Schlagwort: Duschen

[Beauty] Feste Seifen von The Body Shop!

Manchmal entdeckt man Dinge an Orten, wo man sie nie erwartet hätte. So erging es mir zumindest am Flughafen in Cancun, wo ich ein paar Stunden Zeit totzuschlagen hatte und mich so durch die Gegend treiben ließ. Plötzlich stand ich vor einer The Body Shop Filiale, worin ich bestimmt schon seit zwei Jahren nicht mehr war und dachte mir, schauen wir mal, was ich mir von meinen restlichen Pesos noch so leisten kann. Die Antwort vorneweg, absolut nichts, TBS ist in Mexiko nämlich definitiv nicht günstig. Dafür machte ich aber eine tolle Entdeckung, ich wusste bis dato nicht, dass sie auch feste Naturseifen im Angebot haben!

Oh, was habe ich mich gefreut und die Verkäuferin absolut verwirrt, als ich ein Bild gemacht, die Seife aber nicht gekauft habe. Ihr wisst, ich versuche (Plastik-)Müll zu vermeiden und bei Duschgelen auf feste Seife umzusteigen. Was mal mehr und mal weniger gut gelingt, hiermit aber definitiv eine neue Alternative bekommen hat! Es gibt die festen Seifen (laut deutscher Webseite) in den Sorten Fuji Green Tea, Satsuma, Strawberry, Mango, Wild Argan Oil, Almond Milk & Honey, Coconut, Moringa, British Rose, Pink Crapefruit, Honeymania und Hemp. Besonders Fuji Green Tea und Moringa LIEBE ich von ihren anderen Produkten her und ach, würde ich nicht noch länger durch die Gegend reisen und mehr als genug Seife dabei haben, ich würde schwach werden und wohl einen kleinen Hamsterkauf tätigen 😉 Preislich liegen die aus pflanzlichen Inhaltsstoffen gefertigten Seifen bei 3€ für 100g und das ist für mich ein absolut vertretbarer Preis.

Da ich sie im Laden leider nicht auspacken und ausprobieren konnte, kann ich euch dazu (noch) nichts sagen, das hier ist mehr ein begeisterter ‚es gibt feste Seifen in meinen liebsten Geruchsrichtungen bei TBS‘-Post, da ich mir vorstellen kann, dass das viele von euch auch nicht wissen und vielleicht auf der Suche nach leckeren Seifen sind. Die Bewertungen anderer sind auf jeden Fall sehr gut, meist haben die Seifen 5 Sterne und irgendwie glaube ich auch, dass man da nichts falsch machen kann, wenn sie genau so gut duften wie die restlichen Produkte aus dem Laden.

Somit habe ich einen neuen „to shop one day“-Punkt auf meiner Liste, mal sehen, wann ich meine Seifenvorräte aufgebraucht habe, ich arbeite auf jeden Fall fleißig daran und werde mich dann mal an diesen hier ausprobieren. Endziel ist ja, dass ich meine Seife einfach selbst herstelle, das finde ich nämlich wahnsinnig interessant, im Moment habe ich da aber leider die Zeit noch den Lebensstil (ich reise einfach zu gerne durch die Welt) zu. Macht wer von euch zufällig Seife selbst? Ich würde mich wahnsinnig gerne mit euch unterhalten – oder nutzt auch lieber feste Seife aus welchem Grund auch immer?

[Beauty] Duschlieblinge: Burt’s Bees, Radox & Organix

Zwar kein ganzer „what’s in my shower“-Blogpost, aber ich dachte mir, ich zeige euch mal meine Duschlieblinge aus der letzten Zeit. Neben der von mir schon lange sehr gemochten Marke Burt’s Bees sind noch die australische Marke Radox und Organix als Neuheiten dabei. Radox war mir komplett unbekannt (ich schaue aber auch keine australischen Youtuber) und Organix kannte ich zwar vom Aussehen, verwendet habe ich aber noch nie etwas davon.
Burt's Bees

Das Burt’s Bees Natural Skin Care for Men Duschgel trägt zwar Mann im Namen, aber ich dachte mir, wieso eigentlich nicht. Es riecht ziemlich unisex, angenehm und sauber und bei meiner Körperhaut ist es mir egal, ob das Produkt für Mann oder Frau bestimmt ist. Das Duschgel ist ein Träumchen, es schäumt schön, lässt sich gut verteilen, riecht unaufdringlich-sauber und macht mir geschmeidige Haut, die ich nicht mehr eincremen muss. Was will man mehr, oder? Dazu mag ich die Lippen- und Handpflege von Burt’s Bees sehr gerne und freue mich, ein neues Produkt aus dem umfangreichen Sortiment getestet zu haben. coconut rush

Das Radox Coconut Rush Duschgel bekam ich von Australiern geschenkt, die es nicht wieder mit nach Hause schleppen wollten. Wohlgemerkt schleppen, hier bekommt man nämlich 1000ml Duschgel und das ist viel. Wenn ich daran denke, dass ich bei den 500ml Treaclemoongrößen früher gejammert habe *g* Das Duschgel ist grandios, der Pumpverschluß ist sehr praktisch unter der Dusche, es schäumt schön, tropft einem nicht weg und der Geruch ist natürlich genau meines. Erfrischend, aber süßlich nach Kokos, nicht zu dominant, aber doch längere Zeit wahrnehmbar. Gefällt mir sehr gut, nach einem Monat musste ich jetzt allerdings mal eine Pause machen – noch immer ist es nicht leer 😉Organix

Den Renewing Moroccan Argan Oil Conditioner von Organix habe ich schon in so vielen Empties-Videos von amerikanischen Youtubern gesehen, dass ich ihn jetzt auch einmal in der kleinen Reisegröße ausprobiert habe. Arganöl ist sowieso genau meines, da meine Haare dadurch wahnsinnig schön werden und auch diese Spülung enttäuscht da nicht. Sie ist recht sparsam, man benötigt selbst für lange Haare nur eine kleine Portion Produkt und riecht himmlisch! Da könnte ich mich echt reinlegen bzw meinen ganzen Körper damit einreiben. Zum Glück hält sich der tolle Duft lange Zeit in den Haaren! Nach der Anwendung sind meine Haare leicht kämmbar, fühlen sich stark an, glänzen schön und haben mehr Volumen. Meine trockenen Spitzen sind glücklich, da sie mehr Feuchtigkeit haben und ich bin es auch!

Drei ganz klasse Produkte, die ich wirklich gerne mag und mich freue, sie entdeckt zu haben. Ich muss jetzt mal schauen, was die Organixspülung in der normalen Größe kostet, denn die darf dann wohl mit nach Deutschland 🙂

Herbst = Kürbisduschgel :)

Früher konnte ich es immer kaum abwarten, bis es endlich wieder Lebkuchen in den Supermärkten gab (ich bin so jemand, der die auch im August schon essen kann und das auch tapfer bis zum Ausverkauf Ende Januar durchhält *g*). Mittlerweile ist diese Lebkuchenliebe zwar immer noch vorhanden, sie muss sich mein Herz aber mit meinem liebsten Herzbegleiter teilen:

Spiced Pumpkin The Body Shop

 

Als ich das erste Mal vom „Spiced Pumpkin Duschgel“ von The Body Shop gehört hatte, gab es echt kein Halten mehr. Damals weilte ich in Indien und beauftragte Freundinnen, mir das zu besorgen (online war es ausverkauft..hilfe!). Somit hatte ich dann gleich ein paar Backups im Schrank..und zum Glück war es Gefallen auf den ersten Schnupperer.

Wobei ich Kürbis einfach liebe; im Herbst (also ab heute) gibt es dieses enorm leckere Gemüse mindestens einmal in der Woche und mit Kürbissuppe..ach, damit kriegt man mich immer (will mir also jemand was schlimmes sagen, stell mir erst eine Schüssel Suppe hin *g*). Um diese kulinarische Obsession noch auszuweiten, nun also Kürbisduschgel 😉 An diesem seht ihr, dass es nicht ganz voll ist – ich habe es nämlich tapfer im Dezember weggepackt und mich dann vollends in weihnachtlich duftende Duschgele geworfen.

Dieses hier ist nämlich wirklich ein Herbstduschgel – sowohl des Kürbis wegens wie auch den beigefügten Gewürzen. Die sind nämlich nicht weihnachtlich, sondern werden (sobald ich daran schnuppere) mit rot-gelben Blättern & Kastanien assoziiert..wie auch immer die Duftentwickler das hier hingekriegt haben, großes Lob!

Heute – passends zum meteorologischen Herbstanfang – wurde nun hiermit geduscht und hach..ich freue mich schon so auf die nächste Dusche..wenn es hierzu noch eine Bodybutter oder Bodylotion gäbe..mein Herbst wäre perfekt 😉 Wer es noch nicht kennt, es dürfte wohl die Tage wieder in die Läden kommen (ich hoffe es zumindest sehr, die Flasche oben ist nämlich meine letzte..) und dann geht mal hin und schnuppert! 🙂

[Review] Duschnummer Schaumdusche 70

Dank Beauty-Blog und Beautytesterin durfte ich eine Schaumdusche der Marke Duschnummer testen. Mir sagte die Marke Duschnummer noch gar nichts, ich war aber gleich vom Design hin und weg. Das sieht sooooo nach guter Laune aus! Weiterhin hat man mich immer bei dem Wort „Duschschaum“ – da bin ich wohl Rituals-geschädigt, die einfach die perfekten Schaumkreationen für unter der Dusche haben. Jetzt aber zurück zu meinem Testobjekt, der Schaumdusche Duschnummer 70:

Duschnummer 70

Jupps, die liegt gut in der Hand 😉 Finde ich auch beim Duschen praktisch, ich erinnere mich da an diese mega Pulle Nivea Dusch-In..nee nee *g* Es gibt verschiedene Sorten dieser Schaumdusche, die alle eine andere Nummer tragen. Meine Nummer 70 steht natürlich für die 70er Jahre, welche hier durch pink lemon in die Nase gebracht werden.

Das Prinzip funktioniert spielend einfach: ab unter die Dusche zum Nasswerden, dann die Schaumdusche schnappen und ordentlich schütteln. Wer will, kann dabei ja irgendein tolles Lied schmettern und die Schaumdusche mal zum Mikrofon umfunktionieren 😉 Wenn man das nun gut durchgerüttelt hat, drückt man nur oben auf die Düse und heraus kommt herrlich fluffiger, rosaner (alle Mädchenherzen höher schlagen lassender) Schaum heraus 😉

Dieser Schaum lässt sich wunderbar auf dem Körper verteilen, man benötigt nur eine ganz kleine Menge, er zieht nach einiger Zeit gut ein und bietet sich auch als Rasierunterlage an..wenn man doch eh schon Schaum auf dem Bein hat 😉 Der Duft, den das Produkt versprüht, ist traumhaft: ich habe sofort an Crapefruit denken müssen, also an diese rosanen Sorten. Es riecht sehr frisch, fruchtig, zitruslastig und macht gute Laune! Oh ja! Zumindest mir 😉 Der Duft verfliegt nach dem Duschen allerdings schnell vom Körper, im Bad konnte ich ihn noch einige Stunden gut wahrnehmen (praktisch: Duschschaum, Rasierschaum & Raumduft in einem *g*).

Die Pflegewirkung würde ich als mittel bezeichnen, wer trockene Haut hat, cremt danach trotzdem ein, wer unkomplizierte Haut hat wie ich, der muss danach nicht unbedingt cremen (tut es aber doch, da die Bodylotionvorräte einfach grenzwertig sind *g*). Preislich liegt das Produkt bei 2,95 Euro und wird bei Globus, Kaufland, Budni etc zu finden sein, also im Vergleich zu meinen sonstigen Ritualsschäumen ein kleines Schnäppchen 😉

Es gibt auch noch andere spannende Sorten, wobei mich hier besonders Nummer 10 „brunch time“ mit Kaffee- und Schokoladengenuss anlockt..Männer kommen hier auch nicht zu kurz, auch für sie gibt es ein paar Schäumchen. Ein mir persönlich sehr gut gefallendes Produkt und wenn ich die Nr 10 erspähe, darf sie mit ins Körbchen 🙂 Für die vor uns liegende kalte Jahreszeit wird sie ja genau das Richtige sein..und solange die Sonne noch scheint, schnappe ich mir meinen Crapefruitschaum und bekomme direkt nach dem Aufstehen gute Laune!

Durfte hier noch wer diesen Duschschaum testen? Wenn ja, seid ihr ähnlich begeistert wie ich? Oder was gefällt euch daran nicht? 🙂

Alverde Pflegeduschen Overkill :)

Geburtstag haben ist immer toll. Verspaetete Geburtstagsgeschenke ganz unerwartet zu bekommen auch. Eine Patin zu haben, die bei DM arbeitet, ist eh schonmal unbezahlbar..und so schliesst sich der Kreis und das wartete auf mich:

Alverde Pflegeduschen

Wer einmal in meinem Bad war, der weiss, die Frau steht auf alles, was man in der Drogerie und auch bei Douglas im BEreich Pflegedusche erwerben kann..und dabei sieht man dort hoechstens 50% (die restlichen sind in Kisten/Schraenken verstaut..da ich einfach zuviel habe und mich sonst bestimmt noch jemand wegen extrem Sammeling einweisen lassen wuerde *g*). Meine Patin hat mit diesem Geschenk also genau meinen Nerv getroffen 🙂 Ich mag die Pflegeduschen von Alverde sehr gerne, besonders die linke Crapefruit-Bambus habe ich schon ein paar mal nachgekauft und finde sie immer wieder „erquickend und mich aus dem Schlaf reissend“. Die anderen Sorten habe ich links liegen lassen, aber sie duften auch himmlich. Minze-Bergamotte wieder sehr frisch; Quitte-Brombeere fruchtig, aber nicht wirklich nach einer der beiden genannten Fruchtsorten und Vanillebluete-Mandarine riecht einfach nur wie Urlaub im kailfornischen Orangenhain..ja genau, Orange nicht Mandarine..meine Geschmacksknospen haben hier wohl was falsch abgespeichert *g*

Dazu gab es noch eine DM Geschenkkarte, die mich nun in ein Dilemma stuerzt..denn eigentlich herrscht hier ja (ein halbwegs funktionierendes) Kaufverbot..aber ein Gutschein ist ja nicht das eigene Geld und hachja, es hat sich schon etwas auf der „wanted-Liste“ angesammelt..und nur Toilettenpapier (als Synonym fuer langweilige Gebrauchsgegenstaende) mag ich eigentlich nicht kaufen..hm, hm..da die Rabattkarte (10% auf alles fuer Mitarbeiter) aber sowieso in Haenden meiner Oma liegt (ich wuerde sie viel besser nutzen!), habe ich nun noch bis zum 30. Zeit zu entscheiden..aber ach, ich bin im Grunde doch schwach 😉

Heute wurde brav mit meinem Herbal Essence Haarshampoo und meinem Moringa Duschgel von The Body Shop geduscht..beides neigt sich endlich dem Ende und ich sehe gute Chancen, die beiden im Juni-Aufgebraucht-Post euch naeher vorzustellen (TBS hat hier was ganz grossartiges fuer mich erschaffen, was immer wieder nachgekauft wird). Aber ich bin sehr schlecht darin, Dinge konsequent mehrmals hintereinander zu nutzen..wie schnell kann man eigentlich gelangweilt sein?! Ok, viele Menschen, die mich kennen, wissen..ich bin wie das Kind mit dem glitzernden Gegenstand..5 Minuten und ich brauche neue Stimulation oder ich schweife gedanklich sowas von ab..bzw zum naechsten Duschgel/Shampoo/Bodylotion etc..aber ich habe auch einfach viel zu viel Auswahl *g* First World Problem to the max!

Ab unter die Dusche!

Dann erhascht mal einen Blick auf diese Pracht. Natuerlich nicht so ordentlich in Reih und Glied (das Bananenshampoo fiel vor Schreck erstmal um)..
03072011377

Ich brauche Abwechslung, deswegen steht bei mir immer eine Auswahl in der Dusche. Fuer die Haare gibt es zur Zeit die folgenden:

Einmal die The Body Shop Dominanz..das Bananashampoo ist einfach nur Liebe. Nicht, dass meine Haare nach Banane duften muessten..oder ich von selbst auf die Idee gekommen waere, aber als ich es damals im Laden sah, musste es sofort mit. Den Conditioner haette ich ja eigentlich auch noch ganz gerne gehabt..aber hm, da war das Geld wohl weg 😉 Auf jeden Fall ganz lecker und auch von seinen Qualitaeten her ok. Dann gibt es noch das Ice Blue, was wahnsinnig erfrischend und aufweckend riecht und auch funktioniert. Ich habe da immer wie so ein Kribbeln auf der Kopfhaut, wenn ich es nehme. Leider riecht es mir etwas sehr nach Mann und auch sehr stark..somit benutze ich es seltener als ich es tun wuerde, wenn der Duft weniger dominant waere. Ergibt das Sinn? Ich hoffe.
Als drittes Haarwundermittel steht Totes Meer Shampoo in meiner Dusche. Warum? Ich habe das Gefuehl, die Shampoos von The Body Shop reichen meiner Kopfhaut nicht. Sie riechen super, aber meine Haare sind hier weniger lange frisch und rausgehbar..normalerweise wasche ich sie ohne Probleme nur alle 2-3 Tage..in letzter Zeit ist es aber nach 2 Tagen (wenn ich ein The Body Shop Shampoo genommen habe) wirklich richtig noetig. Auch habe ich einmal wie Schuppen gehabt (und das hab ich sonst nie). Somit mische ich nun meine Pflege..The Body Shop meets Murnauers. Bis jetzt fahre ich sehr gut mit dieser Kombination. Auch super: Das Totes Meer Shampoo riecht absolut nicht. Mag ich sehr, da meine Haare eigentlich nicht mein Parfum uebertoenen sollen, sondern hoechstens eine Ergaenzung sein sollen 🙂

Spuelung gibts natuerlich auch noch. Meine Spitzen/Laengen brauchen das einfach (ich hab so richtig richtig lange Haare..). Da ich auch hier eigentlich nichts sonderlich stark riechendes haben mag, fand ich im Schlecker fuer einige Cent folgendes Mittelchen: die Repair Spuelung Olive von AS. Die pflegt mir wirklich ausreichend bzw ist sie mir fast etwas zu reichhaltig. Meine Finger fuehlen sich teilweise etwas klebrig an, wenn ich viel an meinen Haaren herumspiele..zum Glueck sehen sie in keinster Weise fettig glaenzend aus..hier werde ich bei der naechsten Spuelung mal schauen, ob noch was anderes geruchsneutrales vorhanden ist (und das auch wieder im DM, meiner eigentlichen Stammdrogerie).

 

Was darf auf meine Haut: Da haben wir mal wieder The Body Shop Produkte im Angebot. Hier varriere ich je nach Lust und Laune zwischen Moringa (meine absolute Duftliebe..die werde ich immer und immer wieder nachkaufen fuer den Rest meines Lebens..so genial einfach nur!) und Mango, welches sich einfach so supergut mit meinem „Have Fun‘ Parfum vertraegt. Das unterstreicht den Duft einfach nochmal so wundervoll..eine geniale Kombi fuer wenig Geld und Escada kann mit Taj Sunset einpacken 😉 Halten tut so eine Packung bei mir wirklich ewig, da ich nur eine winzige Portion auf diese tollen Schwamm (auch von The Body Shop, langsam reichts hier aber mal..) tropfe und das schaemmt dann so toll den ganzen Koerper ein und riiiiiecht..hach, ich freue mich schon aufs morgige Duschen..immer ein Erlebnis 😉 VOR diesen beiden Produkten benutze ich aber noch folgendes: das Balea Creme-Oel Dusch Peeling Golden Touch. Ich habe hier schon einen Bericht geschrieben, ich liebe dieses Produk abgoettisch. Ich hatte frueher Hautunreinheiten auf den Schultern, seit ich das hier benutze (so alle 2-3 Tage), sind die so gut wie weg. Meine Haut fuehlt sich sensationell an und es riecht superlecker. Ergiebig ist es auch, ich benutze es jetzt bestimmt schon 4 Monate und da fehlt so gut wie nix..mal sehen, wie lange es noch ueberlebt. Also das zu Benutzen ist mir sogar noch wichtiger als die anderen Produkte fuer den Koerper..weil Deo und Parfum riechten es da notfalls ja auch..aber ohne Peeling! Nee, nix da 😉

So, das wars dann auch schon von meiner Duschroutine..Shampooempfehlung eurerseits? Oder fuer ne geruchsneutrale Spuelung aus der Drogerie? Immer her damit! 🙂

Und nun ein feines Gute-Nacht-Lied 🙂