Schlagwort: Drogerie

[Beauty] Feste Seifen von The Body Shop!

Manchmal entdeckt man Dinge an Orten, wo man sie nie erwartet hätte. So erging es mir zumindest am Flughafen in Cancun, wo ich ein paar Stunden Zeit totzuschlagen hatte und mich so durch die Gegend treiben ließ. Plötzlich stand ich vor einer The Body Shop Filiale, worin ich bestimmt schon seit zwei Jahren nicht mehr war und dachte mir, schauen wir mal, was ich mir von meinen restlichen Pesos noch so leisten kann. Die Antwort vorneweg, absolut nichts, TBS ist in Mexiko nämlich definitiv nicht günstig. Dafür machte ich aber eine tolle Entdeckung, ich wusste bis dato nicht, dass sie auch feste Naturseifen im Angebot haben!

Oh, was habe ich mich gefreut und die Verkäuferin absolut verwirrt, als ich ein Bild gemacht, die Seife aber nicht gekauft habe. Ihr wisst, ich versuche (Plastik-)Müll zu vermeiden und bei Duschgelen auf feste Seife umzusteigen. Was mal mehr und mal weniger gut gelingt, hiermit aber definitiv eine neue Alternative bekommen hat! Es gibt die festen Seifen (laut deutscher Webseite) in den Sorten Fuji Green Tea, Satsuma, Strawberry, Mango, Wild Argan Oil, Almond Milk & Honey, Coconut, Moringa, British Rose, Pink Crapefruit, Honeymania und Hemp. Besonders Fuji Green Tea und Moringa LIEBE ich von ihren anderen Produkten her und ach, würde ich nicht noch länger durch die Gegend reisen und mehr als genug Seife dabei haben, ich würde schwach werden und wohl einen kleinen Hamsterkauf tätigen 😉 Preislich liegen die aus pflanzlichen Inhaltsstoffen gefertigten Seifen bei 3€ für 100g und das ist für mich ein absolut vertretbarer Preis.

Da ich sie im Laden leider nicht auspacken und ausprobieren konnte, kann ich euch dazu (noch) nichts sagen, das hier ist mehr ein begeisterter ‚es gibt feste Seifen in meinen liebsten Geruchsrichtungen bei TBS‘-Post, da ich mir vorstellen kann, dass das viele von euch auch nicht wissen und vielleicht auf der Suche nach leckeren Seifen sind. Die Bewertungen anderer sind auf jeden Fall sehr gut, meist haben die Seifen 5 Sterne und irgendwie glaube ich auch, dass man da nichts falsch machen kann, wenn sie genau so gut duften wie die restlichen Produkte aus dem Laden.

Somit habe ich einen neuen „to shop one day“-Punkt auf meiner Liste, mal sehen, wann ich meine Seifenvorräte aufgebraucht habe, ich arbeite auf jeden Fall fleißig daran und werde mich dann mal an diesen hier ausprobieren. Endziel ist ja, dass ich meine Seife einfach selbst herstelle, das finde ich nämlich wahnsinnig interessant, im Moment habe ich da aber leider die Zeit noch den Lebensstil (ich reise einfach zu gerne durch die Welt) zu. Macht wer von euch zufällig Seife selbst? Ich würde mich wahnsinnig gerne mit euch unterhalten – oder nutzt auch lieber feste Seife aus welchem Grund auch immer?

[Beauty] New: Badeschäume von treaclemoon!

Da läutet treaclemoon die kühlere Jahreszeit doch gleich mal richtig ein, indem die Marke ihre ersten vier Badeschäume in die Drogerie-Regale bringt. Neben den schon bekannten zwei Sorten warm cinnamon nights und sweet apple pie, welche wunderschöne warme Düfte sind, gibt es noch zwei neue Vertreter, nämlich the dream catcher und lazy chai tea.

Ob Kuschelglück, Schmusewonne, Traumreise oder Denkpause, ich glaube bei keiner Sorte greift man total daneben (und hoffe ja, dass sie lazy chai tea auch anders rausbringen, ich bin einfach kein Bader). Preislich liegen die Sachets bei 1,25€ und erhältlich sind sie ab Mitte Oktober. Ich bin ja mal gespannt, ob sie so richtig fluffigen Badeschaum erzeugen wie ich es mir bei dem Namen und der Verpackung gerade vorstelle – oh Marketing, du funktionierst mal wieder grandios!

So zuckersüß die Verpackung auch ist und sich gut zum Verschenken eignet, ich hoffe ja, dass sie die Badeschäume auch in einer anderen, umweltschonenderen Verpackungsform auf den Markt bringen. Aber wahrscheinlich wird hier erst einmal angetestet, ob auf dem deutschen Markt Bedarf besteht? Oder was meint ihr?

Grundsätzlich finde ich die Idee super und wäre ich über Weihnachten in Deutschland, würde ich da definitiv ein paar von verschenken und die lazy chai tea Sorte auch gleich selbst noch ausprobieren. Welche Sorte spricht euch direkt an?

[Beauty] Pflegekonzentrat-Kapseln von Schaebens & Rival de Loop!

Dürfte ich nur noch ein Hautpflegeprodukt für mein Gesicht benutzen, es wäre definitiv ein Pflegeserum, am liebsten ein Öl. Das tut meiner Haut nämlich einfach nur richtig gut, da sie so eine Extraportion Feuchtigkeit bekommt, die sie wunderbar samtig und strahlend macht. Um jetzt hier in Mexiko der knallenden Sonne und dem Meer etwas entgegenzuwirken, habe ich mir kurz vor Abflug zwei Sorten von Pflegekonzentrat in Kapselform aus der Drogerie zugelegt, was komplettes Neuland für mich war. Irgendwie fand ich diese einzel verpackten Pflegerationen nicht ansprechend und ganz ehrlich, großer Fan dieses Verpackungsformates bin ich auch jetzt nicht, aber kommen wir erst einmal zu meinen beiden Kandidaten!

Entschieden habe ich mich bei Rossmann (da gabs aktuell 10% Eröffnungsrabatt) für das Nacht Repair Konzentrat von Schaebens und die Anti-Age Pflegekapseln von Rival de Loop. Bei Schaebens bekommt man fünf Portionen für 1,50€ und bei Rival de Loop gibt es sieben Kapseln für 0,99€.

Das Nacht Repair Konzentrat ist für alle Hauttypen geeignet und ist mit Jojobaöl, Retinol. Ceramiden und Mandelöl gefüllt. Dadurch soll über Nacht die dann sowieso stattfindende Zellregeneration aktiviert, die Hautfeuchtigkeit gesteigert, die Elastizität verbessert und die Faltentiefe reduziert werden. Man schnappt sich einfach eine Kapsel, die sich leicht mit der Hand öffnen lässt und verteilt das Konzentrat dann mit massierenden Bewegungen im Gesicht. Ich finde, man bekommt da eine ganze Menge Produkt, ich verteile es also auch noch auf Hals und Dekolleté, was bestimmt auch nicht schadet.

Mir gefällt der starke Duft hier so gar nicht und das Konzentrat ist auch enorm ölig, wodurch es lange auf meiner Haut aufliegt und nicht so wirklich einziehen will. Sehe ich auch schön am Kissenbezug, obwohl ich es doch einige Zeit vorm Schlafengehen auftrage. Am nächsten Tag sah meine Haut durchaus erfrischt und gut mit Feuchtigkeit versorgt aus, die Trockenheitsfältchen um die Augen verschwanden und meine sonnengestresste Haut hat sich nicht errötet; einen intensivere Wirkung wie bei meinen normalen Konzentraten konnte ich nicht merken. Gut ist allerdings, dass man neben diesem Konzentrat keine weitere Pflege mehr braucht laut Verpackung und da stimme ich auch zu. Vertragen habe ich es gut, meine sensible Haut hat nicht herumgezickt und bewertet wurde es auch mit Sehr gut von Stiftung Warentest. Da ich allerdings keinen WOW-Effekt gesehen oder gespürt habe, würde ich mir diese Sorte jetzt nicht unbedingt noch einmal holen.

Auch die Anti-Age-Kapseln von Rival de Loop sind für jeden Hauttyp geeignet und mit Jojobaöl, Mandelöl und Vitamin A, E und F hergestellt. Klingt denen von Schaebens also schon sehr ähnlich und ich muss sagen, auch bei der Anwendung geben sich die beiden nichts. Hier haben wir also nur die günstigere Variante, bei der man mehr Produkt bekommt 😉 Die Kapseln lassen sich ebenfalls einfach mit der Hand öffnen und auch hier habe ich wieder Mehr Produkt wie Gesicht und verteile fleissig auf dem restlichen Körper.

Fan des Duftes bin ich auch hier nicht, für mich braucht Gesichtspflege einfach nichts unnötiges, was einen nur reizen kann. Dafür zieht das Produkt aber schneller ein und fühlt sich angenehmer auf der Haut an. Nach ein paar nächtlichen Anwendungen sieht meine Haut um einiges strahlender und frischer aus, eben nicht so beansprucht, wie sie es gerade ist. Anfühlen tut sie sich ebenfalls großartig, samtig weich und glatt. Trockenheitsfältchen sind weg und auch die Mimikfalten sind weniger ausgeprägt, wodurch mir diese Pflege sehr gut gefällt. Hier kann ich mir gut vorstellen, wenn ich Extrapflege brauche, alle 4-6 Wochen einmal eine Pflege-Kapsel-Woche einzulegen, besonders bei dem Preis kann man nicht meckern!

Meine ersten Pflege-Kapseln-Versuche waren insgesamt recht positiv, meine Haut hat bei beiden Produkten nicht gemeckert und auch wenn ich bei der Schaebens-Variante keine Verbesserung sah, verschlechtert hat sich auch nichts. Hier kann ich mir gut vorstellen, eine andere Sorte der Marke zu probieren, die vielleicht besser zu meiner Haut passt. Bei Rival de Loop bin ich allerdings begeistert und werde hier erneut zuschlagen, wenn ich denn dann mal wieder in Deutschland bin. Aktuell bin ich auf dem mexikanischen Dorfe, sobald es aber nach Kanada geht, werde ich bei Sephora stöbern und schauen, was es da so an Pflegekapseln gibt!

Nutzt ihr solche Kapseln, wenn ihr eine intensivere Pflege wollt oder sind sie eher nicht so euer Ding? Wenn ihr eine Empfehlung habt, gerne her damit! 

[Beauty] Schön für mich Box September 2017!

Schwupps, bin ich nicht mehr in Deutschland, habe ich endlich einmal Glück bei der Verlosung und ergattere eine der begehrten Schön für mich Boxen. Die Boxen sind von Rossmann, erscheinen monatlich und kommen in limitierter Anzahl von 5000 Stück, welche man nur durch eine Facebook-Verlosung gewinnen kann. Sie kosten 5€, bieten einen Warenwert von um die 20€ sowie Coupons und können dann in eurer Wunschfiliale abgeholt werden. Ich hatte Glück und bin über die Blogger-Verlosung an meine Box gekommen. Und bevor ich jetzt weitere Worte verliere, schauen wir uns doch mal den Inhalt an, den meine Mama ganz neugierig ausgepackt hat!

Auf den ersten Blick sieht das nach einer ganz schön bunten Mischung der Rossmann-Eigenmarken aus und ist doch eher für jüngere Mädchen konzipiert. Insgesamt sind es 11 Produkte aus dem Bereich Pflege und dekorative Mischung und etwas Süßes ist auch noch dabei. Doch, einige Produkte finde ich spontan sehr spannend und freue mich schon darauf, wenn ich sie endlich ausprobieren kann!

Rival de Loop Nail Polish Remover Blossom SPA Aroma Nagellackentferner ist jetzt nicht unbedingt etwas, was ich brauche, aber Verwendung werde ich dafür bestimmt finden und dass pflegende Öle drin sind, ist natürlich auch super.

For Your Beauty Massagehandschuh Hammam Genau mein Ding, ich finde diese Handschuhe super und mag die Marke ebenso. Hier bin ich schon gespannt, ob er meiner Haut eine gute Durchblutung geben wird oder doch zu „sanft“ ist.

Rival de Loop Professional Nails Mit rotem Lack kann man eigentlich nichts falsch machen und ich glaube, von RdL habe ich noch nie einen Nagellack ausprobiert. Was nicht an Abneigung liegt, sondern daran, dass ich schon seit Jahren keine Lacke mehr kaufe, da ich endlich unter 100 in meiner Sammlung kommen mag.

Essence Vibrant Shock Lip Paint Dieser Lippenfarbe ist nicht ganz meine, die Textur klingt aber spannend, da sie als nonsticky und leicht beschrieben wird und somit werde ich mal schauen, wem ich hiermit eine Freude machen kann.

Körperpeeling Aktiv Verwöhnt von Wellness & Beauty Hatte ich schon in der Hand und dann doch wieder ins Regal gestellt, da ich noch genug Peeling habe bzw am Selbermachen bin. Dass es jetzt doch bei mir ist, finde ich aber dennoch grandios und bin gespannt, wie Aktivkohle und Heilerde mit meiner Haut einig werden. Die schwarze Farbe kriegt man ja auch nochmal, ich bin ehrlich!

ISANA Lippenpflege Classic Auf den ersten Blick die wohl langweiligste Variante, aber Verwendung finde ich auch hier bestimmt, wobei Lippenpflege noch so ein Problemkind von mir ist, ich habe Massen! Vielleicht kriege ich auch hier eher einen glücklichen Abnehmer für, ich bevorzuge doch eher Pflege mit Geschmack.

Rival de Loop Nail Sticker Für Halloween wären sie wohl was, ansonsten bin ich weniger der Naildesigner und somit werde ich auch diese hübschen Sticker wohl weitergeben.

Maxfactor Lash Crown Mascara Juhu, eine neue Mascara, von Maxfactor habe ich schon Jahre keine mehr ausprobiert und ich bin schon sehr gespannt. Das innovative kronenförmige Bürstchen soll einfach anzuwenden sein und natürlich viel Volumen verleihen, schauen wir mal!

Veganer Schokoriegel von Enerbio Himbeergeschmack und Waffelstückchen, ich bin all-in! Hoffentlich ist der nicht aufgefuttert, bis ich wiederkomme, wobei den würde ich mir auch so schnappen, wenn ich mal wieder zum Zahnpastakaufen bei Rossmann unterwegs bin.

Dentex Easy Brush Interdental-Bürstchen sind leider nicht für meine engen Zahnzwischenräume gemacht, auch diese werden somit ein neues Zuhause finden. Zahnseide ist bei mir das höchste der Gefühle.

Mizellenwasser von Alterra Ebenfalls ein sehr interessantes Produkt, ein Mizellenwasser mit Aprikosenduft, Bio-Cranberryextrakt, Bio-Weißen-Tee-Extrakt und pflanzlichem Glycerin, welches für ein angenehmes Hautgefühl und eine sanfte Reinigung sorgen soll. Bisher habe ich noch kein Mizellenwasser gefunden, was meine Haut so wirklich mochte, somit auf in den nächsten Versuch.

Insgesamt eine tolle Mischung und für den Preis bekommt man hier echt einiges geboten, was man ausprobieren kann Ich freue mich, dass ich endlich einmal Glück hatte und besonders das Mizellenwasser, die Mascara und das Körperpeeling reizen mich sehr! Hattet ihr auch Glück oder hattet ihr schon einmal eine der vorherigen Boxen? Wie gefällt euch die diesmonatige Variante?

[Beauty] Spiced Plum Custard – die neue Sorte von treaclemoon!

Kaum habe ich es hingekriegt, in der Drogerie endlich mal an Soft Watermint Rain zu schnuppern, haut treaclemoon schon eine neue Sorte raus und oh was klingt die genau nach meinem Geschmack! Ich hoffe mal, dass sie mir in Kanada über den Weg läuft, denn Spiced Plum Custard klingt einfach nach DEM Herbstduft. Also neben Kürbis natürlich. In Deutschland soll die Reihe ab Mitte September (also jetzt) im Handel sein und ich bin schon gespannt, was die ersten Reviews sagen werden!

Preislich liegen Duschcreme (500ml) und Körpermilch (350ml) bei den gewohnten 3,95€ und die kleinen 60ml-Probiergrößen für 1,25€ gibt es auch wieder. Der Duft soll wohl pflaumig-süß, aber gleichzeitig wollig-vanillewarm und würzig sein und das kann ich mir richtig gut vorstellen. Wobei ich mich gerade wundere, dass ich noch nie irgendetwas mit Pflaume an Körperpflege hatte, das klingt doch verdammt herbstlich. Wie üblich ist das Design auch hier wieder zuckersüß und wird bestimmt viele Abnehmer finden.

Hat einer von euch es zufällig schon entdeckt und daran geschnuppert? Wie ist es denn – yay or nay? 🙂 Schade, dass es hier (noch) keine Handcreme gibt, das stelle ich mir auch verdammt lecker vor!

[Beauty] Waschpeeling für unreine Haut von sebamed!

Bei meinem letzten Besuch in der Easyapotheke wurde ich von der netten Kassiererin mit gleich drei Proben des Waschpeelings von sebamed (100ml um 11€) zugeschüttet, welches ich sonst wohl nie ausprobiert hätte. Aber sebamed ist einfach so eine Marke, die ich nicht auf dem Radar habe, wenn ich mal auf der Suche nach etwas Neuem bin. Da meine Haut im Moment aber immer noch etwas rumzickt, das viele Reisen und die Klimaveränderungen sind doch etwas stressig für sie gewesen, habe ich das Peeling aber doch gerne mal ausprobiert. Da es extra für unreine Haut konzipiert ist, die ich nunmal habe, habe ich mir eine milde Reinigung und wer weiß, vielleicht sogar eine Reduzierung meiner Hautunreinheiten erhofft.

Das Waschpeeling soll mit seinen sanften Mikro-Peeling-Partikeln abgestorbene Hautschüppchen entfernen und somit das Hautbild verbessern. Gleichzeitig wird die Haut porentief von überschüssigem Talg, Fett und anderen Schmutz- und Makeupresten gereinigt. Wie schon erwähnt ist es besonders für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut konzipiert, welche hierdurch geschmeidiger und gepflegter werden soll. Hautunreinheiten sollen sich bei längerer Anwendung ebenfalls reduzieren und das Waschpeeling soll eine sehr gute Hautverträglichkeit haben. Sodele, klingt in der Theorie schon einmal alles super.

Benutzt habe ich das Peeling jetzt etwas über zwei Wochen und muss zunächst mal sagen, dass es mir für die tägliche Anwendung viel zu stark war. Normalerweise peele ich mein Gesicht einmal die Woche, was ich auch als ausreichend empfinde, so viele tote Hautschüppchen sammeln sich da täglich doch nicht an. Nachdem ich das Waschpeeling an drei Tagen hintereinander morgens benutzte, hatte meine Haut dann auch genug und reagierte mir gereizt. Somit habe ich das auf 2-3 Mal die Woche heruntergeschraubt und das funktioniert um Welten besser.

Die Anwendung an sich ist sehr angenehm, das Peeling hat eine sehr feine Konsistenz, doch merkt man trotzdem, dass man etwas für seine Haut tut. Es lässt sich gut auf- und abtragen, läuft einem nicht weg und hat ansonsten keinen Geruch. Mag ich, ist nämlich bei Gesichtspflege einfach nur eine unnötige Reizquelle. Danach fühlt sich meine Haut definitiv quietscherein an, ist etwas gerötet, was sich aber nach ein paar Minuten legt und schreit nach Feuchtigkeit. Meine anschließende Pflege (Serum, Augen- und Gesichtscreme) wird nur so aufgesogen. Insgesamt strahlt meine Haut aber danach und sieht rosig-gesund aus.

Jetzt zu den Hautunreinheiten, wo ich nach dieser kurzen Zeit noch nicht wirklich etwas sagen kann. Bei akuten Pickeln bringt das Peeling nur den Effekt, dass man sie immer wieder aufreibt, sie also länger zum Abheilen brauchen und ich hier versuche, die betroffenen Stellen zu vermeiden. Bei meinen Mitessern an der Nase würde ich eine Verbesserung attestieren, meine Poren sehen auch etwas weniger groß aus und ich kann zumindest sagen, dass ich nicht mehr Hautunreinheiten bekomme. Meine Haut scheint das Produkt also zumindest nicht gleich trotzig abzulehnen, wie so viele andere neue Produkte, die ich ausprobiere. Da ich insgesamt 30ml habe und man nur eine Winzmenge Produkt pro Anwendung braucht, werde ich das Waschpeeling noch ein paar Mal testen können und schauen, ob eine Verbesserung eintritt. Wenn ja, wäre ein Nachkauf definitiv nicht ausgeschlossen!

Sebamed hat eine komplette Pflegeserie für unreine Haut und auch wenn ich seit Jahren meiner Papulex-Pflege für erwachsene, akneanfällige Haut treu bin, könnte ich mir hier einen Wechsel vorstellen, da ich immer noch nicht die Haut habe, die ich eben haben mag. Da hat mir die Kassiererin also echt einen Gefallen getan, als sie mir die Proben eingepackt hat und ich mir erst nur dachte „danke, ich weiß auch, dass ich Pickel habe“ 😉

Habt ihr schon Erfahrungen mit sebamed gemacht? Vielleicht auch bei unreiner Haut? Dann erzählt doch mal!

[Beauty] White Chocolate Fantasy von treaclemoon!

Bevor ich mich gleich nach drei Monaten reisebedingter Abstinenz zum ersten Mal wieder in die Drogerie begebe und ein wenig stöbere, stelle ich euch noch schnell die neue White Chocolate Fantasy Reihe von treaclemoon vor! Diese schokoladig-süße Naschduft wurde beim DM Facebook-Voting vor einigen Wochen mit großem Vorsprung von euch zum Sieger gekürt und wird in den kommenden Tagen in die Regale kommen (vielleicht sehe ich ihn ja auch gleich schon)!

Es wird wie üblich die Duschcreme (500ml für 3,95€), die Körpermilch (350ml für 3,95€) und eine Handcreme (75ml für 1,95€) geben – jedoch nur für kurze Zeit, sollte euch der limitierte Duft beim Schnuppern also zusagen, schlagt lieber gleich zu! Ich persönlich bin nicht der allergrößte Fan von süßen Foodiedüften, diesen hier könnte ich mir aber ganz gut für den Winter vorstellen, somit mal schauen! Per se finde ich es aber toll, dass man Düfte nach Abstimmungen auf den Markt bringt und den Konsumenten so mitentscheiden lässt. Das dürften gerne noch mehr Marken machen (und dann hätten wir alle endlich wieder Kürbisduschgel von The Body Shop *g*).

Was sagt ihr, spricht euch White Chocolate Fantasy als Duft an? Habt ihr es vielleicht sogar schon ausprobieren können? Für mich gibt es jetzt noch einen großen, stärkenden Kaffee und dann schaue ich mal, was drei Monate Einsamkeit in Australien mit mir gemacht haben, wenn es ins samstägliche Einkaufschaos geht 😉

[Beauty] La Rive Dupes – günstige Alternativen zu Markendüften Teil 2

Nachdem es gestern schon mit einem Vergleich der EdPs Love City, Forever und Vanilla touch losgegangen ist, möchte ich euch heute die drei verbliebenen Düfte von La Rive und ihre Markenduftzwillinge vorstellen. Hier mag ich noch einmal betonen, dass es sich hierbei um Düfte handelt, die den Originalen (sehr) ähnlich, aber eben doch nicht komplett identisch sind. Wenn ihr das sucht, müsst ihr leider den Preis der Markendüfte zahlen.

Bei La Rive bekommt ihr aber (zumindest bei den von mir ausprobierten Düften) eine solide Haltbarkeit, welche man manchmal bei den teureren Düften sucht und einen durchaus schicken Flakon. Lediglich die Umverpackungen waren nicht nach meinem Geschmack, aber die landen ja sowieso gleich im Müll. Hier noch einmal kurz meine gesamte Ausbeute, bevor es um die drei EdPs von rechts geht!

 

Madame in love von La Rive – hat Ähnlichkeit mit Coco Mademoiselle von Chanel

Ich glaube, kein Duft wurde in den letzten Jahren häufiger kopiert wie Coco Mademoiselle von Chanel, das Dupe von Lidl habe ich euch ja auch schon vorgestellt. In der Kopfnote dieses floral-dezenten, sehr leichten Madame in Love Duftes haben wir Zitrusduft und Pfingstrose, in der Herznote Osmanthus, Rose sowie fruchtige Noten und in der Basisnote Sandelholz und Patchouli. Da mein Lidldupe seit einiger Zeit leer ist und ich den Duft für den Alltag (besonders im Frühling) sehr mag, freue ich mich hier jetzt eine Alternative für 6,99€ für 90ml gefunden zu haben.

 

Cash for woman von La Rive – hat Ähnlichkeit mit Lady Million von Paco Rabanne

Cash for woman (90ml für 6,50€) von La Rive kommt meiner Meinung nach sehr an das Original Lady Million heran und ist auch in der Haltbarkeit enorm ausdauernd. Die fruchtige Kopfnote kommt mit Himbeere, Zitrus und Neroli Blume daher, die Herznote hat Orange, Jasmin und Gardenia in sich und die Basisnote besticht durch Patchouli, Amber und weißer Honig. Auch wenn viele diesen Duft tragen, ich muss sagen, dass ich ihn auch sehr gerne zum Weglegen aufsprühe und mich hier freue, dass ich ihn eben die ganze Nacht über gut wahrnehmen kann.

 

Emotion von La Rive – hat Ähnlichkeit mit Euphoria von Calvin Klein

Enden will ich mit Emotion von La Rive (50ml für 6,50€), welcher Euphoria von Calvin Klein sehr ähnlich sein soll, mir aber durch seine Besonderheit sogar besser gefällt! Das EdP ist ein sehr selbstbewusster, optimistischer sowie eleganter Duft mit einem besonderen Twist, der aus der Masse heraussticht. In der Kopfnote sind Kaki, Granatapfel und grüne Noten, in der Herznote Orchidee und Lotusblüte und in der Basisnote Bernstein, Veilchen, Mahagoni, Moschus und ein cremiger Akkord. Persönlich liebe ich ja ausgefallener Düfte mit grünen Noten und hier finde ich die Balance von fruchtig und floral ganz wunderbar. Perfekt für den Alltag, wenn man auffallen mag und auch für laue Sommerabende finde ich ihn aktuell super!

Und das war es schon mit meinem Vergleich. Als Fazit ist festzuhalten, dass ich schon vorher von den günstigen La Rive EdPs überzeugt war und dies sich hier auch noch einmal gefestigt hat. Wer den Markennamen nicht auf dem Flakon braucht, kann hier eine ganze Menge Geld sparen und ebenso gute, sehr ähnliche Duftkompositionen bekommen. Klar, es gibt sie nicht für alle bekannten Düfte, aber wenn ihr mal ein wenig googelt, findet ihr schnell heraus, welche Dupes es alles gibt und ich drücke euch die Daumen, dass euer Wunschkadidat dabei ist.

Hat wer von euch denn schon Erfahrung mit La Rive Düften oder anderen Dupes gemacht? Wenn ja, erzählt doch mal, ob sie ebenso positiv sind wie meine und vielleicht könnt ihr ja auch einen Duft ganz besonders empfehlen?

[Beauty] La Rive Dupes – günstige Alternativen zu Markendüften Teil 1

Vor vielen Jahren schon hatte ich mal irgendwo gelesen, dass La Rive günstige Dupes, also Duftzwillinge zu Markendüften im Sortiment hat und mich damals mit Have fun, dem Dupe für „Moon Sparkle“ von Escada eingedeckt. Noch immer ist dies einer meiner liebsten Sommerdüfte und besonders die Tatsache, dass mich hier 90ml gerade einmal 8,99€ gekostet haben, traumhaft. Heute (und morgen) stelle ich euch jetzt je drei weitere Dupes von La Rive vor, die den Markendüften sehr ähnlich sind und kann damit vielleicht auch jemandem eine Freude machen, der dies noch nicht wusste und sich nicht unbedingt jedes neue, teure Parfüm leisten kann. Zunächst zeige ich euch aber mal kurz meine gesamte Ausbeute 🙂

Doch, durchaus ein Anblick, der mich glücklich macht und ich kann es gar nicht abwarten, mehr mit den einzelnen Düften zu spielen und sie nach Lust und Laune zu tragen. Heute stelle ich euch die ersten drei EdPs von links vor, also Love City, Forever und Vanilla touch.

Alle drei kommen in einem solide gearbeitete Flakon daher, dem vielleicht etwas mehr Raffinesse fehlt, aber irgendwo muss man eben sparen, um die Düfte so günstig verkaufen zu können. Mir macht das persönlich nichts, für mich kommt es auf den Inhalt an. Hier kann ich euch schon direkt sagen, dass die Haltbarkeit bei allen Kandidaten ebenfalls gut ist, sprühe ich morgens auf, lege ich am Nachmittag noch einmal nach (die Flakons passen gut in die Handtasche), was ich auch bei den meisten teuren EdPs machen muss.

 

Love City von La Rive – hat Ähnlichkeit mit My NY von DKNY

„Golden Delicious“ von DKNY habe ich damals sehr gerne getragen und mag die Marke noch immer sehr. Somit war klar, dass ich mir Love City (90ml für 6,50€), der dem My NY sehr ähnlich sein soll, schnappen musste. Der sehr florale, spritzig-süßliche Duft passt meiner Meinung nach sehr gut ins alltägliche Großstadtleben. Die Kopfnote besteht aus Grapefruit, roten Früchten, Feige und Rosenholz; die Herznote aus Freesie, Pfirsich und Karamell; die Basisnote aus Patschuli, Moschusnoten, Sandelholz und Vanille. Die Ähnlichkeit zum Markenduft ist sehr gegeben und ich mag, dass er sich langsam wandelt und in warmen Noten endet – für mich ideal im Sommer, wenn es mal entspannter zugehen darf!

 

Forever von La Rive – hat Ähnlichkeit mit Bright Crystal von Versace

Forever (90ml für 6,99€) ist ein sehr elegantes, feminines und selbstbewusstes Parfum, welches durchaus dominant und auffallend ist. Nicht unbedingt etwas für jeden Tag, aber wenn man etwas besonderes vorhat und aus der Masse herausstechen mag, genau das Richtige. In der Kopfnote haben wir Yuzu und Granatapfel; in der Herznote Magnolie, Pfingstrose und Lotus und in der Basisnote befinden sich Moschus, Amber und Acajon Holz. Von diesen EdP braucht man nur einen Spritzer und hat einen sehr intensive Duft, der sich auch langsam wandelt und seine 6-7 Stunden gut wahrnehmbar ist. Auch hier kann man die Ähnlichkeit zum Markenduft erkennen, er wandelt sich allerdings in eine wärmere Nuance als Versace (welches bei mir noch kürzer wahrnehmbar war als La Rive).

 

Vanilla touch von La Rive – hat Ähnlichkeit mit Vanilla EdP von The Body Shop (?)

Einen richtigen Vanille-Duft hatte ich noch nicht in meiner Sammlung, weswegen ich bei diesem kleinen Vanilla Touch (30ml für 3,99€) zugeschlagen habe. Eine wirkliche Duftähnlichkeit konnte ich hier nicht schnuppern, er erinnert mich aber sehr an das Vanille EdP von The Body Shop, was es früher einmal gab. Vanilla Touch ist enorm süß und lecker, wenn ihr Foodie-Düfte mögt, werdet ihr ihn lieben. Sprüht man ihn auf, geht der Süßhunger definitiv weg und ich stelle ihn mir hervorragend als Winterparfum vor. Die Haltbarkeit hier ist sehr gut, zu Beginn ist er mir fast ein wenig too much, aber das gibt sich nach so 10 Minuten und dann hält er und hält und hält. In der Kopfnote sind fruchtige Noten sowie Weißdorn, in der Herznote Maiglöckchen, Karamell und Kumarin und in der Basisnote stecken Zedern- und Sandelholz, Amber, Moschus und natürlich Vanille, was den Duft enorm warm macht.

Sodele, das war schon die erste Runde und morgen geht es gleich weiter. Habt ihr schon Düfte von La Rive ausprobiert und habt ähnlich gute Erfahrungen wie ich gemacht? Wenn ja, welches EdP mögt ihr denn besonders gerne? Oder soll es lieber Marke sein?

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2017!

Ganz ehrlich, dieser Monat ging mal wahnsinnig schnell rum – aber das ist immer so, kaum habe ich einen Flug gebucht und ein festes Abreisedatum im Kopf, verfliegt die Zeit leider nur so. Aufbrauchmässig habe ich versucht, meine halbleeren Sachen so gut wie wegzubekommen, da wir die kommenden Tage mit dem Auto durch Australien unterwegs sind und ich da nichts unnötiges mitschleppen mag. Für den darauffolgenden Singapur-Delhi-Frankfurt-Rücktrip will ich auch möglichst leichtes Gepäck haben und somit habe ich besonders meine großen „die sollen zwei Monate halten“-Produkte intensiver benutzt. Mittlerweile bin ich im Abschätzen aber ganz gut, sodass ich nicht überpacke und die Hälfte wieder mit zurück bringe.

Pantene Pro-V Color Protect Shampoo Für mich sind die Shampoos der Marke irgendwie alle gleich, auch hier konnte ich keinen besonderen Unterschied feststellen. Man braucht wenig Produkt, es schäumt gut auf, hat den typischen Pantene-Geruch, lässt sich gut auswaschen und meine Haare fetten nicht sehr schnell nach. Danach nutzte ich eigentlich immer eine Spülung, wobei ich hier notfalls auch mal drauf verzichten konnte und meine Haare trotzdem kämmbar waren.

Gliss Kur Oil Nutrivie Maske Fand ich leider nicht sonderlich wirksam, meine Haare fühlten sich nicht mehr gepflegt an wie mit einer Spülung und sahen auch nicht besser aus. Würde ich mir jetzt nicht nachkaufen.

Nivea Body Lotion Sie ist schon etwas älter gewesen, meine Mama drückte sie mir in die Hand und somit muss es nicht unbedingt ihre Schuld sein, dass sie so lange braucht, bis sie eingezogen ist. Ansonsten ist die Pflegewirkung aber gut, der Geruch dezent-cremig und ich kam mit den 400ml über zwei Monate hin, was zeigt, wie wenig Produkt man da nur braucht. Müsste ich jetzt nicht nachkaufen, aber würde ich sie im Schrank finden, wäre es auch nicht dramatisch.

Balea Totes Meer Gesichtsmaske Bisschen bröckelig im Auftrag, trocknet gut an und hat eine angenehme Peelingwirkung, wenn man sie mit warmen Wasser abnimmt. Leider sah ich aber so gar keinen Effekt auf meiner Haut, ganz vielleicht ein paar Mitesser weniger auf der Nase, aber das war es dann schon. Somit für meine Haut kein Nachkaufprodukt, was schade ist, da sie nur 0,95€ für zwei Anwendungen kosten.

Balea Reinigende Gesichtsmaske Diese Variante war wiederum enorm cremig-fluffig, was sich angenehm auf der Haut angefühlt hat. Aber auch hier habe ich so gar keinen Effekt wahrnehmen können, somit wird auch diese Maske von Balea nicht wieder bei mir einziehen.

Nivea Cellular Anti-Age Intensiv Kur Ich benutze die Kur so alle zwei Monate mal und finde sie ganz gut. Allerdings habe ich nie die WOW-Effekte gesehen, somit weiß ich nicht, ob ich sie mir in Zukunft wiederkaufen oder vielleicht mal eine andere Kur aus der Drogerie ausprobieren werde. Auswahl gibt es da mittlerweile ja auch genug.

Eubos Sensitiv Hand Creme Da bekam ich ein paar Proben von in der Apotheke und dachte, dass die doch super für’s Flugzeug etc sind. Alle brauchte ich dann doch nicht und habe sie jetzt eben mal leer gemacht. Sie gefällt mir sehr gut, da sie schnell einzieht und gut pflegt, ich werde mal schauen, was sie so kostet, wenn ich wieder in Deutschland bin.

Balea 5-1 Anti-Transparent Ich finde Roll-ons praktisch für unterwegs, da sie weder viel Platz wegnehmen noch implodieren können. Diese günstige Version war in Ordnung, wenn man sich allerdings viel bewegt hat, ging der Schutz doch flöten, somit würde ich es nicht unbedingt wieder zum Reisen kaufen.

Wirklich viel ist es diesen Monat nicht geworden, aber mein Rucksack ist leichter und somit ist alles prima. Ein bisschen was habe ich in Australien ja auch eingekauft und in Singapur wird bestimmt auch noch das ein oder andere dazukommen. Wie sieht es bei euch aus, werden die Badezimmerschränke langsam leerer oder gibt es so viele neue Produkte, die ihr ausprobieren wollt, dass ihr gar nicht hinterherkommt?