Schlagwort: Entpfehlung

[Beauty] What’s in my shower – Mini-Mini-Minimalistisch!

Heute mal ein seeeehr kurzer Einblick in meine Dusche, in der sich kaum noch Produkte befinden. Aber nach 2,5 Monaten und 3 Ländern ist das auch ganz gut; und dass ich hier in Brooklyn mit drei anderen wohne und wir kaum Platz haben, ist auch noch ein kleiner Faktor. Auf jeden Fall stelle ich euch die 6 Kandidaten mal kurz vor und sage euch, was mir an ihnen gefällt oder eben auch nicht. Bis auf die Spülung sind alle Sachen noch aus Deutschland mitgeschleppt worden, ich habe also recht gut geplant, da dies nun das letzte Shampoo ist und mir die restlichen Wochen bestimmt reichen wird.

Syoss Volume Shampoo Beginnen wir gleich mal mit dem Meckern, dieses Shampoo tut nämlich leider gar nichts für meine Haare. Es lässt sie schon am nächsten Tag fettig aussehen (und ich hasse tägliches Haarewaschen), meine Spitzen sehen auch nicht besser aus und Volumen habe ich auch keines bemerkt. Wobei ich anmerken muss, auf der Packung steht, dass man die Haare fönen muss, um den Volumeneffekt zu haben – fällt bei mir leider flach, ein Fön hat nicht mehr in den Koffer gepackt. Also vielleicht kann es mit Wärme etwas, aber nur so finde ich das Shampoo leider richtig doof. Nur noch 450ml to go oder so, yeah!

White Rain Sensations Conditioner Wo kauft der finanziell angeschlagene New Yorker seine Spülung? Genau im $1-Store, wo übrigens kaum was nur einen Dollar kostet. Sondern ich glaube $2,50 oder so und ja, ich merke kaum einen Unterschied, ob ich die Spülung nutze oder nicht. Ihr merkt, meine Haare mögen mich im Moment eher weniger. Also es riecht recht fruchtig, meine Spitzen scheinen etwas weniger ausgetrocknet vom mexikanischen Strandleben, aber sie durchzukämmen, ist trotz Tangle Teezer ein kleiner Kampf.

Exfoliating Scrub von Skinfood Wir mögen uns nach wie vor, ich habe das Peeling schon ewig und nutze es einmal die Woche für meinen Körper. Recht feinkörnig, leicht in der Anwendung, pflegt aber gut genug, dass ich danach nicht eincremen muss. Und geht langsam zur Neige, was aber in Ordnung ist, da ich meine Peelings wieder selbst machen mag.

Dove & Sebamed Seife Meine indische Seifenschale, die eigentlich für Chutneys gedacht ist, sieht nicht lecker aus, ich weiß, aber ach, so ist das mit fester Seife eben. Sowohl die grüne Sebamed als auch die weiße Dove mag ich sehr, riechen einfach nur seifig-sauber und geben meiner Haut sogar genug Pflege, dass ich nur 1-2 die Woche eincreme. Sie halten natürlich auch ewig, ein paar feste Seifen habe ich noch im Koffer, da habe ich mich wohl etwas verschätzt.

Sebamed Waschpeeling Da ich dank doofem Shampoo (und kalter Wohnung) im Moment jeden Morgen dusche, habe ich mein Gesichtspeeling einfach in die Dusche geworfen und nutze es dort jetzt. Ich habe schon ein paar Mal darüber geschrieben, wir mögen uns immer mehr, je mehr Zeit (und Proben) wir miteinander verbringen und mittlerweile kann ich mir einen Nachkauf sehr gut vorstellen.

Zwar sind es „nur“ 6 Produkte, aber da ich die großen Größen geschnappt habe, sieht es doch recht viel aus. Aber sie sollen mir auch noch so zwei Monate reichen und ich denke, das kommt ganz gut hin. Wobei sie in der Dusche fast klein aussehen, mein einer Mitbewohner hat eine 2l-Shampoo-Flasche hier stehen, das ist absolut übertrieben, aber eben sehr amerikanisch. Leider ist nur doof, dass ich sowohl Shampoo als auch Spülung nicht sonderlich mag und nun noch einige Zeit nicht sonderlich mögen werde. Aber hey, meckern ist nicht mehr, somit schnappe ich mir jetzt einen Kaffee und laufe bisschen durch Brooklyn.

Wie sieht es bei euch in der Dusche aus? Eher minimalistisch oder immer drei Duschgele zur Auswahl? 🙂 Hat noch wer solche großen Flaschen oder ist euch das zu wenig Abwechslung? Ich will hier nächste Woche einen Seifen-Workshop besuchen und bin sehr gespannt – meine eigenen Seifen zu machen, steht ja schon länger auf der to-do-Liste und jetzt werde ich es wohl endlich mal lernen!

[Beauty] Aufgebraucht im September 2017!

Dieser Aufgebraucht-Post ist eine Deutschland-Mexiko-Kombination, da ich am 10.09. nämlich Richtung Puerto Morelos aufgebrochen bin und da dann doch andere Sachen als im herbstlichen Hessen benutzt habe. Somit gibt es heute zwei doch recht unterschiedliche Produktgruppen, beginnen wir mit den in der Heimat geleerten Sachen und gehen dann in die Urlaubsvariante über. Mit Proben sind es diesen Monat 16 Sachen geworden und so langsam bin ich doch bei einigen Produktkategorien am Ende in meinen Schränken angekommen, der Kaufstop zahlt sich also endlich mal aus, juhu!

Enliven Mango & Passionsfrucht Lotion Für 1€ gekauft und so war sie dann eben auch. Sehr flüssig, künstlicher Geruch und null Pflegewirkung, man kann sagen, das war wohl nichts. Hier cremte ich mich also mehr für mein Gewissen ein als für irgendwelche Feuchtigkeitspflege, aber leer ist leer.

Perlodent Med Lieblingszahnpasta, toller Geschmack, gute Wirkung, hilft bei sensiblen Zähnen und kostet mal nichts. Normalerweise bin ich DM-Kind, für diese Paste schleppe ich mich aber immer wieder gerne zu Rossmann.

Garnier Nutrisse Kur Die ist bei den Colorationen immer dabei und am liebsten hätte ich einfach nur dieses Produkt, da meine Haare damit umwerfend werden, samtig-weich und enorm strahlen. Gesundes Haar in 30 Sekunden oder so und wann immer jemand sich die Haare färbt, versuche ich, ihm diese Spülung abzuluchsen.

Matrix Equisite Oil Moringa Ich liebe dieses Shampoo einfach nur, man braucht verdammt wenig Produkt, es riecht himmlisch und pflegt meine Haare gut ohne all die bösen Inhaltsstoffe. Schnell nachfetten tut mein Ansatz hierbei auch nicht, lediglich meine Längen benötigen hier ab und zu etwas mehr an Pflege. Wäre es nicht so verflucht teuer, es stände schon wieder in der Dusche.

Sebamed Seifenfreies Waschstück Feste Seife ist meine neue Leidenschaft und diese hat einen guten Job erledigt. Unbedingt nachkaufen müsste ich sie nicht, abgeneigt bin ich aber auch nicht.

Balea Hygiene-Handgel Ein ständiger Begleiter in meiner Tasche und auch für den Mexikotrip ist es schon nachgekauft. Einziger Nachteil, es explodiert einem im Flugzeug immer etwas, aber ansonsten tolles Produkt für einen guten Preis.

Kiehl’s Nightly Refining Micro-Peel Concentrate Ich habe bei der Probe jetzt keine Veränderung auf meiner Haut gemerkt, mochte es aber von der Konsistenz her nicht und somit bin ich eher desinteressiert.

Lenor Unstoppables Wäscheparfüm Wurde mir als Probe zugeschickt und ich sehe den Sinn nicht so ganz dahinter. Ich habe nur wenig Produkt benutzt, aber trotzdem roch meine Wäsche enorm intensiv und nee, das gefällt mir nicht, ich rieche da doch lieber mein EdT.

Drops of Youth von TBS Im Laden fand ich das Serum großartig, zuhause dann zu klebrig und auf der Haut aufliegend und nicht wirklich einen Unterschied machend. Es hat ewig gehalten, das muss man ihm lassen und ich habe es täglich mindestens einmal benutzt, aber richtig warm geworden sind wir leider nicht und somit bleibe ich auch hier in Zukunft auf Abstand.

Daylong Kids 50+ Für mich eine großartige Sonnencreme, da sie sehr leicht ist, sich gut verteilen lässt und schnell einzieht. Auf der Haut hinterlässt sie keine unschönen weißen Streifen, ebenso wenig an meiner Kleidung und ja, wir mögen uns sehr. Vor Sonnenbrand hat sie mich auch zuverlässig geschützt und die Sonne hier knallt geradezu.

Schaebens Nacht Repair Konzentrat Die Kapseln werden abends als Komplettpflege genutzt und sollen die Zellgeneration verstärken und der Haut intensive Feuchtigkeit spenden. Mir gefiel der Geruch nicht, die Pflege zog ewig nicht ein und einen sonderlichen Effekt habe ich nach fünf Tagen auch nicht gesehen. Somit für mich kein Nachkaufprodukt.

Alessandro pedix Med Foot Gel Endlich ist es leer, mein Freund hat fleißig mitbenutzt und er hat wenigstens problematisch trockene Füße. Ich hatte hier einfach keine Verwendung für, mochte den Geruch und die klebrige Konsistenz nicht und auch hier zog das Gel ewig nicht ein. Bekam ich mal in einer Goodiebag und ich glaube, wir werden uns nie wiedersehen.

Biotherm Blue Therapz Multi Defender SPF 25 & Serum-in-Oil Zwei Proben, die meine sonnengestresste Haut gut gebrauchen konnte, das kann ich bestätigen. Besonders das Serum für die Nacht war sehr angenehm. Unbedingt nachkaufen müsste ich die beiden aber jetzt auch nicht.

Avene Reflexe Sonnencreme Benutze ich gerne für das Gesicht, da sie mir keine Hautunreinheiten beschert und sich gut anfühlt, also für eine Sonnencreme. Die praktischen Proben habe ich immer im Urlaub dabei, wenn man unterwegs mal nachlegen muss und einige davon in den letzten Wochen aufgebraucht. Immer wieder gerne!

Multivitamin Power Serum von Dermalogica Hier ist mir die Konsistenz einfach nichts, zu dick und aufliegend, ich mag eben lieber leichte Seren. Das Produkt ist nicht schlecht, meine Haut fühlt sich gut an und sieht auch gut aus, aber so richtig dicke werden wir einfach nicht. Ich habe noch 1-2 Proben, die ich aufbrauchen werde und sollte sich meine Haut danach nicht dramatisch verschlechtern, da sie Entzugserscheinungen hat, war es das mit uns beiden erstmal.

Zendium Complete Protection Zahnpasta Die kleinen Größen sind super für’s Handgepäck, wenn man sich nach längerem Fliegen doch mal die Zähne putzen will. Allerdings ist mir das Mundgefühl hier einfach nicht frisch genug, somit wäre das kein Nachkaufprodukt für mich in der Originalgröße.

Ihr seht, mit den Proben war es diesen Monat eher weniger was nach meinem Geschmack, aber hey, zum Reisen sind sie superpraktisch und jetzt geht es mit einem etwas leichteren Koffer Richtung Montreal, wo ich dann auch keinen Sonnenschutz mehr brauchen werde. Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden und hat wer mit einem meiner Produkte schon Erfahrungen gemacht? 

[Beauty] Aufgebraucht im August 2017!

Also der August fühlt sich mehr nach drei statt nach einem Monat an, begann er doch mit einem zweiwöchigen Roadtrip durch Australien, dann gab es ein paar Tage Singapur, danach ging es geschwind eine Woche nach Berlin und jetzt bin ich gerade im Dorfe bei meinen Eltern gelandet. Während dieser ganzen Reiserei blieben natürlich ein paar Proben auf der Strecke, die ich dann nicht mehr mit um die halbe Welt geschleppt habe und somit kann ich euch nur wenige Sachen zeigen. Aber Kleinvieh macht auch Mist und was weg ist, ist weg 😉

Diesen Monat – internetseidank – gibt es mich auch wieder in bewegten Bildern, wer keine Lust auf ein Video hat, scrollt einfach kurz und dann gibt es natürlich auch meine geschriebenen Worte zu den jeweiligen Produkten. Auch wenn es nur wenig ist, sind jahrelange Lieblinge sowie Flops und einiges an Proben (hier bin ich mittlerweile vorbildlich im Aufbrauchen) dabei. So richtig sommerlich sind meine Produkte aber irgendwie nicht, für den Herbst stehen aber schon Kürbisdüfte bereit, hrhr.


Papulex Waschgel & ölfreie Creme Für erwachsene, akneanfällige Haut konzipiert und schon seit Jahren eine Konstante in meiner Hautpflege. Ist schon wieder nachgekauft (gibt’s günstig in Onlineapotheken).

Fa Duschgel Kakaobutter Riecht nicht so pralle, pflegt aber gut, man muss danach nicht unbedingt eincremen. Da ich nur noch feste Seife verwenden mag, kein Nachkaufkandidat.

SYOSS Coloration in Helles Kupferbraun Erstand ich für 75 Cent und ich kann die Farbe auch nach drei Monaten noch gut erkennen. Mein Haar hat es auch gut vertragen und kaufe ich somit sehr gerne wieder nach!

LUSH Seanik Shampoobar Ich LIEBE die festen Shampoos von LUSH und besonders Seanik riecht himmlisch und macht mir tolle Haare. Zum Durchkämmen brauche ich zwar noch eine Spülung, aber das nächste feste Shampoo kommt schon bald!

Balea Antitranspirant 5in1 Protection Fand ich leider nur ok, die Wirkung hätte besser sein können, aber der Geruch war angenehm dezent und hat nicht unnötig reingefunkt.

Pepsi Wild Cherry Lipsmacker Pflegt zwar nicht, schmeckt aber superlecker und gibt den Lippen einen ordentlichen Farbklecks mit. Trage ich gerne über den Tag verteilt auf.

Medicated Chapstick Wenn es dann um Lippenpflege geht, geht nichts über diesen Kandidaten, den ich gerne abends im Bett einmal auftrage und dann gut einwirken lasse. Am Morgen hat man dann zarte Lippen und wäre der schlimme Krankenhausgeschmack nicht, würde ich ihn auch tagsüber nutzen.

Biotherm Aquasource Everplump Hat meine Haut auf fünf Langstreckenflügen mit viel Feuchtigkeit versorgt und war hier als Probe genial im Handgepäck. Sollte ich noch eine finden, wird sie für den nächsten Flug bestimmt eingepackt.

Redken All Soft Shampoo & Conditioner Mochten meine Haare leider absolut nicht, sie fühlten sich schrecklich an.

Nivea Haarmilch Shampoo Auch ein Fail, meine Haare waren verklebt und beschwert, nein danke.

Hydra Genius Aloe Water Loreal Zog mir nicht ein und hatte so gar keinen Effekt bei den zwei Anwendungen.

Totes Meer Maske Balea Mit den Baleamasken habe ich so meine Kämpfe, die haben einfach keine wahrnehmbare Wirkung und somit sind sie zwar ein netter Zeitvertreib, aber ich habe dann lieber auch noch Pflege oder Reinigung dabei 😉

Insgesamt sind das also 9 Produkte und 6 Proben, was für einige bestimmt viel, für andere aber eben wenig ist. Wie sieht es denn bei euch diesen Monat aus, seid ihr auch fleissig am Aufbrauchen? Habt ihr schon Erfahrungen mit einem meiner Produkte gemacht?

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2017!

Ganz ehrlich, dieser Monat ging mal wahnsinnig schnell rum – aber das ist immer so, kaum habe ich einen Flug gebucht und ein festes Abreisedatum im Kopf, verfliegt die Zeit leider nur so. Aufbrauchmässig habe ich versucht, meine halbleeren Sachen so gut wie wegzubekommen, da wir die kommenden Tage mit dem Auto durch Australien unterwegs sind und ich da nichts unnötiges mitschleppen mag. Für den darauffolgenden Singapur-Delhi-Frankfurt-Rücktrip will ich auch möglichst leichtes Gepäck haben und somit habe ich besonders meine großen „die sollen zwei Monate halten“-Produkte intensiver benutzt. Mittlerweile bin ich im Abschätzen aber ganz gut, sodass ich nicht überpacke und die Hälfte wieder mit zurück bringe.

Pantene Pro-V Color Protect Shampoo Für mich sind die Shampoos der Marke irgendwie alle gleich, auch hier konnte ich keinen besonderen Unterschied feststellen. Man braucht wenig Produkt, es schäumt gut auf, hat den typischen Pantene-Geruch, lässt sich gut auswaschen und meine Haare fetten nicht sehr schnell nach. Danach nutzte ich eigentlich immer eine Spülung, wobei ich hier notfalls auch mal drauf verzichten konnte und meine Haare trotzdem kämmbar waren.

Gliss Kur Oil Nutrivie Maske Fand ich leider nicht sonderlich wirksam, meine Haare fühlten sich nicht mehr gepflegt an wie mit einer Spülung und sahen auch nicht besser aus. Würde ich mir jetzt nicht nachkaufen.

Nivea Body Lotion Sie ist schon etwas älter gewesen, meine Mama drückte sie mir in die Hand und somit muss es nicht unbedingt ihre Schuld sein, dass sie so lange braucht, bis sie eingezogen ist. Ansonsten ist die Pflegewirkung aber gut, der Geruch dezent-cremig und ich kam mit den 400ml über zwei Monate hin, was zeigt, wie wenig Produkt man da nur braucht. Müsste ich jetzt nicht nachkaufen, aber würde ich sie im Schrank finden, wäre es auch nicht dramatisch.

Balea Totes Meer Gesichtsmaske Bisschen bröckelig im Auftrag, trocknet gut an und hat eine angenehme Peelingwirkung, wenn man sie mit warmen Wasser abnimmt. Leider sah ich aber so gar keinen Effekt auf meiner Haut, ganz vielleicht ein paar Mitesser weniger auf der Nase, aber das war es dann schon. Somit für meine Haut kein Nachkaufprodukt, was schade ist, da sie nur 0,95€ für zwei Anwendungen kosten.

Balea Reinigende Gesichtsmaske Diese Variante war wiederum enorm cremig-fluffig, was sich angenehm auf der Haut angefühlt hat. Aber auch hier habe ich so gar keinen Effekt wahrnehmen können, somit wird auch diese Maske von Balea nicht wieder bei mir einziehen.

Nivea Cellular Anti-Age Intensiv Kur Ich benutze die Kur so alle zwei Monate mal und finde sie ganz gut. Allerdings habe ich nie die WOW-Effekte gesehen, somit weiß ich nicht, ob ich sie mir in Zukunft wiederkaufen oder vielleicht mal eine andere Kur aus der Drogerie ausprobieren werde. Auswahl gibt es da mittlerweile ja auch genug.

Eubos Sensitiv Hand Creme Da bekam ich ein paar Proben von in der Apotheke und dachte, dass die doch super für’s Flugzeug etc sind. Alle brauchte ich dann doch nicht und habe sie jetzt eben mal leer gemacht. Sie gefällt mir sehr gut, da sie schnell einzieht und gut pflegt, ich werde mal schauen, was sie so kostet, wenn ich wieder in Deutschland bin.

Balea 5-1 Anti-Transparent Ich finde Roll-ons praktisch für unterwegs, da sie weder viel Platz wegnehmen noch implodieren können. Diese günstige Version war in Ordnung, wenn man sich allerdings viel bewegt hat, ging der Schutz doch flöten, somit würde ich es nicht unbedingt wieder zum Reisen kaufen.

Wirklich viel ist es diesen Monat nicht geworden, aber mein Rucksack ist leichter und somit ist alles prima. Ein bisschen was habe ich in Australien ja auch eingekauft und in Singapur wird bestimmt auch noch das ein oder andere dazukommen. Wie sieht es bei euch aus, werden die Badezimmerschränke langsam leerer oder gibt es so viele neue Produkte, die ihr ausprobieren wollt, dass ihr gar nicht hinterherkommt?

[Beauty] Aufgebraucht im Juni 2017!

Diesen Monat habe ich kaum etwas aufgebraucht, da es für mich ja am 6.6. wieder für einige Zeit ins Ausland ging und ich dann natürlich keine halbleeren Produkte einpacke, sondern eben volle, damit diese einige Zeit halten. Da ich zunächst etwas gereist bin, habe ich die Pröbchen, die leergeworden sind, auch nicht im Rucksack durch die Gegend getragen, sondern jeweils vor Ort entsorgt. Ein Beispielexemplar habe ich aber doch noch für das Foto gehabt und somit sind es insgesamt nur 5 Produkte bzw Proben, die ich euch diesen Monat zeigen kann. Nächsten Monat dürfte das dann schon wieder ganz anders aussehen 😉

Bebe Beautiful Hautbildverschönernde Reinigungsmaske Ich bekam sie zum Testen zugeschickt, meine Haut mag sie leider nicht sonderlich und so habe ich die Originalprodukte weitergegeben, die praktischen Pröbchen aber doch mitgenommen. Eine Maske für unter der Dusche finde ich nämlich sehr sinnvoll und einmal die Woche habe ich sie auch benutzt. Wirklich mögen tut meine Haut sie aber trotzdem nicht, somit nutze ich meine restlichen Proben hier noch und das war es dann. Meine ausführliche Review findet ihr hier.

Biorepair Zahnmilch Auch diese durfte ich testen und habe euch schon eine Review getippt. Die Proben fand ich superpraktisch für unterwegs, da ich keinen Platz hatte, eine Mundspülung etc mitzuschleppen. Ich finde das Produkt per se nicht schlecht, ich bevorzuge nur einfach mein Oilpulling (mein Erfahrungsbericht) und mache das jetzt wieder, da wir ein riesiges Glas Kokosöl im Haus haben, was sowieso leer werden muss.

Iris Extract Activating Treatment Essence von Kiehl’s Ich liebe diese Essenz und habe sie schon in meine Morgenroutine eingebaut. Sie lässt meine Haut wirklich strahlen, gesünder, jünger und einfach besser aussehen und sich anfühlen. Mehr Lobgesang habe ich hier schon verfasst, das ist ein Produkt, welches ich mir wohl wieder gönnen werde, vielleicht ja im nächsten Dutyfree, da es schon ein nicht unbedingt notwendiger Luxus ist, aber eben einfach effektiv.

Blend a Med Expert Tiefenreinigung Meine Zahnärztin versorgt mich immer mit diesen kleinen Proben, da sie weiß, dass ich viel fliege und so eine kleine Zahnpasta immer im Handgepäck haben muss. Die Zahnpasta ist in Ordnung, hat einen schönen frischen Effekt, aber ich bin bei Zahnpasta so ein kleiner Geizkragen, der eben die Drogerieeigenmarken oder gleich Sensodyne kauft.

SOS Desinfektionstücher Ebenfalls unerlässlich, sobald ich im Flugzeug sitze, wische ich erstmal alles an Armlehne und Tisch etc ab, was vor mir bestimmt schon zig Leute angefasst haben. Diese Tücher finde ich eher so lala, sie trocknen leider schnell aus, sobald die Packung offen ist und dürften auch zu Beginn einfach „nasser“ sein. Da ich sie aber von Mama geklaut habe und nichts dafür bezahlt habe, meckere ich mal nicht weiter – nur nachkaufen würde ich sie mir dann doch nicht.

Ihr seht es, das sind wirklich typische Reise-Produkte, die sich diesen Monat bei mir geleert haben und ja, sonderlich spannend sind sie auch nicht, ich entschuldige mich mal 😉 Aber eben doch notwendig und besonders Proben finde ich super, wenn man unterwegs ist. Unbedingt leichter ist mein Gepäck jetzt noch nicht, da ich aber auch einige Bücher dabei habe (ich kann mich noch immer nicht ganz mit Ebooks anfreunden) und schon einen öffentlichen Bücherschrank in Canberra entdeckt habe, werde ich da demnächst doch immerhin ein paar Gramm los.

Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Und ist noch wer so ein „Proben auf Reisen“-Mitnehmer oder dürfen da bei euch nur Produkte mit, denen ihr komplett vertraut?

[Beauty] XXL Aufgebraucht im April 2017!

„Hoch die Hände, verlängertes Wochenende“, habe ich mir gedacht und die Zeit gleich mal genutzt, um mein XXL Aufgebraucht Video für April zu drehen. XXL, weil mir diesen Monat (ok, mit Proben, aber trotzdem) 25!!! Produkte leergegangen sind, verrückt. Da bin ich mal nur zehn von dreißig Tagen unterwegs und die Sachen verabschieden sich nur so im Sekundentakt 😉 Na gut, die meisten benutze ich ja schon wieder ein paar Wochen mehr und einige sogar viele Monate lang..nichtsdestotrotz, so ganz langsam werden die Schränke echt leerer und das fühlt sich gut an. Wer keine Lust auf bewegte Bilder hat, wie immer scrollt nur ein wenig, da kommen meine winzigen Kurzreviews zu den einzelnen Produkten!

 

AVENE THERMALWASSERSPRAY seit Jahren ein Stable in meinem Leben, ich nutze es täglich und kaufe es immer wieder nach

BALEA DEO SOFT ROCK ist compressed, die 400ml hielten ewig, toll zum Reisen, gute Wirkung, kein ACH und der Duft geht auch – top!

PAPULEX CREME ebenfalls seit Jahren meine Pflege für erwachsene, akneanfällige Haut, ist schon nachgekauft

ROUGH WITH SMOOTH LUSH tolles Peeling, dass wie die „Lord of Misrule“-Badebombe riecht

NIVEA CREME fand ich so in meinen Vorräten, hat mich nicht umgehauen und wird nicht nachgekauft

BALEA HANDKONZENTRAT BABASSUÖL absoluter Flop, klebrig, zog nicht ein, trocknete meine Haut aus..nee nee

STOP THE WATER WHILE USING ME SEIFE leider mit Zitrone und Honig, somit fällt sie für mich weg, aber gut gerochen hat sie

PANTENE PRO-V COLOR PROTECT SPÜLUNG gute Spülung, nichts besonderes, würde ich nachkaufen, müsste ich jetzt aber auch nicht

PANTENE PRO-V SCHAUMSPÜLUNG VOLUME PUR von der Idee her super, beschwert echt nicht, leider keine Pflegewirkung und auch das Volumen konnte ich nicht finden

ELIZABETH ARDEN 8-HOUR CREAM mochte ich auch überhaupt nicht, klebrig-brennend, zieht nicht ein, schlimmer Geruch, nää

FAIRSQUARED LIP BALM VEGAN VANILLA fand ich vom Geruch großartig, leider trocknet er meine Lippen komplett aus

SONOMA NATURALS MARULA OIL ich liebe die Gesichtsöle der Marke, kaufe ich wieder nach..hält ewig und super Preis-Leistung!

WELLNESS & BEAUTY KÖRPERFLUID superleckerer, frischer Lemongras-Verbene-Duft und trotz leichter Konsistenz hat man eine tolle Pflegewirkung, würde ich auch nachkaufen

GARNIER FRUCTIS SCHADEN LÖSCHER kein Shampoo für mich, Ansatz fettet wir blöd und Spitzen sind trocken

REINIGUNGSTÜCHER PRIMARK brennen, reinigen nicht gut..man kriegt genau, was man bezahlt, hier falle ich nicht mehr rein

LACOSTE POUR FEMME EdT dezenter, floral-femininer, aber irgendwie langweiliger Duft, ich habe ihn nur im Alltag getragen

KIEHLS RARE EARTH DEEP PORE CLEANSING MASK hat die Unreinheiten gut aus der Haut gezogen und sie nicht ausgetrocknet

PHYSIOGEL A.I. CREME nichts besonderes, für den Preis habe ich mehr erwartet, da suche ich nach etwas Neuem

KIEHLS DAILY REVIVING CONCENTRATE leider zu reichhaltig tagsüber für meine Haut

BIOTHERM EAU RELAX EdT leckerer, frischer Duft, aber für den Preis ist die Haltbarkeit leider echt mies

BLEND-A-MED EXPERT kein WOW-Erlebnis, ganz normale Zahnpasta eben

CLARINS HYDRA ESSENTIEL dieses Gel wollte einfach nicht in meine haut einziehen, das wird nichts mit uns

Wow, wenn ihr es bis hierher geschafft habt, dazu gehört doch etwas Sitzfleisch bei so vielen Produkten! Habt ihr Erfahrungen mit einem der meinen gemacht, wenn ja, wie fandet ihr sie? Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Wie immer würde ich mich über Links zu euren Blogposts oder Videos sehr freuen, ich liebe diese Minireviews einfach!

[Beauty] Was ich in einem Jahr aufgebraucht habe!

Passend zum Ende des Jahres dachte ich mir, ich ziehe mal Bilanz und zähle zusammen, was ich in einem Jahr alles aufgebraucht habe. Da viele Proben und auch zum Testen zugesandte Produkte dabei sind, kann ich nicht auch noch eine Summe dazuschreiben, was bestimmt sehr interessant gewesen wäre. Wirklich viel Geld habe ich dieses Jahr aber nicht ausgegeben, da mein primäres Ziel war, meine ganzen Schränke endlich einmal leer zu kriegen und bewusster zu konsumieren. Das hat definitiv geklappt und wird auch so beibehalten werden; so viel Ballast braucht kein Mensch!

Zunächst gebe ich euch mal an, was ich pro Monat geleert habe und dann zähle ich weiter unten zusammen– wer also nur das Endergebnis mag, scrollt mal ein wenig. Es ist spannend, wie sehr die monatliche Zahl schwankt, was natürlich besonders an den aufgebrauchten Proben liegt. Die sammeln sich immer so an und dann bekomme ich plötzlich einen Rappel und versuche, so viel wie möglich aufzubrauchen. Für Kurztrips habe ich natürlich auch immer ein Paar herumliegen, die ich dann sehr gerne nutze, wenn man z.b. nur Handgepäck beim Fliegen haben darf. Insgesamt haben mich die Zahlen bei einigen Produkten echt verwirrt, sowohl was ihre hohe als auch ihre niedrige Anzahl betrifft – aber seht selbst! Ihr könnt auf den jeweiligen Monat klicken und kommt dann zum ausführlicheren Blogposts, wo ich auf die einzelnen Produkte näher eingegangen bin!

JANUAR (20)
FEBRUAR (9)
MÄRZ (16)
APRIL (9)
MAI (15):
 JUNI (41)
JULI (15)
AUGUST (17)
SEPTEMBER (9)
OKTOBER (12)
NOVEMBER (18)
DEZEMBER (18)

INSGESAMT HABE ICH 199 Produkte inklusive Proben aufgebraucht! Mit so einer hohen Zahl habe ich absolut nicht gerechnet, besonders der Juni mit seinen 41 Kandidaten macht hier einen Großteil aus; im Vergleich dazu waren mein niedrigster Monat der Februar sowie Oktober mit je 9 Produkten. Jetzt aber mal zu den einzelnen Kategorien!

Shampoo / Spülung: 6 / 10 –> das habe ich erwartet, ein Shampoo hält um die 1,5/2 Monate bei mir, Spülungen gehen schneller drauf!
Haarkur: 5 –> hier war ich fleißig!
Haarserum / -erfrischer: 1 / 1
Duschgel / Bodyscrub: 10 / 4 –> Duschgele hätte ich etwas weniger getippt, die Scrubs habe ich so erwartet
Bodylotion /In-Dusch Body Milk: 12 / 1 –> ich creme fleißig, aber eine Lotion pro Monat ist echt ganz schön viel
Körperöl: 1
Badezusatz: 2
Hand-/Fußcreme: 5 / 1
Waschgel fürs Gesicht: 2
Clarisonic Bürstenkopf: 2 –> hier hätte ich vielleicht häufiger wechseln sollen
Gesichtscreme: 3
Gesichtsserum / -öl: 1 / 1
Gesichtspeeling / -Kur: 2 / 1
Gesichtsspray / -maske: 2 / 11 –> ich liebe Gesichtsmasken, hier waren große Packungen dabei!
Augencreme / -serum: 1  / 3
Lippenpflege: 3 –> mühsam nährt sich das Eichhörnchen, ich habe noch so viele!
Handdesinfektionsmittel: 5 –> immer unterwegs!
Nagellack: 3 –> laaaaaangsam wird die Sammlung reduziert!
Augenbrauengel / -stift: 1 / 1
Mascara: 2
Abschminktücher: 3
Deo / Parfüm: 6 / 2
Bettspray: 2
Zahnpasta / Mundspülung: 7 / 1
Duftkerze / Raumduft: 2 / 1
Rasierer / Rasierschaum: 2 / 1 –> hier habe ich gefühlt 50 Einwegrasierer vergessen..
Haartönung: 2
Proben: 53 –> Bäbämm! 2017 werden hier noch einige folgen! Weg mit euch!

 

Insgesamt weint mein Herz ein wenig, wenn ich mir bewusst mache, was ich da für einen Plastikmüllberg mit fabriziert habe, wobei ich zumindest auch ein paar unverpackte Sachen dabei hatte (lushseidank). Da will ich in Zukunft definitiv noch mehr drauf achten und ansonsten bin ich ganz schön irritiert, wie viel ein Mensch im Jahr so nutzt. Wobei ich 2016 noch enorm viel unterwegs war und die Sachen quer durch die Welt geschleppt habe..nunja, interessant, interessant und ich denke, ich werde auch 2017 Bilanz ziehe und mal schauen, wie sich mein Konsumverhalten weiter verändert!

Wie sieht es bei euch aus? Hat noch jemand mal mit seinen Aufgebraucht-Posts Bilanz gezogen? Seid ihr ähnliche Verbraucher? 🙂

Bild Copyright: weheartit

[Beauty] Aufgebraucht im Dezember 2016!

Schwupps, ist das Jahr schon wieder vorbei, besonders der Dezember verflog bei mir nur so, war ich bis zum 19. mit dem Rucksack in Thailand unterwegs und die letzten Tage des Jahres dann fieberkrank zurück in Indien. Somit habe ich den Großteil des diesjährigen Monats auch noch im „Urlaub“ aufgebraucht, zurück in Indien durften nur noch zwei Sachen daran glauben. Da sich die indische Internetproblematik leider nicht verbessert hat, gibt es dieses Monat kein Video, sondern nur unbewegte Bilder (erstes Thailand, zweites Indien) und getippte Worte zu den einzelnen Sachen.

Insgesamt sind es diesen Monat 11 Fullsize-Produkte und 7 Proben geworden, wo von Top- zu Flopprodukt wieder alles dabei war und ich werde die Tage noch einen „was ich 2016 aufgebraucht habe“-Blogpost tippen, vielleicht ist das ja auch mal ganz interessant! Zumindest ich bin gespannt, wie viele Produkte ich in einem Jahr so leere!

8×4 Deo Modern Charme Tat seinen Job, roch aber sehr intensiv. Fand ich jetzt so ohne EdP gut, für normal wäre es mir aber too much. Zum Herumreisen, wenn man nicht ständig seine Klamotten waschen kann, aber doch zu empfehlen!

Clarisonic Bürstenkopf Soll man alle zwei Monate wechseln, ich bin da leider etwas nachlässig. Die Sorte für akneanfällige Haut gibt es nicht in Deutschland, ich liebe sie aber und kaufe sie mir immer über Ebay nach. Für meine Haut genau die richtige Reinigung und hab ich schon zig Mal nachgekauft.

Kiehl’s Ultra Facial Toner Ich mochte die Konsistenz nicht, man brauchte viel Produkt und einen Unterschied merkte ich nicht. Wäre mir dafür zu teuer, somit kein Nachkaufprodukt (Review).

Luxury Eyes Contour Roll-on Benny C. Medical Cosmetics Habe ich sehr gerne als Serum vor der eigentlichen Augenpflege benutzt und hat ewig gehalten. Besonders toll wirkt es, wenn man es im Kühlschrank aufbewahrt, die Metallkugel hilft dann noch besser beim Abschwellen der Augenpartie. Würde ich nachkaufen! (Review)

Kiehl’s Tumeric & Cranberry Seed Energizing Radiance Maske Absolute Begeisterung für diese Maske, die gleichzeitig auch ein Peeling ist. Riecht wunderbar, lässt tolle Haut zurück, will ich unbedingt in der Fullsize haben (Delhi Airport dutyfree, I count on you!) –> Maskenbild!

Unbekannte Bodymilk Kam durch Marktforschung zu mir, ich habe keine Ahnung, welche Marke es ist, mochte sie aber gerne.

Diverse Sonnencremeproben Die von Avene fand ich zu klebrig, die von Daylong hingegen großartig und Cien ist für den Preis auch ok. Sonnenbrand bekam ich in Thailand auf jeden Fall nicht!

Mountain Dew Lipsmacker Bestimmt nicht die pflegendste aller Lippenpflegen, aber für mich mit Abstand die leckerste! Wenn ich mal nur noch so 5 Lippenpflegestifte haben sollte, kaufe ich sie nach, bis dahin brauche ich weiter meine Bestände auf. Aber ich liebe sie!

Lacoste Pour Femme Ich komme mit diesen Parfumproben mit Streifen einfach nicht klar, entweder kippe ich die halbe Packung über mich oder ich habe das Gefühl, ich bekomme gar nichts auf meine Haut. Der Duft ist clean, feminin, unaufregend, gut für den Alltag und noch für mindestens sechs Wochen mein Begleiter, ein anderes EdP habe ich nämlich nicht mit. Dafür aber noch ein paar dieser unhandlichen Pröbchen!

Nivea Cellular Anti-Age Intensiv Kur Hyaluron Nach dem ersten Testdurchlauf letzten Monat (Review), habe ich die Kur nun zum zweiten Mal benutzt und bleibe bei meinem Urteil; ich merke einen tollen Soforteffekt, sehe aber keine langfristige Veränderung. Für mich im Moment in Ordnung, sollte ich demnächst faltig werden, dürfte das aber nicht genug Pflege sein. Mal sehen!

Cashmere Handcreme Alcina Für mich immer noch keine „Winterhände“-Creme, sondern eine ganz normale Handcreme, die ich dank der Größe super für unterwegs fand. Sie zieht auch recht schnell ein, womit sie ebenfalls punkten konnte. Nachkaufen müsste ich sie aber nicht.

Pantene 3 Minutes Miracle Conditioner Hallo Silikone, verzaubert mich. Meine Haare waren damit einfach nur ein Traum, sie rochen phänomenal, glänzten, waren superweich und sahen so gut aus, dass ich echt ständig auf meine Haare von Fremden angesprochen wurde. Wenn es dieses Produkt so in Deutschland gibt, muss es bei mir einziehen! Gefunden habe ich es nämlich in Thailand.

Biore Daily Antiseptic Plus Ein Duschgel, welches einen sonderlichen Geruch hatte, aber gut schäumte..zunächst dachte ich, es sei vielleicht Desinfektionsmittel 😉 Müsste ich jetzt nicht nochmal haben, hat aber sauber gemacht!

Moringa Tablets Dazu schreibe ich noch einen Bericht, diese Tabletten habe ich täglich geschluckt und da ich großer Moringa-Fan bin, werde ich mir davon auch noch ein paar Packungen in Indien kaufen. Da sind nämlich so viele tolle Sachen drin, die ich meinem Körper gerne in Kapselform zuführe, so viele Bananen etc kann ich täglich gar nicht essen.

Tata, das war es für 2016! Wir haben aufgebraucht! Absolut nichts weihnachtliches dabei, nicht mal eine schnöde Duftkerze, aber so ist das eben, wenn man mit Rucksack und möglichst wenig Gepäck durch die Gegend reist. Ich bin ja gespannt, ob ich richtig geschätzt habe und mit meinen eingepackten Sachen bis Mitte Februar hinkomme..die Zahnpasta wird definitiv nicht reichen, der Rest sieht aber doch noch ganz gut aus. Was ist bei euch diesen Monat so leergeworden? Habt ihr einen Blogpost oder ein Video? Dann verlinkt es doch gerne in den Kommentaren!

[Beauty] Thermal plus Thermalwasserspray von medipharma cosmetics!

Als ich meine Reiseapotheke online zusammenstellte, sah ich einen Rabattcode für Medpex (da kaufe ich schon ewig meine Papulex-Gesichtspflege günstig ein) und erhielt so das Thermal plus Thermalwasserspray Pure Entspannung von medipharma cosmetics kostenlos zu meiner Bestellung dazu. Fand ich super, denn meine riesige Pulle von Avene, die ich normalerweise benutze, konnte ich nicht mit in mein begrenztes Gepäck packen. Da kamen mir die 150ml sehr gelegen – normalerweise kosten die 9,25 Euro. Neben meiner Entspannung-Variante mit Aloe Vera, Panthenol und Hyaluron gibt es auch noch ein Spray fuer belebende Energie und eines fuer natuerliche Frische von der Marke.

Was Thermalwassersprays angeht, bin ich mittlerweile echt ein alter Hase und habe so ziemlich jedes auf dem Markt erhaeltliche ausprobiert. Von diesem hier hatte ich aber noch nie etwas gehoert und war somit sehr gespannt, ob es meinem Avene-Liebling das Wasser reichen kann (hihi). Beim ersten Sprueher schon fiel mit der Geruch auf und zwar leider so gar nicht positiv. Irgendwie muffig, nicht entspannend und schon gar nicht passend fuer ein erfrischendes Spray, nee nee, das fing gar nicht gut an mit uns beiden. Die Spruehduese laesst sehr feinen Nebel auf mich nieseln, das wiederum gefiel mir gut. Aber kaum hatten wir Koerperkontakt, fing meine Haut leider an zu brennen. Jetzt nicht sonderlich schmerzhaft, aber sie reagierte gereizt und das hatte ich bisher noch bei keinem Gesichtswasserspray. Zum Glueck hinterliess es keine roten Spuren auf meinem Gesicht und nach kurzer Zeit hoerte das Brennen auch wieder auf, aber so ganz geheuer ist mir die Sache nicht.

Da ich das Spray jetzt schon mit nach Indien und Thailand geschleppt habe, wird es auch weiter benutzt, da kenne ich nichts. Mittlerweile bilde ich mir ein, dass meine Haut eine Schutzbarriere aufgebaut hat, denn es brennt nicht mehr bei jedem Spruehen. Ich nutze es einmal morgens und abends, um meine Pflege in Kombination mit Feuchtigkeit gut in die Haut zu kriegen und dann tagsueber, wenn ich von der Hitze eine Abkuehlung brauche. Gut war es auch, als ich ueber Nacht mit dem Zug und Bus durch Thailand fuhr, da gab es naemlich keine Gelegenheit, sich mal das Gesicht zu waschen. Sprueht man es allerdings zu oft (aka 4 mal in 14 Stunden) klebt die Gesichtshaut aber ploetzlich und das war dann auch kein schoenes Gefuehl mehr. Verstopfte Poren ahoi!

Moegen wir uns? Nicht wirklich, es faengt schon beim Beschnuppern an und endet beim Brennen..die Abkuehlung dazwischen ist da leider ziemlich dahin und meine Haut scheint einfach kein Fan zu sein! Schade, denn sonst haette ich die beiden anderen Vertreter gerne einmal ausprobiert! Aber wie immer gilt, nur weil meine Haut es nicht mag, muss eure Haut nicht aehnlich reagieren, zum Glueck sind wir da ja alle verschieden. Wenn ich am 17. wieder in Bangkok bin, will ich ein wenig im Gesichtspflegebereich einkaufen und mal schauen, vielleicht gibt es hier ja noch weitere Thermalwassersprays, die ich mal ausprobieren kann!

Habt ihr Erfahrungen mit diesem Spray? Von welchem Thermalwasser seid ihr begeistert – noch mehr Aveneanhaenger hier? Ich finde es sooo doof, dass man die Flasche nicht mit ins Flugzeug nehmen darf, dort braeuchte ich sie naemlich am allerdringlichsten, aber nungut, da bleibt mir weiterhin nur die Tuchmaske und cremen, cremen, cremen.

[Beauty] NOTD: Rose Dalhia von Yves Rocher

Beim Fashionbloggercafe kam ich mit meinem ersten Nagellack von Yves Rocher in Kontakt, irgendwie war ich schon seit Jahren in keiner Filiale mehr und wusste auch nicht, dass sie überhaupt Nagellacke im Sortiment haben. Das war also schon einmal eine interessante Entdeckung und dass in unserer Goodiebag dann auch gleich noch ein Lack in der Nuance Rose Dalhia, einem knalligen Gute-Laune-Pink, enthalten war, natürlich die Chance, herauszufinden, wie die Lacke qualitativ denn so sind. Von der Optik her gefällt mir der 5ml-Glasflakon, der wunderbar schlicht und schmal ist, nämlich schon einmal sehr!

Yves Rocher Rose Dalhia

Die Nagellacke aus der Couleur Vegetale Reihe kosten je 2,45€ und sollen dank Elemiharz sehr glänzend, farbintensiv und schonend für die Nägel sein. Gleichzeitig sind die Lacke vegan und ohne Nanomaterial, Kampfer, Toluen und Formaldehyd. Yves Rocher führt auch keine Versuche an Tieren durch, womit sie natürlich noch einen Pluspunkt bekommen bzw überhaupt erst potentielles Beuteschema werden. Die Ausgangslage klingt eigentlich gut, die Farbe gefiel mir auch, somit lackierte ich los!

Erste Überraschung, der Fächerpinsel ist verdammt dick und somit muss man ihn mehrmals abstreichen, um nicht zu viel Produkt zu bekommen. Was so semigut funktionierte, denn meinen kleinen Fingernagel konnte ich z.b. nicht ohne Patzen lackieren, da der Pinsel breiter als mein Nagel war. Sonderlich gute Feinarbeit gelingt hier schon einmal nicht. Der Nagellack selbst gefällt mir von der Konsistenz und er ließ sich auch streifenfrei auftragen – lediglich die Dicke machte mir etwas Angst, da ich mich hier ewig mit nassen Nägeln sitzen sah. Was dann auch der Fall war und am nächsten Morgen hatte ich trotzdem noch das berüchtigte Bettwäschemuster auf zwei Nägeln..wir lieben es alle 😉

Der Nagellack hat wirklich einen wunderbaren Eigenglanz und die Farbe ist sehr intensiv, hier braucht man nur eine Schicht für ein tolles Ergebnis! Allerdings war das auch etwas trügerisch, ich beschloss nämlich, nicht noch einen Topcoat zu lackieren, da der Glanz schon so toll war – und hatte sofort am nächsten Morgen erste Tipwear. Im Laufe das Tages splitterte der Lack dann munter drauf los und am nächsten Tag sah es schon etwas grenzwertig aus. An Tag 3 musste ich dann leider ab- und neulackieren, es sah verboten aus.

Meine erste Erfahrung mit einem Yves Rocher Nagellack war also nicht wirklich erfolgreich, denn auch wenn mir das Packaging und die Farbe (mit ihrem Glanz und ihrer Intensität) gefallen, der Auftrag war aufgrund des unhandlichen Pinsels nicht gerade einfach und die Haltbarkeit im Anschluss einfach nur mies. Ich hoffe irgendwie, dass der Lack beim nächsten Mal mit Topcoat besser hält, sonst wird er wohl bei mir vereinsamen..schade!

Wie sind eure Erfahrungen mit Yves Rocher Nagellacken? Habe ich vielleicht einfach nur ein Montagsprodukt erwischt?