Schlagwort: Blog

[Beauty] Überraschungspost von Merendina :)

Ich habe euch vor längerem schon einmal ein Überraschungspäckchen von Merendina vorgestellt – sie mag nämlich absolut keine Heilerde in ihrem Gesicht und ich feiere das (noch) als mein neues Wundermittelchen gegen Hautunreinheiten. Somit habe ich wieder eine kleine Ladung Heilerde-Masken von ihr bekommen und dachte mir, ich zeige euch mal, was noch in diesem süßen Päckchen war. Ich habe mich wieder so sehr gefreut, dass jemand, der mich „nur“ virtuell durch den Blog kennt, so genau meinen Geschmack trifft! Tausend Dank liebe Merendia! Du schaffst es jedes Mal, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ich hoffe, ihr konnte dir mit meinem kleinen Päckchen auch eine Freude machen! Denn noch mehr als etwas zu bekommen, liebe ich es, etwas zu verschenken. Was ganz schade ist, da in meinem Umfeld keiner wirklich beautyverrückt ist und ich somit in diesem Bereich nur für mich (und ab und zu meine Leser hier) shoppen kann 🙁

Überraschungspäckchen Merendina„Starprodukte“ (diesmal wirklich, nicht wie bei Douglas, wo die Starprodukte für mich die letzten Monate nur Flops waren) sind die beiden Masken von Luvos – einmal meine geliebte Heilerde Feuchtigkeits-Maske und dann die noch unbekannte Heilerde Goldkamille, welche gegen Rötungen helfen soll und so genau mein Beuteschema ist! *maoam kau*

Zur Reinigung meines Gesichts ist ein Reinigungsfluid von Naturathek dabei – drin ist Sonnenblumen- und Mandelöl, worauf ich sehr gespannt bin! Es ist für sensible und trockene Haut, die ich jetzt im Winter definitiv habe. Mal sehen, ob meine zickige Haut sich hiermit anfreunden kann! Wenn nicht, ist ein toller Awareness Cleanser von Rituals im Päckchen gewesen und wer meinen Blog schon etwas liest, der weiß, wie verrückt ich nach Rituals bin. Diesen Reinigungsschaum kenne ich noch nicht aber Lotus & Reismilch klingen doch schon einfach himmlisch verwöhnend! Gestern lief ich erst an „meinem“ Ritualsstore vorbei und die SALE-Schilder waren wirklich seeehr dominant, aber ich habe meinen Kaufstopp durchgehalten, kein Duschschaum für mich!

Die Nagelbutter von Naturathek mit Oliven- und Kokosöl musste ich sofort ausprobieren. Denn meine Nagelhaut spinnt im Moment total, die reist mir ein und tut weh und sieht gruselig aus 🙁 Mein Sally Hansen Öl hilft irgendwie auch nicht sonderlich und meine Nagelhautcreme von Burt’s Bees liegt bei einer Freundin, die noch eine Woche im Urlaub ist..somit muss die Nagelbutter nun wahre Wunder vollbringen. Bitte. Der erste Eindruck ist auf jeden Fall sehr positiv – man braucht sehr wenig, sie riecht gut, fühlt sich schön an und zieht schnell ein. Hierzu kommt definitiv noch eine Review nach ein paar Wochen Benutzung!

Etwas dekoratives darf natürlich auch nicht fehlen und ich musste soooooo lachen! Denn ich hätte dir fast auch diese BeYu Cat Eyes Mascara ins Päckchen gelegt *g* Die war mal in einer Douglasbox und liegt bei mir auch noch ungeöffnet in meiner Mascara-Schublade mit ihren 13 Freundinnen *g* Immerhin fühlt sie sich jetzt nicht mehr so alleine und BeYu dominiert nun diese Schublade *g* Ich habe mir jetzt vorgenommen, diese als nächstes zu öffnen, aber ich brauche immer ewig, bis eine Mascara leer ist (wer meine „Aufgebraucht“-Videos kennt, weiß das).

Für die Seele habe ich nun neue Räucherstäbchen und hach, was habe ich mich gefreut! Ich bin hier nämlich bei meiner letzten Packung aus Indien angekommen und war schon ganz traurig. Aber jetzt habe ich hübschen grünen Ersatz und bilde mir ein, dass sie nach Zitronengras riechen..wobei ich aber auch gut erkältet bin und hier noch etwas warten darf, bis ich wieder etwas schnuppern kann 🙂 Die Maoam sind während des Tippens schon vernichtet worden und gleich werde ich mir auch eine Tasse Tee machen – ich liebe es einfach, neue Sorten auszuprobieren und von Sonnentor habe ich bisher nur leckeres probiert.

Ihre lieben Worte hat Merendina mir auf eine Rezeptkarte geschrieben, die ihr im Bild gesehen habt. Es gibt „Toskanisches Bohnengemüse“ und das klingt wirklich verdammt lecker. Ich liebe Eintöpfe, ich liebe Bohnen und das klingt so gesund und lecker, dass ich mich etwas verfluche, dass Sonntag ist und ich zig Sorten Linsen, aber absolut nichts bohniges zuhause habe..aber nachgekocht wird es definitiv!

Vielen, vielen Dank für dieses tolle Päckchen, was mir nach einer echt anstrengenden Woche ein Lächelns ins Gesicht gezaubert hat und ich bin schon ganz neugierig, die vielen schönen Sachen auszuprobieren 🙂 

Habt ihr auch schon einmal ein Überraschungspäckchen gekriegt/verschickt oder eine Art Tauschpaket mit einer anderen Bloggerin gemacht? Ich kann euch absolut dazu raten, ich habe damit nur ganz tolle Erfahrungen gemacht 🙂 Kennt ihr einige der Produkte aus dem Päckchen schon? Besonders Naturathek hat mich sehr neugierig gemacht!

Hallo Welt!

Blog.de ist mir zu klein geworden. Die Fehler haben sich gehäuft, die Zeit, die ich warten musste, dass wieder etwas funktioniert, wurde mir einfach zuviel. Somit hier nun der Schritt in die „Selbständigkeit“. Ich hoffe, ihr folgt mir weiterhin und ich werde eure Namen in den Kommentaren lesen!

 

Meine alten Beiträge und auch mein Blog bleiben natürlich erhalten und sind weiterhin unter http://sayurilala.blog.de zu finden. Ich mag Vergangenheit und will sie auch nicht einfach „löschen“, da wir gemeinsam schon soviel durchgemacht haben und man so schön sehen kann, wie sich mein Blog in den letzten 5 Jahren verändert und ich sage mal kühn weiterentwickelt hat!

 

Jetzt muss ich mich hier erstmal einfinden und heimisch werden..ich hoffe, ihr geht auch diesen Schritt mit mir!  Ich würde mich sehr, sehr, sehr freuen!

 

Jetzt auch bei Facebook!

Samstagnacht ist ja genau der richtige Moment, um sich Dingen zu widmen, die man so vor sich herschiebt..besonders wenn man total verwirrt vom Jetlag ist 😉 Da ich hier demnächst radikale Änderungen vorhabe (mein Pro Account bei blog.de wurde schon gekündigt und es folgt bald der Umzug zu einer eigenen Domain, wo ihr hoffentlich alle mitkommt)..nun ein erster Schritt.

Ich habe es nach nur 30 Minuten Fluchen hingekriegt, eine eigene Facebookseite für meinen Blog zu erschaffen..ist eigentlich enorm einfach, aber wenn man keine Ahnung hat und auch niemanden kennt, der sowas schon getan hat, ist es recht viel try&error, bis es schlussendlich steht. Aber nun steht es!

Leonas Lalaland
(so stelle ich mir mein Leben vor..lauter bunte Skittles, wo man nicht weiss, nach was sie schmecken *g*)

Also man kann mich bzw wohl eher meinen Blog nun liken und ihn dort verfolgen..wird ja für viele Menschen immer interessanter, auch bei mir läuft einiges über FB (wer auch seinen Blog dort hat, ich folge euch sehr gerne auf diesem Weg, schreibt’s mir einfach als Kommentar). Meine Seite zeigt auch schon den Namen meines neuen Blogs, welcher sich nämlich „Leonas Lalaland“ nennen wird. Ich kann mich einfach nicht auf nur eine Sparte festlegen, sondern euch weiterhin an meinem Leben und all seinen Facetten teilhaben lassen. Nicht für jeden interessant, aber im Grunde mache ich das ja für mich. Gelesen zu werden und Kommentare zu kriegen macht natürlich sehr glücklich, aber ach..primär ist es weiterhin, meine Gedanken rauszulassen!

Inspiriert wurde mein bald neuer Blogname von folgendem Lied, welches ich einfach vorm/beim/nach dem Tanzengehen liiiiebe..ein Klassiker sozusagen (und ich füge hier gleich mal ein, dass ich keinerlei berauschende Substanzen zu mir nehme, das wird mir hier nämlich immer gleich nachgesagt, wenn ich das Lied anbringe!):

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir Facebookfreunde werden – also sollte jemand Lust dazu haben, einfach auf den Link oben klicken oder in der Seitenleiste suchen..ich bin gespannt, wer der Erste wird *g*

[TAG] Leben als Blogger

Die liebe Eva hat mich getaggt und somit gibt es nun an diesem fruehen Samstagabend mal meine Antworten. Ich tagge niemanden speziell, wenn jemand Lust hat, mach einfach mit und schreib es mir in die Kommentare..jaaaaa, ich bin neugierig (ist ja was ganz neues nicht *g*). So, here we go:

Seit wann hast du einen Blog?
„Gruendungsdatum“ war schon im Oktober 2008, also bin ich schon eine etwas aeltere Bloggerin. Grund war die Magisterarbeitsphase, in der man so enorm viel am Laptop sass und ich suchte mir eine Ablenkung. Blogs las ich zu diesem Zeitpunkt schon gerne, wenn auch primaer englischsprachige und ja, irgendwann dachte ich mir „hey, wieso nicht“. Ich habe zuerst seeeehr unregelmaessig gebloggt, manchmal auch lange Zeit nicht, je nachdem wie es in meinem Leben so lief..und ja, wir haben hier schon eine enorme Entwicklung (ob positiv/negativ/irgendwas anderes-tiv) durchgemacht.

Wie oft bloggst du in der Woche?
Ich versuche, taeglich einen Beitrag online zu stellen (meist sogar zwei, aber das erst seit einigen Monaten), denn ich finde es immer ganz schade, wenn ich auf meiner taeglichen Blogleseliste auf Blogs lande und nix neues da ist..also nicht dramatisch schlimm, aber ja, ich versuche, taeglich etwas aus meinem Leben beizusteuern..bis jetzt klappts auch ganz gut. Muss man halt manchmal vorbloggen (was ich frueher definitiv nie getan habe), aber mit dem Alter aendert sich so einiges 😉

Was fuer Themen behandelst du?
Ich schreibe ueber Dinge, die mich selbst interessieren und von denen ich mir denke, hey das koennte auch fuer den ein oder anderen interessant sein. Manchmal schreibe ich auch einfach nur ungefiltert meine Gedanken auf, das hilft mir irgendwie enorm..immer nur die Freunde will man ja nicht volljammern. Dann als Themenbereiche wuerde ich sagen viel Kosmetik und Beauty, dann Fashion (mir fehlt hier einfach ein Fotograf, dann wuerde es auch viel mehr Outfitposts geben), dann alles rund um Berlin und Indien sowie Reisen, Literatur, Film, Weggehen, ein paar Produktreviews..also eine Mischung aus  hm mir eben 😉 Nur ohne die nervigen Maennergeschichten, die eh keiner mehr hoeren will *g*

Kommen auf deinem Blog auch private Themen vor?
Ja, wobei das nicht immer so einfach ist. Ich wollte nie, dass jemand der mich kennt von der Existenz dieses Blogges weiss, da ich einfach ganz unbefangen schreiben wollte. Fail! Mittlerweile hat sogar meine Mama meinen Blog gefunden und liest ihn weiterhin (und schenkt mir nun die tollen Sachen, die ich haben mag *g*), Freunde von mir ebenso und so..ist es mittlerweile ein Spagat. Die wirklich persoenlichen Themen setzte ich privat, die koennt also nur ihr lesen und kein Aussenstehender. Aber richtige Namen meiner Freunde oder deren Angelegenheiten etc wuerde ich hier nie behandeln, das ist nicht passend. Somit gibts nur mich 😉

Was willst du mit dem Blog erreichen?
Ich habe mir nie Gedanken ueber ein „Ziel“ gemacht. Ich interagiere gerne mit Menschen, kommentiere auf anderen Blogs und freue mich wahnsinnig, wenn meine Gedanken in der virtuellen Welt auch gelesen werden und vielleicht jemandem ein Kommentar wert sind. Ich teile spannende Dinge mit anderen, gebe Tipps, hoffe andere Menschen vielleicht irgendwie positiv zu beeinflussen..aber erreichen in dem Sinne will ich ausser Weltfrieden nichts. Ist ein Hobby von mir und kann man auch super machen, wenn es draussen eklig ist 😉

Hast du dich stark veraendert seit du bloggst?
Ich bin mittlerweile fast vier Jahre aelter und ja soviel weiser *g* Hm, ich denke, klar habe ich mich veraendert, was aber definitiv nicht am Bloggen liegt. Virtuell gesehen bin ich auf jeden Fall offener geworden, frueher war der Gedanke ein Bild von mir zu posten der Vorhof zur Hoelle (Selbstzweifel to the max). Da bin ich mittlerweile viel sicherer geworden bzw ist es mir egal, wenn es jemandem nicht gefaellt. Und ich bin auch „kommerzieller“ geworden im Sinne von, dass ich ab und zu mal Produkte vorstelle oder von Firmen gefragt werde, ob ich nichtmal was schreiben will..alles in kleinem Rahmen und so soll das auch bleiben..denn ein Testblog will ich nicht werden.

Spueren andere Menschen diese Veraenderung?
Gute Frage, ich habe keine Ahnung..ich werde mal fragen..ich denke aber nein, wie gesagt, der Grossteil meiner Welt weiss hiervon zumindest offiziell mir gegenueber bestaetigt nix..wer weiss, wer mich alles in Wahrheit liest (es ist Zeit, es mir jetzt zu sagen!)

Was fuer Vorteile hat Bloggen fuer dich?
Es bereitet mir unfassbar viel Spass! Ich kann mich ueber Dinge austauschen mit Leuten, die genauso verrueckt sind und die in meinem Alltag oft nicht da sind. Bei Langeweile kann ich was schreiben, ich lerne tolle Menschen kennen und ab und an sehr abgedrehte Dinge. Jemand liest mich, guckt meine Bilder an..das ist ein interessante Gefuehl..und Feedback kriegen oder Tipps ist natuerlich immer das Groesste 🙂

Gibt es auch Nachteile?
Manchmal gibt es boese Kommentare, aber damit kann man leben. Ansonsten ist natuerlich immer die Frage, ob es positiv ist, sich selbst virtuell zu zeigen, die Gedanken aufzuschreiben, die dann im Grunde jeder finden kann. Ich habe mich im Moment dazu entschlossen, da es ein Teil von mir ist, welchen ich auch in der realen Welt nicht verstecke..er kommt nur nicht immer zur Geltung, da es noch so viel mehr gibt..aber misen mag ich meinen Blog definitiv nicht mehr. Er gehoert zu meinem Alltag.

So, das wars auch schon..vielleicht ja fuer den ein oder anderen interessant
..nun seid ihr dran..befriedigt meine Neugierde, bitte bitte 😉

Schaltjahrtag – ein Freuden- und auch ein bisschen Trauertag ;)

Sollte ich je heiraten, ich würde diesen Tag wählen, denn ich liiiiiebe den 29. Februar 🙂 Dieses Jahr hat er allerdings einen etwas flaueb Beigeschmack, denn ab morgen gibt es das Google Friend Connect Widgets für viele Blogs nicht mehr..sowohl die, die ich lese und jetzt auf anderen Wegen verfolgen muss, aber auch mein eigener Blog ist ab morgen GFC-los 🙁 Ich fühle mich etwas beschnitten..also, wenn ihr mich weiterhin verfolgen wollt, dann habt ihr die folgenden (ebenfalls wieder limitierten) Wege:

– Networkedblogs: siehe links in der Sidebar..ein hm GFC-Ersatz hoffe ich..und freue mich, wenn ich euch hier eine gute Möglichkeit bieten kann, mich zu verfolgen 🙂

– Emailabo (da gibt’s immer ne Mail..da ich meist zwei Beiträge ürp Tag veröffentliche..kann das auf Dauer ganz schön viel werden *g*)

– Google Reader: im Googleaccount könnt ihr Blogs, die ihr lest, manuell hinzufügen. Die, die ihr regelmäßig lest, werden hier automatisch in die Liste eingefügt..google denkt mit 😉

–> Da ich ein kleiner Blog bin, gibt es (noch) keinen Facebook- oder Twitteraccount und Bloglovin ärgert mich hier gerade!

Nach diesem Organisationskrams gibt es jetzt erstmal ein Stück Kuchen! 🙂 Zwar leider nicht den da unten..aber Himbeerkuchen ist auch sehr, sehr, sehr gut..nur leider nicht so niedlich anzusehen!