Schlagwort: Biore

[Beauty] Aktivkohle-Peeling von Bioré

Dank einer Gratis-Testen-Aktion kam das erste Bioré-Produkt vor einiger Zeit zu mir. Aufgrund diverser amerikanischer Youtuber hatte ich von der japanischen Hautpflegemarke zwar schon gehört, sie selbst aber noch nie ausprobiert. In einer Rossmann-Filiale wurde ich dann fündig und entschied mich schließlich für das Peeling aus der Aktivkohle-Reihe. Es gibt noch die wohl bekannteren Nose-Strips, eine Thermomaske sowie ein Waschgel. Da ich bei meiner Hautpflegeroutine aber recht gut eingestellt bin und nicht groß herumexperimentieren mag, gab es also das Peeling für ab und an mal. Die 92ml kosten um die 6€ und halten ganz schön lange, zumindest ist nach drei Monaten immer noch Peeling da.

Das Aktivkohle-Peeling ist für normale bis fettige Haut konzipiert und soll „die Poren befreien“ sowie sichtbar verkleinern. Ansonsten ist es natürlich wie jedes Peeling dafür gemacht, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Haut strahlender aussehen zu lassen. Dank praktischem Pumpspender kann man das Peeling super dosieren, ich persönlich nutze es gerne unter der Dusche während ich meine Spülung einwirken lasse, dann sind meine Poren nämlich sowieso schon etwas dank der Hitze geöffnet. Ob das die Wirkung intensiviert, ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, aber ich bilde es mir immerhin ein.

Die Konsistenz des schwarzen Peelings ist super, es läuft einem nicht weg, nachdem man es in der Hand aufgeschäumt hat, lässt sich dank seiner Cremigkeit gut auftragen und dann mit kreisenden Bewegungen einmassieren. Den Duft empfinde ich als sehr angenehm (wobei er für mich bei Gesichtspflege gerne ganz wegbleiben dürfte) und meine Haut meckert nicht. Die gesamte Anwendung mit den Mikrokristallen empfand ich als spürbar, aber absolut nicht schmerzhaft, wie es bei anderen, groberen Peelings der Fall war. Hier ist meine Haut nach der Anwendung nicht gerötet, sondern fühlt sich sofort sehr weich und rein an. Man hat dieses quietsch-reine „der Schmutz ist weg“-Gefühl, was mir gut gefällt. Bei meinen Poren kann ich aber leider weder direkt nach der Anwendung noch nach einigen Wochen einen Unterschied erkennen und muss somit sagen, dass dieser verfeinernde Effekt bei mir nicht eintritt.

Nichtsdestotrotz gefällt mir das Peeling aber und ich nutze es gerne so einmal die Woche, wenn ich eben dran denke und Lust auf das tolle Hautgefühl danach habe. Nachkaufen würde ich es aber nicht, dafür tut es dann leider doch nicht genug bzw verändert das Aussehen meiner Haut eben so gar nicht. Da es sie aber auch nicht schlechter macht oder reizt, kann ich es euch als solides Peeling empfehlen und vielleicht erledigt es bei euren Poren ja einen besseren Job bzw überhaupt einen.

Habt ihr schon Produkte von Bioré ausprobiert und könnt vielleicht etwas ganz besonders empfehlen? Aktivkohle ist ja im Moment total hip, ich nutze sie dank akne-anfälliger Haut schon seit Jahren in Masken und finde sie auch super – somit ist das doch ein Trend, den ich gerne unterstütze. Wie kommt ihr mit Aktivkohle zurecht?

[Beauty] Pflegeprodukte aus Indien & Thailand!

Zwar bin ich mit genug Pflegeprodukten aus Deutschland in mein dreimonatiges Auslandsabenteuer gestartet, aber wie es der Zufall so will, hat sich meine Auswahl schon etwas vergroessert. Zunaechst hat mein bester Freund hier in Indien mir etwas schenken wollen und da er so ueberhaupt keine Ahnung hatte, was und zufaellig einen Laden in seinem Haus, hat er sich dort mal umgeschaut. Er erinnert sich, dass Nivea eine deutsche Marke ist, sprich ich die also moegen muss und ueberreichte mir ganz stolz eine kleine Tuete!

Indische Pflegeprodukte

Ich glaube mal, dass es alle drei Produkte auch bei uns in Deutschland gibt, die Preise sind allerdings etwas anders. Die Nivea Bodymilk for very dry skin soll die Haut 24 Stunden mit Feuchtigkeit versorgen und ich weiss, dass sie mir gerade definitiv zu viel ist. Da braeuchte ich das deutsch Winterwetter und nicht die tropische Hitze Thailands. Aber Ende Januar/Februar werde ich sie bestimmt nutzen koennen und bin gespannt, genau diese Variante habe ich naemlich bisher nich nicht ausprobiert. Dove ist in Indien ebenfalls ganz gross und das Deeply Nourishing Duschgel habe ich schon mal gehabt. Ein schoener Duft, sehr dezent-sauber und die Wirkung fand ich damals auch spitze, da man sich danach nicht unbedingt eincremen muss. Seifen sind so eine Sache, die ich viel zu sehr vernachlaessige, denn eigentlich sind sie viel besser wie Duschgele. Erstmal halten sie laenger, nehmen keinen Platz weg, laufen im Gepaeck nicht aus und man spart sich die doofe Plastikverpackung. Hier will ich in Zukunft vermehrt nach greifen und ich hoffe, diese Dove-Variante bringt mich auf den Geschmack! Mal sehen, ob ich eine schoene Dose dafuer hier finde.

Pflegeprodukte Thailand

Wer haeufiger in Hostels schlaeft, der kennt das vielleicht: man unterhaelt sich, die Leute sagen ploetzlich, sie reisen morgen ab und druecken dir ihren Kram in die Hand. Fand ich in Kanada schon immer super und lustigerweise ist mir das in Bangkok dann auch gleich passiert. So kam ich in den Genuss dieses Volume Conditioners von Dove (ich glaube zumindest, dass das so auf Thai geschrieben wird), den meine Haare seeeeehr moegen. Sie lassen sich ohne Zicken durchkaemmen, riechen toll, glaenzen und fuehlen sich grandios an. Gerade im Moment, wo sie vom Klima total verwirrt sind und ich sie immer im Knoten trage, brauchen sie etwas mehr Aufmerksamkeit und die Pflege kriegen sie hier. Ebenfalls sehr gefreut habe ich mich ueber den 3 Minute Miracle Conditioner von Pantene Pro-V, den ich einmal die Woche als Intensivpflege benutze und hier kriegt mich der Duft total. So lecker riechen die Pantene-Sachen in Deutschland nicht. Auch danach habe ich tolle Haare und freue mich, dass noch einiges in der Tube zu sein scheint.

Das Daily Antiseptic Plus Duschgel von Biore gefaellt mir geruchstechnisch zwar nicht enorm, aber dafuer schaeumt es ganz toll und hilft mir, auch nach 25km durch nordthailaendischen 32 Grad heissen Dschungel nicht so zu riechen, dass sich jeder verzweifelt wegdreht. Keine Ahnung, was da drinnen ist, aber es erledigt einen besseren Job wie so manches Deo und dafuer nehme ich den Geruch (der nach der Dusche recht bald verfliegt) fuer den Urlaub definitiv in Kauf. Ich hoffe mal, er hilft auch bei Moskitos, das waere mal praktisch. Zuletzt noch das Produkt, welches mich am meisten ueberrascht hat, denn ich war ueberzeugt, dass ich es nicht moegen wuerde. Denn bei Gesichtswachgel bin ich schwierig und das Garnier Light Complete White Speed Super Foam hatte schon viel zu viel weiss im Namen. Diese Produkte gibt es in Asien an jeder Ecke und waeren nichts, wonach ich greifen wuerde. Dieses reinigt aber enorm gut, ich nutzte es ein paar Mal unter der Dusche und es kriegt Makeup, LSF50 Creme, Schweiss, Dreck und was man abends noch so an sich hat, in Nullkommanichts runter. Es ist dabei lustigerweise noch blau, man benoetigt nur ganz wenig, um eine schoene Menge Schaum zu kriegen und dank Moringa & Zitrone riecht es auch lecker. Klar, ich wuerde es nicht nachkaufen, aber ich werde es definitiv weiterhin benutzen, wenn ich das Gefuehl habe, dass meine Haut am Ersticken ist und dringend porentief rein sein muss.

Trotz diesem Zuwachs ist mein 15kg Rucksack aber schon leichter geworden, ich als ebook-nichtreader konnte schon sechs Buecher zuruecklassen und es werden nach meiner Woche auf der einsamen Insel noch einmal so viele sein. Was super ist, da kann ich dann naemlich in Indien mit dem Buecherkauf beginnen, was dort sehr viel billiger ist und es einige indische Autoren gibt, die selbst bei Amazon etc schwer zu bekommen sind. Heute Nachmittag geht es wieder vierzehn Stunden mit dem Zug zurueck nach Bangkok und passenderweise gibt es fuer mich dann „Girl on a train“ zu lesen, was ich hier im Hostel gegen eines meiner ausgelesen Buecher getauscht habe. Steht schon ewig auf meiner Liste und ich freue mich!

Moegt ihr asiatische Pflegeprodukte? Ich muss ja gestehen, dass ich an den Koerperprodukten immer nur vorbeigegangen bin, die Gesichtspflege finde ich allerdings ganz toll und hier besonders die Tuchmasken. Vor meinem Rueckflug werde ich in Bangkok da auch noch etwas einkaufen, bisher war ich leicht ueberfordert..wenn wer eine gute Marke empfehlen kann, nur her damit!