Schlagwort: Bath & Body Works

[Beauty] Sweet Cinnamon Pumpkin Body Cream von Bath & Body Works

Nachdem ich in Mexiko versuchte, irgendwie in Herbststimmung zu kommen (und dann doch einfach bei Sommer blieb), kann ich in Montreal mit all seinen herbstlichen Straßen nun voll und ganz meine liebste Jahreszeit genießen. Klar, dass da auch die Bodylotion angepasst wird und ich in weiser Voraussicht schon die Sweet Cinnamon Pumpkin Ultra Shea Body Cream von Bath & Body Works mitgenommen hatte. Genau diese gibt es aktuell nicht mehr, B&BW hat aber mehr als genug herbstliche Düfte im Angebot, solltet ihr mal schauen wollen. Bei ihren Duftkerzen muss ich mir immer kurz ins Gewissen reden, die duften nämlich so himmlisch, aber preislich ist das einfach zu viel. Somit warte ich meist, bis es einen SALE gibt und schlage dann zu, primär nach Weihnachten, wenn auch noch alle herbstlichen Sachen zu kriegen sind!

Die letzten Jahre war die Sweet Cinnamon Pumpkin Reihe mein klarer Favorit, neben der Creme habe ich auch noch das Duschpeeling und das Bodymist (in Deutschland) stehen, wobei das too much ist, benutzt man alle Produkte auf einmal. Der Duft aus der Signature Collection setzt sich aus Kürbis, Zimt und Vanille zusammen, was eine sehr würzige, aber eben süße und warme Note ergibt. Er geht auch etwas ins Künstliche, was mir irgendwie immer mehr auffällt, aber trotzdem rieche ich ihn noch sehr gerne, da er einfach mein Herbstduft ist. Langanhaltend ist hier auch untertrieben, man nimmt den Duft locker noch den nächsten Tag wahr, wenn ihr euch damit eingecremt habt und auch das Badezimmer duftet sehr lange, was den ein oder anderen Besucher dann schon mal irritiert 😉

Wie alle Body Creams mit Sheabutter von B&BW ist auch diese hier enorm pflegend und reichhaltig. Kakaobutter ist auch noch drin, vielleicht ist es die Kombination, aber wenn ich mich hiermit eincreme, brauche ich die nächsten 2-3 Tage keine weitere Pflege. Hier ist das „24 Stunden Feuchtigkeit“-Versprechen lustigerweise mal eine Untertreibung und alleine deswegen kaufe ich diese Cremes immer wieder nach. Die Konsistenz ist buttrig, sie braucht ein wenig zum Einziehen, aber ist nicht ölig oder liegt lange auf der Haut auf. Meist putze ich einfach Zähne und danach ist sie auch verschwunden. Meine Haut fühlt sich damit sofort samtig-weich an und sieht auch wunderbar gepflegt aus.

Viel Produkt benötigt man glücklicherweise auch nicht von den Body Creams, mit einer Packung (226g) komme ich ungefähr zwei Monate hin, da man eben auch nicht ständig eincremen muss. Somit ist der Einzelpreis von um die 9€ zwar immer noch nicht günstig, da es aber auch fast immer Aktionen neben dem SALE gibt (aktuell z.b.Kauf 3, bekomme 3 umsonst) bezahlt man diesen eigentlich nie. Die Sortenauswahl ist auch riesig, somit ist bestimmt für jeden was dabei, es muss ja nicht unbedingt Kürbis sein – und sollte man zu viele haben, zumindest meine Freundinnen strahlen immer, wenn sie etwas von der Marke bekommen.

Ihr seht, die B&BW-Begeisterung ist noch immer latent vorhanden und ich werde in Montreal die Tage auch mal wieder in einem der Stores vorbeigehen und mich durch das neue Sortiment schnuppern. Zwar bin ich insgesamt eher low key bei meinen Bodylotions geworden und mag sie geruchsneutraler, damit sie mir nicht in mein Parfum funken, im Moment lasse ich das aber einfach weg und versinke in meiner herbstlichen Kürbiswolke. Männer scheinen das übrigens überhaupt nicht zu mögen, zwei meiner Freunde sagten unabhängig voneinander, dass ich komisch riechen würde..Banausen! Wie steht ihr zu Kürbisduft und Körperpflege? Geht oder geht gar nicht?

[Beauty] Meine Parfümsammlung 2016!

Ein Leben ohne Parfum ist möglich, aber mir würde einfach etwas fehlen. Bis auf Tage, an denen ich richtig krank im Bett liege, trage ich eigentlich jeden Tag irgendeine Art von Duft (und wenn es nur ein Bodymist) ist, da es mir einfach gute Laune macht und ich mich „richtig“ angezogen und bereit für das Leben fühle. Damit unterstreiche ich, wie ich mich an dem Tag fühle oder auch wie ich mich gerne fühlen würde, was oftmals dann durch den Duft geschieht. Über die Jahre hinweg habe ich viele Parfüms angesammelt und habe vor einiger Zeit beschlossen, dass das einfach zu viele sind und ich hier etwas reduzieren muss (2014 fing es hiermit an). Was besonders blöd ist, wenn ständig neue Düfte rauskommen, in die man sich auch beim ersten Schnuppern verliebt – für mich wären ja 10ml-Flakons die beste Erfindung überhaupt, so könnte man viele unterschiedliche Parfüms ausprobieren, ohne dass man keinen Stauraum mehr hat.

http://leonas-lalaland.de/2014/08/04/beauty-review-sensualite-oceane-von-daniel-jouvance/

Mittlerweile habe ich (wenn sich nicht noch ein paar in meinen gepackten Kisten befinden) nur noch 12 Düfte! Kleine Proben habe ich mal nicht zusammengesucht, da habe ich auch noch einen ganzen Haufen, aber die zählen jetzt nicht. Gestartet habe ich mit circa 40 Parfüms, einige habe ich verkauft/verschenkt, da sie mir doch nicht zugesagt haben und die anderen habe ich nach und nach geleert. Meinen jetzigen Bestand finde ich hervorragend, da ich für jede Jahreszeit und Gelegenheit etwas habe und meinen Signatureduft habe ich auch schon vor Jahren gefunden.

Parfümsammlung 2016

Parfümsammlung 2016

Im Herbst/Winter darf es dufttechnisch gerne etwas wärmer und schwerer sein. Würzige Düfte sind hier mehr meines, zu süß und floral mag ich es gerade nicht. Passend dazu habe ich griffbereit Sikkim Girls von LUSH, Michalsky Berlin, Sweet Cinnamon Pumpkin von Bath & Body Works sowie Pour Femme von Lacoste. Für eine ausführlichere Review klickt einfach auf den Namen, ich nutze alle sehr gerne und bin gerade dabei, den Lacoste-Duft aufzubrauchen. Das Bodymist von Bath & Body Works habe ich bisher wenig verwendet, da ich auch die passende Körperpflege habe, doch auch die steht noch im Schrank und wartet darauf, gemeinsam in mein Leben zu treten. Davor müssen aber erst noch ein paar ältere Kandidaten benutzt werden, aber ach, ich rieche auch im Frühling noch gerne nach Kürbis (bitte The Body Shop, legt das Kürbisduschgel wieder auf!).

Meine Parfümsammlung 2016

Im Frühling/Sommer darf es gerne floral-fruchtig, süßlich und verspielter zugehen und darf auch gerne mal ein Körperspray sein. Für abends greife ich meistens wieder auf einen komplexeren Duft zurück, aber für tagsüber kann es gerne einer der obigen Kandidaten sein: ein selbstkreierter Duft von MyParfum, Japanese Cherry Blossom von The Body Shop, Mure Sauvage von Yves Rocher, Vanilla & Apple EdT von H&M, Have Fun von La Rive, Nina von Nina Ricci und Sensualité Oceané von Daniel JouvanceDas H&M-EdT war so ein 1€-SALE-Kauf und hat mich durch seinen Namen verleitet, im Grunde riecht es aber gar nicht wie erwartet warm nach Weihnachten, sondern nur künstlich süß und wird glaube ich, demnächst als Raumspray herhalten dürfen. Die anderen Düfte nutze ich aber weiterhin gerne und freue mich, dass ich sie habe!

Annayake Pour Elle

Als meinen Signature-Duft würde ich Pour Elle von Annayake bezeichnen, welchen ich (wäre er nicht so verflucht teuer) jeden Tag tragen könnte. So schnuppere ich nur täglich am Flakon, wenn ich ihn griffbereit habe und sprühe ihn nur zu besonderen Anlässen oder wenn ich einen echt verdammt blöden Tag habe, auf. Danach geht es mir auf jeden Fall gleich besser. Auch die Männerdüfte der Marke liebe ich heiß und innig und schon einige Exfreunde mussten durften danach riechen. Müsste ich günstiger gehen, liebe ich Fame von Lady Gaga nach wie vor sehr im Winter und den weißen Nirvana Duft der Olsen Twins für die wärmeren Tage. Aber an Pour Elle kommen sie nicht dran, ohne ihn kann ich nicht.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie es bei euch aussieht? Habt ihr ähnlich viele Düfte oder findet ihr meine Anzahl noch wenig? Tauscht ihr nach Jahreszeit aus oder nach Anlass? Oder habt ihr einfach einen Signature-Duft, den ich immer benutzt? Fragen über Fragen. Beim Tippen fiel mir übrigens auf, dass ich ein Jasmin-Duftöl aus Indien vergessen habe, das tupfe ich aber auch selten auf, sondern habe es auf einem Wattebausch im Schlafzimmer liegen, damit es dort immer gut duftet. 

[Beauty] Aufgebraucht im Mai 2016!

Diesen Monat kann ich mich durchaus als fleißig und vielschichtig betiteln, habe ich doch eine im wahrsten Sinne des Wortes „bunte Mischung“ an Produkten aufgebraucht, die irgendwie sehr polarisiert haben. Entweder mochte ich sie total gerne oder so überhaupt nicht leiden – auch mal interessant! Insgesamt sind es 13 Produkte, 2 Proben und 6 Leckereien, die ich euch heute wieder vorstellen mag. Wer will, schnappe sich etwas zu trinken und lausche meinen kurzen Reviews oder scrollt kurz runter, wo ich alles natürlich auch noch zusammengetippt habe!

 

Aufgebraucht im Mai

Garnier Fructis Oil Repair 3 Shampoo: Ist für trockenes, strapaziertes Haar gedacht, meine „fettiger Ansatz, trockene Spitzen“ Pracht mochte es nicht leiden. Meine Haare wurden schnell wieder fettig und ich mag es nicht, wenn ich jeden zweiten Tag Haare waschen MUSS. Kein Nachkaufprodukt.

Garnier Fructis Kraft Zuwachs Spülung: Hier habe ich leider so überhaupt keine Wirkung gemerkt, außer, dass ich meine Haare gut durchkämmen konnte. Da ich nicht der größte Fan des Geruchs bin, gibt es hier auch keinen Nachkauf.

Yves Rocher Jardins du Monde Rose aus Marokko Duschgel: Ich weiß nicht, wie das in meine Sammlung kam, ich mag Rosenduft nicht sonderlich. Somit stand es eine Ewigkeit rum, jetzt ist es leer und außer, dass es meine Haut austrocknete, habe ich nichts anzumerken. Gibt es nicht noch einmal, aber ich will die Maiglöckchensorte irgendwann in ferner Zukunft unbedingt ausprobieren!

Bath & Body Works Country Apple Shea Butter Bodycream: Absolute Lieblingskörperpflege, alle Sorten aus der Reihe sind der Hammer, was die langanhaltende Pflegewirkung betrifft. Zieht schnell ein, duftet auch in dieser apfelig-frischen Sorte superlecker und pflegt und pflegt und pflegt. Kaufe ich mir immer in verschiedenen Sorten, wenn ich in den USA bin, da sie eigentlich immer im SALE und somit erschwinglich sind!

Cien Med Reichhaltiger Fußbalsam: Hat einen tolle Job erledigt, trotz viel Belastung sind meine Füße zart und gepflegt. Ist sehr reichhaltig, ich lasse ihn gerne mit angezogenen Socken einwirken und kaufe ihn bestimmt wieder, wenn es ihn noch bei Lidl gibt. Er ist einige Jahre alt, da ich aus Faulheit oft „vergesse“, dass ich meine Füße eincremen sollte.

Dontodent Sensitive MundspülungMeine liebste Mundspülung, zu der ich immer wieder zurückkehre. Da sie keinen Alkohol hat, ist sie nicht so scharf und passt zu mir. Sehr günstig und ja, sie wird wieder nachgekauft.

Papulex ölfreie Creme: Seit Jahren meine Gesichtspflege, hat mir mit meiner erwachsenen Akne enorm gut geholfen und so creme ich mich jeden Morgen weiterhin mit ihr ein. Lediglich für abends gibt es jetzt eine Creme mit mehr Feuchtigkeit, da meine Haut eben auch älter und anspruchsvoller wird. Ist schon wieder nachgekauft!

Algenist Algae Brightening Mask: Grandiose Maske, die ich wahnsinnig gerne benutzt habe, da meine Haut sich danach so gut anfühlte und so gestrahlt hat. Werde ich mir bald in der Fullsize kaufen und freue mich schon darauf, sie wieder zu benutzen. Meine ausführliche Review gibt’s hier.

Chapstick Medicated Lip Balm: Ich mag die Pflegestifte von Chapstick alle supergerne und dieser hier hilft auch bei schwierigen Fällen sehr gut. Muss ich nur einmal morgens und einmal abends auftragen und meine Lippen sind immer gut gepflegt.

Farfalla Relax Body Spray Gute Nacht: Sprühe ich aufs Kopfkissen und schlafe sehr gut mit dem Lavendel-Melissengeruch ein. Habe ich schon ein paar Mal nachgekauft und werde es mir auch in Zukunft wieder einmal gönnen.

Alverde Haarerfrischer: Rauch überdeckt es nicht, ansonsten brauche ich keinen Erfrischer für meine Haare und somit hat es einfach keinen Sinn in meinem Leben. Bekam ich bei einem DM-Event, hätte ich mir selbst auch nie gekauft. Die Sprühflasche ist aber super, um Kakteen zu bespritzen.

Facequeen Cucumber Intense Hydrating Mask: Ich liebe diese Tuchmaske, sie spendet enorm viel Feuchtigkeit und hält gut auf dem Gesicht. Ich hoffe, ich finde sie online, denn ich will sie unbedingt wieder haben!

Demakeup Expert Reinigungstücher: Zuerst war ich skeptisch, aber dann mochte ich die Wabenstruktur der Tücher und die Tatsache, dass sie sehr feucht sind. Ich kriege damit 90% meines Makeups runter, den Rest erledigt dann das Wasser und finde super, dass sie mir in der Packung nicht eingetrocknet sind. Jupps, die mag ich ebenfalls erneut kaufen!

CD Dusche Glücksgefühl: Genau mein Beuteschema mit dem Orangenblütengeruch und würde ich mir gerne auch mal in der Fullsize kaufen. Nur tendiere ich einfach nie zu CD, wenn ich dann in der Drogerie bin. Ich versuche aber, es mir zu merken!

Garnier Fructis Wunderöl: Das Produkt der Marke, welches ich leiden kann. Habe ich auch im Original, nehme ich gerne über Nacht für meine Spitzen, wenn ich morgens dann meine Haare wasche. Riecht ganz gut, pflegt wunderbar!

Kit Kat Green Tea: Dazu muss ich nichts mehr sagen, ich könnte sie inhalieren! Ganz große Süßigkeiten-Liebe!

nu3 Superfood Trio & Red Berry Coco Bar: Beide Müsliriegel sehr lecker und praktisch für unterwegs. Würde ich mir nachkaufen, wenn ich mal wieder Lust drauf habe!

Nature Valley Crunchy Canadian Maple Syrup & Oats and Honey: Seit Jahren meine go-to Marke, wenn es für den Snack zwischendurch geht. Ich brauche immer was in meiner Tasche, falls der Hunger kommt und diese knusprigen Riegel sind genau meines. Leider nicht vegan wie die von nu3, aber verdammt lecker.

Alnatura Frühlingstee: Zitrisch-minzing, wunderbar erfrischend und sehr gerne als Eistee von mir getrunken. Ich müsste sie jetzt nicht nachkaufen, aber ich hatte auch nichts dagegen, sie für kurze Zeit in meiner Küche zu haben.

Erzählt mir doch, was bei euch diesen Monat so leergeworden ist oder verlinkt einfach euren Post/Video in den Kommentaren. Ich mag diese Art Kurzreviews einfach wahnsinnig gerne 🙂

[Beauty] Meine Frühlingsparfüms!

Auch wenn es sich draußen gerade schon wie Sommer anfühlt, dufttechnisch bleibe ich noch meteorologisch korrekt und stelle euch mal meine Frühlingsdüfte in diesem Jahr vor. Da ich von April bis Juli in Berlin wohne (und wer weiß, was danach ist), musste ich mich beim Umziehen natürlich beschränken und konnte nicht alle Düfte mitnehmen, die ich so habe. Was aber wiederum gut ist, da ich meine Sammlung definitiv reduzieren will und somit häufiger zu denselben Kandidaten greifen muss. Nicht mehr auf dem Bild, da er mir im April nach Jahren guter Freundschaft leergegangen ist, ist das Suddenly Madame Glamour EdP von Lidl (DER Coco Mademoiselle von Chanel Dupe). Das passt für mich super in die Übergangsjahrszeiten, sprich Herbst und Frühling und kann ich euch nur empfehlen, wenn euch das Original zu teuer ist (50ml für 4,95€).

Frühlingsdüfte 2016

Ganz links seht ihr das Sweet Cinnamon Pumpkin Fragrance Mist von Bath & Body Works, was mit eigentlich allen Sinnen HERBST schreit. Aber durch die bisschen würzig-süße Note und seine Leichtigkeit sowie nicht gerade ewig lange Haltbarkeit passt es super in den Frühling und ist einfach etwas komplett anderes zu meinen anderen, fruchtig-floralen Düften. Dass ich die komplette Pflegereihe dazu passend hier stehen habe und sehr gerne alles in einer Duftrichtung benutze, dürfte ebenfalls sehr positiv sein. Wobei ich es ganz sparsam verwende, da ich ja nicht weiß, wann ich wieder in den USA bin und ob ich dann Nachschub besorgen kann, da es ja eine LE ist.

Offensichtlich in den Frühling passend, scheint da doch eher mein einziges „richtiges“ Parfüm zu sein. Das Golden Delicious EdP von DKNY hat zunächst sehr fruchtige, Orangenblüten-, Mirabellen- und Apfelnoten, schenkt dann ins Florale mit Maiglöckchen, Vanille, weißen Rosen und Lilien ab und endet in Moschus, Sandel- und Teakholz-Akzenten. Spannender, frischer, sich wunderbar verändernder Duft, der auch für laue Frühlingsabende sehr spannend ist. Besonders Apfel und Maiglöckchen liebe ich in Düften, die machen mich wacher und gutgelaunt. Der Duft ist in der praktischen 15ml-Reisegröße, was super zu meinem Leben und zu meiner Lust auf Abwechslung passt und wenn ihr die DKNY-Düfte noch nicht kennt, schnuppert doch mal daran. Seit ich ein Teenager bin, mag ich die Kleidung von DKNY sehr gerne und somit war irgendwie klar, dass ich irgendwann auch zu den Parfüms finden werde.

Dann sind es auch nur noch Pröbchen, die sich bei mir immer ansammeln und eigentlich nie benutzt werden. Das wollte ich jetzt auch mal ändern und für Kurztrips sind sie ja auch sehr praktisch. Ich mag allerdings nicht, wenn man nur diese Stäbchen oder eine Öffnung hat, das klappt bei mir dosierungstechnisch nur bedingt gut – ich mag Sprühköpfe auch bei Pröbchen haben! Über den B. Balenciaga Duft habe ich schon einen Beitrag verfasst, den hatte ich nämlich erst gewonnen und jetzt zufällig noch einmal bei einer Bestellung als Goodie gehabt. Er ist sehr ausgefallen, spritzig-grün, was typisch für die Marke ist und ich mag ihn wirklich sehr. Wäre die Haltbarkeit nicht so grottig, würde ich überlegen, in die kleine Fullsize zu investieren, aber das hält mich dann doch ab.

Das Boss Woman EdP und Jour pour femme sind beides nette, unkomplizierte Alltagsdüfte, die ich gerne verwende. Aber wenn es dann ums Kaufen geht, tendiere ich einfach nie zu Boss, ich weiß nicht wieso, aber die Marke (oder die Flakons) ziehen mich nicht an. Ich dachte mir, vielleicht ändert sich das jetzt durch die Proben und dass ich sie mehrere Male benutze, aber Pustekuchen. Somit werden sie aufgebraucht und dann wahrscheinlich vergessen, bis ich mal wieder über eine Probe stolpere. Das Venezia EdT von Laura Biagiotti ist wiederum so gar nicht mein Duft, viel zu stark und irgendwie kopfschmerzerzeugend. Ob ich das noch einmal benutzen werde, ist eher fraglich, ich glaube, das wird vorm Auszug eher aussortiert, wenn sich nicht jemand findet, der es mag.

Wer Interesse hat, ich habe auch schon über meine Frühlingsdüfte 2014 gebloggt, ich fand es ganz spannend zu sehen, wie sich so der Geschmack ändert. 2015 war ich ja in Kanada unterwegs und hatte nicht wirklich Platz, viele Parfüms mitzunehmen..mal sehen, wo ich nächstes Jahr sein werde 😉

Was sind eure momentanen Lieblingsdüfte? Wechselt ihr auch nach Jahreszeiten oder habt ihr einen Signature-Duft, den ihr das ganze Jahr hindurch verwendet?

[Beauty] Aufgebraucht im April 2016!

Hallo und herzlich Willkommen zu einer neuen „was ich diesen Monat aufgebraucht habe“-Runde, die diesmal im kleinen Kreise stattfindet. Es haben sich nämlich nur neun Produkte bereiterklärt, mitzumachen, was aber daran liegt, dass ich gerade wieder mehrere Produkte von einer Kategorie benutze, damit ich mich nicht langweile. Jupps, Luxusprobleme, die man sich so macht, aber legen wir los mit meinen kurzen Reviews zu den einzelnen Sachen in bewegtem Bild oder in Textform, je wie ihr Lust und Laune habt 🙂

Leergeworden sind diesen Monat (wenn man das Parfüm weglässt) wieder einmal nur Körperpflegeprodukte, ich brauche einfach ewig, wenn es um dekorative Kosmetik geht, bin aber mit meinem Hit the Pan-Projekt weiterhin fleißig bei der Sache und werde nächsten Monat erst Erfolge melden können, woohoo! Jetzt aber zu den heutigen Kandidaten, die ich natürlich noch aufschneiden werde, um bei Bodylotion und Spülung auch den letzten Rest zu bekommen!

Aufgebraucht im April 2016

Das Rival de Loop Intensiv Serum ist für reife Haut konzipiert, meine mag es aber auch schon. in Pumpstoß genügt, man klopft es ein, es klebt nicht und man kann sich danach gut schminken. Meine Haut sieht frisch, erholt und weniger verknittert aus, alles, was ich haben mag. Dass das Serum auch noch vegan ist, ist ein großer Pluspunkt und ich werde es bestimmt wieder kaufen!

Die Garnier Fructis Oil Repair 3 Spülung hat den typischen fruchtigen Fructies-Geruch, der jetzt nicht unbedingt meines ist. Sie hat mit ihren drei Ölen aber für mehr Glanz und Geschmeidigkeit in meinen Längen und trockenen Enden gesorgt. Ich müsste sie jetzt nicht unbedingt wieder haben, sie war per se aber kein schlechtes Produkt. Nur eben auch nicht so umwerfend, dass ich nicht mehr ohne sie kann.

Die Balea Große Gefühle Bodylotion mit Zitrus und Vanille war vom Geruch her nicht erfrischend-zitrisch, sondern wollig-warm und hätte eher in die kältere Jahreszeit gepasst. Von der Konsistenz (flüssig-leicht) und Pflege (geht so) hätte ich sie aber wiederum in die momentane Wetterlage eingeordnet. Auch hier gilt, sie war nicht schlecht, aber auch nicht sooooo toll, dass ich sie in meinem Leben brauche. Da habe ich einfach schon bessere gehabt, sowohl von der Pflege als auch vom Duft.

Meine Colgate Cinnamint Zahnpasta liebe ich heiß und innig, damit schmeckt sogar der Kaffee nach dem Zähneputzen. Leider gibt es sie nicht in Deutschland, somit hole ich mir immer einige Packungen aus den USA nach Hause. Somit muss ich 2016 wohl doch noch ein zweites Mal rüberfliegen oder Mama bringt mir von ihrem Urlaub Nachschub mit. Beste Zahnpasta der Erde!

Den Nivea Schwinggelenk-Rasierer durfte ich testen und fand den Schwinggelenk-Kopf großartig, da man gedankenverloren rasieren kann, ohne sich zu schneiden. Gründlich war er auch, die Klinge hielt nur einfach nicht lange durch, bis sie stumpf wurde. 2-3 Wochen und fertig war das gute Stück, was ich bei nicht übermäßiger Beanspruchung schwach finde. Schade!

Das Bath & Body Works Honolulu Sun Handdesinfektionsmittel ist ein perfektes Taschenbegleiter und riecht einfach so gut. Wird in zig Sorten ebenfalls im USA-Urlaub gekauft und dann gebunkert. Balea legt jetzt zwar mit Apfel- und Himbeere nach, aber hier kommen sie einfach (noch) nicht dran.

Das Dove Cool Essentials Deo hat mich enorm erstaunt, da es mein erstes Creme-Deo seit Urzeiten war und einen tollen Job erledigt hat, ohne mich zu reizen. Will ich mir definitiv wieder kaufen, wenn meine Vorräte (nur noch drei Deos!) aufgebraucht sind.

Das Suddenly Madam Glamour EdP von Lidl ist ein Dupe zu Coco Mademoiselle von Chanel und riecht für mich wirklich genau danach. Lediglich an der Haltbarkeit merkt man, dass es eben ein billiger Duft vom Discounter ist. Aber hier kann ich beherzt dreimal am Tag nachsprühen, da es so günstig ist. Fand ich ganz toll und werde ich mir auch bestimmt wieder kaufen, im Moment versuche ich aber auch meine Parfüms auf eine einstellige Zahl zu bekommen.

Das Hema Linen No. 86 Duschgel roch dezent-frisch nach Wäsche, Sauberkeit und blumig. Nett, aber nicht so außergewöhnlich, dass ich ihn wiederhaben müsste. Hier gibt es einfach andere Produkte, die mich richtig umhauen und somit habe ich keine kostbare Duschzeit zu verschwenden 😉

Die vier Tafeln von iChoc mussten natürlich auch gezeigt werden, holla die Waldfee sind die gut! Dank ihnen kann ich jetzt trotz Kaufverbot weiterhin bei DM lassen. Wenn ihr vegane Schoki sucht oder eine hübsche Kleinigkeit verschenken wollte, schnappt euch doch mal eine der Tafel und probiert, ob es auch etwas für euch ist.

Was habt ihr diesen Monat alles aufbrauchen können und seht ihr auch langsam Platz im Schrank? 😉 Habt ihr mit einem meiner Produkte Erfahrung? Wie seid ihr damit zurechtgekommen und wer ist noch dezent iChoc-abhängig?

[Beauty] Aufgebraucht im Februar 2016!

Da hat der Februar schon mal 29 Tage und ich habe es doch nicht hingekriegt, meinen Empties-Post rechtzeitig zu schreiben. Was aber daran liegt, dass ich seit mittlerweile fünf Tagen krank bin und einfach keine Energie hatte; da ich mich heute aber immerhin dem Leben näher als dem Tod fühle, habe ich mich mal raus in die Sonne für ein Bild gewagt und statt Video gibt es heute eben nur das geschrieben Wort.

Diesen Monat habe ich „nur“ 9 Produkte aufgebraucht, diese aber querbeet durchs Sortiment und ich bin bei einigen Sachen froh, dass sie endlich leer sind 😉 Selbst der beste Duft hängt einem irgendwann mal zum Hals heraus, kennt ihr ja bestimmt auch alle. So, stürzen wir uns ins Vergnügen:

Aufgebraucht Februar 2016

GUHL Feuchtigkeits-Aufbau Gel Kur Eine tolle Kur, die dir Haare gut mit Feuchtigkeit versorgt (was am Babassu-Öl liegen dürfte), lecker riecht und einfach in der Anwendung ist, sprich sich gut auswaschen lässt. Alles, was ich erwarte und ich würde sie mir nachkaufen!

Kneipp Gesundheitsbad Rücken Wohl Teufelskralle Meine Matratze bei meinen Eltern tötet meinen Rücken gerade, da ich normalerweise nur ein paar Tage, aber keine Wochen auf ihr schlafe. Das Kneipp-Bad habe ich mit Erkältungsbad gemischt, was gut war, denn es hat eine unschöne, blutrote Farbe *g* Von Geruch kann ich leider nichts mitteilen, meine Nase war zu, aber mein Körper hat sich danach gut entspannt angefühlt und auch meine Rückenschmerzen waren weniger. Somit, warum nicht noch einmal!

Wellness & Beauty Pflegebad Urlaub vom Alltag Roch lecker fruchtig nach Orangen, Honig & Himbeere, allerdings verflog der Duft soooo schnell, das war verrückt. Danach lag man langweilig in der Wanne (ohne Schaum) rum und sonderlich gepflegt war meine Haut auch nicht. Muss ich nicht noch einmal haben, schade!

Bath & Body Works Pearberry Ultra Shea Body Cream Diese Body Creams sind einfach die besten, die ich je ausprobiert habe. Wahnsinnig pflegend, vom Geruch her ist auch diese himmlisch (Birne, Beeren, Apfelblüte, Freesien, holzige Noten), sie lassen sich enorm gut einmassieren, ziehen schnell ein und pflegen. Und pflegen. Und pflegen auch übermorgen noch. Man hat traumhaft weiche Haut über Tage hinweg! Sie sind normalerweise übertrieben teuer, ich kaufe sie immer nur im SALE, dann aber in Mengen 😉

Dove Visiblecare Duschcreme Für mich die einzige „In-Dusch“-Pflege, die funktioniert, wobei das Produkt so gar nicht beworben wird. Es ist eine Dusch-Creme, wahnsinnig pflegend, man kann sich das Eincremen danach sparen. Allerdings braucht man dadurch auch immer recht viel Produkt (im Vergleich zu einem Duschgel), spart sich die Creme danach allerdings. ich komme damit zwei Wochen aus, nehme sie gerne im Winter, wenn es schnell gehen muss und mag auch den dezenten Creme-Geruch ab und zu gerne. Kein „Brauch ich“-Produkt, aber so einmal im Jahr freue ich mich doch, wenn ich es habe.

The Body Shop Pink Crapefruit Shower Gel Zitrische Duschgele sind meines, da ich immer gute Laune kriege und mich viel wacher fühle. Crapefruit-Düfte mag ich besonders, ob von Lush oder The Body Shop, da wechsele ich hin und her. Ein tolles Duschgel, schäumt schön auf und ist ergiebig, danach muss ich allerdings eincremen, da es meine Haut eher austrocknet. Trotzdem würde ich es wieder nachkaufen, wenn ich Lust auf Crapefruit habe!

Mario Badescu Facial Spray Ewig wollte ich dieses Spray ausprobieren, dann fand ich es schicksalhaft bei Urban Outfitters an der Kasse 😉 Normalerweise nutze ich ein Rosenwasser als Toner und Avene Thermalwasserspray über den Tag hinweg. Das Mario Badescu Spray wäre somit quasi die 2in1 Variante, welche noch Aloe und Kräuter in sich hat. Insgesamt kann ich sagen, ich habe es gerne verwendet, habe aber keinen Unterschied in meinem Hautbild gesehen. Es ist praktisch, wenn man unterwegs ist und nicht zwei Produkte mitschleppen mag, ich fand es auch nicht schlecht, aber nachgekauft habe ich jetzt wieder Avene Thermalwasser, einfach, da es in meiner Onlineapotheke leicht zu bekommen ist. Ich werde bestimmt mal wieder dieses Spray kaufen, aber ich MUSS es jetzt auch nicht.

Orabl B Blend a Med Pro Expert Tiefenreinigung Die Zahnpasta hat einen ganz schön langen Namen, dafür bei mir aber keine tolle Wirkung. Ich finde sie nicht frisch genug, irgendwie habe ich nach dem Putzen keinen tollen Geschmack im Mund und auch meine Zähne fühlten sich jetzt nicht glatter/sauberer an. Ganz im Gegenteil, ich wollte am liebsten noch einmal drüber putzen. Meine Schmerzempfindlichkeit wurde leider auch schlechter durch diese Zahnpasta, somit für mich leider so gar nichts.

Garnier Olia After-Colour Care Wie immer von Mama und ihrer Haarfarbe geklaut, ich mag diese Spülungen aber enorm gerne, da sie den Extrakick Pflege in sich zu haben scheinen. Zumindest fühlen sich meine Haare danach so verrückt gut an und sehen richtig gesund-strahlend aus. Garnier, bringt diese Pflege doch bitte als Kur auf den Markt, ich wäre eine sehr treue Kundin!

Das war es auch schon, im dekorativen Kosmetikbereich bin ich noch immer am Kämpfen, um mal irgendwas leer zu kriegen, aber ach..man hat so viel Kram *g* Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht? Habt ihr Erfahrungen mit einem meiner Produkte gemacht? Lasst mir gerne einen Link da, ich lese/sehe diese Kurzreviews wahnsinnig gerne!

[Beauty] Mein Bath & Body Works Einkauf!

Da hatte ich so viel geplant, was ich mir in den USA kaufen wollte und dann ist es irgendwie an der Zeit bzw deren Mangel und der Nichtexistenz einiger Läden in den Ecken, wo ich mich so rumgetrieben habe, gescheitert. Am Ende sind es doch tatsächlich nur drei Produkte von Bath & Body Works geworden, über die ich mich aber trotzdem enorm freue! Noch schöner ist die Tatsache, dass sie dank bestem Freund schon in Deutschland angekommen sind und ich mir somit gar keine Gedanken mehr über ihren Transport (und mein Gepäcklimit) machen muss! Perfekt, nicht 🙂

Bath & Body Works Haul

Geworden sind es drei Produkte aus der Sweet Cinnamon Pumpkin LE, die mich schon seit ihrem Erscheinen sehr angefixt hat, aber ohne SALE sind mir die Sachen schlichtweg zu teuer. Die Reihe ist sehr süß-würzig, erinnert mich irgendwie an Kürbiskuchen und Chai-Tee, was definitiv eine gute Mischung ist und passt nicht nur in den Herbst, sondern definitiv auch noch in die folgenden Wintertage.

Die Ultra Shea Body Cream ($13, Sale $4) habe ich schon in diversen anderen Sorten ausprobiert und mag sie gerne. Sie ist sehr reichhaltig, riecht einige Zeit und zieht schnell ein. Sie verpflegt meine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit über zwei Tage hinweg und ist besonders im Winter eine gute Hilfe gegen die Heizungsluft-/Kältemischung. Ein Scrub ($17.50, Sale $4) habe ich bisher noch nicht von Bath & Body Works ausprobiert, der Preis hat mich da doch etwas abgeschreckt. Ich bin aber gespannt, was es so kann und mag es immer sehr, wenn alle Pflegeprodukt einen Duft haben. Leider waren alle Duschgels schon ausverkauft, da musste ich umschwenken, aber ich habe ja noch das Body Mist ($6, Sale $2) ergattern können. Da gab es noch eine größere Größe, die hatten aber keinen Deckel und das war mir dann transportbedingt doch zu heikel. Dieses passt gut in die Handtasche und da die meisten Body Mists rasch verfliegen, finde ich das mal gar nicht verkehrt. Ach, ich freue mich schon, wie ein in Tee getränkter Kürbiskuchen zu riechen *g*

An den reduzierten Duftkerzen musste ich vorbeigehen, die sind einfach zu schwer und leider auch zu anfällig, um sie mit nach Deutschland zu bringen. Da mich dieses Jahr besonders die Evergreen-Kerze angesprochen hat, war das echt nicht einfach, die riecht soooo gut nach Wald und Tannenbaum, hach! Trösten konnte ich mich nur damit, dass noch eine ganz leckere Kerze von Rituals zuhause auf mich wartet!

Ein kleiner, feiner Einkauf, welcher auch ein bisschen frustbedingt war, da ich in der kompletten Premium Outlet Mall in Michigan City keine Winterstiefel in meiner Größe fand. Dafür gab es dann Kürbispflege und Lieblingskekse (zum Outletpreis, das war witzig) und anschließend lecker Buffetessen mit dem besten Freund!

Kennt ihr Bath & Body Works? Welche Produkte gefallen euch besonders? Mag noch jemand Kürbisduft in seiner Pflege? Ich trauere ja noch immer dem Duschgel von The Body Shop hinterher, welches ich abgöttisch geliebt habe.

[Beauty] Aufgebraucht im November 2015!

Im Moment versuche ich, konsequent ein Produkt und nicht drei verschiedenen Sorten gleichzeitig zu verwenden, denn es geht nicht nur das Jahr, sondern so langsam auch mein Aufenthalt in Kanada zu Ende. Da ich keine halbleeren Produkte einmal quer durch die Welt schleppen mag, soll nun noch ziemlich viel davon aufgebraucht werden und im November hat das definitiv gut geklappt:

Wie immer gibt es neben dem Video auch hier noch einmal ein Bild aller Produkte sowie eine ganz kurze Top-/Flop-Bewertung 🙂

Aufgebraucht im November 2015

Sagrotan ProFresh Pfirsich & Himbeere roch ganz schrecklich-künstlich & war absolut nichts für mich

FaceQ Cucumber Intense Hydrating Mask ich liebe diese Tuchmaske, die enorm viel Feuchtigkeit spendet und meine Haut erstrahlen lässt

Jomu BIO Gerstengras Presslinge ich bevorzuge die Pulvervariante, aber auch diese hilft unterwegs, fit und konzentriert zu bleiben

GUHL Feuchtigkeits-Aufbau Shampoo riecht lecker, lässt meine Haare aber leider zu schnell nachfetten

Garnier Olia After-Color-Care tolle Spülung, würde ich nachkaufen, da meine Haare ein Traum danach waren

Avene Thermalwasserspray ein „Stable“ in meinem Leben, ich kann nicht ohne!

Freeman Pink Crapefruit Exfoliating Scrub war eher ein Duschgel, als ein Peeling, da es mehr ein Gel als ein körniges Peeling war

Beauty Elements Bodybutter Onyx Deluxe grandios, sehr reichhaltige Pflege, die lange wirkt und lecker riecht

Avon Naturals Cherry Blossom Hand & Body Lotion sehr flüssig, braucht lange zum Einziehen, riecht aber lecker

Jeunesse Argan Plant Cells Dermo Eye Cream Wirkung top, aber ich hasse die unpraktische & hässliche Verpackung, ich will einen Tiegel!

Weleda Granatapfel Cremedusche trocknet die Haut nicht aus, riecht lecker, nur der Preis ist fies :/

Vanilla Berry Sorbet PocketBac von Bath & Body Works Desinfektionsmittel, welches nach fruchtiger Vanille riecht, was will man mehr! Habe ich noch in diversen anderen Sorten und mag ich sehr

Avon Foot Works Papaya Sorbet Exfoliating Scrub absolute Liebe! Es riecht zum Niederknien, peelt gut und hinterlässt streichelzarte Füße!

Avon Foot Works Therapeutic Cracked Heel Relief Cream neutral-medizinischer Cremegeruch, aber auch hier exzellente, langanhaltende Pflege für strapazierte Füße!

Schwarzkopf Polykur Cocos & Milchprotein ich fand die Anwendung unpraktisch und funktionierte sie um; gab meinen Längen einiges an Pflege, sie waren weich und glänzend; riecht lecker

Elmex & Dontodent Cool Fresh Mundspray ich liebe Elmex-Zahnpasta, seit ich ein Kind bin; das Mundspray ist praktisch für unterwegs, ich mochte den Geschmack allerdings nicht sonderlich

OmniVit A-Z Tabletten meine tägliche Dröhnung an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Lutein, war jetzt nicht besser/schlechter als andere Sorten

Proben von SANTE rochen alle lecker, haben meine Haut nicht ausgetrocknet

Caudalie Body Lotion so eine tolle Konsistenz und ein sehr exquisiter Geruch, leider zu teuer, würde ich aber gerne wieder benutzen

Weleda Mandel Sensitiv Pflegelotion ebenfalls so ein Kandidat: toller Geruch, gute Konsistenz, schöne Wirkung, aber fieser Preis

Nivea Reparatur Shampoo & Spülung war in Ordnung, hat mich jetzt aber nicht so geflasht, dass ich einen Nachkauf in Erwägung ziehe

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Habt ihr Erfahrungen mit meinem Produkten? Ich wünsche euch allen einen guten Start in den Weihnachtsmonat! 

„Evergreen“ – meine Weihnachtskerze von Bath & Body Works!

Der Name Bath & Body Works ist vielen von euch bestimmt schon ein Begriff, besonders wenn man Duftkerzen und alles rund um lecker riechende Körperpflege interessant findet! Ich persönlich mag die Sachen sehr gerne, aber der Preis tut mir meist doch zu weh. Somit warte ich eigentlich immer, bis SALE ist und ich zuschlagen kann – und hier beginnt nun mein Dilemma. Es trägt den gutklingenden Namen Evergreen und ist eine Duftkerze aus der diesjährigen Weihnachtsedition! Davon abgesehen, dass ich grüne Kerzen wahnsinnig schön finde und schon optisch von ihr angezogen wurde, war es der grandiose Geruch, der mich schon beim ersten Schnuppern restlos überzeugt hat!

Evergreen Bath & Body Works

Evergreen riecht einfach wie ein perfekt harmonisches Weihnachten bzw wie ein frischer Weihnachtsbaum mit ein wenig frischer Minznote. Da ich mich im mittlerweile echt kalten Montreal häufig in der Wohnung aufhalte und man auch das Fenster nicht mehr unendlich lange auflassen kann, brauche ich dringend einen wohligen Gutfühl-Duft. Denn so sehr ich die Wohnung hier mag, es ist nicht meine und riecht auch nicht wie meine..ihr wisst bestimmt, wie ich das meine. Mit Evergreen würde ich ihr definitiv mehr Wohlfühlfaktor verleihen..und wenn ich dieses Jahr schon keinen Baum haben werde, würde ich ihn trotzdem riechen können.

Jetzt aber zum Minuspunkt, der schon angesprochene Preis hat mich umgehauen. Ich hatte gut verdrängt, dass die Kerzen regulär entweder $12.50 (für 80g) oder $22.50 (für 411g) kosten. Die kleinen Kerzen sollen 30-40 Stunden brennen, das haben sie bei mir noch nie, somit kaufe ich diese eindochtigen Kandidaten eher selten. Die große dreidochtige Kerze wäre es, aber ich konnte es nicht über mich bringen. Mit der noch hinzukommenden Steuer müsste ich für diese Kerze zwei Stunden arbeiten (meine Arbeit als Videospieletester macht mir echt alles andere als Spaß) und auch wenn ich weiß, dass ich so nicht rechnen darf, ich konnte nicht zur Kasse gehen 😉 Die motivierte Verkäuferin wollte mich zwar mit der „Kaufen sie zwei große Kerzen und bekommen sie zwei große Kerzen geschenkt“-Aktion umstimmen, aber vier Kerzen kann ich gar nicht gebrauchen, Ende Januar muss ich ja meinen Koffer packen und bis dahin sind die nicht abgebrannt.

Was lustig ist, denn ich war in der perfekten Stimmung. Feierabend, fertig, eiskalt, auf dem 12km-Heimweg zu Fuß und ich wollte mir den Kiehl’s Adventskalender gönnen, nachdem ich ihn letztes Jahr nicht gleich gekauft und dann nicht mehr bekommen habe. Überraschung, es gibt ihn nur in Europa, danke Kanada 😉 Danach kaufte ich mir semi-frustriert leckere Schokokekse und schaute mir Duftkerzen an, welche in Kanada echt nicht leicht zu finden sind. Im Supermarkt/der Drogerie ist die Auswahl mau und selbst bei TJ Maxx gab es nur ein paar mickrige Yankees..somit ist Bath & Body Works eigentlich meine einzige Option.

Plan B ist, mir frische Tannenzweige zu besorgen und einen Abstecher zu Ikea zu machen, den es hier irgendwo außerhalb geben soll und Plan C, die Kerze im hoffentlich zu Weihnachten stattfindenden SALE doch noch zu ergattern und mich daran glücklich schnuppern! Neben dieser frischen, waldigen Version gibt es noch eine ganze Reihe sehr süßer, weihnachtlicher Düfte, die ich alle ok, aber nicht so außergewöhnlich fand, dass ich sie mitnehmen müsste. Das hat in der diesjährigen Winteredition nur Evergreen geschafft!

Mögt ihr die Kerzen von Bath & Body Works oder sind Duftkerzen so gar nicht eures? Normalerweise bin ich der Räucherstäbchentyp, aber gerade brauche ich zum Warmwerden einfach etwas brennendes! 

[Beauty] Kürbiszeit bei Bath&Body Works!

Hallo du meine liebste Jahreszeit, du bist endlich wieder in den Regalen angekommen 😉 Während ich hier in Montreal noch bei 25 Grad die Sonne genieße (und mich gar nicht beschweren mag), riecht es schon ganz wunderbar nach Herbst an jeder Ecke. Damit meine ich nicht nur die Kerzen von Bath&Body Works, die Luft im schon bunt gefärbten Stadtwald hier ist einfach nur grandios! Da kann man auch gar keine schlechte Laune haben! Bessere Laune geht allerdings immer und diese Kerzen helfen da kräftig mit. Obwohl ich eigentlich keine Kerzen mehr kaufen wollte, die nicht aus Soja sind, ich konnte nicht dran vorbeigehen! Das Marketing geht hier definitiv auf 😉

Bath & Body Works Pumpkin

Bei den herbstlichen Kerzen ist der Kürbis Hauptakteur und ach, ich liebe es! Die Bath&Body Works Kerzen sind alle sehr stark duftend, wenn ihr das nicht mögt, Hände weg! Sie haben eine gute Auswahl an würzigen und süßen Herbstdüften, mein Favorit war der Klassiker Pumpkin Pie, welcher zur süßlichen Sorte gehört, aber man kann den warmen Zimt definitiv rausriechen. Die Pumpkin Pecan Waffles-Sorte ist noch süßer und hat eine interessante, nussige Note, welche ich ebenfalls sehr gerne mochte. Da zwei Kerzen im Angebot for $34 zu haben waren, musste ich gleich mal zugeschlagen (das war aber auch mein Kerzenkauf für dieses Jahr *g*). Dann gibt es noch Sweet Cinnamon Pumpkin, welche irgendwie nicht sehr stark duftete und Caramel Pumpkin Swirl, welche mir leider zu karamelig-künstlich war.

Die dreidochtigen Kerzen halten bei mir in etwa einen Monat, wenn ich sie nicht täglich brennen lasse. Man muss jedoch aufpassen, dass man sie immer lange genug anlässt, damit sie gleichmäßig herunterbrennen, Bath&Body Works Vertreter sind hier manchmal etwas zickig! Es gibt passend zum Herbstmotto wunderschöne Kerzenständer (natürlich auch in Kürbisform) und ich ärgere mich immer, dass ich sie nicht in den Koffer packen kann.Natürlich gibt es Kürbisduft nicht nur für den Raum, sondern auch für den Körper:

Marshmallow Pumpkin Bath&Body WorksIn Marshmallow Pumpkin Latte könnte ich mich definitiv einfach reinlegen, das riecht so fantastisch! Es gibt Duschgel und Bodylotion, welche einfach nach süßlich-würzigem Herbst riechen und ein sehr warmes Gefühl hinterlassen. Im Moment waren mir die Sachen zu teuer, ich hoffe, dass es hier einen SALE geben wird und dann werde ich hemmungslos zuschlagen..für Winter sind die Sachen nämlich auch super geeignet 😉

Kürbisduft – yay oder nay? Was sagt ihr? Da ich meinem Pumpkin Spice Duschgel von The Body Shop jeden Herbst hinterher trauere, freue ich mich sehr, nun einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben! Lediglich preislich ist es noch etwas schmerzlich *g*