Schlagwort: Garnier

[Beauty] Aufgebraucht im November 2013

Da sind wir gerade einmal drei Wochen im November und schon kommt mein Aufgebraucht-Video. Die Tüte ist aber auch einfach zu voll und ich fühle mich schon ein wenig messiehaft..somit schnell das Video gedreht und die Sachen in den Müll geworfen (im Nachhinein etwas „zu schnell“, denn die Lichtqualität ist so mies, ich hätte es am liebsten noch einmal gedreht. Wenn die Tüte aber schon in der Mülltonne sieben Stockwerke unter mir ist..hört mein commitment dann doch auf). Somit tut es mir wirklich leid, das Licht ist zum Verzweifeln, aber nicht mehr änderbar. Die Produkte kann man ja doch irgendwie erkennen und ich hoffe, ihr haltet durch 😉

Diesen Monat habe ich irgendwie extrem viele Sachen geleert und endlich auch mal wieder ein paar Pröbchen gekillt. Diese habe ich sogar extra hübsch anzusehen in einer Schale im Bad stehen, damit ich einmal daran denke. Leider ist diesen Monat absolut nichts an dekorativer Kosmetik dabei, einige „hit the pan“-Kandidaten halten sich hartnäckig am Leben..sie wollen wohl auch noch 2014 erleben, aber mal sehen, was die Weihnachtstage so mit sich bringen. Aber hey, ich habe endlich mal wieder Parfüm aufgebraucht 🙂

Mein heiliger Gral an Bodylotion (das letzte Backup!) ist auch endlich aufgebraucht..aber ich werde die Garnier Mango-Bodylotion definitiv wieder kaufen (wenn ich je wieder Bodylotion kaufen muss). Was ist eure liebste Bodylotion? 

Wenn sich wer das Video mit geschlossenen Augen angesehen hat und meine liebreizende Stimme vernommen hat..was sagt ihr zu den Produkten? Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Und kann mir wer bei meinem einen „Lifestyle“-Produkt am Ende helfen? Ich würde es so gerne wieder kaufen, bin aber schlichtweg überfordert, wo es zu finden sein könnte. Dann wünsche ich euch einen hoffentlich nicht ganz so grauen Freitag und ein erholsames Wochenende! 🙂 Wenn ihr auch solche Videos/Blogposts habt, ich sehe sie mir wahnsinnig gerne an, da mir persönlich solche Kurzreviews als ersten Einstige lieber sind wie ewig lange Reviews. 

[Beauty] Hommage an die Garnier Body 7 Tage Intensiv Mango-Öl Pflegende Milk

Manchmal spielt man im Kopf ja „wenn ich auf eine einsame Insel fahre und von jeder Produktgruppe nur eine Sache mitnehmen dürfte, dann..“ – also zumindest mache ich das 😉 Was daran liegen könnte, dass ich eben oft unterwegs bin und dann natürlich versuche mit leichtem Gepäck zu reisen (denn in Berlin, wo ich wieder hin muss, sind IMMER die Aufzüge kaputt und wenn man die 20kg dann erstmal in die Ubahn und wieder hochgeschleppt hat..dann weiß man auch, wieso man mit wenig Gepäck reisen sollte *g*). Bei den meisten Produkten schwanke ich, meine Lieblinge wechseln oder es dauert ewig, bis ich mich entschieden habe (und dann doch 2-3 Sorten mitnehme). Bei einer Sache ist es aber wirklich glaskar: bei meiner Bodylotion. Hier gehört seit Jahren mein Herz dieser einen, ganz besonderen Sorte:

Garnier Body Intensiv 7 Tage Body MIlk Mango-ÖlBei einer Aktion von Garnier (man kann zwei Produkte kaufen und bekommt durch Einsenden des Kassenbelegs die Summe erstattet; gibt es glaube ich jedes Jahr) habe ich diese Pflegende Milk vor Jahren kennengelernt. Eigentlich ist mir Garnier nämlich einfach zu teuer – ich habe ganz unproblematische, nicht trockene Haut, die auch mit jeder günstigen Balea-Variante zufrieden ist (ok, die Cocos-Tiareblüten kommt auf Platz 2 meiner Lieblinge) und ich muss somit kein besonderes Produkt kaufen. Aber dieses hier WILL ich einfach nur kaufen 😉

Die Konsistenz ist toll, sie lässt sich superleicht verteilen, zieht schnell ein und duftet himmlisch. Den Mangogeruch kann man noch den ganzen Tag wahrnehmen, zwar dezent, aber vorhanden. Da ich einige Parfums mit Mangonote habe, nur ein Vorteil für mich 😉 Meine Haut fühlt sich auch (bilde ich mir ein) sofort noch samtiger an und strahlt so schön voll. Das Hautgefühl ist genial, auch nach dem Rasieren ist das die perfekte Pflege. Dass sie die Haut 7 Tage pflegt, kann ich nicht bestätigen, da ich mich spätestens alle zwei Tage (aus Gewohnheit und zwecks Massage) eincreme..aber die 24 Stunden-Pflege kann ich verifizieren. Ob sie trockene, rauhe Haut wieder geschmeidig bekommt, weiß ich auch nicht..mit meiner etwas Heizungsluftgeschädigten kommt sie sehr gut zurecht, aber das ist auch nicht schwer 😉

Die anderen Sorten von dieser Reihe machen mich geruchstechnisch irgendwie so gar nicht an, somit habe ich sie noch nie gekauft. Das hier ist mein letztes Backup, was noch bei meinen Eltern stand (wo ich gerade war) und nun zur Neige geht. Da mein Badezimmer noch sehr voll ist, wird sie somit erstmal nicht nachgekauft, aber es ist definitiv die Creme, zu der ich greife, wenn ich a) längere Zeit ins Ausland gehe, b) einfach nur so verreise und c) endlich mal wieder eine Bodymilk kaufen muss (in gefühlten 4 Jahren dürfte dieser Zustand eintreten *g*). In so einer Packung sind natürlich auch gleich 400ml, womit ich eine ganze Weile auskomme. Kennt ihr das, dass einige Packungen viel schneller leergehen, obwohl sie den identischen Inhalt haben? Find ich verrückt, fällt mir bei Bodylotions aber immer wieder auf. Gerade hatte ich eine von Chloe, die war quasi sofort leer und dann so eine von Garnier, die hält und hält und hält (wie der Duracel-Hase, falls das noch jemandem was sagt).

Ich habe nur wenige Produkte, die ich als „heiligen Gral“ bezeichnen würde, dieses hier gehört dazu! Ansonsten mag ich wie schon oben erwähnt, noch die Cocos-Tiarenblüten-Bodylotion von Balea und die Body Buttern von The Body Shop (hier auch besonders Mango und Moringa). Durch die Douglasbox und ab und zu die Medpex Wohlfühlbox habe ich auch schon viele Bodylotions durchgetestet, aber die meisten kommen gegen meine Lieblinge einfach nicht an..plus muss ich gestehen, dass mir die zum Parfum passenden Bodylotions meist zuwenig Pflegewirkung haben und viel zu teuer sind *g*

Habt ihr auch schon euren heiligen Gral der Bodylotion gefunden? Wenn ja, was ist es denn? Ist noch jemand zufällig so verrückt nach der Garnier Mango-Öl Variante? 🙂

 

Mama hat mir was mitgebracht *hupf*

Vor mittlerweile schon einigen Wochen war meine Mama in den USA. Diese Chance musste ich natürlich gleich ergreifen und ihr eine ganz klitzekleine Wunschliste mitgeben 😉 Diese wurde mir dann natürlich auch erfüllt (immerhin war ich ja schon eeeeewig her im März in den USA und meine Sachen aufgebraucht *g*) und sie wurden sogar noch überfüllt. Als ich dann gestern Abend endlich wieder zu meinen Eltern kam (wir wohnen kuschelige 600km entfernt voneinander), ist mein Herz ein klein bisschen gehüpft 🙂

USA MitbringselWas sagt ihr, ist meine Mama nicht toll? 🙂 Ich orderte einen Packung M&M’s Pretzel (soooo genial, meine erste Begegnung könnt ihr hier auf Video aus meinem Zimmer in LA sehen) und bekam gleich zwei riesige Portionen. So schade, dass es sie nicht in Deutschland gibt, ich liebe einfach die Mischung von Schokolade und etwas salzigem dabei. Dann kaufte ich mir in den USA verschiedenste Dark Spot Remover, da ich einige Pigmentflecken im Gesicht habe und echt auf diese Produkte gesetzt habe. Es gibt sie von Garnier (in teuer) und auch von allen Drugstoremarken dort in der günstigeren Variante. Mittlerweile habe ich davon drei Packungen geleert, bin begeistert und Mama sollte mir eigentlich die günstige Rite Aid Variante mitbringen. Stattdessen nun das Original, dafür aber in verschiedenen Ausführungen – einmal der Dark Spot Corrector und einmal die Skin Renew Lotion, die ich beide noch nie verwendet habe. Ich bin gespannt!

Als Überraschung lachten mich dann noch diese Lipsmacker an. Genau das richtige Geschenk für mich, da ich Mountain Dew am liebsten inhallieren würde (das beste Getränk auf der Welt) und es mir hier nun auf die Lippen schmieren kann 🙂 Wer sich an meinen letzten Lippenpflegestift-Post erinnert, weiß zwar, dass ich eigentlich noch für ein paar Jahre versorgt bin..aber ach, die hier sind soviel toller! Die Pepsi Edition bietet zweimal die Sorte „Mountain Dew“, „Pepsi wild Cherry“, einmal „Mountain Dew Code Red“ (kenne ich noch gar nicht!), „Root Beer“, „Mist ruby splash“ (ganz leckere zitronige Limo) sowie noch „Pepsi cherry vanilla“. Hach, die werden alle ganz bald benutzt werden als Tagespflege, wenn es mir zumindest weniger auf die Megapflege ankommt, sondern auf den Geschmack 🙂 Ist einfach toll, wenn man primär Wasser trinkt, aber dann doch etwas Abwechslung haben mag..anstatt Limo trinken einfach auf die Lippen schmieren (da kommt dann auch nix auf die Hüften *g*).

Genial oder? 🙂 Meine Mama ist die Beste 🙂 Ich bin total happy und würde am liebsten sofort alle Lipsmacker ausprobieren und mich dann mit den M&M’s auf die Couch legen..aber stattdessen liegen jetzt erstmal drei Tage Konferenz vor mir..somit adieu, ich schnapp mir jetzt noch einen Kürbislatte bei Starbucks und dann heißt es „Wissenschaftler sein“ (jupps, das bin ich eigentlich *g*).

 

[Beauty] Willkommensgeschenk der Garnier Blogger Academy

Anscheinend bin ich nicht der allzu gute Beauytblogger, ging die Garnier Blogger Academy doch bis vor kurzem total an mir vorbei. Dann ging aber in vielen von mir gelesenen Blogs ein Regen an Berichten über diese Plattform los und da wollte ich auch mitmachen 😉

Das ist auch ganz einfach – man meldet sich einfach hier an, verrät, ob man Blogger oder Youtuber ist und gibt seinen Blog/seinen Kanal Preis und dann heißt es abwarten, ob man die Kriterien erfüllt. Ich hatte Glück, bekam eine ganz liebe Email und schwupps, war auch schon ein Paket vor meiner Tür.

Garnier Fructis Wunder-Öl

Haaröle sind für mich noch total es Neuland, ich hatte ein paar Proben, die auch toll waren, aber irgendwie blieb doch immer die Angst, dass die Haare damit schnell fettig aussehen können. Ich wasche meine Haare normalerweise nämlich nur alle zwei Tage und wollte diesen Rhythmus auch nicht ändern. Von diesem Fructis Wunderöl habe ich jetzt schon einige tolle Sachen gehört und werde mich am Wochenende rantrauen 😉 Besonders Hitzeschutz lockt mich ja, da ich meine Haare eben häufiger auch mal locke (haha, du Wortwitz..*h*) bzw glätte und ich da immer schon ein schlechtes Gewissen habe.

Die Verpackung gefällt mir und das Orange macht echt was her in meinem Bad und mir gute Laune 😉 Da es aber natürlich auf die inneren Werte ankommt..gibt es hier bestimmt bald einen Testbericht!

Seid ihr auch schon bei der Blogger Academy von Garnier? Ansonsten kann man sich auch nur ganz normal für die Produkttest bei ihnen bewerben, sollte es hier nicht klappen, also dann direkt auf der Garnierseite (dabei hatte ich aber zum Beispiel noch nie Glück *g*)

[Beauty] „What’s in my shower“-Urlaubsedition!

Zwei Wochen habe ich nun in der Heimat bei meinen Eltern verbracht, das Dorfidyll genossen und die Nächte durchgeschlafen (außer die Marder haben sich im Garten bekriegt und furchtbar gejammert – hier kann man durchaus Parallelen zu meinen hier in Berlin vorbeifahrenden und bremsenden Zügen erkennen!). Da ich bei meinen Eltern irgendwie noch immer mein eigenes Bad/eher Badewanne habe, die sonst keiner benutzt, kann ich mich hier immer ganz austoben 😉 Aber natürlich bin ich doch etwas zu faul, vier Duschgele etc mitzuschleppen..ich hätte wohl auch Angst vor einer Einweisung und somit hier nun mein minimalistischer „Urlaubs“-Blick in die Dusche:

What's in my shower(das iPhone und die rote Fußmatte hatten farbliche Differenzen..was ich mir natürlich erst jetzt, 600km entfernt, ansehe und somit nicht mehr ändern kann..merde!) Und mein Papulex Waschgel, welches beim Duschen mit meinem Clarisonic Mia im Gesicht verwendet wird, habe ich auch vergessen..nunja, das stellen wir uns einfach mal mit vor 😉

Bei der Haarpflege habe ich zunächst ein paar Mal die Balea Glatt + Glanz Serie verwendet. Die finde ich auch durchaus gut, aber mir sagt der Geruch nicht so sehr zu. Somit wurde mit einem geruchlichen Highlight abgewechselt, der Herbal Essences Bee Strong Reihe. Die bekam ich kostenlos zum Testen zugeschickt und ich liebe sie! Die Bienen übrigens auch, zumindest schwirrten in letzter Zeit verdammt viele um mein Haar herum *g* Honig und Aprikose mit langanhaltender Duftwirkung, dazu glänzend, weiches Haar..ja, es ist voller Silikone (Herbal Essences halt), aber ich und meine Haare lieben es!

Mein Körper bekam mit dem Duschschaum Duschnummer 70 die volle Crapefruitpower und auch diesen Duft liebe ich! Er macht so gute Laune, erfrischt und ist einfach hervorragend für einen heißen Tag gemacht. Der Schaum ist pink, hihi und lässt sich sehr gut verteilen (hat definitiv was von den um Welten teureren Ritual-Schäumen). Das AOK Reinigungsgel ist ein Produkt, welches ich eben aufbrauchen wollte, da es ewig rumstand. Im Gesicht hat es bei mir nicht funktioniert, meine Haut hat da gar nicht positiv drauf reagiert. So habe ich es also einfach ab und zu beim Duschen benutzt und nun ist es endlich leer. Nachkaufen werde ich es somit definitiv nicht.

Für nach dem Duschen steht bei meinen Eltern meine allerliebste Bodylotion. Dürfte ich nur noch eine bis ans Ende meiner Tage nehmen, es wäre die Garnier Bodylotion 7 Tage mit Mangoöl. Man braucht soooo wenig Produkt, sie hat eine geniale Konsistenz, lässt sich gut in die Haut einmassieren, zieht schnell ein, riecht dabei bombastisch und pflegt enorm gut. Hier kann man wirklich mal das Eincremen vergessen, wenn es schnell gehen muss und sie pflegt noch vom Vortag mit. Ich hatte wirklich nie weichere Haut wie mit diesem Produkt. Allerdings warte ich hier immer, bis sie wo im Angebot ist. Zwar komme ich mit den 400ml wirklich sehr lange aus, aber wenn man sparen kann, sollte man doch sparen. Pure Liebe, ich vermisse sie und freue mich schon, wenn ich im Oktober für eine Konferenz eine Woche zu meinen Eltern darf 😉

Eine sehr spartanische Dusche für mich..für die meisten Menschen aber wohl mehr als ausreichend. Aber alleine, dass da nur ein Duschgel steht..hach..ich brauche einfach die Möglichkeit, mich zwischen Düften entscheiden zu dürfen 😉 Wie sieht es so in eurer Dusche aus? 🙂

 

[Beauty] Aktuelle Gesichts-Pflegeroutine

Wooohooo, es ist TAG-Time. Naja ok, nicht richtig. Denn sonst würde ich ein hochprofessionelles YT-Video drehen und dort meine aktuelle Gesichtspflege zeigen. Da ich aber im Herzen Blogger bin, gibt es sie hier in Bilderform. Meine Routine ist (wie bei wohl jedem) morgens und abends unterschiedlich, weswegen ich auf beide einzeln eingehe.

Meine Haut ist eine akneanfällige, aber kaum noch ausbrechende sensible Haut, die weder sonderlich ölig noch sonderlich trocken ist. Mit 28 ist sie auch nicht mehr die Jüngste, ist aber wohl noch ganz knackig..zumindest werde ich immer erheblich jünger geschätzt *g* Ich predige aber auch hier nochmal kurz: verwendet schon frühzeitig eine Augencreme, man will die Falten ja nicht erst bekämpfen, wenn sie kommen, sondern einfach nur herauszögern, dass sie kommen (hier dürfen wir ganz kurz mal amerikanisch denken und präventiv vorgehen).

Meine Morgenroutine *Radio an*

Meine Morgengesichtsroutine

 

Meist springe ich zum Wachwerden unter die Dusche und mit darf mein Clarisonic Mia in pink. Da habe ich noch den Kopf für sensible Haut drauf, der nächste Aufsatz ist allerdings der für akneanfällige Haut. Haut anfeuchten, Bürste anfeuchten, mein Papulex Waschgel draufgeben und dann wird das Gesicht gereinigt. Dann in kreisenden Bewegungen das Gesicht abfahren, bis das Gerät endet. Hier bekommt man ein Gespür, was wie lange „poliert“ werden sollte. Ich kann die Bürste wirklich jedem ans Herz legen und ja, ich weiß, sie ist teuer. Nach ewigem Überlegen habe ich sie mir selbst zum Geburtstag geschenkt (allerdings in den USA, wo sie günstiger ist) und ich bin wirklich begeistert. Meine Haut hat sich so sehr verbessert! Aber kann natürlich leider auch sein, dass sie bei euch nicht wirkt oder die Haut zu sehr reizt..somit ja, es ist ein Risikokauf, aber bei mir ist er gut ausgegangen 🙂 Danach geht es aus der Dusche und ich nutze zunächst den Garnier Augenroll-On. Der liegt im Kühlschrank und macht die Augen somit durch Kälteschock sofort etwas frischer. Noch unter Schock creme ich dann mein gesamtes Gesicht mit meiner Papulex Gesichtscreme ein. Dann noch meine Yes to Carrots Augencreme vorsichtig einklopfen und fertig. Da die Sonne im Moment ja unser aller Freund ist und täglich scheint, nutze ich noch eine Sonnencreme fürs Gesicht in 50 von Avene. 50 fürs Gesicht ist bei mir eigentlich immer der Fall, diese hier finde ich jedoch nicht sehr gut, da sie einfach Ewigkeiten zum Einziehen braucht und auch danach keine gute Unterlage für mein Puder etc ist. Vorher hatte ich eine von Eucerin, die fand ich in dieser Hinsicht um einiges besser, aber auch noch nicht komplett..to be continued 2014 😉 Jetzt ist mein Gesicht fertig, ich creme meinen Körper ein und während ich die Bodylotion einziehen lasse, tanze ich zähneputzend durchs Bad und bin froh, dass mich dabei niemand sieht 😉

 

Meine Abendroutine *Radio an*

Meine Abendgesichtspflegeroutine

Abends darf dann erstmal mein Make up runter, wobei ich das im Moment wirklich nur sehr spärlich nutze. Also Wattebausch mit der L’Oreal Hydra Active 3 befeuchten und damit alles abwischen (Hals nicht vergessen!). Danach kommt wieder der Clarisonic Mia mit Papulex Waschgel zum Einsatz. Ich benutze ich zweimal täglich und habe damit wie gesagt keine Probleme. Anschliessend kommt auch wieder die Yes to Carrots Augencreme zum Einsatz (nach 3 Monaten ist sie fast leer, hach!). Anschliessend aber etwas Abwechslung: abends kommt ein Dark Spot Remover von CVS zum Einsatz. CVS ist eine amerikanische Drogerie und dies die günstige Eigenmarke. Es gibt von ziemlich jeder Billigmarke in den USA ein Garnier-Dupe. Ich hatte schon ein paar, die ich besser fand (dieser hier riecht sehr stark), aber es funktioniert auf lange Sicht auch mit diesem. Meine dunklen Hautunregelmäßigkeiten werden durch das Vitam C langsam heller. Ich wende ihn nicht morgens an, da man damit nicht in die Sonne sollte..die nachts ja nicht scheint 😉 Nachdem die Creme eingezogen ist kommt die Nachtpflege von Annayake zum Einsatz. Eine wirklich reichhaltige, helfende Anti-Aging-Nachtpflege brauche ich noch nicht, somit nutze ich hier immer abwechselnd meine Douglasbox-Proben..wenn ich keine habe, kommt einfach nur meine Papulexpflege oder ein Serum zum Einsatz. Wenn die Creme leer ist, werde ich wieder einmal das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate nehmen, ein wunderbares Produkt! Und zuletzt noch ein bisschen Wimperntuning mit dem Isadora Wimpernwachstumsserum. Das erledigt einen fantastische Job, meine Wimpern sind wirklich viel länger geworden, aber es fühlt sich schrecklich auf den Wimpern an..sie werden davon so eingetrocknet und fühlen sich an, als brechen sie gleich ab. Ich benutze es nur so alle 3-4 Tage, da ich das Gefühl wirklich nicht mag..aber auch so funktioniert es.

Sowohl nach der Morgen- wie auch der Abendroutine sprühe ich mir noch Avene Thermalwasser ins Gesicht..wie auch einige Male am Tag..ich habe da einfach eine kleine Sucht entwickelt und es kühlt einen so schön ab. Herrlich erfrischend!

Wer auch unter akneanfälliger Haut leidet, vielleicht sind die Papulexprodukte ja etwas für euch? Ich habe sie damals vom Hautarzt empfohlen bekommen und auch wenn die Umstellung erstmal schrecklich war, mittlerweile bin ich sehr davon überzeugt. Auch sind es nur 2 (bzw 3) Produkte, die man in jeder Apotheke bekommt und auch sehr viel günstiger wie meine vorherige Hautpflege, die mir gar nichts brauchte (Clinique, Belico, Hautarztcremes, Proactive..). Wer hierzu mehr wissen will, ich kann gerne extra noch einen Post zu diesem Thema machen, da ich den Produkten echt eine ganz neue Lebensqualität zu verdanken habe..ihr könnt euch ja vorstellen, wie unsicher einen unreine Haut mit Mitte 20 so macht..

[Video] Meine Sommerlieblinge!

Man nehme a) die Neugierde, wie wohl die Kamera im neuen iPhone5 ist und b) viele Produkte, die ich gerade gerne nutze und für mich Sommer schreien und schwupps, haben wir ein Video. In dem ich spreche, als ob ich gejagt werde und häufiger mal über meine Zunge stolpere 😉

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure liebsten Sommerprodukte verratet! Vielleicht entdecke ich da ja noch etwas tolles für mich..und wer weiß, vielleicht findet ihr ja eines der von mir gezeigten Produkte auch super und verwendet es gerade!

What’s in my goodie bag + Gewinnspiel

Wie ich euch gestern schon mit einer kurzen Sally Hansen Preview erzählt habe, war ich beim BeautyBloggerCafe in Berlin. Praktisch, wenn man quasi um die Ecke wohnt und nicht extra ewig anreisen muss 🙂 Auf dem von Styleranking organisierten Event waren Aussie, Point Rouge, Coty, Garnier, Manhattan und Sally Hansen vertreten. Und Blogger. Viele, viele Blogger! Ein paar bekannte Gesichter habe ich entdeckt, doch die Mehrheit war mir gänzich unbekannt. So habe ich immer mal wieder auf die Namensschildchen gespäht, ob mir denn der Blog irgendetwas sagt. Tat er oftmals zwar nicht, nett unterhalten hat man sich aber trotzdem 😉

Zu Beginn saß ich etwas irritiert rum, denn es gab keine „offizielle“ Begrüßung etc und die Workshops an den einzelnen Stationen starteten einfach. Zum Glück wurde mir dann von Rene erstmal der Plan gezeigt und schon konnte ich mir aussuchen, an welchem Workshop ich teilnehmen und wann ich lieber die Global Art of Perfumery rundherum angucken will. Genial verpasst habe ich gleich mal das Gewinnspiel von Coty, ich hoffe, ihr habt kein Kreuz gezogen, das wäre nämlich ich gewesen 😉

Bei Aussie konnte man sich die Haare waschen und stylen lassen, was ich nicht getan habe. Denn ich bin doch extra früh aufgestanden, um diesen Schritt zuhause schon zu erledigen. Und zweimal am Tag wollte ich meine Haare dieser Prozedur dann nicht aussetzen. Bei Manhattan nebenan konnte man zusehen, wie die neuen Trendlooks geschminkt wurden, sich selbst schminken lassen und auch die neue Theke bewundern. Da fielen mir einige spannende Produkte ins Auge, die neuen Städtelooks finde ich ganz nett, aber jetzt nicht sonderlich außergewöhnlich. An 1-2 Lipglossen werde ich da aber wohl nicht vorbeigehen können *g* Bei Garnier konnte man seine Haut analysieren lassen. Da dort aber immer eine lange Schlange war, habe ich hierauf verzichtet, mich mit einer der Verantwortlichen aber über ihre neue „Anti Dunkle Flecken“ Produkte unterhalten. Die gibt es von Garnier in den USA schon ewig, dort hat jede Drugstorekette auch ihre günstige eigene Version und wer sich an meine USA Hauls erinnert, der weiß, da habe ich kräftig zugeschlagen. Von der Formulierung nun soll dieses Produkt identisch sein und ich bin sehr gespannt..denn eine meiner Tuben werdet ihr im nächsten Aufgebraucht-Post sehen und die zweite ist auch schon gut leer.

Dann ging es rüber zu Sally Hansen, wo man zunächst einer wahren Nagellackkünstlerin zusehen und sich dann auch von ihr die Hände maniküren lassen durfte. Dafür habe ich brav gewartet und ich sage euch, hammer! Den Look stelle ich die Tage in einem separaten Post vor, da ich einfach nur unsagbar begeistert bin! Spannend war auch, sich währenddessen mit ihr und ihrem Mann (David Fowler) zu unterhalten und Tipps abzustauben, wo man auch in Berlin eine gute Maniküre bekommt. Ich sage euch das ist nämlich alles andere als einfach! Und last but not least konnte man bei Coty einen Duftworkshop besuchen. Ich habe den Namen der leitenden Parfumeurin vergessen, aber sie hat den neuen Duft von Heidi Klum (Blue, der sehr herb, beinahe maskulin riecht, es aber frisch riechen soll) mitkreiert. Der neue Katy Perry Duft wurde präsentiert, aber leider konnte man ihn noch nicht probeschnuppern. Klang nämlich spontan sehr nach meinem Geschmack! Bei Point Rouge, einem riesigen Onlinehändler für all die schönen Dinge im Leben, konnte man sich über Neuheiten informieren, Produkte ausprobieren, die exklusiv bei ihnen erhältlich sind und am Glücksrad sein Glück versuchen. Das war mir heute hold, ich gewann in der höchsten Kategorie und muss sagen, ganz dufte Gewinne!

Wer bis hierher durchgehalten hat, Respekt! Aber es geht noch weiter..mit der Goodie Bag..wer nicht mehr kann, scrollt bis zum letzten Foto, da kommt das kleine Gewinnspiel für euch 😉 Nun aber zur Maxibag, an der ich mich fast totgeschleppt habe..soooviele Sachen! Verrückt! Da werde ich einiges weitergeben, eben auch an euch. Das restliche Behaltene wird dann gut getestet, besonders die Produkte von Aussie will ich ausprobieren, obwohl ich soviel negatives über die Inhaltsstoffe gehört habe.

Goodie Bag

Die Tasche von Aussie ist toll, die macht richtig Lust auf Wasser, Sand und Sonne 🙂

Goodie Bag

Links oben seht ihr die Aussie Produkte, das Shampoo, den Conditioner und die 3 Minute Miracle Kur, welche mich besonders interessiert. Unten links der Helena Rubinstein All Mascaras Augenmakeupentferner und meine Eintrittskarte 😉 Von Garnier gab es neben der erwähnten „Anti Dunkle Flecken“ Nachtcreme noch das Ultra Lift, was auch bei ersten Fältchen gut sein dürfte. Testen wir mal. Genauso wie das Astalift-Produkt, was von Fujifilm herausgebracht wird. Ein ganz verrücktes Produkt, aber dazu beim Posting mehr. Von Guess gab es das neue Parfum Girl, ich bin gespannt, es sieht sehr zuckrig-süß aus..vielleicht ein halbwegs passender Sommerduft 😉 Und nun habe ich auch Tiroler Nussöl, all die Beautyboxen über habe ich es nicht bekommen, nun kann ich auch mal schauen, was es kann. Mein erstes Öl zum Sonnen überhaupt.

Goodie Bag

Links passend ein tolles kleines Notizbuch von Conceptum. Kann man nie genug von haben, finde ich super. Von Sally Hansen die gestern schon vorgestellten Lacke und ein Nagelöl. Duftminiaturen von Marc Jacobs „Daisy“ und Balenciaga „Florabotanica“, die ich beide sehr gerne mag! Und nun haltet euch fest: das M2 Lashes Eyelash Activating Serum! Ich bin ja fast umgefallen, als ich das gesehen habe! Wie lange wollte ich es schon testen und wie sehr tut mir hier de Preis weh! Ich meine, das kostet über 100 Euro und das ist einfach eine Menge Geld. Gerade nutze ich das von Isadora, bin aber nicht sonderlich zufrieden. Somit einfach nur GENIAL! Von Manhattan gab es dann noch zwei Goodiebags mit Nagellack, Kajal, Lidschattenpalette und Lippenstift 🙂

UND NUN ENDLICH ZUM GEWINNSPIEL 🙂

Gewinnspiel

Das Set besteht aus dem Sally Hansen Nagellack 421 „Peach of Cake“, der Manhattan Eyemazing Effect Eyeshadow Palette in „Got the Blues 71W“, dem Manhattan X-Treme Last Eyeliner in 87T (was ein wundervolles türkis-petrol-Gemisch ist) und dem Manhattan X-Treme Last and Shine Lippenstift in 33N, was ein knalliges Orange ist und super zum Sommer passt 🙂


Teilnahmebedingungen:

– Folge mir irgendwie (und verrate mir im Kommentar wo)
– Sei 18 oder habe das Einverständnis deiner Eltern 
– Verrate mir im Kommentar, was dein Sommer „Must Have“ ist!

Das Gewinnspiel ist offen bis zum 23. Juni, also zwei ganze Wochen lang! Viel Spaß! 🙂

BeautyBloggerCafe in Berlin!

Heute hatte ich einen sehr vergnüglichen Samstag mit netten Menschen, die alle beautybegeistert sind und man nicht schief angeguckt wird, wenn man alle OPI-Lacke in Farbreihenfolge herunterbeten kann 😉 Genau, ich habe am BeautyBloggerCafe in Berlin teilgenommen und mich auch noch auf der Global Art of Perfumery herumgetrieben, wo ich viele wahnsinnig spannende, aber doch auch sehr luxuriöse (vierstelliges Festeinkommen, wo bist du *g*) Produkte angeboten werden. Aber hey, dank diverser Pokernächte zucke ich nicht mit der Wimper, wenn mir eine Creme für 150 Euro schmackhaft gemacht wird..ganz im Gegenteil, ich nehme doch gerne eine Probe mit und versuche sie 😉

Sally Hansen Lacke

Unter anderem hatte auch Sally Hansen einen Stand vor Ort und da habe ich es mir nicht nehmen lassen, meine Finger bemalen zu lassen, mit David Fowler und seiner Frau (die mir die Nägel genial lackierte) zu quatschen und gleich noch die neuen Fuzzy Topcoats auszuprobieren. Ich bin wirklich wahnsinnig in meine Nägel verliebt, die nur noch Sommer schreien. An einer kleinen Selbstbedienungstheke konnte man sich auch mit Lacken eindecken und ich habe mich brav im Zaum gehalten und nur zwei mitgenommen..gut, dass dann nochmal zwei andere in der Goodiebag waren..denn ich sage euch, diese Entscheidung war echt keine leichte. Sind nicht einfach alle wahnsinnig schön?

Von links oben im Uhrzeigersinn seht ihr: 520 Shrimply Divine, 510 I Pink I Can, 421 Peach of Cake & 540 Frutti Petutie! Eine kleine, glückliche Farbfamilie, die sich um die Postkarte von Manhattan gruppiert hat 😉

Ich sitze hier gerade echt entscheidungsüberfordert vor der Aufgabe, welcher dieser Lacke nun zuerst auf meine Zehennägel darf..meine Hände (die ich euch morgen zeige) werden nämlich noch einige Tage „fuzzy“ sein..hach, ich liebe diesen Trend jetzt schon!

Neben Sally Hansen war noch Manhattan, Coty, Aussie, Point Rouge und Garnier mit Ständen vertreten und es gab einige sehr interessante Workshops, bei denen nicht nur erklärt, sondern auch immer gleich die Anwendung der Produkte gezeigt wurde. Aber dazu auch morgen mehr…jetzt erhole ich mich erstmal von dem sehr früh startenden Tag und lege die Beine hoch..da es ja Samstagabend ist, werde ich nachher noch weggehen und dafür braucht man doch etwas Power. Und Nagellack auf den Zehen! 🙂

[Mini-Haul] Rituals und Garnier

Heute wieder ein Beitrag zu „Dinge, die man nicht wirklich braucht, aber da gerade so tolle Aktionen sind, man sie doch mitnehmen muss“ 😉 So geschehen zunächst auf dem Real-Parkplatz. Da fand ich nämlich einfach auf dem Boden und weit und breit kein dazugehöriger Mensch 30 Treuepunkte, yay! Das ist die genau die Anzahl an Punkten, damit man sich Prämien (leider IMMER mit Zuzahlung) aussuchen kann und da gerade Rituals-Produkte zur Auswahl standen..nix wie rein in den Real. Drinnen fiel mir dann auch die Garnier-Aktion wieder ein (2 Produkte gratis gegen Portokosten, wenn man den Kassenbon einschickt) und schwupps sah mein Einkauf folgendermassen aus:

Mini-Haul Rituals und Garnier

Bei Garnier entschied ich mich mal für zwei Deos, da ich einfach in Bodylotion versinke (die von Garnier mit Mango kann ich aber wirklich restlos empfehlen, die macht die Haut wirklich genial geschmeidig und davon habe ich auch noch eine Packung zuhause *g*). Einmal in der Sorte Sensitive, einmal in Clean & Sensation..wahrscheinlich geben die sich beide nicht viel, aber mal sehen. Mein Deo-Vorrat ist auf jeden Fall langsam aufgebraucht, da macht sich diese Umsonst-Aktion super 🙂 Preislich lagen die bei Real im Angebot gerade bei ich glaube 1,60 für 150ml..also etwas höherpreisig wie meine normalen Balea-Deos.

Zum Spannenderen, dem Rituals Sakura Geschenkset für Sie! Hier drin sind Duschschaum (wer noch keinen Duschschaum von Rituals hatte, weiss gar nicht, was er da ernsthaft verpasst!), Peeling-Duschcreme und Körpercreme. Als Zusatz gibt es noch ein riesiges Sachet Handpeeling und Handcreme, was ich fast übersehen und weggeworfen hätte *g* Mit den 30 Treuepunkten habe ich hierfür noch 12,99 Euro bezahlt, habe also 13,51 Euro gespart..ja, immer noch einiges an Geld und normalerweise bin ich ja bei Duschgel eher im günstigeren Bereich unterwegs, aber diese Produkte sind es wert. Wer also eh bei Real einkauft, lasst euch die Treuepunkte geben, vielleicht schafft ihr ja 30 Stück bis zum (ich glaube) 31.7. zusammenzukriegen (kann man online aber nachgucken, gibt auch noch andere Sachen von Rituals und auch von Braun) und dann hier die Sachen mal zu testen 🙂

Da ich den Vorsatz hatte, sonst nichts zu kaufen, war das auch schon mein geplanter und genau so realisierter Einkauf (das passiert selten und ich weiss, hätte ich die Deos bei DM gekauft, wäre noch einiges mehr ins Körbchen gekommen *g*).

Habt ihr auch schon bei einer der Aktionen oder vielleicht sogar wie ich in Kombination mitgemacht? Die Treuepunkte dauern normalerweise ja (pro 5 Euro kriegt man nur 1), da hatte ich echt Glück, aber die Garnierprodukte..das kann man ja quasi sofort machen, wenn man denn nöchte 😉