Schlagwort: Biotherm

[Beauty] Neue 3 Aqua Super Konzentrate von BIOTHERM!

Ich hatte die letzten Wochen die Möglichkeit, die neuen drei Aqua Super Konzentrate von BIOTHERM auszuprobieren und will euch Bounce, Glow und Pure heute etwas näher vorstellen. Ihr wisst, ich teste immer gerne neue Gesichtspflege, besonders was Seren und Konzentrate angeht, da gibt es einfach so viele spannende Produkte auf dem Markt!

Die drei Superkonzentrate sind für alle (Aqua Bounce) sowie für normale bis Mischhaut (Glow & Pur) geeignet, meine akneanfällige Mischhaut hat bei ihrer Anwendung fast keine Zicken gemacht, somit ist sie auch für sensiblere Haut eine Möglichkeit. BIOTHERM will mit dieser neuen Reihe auf die unterschiedlichen Bedürfnisse, die unsere Haut hat, eingehen und sie glätter, strahlender oder mattierter machen, je nachdem, was wir wollen. Preislich liegen die Konzentrate bei ca. 29€ für 50ml.

Ich habe die Konzentrate je eine Woche lang morgens und abends nach der Reinigung und vor meiner Tages- bzw. Nacht- und Augenpflege aufgetragen. Man benötigt keine erbsengroße Portion für das gesamte Gesicht, hat also ziemlich lange vom Produkt! Nach einer Woche war ich dann gespannt, ob sich etwas getan hatte, wenn ich nicht schon ein sichtbares Sofort-Ergebnis hatte. Beginnen wir nun mit meinem Liebling und arbeiten uns nach unten vor:

Überraschenderweise wurde es das Aqua Bounce Super Concentrate, welches mit lebendem Plankton, Glycerin und Hyaluronsäure die Hautschutzbarriere stärken und zu glatter Haut führen soll. Eigentlich kaufe ich keine Produkte, die gezielt meine Haut glätten, aber ich mochte das Serum in der Anwendung (zog sofort ein, fühlte sich super an) einfach am liebsten. Davon abgesehen sah meine Haut ernsthaft direkt nach dem Auftragen besser aus und das fand ich besonders morgens super. Aber auch über die Woche hinweg sah ich fitter, strahlender und einfach gesünder aus, also meine Haut und ich hatte Glow, obwohl er für dieses Konzentrat gar nicht vorgesehen wurde 😉

Das Aqua Glow Super Concentrate mit lebendem Plankton, Glycerin und Vitaminkomplex folgt an zweiter Stelle. Es hat mir ebenfalls einen Sofort-Strahle-Effekt gegeben und meine Haut über die nächsten Tage definitiv gesünder wirken lassen. Sie hat sich streichelzart angefühlt und war rosig. Aber ich mochte die Textur des Konzentrates nicht, sie war irgendwie dicker und zog nicht so gut in meine Haut ein; ich fühlte ständig diese imaginäre „hilfe meine Poren verstopfen“-Schicht, was ich als unangenehm empfand. Mehr wie ein Primer, welchen ich aber über Nacht drauf lassen muss. Somit war das Konzentrat zwar von seiner Wirkung (oh, es gab viel Glow!) sehr gut, aufgrund des Tragegefühl würde ich es aber nicht unbedingt noch einmal kaufen – oder vielleicht noch einmal im Winter ausprobieren, wo meine Haut alles aufsaugt, was sie nur kriegen kann.

Hätte ich vor Testbeginn wählen müssen, das Aqua Pure Superkonzentrat hätte bei mir einziehen dürfen, da es mich mit seinem mattierenden Effekt am meisten anspricht. Somit war ich umso überraschter, dass meine Haut es nicht zu mögen scheint. Drinnen ist erneut der lebendige Plankton, Glycerin und Salicylsäure, um Hautunreinheiten zu bekämpfen, die Poren sichtbar zu verkleinern und die Hautstruktur insgesamt zu verfeinern. Genau, was ich eigentlich will und Salicylsäure funktionierte in der Vergangenheit immer super. Hier wollte das Konzentrat der Talgproduktion aber nicht regulierend entgegentreten und mir reinere und mattierte Haut bescheren, sondern hat mir leider Hautunreinheiten verursacht. Erneut fühlte es sich an, als ob meine Haut von einer Schicht nicht einziehender Pflege belagert wird, aber ohne mir noch einen positiven, sichtbaren Soforteffekt zu bescheren. Hach, schade, ich wollte diese Sorte so gerne mögen, aber nein, meine Haut hat aktuell keine Lust!

Ich finde bei solchen Tests immer wieder spannend, wie unterschiedlich die eigene Haut bei den drei Produkten reagiert und wie die Erfahrungen anderer Personen sind. Was immer wieder zeigt, wie individuell Hautbedürfnisse und passende Pflege sind und nur weil etwas bei Person A hervorragend funktioniert, muss das bei Person B absolut nicht der Fall sein. Manchmal überrascht einen die eigene Haut aber auch, bisher liebte meine Salicylsäure und wurde dadurch immer besser; nun bekomme ich plötzlich Hautunreinheiten, verstehe das, wer will.

Habt ihr eines der Konzentrate von Biotherm schon ausprobiert? Wenn ja, welches und wie hat es euch gefallen? Irgendwie kommt die Marke nur seeeehr selten zu mir, wobei ich ihr gegenüber nicht negativ eingestellt bin. Aber anscheinend spricht mich das Packaging im Regal nicht genug an, das jeweilige Produkt genauer anzusehen oder ich finde die Größen und Preise too much, um blind einen Kauf zu tätigen. Somit super, dass ich hier einmal testen konnte und nun weiß, dass nicht Pure, sondern Bounce und Glow meine beiden passenden Kandidaten wären! Wobei ich auch noch anmerken will, dass sie mich nicht so umhauen, wie meine Gesichtsöle, die ich sonst verwende, besonders mein Rosenöl in Kombination mit Rosenwasser, was günstiger und natürlicher ist 🙂

[Beauty] Eau Relax EdT von Biotherm, ein kleiner Frischekick!

Letztens trudelte bei mir eine kleine Probe des Eau Relax EdT von Biotherm ein, welches ich mir dann gleich mal geschnappt habe, als es kurz nach Berlin ging (und ich viel zu faul war einen großen Flakon mitzuschleppen). Sonderlich hohe Erwartungen hatte ich ehrlich gesagt nicht, bisher haben mich Biothermdüfte eigentlich immer kalt gelassen, diesen hier fand ich aber geruchstechnisch doch so toll, dass ich ihn euch vorstellen will..und dazu extra noch zu Douglas geeilt bin, um ein Bild vom richtigen Flakon zu bekommen 😉

Als Körperduft (und als EdT) bezeichnet, habe ich hier eine leichte Duftnote, die nicht sonderlich lange anhält, erwartet, wie man es eben von diversen Bodymists kennt (und weswegen sie auch nie bei mir einziehen, da ich keine Zeit habe, ständig nachzusprühen). Er soll dem Tag „eine Auszeit für Körper und Geist schenken“ und gleichzeitig „die Haut in eine sinnliche, entspannende Duftkomposition“ hüllen..jupps, nach der Beschreibung war ich definitiv schon mal neugierig!

Auf den ersten Schnupperer bekommt man hier einen sehr zitrisch-frischen, sehr gut in den Sommer passenden Duft, der sofort wach macht und zumindest mir morgens gute Laune. Es schwingen aber auch wärmere, würzigere Noten nach und auch holzige Noten sind raus zu riechen; um genau zu sein haben wir Orange in der Kopfnote, Kardamon-Essenz in der Basisnote und Bergamotte in der Herznote. Bisschen indisch angehaucht, man riecht wie so ein luxuriöses SPA, was ich durchaus angenehm finde. Aber die Haltbarkeit ist wie schon erwartet nicht gut, nach so 2-3 Stunden ist der Duft komplett an mir verflogen und ich schnuppere traurig an meinen Handgelenken. Schade! Vielleicht könnte man ihn länger halten, wenn man die passende Cremedusche nimmt, aber das wäre er mir dann doch nicht wert. Zu Beginn hat er mich mit seiner Intensität aber echt begeistert, da bin ich von Bodymists weniger gewohnt.

Leider kosten die 100ml um die 45€ und oh, das ist mir für eine so leichtes EdT leider doch zu teuer, denn die Haltbarkeit würde mich doch mehrmals am Tag zum Nachsprühen zwingen und den Flakon schnell leeren (plus ist es sehr unpraktisch, so einen Flakon mit sich rumzuschleppen). Der Duft ist für mich auch zunächst nicht unbedingt entspannend, sondern eher anregend, weswegen ich ihn auch nicht als Bettspray nutzen würde (wobei er da auch viel zu teuer für ist). Also insgesamt der erste Biotherm-Duft, den ich von seiner Grundidee sehr mag bzw spannend genug finde, aber einziehen wird er doch nicht bei mir; würde es ihn als EdP geben, wäre ich sehr viel mehr in Versuchung.

Habt ihr einen Lieblingsduft von Biotherm? Und nutzt ihr Körpersprays? Ich habe hier schon ewig eines von TBS rumstehen und nehme mir jeden Sommer vor, es endlich mal zu benutzen, greife dann aber doch eben zu leichteren EdTs 😉

[Beauty] First Impression: Skin Best Pflegeserie von Biotherm!

Vor einiger Zeit konnte man auf der Biotherm-Webseite mit einem Test ermitteln, welche Pflegeroutine der Marke am passendsten für einen ist. Bei mir kam heraus, dass meine Hautbedürfnisse mit der Skin Best Pflegeroutine, bestehend aus reinigender Tonerden, belebenden Spirulinaextrakten und antioxidativem Astaxanthin, am besten abgedeckt werden. Die Pflege soll zu einem Teint mit gesunder Ausstrahlung, verfeinerten Poren und gemilderten Fältchen führen. Dazu bekam man ein kleines Pröbchenset zugeschickt, welches ich jetzt endlich ausprobiert habe und euch einen ersten Eindruck vermitteln kann.

Skin Best Biotherm

Die Pflegeroutine besteht aus drei Schritten: zunächst einmal hat man die Skin Best Wonder Mud Maske (75ml für 55€), welche man 3x die Woche für 3 Minuten auftragen und dann mit kreisenden Bewegungen abwaschen soll. Das ist ganz schön häufig und die Probe reicht auch nur für zwei Anwendungen, somit konnte ich auch nicht noch einmal testen. Sie soll für eine gereinigte und belebte Haut sorgen, die samtig zart und ebenmäßig aussieht. Die Maske lässt sich sehr einfach auftragen, tropft nicht, hat eine leichte Konsistenz und man merkt die einzelnen, feinen Peelingkörnchen darin sofort. Die Maske selbst ist grün und riecht dezent, ich kann allerdings nicht sagen, wonach. Nach der Einwirkzeit wird sie etwas fester, lässt sich aber problemlos abwaschen – ich glaube, so eine unzickige Maske hatte ich in dieser Hinsicht noch nie. Meine Haut hat sich danach sehr gut angefühlt und sah auch erfrischt aus. Eben, als würde ich brav jede Nacht acht Stunden schlafen und drei Liter Wasser trinken. Rötungen/Reizungen etc sind auch nicht aufgetreten und insgesamt gefiel mir die Wonder Mud Maske sehr gut (ich hätte sehr gerne eine Maxigröße, um sie noch länger zu testen).

Skin Best Wonder Mud Biotherm

Der zweite Schritt ist die Skin Best Tagescreme (50ml für 50€), welche man morgens auf das gereinigte Gesicht aufträgt und seine Haut vor äußeren Angriffen wie UVA- und UVB-Strahlen schützt. Eine Extraportion Feuchtigkeit gibt es hierbei auch noch. Von meiner einmaligen Verwendung kann ich nur sagen, dass sie dicker, reichhaltiger war als ich es gewohnt bin und einige Zeit gebraucht hat, bis sie eingezogen ist. An einigen Stellen war es meiner Haut aber wohl zu viel Pflege, dort zog die Creme nicht vollständig ein, sondern ich hatte das Gefühl, dass sie den ganzen Tag wie eine Schicht auf meiner Haut lag. Gefällt mir leider nicht, hat aber nicht gestört, als es ans Schminken ging.

Zuletzt gibt es noch die Skin Best Nachtcreme (50ml für 57€), welche einen nächtlichen Erholungseffekt haben und einen frisch und munter aussehen lassen soll, wenn man wieder aufwacht. Hier stimme ich auch gleich zu, die ebenfalls reichhaltige Creme versorgt meine Haut über Nacht mit allem, was sie braucht, damit sie am nächsten Morgen strahlen kann. Sie braucht auch einige Zeit, bis sie eingezogen ist, bis am nächsten Morgen ist das aber komplett gesehen und ich sehe erquickt und geglättet aus. Gefällt mir sehr gut, auch hier würde ich gerne noch ein wenig probieren, ob meine Haut so unzickig bleibt oder doch noch mit Unreinheiten wie so oft reagiert.

Ich beginne gerade erst, mich durch die Biotherm-Produkte zu testen und bisher gefallen mir die Produkte (wenn sie denn zu meinen Hautbedürfnissen passen) sehr gut. Habt ihr ein Lieblingsprodukt der Marke oder eine andere Empfehlung bei erwachsener Haut, die gleichzeitig gegen erste Fältchen und lästige Pickel kämpfen darf? 

[Beauty] Aquasource Everplump von Biotherm im trnd-Projekt!

In letzter Zeit hatte ich bei trnd echt Glück und durfte an drei Testprojekten teilnehmen, für dich ich mich beworben habe. Wer trnd noch nicht kennt, es handelt sich hierbei um eine Plattform, bei der man sich (ob Blogger oder Privatperson) kostenlos anmelden und auf zu einem passende Projekte bewerben kann. Man bekommt dann das/die Produkte zugeschickt, testet gemeinsam mit Familie, Freunden, Kollegen und gibt nicht nur seine eigene, sondern auch die Meinung aller Tester im persönlichen Umfeld weiter. Man führt quasi seine eigene, kleine Marktstudie durch, die dann im Großen hilft, die Produkte dem Kundenwunsch entsprechend, zu verändern. Im Rahmen dieser Plattform kam nun die Aquasource Everplump Feuchtigkeitspflege von Biotherm zu mir, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe, da Biotherm für mich eine sehr interessante Marke ist! Aufgrund des Preises würde ich die Produkte aber nicht blind kaufen und bei einem Mal testen in der Parfümerie kann ich leider nicht sagen, ob mir das Produkt gefällt. Somit war das hier einfach die optimale Situation für mich 🙂

Biotherm Aquasource Everplump

In meinem Testpaket war einmal die Aquasource Everplump in Fullsize (50ml für 45€) und dann noch 3 Luxusproben in der Tube a 10ml und fünf Sachets a 1ml zum Weitergeben. Eine Luxusprobe habe ich als Reisegröße selbst behalten, der Rest war seeeeeehr schnell weg, aber wer testet nicht gerne hochwertige Creme? Eben.

Die Aquasource Everplump soll die Haut so sehr mit Feuchtigkeit versorgen, dass sogar Fältchen verschwinden, da das Gesicht so aufgepolstert wird. Sie wurde konzipiert für Menschen, die ein sofortiges Frische-Gefühl auf der Haut mögen und keine Zeit haben, darauf zu warten, dass die Creme einzieht. Sie soll schnell und besonders tief einziehen und enthält den BIOTHER-exklusiven Wirkstoff BLUE HYALURON, von dem ich vorher noch nie gehört habe. Gleichzeitig stimuliert die Creme die hauteigene Hyaluronsäure-Produktion und dient quasi als ein natürlicher Booster, der nebenbei Anti-Aging betreibt.

Aquasource Everplump Biotherm

Allein vom Packaging her macht das Produkt schon einen exquisiten, hochwertigen Eindruck, da hätte ich von Biotherm aber auch nichts anderes erwartet. Durch die blaue Farbe wird einem natürlich gleich signalisiert, dass es sich hierbei um Feuchtigkeitspflege handelt, die wohl irgendwas mit dem Meer zu tun hat. Hierbei handelt es sich um den sogenannten biologischen Aktiv-Stoff Blue Hyaluron. Dies ist ein aquatischer Zucker, der aus dem Meer bei Polynesien gewonnen wird und als natürlicher Booster dient, um die hauteigene Produktion von Hyaluronsäure anzuregen. Laut Forschung kann er diese um bis zu 22% steigern und in der Haut somit mehr Feuchtigkeit binden und sie somit straffer, faltenfreier und praller irken zu lassen. Der Zusatz „Everplump“ im Produktnahmen spielt auf diesen „Aufpolsterungseffekt“ an, der einen jung und frisch aussehen lassen soll.

Seit Mitte 20 nutze ich schon erste Anti-Aging-Produkte, da ich nicht erst anfangen wollte, wenn man denn Spuren sieht. Da ich die Woche zweimal auf 25 statt meiner mittlerweile 31 Jahre geschätzt wurde, würde ich sagen, dass diese Taktik (in Kombi mit guten Genen, mein Opa lebt uns das hier konsequent vor) aufgegangen ist. Die Aquasource Everplump fällt somit auch in mein Beuteschema, da sie zwar Anti-Aging, aber eben nicht hauptsächlich Anti-Aging ist, sondern Feuchtigkeitspflege. Meine Kosmetikerin sagte mir vor Wochen, meine Haut sei zu trocken und so habe ich mir angewöhnt, über Nacht eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden. Ich wechsele zwischen der Tolérance Extreme Emulsion von Avene und der Biotherm hin und her, da ich beide Produkte gerade ausprobiere.

Nachdem ich den Tiegel geöffnet habe, kommt mir gleich ein recht dominanter Duft entgegen, wobei ich bei Gesichtspflege kein Fan davon bin und gerne darauf verzichte. Alles, was die Haut unnötig reizen kann, versuche ich zu vermeiden. Der Duft ist frisch, für mich irgendwie auch maskulin und ich bin froh, wenn er nach kurzer Zeit verflogen ist – not a fan! Die Die Textur der Wasser-in-Öl Emulsion ist leicht, lässt sich schnell verteilen und zieht gut ein. Sie legt sich nicht wie eine Schicht „auf die Haut“, sondern verschwindet, was ich sehr angenehm finde. Ich hasse es nämlich, wenn es sich anfühlt, als könne die Haut nicht atmen und die Poren verstopfen nur so (zumindest in meiner Imagination *g*). Durch die Textur der vielen „Mikrotropfen“ brechen diese erst bei Hautkontakt auf und sind dafür verantwortlich, dass das BLUE Hyaluron tief in die Haut eindringen kann.

Bisher reagiert meine Haut etwas zickig, meine Nase hat einige trockene Stellen bekommen, wo sie sich häutet, was mir seeeeeehr selten passiert. Jetzt weiß ich nicht, ob das an der BIOTHERM-Creme liegt oder am abwechselnden Gebrauch mit der Avene Emulsion. Werde ich die Tage auf jeden Fall noch testen und nur die Aquasource Everplump nutzen. Ansonsten gefällt sie mir nämlich richtig gut, meine Haut sieht prall, frisch und gut mit Feuchtigkeit versorgt aus und sie strahlt am Morgen. Meine Trockenheitsfältchen an der Stirn sind definitiv weniger zu sehen, ebenso die Lachfältchen an den Mundwinkeln. Hautirritationen oder Unreinheiten (meine ständige Angst bei neuen Produkten) sind bisher – bis auf die trockene Nase – auch noch nicht aufgetreten. Somit bin ich bis jetzt zufrieden mit der Aquasource Everplump und freue mich, sie noch ausführlicher testen zu können. Da man nämlich keine Erbsenportion für das gesamte Gesicht braucht, werde ich mit dem Tiegel Ewigkeiten hinkommen!

Durfte noch jemand testen? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? Bisher spricht alles danach, dass ich gerne noch weitere Produkte (gerne Augenpflege) von BIOTHERM ausprobieren mag – mal sehen, ob es im nächsten Dutyfree vielleicht ein kleines Travelset gibt, wo man ein paar mehr Sachen ausprobieren kann. Hat wer ein Lieblingsprodukt, welches ich unbedingt ausprobieren sollte?

[Beauty] L’Oreal Luxus Beauty Box bei Müller

Vorhin schlenderte ich endlich mal wieder „einfach so“ durch den Müller und sah mir all die neuen Sachen im Sortiment genauer an. Obwohl mich viel angelacht hat, bin ich aber standhaft geblieben und ohne etwas aus dem Laden gegangen. Sehr interessant fand ich allerdings die L’Oreal Luxus Beauty Box, von der ich bis dato noch nie etwas gehört habe. Ob sie also neu ist oder ich einfach nur hinter dem Boxen-Mond lebe, kann ich euch nicht sagen, ich wollte diese Entdeckung aber gerne mit euch teilen!

L'Oreal Beauty Box

Die Beauty Box enthält ein Originalprodukt, sechs Proben und einen Rabattcoupon, was mich spontan an die Douglasbox von früher erinnerte. Preislich liegt die Box bei 9,95€ statt 14,95€ – mal sehen, ob das dabei bleibt oder sie am Ende auch 15€ kosten wird. Ob sie monatlich erscheint oder in einem anderen Rhythmus konnte ich nicht herausfinden, die Verkäuferin war hier leider überfragt.

In der aktuellen Box befindet sich eine Original Lippenpflege Beurre de Levres (13ml) von Biotherm und Proben von Lancome, Giorgio Armani, Diesel und Biotherm. Von wem der Rabattcode ist bzw welchen Wert er hat, konnte ich nicht erkennen.

Vielleicht ist die Box ja für den ein oder anderen von Interesse, wenn er sowieso mal eines der Produkte ausprobieren mag oder noch etwas für einen Urlaub in Reisegröße sucht. Ich fand sie nett, aber nicht „lebensnotwendig“ und spare somit lieber weiter für meinen Kiehl’s Adventskalender.

Hat wer mehr Infos zu dieser Box bzw kennt sie wer? Wie gefällt sie euch denn so? Ist das ein exklusives Müller-Angebot? Ich sollte häufiger in diese Drogerie gehen, aber ich bin einfach ein DM-Mädchen!

[Beauty] Aufgebraucht im Januar 2014

Wie schnell ging denn bitte der Januar rum? Ich wunderte mich hier schon, wieso meine Beauty-Tüte im Bad so voll ist und als ich dann auf das Datum schaute..verflixt, war es ja schon wieder Zeit, ein Aufgebraucht-Video zu drehen 😉 Diesen Monat habe ich u.a. recht viele Proben aufgebraucht, da ich Ende Februar (mal wieder) berlin-intern umziehe und „was weg ist, muss nicht 7 Stockwerke mit dem Aufzug runter und 2 im Altbau via Treppe rumgeschleppt werden“. Somit, schnappt euch eine Tasse Tee und los geht’s 😉 Ich persönlich schaue die „Aufgebraucht-Videos“ ja immer beim Schminken und starte somit in den Tag *g*

Das waren echt ganz schön viele Sachen, oder? Und ich habe hier noch einige Kandidaten, die bis zum 26.2. (Umzugstag) leergehen werden..das fühlt sich gut an, dass man im Bad langsam wieder die Regale erkennen kann 😉 Nur im dekorativen Bereich brauche ich kaum was auf, das dauert soooooo ewig! Kennt ihr aber bestimmt auch alle nur zu gut *g*

Kennt ihr einige der Produkte? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit? Kann mir wer eine gute Augencreme empfehlen? Was habt ihr diesen Monat so aufgebraucht – über Links zu euren Blogposts/Videos freue ich mich immer sehr!

[Beauty] Aufgebraucht im November 2013

Da sind wir gerade einmal drei Wochen im November und schon kommt mein Aufgebraucht-Video. Die Tüte ist aber auch einfach zu voll und ich fühle mich schon ein wenig messiehaft..somit schnell das Video gedreht und die Sachen in den Müll geworfen (im Nachhinein etwas „zu schnell“, denn die Lichtqualität ist so mies, ich hätte es am liebsten noch einmal gedreht. Wenn die Tüte aber schon in der Mülltonne sieben Stockwerke unter mir ist..hört mein commitment dann doch auf). Somit tut es mir wirklich leid, das Licht ist zum Verzweifeln, aber nicht mehr änderbar. Die Produkte kann man ja doch irgendwie erkennen und ich hoffe, ihr haltet durch 😉

Diesen Monat habe ich irgendwie extrem viele Sachen geleert und endlich auch mal wieder ein paar Pröbchen gekillt. Diese habe ich sogar extra hübsch anzusehen in einer Schale im Bad stehen, damit ich einmal daran denke. Leider ist diesen Monat absolut nichts an dekorativer Kosmetik dabei, einige „hit the pan“-Kandidaten halten sich hartnäckig am Leben..sie wollen wohl auch noch 2014 erleben, aber mal sehen, was die Weihnachtstage so mit sich bringen. Aber hey, ich habe endlich mal wieder Parfüm aufgebraucht 🙂

Mein heiliger Gral an Bodylotion (das letzte Backup!) ist auch endlich aufgebraucht..aber ich werde die Garnier Mango-Bodylotion definitiv wieder kaufen (wenn ich je wieder Bodylotion kaufen muss). Was ist eure liebste Bodylotion? 

Wenn sich wer das Video mit geschlossenen Augen angesehen hat und meine liebreizende Stimme vernommen hat..was sagt ihr zu den Produkten? Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Und kann mir wer bei meinem einen „Lifestyle“-Produkt am Ende helfen? Ich würde es so gerne wieder kaufen, bin aber schlichtweg überfordert, wo es zu finden sein könnte. Dann wünsche ich euch einen hoffentlich nicht ganz so grauen Freitag und ein erholsames Wochenende! 🙂 Wenn ihr auch solche Videos/Blogposts habt, ich sehe sie mir wahnsinnig gerne an, da mir persönlich solche Kurzreviews als ersten Einstige lieber sind wie ewig lange Reviews. 

Aufgebraucht – in der "on the road"-Variante

Da mich das Kranksein (Bronchitis braucht kein Mensch, Eltern, die beide krank sind, irgendwie auch keiner..besonders wenn man sowieso ein sehr schwaches Immunsystem hat und immer sofort alles kriegt..ich bin nur eine mässig gute Krankenpflegerin, spätestens an Tag 3 muss man mich pflege..hilfe, was wollte ich eigentlich schreiben 2 Zeilen weiter oben..) weiterhin im Griff hat und ich mein „Aufgebraucht“-Video erst drehen kann, wenn die Stimme wieder lustig ist..dachte ich mir, gibt es hier mal eine kurze „Roadversion“, der Dinge, die ich für 8 Tage Berlin & München mitgenommen und unterwegs geopfert habe 😉 Ist jetzt nicht sonderlich viel, aber war ja auch nicht so die Megazeit 😉

Aufgebraucht

Links hätten wir zunächst mal eine Parfumprobe – ich habe eigentlich immer so kleine Proben dabei, wenn ich unterwegs bin (und ja, immer Mehrzahl, da ich einfach die Auswahl haben mag, wie ich riechen möchte zu einem spezifischen Moment). Hier der Duft warAcqua di Gio“ von Armani. Ich fand ihn ganz nett, sehr frisch, aber irgendwie auch absolut unspektakulär – ein netter Alltagsduft, aber mehr nicht und meine gähnenden Geruchsnerven werden mich ihn definitiv nicht in Fullsize kaufen lassen 😉

Die Biotherm Bodylotion „Eau Oceane“ passt super zum Parfum 😉 Die haben zwar auch ihren eigenen, aber auch dieser riecht einfach nur frisch und klar (und leider nicht nach Meer..sondern nach Leitungswasser *g*). Die Lotion fand ich von der Konsistenz her toll und ganz besonders super war, dass sie blau war. Da war das Thema „Meer“ dann präsent. Sie zog schnell ein, meine Haut fühlte sich super damit an und sie war viel zu schnell leer 🙁 Beim Versuch, die letzten Reste rauszudrücken, ist mir dann der Deckel abgesprungen und somit mussten wir uns trennen, als ich meinen Koffer packen musste. Hier ist ein Nachkauf nicht ausgeschlossen, da ich auch ganz gerne mal geruchsneutrale Lotions habe, die dann nicht in mein Parfum hineinspielen.

Aufgebraucht

Meine langen, dünnen Haare bekommen weiterhin meine Nivea-Proben des Volumenshampoos und dazugehörender Spülung. Am Shampoo gefallen mir Farbe und Geruch, bei der Spülung mag ich die Konsistenz nicht (da sind irgendwie so Fäden drin..) und naja..also meine Haare lassen sich danach recht gut kämmen, Volumen ist aber was anderes und gesund glänzen tun sie auch eher nicht 🙁 Ich brauche die restlichen Proben auf und dann wirds Zeit für was anderes (ohne Volumen, da mein Haar das sowieso nicht bekommt!).  Um die große Markenwoche zu vollenden, gab es von Biotherm noch die stinknormale Bodylotion. Fand ich vom Geruch her ganz toll, aber die zog und zog nicht ein..und da ich morgens nicht ewig nackig im Bad stehen will (kann fürs Selbstbewusstsein etwas schädigend sein *g*), ist sie leider keine Option..vielleicht hab ich da auch einfach zu „überpflegte“ Haut und müsste sie mal etwas austrocknen lassen..aber hm nee!).

Das war’s schon..alles andere habe ich wieder mit mir rumgeschleppt, wobei einiges schon wieder hier geleert wurde und vieles auch knapp davor ist (ich bilde mir ein, ganz ganz GANZ langsam einen Fortschritt zu sehen in sich leerenden Regalen)..jetzt werde ich der Krankheit ins Gesicht sehen springen, da ich zum ADAC in die Stadt muss (Tipp: da sind die Mietwagen irgendwie noch einen Ticken günstiger wie online, verstehe das, wer will) und dann nach Heidelberg..wobei ich am liebsten einfach nur wieder ins Bett gehen würde..hachja!

 

Douglas Box of Beauty September 2012 <3

Die neue Regelung „wir sagen euch, an welchem Tag die Box selbst zusammengestellt werden kann, aber verraten euch nicht die Uhrzeit“ funktioniert für mich nicht. Leider. Denn ich fand gerade an der BoB so genial, dass ich immer einen Duft dabei hatte (ich bin nämlich riesiger Duftfan!). Hatte, da die Düfte nun immer schon weg sind, bis ich ans Zusammenstellen komme (denn ich mag dann doch nicht die ganze Nacht vorm PC sitzen und warten, dass es losgeht). Also bitte Douglas, macht doch wieder diese drei Zeiten, an denen dann zwar kurzzeitig die Server überlastet sind, man aber immerhin die Chance hat, aus allen Angeboten zu wählen 😉

Meine limitierte Box sah diesen Monat folgendermassen aus und ja, ich bin recht zufrieden damit:

Douglas Box September 2012

Das Originalprodukt kam aus dem Hause NYX, eine Marke, die mir sympathisch war, bis ich die deutschen Preise kennenlernte..das war dann doch etwas übertrieben hoch im Vergleich 😉 Der Jumbo Eye Pencil in 601 Black Bean ist hervoragend als Base geeignet und lässt sich auch super zum Smokey Eye verblenden, gefällt mir sehr. Die Glitter Cream Palette in Sweet Chocolate Browns (wie zur Hölle kommt man denn auf den Namen, das passt doch mal null *g*) ist nicht ganz nach meinem Geschmack. Der Glitter ist sehr grob und lässt sich nicht sehr gut verteilen. Auch hält der Glitter nicht sonderlich gut am Auge, sondern verteilt sich gleichmässig über das gesamte Gesicht..also wenn wer glittern will, hiermit sieht man aus wie in Feenstaub gebadet 😉

Meine beiden selbstgewählten Lieblingsprodukte sind einmal die All in One Mascara von Artdeco (welche schon seit langem mein heiliger Gral ist und immer wieder nachgekauft wird..die kleine Packung hier darf nun in meiner Handtasche wohnen) und die Biotherm Eau Oceane Packung. Als ich letztere auswählte, dacht ich, es handele sich um ein Duschgel. Stattdessen bekam ich hier nun ein Set bestehend aus einer Probe Eau Oceane Shower Gel, Eau Oceane Marine Hydration Gel und 1,5ml Eau Oceane Parfum (immerhin doch noch ein Duft, wenn auch nur sehr wenig..kommt auch in die Handtasche!).

Meine beiden „die Box muss voll werden, aber nichts gefällt mehr so wirklich“-Produkte sind die Lavera Handcreme und die Jil Sander Everose Perfumed Bodylotion. Die Handcreme riecht leider nicht nach Bio-Mandel und -Sheabutter, sondern hat den typischen Naturkosmetikgeruch. Beim ersten Auftragen brannte mir danach auch die Haut..mal abwarten, was das noch wird. Jil Sander ist noch nie meine Geruchsrichtung gewesen und auch Rose mag ich nicht sonderlich, aber ach die 30ml werde ich leerkriegen oder einfach Mama schenken 😉

Alles in allem 3 tolle Produkte und drei nicht wirklich tolle..somit hoffe ich einfach mal, die nächste Box stellt ein Ungleichgewicht auf der „find ich toll“-Seite her..wie fandet ihr die Auswahl? 🙂

BoB August 2012 – schnell selbst zusammenstellen :)

Heute Nacht, als ich nach Hause kam, habe ich es schlichtweg vergessen und als es mir eben einfiel, dass man die Box zusammenstellen kann, waren die Parfumproben (meine Lieblinge) leider schon weg 🙁 Da ich mich nicht auf die Ueberraschungsbox verlassen mag, nun also einmal mein Inhalt:

BoB August 2012

Den BeYu Lipgloss kriegt jeder, wobei es wohl unterschiedliche Farben gibt. ich hatte vor Urzeiten mal einen in einer Glossybox und fand ihn durchaus nett, aber irgendwie nicht besser wie die normalen Drogerielipglosses, weswegen ich ihn mir nicht nochmal naeher im Laden ansah.

Gucchi Flora Bodylotion haette ich wahnsinnig gerne als Parfumprobe gehabt, riecht naemlich enorm gut..somit darf es nun wieder eine parfumierte Bodylotion sein (was ich eigentlich nicht mag, wenn ich nicht auch danach das Parfum habe..vielleicht erweicht sich mein Douglas in der Naehe und gibt mir beim naechsten Einkauf eine Probe mit *g*).

Das Biotherm Bodygelee stelle ich mir perfekt kuehlend vor, da mein Aloe Vera Aftersun Zeugs gerade leer wird..erhoffe ich mir hier eine Alternative, mal sehen, ob das in der Praxis funktioniert 😉

Soap & Glory mag ich von der Marke und gefiel mir dann von den restlichen Produkten noch am Besten..gemeinsam mit dem Lancome Serum (da sah ich nun soooooviele Werbeanzeigen, dass ich es mal probieren muss *g*).

Ansonsten gab es diesmal recht viele Haarprodukte, die fuer mich uninteressant sind..und die Duefte waren ja schon weg.

Habt ihr auch schon zusammengestellt oder lasst ihr euch ueberraschen? 🙂