Schlagwort: Bodylotion

[Beauty] Sweet Cinnamon Pumpkin Body Cream von Bath & Body Works

Nachdem ich in Mexiko versuchte, irgendwie in Herbststimmung zu kommen (und dann doch einfach bei Sommer blieb), kann ich in Montreal mit all seinen herbstlichen Straßen nun voll und ganz meine liebste Jahreszeit genießen. Klar, dass da auch die Bodylotion angepasst wird und ich in weiser Voraussicht schon die Sweet Cinnamon Pumpkin Ultra Shea Body Cream von Bath & Body Works mitgenommen hatte. Genau diese gibt es aktuell nicht mehr, B&BW hat aber mehr als genug herbstliche Düfte im Angebot, solltet ihr mal schauen wollen. Bei ihren Duftkerzen muss ich mir immer kurz ins Gewissen reden, die duften nämlich so himmlisch, aber preislich ist das einfach zu viel. Somit warte ich meist, bis es einen SALE gibt und schlage dann zu, primär nach Weihnachten, wenn auch noch alle herbstlichen Sachen zu kriegen sind!

Die letzten Jahre war die Sweet Cinnamon Pumpkin Reihe mein klarer Favorit, neben der Creme habe ich auch noch das Duschpeeling und das Bodymist (in Deutschland) stehen, wobei das too much ist, benutzt man alle Produkte auf einmal. Der Duft aus der Signature Collection setzt sich aus Kürbis, Zimt und Vanille zusammen, was eine sehr würzige, aber eben süße und warme Note ergibt. Er geht auch etwas ins Künstliche, was mir irgendwie immer mehr auffällt, aber trotzdem rieche ich ihn noch sehr gerne, da er einfach mein Herbstduft ist. Langanhaltend ist hier auch untertrieben, man nimmt den Duft locker noch den nächsten Tag wahr, wenn ihr euch damit eingecremt habt und auch das Badezimmer duftet sehr lange, was den ein oder anderen Besucher dann schon mal irritiert 😉

Wie alle Body Creams mit Sheabutter von B&BW ist auch diese hier enorm pflegend und reichhaltig. Kakaobutter ist auch noch drin, vielleicht ist es die Kombination, aber wenn ich mich hiermit eincreme, brauche ich die nächsten 2-3 Tage keine weitere Pflege. Hier ist das „24 Stunden Feuchtigkeit“-Versprechen lustigerweise mal eine Untertreibung und alleine deswegen kaufe ich diese Cremes immer wieder nach. Die Konsistenz ist buttrig, sie braucht ein wenig zum Einziehen, aber ist nicht ölig oder liegt lange auf der Haut auf. Meist putze ich einfach Zähne und danach ist sie auch verschwunden. Meine Haut fühlt sich damit sofort samtig-weich an und sieht auch wunderbar gepflegt aus.

Viel Produkt benötigt man glücklicherweise auch nicht von den Body Creams, mit einer Packung (226g) komme ich ungefähr zwei Monate hin, da man eben auch nicht ständig eincremen muss. Somit ist der Einzelpreis von um die 9€ zwar immer noch nicht günstig, da es aber auch fast immer Aktionen neben dem SALE gibt (aktuell z.b.Kauf 3, bekomme 3 umsonst) bezahlt man diesen eigentlich nie. Die Sortenauswahl ist auch riesig, somit ist bestimmt für jeden was dabei, es muss ja nicht unbedingt Kürbis sein – und sollte man zu viele haben, zumindest meine Freundinnen strahlen immer, wenn sie etwas von der Marke bekommen.

Ihr seht, die B&BW-Begeisterung ist noch immer latent vorhanden und ich werde in Montreal die Tage auch mal wieder in einem der Stores vorbeigehen und mich durch das neue Sortiment schnuppern. Zwar bin ich insgesamt eher low key bei meinen Bodylotions geworden und mag sie geruchsneutraler, damit sie mir nicht in mein Parfum funken, im Moment lasse ich das aber einfach weg und versinke in meiner herbstlichen Kürbiswolke. Männer scheinen das übrigens überhaupt nicht zu mögen, zwei meiner Freunde sagten unabhängig voneinander, dass ich komisch riechen würde..Banausen! Wie steht ihr zu Kürbisduft und Körperpflege? Geht oder geht gar nicht?

[Beauty] Neue Winter LEs von Balea!

Ab Anfang Oktober gibt es gleich drei limitierte Editionen von Balea, welche neben Cremedusche, Bodylotion und Cremeseife noch ein Deodorant (dieses gibt’s erst ab Ende November) beinhalten. Die drei Serien heißen Rose Elegance, White Gloss und Golden Shine und schnuppern dazu passend nach Rosen & Guave, Lilien & weißen Himbeeren sowie Vanilleblüten & Zitronen. Alle Produkte sind feuchtigkeitsspendenden, hinterlassen weiche Haut, sind vegan und die Deos ohne Aluminium. Preislich liegen sie im typischen Balea-Rahmen, also 200ml Bodylotion für 1,25€, 300ml Cremedusche für 0,55€, 200ml Deo für 1,35€ und 500ml Cremeseife für 0,55€.

Spricht euch spontan was an? Ich finde ja wie immer schade, dass es keine richtige Herbst-LE mit Kürbisduft gibt, aber das wollen wohl einfach nicht genug Leute haben 😉

[Beauty] Meine letzten Drogerie-Funde! Da ist ein Faultier drauf!

Bevor es wieder weg aus Deutschland ging, trieb es mich aber doch noch in die Drogerie(n), da ich noch so langweilige Sachen wie Desinfektionsmittel brauchte. Da ich schon einmal da war und noch etwas Zeit hatte, schaute ich mich dann bei DM und Rossmann um und ach, was gibt es viele neue Sachen! Da ist man mal drei Monate weg und alles hat sich verändert (ok, ich dramatisiere etwas). Auf jeden Fall haben sich dann doch noch irgendwie drei Sachen bei mir eingeschlichen, die nicht auf der Shoppingliste standen 😉

Bodylotion Born to be lazy – Balea (200ml 1,25€)


Ich ein Opfer von Packaging? Kaum, aber ach, da ist ein Faultier drauf, ein FAULTIER! So in etwa klang es in meinem Kopf und da ich „nur“ noch zwei Bodylotions besitze, landete sie einfach im Körbchen. Die Konsistenz ist ok, bisschen leicht und jetzt nicht enorm pflegend, im Moment aber ausreichend. Der Duft ist sehr süß und ich würde Erd- und Himbeeren sagen bzw irgendeine Beerenmischung. Es gibt auch noch die passende Cremedusche und eine Lippenpflege, die ich jetzt nicht unbedingt brauche, aber ach, ich mag das Faultier, sagen wir mal so.

Wellness & Beauty Körpersprays (150ml 3,99€)

Irgendwann hatte ich mal Glück und bekam von Rossmann ein paar Produkte zum Testen zugeschickt. Darin war unter anderem ein Körperspray von Wellness & Beauty und seitdem bin ich absolut begeistert davon. Die beiden (für mich neuen) Sorten Mango & Papaya sowie Kokoswasser & Monoi Tiaré Öl durften somit auch gleich mal bei mir einziehen und ich kann mich gar nicht entscheiden, welches besser duftet! Beide auf jeden Fall super für den Sommer geeignet und bei Mango läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich nutze sie sowohl als Körperspray als auch abends für mein Bett, ich liebe es einfach, wenn meine Bettwäsche gut duftet und ich besser einschlafen kann. Sie sind jetzt nicht enorm langanhaltend, aber so 2-3 Stunden nimmt man den Duft schon wahr – danach entweder wieder aufsprühen oder einfach zum EdT greifen, wenn es abends wird, da mag ich Körpersprays nämlich eher weniger. Es gibt noch zig andere Sorten bei Rossmann und ich glaube, da teste ich mich nach und nach durch – aber so eine Flasche hält bei mir auch schon einige Monate.

Zum Glück hatte ich dann doch nicht mehr so viel Zeit und bin im 20kg-Gepäck-Rahmen geblieben. Was habt ihr in letzter Zeit so entdeckt, was euch glücklich gemacht hat? Ist noch wer Faultier-Freund? Finde ich persönlich ja viel besser als den Einhornhype 🙂

[Beauty] Beauty-Inventur meiner Pflegeprodukte 2017

Letzten Februar habe ich schon einmal alle meine Schränke aussortiert und gezählt, was da eigentlich alles so drinnen ist. Meine 2016er Beautyinventur hat damals schon gezeigt, dass es (trotz fast konsequentem Kaufstop vor zwei Jahren) noch immer eine ganze Menge gewesen ist, die es einfach mal aufzubrauchen galt. Da ich aber viel und oft monatelang am Stück im Ausland bin, muss ich unterwegs eben doch ab und zu was kaufen und ein paar Sachen sind auch dank Testaktionen neu bei mir eingezogen, aber ziehen wir doch zunächst einmal Bilanz, was sich in 15 Monaten so getan hat!

Angefangen haben wir mit 10 Shampoos, 8 Spülungen (& Haarkuren), 11 Duschgels, einem Bodyscrub und vier Bodylotions. Definitiv mehr als ein Mensch in nur einem Jahr aufbrauchen kann, aber trotzdem hat sich hier echt einiges getan. Meine „immer nur ein Produkt von einer Kategorie unter die Dusche“-Mantra hat sich hier echt bewährt, früher hatte ich immer zig Auswahl in der Dusche und nichts ging leer. Jetzt weiß ich in etwa, dass ich für eine Spülung nur drei Wochen, ein Shampoo um die sechs Wochen und ein Duschgel auch so drei Wochen brauche, bis ich mir ein neues schnappen kann. Nicht die wichtigste Erkenntnis überhaupt, aber für mich doch ganz gut zu wissen, um das auch beim Reisen besser zu planen.

Von den zehn Shampoos sind nur noch vier bei mir und an diese werde ich mich jetzt halten. Wobei ich das Guhl Shampoo eigentlich nicht nutzen mag, das zaubert nämlich rötliche Reflexe ins Haar und gerade mag ich weniger rot..das wird also vielleicht doch aussortiert und findet hoffentlich noch einen glücklichen Abnehmer. Für meine vier Monate Thailand-Indien-Australien habe ich neben flüssigem Shampoo aber zu festen Shampoos von LUSH gegriffen, die hier nicht zu sehen sind, somit ist die Statistik doch etwas verfälscht. Aber insgesamt habe ich mehr als 50% aufgebraucht und das klingt doch gut!

Bei den acht Spülungen, Haarkuren und Co habe ich fünf Produkte leeren können, was bei den Spülungen leicht war, bei den Kuren aber ewig gedauert hat. Solch große Tiegel nehme ich auch nicht mit, wenn ich reise, da ich sie maximal einmal die Woche verwende und das den Platz im Rucksack nicht rechtfertigt. Zu Öl und inleave-Pflege greife ich zur Zeit auch sehr wenig, das schleppt sich also so dahin..man braucht aber auch nur sehr wenig Produkt und so freue ich mich ja, dass ich noch einige Zeit an ihnen haben werde!

STRIKE oder auch zwölf von zwölf Duschgelen sind leer! Da habe ich jetzt echt eine ganze Menge Platz im Schrank, wie ihr euch vorstellen könnt. Dank der bunten Mischung wurde es mir auch nie langweilig beim Benutzen, ein Backup-Käufer von DEM einen Produkt bin ich irgendwie nicht, ich schnappte mir die Sachen mit dem „oh das klingt spannend, schnell kaufen, bevor es aus dem Sortiment geht“-Gedanken. Das habe ich jetzt aber auch überwunden und wenn sich die mittlerweile neu angesammelten Duschgele geleert haben, geht es zurück zu festen Seifen!

Bei den Bodylotions habe ich auch eine 75% Erfolgsquote zu verzeichnen, drei von vier sind leer. Klar habe ich andere Bodylotions zwischenzeitlich aufgebraucht, an den riesigen Oschi von Balea traue ich mich nur nicht ran und zum Mitnehmen ist er auch sehr unpraktisch. Ich sollte es aber mal angehen, vom Rumstehen wird er ja auch nicht besser.

Jetzt aber noch zur spannenden Frage, was sich mittlerweile noch so bei mir angesammelt hat. Manchmal werden mir Sachen von Firmen zugeschickt, ich mache bei Testaktionen mit oder eben auch bei Cashback-Aktionen, wo man sein Geld wiederbekommt. Das habe ich zwar alles auch reduziert, aber ab und an ist eben doch etwas spannendes dabei, was ich gerne ausprobieren mag. Die unterwegs aufgebrauchten Sachen, die noch so dazugekommen sind, könnt ihr in meinen monatlichen Aufgebraucht-Posts hier oder bei Youtube sehen.

Das Syoss Volume Shampoo konnte man gratis testen, das Volume Pur und Color Protect von Pantene Pro-V kam dank Produkttest zu mir genau, wie die gesamte Gliss Kur Reihe. Das Bodyscrub von Wellness & Beauty schickte mir Rossmann, die Sweet Cinnamon Pumpkin Produkte (Scrub & Bodybutter) von Bath & Body Works kaufte ich selbst und diese Hand- und Bodylotion von Enliven fand ich in einer Umzugskiste im Keller wieder 😉 Also insgesamt sind es 4 Shampoos, 2 Haarkuren, 2 Scrubs und 2 Bodylotions, die seit dem letzten Stand hinzugekommen sind. Plus die aktuellen Produkte, die sich im Bad befinden..meine Mama hat mich ein wenig mit ihren Bodylotions bombadiert.

Damit dürfte ich auch noch eine ganze Weile hinkommen und je nachdem, wie ich wann reise, wird die nächste Inventur 2018 hoffentlich noch leerere Schränke zeigen. Besonders im Bereich Duschgele wird sich einiges ändern, wenn mein aktuelles aufgebraucht ist und es dann endlich zurück zu den festen Seifen geht, worauf ich mich schon richtig freue..und auf das Selbstmachen meiner Scrubs sowieso, hihi 🙂

Jetzt bin ich aber neugierig, wie sieht es denn in euren Schränke aus? Ähnlich überfüllt oder seid ihr minimalistisch und habt immer nur ein Produkt von einer Kategorie zuhause? Das ist mein Ziel und ich bin sehr gespannt, wann ich da endlich mal hinkomme. Wenn ich reise, ist das nämlich gar kein Problem, aber kaum ist man mal längere Zeit an einem Ort, häufen sich die Sachen doch wieder an. 

[Beauty] Lemongras & Verbene Pflegeserie von Wellness & Beauty!

Vor kurzem erreichte mich ein Päckchen von Rossmann mit den neuen Pflegeprodukten aus der Lemongras & Verbene-Serie! Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn ich liebe zitrische, erfrischende Körperpflege und aus der Wellness & Beauty-Reihe hatte ich bisher nur eine Handcreme ausprobiert (diese war allerdings ein Flop). Richtige Ausgangslage also, um der Eigenmarke eine zweite Chance zu geben!

Wellness & Beauty Lemongras & Verbene

Die Reihe besteht aus einem Körperpeeling (200ml für 2,99€), einem Dusch- und Badegel (250ml für 2,99€), einem Meersalz-Öl-Peeling, einem Körperfluid (250ml für 4,49€) und einem Bett- und Körperspray.  Die Preise für das zweite Peeling und das Spray habe ich leider online nicht gefunden, die trage ich nach, sollte ich dran denken beim nächsten Mal. Alle Produkte kommen in wunderschön spritzigem Grün, was mir gut gefällt und sehen auch schön im Bad aus. Laut Herstellerseite sind die Sachen vegan, ohne Mineralöle sowie silikon- und parabenfrei.

Wellness & Beauty Lemongras & Verbene

Persönlich mag ich mir keine Peelings mehr kaufen, sondern sie einfach zuhause selbst machen. Dieser Plan wurde etwas vereitelt und jetzt habe ich gleich zwei Stück zum Ausprobieren. Wie das Leben eben so läuft *g* Ziel der kompletten Reihe ist es, den Benutzer taufrisch zu beleben und das wird hier entweder durch Peelingkörnchen aus zermahlenen Aprikosenkernen und Reis oder durch italienisches Zitronenkernöl und Verbene mit Meersalz. Wie man seine abgestorbenen Hautschüppchen am liebsten entfernt, ist Geschmackssache, für unterwegs mag ich die Tubenform definitiv mehr, für zuhause finde ich den Tiegel toller, da man sich irgendwie luxuriöser fühlt. Man muss bei dem Ölpeeling nur aufpassen, da kann es rutschig in der Duschen werden! Beide riechen frisch, machen mir gute Laune und passen perfekt in den Sommer! Das Dusch- und Badegel riecht ebenfalls lecker, die grüne Farbe des Gels gefällt mir (wie schon erwähnt) richtig gut und ich bekomme damit morgens einen kleinen Energiekick unter der Dusche. Da ich die Verbene-Reihe von L’Occitane anhimmele, mir sie aber aufgrund des Preises nie kaufen würde, ist das eine etwas ähnliche (nicht identische) Version. Als Badezusatz habe ich es noch nicht ausprobiert, unter der Dusche schäumt es allerdings kaum, somit bin ich mir unsicher, ob man hier ein Schaumbad bekommen würde.

Wellness & Beauty Lemongras & Verbene

Das Körperfluid hat eine kühlende Wirkung, was bei der Hitze wirklich ideal ist. Solche Fluids hatte ich schon mal von Balea (in Mango) und fand sie großartig, besonders nach dem Sport oder wenn man lange unterwegs war. Es zieht schnell ein, pflegt ganz gut, wobei ich anspruchslose Haut habe und riecht ebenfalls superlecker. Mein Liebling aus der Reihe ist das Bett- und Körperspray, was daran liegt, dass ich es liebe, mein Bett/Kopfkissen zu besprühen, bevor ich schlafen gehe. Der Duft hält sich auf meiner Haut nicht sehr lange, es ist so ein typisch leichtes Bodymist, was man eben immer wieder nachlegen müsste und von vielen im Sommer präferiert wird. Ich finde es gut, wenn ich weiß, dass ich abends weggehe und ein anderes Parfüm tragen mag – denn bis dahin ist der zitrische Duft dann verschwunden. Auf dem Bett hält er sich allerdings lange und auch wenn er (bis jetzt) nicht einschlaffördernd ist, ich mag es sehr! Solche Sprays sind für mich ein kleiner Luxus, den ich in meinen Alltag integriert habe und nicht ohne sein mag – die 150ml hier werden mir aber auch einige Zeit halten 🙂

Habt ihr die neue Reihe – die ich übrigens auch super für Männer finde – schon entdeckt und hat euch etwas angesprochen? Wenn ihr auf frische, zitrische Düfte steht, dürften sie genau euer Ding sein!

[Beauty] Quicktipp: Cashback-Aktion bei Nivea!

Ich habe das Gefühl, dass Nivea in letzter Zeit irgendwie ständig Cashback-Aktionen hat, bei denen man eben das Produkt kauft und den Geldbetrag dann durch eine Überweisung wieder erstattet bekommt. So kann man neue Produkte gratis ausprobieren und wenn sie einem nicht gefallen, hat man immerhin nichts dafür bezahlen müssen 😉 Im Moment nutze ich fleißig meine beiden Spülungen von Nivea, die man auch immer noch via Cashback-Aktion kaufen kann, ich verlinke euch den Beitrag hier mal für Details. Heute geht es aber nicht um Haar- sondern um Körperpflege, denn man kann pro Person ein In-Dusch Produkt ausprobieren.

Nivea In-Dusch Soft Milk

Ich habe mich für die In-Dusch Soft Milk mit Shea Butter entschieden, welche bei meinem DM 2,95€ für 400ml gekostet hat. Sie ist für trockene Haut konzipiert, welche ich eigentlich nicht habe, aber meine bisherigen Erfahrungen mit diesen In-Dusch-Bodylotions waren sehr enttäuscht aka absolut nicht pflegend. Somit wollte ich hier vorbeugen und habe eine sehr pflegende Version gewählt. Sie soll 24h+ Feuchtigkeit spenden, was ich zwar nicht glaube, aber ich bin gespannt. Vom Geruch her gefällt sie mir schon einmal sehr gut, sie riecht dezent-cremig und nicht aufdringlich.

Normalerweise halte ich von dieser Produktkategorie gar nichts (Wasserverschwendung, enorm rutschige Dusche & Reste zum Putzen sowie keine Pflegewirkung), aber es ist gerade so heiß, dass das Eincremen nach dem Duschen keinen Spaß mehr macht. Besonders in meinem fensterlosen Bad im 10. Stock, wo ich dank Südseite angenehme 30 Grad in der Wohnung habe, schwitzt man wirklich schnell und somit versuche ich jegliche körperliche Anstrengung zu vermeiden. Für die restlichen drei Jahreszeiten ziehe ich die Produkte aber weiterhin nicht in Erwägung, da bleibe ich beim Danach-Cremen. Bevor ich jetzt weiter meckere, probiere ich die In-Dusch Soft Milk einfach mal aus und wer weiß, vielleicht ist die von Nivea pflegender als meine ehemalige Balea-Version und weniger rutschig.

Wenn ihr auch Lust habt, eines der Nivea-Produkte auszuprobieren, schaut euch auf der Webseite einfach noch einmal die genauen Bedingungen an, nicht, dass ich etwas vergessen habe. Mein Kassenbon ist schon abfotografiert und hochgeladen, mal sehen, wie lange es dauert, bis das Geld wieder auf meinem Konto eingetroffen ist.

Nutzt ihr In-Dusch-Bodylotions oder seid ihr dem auch eher abgeneigt? Gibt es eine Sorte von Nivea (oder einer anderen MArke), die ihr empfehlen könnt und habt ihr bei dieser Aktion zufällig auch schon mitgemacht? 

[Beauty] Beauty-Inventur meiner Pflegeprodukte 2016

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich vor circa zwei Jahren damit aufgehört, mir aktiv Produkte aus dem Körperpflegebereich zu kaufen, nur weil es ein besonderer Duft, eine limitierte Edition oder auch einfach aus Langeweile heraus war. Statt mein Geld bei DM etc zu lassen, habe ich es lieber gespart und mir andere Dinge (Reisen und Abenteuer) dafür gegönnt. Jetzt sollte man ja meinen, dass ich mittlerweile auf dem Trockenen sitzen müsste, was diese Sachen anbelangt, aber Pustekuchen! Vor kurzem bin ich ja erst aus meinem Kanada-Jahr wieder nach Deutschland gekommen und habe mal alle Produkte zusammengesucht, die ich natürlich in verschiedensten Kisten und Plätzen gelagert hatte. Und oh boy, was durch Testaktionen, Gewinnspiele und Cashback-Aktionen (da habe ich nämlich ab und an zugeschlagen) zusammengekommen ist, lässt mich mich bestimmt noch mindestens ein Jahr lang duschen, Haare pflegen und eincremen 😉

Beauty Inventur 2016Das sieht nach einer ganz schönen, mich doch etwas erschlagenden, Menge aus, da ich eigentlich eher minimalistisch lebe, Bücher z.b. nicht mehr kaufe, sondern nur ausleihe, statt neue Klamotten zu kaufen, meinen Kleiderschrank immer wieder durchforste, um neue Outfits zu kreieren und auch gelernt habe, dass ich von Urlauben nicht zig Souvenirs mitbringen muss, sondern eben die Erinnerungen daran 😉 Sogar meine Angewohnheit von überall Tassen als Andenken mitzubringen, habe ich etwas im Griff. Aber hier..Chaos! Das wird nur noch von meiner Schmink- und Nagellacksammlung übertroffen, welche ich mir auch dringendst mal vornehmen müsste. Aber beginnen wir an dieser Front mit den harten Zahlen:

10 Shampoos

Beauty Inventur 2016

8 Spülungen, Haarkuren, Haaröle

Beauty Inventur 2016

11 Duschgele, 1 Bodyscrub

Beauty Inventur 2016

4 Bodylotions

Beauty Inventur 2016

Ok, die Anzahl der Sachen stimmt so noch nicht ganz, da ich von jeder Sparte noch 2-3 Sorten im Bad stehen habe, ich noch einen Gewinn von Rituals bekomme und dann auch noch ein paar Sachen bei meinem besten Freund liegen. Also mehr als genug für das Jahr 2016 😉 Über die Bodylotionanzahl bin ich ganz glücklich, da habe ich die letzten Jahre aber auch immer brav gecremt und mich beim Neukauf zurückgehalten. Bei den Haarpflegesachen sind die meisten auch schon zur Hälfte leer, da ich sie (danke Garnier!) eben ausgetestet habe, dann aber irgendwie gelangweilt war und zu anderen Produkten gegangen bin. Was mein Hauptproblem ist, denn meist nutze ich mehrere Produkte gleichzeitig und mache nicht erst eine Sache leer und nehme dann eine neue Packung.

Definitiv mein Schwachpunkt sind die Duschgele, da habe ich dank einem Gewinn sooooo viele von ISANA bekommen, dass ich, glaube ich, wirklich nie zu Rossmann muss, das Sortiment habe ich jetzt auch zuhause 😉 Bisher habe ich noch gar keines ausprobiert, bin aber schon sehr neugierig darauf! Die Handcremes habe ich übrigens nicht vergessen, ich habe doch tatsächlich nur noch zwei Stück (eine am Bett, eine in der Tasche), worüber ich sehr glücklich bin. Hier hatten sich nämlich auch einfach viel zu viele angesammelt, die ich aber konsequent nacheinander aufgebraucht habe und gemerkt habe, dass ich viele Cremes so gar nicht leiden konnte.

Sollte ich jetzt also im Laden in Versuchung kommen, muss ich mir einfach nur die Bilder hier auf meinem Handy ansehen, um zu widerstehen. Die Sachen werden ja auch nicht besser davon, dass sie hier herumstehen und um sie schlechtwerden zu lassen, bin ich dann doch zu geizig. Somit werde ich mich durch diese Massen duschen, shampoonieren und cremen und mal sehen, wie es in zehn Monaten so aussieht. Ich denke, ich werde zum Jahresende hin wieder einen Bericht schreiben und zeigen, wie es bei mir so aussieht und ob ich weiterhin den Konsumverzicht lebe. Man bekommt dadurch einen ganz anderen Blick auf die Welt und fragt sich, wieso man früher mindestens jeden Monat mit Freunden shoppen gegangen ist..man kann so viel meiner Meinung nach schönere Dinge machen! Was sagt ihr zu dem Thema?

[Beauty] Aufgebraucht im November 2015!

Im Moment versuche ich, konsequent ein Produkt und nicht drei verschiedenen Sorten gleichzeitig zu verwenden, denn es geht nicht nur das Jahr, sondern so langsam auch mein Aufenthalt in Kanada zu Ende. Da ich keine halbleeren Produkte einmal quer durch die Welt schleppen mag, soll nun noch ziemlich viel davon aufgebraucht werden und im November hat das definitiv gut geklappt:

Wie immer gibt es neben dem Video auch hier noch einmal ein Bild aller Produkte sowie eine ganz kurze Top-/Flop-Bewertung 🙂

Aufgebraucht im November 2015

Sagrotan ProFresh Pfirsich & Himbeere roch ganz schrecklich-künstlich & war absolut nichts für mich

FaceQ Cucumber Intense Hydrating Mask ich liebe diese Tuchmaske, die enorm viel Feuchtigkeit spendet und meine Haut erstrahlen lässt

Jomu BIO Gerstengras Presslinge ich bevorzuge die Pulvervariante, aber auch diese hilft unterwegs, fit und konzentriert zu bleiben

GUHL Feuchtigkeits-Aufbau Shampoo riecht lecker, lässt meine Haare aber leider zu schnell nachfetten

Garnier Olia After-Color-Care tolle Spülung, würde ich nachkaufen, da meine Haare ein Traum danach waren

Avene Thermalwasserspray ein „Stable“ in meinem Leben, ich kann nicht ohne!

Freeman Pink Crapefruit Exfoliating Scrub war eher ein Duschgel, als ein Peeling, da es mehr ein Gel als ein körniges Peeling war

Beauty Elements Bodybutter Onyx Deluxe grandios, sehr reichhaltige Pflege, die lange wirkt und lecker riecht

Avon Naturals Cherry Blossom Hand & Body Lotion sehr flüssig, braucht lange zum Einziehen, riecht aber lecker

Jeunesse Argan Plant Cells Dermo Eye Cream Wirkung top, aber ich hasse die unpraktische & hässliche Verpackung, ich will einen Tiegel!

Weleda Granatapfel Cremedusche trocknet die Haut nicht aus, riecht lecker, nur der Preis ist fies :/

Vanilla Berry Sorbet PocketBac von Bath & Body Works Desinfektionsmittel, welches nach fruchtiger Vanille riecht, was will man mehr! Habe ich noch in diversen anderen Sorten und mag ich sehr

Avon Foot Works Papaya Sorbet Exfoliating Scrub absolute Liebe! Es riecht zum Niederknien, peelt gut und hinterlässt streichelzarte Füße!

Avon Foot Works Therapeutic Cracked Heel Relief Cream neutral-medizinischer Cremegeruch, aber auch hier exzellente, langanhaltende Pflege für strapazierte Füße!

Schwarzkopf Polykur Cocos & Milchprotein ich fand die Anwendung unpraktisch und funktionierte sie um; gab meinen Längen einiges an Pflege, sie waren weich und glänzend; riecht lecker

Elmex & Dontodent Cool Fresh Mundspray ich liebe Elmex-Zahnpasta, seit ich ein Kind bin; das Mundspray ist praktisch für unterwegs, ich mochte den Geschmack allerdings nicht sonderlich

OmniVit A-Z Tabletten meine tägliche Dröhnung an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Lutein, war jetzt nicht besser/schlechter als andere Sorten

Proben von SANTE rochen alle lecker, haben meine Haut nicht ausgetrocknet

Caudalie Body Lotion so eine tolle Konsistenz und ein sehr exquisiter Geruch, leider zu teuer, würde ich aber gerne wieder benutzen

Weleda Mandel Sensitiv Pflegelotion ebenfalls so ein Kandidat: toller Geruch, gute Konsistenz, schöne Wirkung, aber fieser Preis

Nivea Reparatur Shampoo & Spülung war in Ordnung, hat mich jetzt aber nicht so geflasht, dass ich einen Nachkauf in Erwägung ziehe

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Habt ihr Erfahrungen mit meinem Produkten? Ich wünsche euch allen einen guten Start in den Weihnachtsmonat! 

[Beauty] Nivea Cellular Reihe & Nivea Care im Test!

Von Nivea trafen einige Testprodukte aus der Cellular Perfect Skin und der Care Reihe für den Blog ein, während ich in Kanada war. Die Sachen wurden dann entweder von Mama getestet oder eben zur Seite gestellt, damit ich sie später ausprobieren kann. Als ich im Oktober in Deutschland war, habe ich mich dann natürlich gleich auf die Sachen gestürzt und wollte sehen, wie meine Erfahrungen damit sind. Da drei Wochen nicht unbedingt lang genug sind, habe ich sie einfach mit in den Koffer gepackt und sie jetzt fast zwei Monate brav ausprobiert. Genug Zeit, um euch meine (etwas verspätete) Meinung zu tippen!

Nivea Cellular und Care Reihe

Aus der Nivea Care Intensive Pflege Reihe bekam ich neben dieser Creme (200ml 5€) noch eine kleinere Version und eine für Männer zugeschickt (Review). Aus der Cellular Perfect Skin Reihe bekam ich Tagesfluid (40ml 18,50€), Tagescreme (50ml 18,50€), Augenpflege (15ml 18,50€) und Nachtessenz (40ml 18,50€) zugeschickt. Dann noch mit aufs Bild geschlichen, hat sich die Miracle Sleeping Creme von Garnier (50ml 10€) (Review), die passt vom Design her einfach zu gut rein 😉

Nivea Cellular Perfect Skin

Beginnen wir mit der Tagespflege von Nivea! Die Cellular Perfect Skin Reihe lässt einen wählen, ob man lieber ein Tagesfluid oder eine Tagescreme nutzen mag. Die Creme ist reichhaltiger, das Fluid hingegen leichter und schneller einziehend. Je nach Jahreszeit ist das eine sinnvoller wie das andere, würde ich von meiner Haut ausgehend mal behaupten. Die Produkte sind alle aufeinander abgestimmt und sollen für einen strahlenden, ebenmäßigen Teint sorgen! Dafür verantwortlich sind die getönten Mikropigmente und das Lumicinol, die der Haut den Sofort-Frische-Effekt geben!

Meine Haut mag leider weder das Fluid noch die Creme, ich bekomme Hautunreinheiten und meine Haut fühlt sich gespannt an. Besonders am Haaransatz habe ich richtige Pickel, wie schon seit Jahren nicht mehr, schrecklich! Das Fluid zieht gut und schnell ein, die Creme braucht länger und liegt eher auf meiner Haut auf. Man sieht definitiv einen Sofort-Effekt, meine Haut sieht praller, frischer, einfach weichgezeichneter aus. Aber anscheinend ist das nichts für akneanfällige, sensibel-zickige Mischhaut :/ Schade, denn mir gefiel die Idee hinter den Produkten sehr und auch von Nivea habe ich eigentlich eine hohe Meinung! Zu der Augenpflege habe ich erst vor kurzem eine Review geschrieben (hier lang). Sie deckt mir zwar sehr gut ab, es fehlt mir aber der (feuchtigkeits)pflegende Effekt!

Nivea Cellular Care

Jetzt also zu den Nacht- und Körperprodukten. Die Nivea Care Intensive Pflege Creme finde ich super, genau wie Mama. Ich verwende sie nach dem Duschen für den ganzen Körper und ab und zu auch einfach zwischendurch für meine Hände. Ins Gesicht kommt sie mir aber nicht, das habe ich jetzt gelernt! Sie zieht sehr schnell ein, riecht unaufdringlich nach Creme und macht meine Haut samtig-weich. Der Pflegeeffekt hält auch am nächsten Tag bzw bis zur nächsten Dusche an und ich bin sehr zufrieden mit dieser Nivea Creme! Sie ist das einzige Produkt aus diesem gesamten Blogpost welches ich nachkaufen würde! Zumindest im Herbst/Winter, wenn ich den Extrakick Pflege benötige.

Die Nivea Cellular Perfect Skin Nachtessenz hat mich zunächst durch ihre sehr leichte Konsistenz überrascht. Man benötigt nur sehr wenig Produkt und die Creme zieht sofort in die Haut ein. Meine Haut fühlt sich danach zwar ausreichend gepflegt und angenehm weich an, aber auch hier bekomme ich leider Hautunreinheiten. Irgendwie ist einfach der Wurm drin, meine Haut mag die Gesichtspflegeprodukte von Nivea so gar nicht leiden!

Mit der Garnier Miracle Sleeping Creme habe ich zwar keine negativen Hauterfahrungen gemacht, hier blieb alles beim Alten, aber einen WOW-Effekt konnte ich jetzt auch nicht feststellen. Ich benutze sie einfach immer dann, wenn ich Lust darauf habe, greife aber sonst wieder zu meiner Papulex-Pflege.

Insgesamt waren die Gesichtspflege-Produkte von Nivea nichts für meine Haut, ich habe davon Pickel bekommen, wie schon seit Jahren nicht mehr und meine Haut hat sich auch einfach nicht großartig angefühlt. Nachdem ich Codecheck bemüht habe, sind da aber auch einige Sache drin, die man nicht unbedingt in sein Gesicht schmieren sollte. Ganz begeistert bin ich hingegen von der Intensive Care für den Körper, die einen tollen Job gemacht hat. Jede Haut hat andere Bedürfnisse, das habe ich hier wieder einmal am eigenen Leib gemerkt. Da ich die Cremes jetzt in Kanada nicht einfach wegwerfen mag, funktioniere ich sie einfach als Dekolleté-Creme um, den Bereich meines Körpers vernachlässige ich pflegemäßig nämlich immer und jetzt muss er einfach herhalten. Denn wenn es Ende Januar wieder nach Deutschland geht, mag ich keine halbleeren Produkte mitschleppen, die mir eh nichts bringen!

Habt ihr Produkte aus der Reihe ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen damit? Wer ist noch ein Dekolleté-Eincreme-Muffel? Und woohoo, in einem Monat ist Weihnachten, ich musste es mal dezent am Rande erwähnen 🙂

[Beauty] Aufgebraucht im Oktober 2015!

Nach Ewigkeiten (jupps, fünf Monate sind eine kleine Ewigkeit) gibt es doch tatsächlich wieder ein Aufgebraucht-Video *hupf* Was hat es sich komisch angefühlt, mit der Kamera zu reden, aber vermisst habe ich es auch. Denn noch immer sind diese Art Videos eine meiner Lieblingskategorie und ich spreche da einfach lieber drüber, statt viel Text zu tippen. Wer keine bewegten Bilder mag, ein ganz kurzes Fazit gibt es aber auch hier noch zu jedem Produkt! Der kurze Standardisclaimer: die Sachen wurden in diesem Monat leer, aber ich habe sie nicht nur die 31 Tage verwendet, das wäre bisschen üppig, nicht 😉

Wie so oft sind es primär Pflegeprodukte, die ich aufgebraucht habe. Hier fällt es mir aber auch leichter bei einem Produkt zu bleiben, bei der dekorativen Kosmetik habe ich einfach so viel Auswahl und wechsele ständig hin und her. Mein Augenbrauenpuder werde ich euch aber bald präsentieren können, das hat auch nur so zwei Jahre gedauert *g* Für die Kurzreviews gilt: grün = top, rot =flop, schwarz = medium.

Aufgebraucht im Oktober 2015

Garnier Olia Farbe „Goldbraun“ Direkt danach fühlen sich meine Haare recht ausgetrocknet an, glänzen aber recht schön. Einfache Anwendung und die Farbe gefällt mir auf den ersten Blick, wobei sie definitiv dunkler wurde als erwartet (Ausgangslage: von der Sonne ausgebleichte, dunkelblonde Haare).

Paradontax Mundspülung Verfärbt mir die Zähne, hat also keine Berechtigung in meiner Zahnpflege, da gibt es andere Mundspülungen ohne negative Nebenwirkung.

Aussie Feuchtigkeitsshampoo Meine Kopfhaut steht auf Kriegsfuß mit Aussie, sie juckt, ist gereizt und schuppt. Es war der zweite und auch letzte Versuch für mich.

Kneipp Badekristalle „Immer cool bleiben“ Mir war die kühlende Wirkung etwas suspekt, ansonsten half der Menthol-/ Minzgeruch super bei meiner Erkältung.

Wellness & Beauty Badesalz „Chai & Vanilla“ Roch zu Beginn traumhaft, dann aber leider gar nicht mehr und die Schaumbildung war auch sehr schwach. Langweilig!

Hema Jasmin-Gesichtsmaske Die Konsistenz war etwas zäh, die sich aufheizende Wirkung fand ich toll, aber so wirklich einen pflegenden Effekt konnte ich nicht erkennen.

Garnier Fructis Schadenlöscher Spülung Manchmal wirkte es grandios, manchmal gar nicht, ein komisches Produkt! Eine Langzeit-Verbesserung meiner Haare konnte ich aber nicht erkennen, somit schaue ich mich weiter in der Drogerie um.

Treaclemoon „One Ginger Morning“ Duschgel Absolute Liebe! Ein Duft genau nach meinem Geschmack, der gute Laune und wach macht.

Sante Bodylotion Acai Den Geruch mochte ich sehr, die Wirkung ebenfalls. Einziger Negativpunkt sind die Verpackung, die man zerschneiden muss, um an das Produkt zu kommen und die lange Einzugsdauer auf der Haut!

Dontodent Zahnbürste (LE) Schöne Idee, ich hatte ein tolles Design, mir waren die Borsten aber etwas zu hart.

Maybelline The Colossal Mascara Meine liebste Drogeriemascara, schon zigmal nachgekauft, aber meist in der amerikanischen und nicht in der deutschen Formulierung. Da ist irgendwie ein Unterschied *g*

ebelin Wattepads Jeder hat seine Lieblingswattepads, meine sind seit Jahren die von ebelin. Schon sehr oft nachgekauft und in diverse Länder importiert, da es für mich keine besseren Vertreter ihrer Art gibt. 

Ikea Lebkuchenteelichter Sie gehören für mich einfach in die kalte Jahreszeit und so gibt es sie jedes Jahr wieder. Der Duft ist natürlich nicht so dominant wie teurere Duftkerzen, aber so ab und an muss es das auch nicht sein!

L’Oreal Colagen Modellierer Meine Haut reagierte nicht gereizt darauf, nach Anwendung der Probe hatte ich aber nicht das Gefühl, dass da irgendwas passiert. Müsste ich wohl länger ausprobieren, aber neugierig geworden bin ich nicht wirklich.

Farfalla Bio-Aromaspray „Wellbeing Weihnachtsstern“ Sprühe ich abends in mein Schlafzimmer und schlafe wunderbar ein und durch. Riecht lecker würzig-weihnachtlich, aber nicht zu aufdringlich. Würde ich meiner besten Freundin schenken!

Hema Moroccan Mint Tea Sehr leckerer Minztee, der die Müdigkeit vertreibt und auch gut bei Heißhunger hilft. Sah in seinen Pyramidenbeutelchen auch sehr ansprechend aus!

Wie sind eure Erfahrungen mit meinen Produkten? Wenn ihr auch ein Aufgebrauchtvideo oder einen Blogpost habt, freue ich mich sehr, wenn ihr ihn mir verlinken würdet. Ich bin immer sehr neugierig, was andere im Monat so leergemacht haben und wie zufrieden sie mir den Produkten sind!