Schlagwort: Beauty

Willkommen im Club!

Wenn man so ein richtiger Wissenschaftler (member der scientific society) sein will, naja, muss man ja primaer mal networken..networken..networken..Rauchen anfangen fuer Konferenzen etc ne 😉 Nunja, auf jeden Fall sollte man auch Mitgliedschaften bei Gesellschaften annehmen (bezahlen!), welche fuer einen von Interesse sind.

Somit bin ich nun brav Mitglied in dem wichtigsten „Club“ meiner Zunft: der DGV oder auch Deutschen Gesellschaft fuer Voelkerkunde (www.dgv-net.de) und bekomme nun glaube ich dank meines Beitrags neben der Notiz auf dem Lebenslauf auch noch immer mal wieder eine Zeitung..plus die Konferenzgebuehren sind weniger teuer 😉 Yay! Damit das nicht so verloren im Lebenslauf steht, bin ich nun auch noch Mitglied in der Deutschen Gesellschaft fuer Asienkunde e.V. geworden und da echt gespannt, weil: die Mitgliederversammlung ist Mitte Juni in Berlin und na klar, gehe ich dann da auch hin und werde das alles mal am eigenen Leibe erleben..spannend, spannend 😉 Jetzt ueberlege ich, welcher gerontologischen Vereinigung ich beitreten sollte..ich sympathisiere im Moment mit der DGGG (Deutsche Gesellschaft fuer Gerontologie und Geriatrie..glaube ich), aber wenn die meinen Abstract ablehnen..hm..sympathisiere ich vielleicht nicht mehr allzu viel 😉

Eine Mitgliedschaft der anderen Art, naemlich der alltaeglichen Anwendung auf/an meiner Haut gibts nun noch schnell als blogpost..kann man auch als Art Favouriten sehen, aber nicht in einem, sondern ueber Monate zusammengesammelt, getestet und geliebt..

04052011290

Istanbul.

istanbul v.oben
Quelle: http://www.nmz.de/files/istanbul%20v.oben.jpg

Da gehts nun schon in vier Wochen hin. Also sehr viel schneller als erwartet, aber ich freue mich, hat mich doch das Fernweh schon lange wieder gepackt. Guenstige Fluege bieten zwei tuerkische Airlines an (nicht Turkish Airlines, die sind teuer) und zwar Pegasus und SunExpress. Bei beiden kostet der Flug insgesamt 150 Euro und beide fliegen frueh morgens (2 Uhr nachts) von Berlin aus hin und auch wieder sehr spaet (1 Uhr nachts) wieder zurueck nach Berlin. Somit kann man die Zeit echt maximal auskosten. Schlussendlich entschied ich mich fuer Sunexpress, da die von hier eine Stunde spaeter losfliegen und ich somit „erst“ um halb 7 morgens in Istanbul bin. Und genau das werde ich tun. Der eigentliche Grund: meine beste Freundin besuchen. Auch Ethnologin, auch interessiert an alten Menschen, jedoch der Schwerpunkt leider nicht Indien, sondern die Tuerkei. Andererseits auch wieder super, da ich nix von der Tuerkei kenne und wirklich darauf brenne, Istanbul zu entdecken. Um dann auch noch die nicht westlich gepraegte Seite kennenzulernen, werden wir gemeinsam nach Eskisehir (dort ist ihr eigentlicher Forschungsraum) fahren und dort ein paar Tage verbringen. Heute schon mit ihr aus Istanbul geskypt (ist ihr erster Tag da) und hachja..das wird alles super 🙂 Finanziert wird das Ticket brav aus meinen ganzen Verkaeufen von Dingen, die ich hier eh nur rumfliegen habe, aber nie benutze aus diversen Gruenden. Vorhin durfte wieder ein MAC Lippenstift dran glauben – wunderbare Farbe, aber sie steht mir so so so nicht..das sah echt schlimm aus..somit erfreue ich hoffentlich jemand anderen damit und nehme auch dankbar das Geld an 😉
Nach asiatischen, amerikanischen und europaeischen Megacities freue ich mich schon sehr auf diesen neuen, spannenden Mischmasch 🙂

Frozen Yoghurt, Margot Kaessmann, Ostern und Konsumreduktion ;)

Gestern fuhr ich mit meinem Rad so durch Mitte und hatte als grobes Ziel eigentlich den Haegen Dasz Store an den Hackeschen Hoefen angepeilt..dort gibt es naemlich immerhin mal Gruenes Tee Eis mit Hibiskus und auch wenn es sehr teuer ist..eine Kugel wollte ich mir dann doch mal goennen. Daraus wurde jedoch nix, da ich auf der Rueckseite des Bodemuseums vorbeifuhr (Unter den Linden ist einfach zu voll und stressig) und da sah ich ihn. Den Wagen von YoMunchy. Letztes Jahr habe ich mal von dieser tollen Ladenidee gehoert und seitdem Ausschau gehalten. Gestern dann durch Zufall gefunden. Und ich liebe, liebe, liebe Frozen Yoghurt (mein Grund, nach L.A. zu fahren, wann immer ich in den USA bin). Also gleich gehalten und mich in die Schlange eingereiht. Die Auswahl an Toppings ist zwar reichlich, aber leider leider gabs kein Mango. So wurde es dann also Kiwi und das machte im Becher dann 2,50..auch ein guter Preis, aber naja, man goennt sich ja sonst nix und es war quasi Fruehstueck, also in Ordnung. Gleich vor Ort mit Blick auf die Spree verspeist und gluecklich mit dem Rad nach Hause gefahren (an den Hackeschen Hoefen vorbei). Heute nun im Internet gefunden: YoMunchy hat Twitter und schreibt immer, wann sie wo stehen. Hm, einerseits toll, da ich nun gezielt losfahren kann wenn ich denn mag..andererseits ist nun auch das Abenteuer, das „Schatzsuche“-Feeling weg..hm, ok ihr koennt ja entscheiden, ob gezielt oder zufaellig..zu finden unter:

http://yomunchy.com/

Definitiv ein leckeres, halbwegs gesundes sommerliches Vergnuegen!

Dann war ich noch im Dussmann stoebern..aber hauptsaechlich meinen Gewinn abholen..ja genau, diese Mail hatte ich in facebook lange ueberlesen, aber ich hatte bei einer Aktion mitgemacht (genauer gesagt ich schrieb zwei Worte auf die Pinnwand) und ein signiertes Buch von Margot Kaessmann gewonnen. Leider ist „Sehnsucht nach Leben“ weder von der Thematik, noch von der Aufmachung, noch von der Autorin her meins..also nunja, mal bei booklooker.de eingestellt..vielleicht findest sich ja jemand, der Gefallen daran hat.

Heute bemerkt: Ostern neben einer Kirche ist maessig..sie laeutet einfach zu oft und besonders zu frueh..heute ab 6 Uhr gings besinnlich los, ab 10 Uhr gabs Osterfruehstueck und ich ueberlegte kurz, das zu nutzen, wenn ich denn schon geweckt werde. Nur ist es leider gar nicht mein Rhythmus, ich esse eigentlich nie vor 12 (eher 14.00h) die erste Mahlzeit und dafuer um 22.00h mein Abendessen..somit ist „frueh“stuecken einfach nicht vorher drin. Ansonsten habe ich brav verwandtschaftliche Ostertelefonate erledigt (mit erstaunter Oma, die fragte: „rufst du etwa aus Berlin aus an?“ – ja, auch wir hier haben Telefon), Freundschaftstelefonaten und lesen..dazu kommt jetzt noch eine kurze Review..und dann schiebe ich so gekonnt meine Steuererklaerung vor mir her..die muss morgen einfach ran. Brav vorbereitet habe ich schonmal die Nachhilfe fuer Dienstag, da ist genug Stoff zu tun und meine Rechnung habe ich uebermotiviert auch schon ausgedruckt..wenn nix schlimmes mehr passiert, habe ich den Monat mal kein Minus gemacht..achja, dazu hole ich doch nochmal aus:

Projekt: Konsumreduktion
Zu Beginn dieses Jahres hat mich der Umzug hier sehr tief finanziell getroffen 😉 Also war alles teuer und dann hatte ich ja erstmal keinen Job und somit vier Monate nur wenig Verdienst (danke clickworker! da gabs immerhin etwas). Somit habe ich mich mal bewusst zusammengekommen und nicht einfach nur eingekauft weil a) mir langweilig war, b) ich nur mal so gucken wollte, c) ich mich belohnen wollte (fuer was bitte?), d) ich das unbedingt brauche und so weiter und so fort. Weder Klamotten, noch Kosmetik noch diverse andere Produkte..sogar beim Essen habe ich versucht zu kaufen, was ich brauche und nicht, was ich will (man kann nicht nur von Suessigkeiten und Brot leben!). Und amazon..gestrichen! Asos.de nicht anklicken! frontlineshop verschwinde! Klappte alles erstaunlich gut. Auch Essengehen und Weggehen wurde minimiert (ersteres) bzw umsonst (Gaesteliste). Letzte Woche erst bin ich wieder schwach geworden..aber ich finde es ok. Weil a) ich brauche eine Maus, mein Touchpad am Laptop mag nicht mehr so wirklich und b) ein Hindilernbuch fuer 6 Euro investier ich dann auch noch in meine Bildung. Den Ring von Asos (http://www.asos.de/ASOS-ASOS-Ring-mit-strukturiertem-Schmuckstein/wg8an/?iid=1537048&cid=4175&Rf900=1544&sh=0&pge=3&pgesize=20&sort=-1&clr=Purple&mporgp=L0Fzb3MvQXNvcy1SdWdnZWQtU3RvbmUtUmluZy9Qcm9kLw) wollte ich schon wirklich lange haben, ich wurde letzte Woche schwach, aber er passt nicht so richtig. Am Ringfinger ist er mir zu schwer, da will ich ihn nicht tragen, am Zeigefinger ist er mir etwas eng (passt zwar, aber fuehlt sich an als ob der Finger demnaechst abstirbt). Somit geht er Dienstag wohl schweren Herzens zurueck zur Post..hm..eingepackt ist es schon, aber entgueltig damit abgeschlossen habe ich noch nicht 😉 Nunja, zurueck zum Thema: ich versuche moeglichst wenig zu kaufen, sondern meinen ganzen Kram hier mal aufzubrauchen. Allein was ich alles an Haarshampoo und Duschgels habe..da koennen Grossfamilien drei Jahre mit verbringen..und Bodylotions! Ich koennte ganz Berlin eincremen. Von den Kajals, Wimperntuschen, Lidschatten etc gar nicht erst zu reden..ich wohne hier in einem kleinen DM. Dann natuerlich Klamotten, Schuhe, Taschen, Schals..Nagellacke! Ich frage mich, wieso man so einen „muss ich haben“ Wahn bekommt, alles haben zu muessen und dann ist man aeh gluecklich. Nee gesaettigt, aber doch nicht uebersaettigt. Ich bisn nun zum Glueck! Es ist doch Schwachsinn nur zu horten und neues zu kaufen, das Alte aber nie zu benutzen weil zu schade etc..das wird jetzt anders. Ich dusche jetzt immer mit Duschgel von The Body Shop z.b. Lieblingssorte Moringa..genial! Wollte ich aber nie verschwenden weil zu teuer..nur wieso hab ichs mir dann gekauft? Da soll einer draus schlau werden. Genauso wie bspw meine M.A.C Sachen..klar sind se teuer, aber wieso sollen sie dann teuer hier rumliegen und vergammeln..eben..somit ist die Mascara im taeglichen (man braucht keine besonderen Gelegenheiten!) Gebrauch und das ist auch gut so..die von bswp Art Deco wartet naemlich auch auf ihren Einsatz..die vielen von Essence erwaehne ich gar nicht erst 😉 Auch so banale Dinge wie Duftoele! Benuzte ich gar nicht..gabs aber im 2er Pack fuer einen Euro..nun stehen die in zig verschiedenen Sorten hier rum und machen nix..heute wurde das erste Mal mein Zimmer mit Rosenoel benebelt..dank Allergie riech ich allerdings wenig..und so weiter und so fort..alles bis auf meine Zahnpastesammlung..da brauch ich einfach die Auswahl und ich kauf immerhin keine neuen, sondern brauche 5 gleichzeitig auf 😉 Immer brav im Gleichgewicht. Also ich hoffe, ich hab meinen Punkt hier halbwegs klargemacht..ich versuche nix neues zu kaufen (im Moment ganz schlimm..Rhabarbershampoo bei DM..ich LIEBE Rhabarber!), meine gekauften Sachen aufzubrauchen (dauert bestimmt bis 2020) und meine nichtbenutzten Dinge bei Kleiderkreisel loszuwerden. Man sammelt einfach soviel an..und wenn man dann mal wirklich ueberlegt..braucht hier irgendein Mensch 20 Jeans? Kommt schon..never! So, das waren die Worte zum Sonntag..alles logisch, alles bekannt, aber fuer mich trotzdem erst seit Mitte Januar mein neues „Lebenskonzept“..