Schlagwort: Beauty

[Beauty] Feste Dusche Vanille-Tonkabohne von BIOTURM!

In meiner gewonnenen Trendraider Soulbox kam die Feste Dusche Vanille-Tonkabohne Nr. 138 von BIOTURM Naturkosmetik (um 9,95€) zu mir und ach, was habe ich mich gefreut. Mir war die Marke bis dato unbekannt, aber der warm-weiche Duft hat mich sofort gekriegt. Das Feststück ist eine super Alternative zu flüssigen, nicht klimaneutralen, Duschgelen und kommt in einer plastikfreien, recyclebaren Schachtel aus Graskarton daher.

Die vegane, seifenfreie Dusche reinigt die Haut mild, pflegt sie aber gleichzeitig dank der darin enthaltenen Bio-Sheabutter und Bio-Mandelmilch. Die genauen Bestandteile sind laut Hersteller:

waschaktive Substanz auf pflanzl. Basis, Zitronensäure, waschaktive Substanz auf pflanzl. Basis, Sheabutter*, Mandelmilch*, Wasser, höherer Fettalkohol, Tonkabohnen-Extrakt, Cupuacubutter, natürlicher Vanille-Extrakt, Carnaubawachs, Paradieskörner-Extrakt, Sonnenblumenöl, waschaktive Aminosäure, Natriumcitrat, Kochsalz, Eisenoxide, Aminosäureester, Aluminiumhydroxid, Mischung nat. äth. Öle, Inhaltsstoffe der nat. äth. Öle

Die Anwendung ist spielend einfach: man muss das Duschstück einfach mit ausreichend Wasser zum Schäumen bringen, den cremigen Schaum verteilen und anschließend gründlich abspülen. Wichtig ist, dass die Seife danach trocknen kann – somit bewahrt sie am besten in einer Schale oder auf einem Stein etc. auf.

Farblich ist sie ein absoluter Hingucker und macht mir sofort gute Laune. Sie ist von ihrer Konsistenz her wunderbar buttrig, schäumt sehr gut und ist einfach angenehm in der Anwendung. Der zarte Duft bleibt noch einige Zeit auf der Haut und im Bad, was ich sehr mag. Meine Haut fühlt sich danach nicht ausgetrocknet an und ich kann sogar ab und zu auf das Eincremen verzichten. BIOTURM hat noch einige andere Feste Duschen & Haarpflegen im Angebot und die mit Zitronengras macht mich spontan doch sehr neugierig! Die Verpackung mit ihren vielen Informationen will ich euch noch kurz genauer zeigen, denn ich mag sowas immer sehr!

Da ich die Marke vorher nicht kannte, hier noch ein paar Worte, denn vielleicht geht es euch auch so: gegründet wurde das Familienunternehmen schon 2001 im Westerwald und es ist ein Spezialist für wirksame, besonders hochwertige und zertifizierte Naturkosmetik mit einer großen Auswahl, besonders bei Produkten für Hautprobleme. Ihnen ist wichtig, dass die Rohstoffe natürlich sind und aus biologischem Anbau.

Ein richtig tolles Produkt, welches ich aktuell sehr gerne benutze, da hier einfach alles stimmt! Wenn ihr eine feste Dusche sucht, vielleicht sind die von BIOTURM ja auch etwas für euch!

[Health] Der CBD Muskelbalsam von Nuvera!

|ANZEIGE| Dank brandsyoulove hatte ich in den letzten Wochen die Gelegenheit, den CBD Muskelbalsam von Nuvera (60ml für 49,95€) einmal auszuprobieren! Dieser ist dafür konzipiert, die Muskulatur im Rücken-, Nacken-, Schulterbereich sowie in den Armen und Beinen bei Schmerzen zu entspannen und sie gleichzeitig zu kühlen. Da mir gefühlt aktuell jeden Tag irgendetwas anderes wehtut, genau mein Produkt und ich habe fleißig getestet!

Was ist nun genau drin in diesem CBD Muskelbalsam von Nuvera? Er enthält einen hohen Anteil natürliches CBD von 400mg pro 140gr (mit 0% THC und ist somit nicht psychoaktiv) und ist komplett aus natürlichen Zutaten in Bioqualität hergestellt. Der Balsam ist vegan, ohne Zusatzstoffe und Konservierungsmittel und ISO-zertifiziert.

Der CBD Muskelbalsam kommt praktischweise in einer Stickform daher, sodass man sich hier nicht die Hände klebrig machen muss. Man trägt ihn einfach direkt auf der Haut auf und hilft gegebenenfalls nur noch etwas mit Reiben nach, wenn er nicht direkt in die Haut einzieht. Aber nichts im Vergleich zu meiner normalen Schmerzcreme, die aus der Tube kommt und dann noch ewig auf meinen Händen rumklebt. Pluspunkt für die Verpackungsweise und einfache Bedienungsweise gibt es also schon einmal!

Der Balsam riecht sehr Eukalyptus und Pfefferminze, was ich als angenehm und erfrischend empfinde. Den sofortigen Kühleffekt merke ich ebenfalls und finde ihn super, denn das ist genau, was meine beanspruchte, meckernde Muskulatur mag. Er fühlt sich angenehm auf der Haut an, ist nur leicht fettig und zieht schnell ein. Durch die Kühlung hat man sofort eine (zumindest kurzfristige) Verbesserung der Schmerzen. Er hilft mir sehr bei meinen Beinen, die nach einer langen Wandertour definitiv etwas brennen und auch bei meiner Nackenmuskulatur (verspannt dank vielen Stunden am Laptop) hilft der Balsam super! Bei meinen Rückenschmerzen habe ich bisher noch keine Verbesserung entdecken können, hier helfen mir meine Akupressurmatte und Übungen besser – aber da müssen auch einfach stärkere Geschütze ran. Aber ich nehme den Muskelbalsam trotzdem unterstützend und wer weiß, vielleicht kann ich doch noch von einer zukünftigen Verbesserung berichten.

Insgesamt finde ich das Produkt super, ich finde CBD sehr hilfreich zum Muskelentspannen und verwende lieber solch ein Produkt als etwas chemisch hergestelltes. Meine Haut verträgt es gut, ich habe keinerlei Nebenwirkungen zu berichten und mag, dass ich den Stick auch einfach in die Tasche werfen und mitnehmen kann, falls ich direkt eine Kühlung brauche!

Benutzt ihr CBD-Produkte? Welche könnt ihr besonders zur Muskelentspannung empfehlen?

[Beauty] Mit Alignern zu einem schönen Lächeln!

Als Jugendliche hatte ich – wie viele von euch bestimmt auch – für über zwei Jahre eine feste Zahnspange oben und unten. Welche dann von meiner damaligen Kieferorthopädin viel zu früh herausgenommen wurde und mir auch kein Draht eingesetzt wurde. Also passierte genau das, was man erwartet. Meine Zähne unten verschoben sich wieder und sind zwar nicht meine größte, aber eben doch eine Unsicherheit, mit der ich seither lebe. Somit googele ich immer mal wieder, was man da alternativ zu Verneers (so viel Geld habe ich dann doch nicht) so machen kann und ende eigentlich immer wieder bei unsichtbaren Zahnschienen bzw Alignern.

Mit diesen sogenannten Aligners haben in meinem Freundeskreis schon einige Personen gute Erfahrungen gemacht und es klingt in der Theorie auch sehr einfach. Da es verschiedene Anbieter gibt, lohnt sich hier vorab definitiv ein Aligner Preisvergleich, um zu sehen, was bei wem genau dabei ist. Jetzt aber erst einmal ein paar Worte mehr zum Ablauf! Bevor man seine persönlich angepassten Zahnschienen bekommt, hat man zunächst eine kostenlose Online-Beratung mit einem Zahnarzt, um zu sehen, ob man überhaupt geeignet ist. Danach kann man beim Zahnarzt oder zuhause mit einem zugesandten Kit seine Zahnabdrücke herstellen und schickt diese dann an ein Labor. Von dort bekommt man dann eine erste Einschätzung, wie lange die Behandlung dauern wird und welche Ergebnisse erzielt werden können.

Wenn das alles passt, gehen die Zahnschienen in die Produktion und werden einem anschließend zugeschickt. Da sich die Zahnstellung nach kurzer Zeit schon ändert, hat man nicht nur zwei Schienen, sondern erhält für eine sechsmonatige Behandlung bis zu zwölf Schienen. Am Ende der Behandlung bekommt man dann noch eine Retainer-Schiene, die nachts getragen wird, um die Zähne nachhaltig in ihrer neuen Position zu fixieren.

Auf dem deutschen Markt gibt es einige Anbieter, die diese Behandlungen anbieten und jeder muss für sich selbst entscheiden, welcher am Besten klingt. Sucht man im Internet nach Aligner bester Preis, kommt man bei LetSmile heraus, welche ihre vom Zahnarzt zugelassenen und in Deutschland hergestellten, unsichtbaren Schienen schon für einen Komplettpreis von 1090€ inklusive Retainer anbieten. Hierbei hat man keine physischen Termine (in Corona-Zeiten ja auch nicht verkehrt), sondern hat seine kostenlose Erstberatung online und danach bekommt man das Kit zugeschickt und kann bei Fragen jederzeit online Hilfe bekommen. Wichtig ist ihnen, dass alles so transparent wie möglich für den Kunden ist.

Mich würde aktuell zum Beispiel sehr interessieren, wie/ob das Tragen von Alignern bei einer Therapie mit Knirschschiene funktioniert, denn die muss ich nachts schon seit einigen Jahren tragen. Also, ob diese Zahnschienen stark genug sind, sodass ich sie anstatt meiner normalen Knirschschiene tragen kann oder ob das ein K.O.-Kriterium für diese so einfach klingende Behandlung für gerade Zähne ist. Klar, die Behandlung soll nur sechs Monate dauern, aber da ich mit Verspannungen und Kopfschmerzen reagiere, wenn ich ohne meine normale Schiene schlafe, bin ich mir da unsicher. Definitiv etwas, was ich bei der ersten Beratung fragen sollte!

Hat wer von euch schon Aligner ausprobiert und kann etwas mehr zu dem Thema sagen? Wenn ja, wo habt ihr denn gute Erfahrungen gemacht? Oder wäre das gar nichts für euch und ihr habt (wieder) eine feste Zahnspange?

[Beauty] Ist CBD auch als Kosmetikprodukt in der Schönheitspflege verwendbar?

Cannabidiol ist auf dem Vormarsch. Gemeint ist CBD, was als Öl, in Tropfenform oder in anderer Darreichung bei immer mehr Beschwerden verwendet wird. Immer häufiger wird auch in der Kosmetikindustrie auf CBD zurückgegriffen. Doch welchen Effekt hat Hanf eigentlich für die Schönheit? Lohnt es sich, auf diese Mittel zurückzugreifen?

Warum CBD in der Kosmetik so viel Anklang findet

Es ist schon seit sehr langer Zeit bekannt, dass Cannabis medizinische Hilfe leisten kann. Es geht hier um weit mehr als den Rauschstoff THC, der in CBD beispielsweise überhaupt nicht oder nur in Auszügen enthalten ist. Viel mehr geht es um die Wirkung des Cannabidiol, welche auch in der Schönheitsindustrie positive Effekte zeigt. Ganz besonders relevant ist die antibakterielle Wirkung, die sich bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, aber auch Akne bewährt hat.

CBD wirkt entzündungshemmend und beruhigend, was einen sehr positiven Effekt auf gereizte und sensible Haut hat. Mit Blick auf https://dascannabidiol.com/bestes-cbd-oel/ fällt schnell auf, wie viele seriöse Hersteller und Anbieter von CBD es heute gibt. Längst wird nicht mehr nur auf die orale Einnahme gesetzt, sondern vor allem auch auf die Verwendung in Kosmetika.

Nicht nur bei vorbestehender Akne und anderen Hauterkrankungen kann das ein Segen sein. Auch die Zellregeneration wird gefördert, was die vorzeitige Hautalterung stoppt. Ist CBD also der neue Anti-Aging-Hype, der ohne Nebenwirkungen und Schadstoffe das Hautbild verjüngen kann?Wie wirkt CBD in Kosmetik?Die Wirkungsansätze sind vielfältig. Durch seine beruhigenden Effekte schafft es CBD-Kosmetik wie wenige andere Präparate, gereizte Haut schnell zu beruhigend und sogar der Entstehung von Pickeln und Hautunreinheiten vorzubeugen. Entscheidend hierfür ist allerdings, dass die Haut regelmäßig damit gepflegt wird. Die einmalige Anwendung pro Woche ist nicht ausreichend und zeigt, Studien und Erfahrungsberichten zur Folge, keinerlei positiven Effekte.

Wie wirkt CBD in Kosmetik?

Die Wirkungsansätze sind vielfältig. Durch seine beruhigenden Effekte schafft es CBD-Kosmetik wie wenige andere Präparate, gereizte Haut schnell zu beruhigend und sogar der Entstehung von Pickeln und Hautunreinheiten vorzubeugen. Entscheidend hierfür ist allerdings, dass die Haut regelmäßig damit gepflegt wird. Die einmalige Anwendung pro Woche ist nicht ausreichend und zeigt, Studien und Erfahrungsberichten zur Folge, keinerlei positiven Effekte. Es ist also eine gewisse Kontinuität gefordert, wenn CBD tatsächlich seine positiven Wirkungsweisen auf die Haut zeigen soll.

Maßgeblich entscheidend für die Vorbeugung von Hautschäden sind die großen Mengen an Antioxidantien, die in der Hanfpflanze enthalten sind. Darüber hinaus nährt CBD die Haut mit Fettsäuren, die dringend benötigt werden. Der hohe Gehalt an Vitamin E hilft dabei, witterungsbedingten Schäden wie trockener und gereizter Haut vorzubeugen.

Medizin oder Kosmetik?

Zwischen medizinischem CBD und Kosmetikprodukten besteht ein fließender Übergang. Immer mehr Menschen setzen darauf, Beschwerden wie trockene, schuppige und juckende Haut mit Kosmetik auf CBD-Basis zu behandeln. Generell können entsprechende Produkte von allen Hauttypen verwendet werden, ganz besonders geeignet sind sie aber bei trockenen Hauttypen, die im Sommer schnell verbrennen und im Winter schnell schuppig werden.

Die Auswahl an geeigneten Produkten wird immer größer. Mittlerweile gibt es nicht mehr nur CBD Öle, die zur oralen und lokalen Anwendung geeignet sind, sondern Seren, Öle, Cremes, Shampoos und sogar Lippenstifte, die den Körper von außen pflegen. Dank der Stärkung der Hautbarriere wird Schäden der Haut effektiv und langanhaltend vorgebeugt. Die Regeneration geschwächter und geschädigter Haut wird gefördert und so wundert es nicht, dass immer mehr Kosmetiknutzer auf natürliche Produkte mit CBD zurückgreifen.

Es bleibt abzuwarten, wann medizinische Studien genau das bestätigen, was zahlreiche Nutzer*innen bereits festgestellt haben. Die hohe Wirksamkeit des Mittels aus der Natur, was schon weit mehr als 5.000 Jahre bekannt ist.

[Beauty] Dr. Best GreenClean – die klimaneutrale Zahnbürste!

|WERBUNG| Dank trnd hatte ich die Gelegenheit, die neue, klimaneutrale Zahnbürste aus nachwachsenden Rohstoffen von Dr.Best kennenzulernen. Da immer mehr Menschen nachhaltiger leben wollen, ist es natürlich super, wenn stetig mehr Alltagsprodukte umweltfreundlicher werden. Zumindest ich hatte bisher immer noch eine Plastikzahnbürste und somit nicht unbedingt das beste Gewissen.

Sowohl der Griff als auch die Borsten der Dr.Best Green Clean sind aus nachwachsenden Rohstoffen, die Verpackung zu 100% plastikfrei und unvermeidbare CO2-Emissionen werden kompensiert. Die unterschiedlich langen Borsten werden aus Rizinusöl gewonnen und der pflanzenbasierte Griff besteht aus Biokunststoff, hergestellt aus Holzbasis und Zellulose aus zertifiziert nachhaltiger, europäischer Forstwirtschaft. Die Verpackung kann komplett im Altpapier entsorgt werden, da das Sichtfenster aus nachwachsender Zellulose besteht.

Erhältlich ist die Dr.Best GreenClean in zwei Varianten, den Borstenstärken weich und mittel sowie in vier Farben (grün, pink, blau und grau). Preislich liegt eine Handzahnbürste bei 2,99€.

Ich muss gestehen, ich bin großer Fan der Farben, was zwar eigentlich unwichtig sein sollte, aber wie schön ist bitte diese graue Zahnbürste! Die Stärke Mittel finde ich ebenfalls sehr angenehm und würde sagen, dass sie wie alle anderen Zahnbürstensorten auch ist. Die unterschiedlich großen Borsten sind ebenfalls super, da man so sehr gründlich putzen kann.

Insgesamt ist das einfach eine tolle, klimaneutrale Zahnbürste, die sich für mich in nichts von einer „gewöhnlichen Plastikzahnbürste“ unterscheidet. Außer, dass sie eben 100% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht und wie der Hersteller selbst sagt: 100% Dr.Best – 0% Bedenken!

[Beauty] Aktuelle Sommerlieblinge!

Ok, irgendwie ist nicht sooooo wirklich Sommer, sondern eher grau und regnerisch und aufgrund meiner Rückenschmerzen befinde ich mich aktuell recht oft in der Badewanne und nicht im Badesee. Aber gut, meine momentanen Pflegelieblinge aus der Drogerie will ich euch trotzdem vorstellen, denn meine Haare und Haut wollen trotzdem verwöhnt werden!

Von meinen fünf Favoriten sind zwei mittlerweile feste Produkte, worüber ich mich natürlich sehr freue. Feste Seifen liebe ich schon seit Jahren, aber bei Shampoos und Gesichtspflege musste ich mich hier erst langsam rantasten und ausprobieren, was für meine Bedürfnisse funktioniert. Aber so nach und nach komme ich auch hier immer mehr an und freue mich jedes Mal, wenn ich die Sachen benutze! Aber fangen wir erstmal mit den verpackten Produkten an!

Deep Moisture Sensitive Bodylotion von Neutrogena (400ml um 2,50€) Ein absoluter Klassiker, den ich schon seit Jahren immer wieder gerne benutze. Die Konsistenz ist genau richtig, die Lotion zieht sehr schnell ein, ist parfümfrei und macht meine Haut sofort wunderbar zart. Sie ist für trockene, sensible Haut konzipiert und spendet enorm viel Feuchtigkeit – und das auch langanhaltend, wobei ich mich hier nur alle 2-3 Tage nach dem Duschen eincremen muss. Also ein tolles, neutrales Produkt, was ich eigentlich jedem nur empfehlen kann!

Q10 Multi 7in1 Power Straffendes Pflegeöl von Nivea (100ml um 4,50€) Ich persönliche finde Körperöl großartig und nutze sie gerne, da sie einfach noch etwas mehr Pflege in die Haut kriegen. Aber ich finde sie immer schwierig vermarktet, da sie immer „straffend“ sind – und mir so sagen, dass ich meinen Körper unbedingt straffen muss. Muss ich aber nicht 😉 Das von Nivea ist mit Q10, Macadamia-, Avocado- und Baumwollsamenöl und riecht wahnsinnig lecker! Es lässt sich ohne großere Sauerei entnehmen, gut auf der Haut verteilen und nach ein paar Minuten ist es auch schon eingezogen. Macht besonders tolle Beine, wenn ich danach etwas kurzes anzieht, da die Haut strahlt und einfach gesund aussieht!

Belebendes Ritual Deodorant von Dove (150ml um 1,50€) Das ist das erste Sprühdeo ohne Aluminiumsalze, was bei mir funktioniert! Bei allen anderen fühlte ich mich immer irgendwie müffelnd und unwohl, aber das hier hält und hält und hält. Der Duft mit Matcha Grüntee und Kirschblüten ist enorm lecker und entspannend und ich mag es aktuell sehr, sehr gerne! Dass kein Alkohol ist ebenfalls toll und wie alle Dovedeos hat es dafür 1/4 Pflegecreme, was man wirklich nach ein paar Anwendungen merkt. Meine Achseln fühlen sich besser an! Leider scheint es aus dem Sortiment genommen zu sein, bei Amazon konnte ich es in 6er-Packs aber noch finden!

Fester Conditioner von Foamie (80g für 4,80€) Konzipiert für trockenes Haar, ist der vegane Conditioner genau etwas für meine Längen. Die brauchen nämlich immer eine Extraportion Pflege und das ist die erste feste Spülung, die mir das gibt. Dank Aloe Vera beugt ihr hier Haarbruch vor und bekommt mehr Glanz. Dabei wird auf Plastik, PEG, Mineralöle, Silikone, Lilial und Seife komplett verzichtet. Ich nutze den Conditioner gerne auf dem kompletten Haar, er schäumt sehr gut auf, lässt sich super einarbeiten und ausspülen. Er hinterlässt einen dezenten, angenehmen Duft im Haar und das Band ist sehr praktisch, da man ihn zum Trocknen einfach aufhängen kann. Ich freue mich sehr, dass wir uns gefunden haben und ich endlich funktionierende, feste Feuchtigkeitspflege für meine Haare habe!

Feste Gesichtsreinigung MagicBar Intensives Peeling Aktivkohle von Nivea (75g für 5,95€) Hallo du hübsches Ding! Wir mochten uns vom ersten Moment an, denn das ist soooo ein praktisches, veganes Peeling, was man auch gut mitnehmen kann. Man schäumt den Block entweder in den Händen auf oder fährt direkt damit über das Gesicht. Dank der kleinen Peelingperlchen hat man hier einen gut spürbaren Soforteffekt und meine Haut ist danach einfach nur glänzend und quietschig-rein! Besonder Mitesser verschwinden hiermit sehr schnell! Das Peeling ist 100% natürlichen Ursprungs, seifen- und mikroplastikfrei und dank der Aktivkohle bei mir einfach sehr effektiv. Ich nutze es 1-2 Mal in der Woche, was absolut ausreichend ist und dazu führt, dass ich sogar auf reinigende Gesichtsmasken verzichten kann!

Welche Produkte nutzt ihr aktuell besonders gerne? Habt ihr vielleicht auch schon (positive) Erfahrungen mit einem meiner Lieblinge gemacht? Wer Empfehlungen für andere feste Produkte hat, gerne her damit!

[Beauty] Ruhe Pur Totes Meer Badesalz von Dresdner Essenz!

Nachdem ich es hingekriegt habe, mir den Rücken so böse zu verrenken, dass einfach alles weh tut, bin ich soweit und bade im August. Wobei, währenddessen hat es draußen geregnet und sich auch schon mehr nach Herbst angefühlt 😉 Zuhause hatte ich noch das Ruhe Pur Totes Meer Badesalz von Dresdner Essenz (60g für 95 Cent), welches mir meine Mama mal geschenkt hatte- und da ich es sehr mochte, stelle ich es euch nun kurz vor!

Ruhe Pur ist ein entspannendes Badesalz mit ätherischem Lavendelöl, Hopfen-Extrakt und Westindischem Sandelholzöl, welches himmlisch duftet. Den Lavendel riecht man sofort, der Hopfen kommt warm daher und auch das Sandelholz kann man unterschwellig wahrnehmen und ich fand diese Kombination herrlich! Definitiv beruhigend und die Pflanzenkraft ist nachweislich wohltuend und ausgleichend bei starker Belastung laut Hersteller. Das naturreine Tote Meer Badesalz ist voller reichhaltiger Mineralien und pflegt die Haut sanft in Kombination mit Weizenprotein und Allantoin. Durch diesen intensiven Pflegekomplex wird die Haut nicht ausgetrocknet oder strapaziert und ich kann berichten, dass ich sie danach nicht eincremen musste (nur Franzbranntwein kam an die schmerzende Stelle).

Schön ist, dass das Wasser eine dunkelblaue Farbe bekommt, die mich an das Meer erinnert und ebenfalls zum Wohlfühlen beiträgt. Die Schaumbildung hält sich in Grenzen, was ich aber nicht schlimm finde – so ein bisschen die Oberfläche bedeckender Schaum reicht mir vollkommen zum Glücklichsein. Gebt den Zusatz am besten sofort beim Einlaufen des Wassers in die Wanne, so bekommt ihr die größtmögliche Schaummenge. Der grün-holzige Duft ist gut wahrnehmbar, haut einem aber auch nicht mit der Faust ins Gesicht wie so einige andere Kandidaten, was für mich angenehm ist. Im Bad und auf der Haut ist er aber noch einige Zeit nach dem Baden wahrnehmbar und hilft mir weiterhin beim Entspannen.

Sehr gut finde ich natürlich, dass das Badekosmetikum vegan ist und ohne Mikroplastik/Mineralöle/PEGs/SLES/Aluminiumsalze. Und was noch besser ist, es gibt auch eine große 125ml-Flasche für 3,75€. Denn so praktische diese kleinen Packungen zum Verschenken sind, sie sind eben auch wieder gut vermeidbarer Müll, wenn einem diese Duftrichtung denn zusagt und man häufiger in ihr baden mag.

Ich werde in den nächsten Tagen wohl auch noch die Sorte Rückenpower von Dresdner Essenz (mit Magnesium, Arnika und Myrte) ausprobieren, denn leider hat dieses eine Bad noch kein Wunder vollbracht und meine Rückenschmerzen weggezaubert. Da ich sie mir aber auch in einer Woche mit falschen Schuhen, falscher Matratze und Überlastung angelaufen habe, erwarte ich da von einem Bad keine Heilung.

Aber insgesamt war ich danach sehr entspannt, mochte den Geruch sowie die Wasserfarbe und somit das Badeerlebnis sehr und empfehle dieses Badesalz guten Gewissens weiter – an mein Bad im Toten Meer kommt es natürlich nicht heran, aber es hat mich definitiv ein bisschen meine Umgebung vergessen lassen!

[Beauty] Grenzenlos frisch mit den Deos von 8X4!

|WERBUNG| Dank der trnd-Botschafteraktion habe ich aktuell die Gelegenheit, vier 8X4-Deos mit modernen Premium-Düften zu testen! Mein absoluter Holy Grail, was Sprühdeos betrifft, ist bisher das Original Dove Deo in der compressed Variante und ich war sehr neugierig, inwieweit diese Kandidaten hier mithalten können, was Schutz und Duft angeht!

Von ihrem Design her treffen die 8X4 Deos definitiv genau meinen Geschmack, hier trifft schlichtes weiß auf matte Pantonefarben und versetzen einen sofort in eine Stimmung, die zum jeweiligen Duft passt! Sie wollen #grenzenlosfrisch-Momente kreieren, welche uns Träger dazu animieren, mutig(er) zu sein und uns zeitgleich geschützt zu fühlen!

Es gibt insgesamt zehn verschiedene Premium-Düfte, wobei wobei einige zwar für Männer/Frauen gelabelt sind, aber ganz ehrlich, mir gefallen häufig Männerdüfte besser und who cares, was da auf der Packung steht. Man kann online bei 8X4 einen Dufttest machen oder einfach vor Ort mal probeschnüffeln! Ich durfte die folgenden vier Duftrichtungen ausprobieren:

  • No 1 [Pure Aqua] frisch-dezenter Duft, 48h zuverlässiger Anti-Transpirant-Schutz
  • No 4 [Vibrant Flower] fruchtig-erfrischender Duft, 48h zuverlässiger Deoschutz, ohne Aluminium
  • No 7 [Fresh Lime] frisch-fruchtiger Duft, 48h zuverlässiger Deoschutz, ohne Aluminium
  • No 15 [Frozen Berry] fruchtig-floraler Duft, 48h zuverlässiger Deoschutz, ohne Aluminium

Alle Deos versprechen 48 Stunden zuverlässigen Schutz, langanhaltende Frische und kosten bei 150ml 2,49€. Es werden Lightweight-Dosen verwenden, um weniger Verpackungsmaterial zu generieren und somit etwas nachhaltiger zu sein. Ich weiß, dass feste Deos natürlich die bessere Variante sind, aber wenn ich auf Reisen in tropischen Ländern bin, funktioniert das logistisch leider nicht und da greife ich dann eben doch immer wieder auf Sprühdeos zurück.

Was können die Deos nun? Dank Hitzewelle in den letzten Tagen konnte ich gleich mal unter Extrembedingungen testen und kann sagen, alle halten einen Tag bei 35 Grad ziemlich gut durch. Zwei Tage aufs Duschen verzichten wollte ich dann allerdings nicht, somit weiß ich nicht, wie das dann aussieht. Wirklich einen Unterschied zwischen Anti-Transpirant und „normalem“ Deo konnte ich allerdings nicht merken, bei allem schwitze ich irgendwann etwas. Aber das ist für mich ok, mein Körper will sich ja nur abkühlen.

Die Premium-Düfte gefallen mir, sie sind allerdings auch ganz schön stark und somit habe ich dann auf einen weiteren Duft in Form eines EdTs/EdPs verzichtet. Besonders lecker finde ich Fresh Lime, gefolgt von dem dezenteren Pure Aqua. Frozen Beery und Vibrant Flower sind Gute-Laune-Düfte, die ich eher nachmittags nochmal aufsprühen würde, wenn ich noch einen Termin habe und schnell eine kleine Erfrischung haben mag.

Positiv finde ich, dass auf Aluminium verzichtet wird, aber leider sind die Deos mit Alkohol, was meine Haut irritiert und leider kurzfristig weh tut. Hierauf hätte man meiner Meinung nach gerne verzichten können! Denn so kann ich die Produkte nach der Rasur leider nicht benutzen, da das einfach zu sehr brennt und meine Haut gerötet zurücklässt.

Zusammenfassend würde ich sagen, die Produkte sind von der Wirkung her in Ordnung, aber nicht herausragend. Besonders gut gefällt mir das Design, aber klar, das bringt mir nichts, wenn die Deos brennen. Ebenso gefallen mir die Düfte, aber auch die alleine sind kein Kaufgrund. Für Menschen mit weniger zickiger Haut sind sie bestimmt eine tolle Option, besonders wenn man ein bisschen Duftvielfalt haben mag, ich werde aber wohl bei meinem Dove Deo bleiben, wenn ich nur einen Kandidaten in meinen Rucksack packen kann!

[Beauty] Festes Augenserum von Balade en Provence!

Feste Produkte und Augenpflege – zwei Dinge, die ich liebe und somit wahnsinnig gerne neue Sachen in diesen Kategorien ausprobiere! Vor Jahren hatte ich mal eine feste Augenpflege von LUSH, welche ich gerne mochte, doch vollends überzeugte sie mich nicht. Somit bekommt nun das feste Augenserum von Balade en Provence (18g für 25€) eine Chance, mich zu begeistern!

Die französische Marke legt Wert auf handgefertige Produkte, welche biologisch und vegan zertifiziert sind und in 100% kompostierbaren Kartons verpackt sind. Wichtig ist ihnen ebenfalls, dass die von ihnen verwendeten Inhaltsstoffe natürlich sowie ethisch vertretbar sind. Finde ich alles ebenfalls wichtig und somit passt das hier von unserer Philosophie schon mal sehr gut!

Der feste Augenkonturbalsam soll der delikaten Hautpartie um die Augen herum Feuchtigkeit spenden und sie wieder zum Strahlen bringen. Hierbei wird besonders auf die regenerierende Wirkung von Italienischer Immortelle in Kombination mit reichhaltigem Omega6-Borretschöl sowie antioxidativer Kakaobutter gesetzt. Die genauen Inhaltsstoffe laut Hersteller sind Theobroma cacao seedbutter*, Cetearylalkohol (pflanzlichen Ursprungs), Borago officinalis seed oil*, Helichrysum italicum flower oil* *Biologische Inhaltsstoffe. Eine kurze Liste guter Dinge, genau wie ich es mag!

Die Anwendung ist spielend einfach. Nach der Gesichtsreinigung (und bei mir nach dem Gesichtsserum) mit sauberen Fingern den Block sanft über die Augenpartie reiben. Wobei ich das Produkt meist mit meinem Atem oder durch Kontakt mit meinen Fingern einfach etwas erwärme, wodurch sich das Produkt schon gut ablöst und man nicht mit Kraft beim Darüberstreichen arbeiten muss. Der Block ist wahnsinnig buttrig und es ist absolut kein Problem, hier etwas Produkt zu lösen. Dieses massiere und klopfe ich dann in meine Augenpartie ein, was wunderbar funktioniert und lasse es etwa 1-2 Minuten einziehen, bevor ich meine Tages-/Nachtpflege verwende.

Meine Haut um die Augen hat sich nach etwa dreiwöchiger Anwendung nicht enorm, aber doch etwas verbessert. Zumindest finde ich meine Augenschatten weniger dunkel und insgesamt sehe ich wacher/frischer aus. In Bezug auf Falten sehe ich hier keinen Unterschied, aber die Haut fühlt sich samtig und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt an. Bei keiner Anwendung hatte ich irgendeine negative Reaktion, meine Haut mag das Produkt sehr und ich den angenehmen, dezenten Duft!

Es ist für mich kein „WOW, das darf nie wieder in meiner Pflegeroutine fehlen“-Produkt, aber ich mag es und werde es noch einige Zeit benutzen werden. Denn es ist ein solides Produkt, welches ausreichend Pflege liefert und mich wacher und entspannter aussehen lässt, als es in Wahrheit der Fall ist!

Benutzt ihr feste (NK-)Gesichtspflege? Wenn ja, welche Produkte denn bzw welche Marke könnt ihr hier sehr empfehlen?

[Beauty] Unboxing der Trendraider Soulbox im April!

Ok, das ist zwar jetzt schon eine etwas veraltete Box, aber ich habe sie über The Birds New Nest gewonnen und erst die Woche erhalten. Da ich absolut hin und weg von dem phänomenalen Inhalt bin, will ich ihn euch gerne zeigen. Ich kenne die Trendraiderboxen zwar vom Namen her, war bisher aber nie motiviert, mir sie selbst einmal zu bestellen. Wobei ich zugeben muss, dass sie zumindest im Monat April genau nach meinem Geschmack war!

Die Trendraiderboxen gibt es in normal oder vegan, womit für mich klar war, ich mag die vegane Variante entdecken. Jeden Monat gibt es ein neues Thema, um das sich der Inhalt aus Fashion, Wellness, Design und Beauty dreht. Man kann sie im Abo oder einzeln kaufen, eine einzelne Box kostet z.b. 34,95€, ein Jahresabo mit automatischer Kündigung kommt auf 29,95€ pro Box, wobei man hier sogar noch Goodies erhält. Dafür bekommt ihr Produkte mit einem Warenwert von 85€, welche nachhaltig und teilweise exklusiv für Trendraider produziert werden. Thema im Mai war z.B. Urban Jungle und für Juni wird es Ocean – und ja, ich habe schon ein wenig geschaut, was es da für Sachen gibt 🙂 Jetzt aber zu meiner Box:

Fangen wir mit den Wellness-Produkten an! Hier haben wir einmal eine feste Dusche Vanille-Tonkabohne von Bioturm (9,95€), eine Handwaschseife + Nachfüllpack von Natürlich by Evita (5,20€), eine feste Augencreme von Balade en Provence (25€) und eine Cell Therapy Hydrogel Maske von Schaebens (3,00€).

Wie das einfach alles Produkte sind, die ich mir selbst kaufen würde. Besonders spannend finde ich die feste Dusche und natürlich die feste Augencreme. Letzteres hatte ich mal als Serum von LUSH und fand es grandios. Ich bin schon wahnsinnig aufs Ausprobieren gespannt und werde euch hier bestimmt noch einmal genaueres berichten. Soweit kann ich nur sagen, dass alles einfach himmlisch, aber nicht künstlich riecht!

Auch im Bereich Food gab es leckere Produkte zu entdecken! Man kann nie genug Salz haben und das südafrikanische, naturbelassene Meersalz von Khoisan (7,95€) macht auch optisch schon einiges her! Mit gefüllten Fruchtbonbons von Cavendish & Harvey (1,79€) liegt auch nie falsch und ich bin gespannt, wie die Sorte Schwarze Johannisbeere-Apfel so schmeckt! Dann gibt es noch einen Happybar (2,19€) sowie eine 90% Schokolade von Naturata (3,49€), welche mir too much ist, aber meine Mama freut sich darüber.

Aus der Wohlfühl-Design-Ecke kommen die übrigen Produkte in dieser Box. Hier haben wir einmal ein wunderschönes Lavendelkissen (19,95€), welches noch mit Leinsamen gefüllt ist und einem gewärmt bei allerlei Problemchen helfen kann. Ich persönlich finde solche Kissen bei Bauch-, Rücken- und Unterleibsschmerzen einfach grandios! Von GROH gibt es einen kleinen Aufsteller mit positiven Gedanken/Inspirationen (9,99€), mit dem ich nicht wirklich etwas anfangen kann, aber schon genau weiß, wem ich hiermit eine kleine Freude machen kann. Praktisch sind die Muffinförmchen von Backefix (5,90€) auf jeden Fall, Trendraider liefert im eigenen Magazin sogar gleich noch ein Rezept. Da ich aber einfach nicht backe, bekommt die ebenfalls meine Mama 🙂 Es lag auch noch eine Grußkarte von Memtell (4,90€) dabei, welche von außen schön gestaltet ist, innen aber über eine komplette Seite einen QR-Code hat, was ich doof fand. Den soll man zwar scannen und dann erhält der Empfänger noch eine von mir individuell gestaltete Nachricht, aber irgendwie sieht es für mich so nach günstiger Werbung aus, dass ich die Karte nicht verschicken mag (und unabsichtlich vergessen habe zu fotografieren) bzw die Leute, an die ich Karten schicke, nutzen keinen QR-Code oder ein Handy, welches so etwas scannen kann.

Das waren alle Produkte und ich finde diese Box wirklich sehr gelungen. Man hat eine tolle Mischung aus Wellness, Food und Designprodukten, die gute Laune machen und gut für den Körper sind. Ich kann mit fast allen Produkten etwas anfangen bzw weiß ich für die restlichen Dinge schon Menschen, die sich sehr darüber freuen werden. Einzig die Grußkarte fand ich etwas doof (und überteuert), aber gut, das darf dann auch sein.

Wie gefällt euch diese Box? Habt ihr schon einmal eine Trendraiderbox bestellt oder habt ihr sogar ein Abo?