Schlagwort: DM

[Beauty] Gesichtspflege-Neuheiten von Balea!

 

Balea kommt mit gleich zwei neuen Pflegereihen auf den Markt. Die erste Reihe ist für großporige, mit Unreinheiten kämpfende, glänzende Haut kreiert und bekämpft diese mit schwarzer Aktivkohle. Es gibt Nosestrips, eine Tuchmaske und und ein Waschgel – alles vegan!

Die zweite Reihe ist eine ölfreie, leichte Gesichtspflege, bestehend aus einem Creme-Gel und einem Pflegeserum. Die nicht-komedogene Textur des Serums hilft gegen Glanz und sorgt für ein frisches Hautbild; das Creme-Gel spendet Feuchtigkeit und verhindert überschüssige Talgabsonderungen.

Auch wenn ich bei meiner Gesichtspflege-Routine sehr festgefahren bin (und das gut funktioniert), hier werde ich mal zuschlagen, besonders die reinigende Tuchmaske macht mich sehr an. Tuchmasken liebe ich nämlich, bisher hatte ich sie aber nie in reinigend, sondern immer nur in feuchtigkeitspendend und bin neugierig, ob/was sie so kann. Auch von der ölfreien Gesichtspflege werde ich angezogen, das Serum würde ich gerne ausprobieren, nur leider ist es nicht vegan..somit wird es wohl wenn das Creme-Gel werden, wenn mir die Konsistenz zusagt.

Macht euch spontan was aus einer der beiden Reihe an oder passen sie nicht zu euren Hautbedürfnissen? Wenn ihr eine andere gute, reinigende Tuchmaske kennt, nur her damit, die würde ich gerne ausprobieren!

[Beauty] Baleas Bad- und mein Badevergnügen!

Gerade kam per DM-Markeninsider die Email rein, in der sich alles ums Thema Frisur dreht. Finde ich ganz lustig, denn eine Frisur habe ich gerade absolut nicht. Meine Haare sind dank Sonne, Salzwasser und Reisen sehr gestresst, die Farbe verschwindet, die Enden trocknen aus und werden heller, ihr kennt es alle. Da es dazu noch richtig schwül-heiss und windig ist, werden sie einfach nur zusammengebunden und fertig. Bei meiner momentanen Aussicht aber durchaus absolut unwichtig und auf Koh Jum sieht einen auch absolut kein Mensch!


Aber hey, immerhin habe ich den Fön zuhause gelassen und kann mein Haar somit nicht noch mehr schädigen. Wobei ich ja großer Verfechter von Hitzeschutzspray bin (pssst, ich mag das von Cien am liebsten) und nie ohne meine Haare trocknen würde. Vielleicht ist für den ein oder anderen von euch ja noch ein neuer Tipp bei dieser Frisör-Challenge dabei, unterhaltsam ist sie allemal! Benutzt ihr denn Hitzeschutz und wenn ja, von welcher Marke? Ich bin zwar mehr als zufrieden mit meiner Variante, aber ihr kennt es alle, man will eben doch mal was Neues ausprobieren!

[Beauty] Shine Bright LE von ebelin!

In letzter Zeit schafft es ebelin mit so ziemlich jeder LE mein Herz etwas huepfen zu lassen und auch die Shine Bright limited edition ist da keine Ausnahme. Klein, aber fein kommt sie dieses Mal mit nur sechs Produkten daher, die ich (wuerde ich sie nicht schon in diversen Ausfuehrungen haben) wohl ohne gross Nachzudenken kaufen wuerde – lediglich mit den Blendern von ebelin habe ich negative Erfahrungen gemacht, aber an das Original kommt hier einfach nichts ran. Erhaeltlich ist die komplett vegane Reihe vom 8.12. bis 4.01 und ich bin mir sicher, dass sie viele Liebhaber finden wird. Zumindest ich habe mich noch nicht an meinen rosefarbenen Sachen sattgesehen!


Spricht euch die LE an oder seid ihr ueber die Rose-Phase mittlerweile hinaus? Zum Verschenken (langsam kann man ja beginnen) finde ich sie ja auch super geeignet, da sie einfach edel aussieht!

[Beauty] Augencreme Frische Gurke von Jean&Len!

Klares Ziel meines DM-Besuchs war die NYX-Theke, doch habe ich dabei nicht bedacht, dass dieser DM natürlich gar keine hat 😉 Da ich aber eh schon einmal da war (und der Laden wunderbar klimatisiert) streifte ich einfach mal so durch die Gänge und schaute, was es alles Neues gibt. Habe ich schon ewig nicht mehr getan und somit habe ich einige spannende Sachen entdeckt. Besonders angefixt wurde ich von der Marke Jean&Len, die ich im Gesichtspflegebereich entdeckte. Alle Produkte sind nämlich „einfach ohne Gedöns“, sprich vegan, ohne Tierversuche, Parabene, Silikone und künstliche Duftstoffe. Mir wird in Kürze die Augencreme ausgehen, somit habe ich mir direkt mal den Texter geschnappt und war so angetan, dass ich darüber jetzt ernsthaft einen kurzen Blogpost tippen musste – was auch schon was heißen will!

Die Augencreme Frische Gurke (15ml für 8€) mit Hyalruonsäure und Bio-Gurke kommt in einem schlichten Pumpspender daher, der genau meine Ästhetik anspricht. Bei der Pumpspenderdiskussion stehe ich meist auf der Pro-Seite, da ich sie ungemein praktisch finde, oftmals die Dosierungsmenge aber bei einem Pumpstoß viel zu viel ist. Hier stimmt das Verhältnis, ich habe einmal gepumpt und genug Produkt für meinen Augenbereich und für die Lachfältchen um den Mund herum bekommen.

Die Konsistenz der Creme ist sehr leicht, etwas auf der flüssigeren Seite, aber trotzdem gut zu verwenden. Schon beim ersten Eintupfen zieht sie in meine Haut ein, wobei ich eher das Gefühl hatte, meine Haut saugt sie nur so auf 😉 Es war Nachmittag, ich lief schon einige Stunden bei 30 Grad draußen herum und meine Haut hatte Durst. Großen Durst! Die Augencreme soll müde Augen munter machen und gleichzeitig erste Fältchen verschwinden lassen. Ersteres kann ich absolut bestätigen, am Regal war nämlich ein Spiegel wo ich vor/während/nach der Anwendung hinein starrte und meine Augenpartie sah danach sichtlich erholter aus. Besser anfühlen tat sie sich auch, sehr weich und ausgeglichen, sprich mit genug Feuchtigkeit versorgt. Sehr gut kann ich mir die Creme morgens direkt aus dem Kühlschrank vorstellen, da kriegt man bestimmt einen noch besseren Wachmach-Effekt!

Mit 31 Jahren nutze ich schon seit längerer Zeit Produkte gegen erste Fältchen, somit freue ich mich natürlich, dass diese Creme auch hierfür passt. Bisher *klopf auf Holz* habe ich auch nur sehr wenige Trockenheitsfältchen und diese dürfen auch noch lange so bleiben. Beim einmaligen Verwenden der Creme konnte ich da natürlich noch nichts merken, werde aber definitiv noch einmal berichten. Meine Haut fühlte sich auch heute Morgen noch sehr gut an und man sah mir meine 3 Stunden Schlaf (wieso sind überall nur Baustellen, wo ich bin) auch nicht ganz an – hätten auch solide 5 Stunden sein können! Einziges Manko (laut Codecheck) ist die Tatsache, dass Palmöl darin enthalten sein könnte und ach, das macht mich traurig und nervt gleichzeitig! Ich weiß, man kann nicht die Welt retten, aber seit ich vermehrt auf Palmöl achte, ärgere ich mich doppelt, wenn all die tollen, ökologisch korrekten veganen Sachen dann hier nicht standhaft bleiben können und es mir vermiesen müssen. Falls das viel zu emotional klingt, ich scheiterte erneut beim Finden einer veganen Nutella, da überall Palmöl drin ist und war doch etwas frustriert 😉

Habt ihr schon Produkte von Jean & Len ausprobiert? Es gibt ja neben der Gesichtspflege noch Haarsachen, Körperprodukte, viel für Kinder und sogar Waschmittel und Haushaltsreiniger. Ich habe mal wieder hinter einem Stein gewohnt. Seid ihr bei NYX schon fündig geworden? Was durfte mit? Da wollte ich einmal mein Kaufverbot brechen und nix war’s

[Beauty] Balea Compact Deo „Softrock“ & Antitranspirant „Fit for Stress“ im Test!

Vor circa einem Monat hat Balea sechs neue Deos sowie zwei Antitranspirants mit Kompakt-Technologie auf den Markt gebracht. Diese „compressed“-Technik ist jetzt nicht komplett neu, aber eben noch nicht von der günstigen DM-Eigenmarke erhältlich gewesen. Vorteil ist, dass man die doppelte Ergiebigkeit (400ml statt der 200ml) hat, sie aber trotzdem in der kleinen Verpackung daherkommen und in jede Tasche passen. Verpackungsmüll spart man hier auch etwas ein, immerhin, denn wer auf Sprühdeos steht, wird diesen leider nie ganz vermeiden können. Die aluminiumfreien Deodorants und die veganen Antitranspirante versprechen 48-Stunden-Haltbarkeit bzw Trockenheit und kosten je 1,35€.

Balea Kompakt Deo

Mir wurden zum Testen das Balea Softrock Deo und das Antitranspirant Fit For Stress zugeschickt und das habe ich in den letzten Tagen nun auch getan. Beginnen wir mit dem Alkohol enthaltenden Deo, welches einen sanft-exotischen Duft haben soll. Ich fand diesen eher dominant-süßlich und in mein Parfüm hineinfunkend, aber noch im Grenzbereich (heißt, ich würde ihn im Notfall benutzen, aber nicht selbst nachkaufen). Leider konnte mich die Wirkung bzw Haltbarkeit des Deos aber absolut nicht überzeugen, morgens aufgesprüht, fühlte ich mich schon am frühen Nachmittag überhaupt nicht mehr wohl. Die 48 Stunden sind utopisch, ich habe hier leider wie mit den meisten aluminiumfreien Deos die Erfahrung gemacht, dass man definitiv nachsprühen muss oder sich so gut wie gar nicht bewegen. Ok, es war Sommer, aber außer Gassigehen mit dem Hundetier hatte ich keinerlei körperliche Aktivität zu verbuchen und dafür ist die Leistung einfach zu schwach. Codecheck meckert bei dem Deo kaum, lediglich die Butane und Propane stoßen der App auf, was sich aber bei einem Sprühdeo nicht vermeiden lässt.

Balea Kompakt Deo Antitranspirant

Schon besser hat hier das Antitranspirant abgeschnitten, eine Produktgruppe, die ich sehr selten nutze, da ich schwitzen per se jetzt nicht dramatisch finde. Neugierig war ich aber schon, ob es funktioniert! Fit for Stress hat einen frischen, neutralen Duft, der nicht zu mächtig ist und mir schon einmal gefällt. Einmal aufgesprüht, fühlte ich mich den ganzen Tag gut geschützt, müffelte nicht und schwitze auch kaum. Was mir am Nachmittag dann so richtig auffiel, als wir in der August-Sonne im Park saßen und ich eigentlich hätte schwitzen müssen. Wirkung kann ich also bestätigen, im Alltag nutzen würde ich es aber doch nicht, da mir die Inhaltsstoffe (Parafin, Aluminium, Butane, Propane) nicht so ganz passen und ich finde, dass mein Körper eben ruhig schwitzen darf, wenn er es will. Für spezielle Anlässe werde ich es aber definitiv verwenden, ich bin gespannt, ob es das Durchtanzen am Wochenende überlebt!

Man freut sich ja immer, wenn man ein Paket mit Produkten zum Testen bekommt, wenn auch diese nicht ganz nach meinem Geschmack waren. Das Sprühdeo wird jetzt eben für seeeeehr gemütliche Netflixtage benutzt und das Antitranspirant eben nur ab und an. Ich nutze gerade wieder mein festes Deo von LUSH im Wechsel mit einem Deo Roll-on von Balea und finde das ganz lustig, denn als Jugendliche wuchs ich mit Sprühdeos von Impulse auf und hätte mir nie träumen lassen, mal etwas anderes zu benutzen. Doch je älter man wird, umso mehr denkt man nach, was man an seinen Körper lassen mag und was man seiner Umwelt so antun will.

Habt ihr die neuen Kompakt-Produkte schon ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen und viel spannender noch, was für ein Deo-Typ seid ihr? Könnt ihr mir ein festes Deo/ eine Deocreme empfehlen? 

[Beauty] Handcreme Liebestraum von Balea!

Nach einer gefühlten Ewigkeit war es auf einmal soweit, all meine Handcremes sind leer! Wenn man immer doch noch eine findet, realisiert man das im ersten Moment gar nicht und so kam es doch irgendwie ganz plötzlich. Zunächst hatte ich die Idee, es einfach einmal sein zu lassen, da ich nie übermäßige Probleme mit trockener Haut hatte. Gesagt, getan, nach zwei Wochen hatte ich plötzlich trockene Hände und fing an, mit normaler Bodylotion zuhause einzucremen. Ob das jetzt psychologisch bedingt ist oder meine Haut Entzugserscheinungen hatte, mir fehlte meine Handcreme in der Tasche unterwegs und so ging ich dann doch blindlings (wie ein richtig gut informativer Blogger. Nicht.) zu DM. Gedacht hatte ich an die Handpflege aus der zuckersüßen Rummelplatz-LE, doch ist die leider so gar nicht handtaschentauglich und ich sah mich einfach im normalen Balea-Sortiment um. Ins Auge fiel mir dann die Liebestraum Handcreme (100ml für 0,85€), die sanfte Pflege mit zartem Blüten-Duft für trockene Hände versprach und außerdem ebenfalls niedlich anzusehen ist!

Balea Handcreme Liebestraum

Ohne sie zu testen (es gab keinen Tester und einfach eine Tube öffnen, mache ich nicht), nahm ich sie mit und ich ärgere mich etwas, nicht im Laden noch meine Codecheck-App genutzt zu haben. Denn leider ist Ethylhexyl Stearate enthalten, welcher aus der Ölpalme hergestellt wird und ich versuche, Palmöl so gut es geht zu boykottieren (der Abschied von meiner Nutella war hart). Auch kann ich nirgends auf der Verpackung erkennen, dass das Produkt vegan ist und habe somit gleich den zweiten Fehltritt begangen – ihr seht, dass ich nicht mehr Einkaufen gehe, wann immer es etwas Neues gibt, hat auch seine Nachteile, ich verlerne die wichtigsten Dinge *g*

Das Produkt kann nichts für meine Unfähigkeit, somit stelle ich euch jetzt mal seine Eigenschaften vor. Die Creme ist von cremig-leichter Konsistenz, lässt sich gut verteilen, läuft einem nicht weg und zieht schnell in die Haut ein. Pluspunkt, denn ich mag es nicht, wenn ich nach dem Eincremen ewig warten bzw alles nur mit zwei Fingerspitzen anfassen kann. Schon beim Auftragen bekommt man einen starken Duft in die Nase, welchen man durchaus als Blüten-Duft, nicht aber unbedingt als zart beschreiben kann. Mich erinnert er irgendwie an eine ältere, wohlparfümierte Dame, die es etwas übertrieben hat. Dieses florale Erlebnis hat man noch einige Zeit in der Nase, wenn man etwas mit seinen Händen macht, da es lange auf der Haut haften bleibt.

Neben dem doofen Palmöl ist in der Handcreme noch Aprikosenkernöl (für Feuchtigkeit) und Sheabutter (für Geschmeidigkeit) enthalten, aber irgendwie scheint die Menge für meine Haut nicht ausreichend zu sein. Direkt nach dem Auftragen der Creme spannt meine Haut lustigerweise, das hatte ich auch noch nie und sie fühlt sich an, als ob ich sie dringend eincremen müsste. Dieses Gefühl verschwindet zwar nach einiger Zeit, aber wirklich gut mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt fühlen sich meine Hände leider nicht an. Was wirklich seltsam ist, da diese Creme doch speziell für trockene Hände konzipiert ist und man denkt, man bekommt hier einen Extrakick Pflege.

Ihr seht, in meinem ersten Kauf ist echt der Wurm drin, erst achte ich nicht auf die Inhaltsstoffe und dann funktioniert die Handcreme auch nicht bei mir. Wobei sowohl Aprikosenkernöl als auch Sheabutter eigentlich immer auf meiner Haut wirken und ach, vielleicht habe ich einfach ein Montagsprodukt erwischt 🙁 Für den Sommer kann ich die 100ml (auch gleich noch so viel!) jetzt bestimmt noch irgendwie aufbrauchen, ich werde mir aber wohl noch eine stärkere Creme für abends besorgen müssen, um da den „Extrakick Pflege“ zu kriegen. Meine Handschuhe, mit denen ich meist so einmal die Woche geschlafen habe, wenn ich meine Hände richtig dick eingecremt habe, muss ich auch mal wieder raus kramen. Vielleicht retten die auch noch einiges, aber ach mäh, das war mal gar nichts!

Hat wer von euch zufällig schon diese Liebestraum Handcreme von Balea ausprobiert? Anscheinend ist es eine Neuauflage von einer früheren Liebestraum-Creme mit Veilchen, die alle ganz super fanden..nur meine Hände machen nicht mit! Könnt ihr mit eine gute reichhaltige Creme empfehlen? 

[Beauty] DM-News: Balea Compact Deo, Balea Reinigungsöl & DM-Bio!

Die letzten Tage kamen verdammt viele Bloggernews von DM, denn im September beginnt schon wieder das Auslisten der Produkte und auch die Neuigkeiten im Bereich dekorative Kosmetik wurden vorgestellt. Insgesamt ist das sehr viel (Bild-)Material, welches ich persönlich zwar ganz interessant finde, für die meisten Leser aber zu langweilig sein dürfte. Somit dachte ich mir, stelle ich euch kurz vor, was neben dem Sortimentsumstellungsmarathon gerade noch bei DM passiert!

Das so gehypte Reinigungsöl von Balea ist wieder ins Sortiment eingezogen! Es hatte sich schnell viele Freude gemacht und die Trauer, dass es aus dem Sortiment genommen wurde, war auf vielen Blogs nachzulesen. Das reinigende Öl befreit die Haut schnell und schonend von Make-Up, Verschmutzungen und Ablagerungen. Gleichzeitig pflegt es die Haut und stellt deren natürliche Hautbalance wieder her. Man massiert es mit den Fingerspitzen in die trockene Haut ein und nimmt es dann mit Wasser ab – dabei verschwindet sogar wasserfestes MakeUp und ein fettiger Film bleibt auch nicht auf der Haut. Die 100ml kosten 2,45€.

Die Compact-Technologie ist nichts neues im Deo-Bereich, Balea bringt hier nun auch sechs Deosorten und zwei Anti-Transparents auf den Markt. Die aluminiumfreien 24-h Deos haben bei gleicher Verpackungsgröße die doppelte Ergiebigkeit von herkömmlichen Sorten, was besonders praktisch ist, wenn man z.b. in Urlaub fährt. Die veganen Anti-Transparente sorgen für 48-h trockene Haut und enthalten dafür den innovativen Wirkstoff Diatomite – erhältlich sind sie in den Sorten „Fit for Sport“ und „Fit for Stress“. Die veganen Deos decken eine ganze Bandbreite an Düften ab, wählen könnt ihr zischen „Soft Rock“ (sanft exotisch), „Silky Diamond“ (blumig zart), „Mystic Night“ (sinnlich betörend), „Midnight Moon“ (blumig elegant), „Fresh Inspiration“ (spritzig erfrischend) und „Cool Breeze“ (vitalisierend anregend). Sowohl Deo als auch Anti-Transparent kommen in der 200ml Packung für 1,35€ daher und machen optisch schon einmal was her!

Bisher gefielen mir die Sachen von DM BIO sehr gut, somit bin ich auf die neuen Brotaufstriche und Riegel gespannt! Die veganen Brotaufstriche (135g für 2,25€) sind in den Sorten Kürbis Ingwer & Orange, Paprika & Ratatouille, Rote Beete & Meerrettich sowie Zucchini Ananas & Curry erhältlich. Ganz neu sind die veganen Brotaufstriche mit Superfoods (125g für 1,35€) in den Sorten Ingwer & Linse, Tomate & Quinoa sowie Paprika & Hanf. Bis auf die Streichcreme mit Meerrettich würde ich alle am liebsten sofort ausprobieren! Das Fruchtschnittensortiment (40g für 0,95€) auf Basis von Nüssen und Trockenfrüchten besteht aus den Sorten Himbeer Casis und Mandel Honig sowie aus den veganen Sorten Kokos Ananas, Mango, 7 Früchte Nuss. Dann gibt es noch vegane Fruchtriegel (40g für 0,95€) in Cranbeery & Buchweizen, Apfel & Müsli sowie Himbeer & Amaranth. Superfoodriegel findet man jetzt ebenfalls im Regal, zur Auswahl stehen Kakao-Nibs Erdmandel, Gojibeere Kirsch und Chia Kokos Blutorange (40g für 1,15€). Alles super Snacks, wenn man gerade unterwegs ist und etwas Energie braucht, es aber möglichst in gesunder Form haben mag. Fruchtschnitten sind nicht soooo mein Ding, mal sind sie ok, aber die Superfoodriegel würde ich jetzt schon gerne beim Tippen probieren.

Genug der News, spricht euch spontan etwas von DM Bio an? Gibt es denn unter meinen Lesern einige, die das Reinigungsöl von Balea vermisst haben? Ich muss ja gestehen, ich hatte nicht mal Zeit es zu kaufen, da ich noch am Aufbrauchen war und es dann schon wieder weg war – jetzt haben wir eine zweite Chance, uns doch noch kennenzulernen.

[Beauty] dive into Beauty LE von p2!

Die limitierte dive into Beauty Edition von p2 ist zwar schon seit dem 1.7. erhältlich, ich dachte mir aber, ich stelle sie euch trotzdem noch schnell vor. Bei meinem DM habe ich sie die Woche noch nicht entdeckt, somit ist sie für einige von euch vielleicht auch noch Neuland. Die LE ist den ganzen Sommer über (bis 31.8.) in den Regalen, man kann sich als Zeit lassen, sollte man ein Objekt der Begierde entdecken. Thematisch dreht sich alles um das Thema Unterwasserwelt mit knalligen Farben, spannenden Texturen und Lichtreflexen, wodurch ich sofort an einige Schnorchelausflüge erinnert werde. Schauen wir mal, ob die Produkte diese Erwartungen auch erfüllen können!


Von den Pressebildern her macht mich der goldene Seesternarmreif schon sehr an, mal sehen, wie qualitativ hochwertig er in der Realität aussieht. Ebenfalls spannend klingt der praktische kleine Duftwässerchen, an dem ich auch mal schnuppern werde. Der Rest sieht auch alles ganz nett aus, ist in meiner Sammlung aber schon hinreichend vertreten.

Spricht euch etwas von der LE an oder habt ihr sogar schon zugeschlagen? 

[Beauty] LE-Preview: ebelin Safari Summer & 20 Jahre Sundance!

Seit gestern habe ich ein Probeabo von Netflix und was soll ich sagen, man kann damit ganz gut Zeit verbringen 😉 Statt Blogposts zu schreiben bzw mir zu überlegen, worüber ich die nächsten Tage so bloggen mag, habe ich einfach mal die komplette Twilight-Reihe geguckt und kann da jetzt nach vielen Jahren auch endlich mitreden. Da ich heute auch einen nicht stressigen, aber vollen Tag hatte, gibt es nur die Vorschau für zwei Limited Editions von ebelin und Sundance, die es in Kürze zu kaufen geben wird!

Für mich hat ebelin nach wie vor die besten Drogeriepinsel und das zu einem kleinen Preis. Wenn man diese dann optisch noch etwas aufmotzt, bin ich die Erste, die ja schreit, ich sage nur die zuckersüßen Frühlingseditionen jedes Jahr! Hier nun geht es animalisch zu, die Pinsel bekommen einen Savannen-Musterlook verpasst und ich bin gespannt, ob sie in der Realität mit den mich sehr ansprechenden Pressebildern mithalten können. Sehr interessant finde ich auch den Reise-Wimpernformer, so einen will ich nämlich schon ewig haben, vergesse es aber einfach immer. Erhältlich ist die Safari Summer LE vom 23. Juni bis 20. Juli!

Sundance (ebenfalls eine Drogeriemarke, die ich gerne nutze) wird 20 Jahre und feiert das mit mit einer kleinen, aber feinen Limited Edition, welche aus fünf veganen Produkten besteht. Da man passend zum Wetter zumindest hier in Berlin nicht genug Sonnencreme haben kann, harmoniert das zeitlich schon einmal super! Erhältlich sind die Produkte am dem 9. Juni und ich werde definitiv einmal an den After-Sun-Sachen mit Tropicduft schnuppern gehen!

[Beauty] 8×4 Deodorants ohne Aluminium – aktuelle Cashback-Aktion!

Bei 8×4 läuft gerade eine Cashback-Aktion, bei der ihr bis zu drei Deodorants kaufen, ausprobieren und euer Geld zurückbekommen könnt. Da man Deo ja eigentlich immer gebrauchen kann, habe ich da natürlich gleich zugeschlagen und mich durch die drei ausgesuchten Sorten probiert. 8×4 ist nämlich irgendwie auch so eine Marke, die ich einfach nicht auf dem Schirm habe, wenn ich in der Drogerie unterwegs bin. Nicht, dass ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe oder mir das Design nicht gefällt, keine Ahnung, woran es liegt, aber ich greife nicht danach. Vielleicht ändert sich das ja jetzt, nachdem ich drei Deos der Marke zuhause und in Benutzung habe. Genauere Infos zum Ablauf der Cashback-Aktion findet ihr hier!

8x4 Deos gratis testen

Mitgenommen habe ich die Sorten Ocean Fresh, Modern Charm und Hollywood für je 1,35€ (150ml). Der DM direkt am Alexanderplatz hatte aber auch nur diese drei im Sortiment, somit musste ich mich nicht lange mit der Auswahl beschäftigen 😉 Die Deos sollen 48h halten, sind ohne Aluminium und sollen keine Rückstände auf der Haut hinterlassen. Alles Anforderungen, die ich so an ein Deo habe, mich stört hier lediglich der enthaltene Alkohol, das brennt immer so fies direkt nach dem Rasieren. Aber gut, daran muss ich jetzt denken und dann ein anderes Deo benutzen (jupps, auch davon habe ich ja noch eine „kleine“ Auswahl zuhause *g*). 

Ocean Fresh ist ganz klar mein Favorit, der Duft mit Wasserlilie, blauem Lotus und weißem Pfirsich ist wunderbar erfrischend und perfekt für die letzten heißen Tage. Kurz nach dem Aufsprühen ist der Duft sehr dominant, verschwindet dann aber recht schnell und funkt mir nicht in mein Parfum hinein. Das ist nämlich auch schon mein Kritikpunkt an den beiden anderen Sorten, so lecker sie auch riechen, sie sind enorm dominant und ich nehme sie den ganzen Tag sehr deutlich wahr. Da ich eigentlich lieber mein Parfum schnuppern mag, ist das nicht so meines, andererseits kann man hier am teuren Duft sparen, wenn man eh nichts vor hat und nur Deo braucht!

Modern Charme riecht wie ein Spaziergang durch einen Blumengarten, was an dem enthaltenen Jasmin, den Orangenblüten und der Rose liegen dürfte. Sehr weiblich, flirty, mir aber für ein Deo fast schon too much! Hollywood mit Cranberry, Wildrose und Moschus  ist eine sehr spannende und für ein Deo schon sehr komplexe Mischung, die ich sehr mag. Warm durch das Holz, spritzig durch die Cranberry und wieder wunderbar sommerhaft durch die Rose ist das ein sehr schöne Komposition, die ich als EdT durchaus in Betracht ziehen würde 😉 Als Deo wieder viel zu duftintensiv, da kann man nichts mehr drüber spritzen, was man noch wahrnehmen mag.

Zur Haltbarkeit der Deos kann ich sagen, dass sie auch die letzten echt heißen Tage sehr gut geschützt haben und ich mich kein eines Mal unwohl gefühlt habe. Schweißgeruch war nicht, stattdessen duftete es gut (und stark) unter meinen Achseln 😉 Weiße Rückstände hatte ich ein paar Mal allerdings schon, wobei ich das Deo nicht immer im 15cm-Abstand benutzt habe. Anscheinend habe ich das verlernt, nachdem ich nur Cremes und Roll-ons die letzte Zeit verwendet habe *g*

Wer auf parfümierte Deos steht, wird hieran definitiv seine Freude haben. Und alle anderen können es dank Cashback-Aktion ja einfach mal gratis austesten und sehen, ob das nach ihrem Geschmack ist. Der Sommer kommt und Deo brauchen wir somit eh alle 🙂 Habt ihr zufällig schon mitgemacht? Welche Sorte ist euer Favorit?