Schlagwort: Bircher Müsli

[Yummi] Teller-Einblicke!

Eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt oder so ähnlich 😉 Ich zeige euch mal wieder, was die letzte Zeit auf meinen Teller durfte. Wobei ich im Moment irgendwie nicht genug von Brot bekommen kann, was aber auf Dauer etwas langweilig zum Fotografieren wird. Weil mich letzt wer fragte, jupps, ich bin Vegetarierin, die halbwegs vegan lebt. Sprich, zuhause verzichte ich meist auf Milch, Ei etc (nur in der Schoki ist es drinnen *g*), aber wenn ich draußen esse, reicht es mir, vegetarisch zu bekommen. In Berlin ist vegan kein Problem, wo ich zur Zeit bin, ist es aber gar nicht so einfach!

Yummi TellereinblickeIm Der Fette Bulle (Kaiserstraße/Frankfurt) habe ich mir einen Falafel-Garam Masala-Burger gegönnt und fand den sehr famos. Beilagen braucht man bei dem Flatscher auch nicht mehr, ich war pappsatt! Salate zur Vitaminzufuhr gabs auch, hier zwei Varianten der Heidelberger Mensa, die wirklich lecker sind (wobei sie das „ohne Oliven“ immer gekonnt ignorieren). Mit Mama habe ich so fertige Pizzabrote gefüllt mit Pepperoni gegessen, die in Ordnung waren, aber noch einmal brauche ich sie nicht unbedingt. Da mache ich mir das lieber selbst, das schmeckt besser!

Teller EinblickeBirchermüsli mit Obstsalat ist weiterhin eines meiner liebsten Frühstücke, danach fühle ich mich super, bin ewig satt und es schmeckt sooo gut! Damit niemand denkt, ich würde nur gesunde Sachen essen, ab und zu gönne ich mir sehr gerne etwas vom Mexikaner – diese vegetarische Quesadilla war sehr lecker, wobei ich den Käse beim nächsten Mal weglassen werde. Der schmeckt nach gar nichts und somit, weg damit 😉 Hat wer Brot gesagt? Hier haben wir zwei Scheiben Roggenbrot mit Kürbis-Hummus und Gurke. Das schmeckt so grandios, ich esse es fast täglich. Den Hummus gibt es fertig bei ALDI SÜD. Last but not least, Granatapfel. Als Saft trank ich ihn in Indien täglich, hier macht mich die Schälerei fertig. Ich sah schon einige Videos darüber, wie es einfach geht…bei mir ist es eine Sauerei *g* Aber der Aufwand lohnt sich trotzdem, weil LECKER!

Yummi Teller EinblickeMein bester Freund hat mir den Trader Joe’s Pumpkin Spice Coffee extra aus New York mitgebracht und ich könnte ihn mit Sojamilch geradezu inhalieren. Herbst in der Tasse quasi! Apropros Winterobst, neben Granatapfel und Mandarinen bin ich auch wieder auf dem Kiwi-Trip! So zwei Früchtchen gehen einfach immer 😉 Es musste schnell gehen, mir war kalt, so wurden es etwas dickere Spaghetti mit meinem liebsten roten Pesto von GEFRO. Einfaches Essen, was immer geht. Wofür ich immer angeekelte Blicke bekomme, ist ein absolutes „comfort food“ von mir: weiße Bohnen in Tomatensoße mit Knäckebrot! Da kommt wohl ein versteckter Engländer bei mir hoch, aber seit ich das in Schottland immer gegessen habe, bin ich dran gewöhnt und so einmal im Monat habe ich einen richtigen Jipper drauf. Wer es noch nie gegessen hat, probiert es!

Zweimal Restaurant, zweimal Mensa und der Rest zuhause, ich bin stolz auf mich 😉 Ich will die letzten Tage schon ständig Plätzchen backen, konnte mich bisher aber noch nicht für ein Rezept entscheiden. Das kommt dann aber bestimmt im nächsten Yummi-Post. Ist hier noch wer schon in weihnachtlicher Backlaune? Wenn ja, womit habt ihr gestartet oder startet ihr?

Yummi!

Die Essensbilder stapeln sich irgendwie schon wieder (ich glaube, Instagram  ist Schuld, dass ich jetzt vermehrt daran denke *g*) und somit..lassen wir die Spiele beginnen und ich zeige euch, was in letzter Zeit so auf meinen Teller durfte 😉

Vietnamesischer Tofu

 

Lecker vietnamesischen Tofu mit knackigem Gemüse in nicht wirklich scharfer Soße kann man bei „Good Morning Vietnam“ in Berlin Mitte genießen..ganz lecker, aber ich habe definitiv schon besser gegessen.

Bircher Müsli

 

Ich bin mit den neuen Köllnflocken total infiziert, die gibt es fast täglich zum Frühstück. HIer habe ich sie über Nacht in Milch eingeweicht, dann mit Mandeln und frischen Nektarinen gegessen. So lecker und sättigend!

Frühstück

 

Hier haben wir die Flocken in der Joghurt-Variante mit Zwetschgen..sowie Kaffee und Orangensaft..das ist mein „ich weiß nicht, ob ich frühstücken oder schon zu Mittag essen soll“-Essen 😉

SalatUm die Frühstücksideen kurz einmal zu unterbrechen, mein schnelles Abendessen..einfach verschiedene Blattsalate mit einer Körner-Nuss-Mischung bestreuen und Crema de Balsamico drüber. Schmeckt so lecker und ist ein Zeitaufwand von keinen 2 Minuten. So mag ich das 😉

Cottage CheeseAuch ein ganz schnelles Essen ist Cottage Cheese (Hüttenkäse) mit frischen Gemüse (hier nur Salatgurke) und Gewürzen. Dazu dann noch Brot (oder alternativ ein Tortilla Wrap *g*) und das Essen kann beginnen 😉

Chili sin carneWenn es kalt wird, liebe ich Suppen! Wenn ich aber dazu noch so richtig Hunger habe, dann gibt es ein vegetarisches Chili. Ist auch fix gemacht, man kann gleich ein wenig „mehr“ machen, damit man für den nächsten Tag noch eine Portion hat und durch meinen Chili-Konsum ist das wirklich schön scharf und wärmt von innen 🙂

FrühstückUnd zurück zum Frühstück 😉 Wieder eine Art Bircher Müsli (den zeriebenen Apfel habe ich hier noch nicht untergemengt) mit Mandeln und Honig..hier war mir doch glatt das Obst ausgegangen *g* Also ein extra großes Glas Orangensaft dazu 😉

Beeren Müsli

 

Ein wahnsinnig leckeres Beerenmüsli von Miximüsli..das ist im Moment mein tägliches Frühstück. Hier mit Joghurt und Honig, noch lieber allerdings mit Milch 🙂

Schokomüsli

Die Schokovariante davon ist allerdings auch nicht zu verachten, ich liebe einfach alles, wo weiße Schokolade drinnen ist. Allerdings ist das ein Müsli, was es bei mir nur „mal“ geben würde, denn es ist einfach zu sehr Süßigkeit 😉

So, das war es für dieses Mal. Ihr seht, gerade bin ich total aufs Frühstück fixiert 🙂