Schlagwort: Deutschland

[Reisen] Kurztrip in den Schwarzwald!

Mitte März musste ich für einen Termin nach Freiburg und dachte mir, dass ich das doch gleich mit einem Kurztrip in den Schwarzwald verbinden kann, wenn ich schon einmal da bin! Gerne wäre ich noch rüber nach Colmar gefahren, das hat zeitlich aber leider nicht mehr geklappt, das kommt dann eben beim nächsten Mal dran 🙂

In Freiburg selbst habe ich erstmal recht weit von der Innenstadt entfernt auf einem P+R Parkplatz an der Bissierstraße geparkt. Von da läuft man etwa 20 Minuten (recht schön durch einen Park und an der Herz-Jesu-Kirche vorbei) bis zur Altstadt, was bei den etwas übertriebenen Parkpreisen für mich definitiv die sinnvollere Variante war. Die Altstadt wird vom Münster Unserer Lieben Frau dominiert und somit steuerten wir die gotische Kathedrale direkt an. Wirklich beeindruckend und absolut sehenswert – wer mag, kann noch auf den 166m hohen Turm hinaufsteigen. Auf dem umliegenden Marktplatz fand samstags ein riesiger Markt statt, wo es allerlei lecker aussehendes zu erwerben gab. Danach liefen wir erst einmal ein wenig durch die Altstadt, sahen uns die kleinen Gassen, alten Häuser (Altes Rathaus, Historisches Kaufhaus, Schwaben- und Martinstor, Colombischlössle und Augustinermuseum) und natürlich die vielen kleinen Bächle, die sich durch die Fußgängerzone ziehen.

Obwohl es Freitagnachmittag war, war die Stadt nicht allzu voll, man konnte gemütlich schlendern und stand auch für ein Eis in der Sonne (Eis Cafe Quo Vadis) nicht allzu lange an. Wer Lust auf Einkaufen hat, Freiburg hat enorm viele Geschäfte, besonders Outdoor-Läden fand man an jeder Ecke! Meine Termin hatte ich in der Unibibliothek, welche ich architektonisch großartig fand und jeder kann – also auch ohne Ausweis – mit dem Aufzug nach ganz oben fahren, wo man eine tolle Aussicht über Freiburg hat (und der große Kaffee nur 1,50€ kostet). Da wir noch etwas Natur wollten, fuhren wir zum Mundenhof und sahen uns Kamele, Bambuswald, Alpakas, Affen und wunderschön eingerichtete Aquarien an. Toll ist, dass das Gelände kostenlos 24 Stunden lang zugänglich ist und man nur einmal 5€ bezahlt, wenn man sein Auto parken will.

Wir schliefen etwas außerhalb in Schallstatt in dem ehemaligen Gutshof Hotel Ochsen von 1548 (oder so), welchen meine Mama buchte. Ich guckte nicht schlecht, als unser Zimmer weder Bad noch Heizung hatte, aber gut, für eine Nacht geht das ja irgendwie..und immerhin gab es einen mobilen Heizkörper, der etwas gegen die Kälte half. Am nächsten Morgen gab es ein großes Frühstücksbuffet und somit war Mama glücklich und ich hatte auch genug Kaffee. Wir fanden abends noch zufällig ein leckeres indisches Restaurant im Nachbarort Norsingen, solltet ihr keine Lust auf lokale Küche haben, die eher weniger vegetarierfreundlich ist.

Den nächsten Vormittag verbrachten wir im Höllental und ach, was habe ich mich gefreut. Wir sind eine kleine „Wanderung“ von 3 Kilometern entlang der Ravennaschlucht gelaufen, haben den Hirsch gesehen, standen vor einer riesigen Kuckucksuhr und fuhren am Titisee entlang, wo ebenfalls Alpakas standen. Man bekommt hier – minus die Kühe – genau das Schwarzwaldidyll, welches ich im Kopf hatte! Das Wetter war nicht ganz auf unserer Seite, es war grau und nass, aber immerhin regnete es nicht. Mittags ging es dann in Freiburg noch auf den Schlossberg (& -turm) und in den Schwarzen Kater für eine kleine Stärkung.

Da ich meine Kühe wollte, fuhren wir für die Nacht auf den Haberhof bei Elzach, so richtig mitten in die Pampa 🙂 Ich fühlte mich wie bei meiner Oma im Odenwald, aber es war landschaftlich super schön und soooo ruhig! Hier bekamen wir am nächsten Tag ebenfalls ein tolles Frühstück (mit u.a. selbstgebackenem Kuchen) und die Gastgeberin war einfach nur toll. Sollte ich Einsamkeit wollen, hier würde ich definitiv wieder hinfahren!

Da es leider regnete (und Sturm Eberhard im Anflug war), fuhren wir am nächsten Morgen nur noch durch den nassen Schwarzwald und hatten bei Speyer Glück, denn dort hatten wir lustigerweise strahlend blauen Himmel und Sonnenschein. Den Dom wollte ich mir seit über zehn Jahren einmal anschauen, was wir dann auch taten und gleich noch die Innenstadt erliefen und noch über die Gedächtniskirche und St. Joseph stolperten. Nach einem absolut überteuerten Kaffee am ehemaligen Westtor ging es dann zurück nach Hause. Wenn ihr aber mehr Zeit habt, schaut euch das Technikmuseum an, da war ich letztes Jahr schon (Bericht hier).

Gerne wäre ich noch etwas mehr gewandert, aber da hat das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Was aber nur bedeutet, dass ich eben noch einmal in den Schwarzwald (und dann auch in die Vogesen) fahren werde – wenn ihr also Tipps habt, wo man besonders schön wandern kann oder was man sich noch ansehen sollte, gerne her damit!

Sunday again.

[Gesehen] Shameless (tschüss, Fiona!); Grey’s Anatomy; Good Trouble

[Gelesen] Fachkrams

[Gehört] Spanish Guitar, dabei schreibt es sich so gut!

[Getan] nach Heidelberg zum Hundesitten gezogen; mit vielen Freunden getroffen und wieder einige Zeit in der Landesbibliothek in Darmstadt verbracht, yeah!

[Gegessen] Ofengemüse mit Pilzen; Bulgur; Kokosjoghurt; Kartoffeln mit Quark; Kürbishummus; Schoko-Kränzel

[Getrunken] Kaffee mit Hafermilch; Ingwertee; Banane-Mango-Smoothie

[Gedacht] nein, ich werde jetzt nicht schon wieder krank!

[Gefreut] zwei zuckersüße Hundetiere zum Aufpassen!

[Geärgert] meine Schmerzen in der Hand werden nicht besser

[Gewünscht] dass genau diese Schmerzen verschwinden

[Gekauft] Benzin

Sunday again.

[Gesehen] Deutschboden

[Gelesen] viele, viele Fachtexte

[Gehört] Alexrainbird-Playlists on Youtube

[Getan] bei einer Marktforschung in Frankfurt Schoki gefuttert; das Wochenende mit Mama in Freiburg bzw dem Schwarzwald verbracht; zum zweiten Mal bei der Osteopathin gewesen; einen neuen House-/Dogsitter-Job gesucht & gefunden

[Gegessen] Blumenkohl mit Chili-Soße; Falafel-Hummus & Brot; Vanillepudding mit Sauerkirschen; Schoko-Mandel-Kränzel; gefrorene Kirschtorte; Veggie-Pizza; vegetarisches Thali

[Getrunken] Kaffee mit Hafermilch; SchwippSchwapp Zero; Truefruits Smoothie

[Gedacht] oh Gott, die letzten Seiten meiner gedruckten & benoteten Dissertation sind zum Verbrennen peinlich – die muss ich definitiv ändern

[Gefreut] ich habe einen Freund vom PCT getroffen und ach, was war das schön! Wir haben Bambus, Alpakas, Kamele und das Höllental gesehen 🙂

[Geärgert] und da war die Erkältung wieder da; ich will seit Januar meine Haare tönen und komme nie dazu :/

[Gewünscht] bessere und längere Konzentration, da ist im Moment irgendwie der Wurm drin

[Gekauft] 1 Stunde Osteopathin; Benzin & eine Übernachtung auf dem Bauernhof 🙂

Sunday again.

[Gesehen] Shameless; The Rookie; Grey’s Anatomy; Good Trouble

[Gelesen] Gun Love – Jennifer Clement; Fachliteratur

[Gehört] Zeit Verbrechen-Podcasts

[Getan] die blöde Erkältung bekämpft; Prüfungsthemen vorbereitet; in der Sauna gewesen; viel Zeit in der Bibliothek verbracht und kurze Spaziergänge im Sonnenschein genossen!

[Gegessen] Apfelkuchen; vegane Pizza; trockenes Brot; gefrorene Trauben; Erbsensuppe; Vanillepudding mit Sauerkirschen; Nudeln mit Pesto

[Getrunken] Cola Mix Zero von Penny; Orangensaft; Ingwertee in vielen Sorten

[Gedacht] nein, ich nehme keine Nasentropfen und verbrenne mir stattdessen beim Inhalieren die Nasenspitze 😉

[Gefreut] so ein leckerer Mokka-Aufguß in der Sauna; Sonnenschein und es riecht nach Frühling!

[Geärgert] Erkältungen kann man nie gebrauchen, aber aktuell so gar, gar, gar nicht. Wegen dem blöden Fieber und Kopfschmerz konnte ich nichtmal lesen :/

[Gewünscht] Inspiration für ein drittes Prüfungsthema

[Gekauft] 50% meiner Behandlung bei der Osteopathin, danke TK! 🙂

Sunday again.

[Gesehen] Shameless; The Rookie; The Good Doctor; Grey’s Anatomy; Good Trouble

[Gelesen] Jonathan Franzen – The Corrections

[Gehört] White Noise, um ein paar Stunden am Pariser Flughafen zu schlafen

[Getan] Jerusalem und Ramallah erkundet; zurück nach Deutschland geflogen und Zeit mit Familie & Freunden verbracht; beim Osteopathen und in der Sauna gewesen & endlich ein Konto bei der Postbank eröffnet

[Gegessen] Linseneintopf; Erbsensuppe; Kürbissuppe; äthiopische vegetarische Platten; Schoko-Reis-Waffeln; Toblerone; Salzbrezeln

[Getrunken] Kaffee; Grünen Tee; Mirinda light

[Gedacht] ich sollte viel häufiger in die Therme gehen

[Gefreut] meinem Opa geht es besser 🙂

[Geärgert] brr. kalt.

[Gewünscht] Motivation, irgendwie bin ich gerade schlapp

[Gekauft] Lebensmittel & Thermeneintritt

Sunday again.

[Gesehen] Grey’s Anatomy; Shameless; The Rookie; Good Trouble

[Gelesen] Jonathan Franzen – The Corrections

[Gehört] weißes Rauschen zum Schlafen im Hostel

[Getan] in die Golanhöhen gefahren; durch die judäische Wüste gewandert; im Toten Meer geschwommen; Jerusalem erkundet

[Gegessen] den besten Hummus meines Lebens; Falafel; Pitabrot mit Dips; Schokokekse; Mohnkuchen; Wassermelone

[Getrunken] Kaffee; viel schwarzen Tee; Cola light

[Gedacht] mir ist schlecht & ich will jetzt nicht weinen (ich war im Holocaust-Museum in Jerusalem und diese unsagbare Menge an Bösem..)

[Gefreut] ich hatte einen tollen Tag beim Wandern in der Wüste, was fehlt mir das!

[Geärgert] ein Autofahrer in Jerusalem hat mich (ich hatte grün) fast überfahren, dann fängt er an mich anzuschreien, ich pöbel natürlich zurück und dann steigt er doch tatsächlich aus..gut, dass ein Polizist schon sehr aufmerksam geschaut hat, aber also, nee.

[Gewünscht] ich wäre gerne noch nach Petra gefahren, aber das ist verrückt teuer.

[Gekauft] Lebensmittel, Bus-/Bahntickets (also das Übliche) 🙂

Sunday again.

[Gesehen] The Good Doctor; Good Trouble; Grey’s Anatomy

[Gelesen] The Corrections – Jonathan Franzen

[Gehört] Meeresrauschen

[Getan] Tel Aviv entdeckt; spannende Leute getroffen; viel leckeres gegessen; geplant, was ich die nächste Woche in Israel mache

[Gegessen] Hummus; Falafel; Pitabrot; Sesamringe; Orangen; Oatmeal; Majadera; Granatäpfel

[Getrunken] Kaaaaaaffee; schwarzer Tee mit Milch; Mangosaft

[Gedacht] Sonnenschein ist instant happiness

[Gefreut] Dass ich einen Strand vor der Tür habe

[Geärgert] Baulärm (was ok ist, aber nicht bis 11 Uhr nachts)

[Gewünscht] ein feststehendes Prüfungsdatum

[Gekauft] Lebensmittel

Sunday again.

[Gesehen] The Good Doctor; Grey’s Anatomy; Shameless

[Gelesen] Ian Rankin – Knots & Crosses

[Gehört] Diverse Sets von Oliver Koletzki

[Getan] einen Tag in Amsterdam verbracht und dann weiter nach Tel Aviv geflogen; am Meer gewesen; Hundetier bespaßt

[Gegessen] Hummus; Falafel; Pitabrot mit Rotkraut-Salat; Zimtkekse; Pommes in Amsterdam; Sesamringe; Mangos

[Getrunken] Kaffee; schwarzer Tee mit Milch; Mangosaft

[Gedacht] endlich wieder Meer und halbwegs Sonne!

[Gefreut] dass ich nun Israel entdecken kann

[Geärgert] die übliche Flugverspätung, aber ach, da ärgere ich mich schon lange nicht mehr drüber 🙂

[Gewünscht] Noch so 5 Grad mehr, bitte!

[Gekauft] Lebensmittel; Zugtickets und Kaffee, da ich meinen in Deutschland vergessen habe

Sunday again.

[Gesehen] The Rookie; Good Trouble; Grey’s Anatomy

[Gelesen] A handful of rice – Kamala Markandaya

[Gehört] Radio & nur ein paar Spanischlektionen

[Getan] zwei Tage in Düsseldorf verbracht; sonst leider viel Zeit mit Opa im Krankenhaus verbracht (immerhin gibt es da guten, kostenloses Kaffee)

[Gegessen] Kartoffelsuppe; weiße Duplos; Gemüse mit Curry-Kokos-Soße beim Thai; buddhistische Fastenspeise beim Chinesen; Falafel; vegetarisches Thali; Nutella Bready Sticks

[Getrunken] viel Kaffee; Fanta Crapefruit Zero; Orangensaft mit Wasser

[Gedacht] Schneeeeeee

[Gefreut] ich war in Düsseldorf in einer wahnsinnig gut aufbereiteten Mahn- und Gedenkstätte

[Geärgert] über meinen Rücken

[Gewünscht] eine härtere Matratze (irgendwie ist Matratzenkaufen zeitintensiver als ich gehofft habe)

[Gekauft] Flixbus nach Düsseldorf; Essen und Kaffee unterwegs

[Reisen] Tagestrip nach Düsseldorf!

Getreu meinem „ich muss mehr von Deutschland und Europa entdecken“-Vorsatz, fuhr ich die Woche nach Düsseldorf. Zwar bin ich schon ein paar Mal in der siebtgrößten Stadt Deutschlands gewesen, jedoch immer nur für Events und kenne sie somit nicht wirklich. Da meine beste Freundin dort gerade arbeitstechnisch unterwegs war, fuhr ich von Frankfurt aus mit dem Flixbus morgens hin und am nächsten Tag am frühen Abend wieder zurück. Dieser etwas über 24-Stundentrip hat mich mit dem Bus insgesamt 20€ gekostet und da kann man nicht meckern!

In Düsseldorf selbst lief ich vom Bahnhof (soooooo viele tolle türkische Bäckereien und lecker klingende asiatische Restaurants) natürlich erst einmal zur Rheinpromenade. Eigentlich wollte ich den Medienhafen erlaufen und die vielen architektonischen Wunder dort bestaunen, aber da es bitterkalt war und schneite, habe ich das dann gelassen. Stattdessen lief ich die Rheinpromenade entlang zur Altstadt, schaute ein paar Schiffen beim Vorbeifahren zu und kann mir gut vorstellen, wie schön das im Sommer ist. Hier habe ich dann gleich noch ein Riesenrad entdeckt, seit dem London Eye sprießen die ja wie Pilze aus dem Boden 😉

Durchfroren ging es dann erst einmal in die St. Lambertus Basilika und von dort weiter in die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf. Letztere kann ich euch nur an’s Herz legen, anhand vieler Einzelschicksale von Kindern wird das (Er)Leben des 3. Reiches präsentiert und gezeigt, wie sich dies in der Stadt gestaltete. Keine leichte Kost, aber sehr gut aufgearbeitet und ich habe bestimmt zwei Stunden hier verbracht.

Danach lief ich einfach ein wenig durch die kleinen Gassen, kam am Rathaus und verschiedenen Statuen (Radschläger-Skulptur, Jan-Wellem-Reiterbild etc) vorbei, bis ich auf die stolperte. Ihr wisst, ich gebe mein Geld lieber für Reisen und Erfahrungen aus, somit kann ich mit Chanel, Dior etc wenig anfangen. Aber ich wollte wenigstens einmal dagewesen sein.

Am Abend gingen wir sehr lecker indisch essen im Taj Mahal (esst das vegetarische Thali!) und verbrachten den restlichen Abend dann im Hotel, da wir nicht unbedingt Biertrinker sind, die durch die Altstadt ziehen. Aber das kann man hier sehr gut, denn Kneipen gibt es gefühlt an jeder Ecke! Eine sehr gute Falafel habe ich am nächsten Tag bei Cigköftem gegessen und sonst habe ich eigentlich nur Sesamringe aus der Bäckerei und Kaffee konsumiert 😉 Düsseldorf ist übrigens ganz schön teuer, ich warne euch mal vor! Selbst auf dem Markt waren die Preise teilweise abstrus..7€ für Falafel!

Am nächsten Morgen wollte ich früh mit den Museen starten, wurde von den Öffnungszeiten aber etwas ausgebremst. Am Ende sah ich mir dann das Stadtmuseum, das Geburtshaus von Heinrich Heine, die Kunsthalle und die Kunstsammlung an. Was Spaß gemacht hat, aber ich bin noch etwas verwöhnt von den Museen in London, welche ich die Woche zuvor erleben durfte und somit kam ich zu dem Fazit „nett“, aber unbedingt sehen muss man hier nichts. Leider war das Wetter nicht spaziergangspraktikabel, somit habe ich mir nicht den Japanischen Garten angesehen, empfehle ihn euch aber einfach mal, denn ich glaube, der ist wunderbar! Um kurz vor 6 fuhr mein Bus dann schon wieder und ich war zurück in Frankfurt.

Düsseldorf-Fazit: nett, man kann problemlos 1-2 Tage ohne Langeweile herumkriegen, im Sommer ist es bestimmt super an der Rheinpromenade und die Gärten machen mich neugierig. Sollte ich noch einmal die Zeit haben oder es auf dem „Weg“ liegen, würde ich mir sehr gerne den Medienhafen noch ansehen und im Botanischen Garten vorbei huschen. Und bei Sattgrün essen, hier gibt es ein veganes Buffet, welches super aussah, aber die Filialen waren so voll und ich hatte keine Lust zu warten, bis ein Tisch frei wird.

Habt ihr noch ein paar Düsseldorf-Tipps? Wie gefällt euch die Stadt?