Schlagwort: Birchermüsli

[Yummi] Tellereinblicke

„Kochen“ kann man es schon gar nicht mehr nennen, im Moment bleibt meine Küche eigentlich komplett kalt. Mir ist einfach zu heiß, um auch noch etwas heißes zu essen 😉 Besonders, wenn man so etwas gutes wie kalte Wassermelone haben kann, die auch noch im Nu geschnippelt ist. Somit ein sehr sommerlicher, fauler Tellereinblick-Post..Inspiration gibt es dann eher in einem weiteren Blogpost 😉 Als Soundtrack für diesen Post streue ich euch jetzt noch „Ice Ice Baby“ ins Ohr, das passt ganz gut:

YummiOben links sehr ihr meinen Apfel-Bananenchips-Agavendicksaft-Zimt-Joghurt. Geht superschnell, erfrischt schon morgens und ist dank Agave süß, dank Zimt würzig und dank Bananenchips knusprig 🙂 Mittags darf es auch leicht bleiben, hier gab es Krustenbrot mit Kräuterquark, darauf Tomaten und Lauchzwiebeln. Salz & Pfeffer noch drauf und ich bin glücklich. Da ich auf Kaffee nicht verzichten mag, gab es unterwegs bei Tchibo Iced Coffee Latte mit Karamell-Salz-Sirup (das hat verdammt gut geschmeckt, da ich diese süß-salzig-Kombi liebe). Die Portionen bei Tchibo dürften aber doch gerne etwas größer sein!

Tellereinblicke

Birchermüsli mit Nektarinen & Gojibeeren ist auch ein guter Start in den Tag, wenn mir mal Joghurt alleine nicht ausreicht. Abends esse ich zur Zeit sehr gerne einen buntgemischten Salat, wobei ich Kohlenhydratjunkie aber nicht auf mein Brot verzichten mag; aber Brot-in-Dressing-Tunken ist doch einfach das Beste! Ein fast schon peinliches Essen, aber ab und an habe ich einen wahren Jipper auf Karotten & Erbsen (ja, aus der Dose *g*), die ich einfach in die Mikrowelle stelle und dann mit Salz, Pfeffer und Chili würze, bevor sie mit einem großen Löffel gegessen werden. Einzige Kochaktion war dieses Tofusteak mit Kartoffelbrei, Lauchzwiebeln und natürlich Ketchup, aber irgendwie mochte ich diese Variante von Aldi nicht so sehr leiden.

Tellereinblicke

Was bin ich ein langweiliger Frühstücker! Einmal Joghurt (siehe oben) mit Nektarinen und dann noch mit frisch gepflückten Brombeeren. Es ist aber auch einfach so gut, dass ich es täglich essen kann. So eine halbe Wassermelone mit dem Löffel ist für mich ein Mittagessen, wenn man sie noch im Kühlschrank vorher hat, perfekt! Süß, saftig, sattmachend! Den Milram Kefirdrink Mango habe ich mir unterwegs geschnappt, da gibt es zur Zeit eine Gratisaktion!

Tellereinblicke

Mit Mama war ich bei Starbucks, wo ich doch ernsthaft meinen allerersten Muffin (also von Starbucks) gegessen habe. Es wurde der Zitrone-Mohn-Muffin (schön knackig durch den Mohn) mit einem Coffee Light Frappucchino, kein sehr gesundes, aber definitiv mal ein anderes Mittagessen. „Gesünder“ war der Kissyo Frozen Yoghurt in Mango Maracuja, der lecker war, aber irgendwie nicht so lecker, dass ich ihn mir jetzt unbedingt kaufen müsste, schade. Zum Abendessen gab es einmal Sirmit (türkischer Sesamring) mit dreierlei Humus (Tomate, Curry, Olive) und dann einen gemischten Salat, bei dem ich es etwas mit den Kräutern übertrieben habe *g* Aber mir hat es trotzdem geschmeckt!

Ist euch auch zu heiß für heiße Gerichte, die ihr auch noch kochen müsst? Was kommt bei euch im Moment ständig auf den Tisch? 🙂

[Yummi] Teller-Einblicke!

Im Moment ist das Leben durch Umzug und letzte Dinge regeln so stressig, dass ich kaum zum Bloggen komme. Am Freitag wird das Mietauto abgeholt, mit dem ich dann die Nacht von Berlin nach Frankfurt fahre..wenn ich es Samstag dann ausgeladen wieder abgebe, werde ich erstmal nur schlafen. Ohne Baustellen-Lärm und noch tausend „to do“-Punkten im Kopf 🙂 Da der Schlaf zu kurz kommt, wird er einfach mit mehr Essen kompensiert..was ich euch nicht weiterempfehle, aber da wir schon einmal dabei sind, ein paar Bildchen, was es die letzte Zeit so bei mir gab.

Yummi

Mitbrinsel aus der Schweiz in schokoladiger Form; das war natürlich nicht alles nur für mich, ich habe mir nur die Sorte mit Karamell und Meersalz einverleibt (traumhaft!) sowie die Frigor-Sorte, die ihr hier auch seht. Das war quasi ganz zartschmelzender Nougat und enorm lecker! Ebenfalls am Zürcher Flughafen gab es mit den letzten Franken noch ein Appenzeller Biberli, was erstaunlich lecker war. Der Taler war quasi Lebkuchen und drinnen war eine schön saftige Haselnussfüllig; meine wirklich niedrigen Erwartungen an das Teil wurden sehr übertroffen 😉 Nachdem ich bei der Starbucks Frappucchino Happy Hour ein sehr unschönes Erlebnis mit einem Mitarbeiter hatte, bekam ich ein Gratis-Getränk zwecks Wiedergutmachung. Investiert habe ich es in den Java Chip Frappucchino und das war wirklich großartig! Hat zwar absolut nichts mehr mit Kaffee zu tun, ist aber trotzdem sehr lecker!

YummiNachdem ich euch vor kurzem so sehr von Hans im Glück und den vegetarischen Burgern vorgeschwärmt habe, musste ich natürlich mit meiner Mama, die zu Besuch war, hin. Diesmal gab es nicht den Feuerring-Burger sondern die Heuernte, welcher ebenfalls sehr lecker war. Dazu eine riesige Apfel-Rhabarber-Schorle, die ich euch auch ans Herz legen kann; lediglich der Beilagensalat, den ich dieses Mal statt der Pommes nahm, war etwas lahm..das Dressing hätte man etwas kreativer gestalten können. Unten links mein Obstsalat mit Fruchtquark und Müsli, welchen ich mir beim Brunchen zusammengestellt habe; aber ich muss sagen, ich bin nicht der Quark-Mensch, die Konsistenz ist merkwürdig. Bei der Yoghurt Company (gibts z.b. in den Potsdamer Arkaden) gab es Frozen Yoghurt mit Mango, Heidelbeeren, Gummischlümpfen, Kinderschokolade & Himbeerpüre..sehr lecker und toll ist, dass die ganze Portion nur 2,70€ kostet. Man bezahlt die Bechergröße und kann sich so viele verschiedene Toppings aussuchen, wie man haben mag. So sollte das sein, Wonderpots! 😉

YummiMein Birchermüsli, welches ich mir aus der Schweiz mitgebracht habe, ist grandios und mein tägliches Frühstück, auf das ich mich wahnsinnig freue. Ich „pimpe“ die Mischung lediglich mit getrockneten Goji-Beeren, bevor sie in Joghurt über Nacht in den Kühlschrank kommt. Morgens wird dann Obst nach Lust und Laune dazugeschnibbelt..und ja, ein TL Honig dürfte auch dabei sein. Swiss Miss Marshmallow ist meine liebste Trinkschokolade und wird in den USA sehr oft getrunken und gekauft. Die Preise hier liegen für so einen Pack normalerweise um utopische 5€, bei dem Netto mit dem schwarzen Hund sind sie gerade für 2€ im Angebot und ich muss dringend nochmal auf die Jagd gehen, da meine Packung schon fast leer ist *g* Der Kirsche-Joghurt-Tee macht sich super als Eistee und war mein erstes „Sommergetränk“ dieses Jahr. Einfach mit ein paar Eiswürfeln ins Glas und lecker 🙂 Unten rechts ein gelbes Thai-Curry mit Tofu, Süßkartoffeln und Karotte, welches sehr lecker war und ein Überraschungsgriff, da wir unterwegs waren und den Laden zufällig entdeckten. Hier würde ich definitiv wieder hingehen, aber die Zeit wird mir leider einen Strich durch die Rechnung machen, bis Freitag ist das nämlich nicht mehr drin.

Jetzt werde ich mich mit einem Cappucchino ans Taschenaussortieren machen; gerade habe ich nämlich die letzten Sachen aus meinem Lagerraum geholt und muss mal sehen, was davon noch „umziehwürdig“ ist und was in Berlin in die Mülltonne wandert..Dinge wie alte Konzertkarten etc, die kein Mensch mehr braucht, man aber immer aufhebt *g* 

(Alltaegliches) Schachmatt!

Das hoere ich in letzter Zeit sehr sehr oft und kann es irgendwie nicht ausstellen. Also ich kann auf meinem Macbook zwar zig verschiedene Stimmen einstellen, die mir dann „schachmatt“ entgegenbruellen, aber wenn ich den Laptop nicht komplett stummschalten will..tzja, Fehlanzeige. Ich bin zu doof *g* Aber immerhin hat Apple es hingekriegt, meine ehemalige Schachleidenschaft wieder anzuschieben, ich will, nein ich muss diesen Computer nur einmal schlagen 😉 Wie bei der schwierigsten Stufe von Spider-Solitaer..einen Sommer hat es mich gekostet, um am Ende das genauso doofe Feuerwerk wie bei allen anderen Stufen zu sehen..da erwartet man doch etwas mehr 😉

Gestern hat irgendjemand sehr doofes mich in der Realtaet schachmatt gesetzt. Man hat naemlich mein abgeschlossenes Fahrradschloss so kaputtgemacht, dass ich es nicht mehr aufschliessen kann und nun fahrradlos bin. Allein bis ich zu meinem Hund gelaufen bin, dauert 20-30 Minuten..und somit bin ich dann gestern quasi 2 Stunden Gassi gegangen..yay 😉 Vorhin traf ich nun gluecklicherweise den Hausmeister, der mir mit einer Zange helfen mag..hoffentlich hat er das bis gleich, denn ich will nicht wieder ewig laufen + will ich ja noch zum Alexanderplatz und heute Abend ins Berghain zu einem Konzert..ich bin gespannt, wie das so wird *g*

Essensmaessig haben mich gestern auch zwei Tofubratlinge von (ich glaube) Netto (wenn da BioBio herkommt) schachmatt gesetzt, denn obwohl sie schon besser schmeckten wie beim ersten Versuch, war mir danach total uebel..aber immerhin habe ich mich so mit der Arte-Doku ueber Britney Spears ablenken koennen 😉 Die war sogar halbwegs interessant, aber hm..nee, empfehlen zum Angucken wuerde ich sie nicht. Ebenso wenig wie den Tatort „Es ist Boese“..ich mag Tatorte generell nicht, ich langweile mich hierbei zu sehr, von diesem las ich aber nur gute Kritiken..aber ich fand, er hat sich enorm gezogen und hach ja nee..

Heute bekam ich meine letzte Ausgabe der ZEIT..leider ist dass Probeabo um, ich habe die Zeitung echt wieder neu kennengelernt und mich mit ihrern sehr unterschiedichen Artikeln angefreundet. Ich mag es kaum sagen, aber der Wirtschaftsteil war hier mein Lieblingsteil (was sehr fuer die Journalisten und weniger fuer mich spricht *g*).

Gestern machte ich mir auch einen Plan, was ich mir in Frankfurt/Oder angucken mag –> die Europa-Uni, dann das Heinrich-von-Kleist-Museum, das Viadrina-Museum und dann geht es ueber die Stadtbruecke nach Slubice 🙂 Klingt doch nach guten 9 Stunden *g* Mal sehen, ob ich eine polnische Delikatesse entdecke fuer meinen vegetarischen Gusto. Auf der Zugfahrt werde ich mich wohl noch mit Donna Leon beschaeftigen, das Buch wurde mir spontan auf der Strasse geschenkt und ja, eigentlich null meines, aber wenn schon als Geschenk, dann lese ich es wenigstens mal an. Bisher ist mir der Commissario sogar sympathisch, trinken wir aehnlich viel Kaffee *g* Und da ich mich nicht erinnere, wann ich das letzte Mal einen Krimi las..here we go 😉 Meine Hindiarbeitsbuecherbestellung von Amazon wird wohl erst Mitte Mai (!) versandt, was definitiv nicht dabei stand als ich bestellte..dann haette ich naemlich definitiv andere genommen..nunja, das Leben ist zu kurz zum Aergern.

Und mit diesen gemischten Lebenseinblicken verabschiede ich mich nun, da ich enormen Hunger habe und mein Birchermuesli ja – nachdem es in den Joghurt geruehrt wurde- noch quaelend langsam verstreichende 15 Minuten „quellen“ muss *g*