Schlagwort: DM Drogerie

[Beauty] Ginger & Melissa Zahncreme von Dontodent bei DM!

Whoop Whoop! Schaut mal, endlich gibt es etwas Neues für alle da draußen, die wie ich auf ausgefallene Zahnpastas stehen. Erinnert sich von euch noch wer an die Crapefruit-Sorte von Dontodent von vor einigen Jahren? Was habe ich diese (und die dazugehörige Mundspülung) geliebt und ihr hinterher getrauert. Der deutsche Markt ist aber einfach sooooo langweilig, was Zahnpasta angeht – Kräuter oder Minze ist oft ja die einzige Geschmacksrichtung. Zum Glück bin ich oft im Ausland unterwegs und habe somit immer irgendetwas spannenderes (wer mag noch so gerne Zimtzahnpasta?) im Schrank, aber schauen wir doch mal, was die neue Ginger & Melissa Zahncreme von Dontodent (0,95€ für 75ml) so kann!

Optisch schreit sie in ihrer Retro-Tubenverpackung für mich zuallererst einmal nach L’Occitane und deren Handcremeverpackung. Sieht aber definitiv schicker aus als die üblichen weißen Tuben, für mich dürfte die Tube aber gerne mehr Inhalt haben (und somit etwas an Müll sparen). Der Deckel lässt sich die ersten Paar Mal etwas schwer drehen, danach geht das dann aber auch – nur will mir die Creme nicht auf dem Kopf stehen bleiben, das ist einfach zu wacklig.

Jetzt aber zum Tastetest, wie bitte schmeckt denn Ingwer und Melisse in Kombination? Ich hatte mir irgendwie etwas scharfes mit zitrischem Abgang vorgestellt und der ersten Schnüffeler brachte mir auch ein minziges Zitronengemisch in die Nase. Im Mund schmeckt man dann gleich die leicht zitrische Melisse, vom Ingwer merke ich aber leider so gar nichts. Es schmeckt nach mildem Hustenbonbon, wobei der sanfte Geschmack auch recht schnell verfliegt und danach der typische Zahnpastageschmack bleibt. Das Zahn- und Mundgefühl danach ist in Ordnung, aber wer gerne scharfe, minzige Frische will, dem wird das hier nicht gefallen. Da ist es nämlich doch zu lasch für. Mich haut die Zahnpasta geschmacklich nicht um, ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass sie ihre Fans finden wird, die es eben lieber mild mögen. Ich nutzte danach zum ersten Mal seit Jahren wieder Listerine Mundspülung und mir standen die Tränen in den Augen (um euch eine Idee zu geben, was ich unter mild oder scharf verstehe).

In meinem DM gab es übrigens nur noch zwei Tuben, ich bin anscheinend nicht die einzig Interessierte, die sie sich gleich mal schnappen musste. Und auch wenn die Sorte mich jetzt nicht unbedingt aus den Socken haut und nachgekauft werden muss, ich bin doch froh, mal wieder einen anderen Geschmack im Mund zu haben und hoffe, dass sich hier auch in Zukunft weitere spannende Sorten aus der Dontodent-Ecke (ob im schnieken neuen Design oder in der weißen Normalopackung) in die Regale machen werden. Denn zumindest einmal werde ich sie zum Ausprobieren kaufen müssen.

Hat wer von euch die Ingwer-Melissen-Zahncreme schon ausprobiert? Was sagt ihr? Oder gehen solch etwas ausgefallener Geschmacksrichtungen gar nicht an euch?

[Beauty] Gesichtsöl Olive von naturschön dm!

Meine Liebe zu Gesichtsölen (wenn ich etwas mitnehme, egal wohin ich reise, dann ist es das) ist für Leser dieses Blogs keine Neuigkeit mehr. Und obwohl ich schon so einige Lieblingsprodukte für mich in dieser Kategorie entdeckt habe, probiere ich trotzdem immer wieder neue Öle aus, die mir spontan auffallen. Letzt ist dies mal wieder bei DM (wo auch sonst) geschehen, als ich eigentlich meinen alten Liebling, das BIO-Wildrose Gesichtsöl von alverde nachkaufen wollte, dieses aber nicht vorrätig war. Dafür entdeckte ich die nicht mehr ganz so neue natürschön-Reihe von alverde (meine Pressenews von Oktober 2017) und genau wie ich es da prophezeit habe, musste ich bei dem Packaging sofort zugreifen!

Das Gesichtsöl Olive (30ml für 6,95€) ist für alle Hauttypen geeignet und soll für intensive Regeneration sorgen. Es ist vegan, verzichtet auf rein synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sowie Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis und benutzt bevorzugt (was genau heißt das?) Rohstoffe aus kontrolliert biologischen Anbau. Toll finde ich, dass auch bei der Verpackung darauf geachtet wird, die Umwelt möglichst wenig zu belasten und somit ein Karton aus 80% Recycling-Material genutzt wird und sogar beim Aufdruck mineralölfreie Farbe genutzt wird, welche zu 80% auf Basis nachwachsender Rohstoffe besteht. Mich spricht das Packaging wirklich ungemein an, da es so simpel ist und genau so soll auch meine Pflege sein – alles, worauf man verzichten kann, soll nicht drinnen sein!

Drinnen in dem Öl sind als Basis zunächst Oliven- und Mandelöl, sowie ein wenig Sonnenblumenöl (letzteres hatte ich noch nie in einem Gesichtsöl und war etwas überrascht, dass es hier drinnen ist, aber wieso nicht). Man soll es morgens und abends auf das gereinigte Gesicht auftragen, ich nutze es im Moment nur am Abend, da es mir fast etwas too much ist. Es soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, ihre Elastizität unterstützen und sie frisch und gesund aussehen lassen.

Man entnimmt das Öl aus seiner Glasflasche (juhu!) mit einer Pipette (doppelt juhu), wobei man nur eine Miniportion Produkt benötigt. Ich gebe es auf die Fingerspitzen meiner linken Hand, verteile es dann mit massierenden Bewegungen im Gesicht und empfinde den sanften Geruch als sehr angenehm. Definitiv nicht wie Salatdressing, wie jemand scherzhaft zu mir meinte 😉 Die Textur wird als seidig und trocken beschrieben, ich finde, dass sie schnell einzieht und sofort ein wunderbar samtiges Hautgefühl kreiert. Danach nutze ich noch Augen- und manchmal Nachtpflege, letzteres ist aber fast unnötig, da das Öl so viel Pflegekraft bei meiner Haut hat. Da ich es nie morgens benutzt habe UND mich danach geschminkt habe, kann ich nichts dazu sagen, wie es sich als Makeup-Basis macht, sorry!

Am nächsten Morgen sehe ich sehr ausgeschlafen, sehr frisch aus, die Augenschatten sind weniger sichtbar und ich sehe nicht so verknittert aus. Eben nach einem sehr gesunden Lebensstil und die kleinen Mimikfalten sind definitiv weniger geworden. Meine Haut wimmert nicht nach Pflege (wobei sie die dann trotzdem kriegt), sondern scheint vollkommen glücklich zu sein. Irgendwelche unschönen Reaktionen hatte ich mit dem Produkt auch nicht und ganz ehrlich, ich bin froh, dass ich es noch einige Zeit benutzen kann, da es so sparsam im Verbrauch ist. Es macht mir Lust, auf die anderen Produkte der Marke und wird von mir (auch wenn viele hier sagen werden, dass das schwachsinnig ist) sogar bei meiner Wanderung auf dem Pacific Crest Trail mitgenommen werden – da dort jedes Gramm zählt, seht ihr, wie sehr ich dieses Produkt mögen muss 🙂

Habt ihr schon etwas aus der natürschön-Reihe ausprobiert? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen? Das Serum aus der Reihe schreit geradezu meinen Namen, aber das muss noch etwas warten. Hoffentlich kaufen genug Leute die Produkte, dass die Reihe nicht bald schon wieder aus dem Sortiment genommen wird. Und wenn hier noch ein paar Gesichtsöl-Liebhaber sind, welches Produkt ist denn euer Liebling? Oder seid ihr auch immer am Ausprobieren von neuen Produkten? 

[Beauty] Pretty & Wild Body Mist von Wildflower!

Gut, wenn man Bilder von Sachen macht, über die man schreiben will, diese dann aber doch einfach vergisst. Mit also locker-flockigen zwei Monaten Verspätung geht es heute um das Pretty & Wild Body Mist von Wildflower. Gefunden habe ich die Marke bei einem Streifzug durch den DM, es gab noch weitere Sorten Body Mist sowie Bodylotions, EdTs und Kerzen je Duftrichtung. Fand ich optisch sehr ansprechend, schnupperte mich kurz durch und entschied mich dann, dass ich Pretty & Wild den Tag über duften mag.

Das Pretty & Wild Body Mist kommt im 100ml-Spray daher und kostet 6,95€, womit man per se schon wenig falsch machen kann. Es soll nach Wildrosen duften und das tut es auch ganz wunderbar. Man kann auch ruhig etwas mehr sprühen, so dass der Duft länger hält. Zu dominant ist der Rosenduft nämlich nicht, also habe ich da schon 4-5 Mal gesprüht und hatte dann für 4,5 Stunden auch den Duft in der Nase. Danach war er dann aber auch verschwunden.

Besonders gut finde ich, dass man hier eben noch die anderen Produkte derselben Duftrichtung hat, besonders die Duftkerze fand ich ja grandios und hätte ich jemanden zu beschenken gehabt, ich hätte definitiv ein kleines, florales Set zusammengestellt. Denn hübsch und hochwertig sehen die Produkte aus und zumindest mein ausprobiertes Body Mist hat auch einen soliden Job erledigt. Klar, es hält keinen ganzen Tag, aber das sollen die leichten Körpersprays auch nicht – wer die von Victoria’s Secret kennt, der weiß, wovon ich rede. Für den Preis ist es aber vollkommen in Ordnung. Mich ärgert ja immer noch, dass ich keine Duftkerze mitgenommen habe, aber ich bin ja schon am nächsten Tag wieder ins Ausland geflogen und somit würde sie eh nur bei meinen Eltern herumstehen.

Ich habe online bei DM gesehen, dass die Body Mists schon im Ausverkauf sind, wer also noch eines haben mag, sollte wohl schnell zuschlagen. Sehr schade! Für die kühleren Tage brauche ich persönlich ja „mehr“, Body Mists sind für mich ein Sommerding, also hoffentlich bringt Wildflower nächstes Jahr wieder ein paar auf den Markt, dass ich vielleicht noch zuschlagen kann.

Hat wer von euch die Sachen bei DM auch entdeckt und vielleicht sogar etwas mitgenommen? Wie haben sie euch gefallen? Oder sind Body Mists so gar nicht euer Ding?

[Beauty] Meine letzten Drogerie-Funde! Da ist ein Faultier drauf!

Bevor es wieder weg aus Deutschland ging, trieb es mich aber doch noch in die Drogerie(n), da ich noch so langweilige Sachen wie Desinfektionsmittel brauchte. Da ich schon einmal da war und noch etwas Zeit hatte, schaute ich mich dann bei DM und Rossmann um und ach, was gibt es viele neue Sachen! Da ist man mal drei Monate weg und alles hat sich verändert (ok, ich dramatisiere etwas). Auf jeden Fall haben sich dann doch noch irgendwie drei Sachen bei mir eingeschlichen, die nicht auf der Shoppingliste standen 😉

Bodylotion Born to be lazy – Balea (200ml 1,25€)


Ich ein Opfer von Packaging? Kaum, aber ach, da ist ein Faultier drauf, ein FAULTIER! So in etwa klang es in meinem Kopf und da ich „nur“ noch zwei Bodylotions besitze, landete sie einfach im Körbchen. Die Konsistenz ist ok, bisschen leicht und jetzt nicht enorm pflegend, im Moment aber ausreichend. Der Duft ist sehr süß und ich würde Erd- und Himbeeren sagen bzw irgendeine Beerenmischung. Es gibt auch noch die passende Cremedusche und eine Lippenpflege, die ich jetzt nicht unbedingt brauche, aber ach, ich mag das Faultier, sagen wir mal so.

Wellness & Beauty Körpersprays (150ml 3,99€)

Irgendwann hatte ich mal Glück und bekam von Rossmann ein paar Produkte zum Testen zugeschickt. Darin war unter anderem ein Körperspray von Wellness & Beauty und seitdem bin ich absolut begeistert davon. Die beiden (für mich neuen) Sorten Mango & Papaya sowie Kokoswasser & Monoi Tiaré Öl durften somit auch gleich mal bei mir einziehen und ich kann mich gar nicht entscheiden, welches besser duftet! Beide auf jeden Fall super für den Sommer geeignet und bei Mango läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich nutze sie sowohl als Körperspray als auch abends für mein Bett, ich liebe es einfach, wenn meine Bettwäsche gut duftet und ich besser einschlafen kann. Sie sind jetzt nicht enorm langanhaltend, aber so 2-3 Stunden nimmt man den Duft schon wahr – danach entweder wieder aufsprühen oder einfach zum EdT greifen, wenn es abends wird, da mag ich Körpersprays nämlich eher weniger. Es gibt noch zig andere Sorten bei Rossmann und ich glaube, da teste ich mich nach und nach durch – aber so eine Flasche hält bei mir auch schon einige Monate.

Zum Glück hatte ich dann doch nicht mehr so viel Zeit und bin im 20kg-Gepäck-Rahmen geblieben. Was habt ihr in letzter Zeit so entdeckt, was euch glücklich gemacht hat? Ist noch wer Faultier-Freund? Finde ich persönlich ja viel besser als den Einhornhype 🙂

[Beauty] 20 Jahrea Balea-Überraschungspäckchen!

Vor etwas über einem Monat habe ich über den runden Geburtstag von Balea berichtet und euch die Lieblingsprodukte aller DM-Konsumenten vorgestellt. Dabei habe ich auch schon erwähnt, dass es zu diesem Anlass eine 20 Jahre Balea LE geben wird. Von genau dieser ist mir jetzt ein kleines Überraschungspäckchen ins Haus geflattert:

Balea 20 Jahre LE

Neben einer lieben Karte gab es einen Balea-Schlüsselanhänger und zwei Produkte aus der neuen LE: die Balea Dusche & Creme Pochendes Herz & die Bodylotion Große Gefühle. Beides sind sehr fruchtig-süße Düfte, die perfekt in den Sommer passen! Die Cremedusche ist mit dem Duft von Brombeeren und Veilchen, während die Bodylotion mit dem Duft von Zitrone und Vanilleblüten daherkommt. Da ich die Brombeer-Reihe von Yves Rocher immer sehr geliebt habe, freue ich mich schon besonders auf dieses Produkt. Die Zitronen-Vanillemischung ist jetzt nicht soooo neuartig, aber definitiv zitrisch-erfrischend.

Ich bin ja schon sehr gespannt, ob bzw was es noch für Produkte geben wird! Ab wann es die Sachen im Laden gibt, weiß ich leider gar nicht, sobald ich dazu nähere Infos habe, gebe ich natürlich Bescheid!

Hat noch wer ein Überraschungspäckchen bekommen? Wie gefallen euch die Sachen bisher so? Optisch finde ich sie ja auch zuckersüß!

[Beauty] Review: Dontodent Pink Crapefruit Zahnpasta & Mundspülung

Wenn ich im Ausland bin, ist einer meiner ersten Schritte immer, dort in eine Drogerie/einen Supermarkt zu gehen und mir Zahnpasta zu kaufen. Nicht, weil ich diese 100g Reisegewicht sparen will, sondern weil mich der deutsche Zahnpasta-Markt einfach langweilt. So unkreativ und eintönig, bah! Somit bin ich vor Freude hoch gehüpft, als ich auf diversen Blogs entdeckte, dass DM eine Pink Crapefruit LE herausgebracht hat. Die Vanille-Reihe hatte ich damals ausgelassen, da ich noch genug ausgefallene Zahnpasta aus dem USA-Urlaub hatte, aber jetzt wurde es einfach Zeit 🙂 Also Mama geschnappt und mich kurz verstört ansehen lassen, aber ich musste diese Zahnpasta und Mundspülung haben!

Dontodent Pink Crapefruit Zahnpasta & Mundspülung

Die Zahnasta kostet 0,75€ für 125ml und die 500ml Mundspülung bekommt ihr für 1,15€. Beide Produkte erstrahlend passend zur Geschmacksrichtung in einem hellen Pink, was zwar nicht ausschlaggebend sein sollte, mir aber definitiv schon mal gefällt 🙂

Vom Geruch her erkennt man bei beiden Produkten eine klare Zitrus-Note, wobei die Zahnpasta auch noch einen minzigen Beigeschmack hat. Aber das Mundwasser schmeckt so lecker nach Crapefruit-Limonade, dass ich es glatt trinken könnte! Da es ohne Alkohol ist, hat es auch nicht diesen schrecklichen Beigeschmack, der mir die meisten Mundwasser vermiest. Erster geschmacklicher Eindruck ist vollkommen überzeugend! Dabei ist Pink Crapefruit jetzt nicht einmal mein liebster Geschmack, aber hier passt er sehr gut. Ich hatte mal eine Zitrone-Meersalz-Zahnpasta, die hat einen ähnlich zitrisch-frischen Geschmack gehabt, aber leider meine Zähne zu sehr angegriffen.

Die Zahnpasta kann man sehr sparsam dosieren, sie schäumt sehr gut auf und hinterlässt mir ein frisches Zahn- und Mundgefühl. Zum Glück! Denn wäre der Crapefruit-Geschmack nach einer Sekunde wieder weg und meine Zähne würden sich blöd anfühlen, wäre ich sehr traurig gewesen. Auch das Mundwasser hinterlässt einen angenehm frischen, fruchtigen Geschmack und das Wasser danach schmeckt gleich doppelt gut 🙂 Es ist übrigens sehr schön mild, brennt wirklich null und erinnert mich an diverse Kindermundspülungen, die ich Sensibelchen mir schon gekauft habe. Meine eigentlich sehr schmerzempfindlichen Zähne haben auch noch nicht gemeckert!

Zwei Produkte, die ich euch definitiv empfehlen kann und von denen ich mir wohl auch noch ein Backup zulegen werde. Denn das ist es ja leider immer mit den innovativen Geschmacksrichtungen bei uns, sie sind immer limitiert! Da ich noch bis Januar überbrücken muss, bevor mich das Land der unbegrenzten Zahnpastasorten wieder hat, werde ich zuschlagen. Nicht empfehlen würde ich sie euch, wenn ihr etwas richtig scharfes braucht, also so einen ganz starken Minzgeruch oder ein Listerine-Mundwasser benutzt, denn dann sind die Sachen für euch viel zu geschmacksneutral!

[Beauty] Flop-Produkte im August!

Alle schreiben fleißig „Lieblings-Produkte“-Posts und ich stehe mal wieder auf der dunklen Seite *g* So gerne ich mich von anderen anfixen lasse, noch lieber lasse ich mich von einem Fehlkauf abhalten. Somit breche ich mir zwar immer einen dabei ab, wenn ich ein Produkt als Flop bezeichne, mache es für euch aber trotzdem wieder 😉 Kurzer Disclaimer: nur weil ich es nicht mag, musst du es nicht auch nicht mögen! Jeder Mensch, jede Haut, jede Zelle (meines Körpers *sing*) ist anders.

Flop Produkte im AugustDas Balea Fresh Lime Deospray ist sogar ein doppelter Fehlkauf, ich hatte es nämlich schon einmal und konnte es nicht leiden. Leider brachte es mir ein Freund (O-Ton „Deo ist Deo“) mit und wenn jemand schon so nett ist, darf man nicht gleich jammern. Der recht penetrante Klostein-Geruch wäre noch verkraftbar, aber ich hasse es, wenn ein Deo weiße Rückstände auf der Haut bildet und ich mir das dann schön auf meine meist schwarzen Oberteile schmiere. Arghs! Ich brauche es zwar auf, nutze es aber meist nur, wenn ich die Sportklamotten schon anhabe und mich nicht mehr mit Deo beschmieren kann *g* Gar nicht meines!

Die Dontodent Fluor Fresh Zahnpasta lügt mir hier ganz dreist ins Gesicht, ich finde nämlich nicht, dass ich danach ein sonderlich freshes Gefühl im Mund habe. Der Geschmack ist nicht meines und irgendwie fühlt sich das nicht alles so sauber und rein an wie sonst. Ich gurgele gerade mit extraviel Mundspülung, aber gefallen tut mir diese Zahnpasta so gar nicht. Wobei ich Fluor echt gut gebrauchen könnte bei meinen erosionsgeplagten Zähnen. Wer dieses Problem in Kombination mit Schmerzempfindlichkeit hat: meine Zahnärztin schwört auf die günstige Sensitive-Zahnpasta von Aldi!

Mit dem Elizabeth Arden Eight Hour Cream Skin Protectant und mir will es einfach nicht klappen, wobei ich es mir wirklich gewünscht habe, da ich soooo viele Lobeshymnen über diese Creme gehört habe. Aber zunächst einmal war der Geruch ein Schlag ins Gesicht: kräuterig-medizinisch scharf, meine Nase ist sofort frei und der Geruch ist auch Stunden später noch sehr wahrnehmbar. Besonders im Gesichtsbereich geht das gar nicht, wenn einem davon die Augen tränen und die Nase läuft (Wick Vapurob ist ein Traum dagegen!). Dann sind die Inhaltsstoffe nicht sehr toll, ich mag mir keine Mineralöle ins Gesicht schmieren. Aber das Schlimmste überhaupt ist die Konsistenz und ich weiß nicht, wie man sich damit großflächig eincremen könnte: das Zeug klebt. So richtig fies! Einziehen tut es auch nicht, man glänzt an der Stelle also schön und ganz ehrlich, morgens könnte ich dieses Produkt nicht benutzen. Ich habe es auf einen aufgekratzten Pickel vor dem Schlafen geschmiert, konnte dort aber absolut keinen Unterschied feststellen (also von wegen schnellerer Heilung etc). Im Moment kommt es auf aufgekratzte Mückenstiche, böse Einwegrasierer-Schnitte und so weiter..da darf es nachts drüber kleben. Aber das Produkt ist wirklich so gar nichts für mich und ich muss gestehen, ich verstehe den Hype null?! Riecht eklig, klebt eklig, wirkt nicht. Ich sage euch, 30ml können ganz schön viel sein 😉

Das waren jetzt ganz schön viele negative Worte zum Wochenende..habt ihr auch ein Flop-Produkt, mit welchem ihr so gar nicht klarkommt? Ich widme mich jetzt schöneren Dingen und nachher bin ich etxranett zu jedem, der sich von mir auf dem Sommerfest des Turnvereins einen Cocktail mixen lässt..gutes Karma kann man nie genug ansammeln!

[Beauty] Sagella Balsam – zweckentfremdet & begeistert ;)

Manchmal hat man Produkte zuhause, die man einfach nicht benutzt. So ging es mir mit dem Sagella Sensitive Pflege Balsam (ca. 8€), welcher zur Anwendung nach der Haarentfernung im Intimbereich gedacht ist. Ich lasse jetzt hier die sprichwörtlichen Hosen runter und gestehe, mir reicht nach jeglichem Rasieren eine schnöde Bodylotion aus. Die „Pearltouch“-Formel des Produktes ist einfach überflüssig (ein Hoch auf unzickige Haut!) und somit stand das Produkt irgendwie einfach nur rum. Ab und an habe ich es mal benutzt, aber da mir der Geruch nicht zusagte und auch die Konsistenz etwas sehr klebrig ist, war es nicht mein bester Freund. Bis vor knapp einem Monat, da habe ich es nämlich einfach mal zweckentfremdet *g*

Sagella Pflege BalsamIch dachte mir, ich kann die Magie der enthaltenen „Zaubernuss“, die gegen Rötungen und Reizungen hilft, doch auch einfach nach dem Augenbrauenzupfen ausnutzen. Denn da sehe ich immer etwas sehr verheult aus und meine Haut ist gut gerötet. Klar, geht das nach einiger Zeit auch so weg, aber mit diesem Balsam sind es keine 10 Minuten und ich sehe wieder top in Form gezupft aus, ohne das unschöne Rot um die Augen herum 😉 In der kleinen Menge, die ich auftupfe, macht mir auch die etwas schleimig-klebrige Konsistenz gar nichts mehr aus, sondern ist sogar ganz gut, da sie mir nicht in die Augen tropft. Meist creme ich innerhalb von 20 Minuten zweimal ein und meiner Haut geht es super. Ich bilde mir ein, die Augenbrauenhärchen wachsen mir seitdem weniger ein, damit habe ich nämlich ab und an (zwischen den Augenbrauen) zu kämpfen, was einfach nur nervig ist.

Auch beim Lippenflaum bzw wenn ich da was wegwachse/wegzupfe, ist mir der Balsam ein wahrer Retter und hilft meiner roten, gereizten Haut sofort aus. Hier creme ich nach der „Behandlung“ den ganzen Tag immer mal wieder drüber und auch hier: alles fühlt sich gut an, die Rötung verschwindet schnell und es wächst nichts ein. Produkt erfolgreich doppelt zweckentfremdet 😉 Aufgrund der doch sehr geringen Menge Produkt, die ich im Gesicht benötige, werde ich mit den 100ml sehr lange auskommen, was mir dann auch den Preis mehr als rechtfertigt. Ein glücklicher Zufallsgriff im Bade würde ich sagen (und finde es gerade mal gut, dass ich da so viel Kram rumstehen habe. Hätte der Balsam nämlich irgendwo versteckt unten im Schrank gestanden, wäre ich nie auf die Idee gekommen).

Welche Produkte habt ihr schon erfolgreich zweckentfremdet? Neben dieser Neuheit nutze ich sonst immer nur Gesichts/Antiaging-Pflege für Hals und Dekollete..aber das ist ja fast schon zu langweilig, um es zu erwähnen *g* Und natürlich Duschgel als Rasierschaum, aber das ist auch schon ur-alt..ich bin gespannt, was ihr für Produkte nutzt, die eigentlich für etwas ganz anderes gedacht sind, aber trotzdem toll funktionieren!

[Shopping] DM Food Haul :)

So wenig der eigentliche Akt des Umziehens Spaß macht, umso mehr freute ich mich, als ich eine DM-Geschenkkarte in einer Schublade fand (meine Patin arbeitet bei DM und so kriege ich da immer mal wieder eine geschenkt). Da ich mir nicht sicher war, ob da überhaupt noch Geld drauf ist, bin ich also in den nächsten Dm gestiefelt und siehe da, 15 Euro waren drauf. Perfektes Timing, um die neu bezogene Wohnung mit Duschgel Lebensmitteln zu füllen 😉

DM Shopping HaulMit durften altbekannte, als sehr lecker befundene Produkte und natürlich auch ein paar neue Sachen 😉 Ich könnte ewig bei DM in der Essensabteilung stöbern, was ich auch oft mache. Meine 200ml Kokosmilchdosen gibt es nämlich nur dort, die 400ml-Oschis, die es sonst überall gibt, sind mir nämlich meist zuviel und vier Tage Thai-Curry hintereinander muss ja auch nicht sein *g*

Fangen wir mit den Sachen an, die ich immer wieder nachkaufe und guten Gewissens empfehlen kann: Alnatura Bulgur & Couscous (500g für 1,95) verwende ich wahnsinnig gerne als Salat; Alnatura Reiswaffeln natur glutenfrei (100g für 0,65), die ich mit Honig gerne zwischendurch snacke; Alnatura Brotaufstriche Kichererbse-Ingwer & Kürbis (125g für 1,45), die auch das einfachste Brot zu einem ganz tollen Geschmackserlebnis machen; Streichcreme CurryMangoPapaya (180g für 1,85), eine ganz verrückte Kombi, die ich ab und an aber sehr mag!

Neu in meiner Küche ist der Alnatura Früchtebrei (500g für 2,95), den ich jetzt auch austesten werde. Den von Enerbio aus dem Rossmann fand ich nicht so toll, der hatte irgendwie einen komischen Beigeschmack, mal sehen, wie der wird! Passend dazu habe ich mir die Alnatura Mango-Sosse (250ml für 1,95) geholt, die ich mit in den Früchtebrei rühre, wenn ich mal kein frisches Obst da habe (eigentlich passiert das nie) und ich mir sehr lecker vorstelle. Dann der SweetChai Tee (20 Beteul für 1,95), der sehr lecker ist wie ich mittlerweile weiß. Bisschen Milch rein und genießen! Die Vollkorn Farfalle (500g für 0,95) dürften mir auch schmecken, ich mag Vollkornnudeln und Farfalle hatte ich schon ewig nicht mehr, ich bin nämlich ein Penne-Spaghettikind *g* Zuletzt durfte noch ein riesiges Glas Himbeer Fruchtaufstrich (420g für 2,25) mit, da ich mir dachte, es schadet doch nie Marmelade dazuhaben. Normalerweise gibt es nur selbstgemachte, aber da ich davon kein Glas mehr habe, jetzt einmal gekaufte. Ich bin sehr gespannt, wie sie schmeckt 🙂 Leider war die Himbeer-Rhabarber-Variante ausverkauft, sonst hätte ich natürlich dort zugeschlagen *g*

Insgesamt sind es dann doch genau 20 anstatt 15 Euro geworden, aber so kleinlich wollen wir ja nicht sein *g* Jetzt brauche ich nur noch viel frisches Obst und Gemüse und kann mir einige leckere Sachen kochen..besonders auf Couscous-Salat mit Quark und frischen Kräutern habe ich einen regelrecht Jipper (und natürlich jetzt auch noch Hunger *g*). Kauft ihr gerne auch im Lebensmittelbereich bei DM? 🙂