übel, wenn ich nicht oder nur sehr wenig schlafe..dann verliert sie naemlich irgendwie viel mehr Feuchtigkeit, spannt, wird rot und fuehlt sich einfach sehr ungut an. Also doch einfach die perfekte Gelegenheit!


Bild via Avene.de

Ich muss gestehen, ich kann alle Lobeshymnen einfach nur wiederholen! Das Produkt ist genial! Ich kaufte die kleine, praktische Reisegroesse und wir haben uns seit Freitagmorgen nicht mehr getrennt 😉 Man sprüht ein paar Mal auf die (Gesichts-)Haut, laesst das Wasser einziehen und wirklich, ich merke sofort einen Unterschied. Das angespannte Trockenheitsgefühl verschwindet, die Roetungen gehen ebenso zurück und „wach“ oder eher frischer macht es auch. Ebenfalls verwendet habe ich es als Fixierung fuer mein fertiges Make-up und das fuehlt sich auch gut an..aber ob es damit laenger haelt, kann ich noch nicht beurteilen. Werde ich aber nochmal was zu schreiben 🙂

Einige andere Produkte von Avene haben mich nun auch angefixt, allerdings muss ich weiterhin erstmal die noch vorhandenen Massen in meinem Bad aufbrauchen..aber das wird definitiv nicht das letzte Produkt gewesen sein..und auch nicht das letzte Thermalwasserspray..neben Handy und Geld nun die dritte feste Komponente in meiner Handtasche.

Habt ihr das Thermalwasserspray von Avene schonmal ausprobiert? Wie hat es bei euch so gewirkt? Kennt ihr noch andere, gute Thermalwassersprays? Ich hatte letztes Jahr mal ein ganz gruseliges von Balea..bah *g* Das klebte irgendwie nur und roch auch ganz unlecker..muss ich morgen mal nachgucken, ob es da auch was neues gibt.